Die Suche ergab 931 Treffer

von Kurt
Donnerstag 18. Januar 2018, 07:15
Forum: Bier abseits der gewohnten Pfade
Thema: Gestbier - Frisch & Altbier
Antworten: 4
Zugriffe: 432

Re: Gestbier - Frisch & Altbier

http://weal-film.de/index.php?option=co ... &Itemid=58

Da sieht man so eine bäuerliche Brauerei.
von Kurt
Sonntag 14. Januar 2018, 21:47
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Haferflocken- endlich mal Klarheit
Antworten: 6
Zugriffe: 724

Re: Haferflocken- endlich mal Klarheit

Grobe Flocken kommen aus dem Ofen in einen Topf und werden mit reichlich Wasser zu einem Haferbrei gekocht der dann mit eingemaischt wird. Vorsicht beim Brei kochen, er brennt leicht an.
von Kurt
Sonntag 14. Januar 2018, 13:23
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Haferflocken- endlich mal Klarheit
Antworten: 6
Zugriffe: 724

Re: Haferflocken- endlich mal Klarheit

Die feinen "blütenzahrten" Flocken kann man gut so mit einmaischen. Anrösten bietet sich dann an, wenn man diesen Keksduft im Bier haben will. Zum Anrösten nehme ich lieber die gröberen Flocken, weil besseres Volumen zu Oberflächenverhältnis. Der Röstvorgang ist damit besser zu kontrollieren. Wenn i...
von Kurt
Donnerstag 11. Januar 2018, 23:29
Forum: Rezepte
Thema: Flanders Red Ale
Antworten: 75
Zugriffe: 3536

Re: Flanders Red Ale

Bei der g/L Angabe kommt es natürlich extrem auf die Holzform an. 10 g Späne verhalten sich sicher anders als ein kugelförmiges Holzstück von 10 g.
von Kurt
Donnerstag 11. Januar 2018, 08:22
Forum: Rezepte
Thema: Flanders Red Ale
Antworten: 75
Zugriffe: 3536

Re: Flanders Red Ale

Klingt gut! Die 1007 ist Ideal für die Vergärung von Sauerbieren. Irgendwo im Netz kursiert ein Test der sagt das sie besonder säuretolerant sei. In Deinem Fall ist das nich so wichtig, wenn man vorher ansäuert allerdings schon. Die Sauerbierexperten raten übrigens von langen Lagerzeiten in Kunststo...
von Kurt
Dienstag 9. Januar 2018, 08:55
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Bier ist gesund
Antworten: 75
Zugriffe: 3646

Re: Bier ist gesund

Naja die Broschüre wirkt etwas eingefärbt... wes Brot ich ess, des Lied ich sing. --> "Production of this booklet was supported by The Brewers of Europe"
von Kurt
Freitag 5. Januar 2018, 18:49
Forum: Maischen / Läutern
Thema: Klare Würze
Antworten: 33
Zugriffe: 1510

Re: Klare Würze

Irish Moss aber nich überdosieren. Ein Teelöffel pro 20L reicht, sonst klumpt die Hefe später. Gelatine ist aber ein mächtiges Werkzeug für klares Bier. Da gibt es gute Anleitungen...ist halt nix für Vegetarier.
von Kurt
Freitag 5. Januar 2018, 16:50
Forum: Maischen / Läutern
Thema: Klare Würze
Antworten: 33
Zugriffe: 1510

Re: Klare Würze

Das Rührwerk läuft hoffentlich nicht beim Läutern oder? Filtern tut nicht die Hexe sondern die Treberschicht. Diese sollte sich nicht zusammenziehen. Daher nicht zu schnell läutern, nicht zu viel Unterdruck und nicht zu fein schroten. 1L pro minute ist ein guter Richtwert. Die Nachgüsse vorsichtig a...
von Kurt
Freitag 5. Januar 2018, 08:52
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Wasserwerte in Ordnung?
Antworten: 13
Zugriffe: 672

Re: Wasserwerte in Ordnung?

Schmeiß einen Wasserrechner an und berechne die benötigte Milchsäuremenge für RA 0...2 und fertig.
von Kurt
Montag 1. Januar 2018, 14:10
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Wasseraufbereitung - IPA im Burton-upon-Trent-Stil mit bayerischem Wasser?
Antworten: 7
Zugriffe: 449

Re: Wasseraufbereitung - IPA im Burton-upon-Trent-Stil mit bayerischem Wasser?

CaCl2 und CaSO4 bis 100 ppm Ca und gleich viel Sulfat und Chlorid im Wasser sind. Milchsäure falls notwendig auf RA 0.
von Kurt
Sonntag 31. Dezember 2017, 01:36
Forum: Hopfenkochen / Seihen
Thema: Grauer Belag beim Aufheizen zum Hopfenkochen - Bier verdorben??
Antworten: 21
Zugriffe: 1494

Re: Grauer Belag beim Aufheizen zum Hopfenkochen - Bier verdorben??

Am besten kein Schaltnetzteil verwenden. Ich schwöre auf ein galvanisch getrenntes Netzteil wie einen oldshool Halogentrafo mit Gleicjrichter.
von Kurt
Samstag 30. Dezember 2017, 19:53
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Milchsäurebakterien für Gose züchten (ein Experiment)
Antworten: 6
Zugriffe: 500

Re: Milchsäurebakterien für Gose züchten (ein Experiment)

Naja die Molke ist wärmebehandelt - sprich pasteurisiert. Da sollte nicht mehr so viel leben. Die Milchsäurebakterien vom Malz werden über die Substrattemperatur und den Sauerstoffabschluss selektiert. Ich habe damit schon viele milchsaure Biere vergoren. Die historischen Biere haben ihre Bakterien ...
von Kurt
Samstag 30. Dezember 2017, 18:16
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Milchsäurebakterien für Gose züchten (ein Experiment)
Antworten: 6
Zugriffe: 500

Re: Milchsäurebakterien für Gose züchten (ein Experiment)

Hm du hast durch unsteriles Arbeiten aber sehr wahrscheinlich eher eine Hefe angefüttert. Eine gute Quelle für Milchsäurebakterien ist Malz. Wie man damit einen Milchsäurestarter macht findet man per google.
Ich habe bei MMuM ein Berliner Weisse Rezept hochgeladen, da beachreibe ich das Prozedere.
von Kurt
Mittwoch 27. Dezember 2017, 09:22
Forum: Hopfenkochen / Seihen
Thema: Grauer Belag beim Aufheizen zum Hopfenkochen - Bier verdorben??
Antworten: 21
Zugriffe: 1494

Re: Grauer Belag beim Aufheizen zum Hopfenkochen - Bier verdorben??

Wenn sich die Vermutungen bestätigen würde ich das Bier unbedingt entsorgen!
von Kurt
Dienstag 26. Dezember 2017, 16:29
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Wasserwerte in Ordnung?
Antworten: 13
Zugriffe: 672

Re: Wasserwerte in Ordnung?

Ja

Edit: Das Ja bezog sich auf die Größenordnung der Milchsäuregabe. Das weiteres Hydrogencarbonat am Magnesium gebunden ist macht Sinn. Das sollte dann natürlich auch neutralisiert werden.
von Kurt
Dienstag 26. Dezember 2017, 14:58
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Wasserwerte in Ordnung?
Antworten: 13
Zugriffe: 672

Re: Wasserwerte in Ordnung?

Gute Basis, aber man muss was machen. Die Restalkalität mit Milchsäure senken sollte schon viel bringen!
von Kurt
Dienstag 26. Dezember 2017, 14:54
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Zugabe von Calciumsulfat
Antworten: 29
Zugriffe: 1296

Re: Zugabe von Calciumsulfat

Mir schmecken die Biere dann zu mineralisch-kreidig. Bei Russian River und The Alchemist sieht man es wohl auch so. Das ist aber natürlich Geschmackssache!
von Kurt
Dienstag 26. Dezember 2017, 09:05
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Zugabe von Calciumsulfat
Antworten: 29
Zugriffe: 1296

Re: Zugabe von Calciumsulfat

Diese absurd hohen Sulfatwerte a la Burton sind vielleicht historisch korrekt aber geschmacklich eher fragwürdig. Ich würde auf maximal 150 mg Sulat gehen und lieber noch den Chloridwert erhöhen.
von Kurt
Samstag 23. Dezember 2017, 09:11
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Hobbybraurezpt Übertragbarkeit Brauerei
Antworten: 13
Zugriffe: 1086

Re: Hobbybraurezpt Übertragbarkeit Brauerei

Bei Camba wurde die Schüttung meines Gewinnersudes prozentual hochgerechnet und die Anlage hat einfach das Programm für deren Brown Ale durchgezogen. Am Ende was die Ausbeute deutlich besser und die Stammwürze 1-2 Plato zu hoch. Egal. Bei der Hopfengabe wurde es noch schwieriger weil eine echte Whir...
von Kurt
Montag 18. Dezember 2017, 11:57
Forum: Braugerätschaften
Thema: Eigenbau Magnetrührer unter 30 EUR
Antworten: 43
Zugriffe: 4612

Re: Eigenbau Magnetrührer unter 30 EUR

Hm ich glaube das ist doof weil: 3-polig: Geschwindigkeitsregelung über Lüfterspannung (Gehäuselüfter) 4-polig: Geschwindigkeitsregelung über PWM-Signal (CPU-Lüfter) Das heißt das dein Lüfter prinzipiell nicht für eine Geschwindigkeitsregleung über Spannung gemacht wurde. Ich weiß nicht wie der Lüft...
von Kurt
Freitag 15. Dezember 2017, 16:01
Forum: Rezepte
Thema: Flanders Red Ale
Antworten: 75
Zugriffe: 3536

Re: Flanders Red Ale

Kettle Sour nur mit CO2 über dem Bier - sonst wird das halt nix.
von Kurt
Freitag 15. Dezember 2017, 14:33
Forum: Rezepte
Thema: Flanders Red Ale
Antworten: 75
Zugriffe: 3536

Re: Flanders Red Ale

Bei mir gärt aktuell mein 2. Flanders Red Ale. Die Schüttung sieht sehr gut aus. 15 IBU sind eher viel für die Bakterien. Da würde ich auf maximal 10 IBU heruntergehen. Ich habe bisher immer etwas geschummelt und meine Würze kurz biologisch angesäuert (Malzstarter), Hopfengekocht und dann mit einer ...
von Kurt
Samstag 9. Dezember 2017, 12:41
Forum: Bebilderte Braudokumentationen
Thema: Sud#15 im Weck gebraut... erhalte gerne Feedback
Antworten: 17
Zugriffe: 1691

Re: Sud#15 im Weck gebraut... erhalte gerne Feedback

Die Jodprobe habe ich in meinem Brauerleben vielleicht 5-10 mal gemacht - meistens zur Anschauung für Gäste. Bei den heutigen Malzen ist die meiner Meinung nach obsolet. Einzige Ausnahme sind evtl. Biere mit mehr als 20% Rohfrucht, die kein Lambic werden sollen ;)
von Kurt
Freitag 8. Dezember 2017, 14:27
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Troubleshooting für unterirdisch schlechten EVG
Antworten: 19
Zugriffe: 1080

Re: Troubleshooting für unterirdisch schlechten EVG

@ Doemensianer: Guck halt mal über den Tellerrand von RHG-Hausen - in Großbritannien ist eine einstufige Rast bei 66-68°C Gang und Gäbe. Ich habe ebenfalls schon oft in >70°C warmes Wasser eingemaischt. Nach dem Einmaischen passt die Temperatur dann genau. 90 Minuten halten und fertig. Mit dafür ang...
von Kurt
Freitag 8. Dezember 2017, 13:44
Forum: Kaufbierverkostungen
Thema: Pliny the Elder
Antworten: 48
Zugriffe: 5156

Re: Pliny the Elder

Das kann gut sein. Ich habe am Dienstag abgefüllt und das Jungbier mal probiert. Es war nicht extrem herb...mein Gaumen ist aber auch einiges gewöhnt ;)
von Kurt
Dienstag 5. Dezember 2017, 14:35
Forum: Maischen / Läutern
Thema: Und ich dachte Bier wäre immer vegetarisch...
Antworten: 11
Zugriffe: 1393

Re: Und ich dachte Bier wäre immer vegetarisch...

https://www.abendblatt.de/vermischtes/a ... braut.html

War Guinness 258 Jahre auch Hobbybrauer mässig? Klar ist Fisch nicht Fleisch aber tierisches Kollagen ist beides!
von Kurt
Montag 4. Dezember 2017, 22:03
Forum: Maischen / Läutern
Thema: Kann ich mit diesem Wasser brauen?
Antworten: 139
Zugriffe: 6119

Re: Kann ich mit diesem Wasser brauen?

Ich kann eine Osmoseanlage sehr empfehlen. Ich habe eine aus dem Aquarienbereich und die langt locker. Die offiziellen 140L/Tag sind in der Praxis eher 70-100 L/Tag bei ca. 4 mal so viel Abwasser. Mit dem Osmosewasser kann man dann jedes Wasser "bauen". Zusätzlich filtert der Aktivkohlefilter eventu...
von Kurt
Sonntag 3. Dezember 2017, 11:04
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Was braut Ihr am WE?
Antworten: 1496
Zugriffe: 132547

Re: Was braut Ihr am WE?

Ich maische gerade einen Rochefort 8 Clone ein - mit Cassonade Bruin, Koriander und Co. :)
von Kurt
Freitag 1. Dezember 2017, 09:11
Forum: Kaufbierverkostungen
Thema: Pliny the Elder
Antworten: 48
Zugriffe: 5156

Re: Pliny the Elder

Auf Homebrewtalk schreibt jemand das für ihn optimale Wasser sei Osmosewasser mit 0,2g/L Gips, 0,2g/L CaCl2 und 0,1ml/L Milchsäure 80%. Die Salzmenge passt recht passabel zum Rezept von "Firestone-Pliny" (0,27g/L), bei der Säure ist ein Faktor 2 bei der Menge erkennbar, allerdings ist unklar welche ...
von Kurt
Donnerstag 30. November 2017, 10:57
Forum: Kaufbierverkostungen
Thema: Pliny the Elder
Antworten: 48
Zugriffe: 5156

Re: Pliny the Elder

In dem Rezept wird Osmosewasser verwendet. Die Zugabe der Salze und Säure ist ja dokumentiert.
von Kurt
Donnerstag 30. November 2017, 08:28
Forum: Kaufbierverkostungen
Thema: Pliny the Elder
Antworten: 48
Zugriffe: 5156

Re: Pliny the Elder

;)
von Kurt
Mittwoch 29. November 2017, 12:39
Forum: Kaufbierverkostungen
Thema: Pliny the Elder
Antworten: 48
Zugriffe: 5156

Re: Pliny the Elder

Die 1056 passt sicher gut. Achte auf jeden Fall auf einen ordentlichen Starter (1L ist fast zu wenig bei 21L Double IPA) und Hefenahrung. Ich hatte beim ersten Versuch eine schwefelnde Gärung. Die 1056 sedimentiert nicht so gut und ist am Ende recht langsam. Das führt bei solchen Bieren gerne zu Übe...
von Kurt
Mittwoch 29. November 2017, 11:16
Forum: Kaufbierverkostungen
Thema: Pliny the Elder
Antworten: 48
Zugriffe: 5156

Re: Pliny the Elder

pliny.PNG AA heißt Alphasäure. Die Menge muss man sich also umrechnen je nachdem ob man mit Hopfen oder Extrakt arbeitet. Bei der Bittergabe ist es wahrscheinlich ziemlich egal ob es Warrior Extrakt oder ein anderer ist. Amarillo-Extrakt ist wohl schwer aufzutreiben, daher habe ich Amarillo-Pellets...
von Kurt
Dienstag 28. November 2017, 21:52
Forum: Kaufbierverkostungen
Thema: Pliny the Elder
Antworten: 48
Zugriffe: 5156

Re: Pliny the Elder

Witzig, ich habe das Bier vor 8 Tagen gebraut. Dieses mal mit Hopfenextrakt. Die Mengen habe ich aus dem original Brauprotokoll skaliert mit Anpassung der Sudhausausbeute. Das MMuM Rezept ist das Ergebnis dieser Umrechnung aber ohne Extrakt. Weder 70 noch 90 IBU sind warscheinlich die Wahrheit. Im R...
von Kurt
Montag 27. November 2017, 19:52
Forum: Brauanlagen-Selbstbau
Thema: Überschwingen bei Glycerin Beistell Kessel, Edelstahl Fango, und ähnlichen
Antworten: 10
Zugriffe: 972

Re: Überschwingen bei Glycerin Beistell Kessel, Edelstahl Fango, und ähnlichen

Du beschreibst eine modellbasierte Regelung. Genau die würde helfen. Die Energiebilanz ist leicht aufzustellen, einzig der Regler muss halt "schlau" sein.
von Kurt
Montag 27. November 2017, 09:19
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Bierklärungsexperiment
Antworten: 79
Zugriffe: 5544

Re: Bierklärungsexperiment

Wie wurde die Gelatine eigentlich angewendet? In maximal 65°C heißem Wasser aufgelöst und dann dem Bier zudosiert? Gelatine ist nämlich recht temperaturempfindlich. Ich habe kein Problem mit Klärungshilfen (empfinde ich eher als pragmatisch) und gute Erfahrungen mit Gelatine gemacht. An Irish Moss h...
von Kurt
Samstag 25. November 2017, 15:49
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Hefestarter
Antworten: 16
Zugriffe: 1055

Re: Hefestarter

Ich zitiere mal Ulrich: "Wenn der Syrup nicht genügend Einfachzucker (Glucose) hat, besteht die Möglichkeit, dass die Hefe nicht genügend Energie gewinnen kann, um die Invertase zu produzieren. (die ja die Saccharose in Glucose und Fructose aufspalten soll) Also, wenn Du Pech hast musst Du n bissel ...
von Kurt
Samstag 25. November 2017, 12:33
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Hefestarter
Antworten: 16
Zugriffe: 1055

Re: Hefestarter

Ulrich hat doch geschrieben das die Hefe Angärzucke benötigt. Davon scheinen im beschriebenen Malzextrakt zu wenig vorhanden zu sein. Ich mache auch immer 20% Dextrose in meine Starter und eine Spur Nährsalz. Interessant zu dem Thema: http://braukaiser.com/blog/blog/2013/07/07/yeast-growth-on-malt-a...
von Kurt
Samstag 25. November 2017, 12:25
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Flüsssighefe nicht gekühlt gelagert --> Problem?
Antworten: 22
Zugriffe: 967

Re: Flüsssighefe nicht gekühlt gelagert --> Problem?

Die Hefe kann man sicher noch verwenden. Mach aber auf JEDEN FALL einen Starter.
von Kurt
Freitag 24. November 2017, 06:58
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Bierflaschen mit Ozon desinfizieren
Antworten: 24
Zugriffe: 1552

Re: Bierflaschen mit Ozon desinfizieren

Ich braue seit 14 Jahren und habe alles mögliche mit meinen Flaschen angestellt. Gebacken in diverse Desinfektionsmittel getaucht etc. Angekommen bin ich bei der Spülmaschine! Vorher sollten die Siebe fettfrei sein. Dann einen Kaffeelöffel Oxi in das Fach und die Flaschen bei 70 Grad spülen. Das rei...
von Kurt
Dienstag 21. November 2017, 15:31
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Wegschütten oder Abfüllen?
Antworten: 20
Zugriffe: 1617

Re: Wegschütten oder Abfüllen?

Wieder ein schönes Beispiel das Sauerstoff über dem Jungbier Mist ist. Lieber eine Woche länger gären lassen und den Deckel dafür auf dem Eimer lassen!
von Kurt
Mittwoch 15. November 2017, 15:33
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Was braut Ihr am WE?
Antworten: 1496
Zugriffe: 132547

Re: Was braut Ihr am WE?

Ich mache voraussichtlich am Sonntag das zweite mal den Pliny the Elder Clone. Diesmal mit dem aktualisierten Rezept direkt aus der Brauerei. Ich freu mich schon sehr auf den Brautag!
von Kurt
Sonntag 12. November 2017, 13:54
Forum: Brauanlagen-Selbstbau
Thema: Rührwerk welcher Poti?
Antworten: 11
Zugriffe: 923

Re: Rührwerk welcher Poti?

Ich bin ebenfalls skeptisch ob der Motor genügend Drehmoment liefert.
von Kurt
Samstag 11. November 2017, 15:15
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Kaufbierempfehlungen gesucht: Laktos, Pediococcen und Brett. Varietäten kennenlernen
Antworten: 5
Zugriffe: 396

Re: Kaufbierempfehlungen gesucht: Laktos, Pediococcen und Brett. Varietäten kennenlernen

Das hängt auch ein wenig von der Lagertemperatur ab aber in einigen Monaten tut sich da schon was.
von Kurt
Samstag 11. November 2017, 14:42
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Kaufbierempfehlungen gesucht: Laktos, Pediococcen und Brett. Varietäten kennenlernen
Antworten: 5
Zugriffe: 396

Re: Kaufbierempfehlungen gesucht: Laktos, Pediococcen und Brett. Varietäten kennenlernen

Orval ändert sich extrem mit der Zeit. Frisch ist der Brettcharakter fast nicht zu schmecken, später dann umso mehr.
von Kurt
Samstag 11. November 2017, 10:55
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Was trinkt ihr gerade?
Antworten: 3223
Zugriffe: 272558

Re: Was trinkt ihr gerade?

IMG-20171110-WA0004.jpeg
Extrem herb und "dank". Simcoe und Columbus kommen deutlich zum Vorschein genau wie Steinfrucht von der Hefe. Gefühlt 80+ IBU und trocken ohne Restsüße. Schöne nussige Getreidigkeit. Gutes Bier!
von Kurt
Dienstag 7. November 2017, 14:13
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: WLP002 English Ale Yeast
Antworten: 9
Zugriffe: 938

Re: WLP002 English Ale Yeast

Die Hinweise zu der Hefe sind alle korrekt: Unglaubliche Sedimentation, scheinbar(!) frühes Gärende, Diacetyl. Mir war die Hefe zu zickig und ich bin auf die WYeast 1318 London Ale III umgestiegen. Ich liebe diesen Stamm!
von Kurt
Sonntag 5. November 2017, 20:05
Forum: Bebilderte Braudokumentationen
Thema: 1.500 Liter Needlejuice Fichten Pale Ale
Antworten: 45
Zugriffe: 4289

Re: 1.500 Liter Needlejuice Fichten Pale Ale

Ich konnte das Bier bei Camba ebenfalls verkosten und der Sieg war hochverdient! Idee und Umsetzung sind beneidenswert gut gelungen - Respekt!
von Kurt
Freitag 3. November 2017, 19:46
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Eimergröße für 25 kg Malz
Antworten: 25
Zugriffe: 1968

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

Ich benutze blaue 60L Tonnen mit Spannring. Die gibt es online für wenig Geld und 25 kg Malz nehmen die spielend auf.
von Kurt
Mittwoch 1. November 2017, 09:42
Forum: Bierreisen
Thema: Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!
Antworten: 16
Zugriffe: 1395

Re: Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

Bei Stone kann man an Sonn- und Feiertagen sehr gut frühstücken. Die ansonsten recht hohen Essenspreise sind dann voll im Rahmen. Die Location ist auf jeden Fall sehenswert und lohnt die Anreise. Das Muted Horn ist von außen unscheinbar aber innen gemütlich und die Bierauswahl und die Leute sind unb...