Wie lange kocht ihr so ?

Antworten
Hopfwiede
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 30
Registriert: Samstag 4. April 2015, 16:41
Wohnort: Berlin

Wie lange kocht ihr so ?

#1

Beitrag von Hopfwiede » Samstag 2. Januar 2016, 12:07

Hallo liebe Braugemeinde,

in den meisten Rezepten beträgt die Dauer des Hopfenkochens 90 Minuten zur Sterilisation, isomerisierlung und zum Austreiben von DMS.
Ich würde gerne wissen, woher diese Zeit kommt und wie lange Ihr so kocht ?
Die letzten 12 Sude habe ich z.B. nur 70 Minuten gekocht und nie einen Fehlgeschmack bemerkt.
Irgendwie finde ich 90 Minuten Zeit und Energieverschwendung.

Vielen Dank und viele Grüße,

Daniel

PS: Habe im Forum diesen Artikel gefunden... offensichtlich hat die Herstellung des Malz und später verwendete Hefe auch einen großen Einfluss auf die Gesamtmenge an DMS. Wenn der Schwellenwert bei etwa 100ug/l liegt sollten 60 Minuten bereits ausreichen...

MaHoHeWa
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 47
Registriert: Montag 20. Januar 2014, 21:17

Re: Wie lange kocht ihr so ?

#2

Beitrag von MaHoHeWa » Samstag 2. Januar 2016, 12:34

Schau mal hier.

Gruss
Kolja

Hopfwiede
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 30
Registriert: Samstag 4. April 2015, 16:41
Wohnort: Berlin

Re: Wie lange kocht ihr so ?

#3

Beitrag von Hopfwiede » Samstag 2. Januar 2016, 12:41

Danke.
Bei der Verdampfung liege ich nach 40 Minuten schon bei etwa 10% ... Ich habe hier auch noch etwas gefunden. Danke an Holger. :Smile

Hat vielleicht jemand schonmal kurze Kochzeiten getestet? Das Stout, welches ich Gestern gebraut habe, hat 60 Minuten gekocht. Risiko. Werde berichten, ob's geschadet hat..

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 8386
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Wie lange kocht ihr so ?

#4

Beitrag von gulp » Samstag 2. Januar 2016, 12:44

60 min reichen auch. Ich koche trotzdem meistens 90 min, schon allein deswegen, weil das der schönste Teil am Brauen ist. Die Hopfendüfte möchte ich einfach genießen. :Greets

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

http://stixbraeu.de/
https://biergrantler.de

Benutzeravatar
Yeffie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 343
Registriert: Donnerstag 27. Dezember 2012, 22:05
Wohnort: Schweiz (east side)

Re: Wie lange kocht ihr so ?

#5

Beitrag von Yeffie » Samstag 2. Januar 2016, 12:59

60 min bei Pale Ale Malz, dunklen Bieren, Ale's usw. (meistens)
90 min bei Pilsner Basismalz, sehr hellen Bieren (selten)
120 min bei Spezialitäten und Starkbieren. Heute zum Beispiel gibts ein Oud Bruin, da wird 120 min gekocht, irgendwo mal gelesen das sollte einen leichten Pilz-Geschmack geben. Hefe ist Wyeast Belgian Abbey II und Roeselare Blend. Fertig ist es in ca. 2 Jahren hehee.
Gruss
Planung: Banana Hazelnut Brown Ale, Imperial Stout
Gärung:
Reifung: Oud Bruin
Trinkreif: Quittenbier, Bière de garde, Dunkles, Baltic Porter, Kastanienbier

Holger-Pohl
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3584
Registriert: Samstag 1. März 2003, 00:00
Wohnort: 96369 Weißenbrunn

Re: Wie lange kocht ihr so ?

#6

Beitrag von Holger-Pohl » Samstag 2. Januar 2016, 13:00

Korrekt Peter

Auch wegen der eigenen Faulheit. Meine ganze Hopfenberechnung liegt bei 90 min. Da habe ich wenig Lust drauf, das alles umzurechnen. Liegt eben so im Gefühl.

Ausnahme: Bei manchen Dunklen und auch bei Weizen habe ich auch schon mal 80 min gekocht.

Grüßele
Holger

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13179
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Wie lange kocht ihr so ?

#7

Beitrag von tauroplu » Samstag 2. Januar 2016, 13:14

Hi, ich mache es wie Peter und aus den gleichen Gründen wie er aber auch wie Holgi: Meine Berechnungen beziehen sich auf 90 Min. Kochzeit. Außerdem habe ich das mal so gelernt, fahre gut damit und sehe keinen Grund, das zu ändern. Ich finde, dass die Energieverschwendung 90 Min. vs. 60 Min. im Hobbybrauerbereich vernachlässigbar ist.
Beste Grüße
Michael michael.plum@arcor.de

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

Benutzeravatar
Corvus
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 413
Registriert: Dienstag 28. Januar 2014, 10:07

Re: Wie lange kocht ihr so ?

#8

Beitrag von Corvus » Samstag 2. Januar 2016, 13:16

Habe auch ein paar Mal nur 60 min gekocht. Da es mit der Hendi und 28-30l im Topf auch ordentlich wallt, hatte ich auch kein DMS. Das langt in der Tat.
Und obwohl ich Abend/Nachtbrauer bin und gerne hinten raus Zeit einspare, bin ich auch wieder zu den 90 min zurückgekehrt, weil ich diese lange Kochphase auch gerne mit Lektüre im Hopfendunst genieße.

Skal
Andreas

Benutzeravatar
ThomasWi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 132
Registriert: Donnerstag 12. Dezember 2013, 23:10

Re: Wie lange kocht ihr so ?

#9

Beitrag von ThomasWi » Samstag 2. Januar 2016, 13:26

Hmm...
Kombirast, Vorderwürzebier, 60' Kochen.
Könnte eine entspannte Feierabendkombination sein :Grübel

Bronkhorst
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 606
Registriert: Donnerstag 15. Mai 2014, 21:41

Re: Wie lange kocht ihr so ?

#10

Beitrag von Bronkhorst » Samstag 2. Januar 2016, 13:56

Ich glaube ich habe meine letzten ca. 4-5 Sude nur 60' gekocht. Eine Beeinträchtigung in Geruch oder Geschmack im Vergleich zu den vorigen Suden die alle 90' lang gekocht worden sind konnte ich nicht feststellen.

:Drink und Gruß
Jens

Trappist
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 51
Registriert: Montag 1. Dezember 2014, 23:01

Re: Wie lange kocht ihr so ?

#11

Beitrag von Trappist » Samstag 2. Januar 2016, 14:05

Ich koche seit einigen Suden auch nur noch 60min. Hatte seitdem auch noch nie Probleme mit DMS o.ä. Mein Brenner bringt die Würze selbst in der niedrigsten Stufe ordentlich zum Wallen, das sollte man hier berücksichtigen.

Benutzeravatar
Corvus
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 413
Registriert: Dienstag 28. Januar 2014, 10:07

Re: Wie lange kocht ihr so ?

#12

Beitrag von Corvus » Samstag 2. Januar 2016, 14:56

ThomasWi hat geschrieben:Hmm...
Kombirast, Vorderwürzebier, 60' Kochen.
Könnte eine entspannte Feierabendkombination sein :Grübel
Ja genau. Wie z.B. dieses: http://maischemalzundmehr.de/index.php? ... rtype=DESC

Benutzeravatar
Sauhamml Seppl
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 245
Registriert: Montag 30. Juni 2014, 16:39

Re: Wie lange kocht ihr so ?

#13

Beitrag von Sauhamml Seppl » Samstag 2. Januar 2016, 15:05

Ich kochte die letzten Sude auch immer 60 Minuten lang. Hat super funktioniert und eine Zeitersparnis ist es für mich zumal auch noch. Nur beim letzten Sud, dem California Common wurden es 70 Min, weil ich grad mit Putzarbeiten beschäftigt war. :Smile
"Wenn du dir das Leben nehmen willst, musst du hier schön warten, bis ich wieder rauskomme."

Hopfwiede
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 30
Registriert: Samstag 4. April 2015, 16:41
Wohnort: Berlin

Re: Wie lange kocht ihr so ?

#14

Beitrag von Hopfwiede » Samstag 2. Januar 2016, 15:12

Da ich "nur" etwa 25l auf einer Hendi koche ist es schon heftig, wie hoch die Verdunstung beim sprudelnden kochen ist. Daher würde ich im Moment lieber kürzer kochen, aber natürlich nicht so kurz, dass es Probleme gibt, dann ist ja auch nix gewonnen :Grübel
Zuletzt geändert von Hopfwiede am Samstag 2. Januar 2016, 16:59, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
TrashHunter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6179
Registriert: Dienstag 16. August 2011, 17:28
Wohnort: Weilrod
Kontaktdaten:

Re: Wie lange kocht ihr so ?

#15

Beitrag von TrashHunter » Samstag 2. Januar 2016, 15:14

Moin :)

Ich halte es wie Peter, Holgi und Michael. Ich kalkuliere für die Hopfung mit 90min zuzüglich 20min Nachisomerisierung.
Ich liebe den Duft beim Hopfenkochen und das hat bis heute Nichts von seiner Lagerfeuerromantik verloren.

Dazu kommt ein "wirtschaftlicher" Aspekt. 60min Kochzeit gegenüber 90min bedeuten im Prinzip eine Erhöhung der benötigten Hopfenmengen um überschlägig 30%. Und Hopfen ist unterm Strich die teuerste Ressource beim Brauen. Wenn ich die benötigte Leistung meiner 3,5kw-Hendi-Platte für die 30min mehr Kochzeit gegen die erhöhten Hopfenmengen verrechne, fahre ich wahrscheinlich so ungefähr zugunsten der längeren Kochzeit :Wink

Greets Udo
TrashHunters Leitfaden für Hobbybrauer Erstausgabe 01.2014 im Tredition-Verlag.

Brauen ist die wahre Alchemie :P

HobbyBrauerStammTisch Rhein-Main Terminkalender und Doodle. Alle Termine und Teilnehmeranmeldung. Alle Infos zum HBST Rhein-Main

Benutzeravatar
ThomasWi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 132
Registriert: Donnerstag 12. Dezember 2013, 23:10

Re: Wie lange kocht ihr so ?

#16

Beitrag von ThomasWi » Samstag 2. Januar 2016, 15:30

TrashHunter hat geschrieben:Dazu kommt ein "wirtschaftlicher" Aspekt. 60min Kochzeit gegenüber 90min bedeuten im Prinzip eine Erhöhung der benötigten Hopfenmengen um überschlägig 30%.
30%? Sicher?
Der kleine Brauhelfer sagt ca. 7%.

Gruß,
Thomas

Benutzeravatar
TrashHunter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6179
Registriert: Dienstag 16. August 2011, 17:28
Wohnort: Weilrod
Kontaktdaten:

Re: Wie lange kocht ihr so ?

#17

Beitrag von TrashHunter » Samstag 2. Januar 2016, 15:34

ThomasWi hat geschrieben:
TrashHunter hat geschrieben:Dazu kommt ein "wirtschaftlicher" Aspekt. 60min Kochzeit gegenüber 90min bedeuten im Prinzip eine Erhöhung der benötigten Hopfenmengen um überschlägig 30%.
30%? Sicher?
Der kleine Brauhelfer sagt ca. 7%.

Gruß,
Thomas
:puzz Mathematik :puzz Ich hab das nicht ausgerechnet sondern einfach in Relation zueinander gesetzt. Hätte ich in mein Buch in die Tabelle gesehen, hätt ich's aufs % genau sagen können :Wink
TrashHunters Leitfaden für Hobbybrauer Erstausgabe 01.2014 im Tredition-Verlag.

Brauen ist die wahre Alchemie :P

HobbyBrauerStammTisch Rhein-Main Terminkalender und Doodle. Alle Termine und Teilnehmeranmeldung. Alle Infos zum HBST Rhein-Main

Benutzeravatar
ThomasWi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 132
Registriert: Donnerstag 12. Dezember 2013, 23:10

Re: Wie lange kocht ihr so ?

#18

Beitrag von ThomasWi » Samstag 2. Januar 2016, 16:39

TrashHunter hat geschrieben: :puzz Mathematik :puzz Ich hab das nicht ausgerechnet sondern einfach in Relation zueinander gesetzt. Hätte ich in mein Buch in die Tabelle gesehen, hätt ich's aufs % genau sagen können :Wink
Die Mathematik mag ja richtig sein, aber du gehst anscheinend von einer linearen Bitterstoffausbeute aus.
Laut diesem Diagramm kann man so aber nicht rechnen:
Bild
Im Gegenteil, sieht man hier, dass 60' ein guter Kompromiss ist, was den Hopfeneinsatz angeht.

Grüße,
Thomas

Benutzeravatar
TrashHunter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6179
Registriert: Dienstag 16. August 2011, 17:28
Wohnort: Weilrod
Kontaktdaten:

Re: Wie lange kocht ihr so ?

#19

Beitrag von TrashHunter » Samstag 2. Januar 2016, 16:44

ThomasWi hat geschrieben:
TrashHunter hat geschrieben: :puzz Mathematik :puzz Ich hab das nicht ausgerechnet sondern einfach in Relation zueinander gesetzt. Hätte ich in mein Buch in die Tabelle gesehen, hätt ich's aufs % genau sagen können :Wink
Die Mathematik mag ja richtig sein, aber du gehst anscheinend von einer linearen Bitterstoffausbeute aus.
Laut diesem Diagramm kann man so aber nicht rechnen:
Bild
Im Gegenteil, sieht man hier, dass 60' ein guter Kompromiss ist, was den Hopfeneinsatz angeht.

Grüße,
Thomas
Ich sagte ja, ich hab's einfach mal in Relation OHNE jeglichen wissenschaftlichen Blick auf die Fakten so in den Raum geworfen. Grund... ich war einfach zu faul. Würde ich ernsthaft beschließen, auf eine andere Kochzeit umzustellen, würde ich a) mein Buch und die Tabelle befragen und b) den kleinen Brauhelfer rechnen lassen.

Greets Udo
TrashHunters Leitfaden für Hobbybrauer Erstausgabe 01.2014 im Tredition-Verlag.

Brauen ist die wahre Alchemie :P

HobbyBrauerStammTisch Rhein-Main Terminkalender und Doodle. Alle Termine und Teilnehmeranmeldung. Alle Infos zum HBST Rhein-Main

Rudiratlos
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1137
Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 12:12

Re: Wie lange kocht ihr so ?

#20

Beitrag von Rudiratlos » Samstag 2. Januar 2016, 17:00

TrashHunter hat geschrieben:
ThomasWi hat geschrieben:
TrashHunter hat geschrieben:Dazu kommt ein "wirtschaftlicher" Aspekt. 60min Kochzeit gegenüber 90min bedeuten im Prinzip eine Erhöhung der benötigten Hopfenmengen um überschlägig 30%.
30%? Sicher?
Der kleine Brauhelfer sagt ca. 7%.

Gruß,
Thomas
:puzz Mathematik :puzz Ich hab das nicht ausgerechnet sondern einfach in Relation zueinander gesetzt. Hätte ich in mein Buch in die Tabelle gesehen, hätt ich's aufs % genau sagen können :Wink
Das liegt einfach daran, dass die Hopfenausnutzung nicht linear mit der Zeit läuft. Sonst käme man ja im Prinzip mit ein paar Gramm aus, wenn man nur lange genug kochen würde.

Ich koche übrigens 90min. Aus einem einfachen Grund: normalerweise hopfe ich meine untergärigen Biere nur in der Vorderwürze und im Whirlpool. Mehr als 90min bringen fast nix mehr in der Ausnutzung, so dass es kaum zu Nachisomerisierung kommt und die Bittere zielsicherer getroffen wird. Bei geringerer Kochzeit ist das immer ein kleines Lotteriespiel, da ich nicht immer die gleiche Nachisomerisierungszeit habe.

Antworten