Unser Keller

Hier können Braubegeisterte ihre selbstgebastelten Heimbrauanlagen in Bild und "Ton" vorstellen.

Unser Keller

Post Nr.:#1  Beitragvon Fichtenknicker » Dienstag 25. Oktober 2016, 14:21

So, noch nicht fertig, aber besser zu betreiben als in der Küche:
70l Topf mit Rührwerk zum Maischen
70l Thermoport mit Läuterhexe,
Einkocher für Nachguß.
Die Chinamühle ist im Vordergrund zu sehen.

Was noch kommt: Hendi3,5kw (gibts in der Metro bald), entspr. Topf und eine Steuerung.

20161022_172711.jpg
Captain Brewley hat geschrieben:Craft Beer ist Hipsterscheiße.
Fichtenknicker
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 246
Registriert: Donnerstag 16. April 2015, 13:54

Re: Unser Keller

Post Nr.:#2  Beitragvon Fichtenknicker » Dienstag 25. Oktober 2016, 14:51

Aufgrund der Nachfragen:
die Hendi gibts ab dem 27.10 bei der Metro http://prospekte.metro.de/gastrojournal ... 911/page/1
Der Flaschenzug wird gebraucht um die gekochte Würze unfallsicher vom Kocher auf den Tisch zu heben, sobald man alleine braut.

*EDIT* verdammt, es ist die manuelle Hendi!
Captain Brewley hat geschrieben:Craft Beer ist Hipsterscheiße.
Fichtenknicker
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 246
Registriert: Donnerstag 16. April 2015, 13:54

Re: Unser Keller

Post Nr.:#3  Beitragvon §11 » Dienstag 25. Oktober 2016, 15:04

Fichtenknicker hat geschrieben:Aufgrund der Nachfragen:
die Hendi gibts ab dem 27.10 bei der Metro http://prospekte.metro.de/gastrojournal ... 911/page/1
Der Flaschenzug wird gebraucht um die gekochte Würze unfallsicher vom Kocher auf den Tisch zu heben, sobald man alleine braut.

*EDIT* verdammt, es ist die manuelle Hendi!


Vorweg, ich hab keine Ahnung vom Brauen mit der Hendi. Aber ich lese immer das man die manuelle braucht zum automatisieren, da diese dann einfach auf 100% geschaltet wird. Da du was von Steuerung geschrieben hast, duerfte das doch dann passen?

Jan
Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2634
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 09:24

Re: Unser Keller

Post Nr.:#4  Beitragvon der_dennis » Dienstag 25. Oktober 2016, 15:07

Stimmt aber so, zum Automatisieren würde und werde ich auch die manuelle Hendi nehmen. Die ist nach dem Einschalten direkt wieder bei 100%, bei der digitalen geht das (glaub ich) nicht
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!
Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 787
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 13:59
Wohnort: Bamberg

Re: Unser Keller

Post Nr.:#5  Beitragvon beryll » Dienstag 25. Oktober 2016, 15:22

Die digitale Variante startet nicht, wenn man Strom auf die Steckdose gibt - man muss sie von Hand starten. Deshalb funktioniert auch eine Automatisierung nicht, da die Platte einfach nichts macht, außer kurz zu piepen...
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-und Südwest Brauer
Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 1190
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen

Re: Unser Keller

Post Nr.:#6  Beitragvon docpsycho » Dienstag 25. Oktober 2016, 15:25

Gude,

Fichtenknicker hat geschrieben:Die Chinamühle ist im Vordergrund zu sehen.



sag mal was taugt die was und wenn ja, wo hast du die her?

Grüße, der Doc

ps.: schicker Keller übrigens :Bigsmile
"Die erste Pflicht der Musensöhne,
ist, dass man sich ans Bier gewöhne."

Wilhelm Busch
Benutzeravatar
docpsycho
Posting Senior
Posting Senior
 
Beiträge: 396
Registriert: Montag 9. Mai 2016, 19:59
Wohnort: Darmstadt

Re: Unser Keller

Post Nr.:#7  Beitragvon flos » Dienstag 25. Oktober 2016, 15:33

docpsycho hat geschrieben:Gude,

Fichtenknicker hat geschrieben:Die Chinamühle ist im Vordergrund zu sehen.



sag mal was taugt die was und wenn ja, wo hast du die her?

Grüße, der Doc

ps.: schicker Keller übrigens :Bigsmile


Die dürfte baugleich mit der „Barley Crusher“ sein (Amazon)!?

Liebe Grüße
Flo
flos
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 112
Registriert: Mittwoch 30. März 2016, 16:15
Wohnort: Darmstadt

Re: Unser Keller

Post Nr.:#8  Beitragvon Sura » Dienstag 25. Oktober 2016, 18:08

Sorry aber: Du kochst im Keller mit Propan?! Such mal bitte hier nach "Keller". Propan ist schwerer als Luft, sinkt nach unten, und sammelt sich da auch. Das heisst: Flasche auf, und (für dich unsichtbar) wird der Keller mit Propan geflutet. Bis es eine Flamme erreicht, dann wars das mit dem Keller. Das ist lebensgefährlich!

Ehrlich, ich möchte dich nicht anflaumen und ich halte mich mit Kritik gerne zurück wenn jemand mit seiner Fasson glücklich ist, aber das ist einfach nur eine Zeitbombe. Propan gehört nach draussen. Punkt.

Gruß,
Kai
In den meisten Fällen ist ein Post von mir ganz ruhig, entspannt und mit interessiertem Gesichtsausdruck geschrieben.... und darf auch gerne so gelesen werden :Greets
Benutzeravatar
Sura
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 1490
Registriert: Montag 2. November 2015, 23:37

Re: Unser Keller

Post Nr.:#9  Beitragvon happyhibo » Dienstag 25. Oktober 2016, 18:25

Sura hat geschrieben:Propan gehört nach draussen. Punkt.

Gruß,
Kai


:Shocked Achso, deswegen sind alle Gaskochfelder aus Edelstahl, damit man draußen Kochen kann... :thumbsup
Sorry das ist quatsch!!!

Was man für den Indoorbereich zwingend braucht ist eine Zündsicherung und die Gasflasche muss getrennt von der Feuerstelle untergebracht werden. Idealerweise mit Schlauchbruchsicherung! (gewerblich Pflicht!)
Eine Zündsicherung sehe ich hier allerdings auch nicht. :Grübel
Gruß
Alex / HappyHibo
Benutzeravatar
happyhibo
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 897
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 23:06
Wohnort: Raum Bad Tölz, Oberbayern

Re: Unser Keller

Post Nr.:#10  Beitragvon Sura » Dienstag 25. Oktober 2016, 19:18

Mir scheissegal ob euer Keller in die Luft fliegt. Der Verband der Versicherungswirtschaft wird das genauso sehen wie du, wahrscheinlich bist du Experte. Frag doch mal deine Versicherung was sie davon hält wenn du im Keller Propangas auch nur lagerst.

Aber mir egal. Macht doch was ihr wollt....
In den meisten Fällen ist ein Post von mir ganz ruhig, entspannt und mit interessiertem Gesichtsausdruck geschrieben.... und darf auch gerne so gelesen werden :Greets
Benutzeravatar
Sura
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 1490
Registriert: Montag 2. November 2015, 23:37

Re: Unser Keller

Post Nr.:#11  Beitragvon iBeer » Dienstag 25. Oktober 2016, 20:28

Kurze Zwischenfrage: Ist die Hendi-Platte für 70L Töpfe überhaupt geeignet? Mein 70L Kochtopf ist mit ~45 cm Durchmesser jedenfalls deutlich über den 260 mm Durchmesser die im Prospekt angegeben sind.

Propan im Keller halte ich auch für keine sonderlich gute Idee. Solange man in einem Einfamilienhaus wohnt und genug Abstand zum Nachbarn hat soll jeder selbst entscheiden.
Ich koche mit Gasflasche und Hockerkocher jedenfalls in der Garage.
iBeer
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 69
Registriert: Montag 3. November 2014, 02:07

Re: Unser Keller

Post Nr.:#12  Beitragvon Hopfen-Q » Dienstag 25. Oktober 2016, 20:32

iBeer hat geschrieben:Kurze Zwischenfrage: Ist die Hendi-Platte für 70L Töpfe überhaupt geeignet? Mein 70L Kochtopf ist mit ~45 cm Durchmesser jedenfalls deutlich über den 260 mm Durchmesser die im Prospekt angegeben sind.


das wurde hier schon mal diskutiert: Glasbruch bei Hendi-Induktionskocher
Benutzeravatar
Hopfen-Q
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 163
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:52
Wohnort: Kurpfalz

Re: Unser Keller

Post Nr.:#13  Beitragvon Alt-Phex » Mittwoch 26. Oktober 2016, 01:18

iBeer hat geschrieben:Kurze Zwischenfrage: Ist die Hendi-Platte für 70L Töpfe überhaupt geeignet? Mein 70L Kochtopf ist mit ~45 cm Durchmesser jedenfalls deutlich über den 260 mm Durchmesser die im Prospekt angegeben sind.


Ja, die Konstellation funktioniert Prima. So ein Stützrahmen ist was feines, will ich auch irgendwann mal haben.
Nötig ist der aber nicht. Du musst halt schauen das du den Topfboden und die Oberfläche der Hendi sauber hälst.
Sollte aber eigentlich auch so klar sein das da nichts zwischen sein darf!

Edit:
Töpfe man vorher mit Gasbrenner beheizt has könnten allerdings leicht verzogen sein und zu Problemen führen.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"
Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5441
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 02:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Unser Keller

Post Nr.:#14  Beitragvon Fichtenknicker » Donnerstag 10. November 2016, 10:13

So, kleines Update:
Die Mühle taugt. Ok, eine Matmill ist sicherlich deutlich besser, ob diese aber die deutlich höhere Investition rechtfertigt, bleibt abzuwarten. Aktuell sind wir sehr zufrieden.

Unsere kleine Farm hat jetzt neuen Mitbewohner: Ein 70l Contacto und die mauelle Hendi, die derzeit noch über ein Steckdosenthermostat geregelt wird ud einen Stützrahmen hat.

Im Zulauf sind 3 Polisnelli 50L Gärkannen, die unsere Plasikfässer ablösen sollen.
Captain Brewley hat geschrieben:Craft Beer ist Hipsterscheiße.
Fichtenknicker
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 246
Registriert: Donnerstag 16. April 2015, 13:54


Zurück zu Vorstellung von Hobbybrauanlagen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste