Würze mit Eis kühlen

Würze mit Eis kühlen

Post Nr.:#1  Beitragvon cosmophobia » Donnerstag 4. Dezember 2014, 13:26

Hallo,

von manch einem habe ich ja schon gelesen, dass die Würze mit Eis gekühlt wird und über überlege dieses Verfahren zu übernehmen, um die letzten paar Grad bis zur Anstelltemperatur schnell zu überwinden.
Da ich immer ein wenig HG braue würde ich das Verdünnungswasser einfach einfrieren und in der Würze schmelzen lassen.

Gibt es zu dem Thema ein Mischkreuz oder Online (von mir aus auch Excel usw.) -Rechner, der mir sagt, wie viel Eis ich ca. brauche?
cosmophobia
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 1086
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 11:25
Wohnort: Weinheim

Re: Würze mit Eis kühlen

Post Nr.:#2  Beitragvon hutschpferd » Donnerstag 4. Dezember 2014, 13:46

cosmophobia hat geschrieben:Da ich immer ein wenig HG braue würde ich das Verdünnungswasser einfach einfrieren und in der Würze schmelzen lassen.

Hä?
Da du immer Hauptgärung braust, Hauptguss braust?!
Gibt es zu dem Thema ein Mischkreuz oder Online (von mir aus auch Excel usw.) -Rechner, der mir sagt, wie viel Eis ich ca. brauche?

1kg Eis=1kg Wasser=~1l Wasser

Hau einfach rein, ich hab das früher gemacht als ich noch keinen Kühler hatte.
Klappte wunderbar.
Benutzeravatar
hutschpferd
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 2135
Registriert: Freitag 8. November 2013, 09:11
Wohnort: Wien

Re: Würze mit Eis kühlen

Post Nr.:#3  Beitragvon hiasl » Donnerstag 4. Dezember 2014, 13:50

Sag mal an, welche Mengen Würze, welche Verdünnung und welche Temperaturdifferenz so anliegen. Dann kann ich dir das mal ausrechnen.
Mehr vom Bier wissen, heißt: Mehr vom Bier haben!
---
Eigene Homepage
BIER-BRAU-PROjekt der Uni Erlangen
Benutzeravatar
hiasl
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 1003
Registriert: Samstag 9. Juni 2007, 12:03
Wohnort: Kulmbach

Re: Würze mit Eis kühlen

Post Nr.:#4  Beitragvon tauroplu » Donnerstag 4. Dezember 2014, 13:50

Er hat sich halt verschrieben, ist doch klar, was er meinte, nicht HG sonder UG...
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag
Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 12907
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten

Re: Würze mit Eis kühlen

Post Nr.:#5  Beitragvon Boludo » Donnerstag 4. Dezember 2014, 13:56

Blöd ist halt, dass Du die Würze damit verdünnst. Und das Eis sollte auch halbwegs hygienisch hergestellt worden sein.
Man kann auch Plastikflaschen mit Wasser einfrieren und diese dann reinwerfen.
Oder halt die klassischen Kühlakkus.

Stefan
Benutzeravatar
Boludo
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 14596
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 21:55

Re: Würze mit Eis kühlen

Post Nr.:#6  Beitragvon Alt-Phex » Donnerstag 4. Dezember 2014, 13:59

Mit HG ist wohl eher High Gravity gemeint
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"
Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5013
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 02:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Würze mit Eis kühlen

Post Nr.:#7  Beitragvon tauroplu » Donnerstag 4. Dezember 2014, 14:04

Jo, hast Recht... :redhead
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag
Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 12907
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten

Re: Würze mit Eis kühlen

Post Nr.:#8  Beitragvon Bierjunge » Donnerstag 4. Dezember 2014, 14:35

hutschpferd hat geschrieben:
cosmophobia hat geschrieben:Gibt es zu dem Thema ein Mischkreuz oder Online (von mir aus auch Excel usw.) -Rechner, der mir sagt, wie viel Eis ich ca. brauche?

1kg Eis=1kg Wasser=~1l Wasser

Ich glaube fast, so schlau wäre cosmophobia auch selber gewesen...

Ich bin mir aber fast sicher, er hätte viel lieber wisser wollen, dass zum Schmelzen vonb 1 kg Eis 334 kJ Wärme benötigt werden, während zur Temperaturerhöhung von 1 l Wasser um 1 Grad nur 4,182 kJ Wärme nötig sind.

Das heißt per Dreisatz, dass Du durch das Schmelzen von 1 kg Eis z.B. 10 l Wasser um 8 Grad abkühlen kannst.

Moritz
Benutzeravatar
Bierjunge
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 2351
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 16:54

Re: Würze mit Eis kühlen

Post Nr.:#9  Beitragvon Neubierig » Donnerstag 4. Dezember 2014, 15:08

Wird es so berechnet? Ich hätte gedacht, die Temperatur des Eis eine Rolle spielt, und dass man es einfach als "kaltes Wasser" betrachten könnte. Ebenso spielt die Temperatur der Würze eine Rolle:

10 l Würze @ 100°C plus 1kg Eis @ -32°C ergibt 11l Würze @ 88°C => delta -12°C

aber:

10 l Würze @ 20°C plus 1kg Eis @ -32°C ergibt 11l Würze @ 15°C => delta -5°C


Und dein Eis könnte natürlich eine andere Temperatur haben ...
Beer - the only reason I get up in the afternoon
Benutzeravatar
Neubierig
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 1347
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 20:28

Re: Würze mit Eis kühlen

Post Nr.:#10  Beitragvon cosmophobia » Donnerstag 4. Dezember 2014, 15:17

Erstmal sorry für die Verwirrung. Natürlich meite ich High Gravity, ich dachte, das ist aus dem Kontext eindeutig genug.

Also es ist ja anscheinend so, dass sowohl der Temperaturunterschied, als auch die Tatsache, dass das Eis erst schmelzen muss einfließen müssen.
Wenn es keinen fertigen Rechner geben sollte, hat vielleicht jemand ne Formel, wo man nur die Variablen einsetzen muss?
cosmophobia
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 1086
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 11:25
Wohnort: Weinheim

Re: Würze mit Eis kühlen

Post Nr.:#11  Beitragvon Bierwisch » Donnerstag 4. Dezember 2014, 15:34

Neubierig hat geschrieben:... dass man es einfach als "kaltes Wasser" betrachten könnte. ...


Nein, Eis ist physikalisch kein kaltes Wasser, da es sich beim Schmelzen um eine Phasenübergang handelt und dafür extra Energie benötigt wird
Der klügere kippt nach!
Benutzeravatar
Bierwisch
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 2606
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 18:02
Wohnort: Thüringen

Re: Würze mit Eis kühlen

Post Nr.:#12  Beitragvon cosmophobia » Donnerstag 4. Dezember 2014, 15:38

Wäre es ausreichend, wenn ich einfach die Temperatur berechne, wie wenn ich Wasser mische und dann noch die von Bierjunge genannten 8°C pro 1 kg Eis & 10 l Wasser abziehe?
cosmophobia
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 1086
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 11:25
Wohnort: Weinheim

Re: Würze mit Eis kühlen

Post Nr.:#13  Beitragvon Neubierig » Donnerstag 4. Dezember 2014, 15:51

Bierwisch hat geschrieben:
Neubierig hat geschrieben:... dass man es einfach als "kaltes Wasser" betrachten könnte. ...


Nein, Eis ist physikalisch kein kaltes Wasser, da es sich beim Schmelzen um eine Phasenübergang handelt und dafür extra Energie benötigt wird


Hast Du natürlich Recht - Dampf bei 100°C hat mehr Energie als Wasser bei 100°C, das gleiche gilt natürlich für Wasser / Eis
Beer - the only reason I get up in the afternoon
Benutzeravatar
Neubierig
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 1347
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 20:28

Re: Würze mit Eis kühlen

Post Nr.:#14  Beitragvon fg100 » Donnerstag 4. Dezember 2014, 18:27

mit 333 kJ/kg Schmelzwärme
ca. 2,060 kJ/(Kg*K) spez. Wärmekapazität von Eis
und ca. 4,190 kJ/(Kg*K) spez. Wärmekapazität von Wasser

Daraus errechnet man sich, dass 1kg Eis aus der Gefriertruhe (bei -18°C) in etwa 10l Wasser(Würze) um 8,8°C senken. Bei 20l eben nur um 4,4°C.

Oder zum Berechnen: Formel: ohne Einheiten. Würze und Eismenge in kg einsetzen. Temperatur in °C

Eismenge = (Würzemenge * 4,19 * gewünschte Temperaturdifferenz) / (333 + 2,06 * Eistemperatur)

Hoffe ich mabe mich so mal beim Umstellen der Formeln im Kopf nicht vertan.
fg100
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 1084
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: Würze mit Eis kühlen

Post Nr.:#15  Beitragvon cosmophobia » Dienstag 3. Januar 2017, 12:21

Ums mir zu merken und falls es wer gebrauchen kann: https://jsfiddle.net/7h79xz13/1/
cosmophobia
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 1086
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 11:25
Wohnort: Weinheim

Re: Würze mit Eis kühlen

Post Nr.:#16  Beitragvon §11 » Dienstag 3. Januar 2017, 16:40

Aber wie beim Dampf müsste man doch auch beides einfließen lassen.

Erst kühlt das Eis als Festkörper das Wasser bis es 0 Grad erreicht hat, dann entzieht es der Würze die Energie für den Phasenübergang und dann hat man eben die Menge an Wasser mit 0 Grad, die die Mischung ebenfalls kühlen. Oder?

Jan
Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2220
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 09:24

Re: Würze mit Eis kühlen

Post Nr.:#17  Beitragvon bierfaristo » Dienstag 3. Januar 2017, 17:17

Genau so ist es. Wobei zu beachten ist, dass die spez. Wärmekapazität zum einen von der Temperatur abhängt (für diesen Fall vermutlich vernachlässigbar), zum anderen Eis etwa nur die halbe spez. Wärmekapazität aufweist.
Fühle mich oft unverstanden, bin vermutlich ein Genie.
bierfaristo
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 4. November 2016, 20:44
Wohnort: Rheinhessen

Re: Würze mit Eis kühlen

Post Nr.:#18  Beitragvon Pepsin » Dienstag 3. Januar 2017, 18:18

Hier mein Link für die Berechnung. Zwar auf Englisch, aber relativ einfach zu verstehen denke ich.

Grüße,
Stefan
Pepsin
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 97
Registriert: Sonntag 21. Oktober 2012, 18:12


Zurück zu Hopfenkochen / Seihen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste