Meine 30l-Anlage fast fertig

Hier können Braubegeisterte ihre selbstgebastelten Heimbrauanlagen in Bild und "Ton" vorstellen.

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1106
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 20:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#102

Beitrag von diapolo » Samstag 12. März 2016, 09:21

Morgen Jan,
der Flussmesser ist ein simpler Flügelradmesser mit Hall Sensor.
An dem Flügelrad ist an einer Stelle ein Magnet der am Hallsensor vorbei geht und dieser erzeugt dann einen Rechteck Impuls.
Ich habe bei meinen Versuchen keinen Einfluss der Leitungsfürung auf die Messung feststellen können

mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 20:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#103

Beitrag von JollyJumper » Samstag 12. März 2016, 18:36

Anbei mal ein paar Bilder, wie man das Ganze bedient.

Menüsteuerung und Bestätigung durch Drehimpulsgeber.
Eingaben und Quittieren mit den 4 Buttons
Dateianhänge
IMG_2732.jpg
Hauptmenü, 3 Gruppen - Wasserbefüllung-Nachgus-Pumpen
IMG_2733.jpg
Untermenü, Wasserbefüllung
IMG_2734.jpg
Einstellen der Wassermengen für Haupt-und Nachguss
IMG_2735.jpg
Automatikprogramm
IMG_2736.jpg
Manuellprogramm

Benutzeravatar
grüner Drache
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1038
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2015, 10:14
Wohnort: Geilenkirchen

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#104

Beitrag von grüner Drache » Montag 14. März 2016, 07:40

Der Hammer !!! :Shocked

Das "Teil" könntest glatt in die "Küchenaustellung" eines ordentlichen Massivholzmöbelhaus stellen!!! :thumbsup

ALLZEIT GUT SUD !
:Drink
Ciao , Alex!
Der grüne Drache zu Wasserau - Dort brauen sie ein Bier so braun, dass selbst der Mann im Mond kam schauen ...

Benutzeravatar
schwarzwaldbbq
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 473
Registriert: Montag 7. März 2016, 11:25
Wohnort: VS-Tannheim
Kontaktdaten:

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#105

Beitrag von schwarzwaldbbq » Mittwoch 16. März 2016, 18:44

JollyJumper hat geschrieben:Mal wieder neue Bilder der Anlage
Hallo Mathias,

leider bekomme ich das Bild nicht zitert.

Du schreibst, dass die Edelstahldose mit einem feinem Edelstahlgewebe Dein Hopfenfilter ist.

Hast Du noch ein Bild vom offenen Filter?

Sitzt das Gewebe waagrecht drin?

Ist das ein Gewebe in dieser Art ? http://www.ebay.de/itm/181885908800?_tr ... EBIDX%3AIT

Danke im Voraus für die Info.

LG

Joe


P.S. Super Anlage. Respekt
Unsere Vorstellung: Grüße aus dem Schwarzwald
Meine BBQ-Seite: http://www.schwarzwaldbbq.de

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 20:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#106

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 16. März 2016, 23:19

Hallo,
nein das ist das falsche Gewebe, geh in die Bucht und suche nach
Edelstahlgewebe 150, dann wirst du fündig.
Gruß Matthias
Dateianhänge
image.jpeg
Dose mit innen liegenden Filter Eigenbau, ein Edelstahlring mit Gewebe eingespannt
image.jpeg (108.23 KiB) 6147 mal betrachtet

Benutzeravatar
schwarzwaldbbq
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 473
Registriert: Montag 7. März 2016, 11:25
Wohnort: VS-Tannheim
Kontaktdaten:

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#107

Beitrag von schwarzwaldbbq » Mittwoch 16. März 2016, 23:46

Danke schön !!!

Das verlinkte Gewebe ist Edelstahl.

Und den Ring hast dir zweiteilig passend lasern lassen und verschraubt ?

Joe
Unsere Vorstellung: Grüße aus dem Schwarzwald
Meine BBQ-Seite: http://www.schwarzwaldbbq.de

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 20:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#108

Beitrag von JollyJumper » Donnerstag 17. März 2016, 07:52

Hallo,
ja alles aus Edelstahl. Die Ringe sind gedreht nicht
gelasert mit einer Phase innen, wo das Gewebe einliegt
und dann mit einem zweitem Ring verschraubt.
Das Sieb darf unten nicht aufliegen!
Besser 1cm Luft zum Ablass lassen.
Gruß Matthias

Benutzeravatar
schwarzwaldbbq
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 473
Registriert: Montag 7. März 2016, 11:25
Wohnort: VS-Tannheim
Kontaktdaten:

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#109

Beitrag von schwarzwaldbbq » Donnerstag 17. März 2016, 08:42

Geiler Scheiß!!!
Respekt.
Übersteigt leider meine Handwerklichen Fähigkeiten.
Unsere Vorstellung: Grüße aus dem Schwarzwald
Meine BBQ-Seite: http://www.schwarzwaldbbq.de

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 20:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#110

Beitrag von JollyJumper » Sonntag 20. März 2016, 14:49

Update!!
Wiedermal ein wenig dran gearbeitet, an meiner kleinen aber feinen Brauküche. :Bigsmile
Gruß Matthias
Dateianhänge
IMG_2780.jpg

Hara_Kiri
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 20. März 2016, 01:52

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#111

Beitrag von Hara_Kiri » Dienstag 22. März 2016, 00:47

sehr schick sieht das aus :-)

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 20:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#112

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 30. März 2016, 20:27

Update!

Kleine Erweiterung um einen Spundapparat Marke Eigenbau.
Jetzt kann ich vier Keks in die Nachgährung schicken.

Muss sich aber erst noch einen Test unterziehen, denke aber es funzt! :Wink

Gruß Matthias
Dateianhänge
IMG_2852.jpg
IMG_2853.jpg

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1294
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#113

Beitrag von beryll » Mittwoch 30. März 2016, 21:20

Schau gut aus.... Ich hab gerade die Spundkolonne von vitivory nachgebaut, die funktioniert 1a und ist erweiterbar, zur Zeit sind da auch 4 Kegs möglich :-)

Deine Variante schaut echt schicker aus, viel Erfolg damit und weiter so!
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-und Südwest Brauer

Benutzeravatar
70s_man
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 76
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 21:55

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#114

Beitrag von 70s_man » Mittwoch 6. April 2016, 16:55

Hallo Matthias,
meine Bewunderung zu deiner Anlage! Die macht richtig was her.

zum Durchflussmesser:
Ich hatte in der Vergangenheit auch mit diversen Flügelrädern experimentiert, bin aber nicht auf eine akzeptable Genauigkeit gekommen.
Ich hatte nacheinander 50 Liter versucht einzufüllen und hatte je nach Strömungsgeschwindigkeit des Wassers +-5% Abweichung in der Wiederholung.
(Vergleich auf einer Waage)

Welche Genauigkeit bekommst du mit deiner Messung hin? (Wiederholgenauigkeit -> Offset kann man ja einprogrammieren)
Bei welcher Durchflussgeschwindigkeit? (l/min)
Welche Größe hast du eingebaut? (1/2" oder 3/4")
Messbereich (Temperaturbereich und Durchfluss)
Evtl. Link zu Anbieter? (aus der Bucht - > China?)

Danke im Voraus
Grüße

Braubär

-CK_AKS-
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 476
Registriert: Dienstag 8. Juli 2014, 13:12

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#115

Beitrag von -CK_AKS- » Mittwoch 6. April 2016, 17:33

Hallo Matthias,
auch von mir Respekt für diese schöne Anlage-gerne hätten wir auch so eine Brauküche, ist in einer 3-Zimmer-Wohnung leider nicht so gut realisierbar ;)...
Kurze Frage: Wie reinigst Du die Maischepfanne nach dem Ablassen der Maische in den Läuterbottich? Händisch, nehme ich an, mit der Brause ausm Spülbecken daneben?
Sonst könntest Du Dir ja so einen Ring wie für die Nachgüsse oben an Deine Maisch-/Sudpfanne bauen, mit Bohrungen, die die Topfwandung bespritzen... ;)
Viele Grüße
Christian

Benchuck
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2015, 01:19

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#116

Beitrag von Benchuck » Mittwoch 6. April 2016, 19:03

Echt geniale Anlage! :thumbup :thumbsup
Aus was hast du denn deinen Filter gebaut?
Und was nutzt du als Filtermedium?

Wie weit bist du momentan mit deiner Flaschenwaschmaschine?
Sieht echt edel aus dein Aufbau :redhead

Gruß Bene

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 20:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#117

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 6. April 2016, 21:43

Wow,
so viele Fragen. Da fang ich mal an:

Durchflusssenor:
http://www.amazon.de/Wasserdurchfluss-S ... lusssensor
Er hat einen 1/2" Gewinde, wie einige Posts oben beschrieben, hatte große Probleme mit dem Sensor.
Verwende den Warmwasseranschluss für die Befüllung, da hatte mein Sensor ein Problem mit.
Mit dem Sensor von Bernd (gleicher Sensor) funktioniert es sehr gut. Abweichung schätze 3%+-, ist voll i.O.
Zählungsverbesserung im Arduino hat viel gebracht!

Maischpfanne
wird mit der Brause (die man rausziehen kann) gereinigt. Kann mir dort keine Verbesserung vorstellen.

Filter
bitte die Posts lesen: es steht alles beschrieben. Danke!

Flaschenspülmaschine
Ist noch nicht umgebaut (Zeit fehlt)
Bin aber auch am umsteigen auf Fass, überlege noch, ob ich die Spülmaschine umbaue.

Gruß Matthias

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 20:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#118

Beitrag von JollyJumper » Dienstag 26. April 2016, 19:59

Update, neuste Anschaffungen.

Ein paar NC-Kegs, Direktzapfset, Sodastream-Flasche 2St.,
(kann man bei unserer Gemeinde für 5,60€ tauschen)
Mini-Druckminderer, CO2-Halter (modifiziert, etwas länger gemacht)

Am Sonntag am 1.Mai ist Premiere, bin gespannt wie es schmeckt und wie es sich händeln läßt.

Gruß Matthias
Dateianhänge
IMG_2951.jpg
IMG_2950.jpg

kettlmeier
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Dienstag 8. Februar 2011, 15:29

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#119

Beitrag von kettlmeier » Dienstag 26. April 2016, 22:21

Das ist genial, wollte ich auch die ganze Zeit mal basteln. Welchen Druckminderer Hast du dafür verwendet?
VG
Tobias

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 20:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#120

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 27. April 2016, 07:10

Hi,
den Druckminderer hab ich nach langem suchen bei innozapf.de gefunden.
Ist nicht ganz billig, habe aber genau sowas gewollt.
Ist sehr schön verarbeitet und ist aus VA.
Kann ich nur weiterempfehlen!
Gruß Matthias

kettlmeier
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Dienstag 8. Februar 2011, 15:29

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#121

Beitrag von kettlmeier » Mittwoch 27. April 2016, 07:27

Hi,

habe ihn dann auch bei innozapf gefunden, leider findet sich auf der Homepage kein hinweis auf einen Preis, deshalb geh ich einfach mal davon aus das der Druckminderer >100Euro liegt und mir damit wohl zu teuer ist. Vlt findet ihn ja mal in der Bucht.

VG
Tobias

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 20:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#122

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 27. April 2016, 07:39

Hallo,
Nein so teuer war er nicht.
Liegt mit Versand um die 70€.
Wenn man einen normalen Druckminderer mit dem
Adapter für die Flaschen sich besorgt, liegt man nicht weit drunter.
Gruß Matthias

DerWelcherDurstHat
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 166
Registriert: Dienstag 29. März 2016, 13:01

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#123

Beitrag von DerWelcherDurstHat » Dienstag 3. Mai 2016, 22:24

@Jumper: Kannst Du vielleicht kurz den Brauvorgang und die Verrohrung (mit der Pumpe etc) erläutern?

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 20:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#124

Beitrag von JollyJumper » Dienstag 3. Mai 2016, 22:53

Wo soll ich denn anfangen?
Also links oben Maischekessel, dann durch den großen Hahn
in den Läuterbottich. Läutern in den Läutergrant rechts.
In der Zwischenzeit wird der Maischekessel gereinigt.
Die Pumpe pumpt automatisch vom Läutergrant in die Sudpfanne.
Eine weitere Pumpe aus dem Nachgusstopf unter der Sudpfanne in
den Läuterbottich. Nach dem Kochen gehts aus dem kleinen Hahn
rüber durch den Filter.Dann durch den Plattenwärmetauscher in den Gärbottich.
Danach kann man alles ordentlich im Kreis durchspülen (pumpen).
Fertig!
Gruß Matthias

Achso, die Anlage hat unten links 4 Anschlüsse. Frischwasser, Abfluss, Zisternenwasser zum Kühlen und Abfluss desgleichen

DerWelcherDurstHat
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 166
Registriert: Dienstag 29. März 2016, 13:01

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#125

Beitrag von DerWelcherDurstHat » Mittwoch 4. Mai 2016, 00:23

JollyJumper hat geschrieben: Also links oben Maischekessel, dann durch den großen Hahn
in den Läuterbottich. Läutern in den Läutergrant rechts.
In der Zwischenzeit wird der Maischekessel gereinigt.
Soweit kann ich das noch nachvollziehen.. Der Läutergrant ist die Schüssel unter dem Wärmetauscher?
Die Pumpe pumpt automatisch vom Läutergrant in die Sudpfanne.
Eine weitere Pumpe aus dem Nachgusstopf unter der Sudpfanne in
den Läuterbottich.
Auf dem ersten Bild in #33 kann ich nur eine Pumpe erkennen.

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 20:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#126

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 4. Mai 2016, 06:57

Hi,
Frage 1: ja
Zu 2:
Das ist ein altes Bild, schau dir bitte die neueren an.
Zwecks Hygiene und der Händelbarkeit beim Saubermachen,
habe ich mich für zwei Pumpen entschieden.
Zusätzlich kann man auch gleichzeitig in Sudpfanne pumpen
und den Nachguss.
Gruß Matthias

DerWelcherDurstHat
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 166
Registriert: Dienstag 29. März 2016, 13:01

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#127

Beitrag von DerWelcherDurstHat » Mittwoch 4. Mai 2016, 09:18

JollyJumper hat geschrieben: Das ist ein altes Bild, schau dir bitte die neueren an.
Du meinst das letzte Bild aus #55? Ehrlich gesagt, kann ich da noch weniger erkennen :puzz

Die helle Pumpe pumpt die Würze aus dem Läutergrant über die diagonale Leitung in die Sudpfanne - soweit klar.

Der schwarz-rote Schlauch ist vermutlich der Zulauf, um den Nachguss-Topf zu befüllen?

Das schwarze Teil, das zwischen den zwei Kugelhähnen am Nachguss-Topf hängt ist die zweite Pumpe, die den Nachguss nach oben pumpt.

Aber wieso ist der Läutergrant mit dem Zulauf verbunden? Oder ist das der Ablauf?

Und was tun die Ventile, die in #84 abgebildet sind?

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 20:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#128

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 4. Mai 2016, 09:50

Hallo!
Der gardenaschlauch ist der abfluss.
Über die blauen schläuche und die ventile wird die automatische befüllung geregelt.
Ja die nachgusspumpe sitzt zwischen den zwei kugelhähnen.
Die silikonschläuche und der Gardenaschlauch ist nur für den abfluss da.
Gruß Matthias

DerWelcherDurstHat
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 166
Registriert: Dienstag 29. März 2016, 13:01

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#129

Beitrag von DerWelcherDurstHat » Mittwoch 4. Mai 2016, 10:07

Bleibt eigentlich viel Würze in den Rohren zurück? Wie stark wirken sich die grossen Fittinge/Verschraubungen auf die SHA aus?

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 20:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#130

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 4. Mai 2016, 11:17

Hallo,
na du hast ja Fragen!
Nein, Würzeleitung ist 6mm innen (vom Läutergrant zur Sudpfanne) Verlust ist vernachlässigbar.
Deine zweite Frage verstehe ich nicht, was haben die Verschraubungen mit der SHA zu tun?
Gruß Matthias

DerWelcherDurstHat
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 166
Registriert: Dienstag 29. März 2016, 13:01

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#131

Beitrag von DerWelcherDurstHat » Mittwoch 4. Mai 2016, 12:23

JollyJumper hat geschrieben:na du hast ja Fragen!
Die Bereitung hat viel Mühe gekostet. Jeglicher Verlust ist zu vermeiden ;-)
Deine zweite Frage verstehe ich nicht, was haben die Verschraubungen mit der SHA zu tun?
Na, in dem T-Stück und den Kugelhähnen am Läutergrant belibt ja auch Würze zurück?

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 20:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#132

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 4. Mai 2016, 12:42

Ist wirklich zu vernachlässigen!
Gruß Matthias

-CK_AKS-
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 476
Registriert: Dienstag 8. Juli 2014, 13:12

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#133

Beitrag von -CK_AKS- » Mittwoch 4. Mai 2016, 13:20

Und prinzipiell kann man beim Bau der eigenen Anlage ja dann, wenn man dieses Volumen keinesfalls verschenken will, darauf schauen, dass die Schläuche mit Schwerkraft zu entleeren sind. Oder Du machst es wie in der großen Brauerei und schiebst mit Wasser aus... :thumbsup :P
Allerdings reden wir hier bei 3m Schlauchlänge von nicht einmal 100ml Würze.
JollyJumper hat geschrieben:Ist wirklich zu vernachlässigen!
Gruß Matthias
q.e.d.
Viele Grüße
Christian

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 20:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#134

Beitrag von JollyJumper » Montag 9. Mai 2016, 22:29

So,
heute hab ich meine 4 Kegs aus der Sammelbestellung in Siegen abgeholt.
Danke nochmals hierfür.
Leider warn die Kegs nicht in dem Zustand wie ich mir gewünscht habe,
aber akzeptabel. Denke ich muss einen Getränkedegen und zwei Ventile erneuern.
Nach einer kleinen Behandlung, sehen sie aber schon viel besser aus :thumbup
Gruß Matthias
Dateianhänge
image.jpeg
image.jpeg

Wombat-Brewing
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 126
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 08:35

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#135

Beitrag von Wombat-Brewing » Mittwoch 3. August 2016, 18:39

Hello ;)
Gibts schon wieder mal Neuigkeiten zu deiner Anlage?

Lg
Michael

train1811
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 56
Registriert: Sonntag 8. Mai 2016, 14:06

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#136

Beitrag von train1811 » Mittwoch 3. August 2016, 19:00

Hi!

Mich interessiert Deine Lösung den Zapfhahn direkt an dem KEG Adapter anzuschließen. Bei Dir scheint es ein NC Adapter zu sein. Haben die auch einen 7/16" Anschluss?

Wo hast du den Gewinde adapter her?

Matthias

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 20:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#137

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 3. August 2016, 19:32

Hallo,
zu1:
Ne gibt glaube ich nix Neues, hab noch hier und da dran gefeilt.
Muss sagen, dass ich super glücklich mit meiner Anlage bin.
Der ganze Brautag gestaltet sich mittlerweile sehr gechillt und macht Spaß.
Bereue es keinen Tag die anfangs etwas höhere Investition ausgegeben zu haben.
Bin zur Zeit auf der Suche nach meinem Bier, was ich dann Standard mäßig brauen will.
Ein Weizen und ein Altbier stehen schon fest, ich suche aber noch nach dem für mich persönlich perfektem Hellen.

Zu2:
Das ist das Direktzapfset von candirect.de.
Der Adapter NC geht direkt auf 5/8 Gewinde.

Gruß Matthias

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 734
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 10:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#138

Beitrag von emilio » Donnerstag 4. August 2016, 22:02

Hallo Matthias.

Das schon mal probiert? ...
LINK

Mein absoluter Favorit.

Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 20:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#139

Beitrag von JollyJumper » Freitag 5. August 2016, 16:29

Hi,
ja hab ich schon probiert, schmeckt mir auch sehr gut.
Aber ich muss noch ein wenig experimentieren.
Gruß Matthias

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 20:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#140

Beitrag von JollyJumper » Dienstag 8. November 2016, 18:48

Update:
Schicke Kleidchen für die Töpfe gemacht und kleinen Getriebemotor gegen Scheibenwischermotor getauscht. (viel besser!)
Gruß Matthias
Dateianhänge
IMG_3849.jpg
IMG_3850.jpg

Benutzeravatar
Pale Ale
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 119
Registriert: Mittwoch 13. November 2013, 11:34

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#141

Beitrag von Pale Ale » Dienstag 8. November 2016, 22:14

Das kannst du auch leicht auf 50 L erweitern.
Oder etwa nicht?

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 20:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#142

Beitrag von JollyJumper » Dienstag 8. November 2016, 22:27

Ja, kann ich aber nicht mehr heben!
Gruß Matthias

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 6339
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 02:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#143

Beitrag von Alt-Phex » Mittwoch 9. November 2016, 01:19

Die Isomatten kenne ich :Greets

Auf eure fest installierten Brauanlagen bin schon etwas neidisch.
Ich muss das immer alles in der Küche auf und ab bauen. Und
vorher natürlich die Küche auf- und leerräumen.

Schöne Anlage :thumbup
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 20:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#144

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 9. November 2016, 08:25

Alt-Phex hat geschrieben:Die Isomatten kenne ich :Greets

Auf eure fest installierten Brauanlagen bin schon etwas neidisch.
Ich muss das immer alles in der Küche auf und ab bauen. Und
vorher natürlich die Küche auf- und leerräumen.

Schöne Anlage :thumbup
Da hast du Recht, hab die Matte aus deinem letzten Post übernommen.
Hab schon lange gesucht um die Töpfe einheitlich zu isolieren.
Die Isomatte ist wirklich hübsch und auch günstig.
Lässt sich auch super verarbeiten.

Ja, wenn man Platz hat, gestalltet sich einem sein Hobby einfacher. :Smile

Gruß Matthias

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 898
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#145

Beitrag von DerDallmann » Mittwoch 9. November 2016, 09:06

Könnt ihr mal einen link zu den Isomatten posten, bitte?
Unser facebook-blog: tales from the fridge
https://www.facebook.com/TobaccoTownBrewing/
Nur zum Spaß, pics, news, etc, alles rund ums (Craft)Bier. "All hail to the ale!"

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 20:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#146

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 9. November 2016, 09:13


ferlacher
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 17:32

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#147

Beitrag von ferlacher » Freitag 2. Dezember 2016, 19:12

Zuerst einmal ein Grüß Gott an alle.
Ich bin absoluter Neuling, was das Brauen betrifft, verstehe aber Einiges vom Anlagenbau. Deine Anlage ist fast zu schön, um sie zu benutzen. Ich habe das Gefühl, daß du fast traurig bist, wenn die Anlage fertig wird.
Allerdings. wenn alles automatisch läuft, macht dann das Brauen selbst noch Spass? Noch ein Tipp. An Stelle der Steckverbinder eine Biegevorrichtung für Hydraulikrohre kaufen.
Dateianhänge
biegemaschine.jpg
biegemaschine.jpg (4.54 KiB) 2653 mal betrachtet

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 20:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#148

Beitrag von JollyJumper » Sonntag 4. Dezember 2016, 14:43

Hallo feriacher,
ich bin der Meinung, dass es erstrecht Spaß macht zu Brauen.
Man hat während des Brauvorgangs doch genug zu tun, da kann man sich über ein paar kleine Brauhelferlein doch freuen.
Nach so einer Biegevorrichtung werde ich mal Ausschau halten, danke für den Tipp.
Gruß Matthias

VolkMo
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 55
Registriert: Dienstag 22. November 2016, 13:41
Wohnort: Winden im Elztal

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#149

Beitrag von VolkMo » Dienstag 27. Dezember 2016, 16:59

Echt super Anlage - neidisch....

Könntest du mal den Wagen bemaßen? Würde gerne das Gestell aus Alu nachbauen bin so fasziniert davon.
6 qm Sudhaus :) Oberwindenbräu lässt grüßen

viewtopic.php?f=20&t=13979&view=unread#unread

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 20:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#150

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 28. Dezember 2016, 14:41

Hallo VolkMo,
der Wagen ist 120cm breit und 50cm tief.
Wenn ich nochmal bauen würde, würde ich die linke Seite etwas breiter machen,
dass der 24l Topf für den Nachguss leichter zu entnehmen ist.
Gruß Matthias

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste