Welche preiswerten Utensilien für Nachguß zum Speidel BM 20?

Welche preiswerten Utensilien für Nachguß zum Speidel BM 20?

Post Nr.:#1  Beitragvon crazysonic » Sonntag 4. Dezember 2016, 22:39

Hallo zusammen,
welche preiswerte Empfehlung könnt ihr für den Nachguß des Speidel BM 20 (ca. 7l Nachguß) empfehlen bzw. was nehmt ihr dafür? (Einkocher, Kochplatte+Topf). So wie ich gelesen habe muss der Nachguß ja bei exakt 78 °C liegen. Wo kann man diese Temperatur auch am besten einstellen?
Vielen Dank,
Sven
crazysonic
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 23. September 2016, 14:07

Re: Welche preiswerten Utensilien für Nachguß zum Speidel BM

Post Nr.:#2  Beitragvon §11 » Sonntag 4. Dezember 2016, 22:47

crazysonic hat geschrieben:Hallo zusammen,
welche preiswerte Empfehlung könnt ihr für den Nachguß des Speidel BM 20 (ca. 7l Nachguß) empfehlen bzw. was nehmt ihr dafür? (Einkocher, Kochplatte+Topf). So wie ich gelesen habe muss der Nachguß ja bei exakt 78 °C liegen. Wo kann man diese Temperatur auch am besten einstellen?
Vielen Dank,
Sven


78C sind ideal. Es gehen aber auch andere Temperaturen, gerade beim Speidel. Die 78C sind deshalb ideal weil die Viskositaet mit zunehmender Temperatur sinkt aber bei 78C noch Enzyme aktiv sind falls noch Staerke geloest wird. Ausserdem warden keine Spelzenpolyphenol und Lipidoide aus den Spelzen geloest. Aber beim Speidel ist das Laeutern ja eh ueberhaupt kein Problem. Also koennte man durchaus auch kaelter anschwaenzen. Sonst wuerde ich einfach einen guenstigen EInkocher nehmen.

Jan
Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2450
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 09:24

Re: Welche preiswerten Utensilien für Nachguß zum Speidel BM

Post Nr.:#3  Beitragvon der_dennis » Sonntag 4. Dezember 2016, 22:50

Muss nicht exakt 78°C haben. Darf nur keines Falls darüber liegen, drunter geht immer. Gibt sogar ein Vergleich (ich vergess den Link jedes Mal) der zeigt, dass es egal ist ob man warmes oder kaltes Wasser für den Nachguss nimmt. Brauereien benutzen warmes Wasser, damit es nicht zu lange dauert die Würze zum Kochen zu bringen und wegen der Viskosität. Ich hab lange Zeit heißes Wasser aus dem Wasserhahn genommen, das hatte irgendwas um die 55°C, hat auch funktioniert.

Du könntest eine normale Kochplatte mit passendem Topf benutzen, da ein Thermometer rein und probieren wie du das Teil einstellen musst, damit er 78° (oder welche Temp auch immer) hält.
Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 704
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 13:59
Wohnort: Bamberg

Re: Welche preiswerten Utensilien für Nachguß zum Speidel BM

Post Nr.:#4  Beitragvon fg100 » Sonntag 4. Dezember 2016, 22:56

crazysonic hat geschrieben:Hallo zusammen,
welche preiswerte Empfehlung könnt ihr für den Nachguß des Speidel BM 20 (ca. 7l Nachguß) empfehlen


Heißes Wasser aus dem Wasserhahn.
fg100
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: Welche preiswerten Utensilien für Nachguß zum Speidel BM

Post Nr.:#5  Beitragvon §11 » Sonntag 4. Dezember 2016, 23:03

der_dennis hat geschrieben:Du könntest eine normale Kochplatte mit passendem Topf benutzen, da ein Thermometer rein und probieren wie du das Teil einstellen musst, damit er 78° (oder welche Temp auch immer) hält.


Also wenn man einen Topf hat der gross genug ist, kann man auch einfach Wasser kochen und mit Leitungswasser die 78C mischen. Das sollte einfacher sein als zu versuchen die 78C auf dem Herd genau zu treffen. :Pulpfiction

Jan
Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2450
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 09:24

Re: Welche preiswerten Utensilien für Nachguß zum Speidel BM

Post Nr.:#6  Beitragvon Rotbärtiger » Montag 5. Dezember 2016, 10:41

Also ich hab seit neustem einen Wasserkocher, denn ich auf 80°C einstellen kann.
Kurz stehenlassen und drüber damit, das machste 3-4 mal (je guss ca. 1,7l) fertig.
BG Andreas
Benutzeravatar
Rotbärtiger
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 49
Registriert: Mittwoch 17. August 2016, 16:16

Re: Welche preiswerten Utensilien für Nachguß zum Speidel BM

Post Nr.:#7  Beitragvon mcorny76 » Montag 5. Dezember 2016, 17:36

Hallo Andreas,
welches Modell hast du denn? Ist der Temp.Senor einigermaßen genau?
Das wäre ja echt super und eine riesen Erleichterung im Ablauf...ich quäle mich derzeit mit meinem 2. Einkocher (eigentlich zum Würzekochen, aus dem anderen Einkocher läutere ich mit Hexe nach dem Maischen) und lagere den NG bis zum Anschwäzen im Gärbottich. Geht zwar, nervt aber.
Danke und Gruß,
Michael
Maische-Läuterbottich: Bielmeier 1,8 KW mit Rührwerk und Hexe
Pfanne: Hendi Hot Drinks Boiler mit 2,2 KW
Benutzeravatar
mcorny76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 113
Registriert: Donnerstag 19. November 2015, 15:20

Re: Welche preiswerten Utensilien für Nachguß zum Speidel BM

Post Nr.:#8  Beitragvon freeflyer201 » Montag 5. Dezember 2016, 18:29

Oder man nimmt sowas: 20 Liter Profi Heisswasserspender Glühweinspender Wasserkocher Glühwein Topf Kessel Getränkespender Glühwein Kocher https://www.amazon.de/dp/B01MRMU84X/ref ... rybKHQPN7K
Oder für 7 Liter: Glühweinkocher aus Edelstahl 6,8 l 950 W SGS GS geprüft https://www.amazon.de/dp/B0091T7XMY/ref ... ryb8X8CK90
Der temperatursensor dürfte für nachgüsse genau genug sein.
Ich nutze für nachgüsse einen alten Einkocher den ich bei eBay Kleinanzeigen gekauft habe. Brauche aber da ich keinen Braumeister habe auch mehr als 7 Liter.
LG
Yannick
freeflyer201
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 266
Registriert: Dienstag 21. Juli 2015, 17:37
Wohnort: Hannover

Re: Welche preiswerten Utensilien für Nachguß zum Speidel BM

Post Nr.:#9  Beitragvon ggansde » Montag 5. Dezember 2016, 18:33

Moin,
ich habe zwei Töpfe, 3 und 9 Liter, die bei mir eh in der Küche als Kochtöpfe rumstehen. Dazu das Ikea Thermometer. Wieso sollte ich mir nur wegen der Nachgussbereitung die Bude mit noch einem Elektroteil zustellen :Waa
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4182
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 17:25
Wohnort: 63110 Rodgau

Re: Welche preiswerten Utensilien für Nachguß zum Speidel BM

Post Nr.:#10  Beitragvon Smeg » Montag 5. Dezember 2016, 19:38

Nehme einen 10 Liter Eimer und befülle den mit Warmwasser aus dem Hahn. Koche zusätzlich 1,5 Liter mit den Wasserkocher auf und mische dann auf die gewünschte Temperatur
Benutzeravatar
Smeg
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 180
Registriert: Dienstag 3. November 2015, 07:02

Re: Welche preiswerten Utensilien für Nachguß zum Speidel BM

Post Nr.:#11  Beitragvon schollsedigger » Montag 5. Dezember 2016, 20:10

Hi,

ich nehme ca. 2l kochendes Wasser aus dem Wasserkocher und mische mit 1l Wasser mit Zimmertemperatur. Macht ca. 73°C. Alternativ 1,7l aus dem WK + 1,3l heißes Wasser aus dem Hahn mit 45°C. Macht ca. 76°C.
Mit dem 2000W WK und Mischen wie oben geht es schnell genug, dass der Treber nicht trocken läuft und Du brauchst keinen Topf o. Ä..

Grüße

Matze
schollsedigger
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 128
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2015, 22:20

Re: Welche preiswerten Utensilien für Nachguß zum Speidel BM

Post Nr.:#12  Beitragvon crazysonic » Dienstag 6. Dezember 2016, 22:40

Hallo zusammen,
Danke für eure Antworten! Ich denke nach all dem was ich so gelesen habe das die Sache mit dem Wasserkocher die günstigste ist und auch nicht nochmal so viel Platz wegnimmt wie ein extra Einkocher. So werde ich das dann auch machen :Bigsmile
Danke für Eure Hilfe :thumbsup
Viele Grüße Sven
crazysonic
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 23. September 2016, 14:07

Re: Welche preiswerten Utensilien für Nachguß zum Speidel BM

Post Nr.:#13  Beitragvon cicero85 » Dienstag 6. Dezember 2016, 23:03

Ich mache meine Nachgüsse im 7-Liter-Topf auf dem Induktionsherd warm. Der Topf war bei meinem billigen Topfset dabei und ist daher ohnehin verfügbar. Die Temperatur treffe ich mit gut rühren und einem IKEA-Thermometer hinreichend genau.

viele Grüße

Kilian
cicero85
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 111
Registriert: Samstag 5. Juli 2014, 22:23

Re: Welche preiswerten Utensilien für Nachguß zum Speidel BM

Post Nr.:#14  Beitragvon Brauhummel » Dienstag 6. Dezember 2016, 23:59

Nabend,
ich habe heute den Inkbird ITC-308 bekommen, den ich eigentlich für meine Gärführung bestellt habe. Testweise habe ich mal meinen Wasserkocher angeschlossen. Wenn ich den jetzt auf 70°C einstelle kommt der mit der Restwärme auf 77°C.
So werde ich dann das nächste mal meine 3l Nachgüsse beim Braumeister machen. Also zwei mal aufheizen, mehr gieße ich eh nicht nach.

Schönen Abend noch,
Stefan
Benutzeravatar
Brauhummel
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 8
Registriert: Samstag 30. April 2016, 07:01

Re: Welche preiswerten Utensilien für Nachguß zum Speidel BM

Post Nr.:#15  Beitragvon Rotbärtiger » Mittwoch 7. Dezember 2016, 10:44

Hi Michael,
hier mein Wasserkocher: http://www.redcoon.de/B617143-DeLonghi-KBI-2011BK-Distinta_Wasserkocher?refId=pla&utm_source=base.de&utm_medium=SEA&utm_campaign=cpc&isRfa=1&refId=googlede&gclid=CKjGsszW4dACFVU_Gwod_TUNXg

nicht ganz günstig, gibt aber auch andere Hersteller und Modell. Was noch sinnvoller im nachhinein wäre, wenn der Kocher gleiche eine Ist-Temperaturanzeige hätte.
Ich muss mal das Ding nachmessen, wie die Temperatur wiklich ist, in Abhängigkeit der Füllmenge und eingestellter Temperatur.

BG Andreas
Benutzeravatar
Rotbärtiger
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 49
Registriert: Mittwoch 17. August 2016, 16:16

Re: Welche preiswerten Utensilien für Nachguß zum Speidel BM

Post Nr.:#16  Beitragvon tommes » Mittwoch 7. Dezember 2016, 12:13

Danke ihr habt mich gerade auf eine Idee gebracht: ich nehme einfach einen Topf und den neu erworbenen Sous-Vide-Stick. So mach ich das.

Prost!
Benutzeravatar
tommes
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 571
Registriert: Montag 24. August 2015, 18:18
Wohnort: Grevenbroich


Zurück zu Hopfenkochen / Seihen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast