Hefe bei Coopers und bei Brewferm

Antworten
mavro
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 16:17
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Hefe bei Coopers und bei Brewferm

#1

Beitrag von mavro » Mittwoch 16. März 2016, 16:29

Hallo zusammen,

vielleicht kann mir einer helfen.

Ich habe mein erstes Bierkit (Mountons Export Stout) gebraut, es verlief alles gut und es schmeckt auch ganz gut. Dabei habe ich die Standardhefe benutzt.

Ich würde gerne mal eines von Brewferm und danach eines von Coopers versuchen.

Jetzt lese ich im Forum immer wieder, man soll lieber gleich eine "richtige" Hefe kaufen, anstelle der mitgelieferten Hefe-Päckchen.

Frage: Kommt bei Brewferm- oder bei Coopers-Kits wirklich nichts gutes raus mit der mitgelieferten Hefe?

Danke für Eure Rückmeldung!
Viele Grüße, Andreas

Benutzeravatar
cyme
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2392
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 12:16

Re: Hefe bei Coopers und bei Brewferm

#2

Beitrag von cyme » Mittwoch 16. März 2016, 16:51

Das Problem ist eher die Hefemenge. Bei den Kits die ich bisher hatte, waren gerade mal 7g Hefe dabei. Für einen 20l-Sud wird in der Regel von 11g Trockenhefe für obergäriges als angemessene Menge empfohlen.

mavro
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 16:17
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Hefe bei Coopers und bei Brewferm

#3

Beitrag von mavro » Mittwoch 16. März 2016, 17:13

OK, dann bestelle ich mal das hier
http://www.braupartner.de/shop/Comfort- ... (29_kg-Set)-obergaerig_2530.phtml
und wenn 11g dabei sind, versuche ich es einfach

und bei dem hier:
http://www.hbs24.de/contents/de/p5843_B ... hbs24.html
würden ja eh 7 gr reichen
Viele Grüße, Andreas

Antworten