Trub abfiltern

Antworten
Bjarni
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 15. November 2015, 20:31

Trub abfiltern

#1

Beitrag von Bjarni » Dienstag 24. November 2015, 12:02

Hallo hobbybrauer
Bin noch blutiger Anfänger und hab nach meinem zweiten Sud mal ne Frage zum abfiltern des heißtrubs. Reicht ein Filter mit 200 mikrometer porengröße. Oder ist das filtern durch baumwolltücher besser, weil es feiner gefiltert wird?
Danke für eure Antworten

inem
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1178
Registriert: Dienstag 28. Januar 2014, 08:48

Re: Trub abfiltern

#2

Beitrag von inem » Dienstag 24. November 2015, 12:12

Amihopfen bietet Monofilamentfilter mit 100 Mikrometern an, die sind zu empfehlen. Baumwolltücher sind nicht mehr State of the Art. Die Saugen sich voll und machen noch schneller dicht. Zum Thema Heißtrub abscheiden suche im Wiki nach Whirlpool.

Bjarni
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 15. November 2015, 20:31

Re: Trub abfiltern

#3

Beitrag von Bjarni » Dienstag 24. November 2015, 12:35

Ich könnte halt einen Filter mit 200 mikrometern geschenkt bekommen, Whirlpool wird bei mir schwierig hab keinen auslaufhahn

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 8384
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Trub abfiltern

#4

Beitrag von gulp » Dienstag 24. November 2015, 12:36

Bjarni hat geschrieben:Hallo hobbybrauer
Bin noch blutiger Anfänger und hab nach meinem zweiten Sud mal ne Frage zum abfiltern des heißtrubs. Reicht ein Filter mit 200 mikrometer porengröße. Oder ist das filtern durch baumwolltücher besser, weil es feiner gefiltert wird?
Danke für eure Antworten
Das nennt sich Hopfenseihen. Und schau auch mal hier:

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

http://stixbraeu.de/
https://biergrantler.de

OS-Schlingel
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 430
Registriert: Sonntag 2. November 2014, 09:04
Wohnort: Lengerich

Re: Trub abfiltern

#5

Beitrag von OS-Schlingel » Dienstag 24. November 2015, 12:38

Hallo in die Runde,

mein Vorschlag für sicheres Hopfenseihen:
Nach dem Kochende den Deckel wieder auf den Kocher legen, um die Konvektion im Behälter zu stoppen.
Ich persönlich drehe den Whirlpool schon nach 5 - 10 Min. an. Deckel runternehmen andrehen, Deckel drauf. 5 Min warten.
Kuchenring von oben zentrisch in den Einkocher fallen lassen.
Ich nehme ein einfaches Edelstahlssieb mit eingelegtem engmaschigem Baumwollgewebe. Hahn auf und laufen lassen.
Etwas Heißtrub kommt sofort mit an...der Rest seitlich des Tortenrings im Kocher. Der Rest läuft klar ab.

Sicher wird die nächste Antwort auf Würzekühler gehen. Das geht mit dem Whirlpool und filtern noch viel besser.
Aber ich hab noch keinen.

Wenn die Würze so heiß (85 - 90 °C) in Deinen Gärbottich fließt, hast Du auch kein Problem mit Bakterien.....die gibts da vermutlich eher nicht mehr.

Ich kühle über Nacht ab...und dann geht´s halt weiter.... :Pulpfiction :Greets



Gruß

Stephen
Ein Mann ohne Bier, ist wie ein Rasenmäher ohne Gras (Konfuzius) :Smile

inem
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1178
Registriert: Dienstag 28. Januar 2014, 08:48

Re: Trub abfiltern

#6

Beitrag von inem » Dienstag 24. November 2015, 13:23

Bjarni hat geschrieben:Ich könnte halt einen Filter mit 200 mikrometern geschenkt bekommen, Whirlpool wird bei mir schwierig hab keinen auslaufhahn
Das ist kein Widerspruch, Stichwort Schwanenhals. Einfaches abheben geht auch.

Antworten