20l Anlage und erster Brautag

Hier können Braubegeisterte ihre selbstgebastelten Heimbrauanlagen in Bild und "Ton" vorstellen.
Antworten
captainkirk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 197
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 23:33

20l Anlage und erster Brautag

#1

Beitrag von captainkirk » Mittwoch 16. Dezember 2015, 00:07

Hallo zusammen,

Am Sonntag habe ich meine Brauanlage ausprobiert und mein erstes Pils gebraut. Alles ist noch nicht fertig aber von dem ewigen Basteln habe ich jetzt einfach Durst bekommen :Smile Prinzipiell hat es funktioniert, hier und da muss ich noch nachbessern und modifizieren und die Arduino Steuerung erweitern für die zusätzlichen Anschlüsse.
IMG_2496.JPG
20151027_075500_resized_1.jpg
Die Steckdosen auf der Rückseite sind für die 2 Heizplatten, die Pumpe, T-Regelung für den Kühlschrank und ein 230V Anschluss für den Abzug.
20151214_093525_resized.jpg
20151214_093608_resized.jpg
20151214_093711_resized.jpg
20151214_093000_resized.jpg
20151214_093258_resized.jpg
Begonnen habe ich mit 5,2 kg Pilsner Malz. Nach dem Einschalten spült die Pumpe auch gut durch. Erst hatte ich oben 2 Lochbleche mit 2mm Löchern und dazwischen ein 1mm Edelstahl Gewebe. Nach dem Reinschauen und Umrühren zwischendurch habe ich das Gewebe dann rausgenommen, es geht denke ich auch ohne. Beim Abnehmen des oberen Blechs hing das ganze Malz oben aber das ist vermutlich normal. Die Steuerung lief so weit, nur das Display steigt manchmal aus. Muss wohl ein neues kaufen. Kochen geht gut mit der Hendi Platte. Am Ende beim Reinigen war unter dem inneren Topf etwas angebrannte Würze, da muss ich noch nachbessern damit der innere Topf fest und ohne Spalt auf dem Boden sitzt.
20151213_174031_resized.jpg
20151214_093504_resized.jpg
20151213_175556_resized.jpg
IMG_2497.JPG
IMG_2498.JPG
Jetzt ist das Bier im Kühlschrank und blubbert schön vor sich hin. Bin gespannt ob und wie es schmeckt.
20151214_195215_resized.jpg
Noch ein paar Infos zu den Teilen:
Contacto Topf 36cm 36l
Schengler Topf 21l
Edelstahl Lochblech BUCHERT Rv 2-3,5 1,5 mm 600x600mm
1 Zoll Kugelhahn Edelstahl
½ Zoll und ¾ Zoll Edelstahl Rohrnippel, Bögen, T-Stück etc
Lowara Laing Zirkulationspumpe ecocirc PRO 15-1/65
T-Sensor DS18b20 fertig in 200mm Tauchhülse (Sensorshop24)
Arduino mit 20x4 Display, SW aus dem Forum
Schalter und Lampen von Conrad
Steckdosen von Obi
Haube Ikea Blanda Blank
Aluprofil Solarprofil 40 x 40 von ebay

Viele Grüße
Peter
Zuletzt geändert von captainkirk am Montag 25. Januar 2016, 22:51, insgesamt 3-mal geändert.
Viele Grüße
Peter

hoggel1
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 879
Registriert: Donnerstag 20. Dezember 2012, 02:08

Re: 20l Anlage und erster Brauttag

#2

Beitrag von hoggel1 » Mittwoch 16. Dezember 2015, 00:14

Hallo,

respect, :thumbsup da hast du eine tolle Anlage hingezimmert.

MfG
Thomas

Bierolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 802
Registriert: Freitag 23. Januar 2015, 19:47

Re: 20l Anlage und erster Brauttag

#3

Beitrag von Bierolo » Mittwoch 16. Dezember 2015, 00:15

Hi Peter,
Hammer Start-Up für 20L :thumbup

Ich freue mich immer riesig über bebilderte HW-Setups !

Cheers Reinhard
Bierolo startet in der 20L Einkocher-Liga.

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 5826
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 02:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: 20l Anlage und erster Brauttag

#4

Beitrag von Alt-Phex » Mittwoch 16. Dezember 2015, 00:16

Respekt, coole Anlage. :Greets
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
Duke
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 618
Registriert: Montag 20. Januar 2014, 15:47

Re: 20l Anlage und erster Brauttag

#5

Beitrag von Duke » Mittwoch 16. Dezember 2015, 00:17

Respääääkt!

Schöne Malzrohranlage selbst zusammengebraten. Viel Spaß mit dem Braugerät.
Echt toll! Mich als BM50-Brauer interessiert natürlich der Preis für sämtliche
Teile. Magst Du den verraten?

Gruß

Norman
„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“ Kurt Tucholsky

captainkirk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 197
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 23:33

Re: 20l Anlage und erster Brautag

#6

Beitrag von captainkirk » Mittwoch 16. Dezember 2015, 00:34

@Norman: Klar, ist kein Geheimnis. Müsste alles zusammen ca 1200€ mit Gestell sein. Hab aber auch von Bekannten und Freunden die Schweißarbeiten super günstig bekommen und die gelaserten Bleche für das Gestell sogar geschenkt. Oder besser gesagt im Tausch gegen selbstgebrautes Bier :Smile
Viele Grüße
Peter

Brauknecht96
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 489
Registriert: Samstag 18. Oktober 2014, 22:47
Wohnort: Kaff der guten Hopfung

Re: 20l Anlage und erster Brauttag

#7

Beitrag von Brauknecht96 » Mittwoch 16. Dezember 2015, 00:41

Junge, Junge, Hut ab. Das ist ja Ingenieurs-/Handwerkskunst vom Feinsten.

Sieht fast aus, wie 'n kleiner Altar. Da kannste vorm Abmaischen davor direkt ein paar Stoßgebete losjagen ... damit der Sud nicht sauer wird. :-)

Toll gemacht! Aber warum hast du das Fenster zubetoniert?

captainkirk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 197
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 23:33

Re: 20l Anlage und erster Brautag

#8

Beitrag von captainkirk » Mittwoch 16. Dezember 2015, 00:47

Danke für die Komplimente :Smile
Das zubetonierte Fenster ist ein Lichtschacht im Keller, im Wohnzimmer durfte ich die Anlage leider nicht aufbauen :Wink
Viele Grüße
Peter

Benutzeravatar
tommes
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 668
Registriert: Montag 24. August 2015, 18:18
Wohnort: Grevenbroich

Re: 20l Anlage und erster Brautag

#9

Beitrag von tommes » Mittwoch 16. Dezember 2015, 00:50

captainkirk hat geschrieben:im Wohnzimmer durfte ich die Anlage leider nicht aufbauen :Wink
Jaja, immer die Designpolizei. :Smile
Schöne Anlage, ich muss mir sowas fertig kaufen.

:Drink

raistlin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 329
Registriert: Samstag 19. September 2015, 07:30
Wohnort: Neuss

Re: 20l Anlage und erster Brautag

#10

Beitrag von raistlin » Mittwoch 16. Dezember 2015, 02:10

Respekt, super gemacht! :thumbsup

glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 637
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: 20l Anlage und erster Brautag

#11

Beitrag von glassart » Mittwoch 16. Dezember 2015, 05:37

Respekt!! Und eine gute Soundanlage auch noch dazu, was will man da noch mehr :Drink

Gruß Herbert

Benutzeravatar
Paule
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 409
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2015, 08:14

Re: 20l Anlage und erster Brautag

#12

Beitrag von Paule » Mittwoch 16. Dezember 2015, 07:26

Sehr schicke kompakte Anlage, gefällt mir richtig gut :thumbup
brewers make wort, yeast makes beer

raistlin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 329
Registriert: Samstag 19. September 2015, 07:30
Wohnort: Neuss

Re: 20l Anlage und erster Brautag

#13

Beitrag von raistlin » Mittwoch 16. Dezember 2015, 08:31

Wie hast du den Schlauch an der Brüdenhaube/Schüssel befestigt?

Fricky
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1013
Registriert: Montag 15. November 2010, 14:28

Re: 20l Anlage und erster Brautag

#14

Beitrag von Fricky » Mittwoch 16. Dezember 2015, 09:45

captainkirk hat geschrieben:im Wohnzimmer durfte ich die Anlage leider nicht aufbauen :Wink
super schöne und kompakte Anlage, Respekt :thumbup

Stell sie doch ins Schlafzimmer....

:Wink

Gruß, Peter.

Benutzeravatar
happyhibo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 945
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 23:06
Wohnort: Raum Bad Tölz, Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: 20l Anlage und erster Brautag

#15

Beitrag von happyhibo » Mittwoch 16. Dezember 2015, 09:50

Super Teil haste Dir da gebaut!

Sag mal- ist der Unterbau aus alten WOLF-Profil?
Gruß
Alex / HappyHibo

captainkirk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 197
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 23:33

Re: 20l Anlage und erster Brautag

#16

Beitrag von captainkirk » Mittwoch 16. Dezember 2015, 11:45

raistlin hat geschrieben:Wie hast du den Schlauch an der Brüdenhaube/Schüssel befestigt?
Ist bei mir ein angeschweisstes 90mm Edelstahlrohr. Ich hatte aber auch überlegt das Rohr anzuschrauben. Dazu hätte ich mit der Stichsäge, Flex oder Dremel ein Loch ausgeschnitten und an den Rändern 4 Laschen stehen gelassen und die dann nach oben gebogen zum anschrauben für das Rohr. Hier noch eine Skizze:
Zwischenablage03.jpg
Zwischenablage03.jpg (12.42 KiB) 7513 mal betrachtet
happyhibo hat geschrieben:Sag mal- ist der Unterbau aus alten WOLF-Profil?
Das Gestell ist aus Solarprofil Aluprofil 40 x 40 mit Nut 10 von ebay.
Viele Grüße
Peter

raistlin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 329
Registriert: Samstag 19. September 2015, 07:30
Wohnort: Neuss

Re: 20l Anlage und erster Brautag

#17

Beitrag von raistlin » Mittwoch 16. Dezember 2015, 15:50

captainkirk hat geschrieben:
raistlin hat geschrieben:Wie hast du den Schlauch an der Brüdenhaube/Schüssel befestigt?
Ist bei mir ein angeschweisstes 90mm Edelstahlrohr. Ich hatte aber auch überlegt das Rohr anzuschrauben. Dazu hätte ich mit der Stichsäge, Flex oder Dremel ein Loch ausgeschnitten und an den Rändern 4 Laschen stehen gelassen und die dann nach oben gebogen zum anschrauben für das Rohr. Hier noch eine Skizze:
Zwischenablage03.jpg
happyhibo hat geschrieben:Sag mal- ist der Unterbau aus alten WOLF-Profil?
Das Gestell ist aus Solarprofil Aluprofil 40 x 40 mit Nut 10 von ebay.
Super! Da hast du wohl einen guten Schweißer an der Hand. Hätte nicht gedacht, dass man den Ikea Pott schweißen kann. :thumbsup Ist WIG geschweißt oder?
Ich hätte auch gerne eine Haube für meinen 34L Pott, hab da aber leider keine Connection. Schrauben wäre auch eine Möglichkeit, ist aber nicht so sauber.

Gruß

Newcomer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 75
Registriert: Freitag 25. Dezember 2015, 15:44

Re: 20l Anlage und erster Brautag

#18

Beitrag von Newcomer » Samstag 23. Januar 2016, 17:21

Hallo!
Soweit ich mich noch erinnern kann, verwendest du doch auc die Lowara Pro 15-3-65.
Hast du da den Originalen Rotor verwendet, oder den vom BM.
Weist du vielleicht welcher der BM Rotoren passen könnte? Der alte aus der blauen Vortex oder der neue aus der ITT?

LG, Martin

captainkirk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 197
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 23:33

Re: 20l Anlage und erster Brautag

#19

Beitrag von captainkirk » Montag 25. Januar 2016, 23:06

Hallo Martin,

ich habe eine Lowara Laing Zirkulationspumpe ecocirc PRO 15-1/65 mit original Rotor. Das der Braumeister einen anderen Rotor hat wusste ich nicht. Anbei ein Bild von der Pumpe und vom (dazugehörenden) Rotor:
20160125_214521_resized.jpg
Der ist offen und ich hatte bisher keine Probleme mit abnehmender Leistung, im Gegenteil. Beim letzen Maischen habe ich die Drehzal am Pumpenregler runtergedreht damit das Malz nicht am oberen Blech hängt und verstopft. Aber wenn das Malz in die Pumpe gerät ist klar das sie irgendwann verstopft, das musst du nächstes mal vermeiden. Kannst Du mal ein Bild von deinem Rotor posten?
Viele Grüße
Peter

Martin S
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 239
Registriert: Dienstag 21. Juni 2016, 11:33
Wohnort: Amstetten

Re: 20l Anlage und erster Brautag

#20

Beitrag von Martin S » Donnerstag 1. September 2016, 10:35

Hallo,
deine Malzrohranlage sieht ja echt edel aus!
Hast du Sie mit einer Steuerung automatisiert und taktest du deine Pumpe?

Der Tread ist schon etwas älter, würd mich trotzdem über eine Antwort freuen.

Grüße

captainkirk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 197
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 23:33

Re: 20l Anlage und erster Brautag

#21

Beitrag von captainkirk » Montag 19. September 2016, 23:57

Hallo Martin,

ja die Steuerung läuft über Arduino. An der Pumpe kann ich direkt die Drehzahl einstellen daher war mir das Takten nicht so wichtig. Allerdings schalte ich die Pumpe gelegentlich ganz ab damit sich das obere Lochblech nicht so zusetzt. Will jetzt im Herbst noch ein paar Modifikationen an der Anlage machen. Beschreibung dann hier im Tread.

Grüße Peter

Martin S
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 239
Registriert: Dienstag 21. Juni 2016, 11:33
Wohnort: Amstetten

Re: 20l Anlage und erster Brautag

#22

Beitrag von Martin S » Dienstag 20. September 2016, 13:46

Cool,
bei mir wirds jetzt die All in One Steuerung mit einem Arduino Mega.
Ja bitte dann berichten, würd mich brennend interessieren!

LG, Martin

captainkirk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 197
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 23:33

Re: 20l Anlage und erster Brautag

#23

Beitrag von captainkirk » Mittwoch 30. November 2016, 17:45

Letzte Woche habe ich die Teile für meine Brauanlage vom Schweißer zurückbekommen und am Sonntag ausprobiert. Ich hatte bisher das Problem das mir die Würze zwischen dem äußeren und inneren Topf stark angebrannt ist. Deswegen habe ich vom inneren Topf den Boden rausschneiden lassen. Das wurde mit einem Knapper gemacht und ging wohl sehr gut. Ansonsten wurden noch kleine Bügel am inneren Topf angeschweißt zum läutern, ein Röhrchen an das obere Läuterblech zur Stabilisierung damit es nicht kippt wenn die Pumpe an ist und noch Griffe an die Brüdenhaube.

20161130_074624.jpg
20161130_074753.jpg
20161130_074910.jpg
Am Sonntag habe ich damit gebraut und es hat alles geklappt. Am Boden habe ich noch minimal angebrannte Würze und ich hab die Hendi Platte mit voller Leistung laufen lassen. Ging dann alles auch sehr schnell, ca.4h bis Ende Kochen, Heizleistung 35s pro °C.
20161130_075010.jpg
20161127_171322.jpg
20161127_221120.jpg
Der 2. Schengler Topf für den Nachguss sollte einen Hahn bekommen, leider wurde da aber versehentlich auch der Boden rausgeschnitten, nach dem Schweißen :-)

Als nächstes steht der Umbau der Elektrik auf das Arduino Mega Bord an um die neue Steuerung von Lothar (Bitter)/ Sebastian (Borsti84) zu verwenden damit ich endlich alle Funktionen der Steuerung verwenden kann inkl. Nachgussheizen und Kühlschrank regeln, das nächste Highlight :Smile In dem Zuge möchte ich auch nochmal die Verkabelung von einem Elektriker anschauen lassen ob alles ok ist.

Mein Fazit zum Eigenbau und dieser Anlage: Der Bau und die Inbetriebnahme hat viel Spaß gemacht, ich habe was dazu gelernt und nette Leute kennengelernt. Die Kosten dürften etwas unterhalb des Braumeisters liegen. An die Qualität und die Reife eines Speidel BM wird man mit einem Eigenbau so schnell nicht rankommen, ist eher auf Braustift Niveau :Smile Vorteil der Anlage ist das man alles in die Spülmschine stecken kann was sehr praktisch ist und das sie mehr Heizleistung hat. Dafür ist der Wiederverkaufswert geringer. Am Schluss ist es wie so oft, alles Geschmackssache (sagte der Affe und biss in die Seife) :Smile
Viele Grüße
Peter

Martin S
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 239
Registriert: Dienstag 21. Juni 2016, 11:33
Wohnort: Amstetten

Re: 20l Anlage und erster Brautag

#24

Beitrag von Martin S » Donnerstag 1. Dezember 2016, 09:04

Hi, wie schon geschrieben hab ich die Steuerung von Lothar auch im Einsatz!
Er hat sich wirklich sehr eingesetzt und extra noch Einstellungen für die Malzrohrpumpe ergänzt.
Ich hab bereits damit gebraut und kann sie wirklich sehr Empfehlen.
Es braucht natürlich etwas Eingewöhnungszeit, aber es gab bisher keine größeren Schwieigkeiten.

Ach ja weil ichs gerade am Bild sehe, du hast deine Pumpe nach oben stehen eingebaut. Soweit ich mich jetzt erinnern kann soll man das nicht machen. Es sind in der Bedienungsanleitung die Einbaulagen angegeben und ich denke die war durchgestrichen?!
Ansonsten sehr edle Anlage - topt meiner Meinung nach den Braumeister - vorallem aufgrund des Eigenbaus.
Da hast du was tolles geschaffen!

Grüße, Martin

captainkirk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 197
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 23:33

Re: 20l Anlage und erster Brautag

#25

Beitrag von captainkirk » Donnerstag 1. Dezember 2016, 14:11

Auf die neue Software freue ich mich auch schon :Smile Vor allem die Steuerung des Kühlschranks :thumbup
Guter Tip auch mit der Einbaulage. Ich kann die Pumpe auch auf die Seite oder nach unten kippen. Frage ist warum die Pumpe nicht stehend eingebaut werden darf, wegen Entlüftung oder der Lager. Bei der Entlüftung muss ich wenn die Pumpe stehend eingebaut ist zuerst den Zulauf befüllen (Topf schräg halten), dann die Pumpe starten und dann den Topf befüllen. Wenn ich erst den Topf befülle und dann die Pumpe starte gibt es Probleme mit der Entlüftung und es dauert eine Weile bis die Pumpe fördert.
Viele Grüße
Peter

Martin S
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 239
Registriert: Dienstag 21. Juni 2016, 11:33
Wohnort: Amstetten

Re: 20l Anlage und erster Brautag

#26

Beitrag von Martin S » Donnerstag 1. Dezember 2016, 17:11

Hi,

ich kann dir auch nicht genau sagen weshalb diese Lage nicht empfohlen wird.
Aber wenn du andere möglichkeiten hast, würde ich eine andere nehmen. Die Pumpe ist ja auch nicht so günstig, dass sie mal schnell ersetzt werden kann.
Ich habe meine nach unten verbaut, entlüftung klappt dabei ohne Probleme!

frankenbonsai
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 62
Registriert: Donnerstag 2. Mai 2013, 16:00
Wohnort: Landkreis Hof, Oberfranken

Re: 20l Anlage und erster Brautag

#27

Beitrag von frankenbonsai » Montag 26. Dezember 2016, 19:06

Hallo Peter,

größter, Respekt! Super Anlage!!

Ich bin auch am Planen von einem BM Nachbau...

Hätte zu Deinem Setup mal eine Verständnis Frage.

Die Zirkulation läuft doch so ?
frage1.JPG
frage1.JPG (39.86 KiB) 2485 mal betrachtet

Wie bekommst Du das Ganze, an dieser Stelle, dicht?
frage2.JPG
frage2.JPG (35.13 KiB) 2485 mal betrachtet
Gruß
frankenbonsai

captainkirk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 197
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 23:33

Re: 20l Anlage und erster Brautag

#28

Beitrag von captainkirk » Montag 26. Dezember 2016, 22:38

Hallo frankenbonsai,
die Zirkulationsrichtung ist so wie du sie eingezeichnet hast. Und dicht muss der Anschluss nicht sein, die Teile wurden auf der Drehbank so bearbeitet das etwas Spiel dazwischen ist. Zusätzlich gibt es noch eine Nut für einen O-Ring den ich aber nicht benötige. Die Zirkulationsmenge reicht vollkommen aus. Die Schwierigkeit bei dem Anschluss ist genau die Flucht zu treffen. Wie hast du den Anschluss geplant?
Viele Grüße
Peter

frankenbonsai
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 62
Registriert: Donnerstag 2. Mai 2013, 16:00
Wohnort: Landkreis Hof, Oberfranken

Re: 20l Anlage und erster Brautag

#29

Beitrag von frankenbonsai » Dienstag 27. Dezember 2016, 13:34

Hi Peter,
danke für die Antwort!
Soll heißen, Du musst den Innentopf erst exzentrisch einsetzen und dann in Richtung des Durchlasses schieben?
Hätte ich nicht gedacht, dass das funktioniert.
Nen richtigen Plan hab ich noch nicht so Recht...
Bisher durchwühle ich das Forum und das www nach Anregungen.
Bin auch noch am Grundsätzlichen überlegen ob Braumeisterprinzip oder Grainfatherprinzip.
Weiterer Knackpunkt welche Beheizungsart: Induktion oder einen Heizstab (entweder als Ring oder als Stab, senkrecht).

Gruß
frankenbonsai

captainkirk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 197
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 23:33

Re: 20l Anlage und erster Brautag

#30

Beitrag von captainkirk » Samstag 31. Dezember 2016, 03:05

Hallo frankenbonsai,
ja, die Töpfe werden ineinander geschoben, das klappt beim Brauen gut. Was die besten Eigenbauanlagen angeht, die meisten haben ein Rührwerk, das ist gut und lässt sich einfach bauen. Eine einfach zu bauende, kostengünstige und robuste Malzrohranlage hab ich noch nicht gesehen. Am ehesten noch sowas, Post#25:
viewtopic.php?f=21&t=11384&view=unread#unread
Frage ist auch warum du selbst bauen willst, um Kosten zu sparen oder aus Spass an der Freude und ob du einen Schweisser hast oder das selber kannst. Wenn ich nochmal bei 0 anfangen würde könnte es auch auf einen gebrauchter BM hinauslaufen
Viele Grüße
Peter

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DerDallmann und 1 Gast