Kirscharoma im Stout

Antworten
Jeff
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 70
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 22:08

Kirscharoma im Stout

#1

Beitrag von Jeff » Donnerstag 17. August 2017, 10:03

Hallo zusammen,

ich habe vor ein paar Wochen ein Stout (sollte zumindest eines sein, meiner Ansicht nach schmeckte es nicht wie eins) aus einer Gasthausbrauerei probiert. Was mir dabei auffiel, war ein deutliches "Bonbonkirscharoma" im Abgang. Es war nicht das Aroma von frischen Kirschen, sondern dieses sehr prägnante, manche würden sagen "künstliche", Kirscharoma wie man es von Süßigkeiten mit zugesetzten Aromen kennt. Das Bier wurde nach Reinheitsgebot gebraut, es wurde also sicher kein Aroma zugesetzt. Ich fand das sehr interessant und durchaus lecker, daher meine Frage, ob jemand eine Idee hat, wie dieses Aroma ina Bier kommt.

Gruß

Jeff :Drink
Das Schlimmste ist, wenn das Bier alle ist!

Benutzeravatar
flying
Moderator
Moderator
Beiträge: 11782
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Kirscharoma im Stout

#2

Beitrag von flying » Donnerstag 17. August 2017, 10:09

Ist Benzaldehyd. Eigentlich ein Braufehler. Sehr warm vergären und ordentlich im Heißbereich oxidieren sollte klappen..?
Brasserie de la sécheresse montagne

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Jeff
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 70
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 22:08

Re: Kirscharoma im Stout

#3

Beitrag von Jeff » Montag 21. August 2017, 20:46

flying hat geschrieben:
Donnerstag 17. August 2017, 10:09
Ist Benzaldehyd. Eigentlich ein Braufehler. Sehr warm vergären und ordentlich im Heißbereich oxidieren sollte klappen..?
Denke auch, dass das ein Braufehler ist, beabsichtigt auf keinen Fall, aber was für den Einen ein Fehler ist, macht der Nächste vielleicht mit Absicht, denn für sich alleine gesehen, war diese Kirschnote schon lecker. Wäre interessant, wie man das unter kontrollierten Bedingungen hinbekommt, da bei einer Oxidation ja auch noch andere Sachen passieren, die sich auf das Bier negativ auswirken.
Das Schlimmste ist, wenn das Bier alle ist!

tbln
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 144
Registriert: Dienstag 20. Oktober 2015, 13:28

Re: Kirscharoma im Stout

#4

Beitrag von tbln » Dienstag 22. August 2017, 09:37

Hab neulich eine ältere Folge Chop & Brew mit dem Thema Belgian Dark Strong Ale gesehen. Genutze Hefe war WYeast 3822 (von Van Honsebrouck aus Ingelmunster, Belgien?). Berichtet wurden leichte Säure und Kirscharoma. Wäre vielleicht ne Idee für eine Art belgisches Stout.

Jeff
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 70
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 22:08

Re: Kirscharoma im Stout

#5

Beitrag von Jeff » Mittwoch 23. August 2017, 11:16

Danke, werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen!
Das Schlimmste ist, wenn das Bier alle ist!

Antworten