Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.xx

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.xx

#1

Beitrag von emilio » Freitag 17. Oktober 2014, 17:27

Ich habe in letzter Zeit meine eigene Brausoftware zusammen gebastelt. Die letzten vierzig Sude habe ich ohne Fehler damit gebraut. Ich bin nur Hobbybastler und hab deshalb nur bedingt Ahnung von Programmierug aber es funktioniert wirklich gut.
Ob das Programm mit jeder Hardware funktioniert kann ich nicht sagen, mit meiner tut's. :Bigsmile Windows 10-Rechner mit selbst gebauter Temperatursensor- Relais- und Display-Lösung mit Arduino am LAN. Der Temperatursensor muss nur ein Textfile im richtigen Format erzeugen.
Viele andere Hardware funktioniert aber auch. Problemlos funktionierts z.B. mit einem DS18B20 und Digitemp. Die nötigen Digitemp Dateien sind im Installer enthalten und können über das Programm gestartet werden. Als Schalt-Hardware kann entweder Edimax-WLAN-Steckdosen, eine Parallelport-Relais-Karte, eine IO-Warriou, KMTronic, SainSmart- oder Denkovi USB-4-Relais-Karte (ausgiebig getestet) oder alles was mit Batch-Dateien angesteuert werden kann verwendet werden. Weitere Details zum Programm gibt's in der Hilfe-Datei.
Vielleicht möchte der ein oder andere das Programm ja mal testen oder es als Basis für sein eigenes Projekt benutzen.

Hardwareempfehlungen könnt ihr HIER und ein paar Tips und Tricks HIER auf meiner Homepage finden.

Hilfe und Beschreibung
http://www.schopfschoppe.de/Help/Help.html

Download
http://www.schopfschoppe.de/Download.html

GitHub
https://github.com/emilio77/Brauerei

Change-Log
http://www.schopfschoppe.de/Changelog.html

Und ein paar Bilder...
Automatik.jpg
Ansicht im Automatikbetrieb
Manuell.jpg
Ansicht im manuellen Betrieb
Einstellungen.jpg
Ansicht der Einstellungen
log.jpg
Ansicht der Log-Darstellung
KBH.jpg
Ansicht der KBH Import-Funktion
Zuletzt geändert von emilio am Donnerstag 9. Juni 2016, 23:24, insgesamt 34-mal geändert.

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#2

Beitrag von emilio » Freitag 17. Oktober 2014, 17:28

Hier geht es zum alten Thread und zur Historie:

http://hobbybrauer.de/modules.php?name= ... &tid=24216
Zuletzt geändert von emilio am Samstag 15. November 2014, 15:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Hardwareempfehlung und Tipps und Tricks - Brauerei V01.xx

#3

Beitrag von emilio » Freitag 17. Oktober 2014, 17:39

Leider kann dieser Beitrag nicht länger editiert werden. Darum hab ich den Beitrag auf meine Hompage verlegt.

Hardwareempfehlungen könnt ihr HIER und ein paar Tips und Tricks HIER auf meiner Homepage finden.
Zuletzt geändert von emilio am Montag 12. September 2016, 18:43, insgesamt 33-mal geändert.

Benutzeravatar
Borsti84
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 115
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 21:38
Wohnort: Bad Liebenstein

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.00

#4

Beitrag von Borsti84 » Freitag 17. Oktober 2014, 20:54

Hallo Emilio,

schön das du mit beginnst mit USB Relaiskarten zu probieren. Leider kenne ich KMTronic nicht. Habe nur mal gelesen das die KMtronic nicht so gut geeignet ist, weil man bei dieser wohl den Status nicht auslesen kann. Ich habe die Denkovi http://www.ebay.de/itm/USB-Relais-Karte ... 2a0f5c8f69. Diese erfüllt wohl einige viele Kriterien wie von teureren auch. Wäre schön wenn Du diese auch noch in deine Software integrieren könntest.
Beste Grüße
Sebastian (Borsti84)

Ich habe mir ein Brauereipferd gekauft. Ich werde mein Bier in Zukunft selber melken.

Arduino "All in One" - Versionen stets aktuell im Hobbybrauer-Wiki

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.00

#5

Beitrag von emilio » Freitag 17. Oktober 2014, 21:13

Das die KMTronic den Status nicht auslesen kann ist nicht richtig. Das funktioniert ohne Probleme. Ich benutze diese Funktion in meinem Programm aber eh nicht. Die KMTronic hat den Vorteil, dass sie sich relativ einfach ansprechen lässt und das auch gut beschrieben ist. Bei der Denkovi hab ich diesbezüglich leider nicht so viel Informationen gefunden. Und rum probieren ist halt nicht möglich, wenn man die Hardware nicht hat. Mal sehen, wann's mir wieder langweilig ist.

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.10

#6

Beitrag von emilio » Sonntag 19. Oktober 2014, 14:16

Neue Programmversion inkl. Change-Log im ersten Post hinterlegt und beschrieben.

Denkovi Relaiskarte sollte mit dem nächsten Release auch klappen :Bigsmile

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.10

#7

Beitrag von emilio » Sonntag 26. Oktober 2014, 13:36

So, die V01.20 ist in Vorbereitung...
- Die Denkovi Hardware schaltet jetzt ( ich denke ) zuverlässig.
- Die Einstellungen können jetzt direkt im Programm vorgenommen werden ( keine Textdatei )
- Wer Digitemp benutzt kann dies jetzt auch direkt aus dem Programm starten

Ist da drausen jemand mit Denkovi-4-Relais-USB-Karte und mit (Denkovi-)1-wire-Adapter mit DS18B20, der das Programm mal testen würde? Bei mir funktionierts aber ein oder zwei Beta-Tester wären nicht schlecht.

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.20

#8

Beitrag von emilio » Sonntag 2. November 2014, 18:55

Ich hab am Wochenende die 1.20 jetzt mit mehrern 4-Stunden-Suppentassen-Suden getestet....
IMAG0045.jpg
Ausserdem hat Borsti84 das Programm zum Test ebenfalls installiert ( danke dafür) und auch bei ihm scheint alles wie geplant zu laufen.
Deshalb jetzt die 1.20 frei zum Download.
Ich werde in nächster Zeit die Batch-Datei-Steuerung noch mit der Gambird-Hardware und ein Fuchs USB-1-wire-Adater testen.

Grüße,
Andreas

Ulli
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 32
Registriert: Freitag 20. Juni 2014, 20:08
Wohnort: Erkelenz

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.20

#9

Beitrag von Ulli » Sonntag 9. November 2014, 06:40

Ich habe verstanden, dass die Software in Delphi programmiert ist und auch unter WIn 8.1 getestet wurde.
Frage: Würde sie auf einem WIn 8.1 Tablet mit Touchscreeneingabe bedienbar sein?
z.B. http://www.notebooksbilliger.de/tablets ... let+193021

Gruss
Ulli

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.20

#10

Beitrag von emilio » Sonntag 9. November 2014, 07:40

Ich bediene die Software während eines Brautags über mein Handy mit VNC. Ich sehe also keinen Grund warum das an einem Windows Tablet nicht funktionieren sollte. Ich denke im schlimmsten Fall ist die Eingabe etwas fummelig. Testen kann ich das leider, auf Grund von fehlender Hardware, nicht. USB Anschlüsse für die Hardware sind an dem Tablet ja da. Im Moment mache ich gerade wieder einen 4 Stunden Dauertest mit meinem Laptop, Windows 8.1 und Gembird Steckdosenleiste zum Test der Batch-Steuerung. Ich sitze auf meiner Couch und bediene das Ganze auch via Handy.
So wie es ausschaut funktioniert das mit der Gembird ganz gut. Dann gibt's auch Plug-and-Play-Hardware und ich mache dann auch die versprochenen Hardware-Empfehlungen.

Gruß,
Andreas

Ulli
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 32
Registriert: Freitag 20. Juni 2014, 20:08
Wohnort: Erkelenz

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.20

#11

Beitrag von Ulli » Sonntag 9. November 2014, 09:24

Das mit VNC zu bedienen ist ne gute Idee. Dann werde ich mal einen kleinen Solid State Shuttele PC dafür herrichten. Den kann ich auch mit Android Tablet über WLAN bedienen.
Danke für den Tipp

Gruss
Ulli

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.20

#12

Beitrag von emilio » Sonntag 9. November 2014, 09:50

Ich benutze ein Fujitsu Siemens Futro S400 mit größerer CF-Card und Windows XP. Die Hardware ist vollkommen ausreichend, er hat einen parallelen Port für die Schalthardware und man bekommt die Dinger bei Ebay nachgeschmissen. :thumbup
Lediglich die Installation von Windows braucht etwas Geduld. Mit der Anleitung...
http://bldl.de/?p=12
... aber auch kein Problem.

piccolo1942
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 17
Registriert: Montag 25. August 2014, 17:29
Wohnort: Lamorville

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.20

#13

Beitrag von piccolo1942 » Sonntag 9. November 2014, 14:57

Hallo Emilio,
deine kleine Brausoftware interessiert mich,ich möchte Sie gerne bei mir instasllieren,
leider bin ich im Computerwesen ein absoluter Laie,vielleicht kannst Du mir Hilfestellung geben?
Ich habe Windows XP,Denkovi 4 USB Bord ,Arduino Uno,DS18S20 und eein DS9490R vonMaxim
meine Frage wie gehört alles zusasmmen???Vieelleicht kannst Du mir helfen=?
Gruß Reinhard

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.20

#14

Beitrag von emilio » Sonntag 9. November 2014, 16:21

Hallo Reinhard.

Ja viel zu erklären gibt's da ja nicht. Was ich dir sagen kann ist, dass dein DS9490 nicht ohne weiteres funktioniert. Ich habe noch keine Software gefunden, die damit Log-Dateien erstellen kann. Du brauchst einen Adapter mit DS9097 oder einen der den DS9097 emuliert. Nur damit wird unter Windows digitemp funktionieren.
Wenn du das hast, dann brauchst du nur die Treiber für die Hardware zu installieren, dann mein Programm installieren, die Einstellungen für deine Hardware in meinem Programm machen und los geht's.

P.S.: Warum hast du einen Arduino?
Zuletzt geändert von emilio am Sonntag 9. November 2014, 16:36, insgesamt 1-mal geändert.


piccolo1942
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 17
Registriert: Montag 25. August 2014, 17:29
Wohnort: Lamorville

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.20

#16

Beitrag von piccolo1942 » Montag 10. November 2014, 17:09

Hallo Andreas,
zunächst einmal recht herzlichen Dank für Deine Nachricht.
Den Arduino habe ich schon längere Zeit,der hat eigentlich nicht mit der Brauerei zu tun.
Ich habe versucht Deine Software zu Donwlouden,
leider habe ich dort ein Problem,"Error 404"wird angezeigt,ich kann sie also nicht öffnen,
dass sind für mich" Böhmische Dörfer".
Kannst Du mir helfen ?
Gruß Reinhard

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.20

#17

Beitrag von emilio » Montag 10. November 2014, 18:54

Hallo Reinhard,
Error 404 steht normaler weisse für einen toten Link (die verlinkte Datei kann nicht gefunden werden). Wo bekommst du denn diese Fehlermeldung? Ich habe gerade alle meine Links geprüft, die Software aus dem Internet geladen, installiert und wieder deinstalliert. Das funktioniert bei mir alles problemlos. Schick mir doch ne PM und beschreib dein Problem etwas genauer. Dann versuche ich dir zu helfen.
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.20

#18

Beitrag von emilio » Montag 10. November 2014, 19:17

Ich habe gerade den LINKUSB-Adapter von fuchs bekommen...
http://www.fuchs-shop.com/de/shop/17/1/13372195
... erster Test erfolgreich, funktioniert perfekt und macht einen ordentlichen Eindruck. Ich werd den Adapter am Wochenende noch etwas intensiver testen.

Ulli
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 32
Registriert: Freitag 20. Juni 2014, 20:08
Wohnort: Erkelenz

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.20

#19

Beitrag von Ulli » Donnerstag 13. November 2014, 20:36

Probeinstallation erfolgreich
Mit den Komponenten von Denkovi habe ich mit einem Barebone Rechner einen Laboraufbau probiert.
Die einzige Stolperfalle waren mangelhafte Zugriffsberechtigungen der Dateiordner beim Betrieb der Digitemp Software.
Das musste nach der Installation der Programme nachgebessert werden.
Die Bedienung des Barebones über VNC mit einem Android Tablet klappt einwandfrei - reicht völlig aus.

Ich werde jetzt noch eine Hendi Platte fernsteuerbar machen d.h. ein kleines Steuerrelais einbauen und dann
kann man den Aufbau industriefest "härten".
Glückwunsch an emilio - ein schönes Projekt.

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#20

Beitrag von emilio » Samstag 15. November 2014, 16:05

So, ich nochmal...
Ich hab nochmals kleiner Anpassungen vorgenommen und deshalb eine V01.21 erstellt. Den Change-Log findet ihr im ersten Post des Threads.
Die angekündigte Hardware-Empfehlung habe ich ebenfalls erstellt. Die steht im dritten Post des Threads.
Wenn ihr Probleme mit dem Programm oder weitere Ideen habt sagt bescheid.

@Ulli: Freut mich, wenn dir mein Progrämmlein gefällt.

Ulli
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 32
Registriert: Freitag 20. Juni 2014, 20:08
Wohnort: Erkelenz

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#21

Beitrag von Ulli » Samstag 15. November 2014, 17:19

Einige Bilder:
Versuch.jpg
Versuchsaufbau
Modifikation der manuellen Hendiplatte:
Zu erkennen von rechts nach links: Potentiometerplatte mit durchtrennter Leiterbahn
Steuerrelais für den potentialfreien Aussenanschluss
Kippschalter in der Frontplatte Automatik/Manuell ( Schliesslich soll die Platte ja noch "normal" nutzbar sein
Hendi_innen.jpg
Innenansicht Hendi Platte Modifikation
Steueranschluss.jpg

boelkstoff
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 23. März 2005, 14:44

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#22

Beitrag von boelkstoff » Sonntag 23. November 2014, 17:21

Hallo emilio,

erst einmal Respekt zur Brausteuerung. :thumbsup
Ich habe mir die zugehörige Hardware besorgt KMtronic Relaiskarte und LinkUSB mit passenden Sensor.
Ich habe eine 1,7 hl Brauanlage Marke Eigenbau mit Gasheizung (http://www.kellerbraeu-bier.de). Ich fahre die Anlage bis heute von Hand, möchte aber gern eine Steuerung für den Prozess integrieren. Eure Steuerung ist eher auf E-Betrieb ausgelegt. Ich brauche keine Taktung für Heizung oder Rührwerk. So wie ich verstehe, kann man die Taktung für die Heizung ausschalten. Aber die Taktung für das Rührwerk nicht. Auch wenn ich die Rührwerkstaktung auf z.B. an 60/0 aus setze, schlaltet das Rührwerk nach 60 sec kurz aus und gleich wieder an. Das ist bei der Größe meines Rührwerks sehr nachteilig. Ich würde mich freuen, wenn man auch hier die Taktung komplett ausschalten könnte.
Auch eine Schalthysterese für die Heinzung wäre toll (Einschalt/Ausschalttemperatur).
Kann man diese Wünsche noch berücksichtigen? :YLType
Über eine kurze Info würde ich mich freuen.

Mit Brauergrüßen

Benutzeravatar
spinnex
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 23. November 2014, 17:41

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#23

Beitrag von spinnex » Sonntag 23. November 2014, 19:07

Oh das klingt ja super, da werde ich mich mal etwas genauer mit auseinandersetzen!
Im Bier liegt die Kraft!

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#24

Beitrag von emilio » Sonntag 23. November 2014, 19:57

Wow, dass gleich jemand die Software für eine 1,7 hl Anlage einsetzt, damit habe ich nun wirklich nicht gerechnet. :Shocked
Cool, ich selber Spiele ja nur in der 20Liter-Liga. Tatsächlich ist die Software deshalb wirklich eher auf den Elektrobetrieb ausgelegt. Werde aber mal schauen, was ich tun kann um deine Wünsche zu berücksichtigen.
Das mit der Hysterese wird sich nur schwer einbauen lassen. Wie hast du dir die denn vorgestellt? Kannst du sie genauer beschreiben? Kannst du dir vorstellen nur mit dem Gradienten, ohne Taktung klar zu kommen? D.h., wenn ich beide Funktionen voneinander trennen würde?
Dein Rührwerksproblem ließe sich leicht aus dem Weg schaffen. Bisher ist eine Maximaleingabe von 999 Sekunden für einen Takt möglich. Das könnte ich ohne Problem auf 9999 Sekunden anheben. Dann schaltet da nichts mehr.
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
BierBauer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1834
Registriert: Sonntag 8. Januar 2006, 11:03
Wohnort: Erlangen

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#25

Beitrag von BierBauer » Sonntag 23. November 2014, 20:46

Ulli hat geschrieben:Steuerrelais für den potentialfreien Aussenanschluss
Hi Ulli,

kannst Du mal etwas genauer erklären, wie Du das realisiert hast?

Herzlichen Dank.
Viele Grüße,
Stefan

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#26

Beitrag von emilio » Sonntag 23. November 2014, 21:45

Hab mir das Thema Hysterese gerade mal angeschaut. Wenn die Hysterese so zu verstehen ist...

Solltemperatur=60°C, Isttemperatur=50°C, Hysterese=1K
Heizung schaltet ein
60°C wird erreich
Heizung schaltet aus
Würze kühlt ab unter 60°C
Heizung bleibt aus
Würze kühlt ab unter 59°C
Heizung schaltet ein
usw.

... dann kann ich das denke ich doch auch recht einfach einbauen. Das müsste ich dann aber erst mal ordentlich testen.

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#27

Beitrag von emilio » Sonntag 23. November 2014, 21:58

BierBauer hat geschrieben:
Ulli hat geschrieben:Steuerrelais für den potentialfreien Aussenanschluss
Hi Ulli,

kannst Du mal etwas genauer erklären, wie Du das realisiert hast?

Herzlichen Dank.
So wie das aussieht macht er genau das da....
http://hobbybrauer.de/modules.php?name= ... erdate=ASC
... Nur hat er das Relais in die Hendi gebaut und schaltete von extern nur das Relais (mit z.B. 12V). Das ist natürlich sicherer.
Mit dem Schalter kann er das Relais wiederum Überbrücken und damit die Platte wieder ganz normal nutzen.

Ulli
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 32
Registriert: Freitag 20. Juni 2014, 20:08
Wohnort: Erkelenz

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#28

Beitrag von Ulli » Montag 24. November 2014, 05:21

Ja, das ist richtig. Ich wollte keine galvanische Verbindung zur Hendi-Elektronik nach aussen führen. Wegen der unklaren Potentiallage ist das unsicher - einen Schaltplan der Hendi habe ich nicht.
Das kleine Miniaturrelais ist gut unterzubringen. Je nach verfügbarer externer Stromversorgung kann man die Relaisspannung aussuchen. Ich mache das mit 5 V gespeist aus dem USB Anschluss des Rechners über die Relaiskarte.

Gruss
Ulli

boelkstoff
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 23. März 2005, 14:44

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#29

Beitrag von boelkstoff » Montag 24. November 2014, 19:21

Hallo Emilio,
das ging ja flott.
Also, das mit der Taktung des Rührwerks auf Maxwert 9999 würde die Sache erledigen. Ich lasse das Rührwek bei allen Rasten laufen.
Die Sache mit der Hysterese ist so wie Du es geschrieben hast. Bei Gas hat man keine Nachheizzeit wenn der Brenner aus ist. Das ist bei elektrisch schon anders. Insofern brauche ich auch keine Taktung der Heizung. Einstellbare Hysterese (Solltemperatur -0 bis -3°C) wäre toll.
Ich hab bei der Software noch ein Verständnisproblem. Wann wird das Log geschrieben? Ich sehe immer die gleiche Kurve, die nichts mit meinen Werten zu tun hat.
Dann habe ich auch noch festgestellt, dass bei den Einstellungen der COM Port des USB KMTronik erst angezeigt wird, wenn man einmal von Denkovi und wieder zurückgeschaltet hat.
So, das war es erst einmal.
Auch wenn Du in der 0,2hl Klasse braust, macht das Hobby genauso Spaß und schmecken wird es sicher auch gut. Ich hab mit einem 5L Kochtopf angefangen und bin dann immer größer geworden.
Freue mich auf Deine weiteren Einträge hier und Gruß an alle Hobbybrauer. :Drink

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#30

Beitrag von emilio » Montag 24. November 2014, 21:02

Also ich hab mir das mit der Hysterese mal angeschaut. Das wird denke ich nicht sehr kompliziert. Ich hab's sogar bereits in der nächsten Version eingebaut und in dem Zuge dann auch das Takten, den Gradienten und die Hysterese separiert. So kann jeder kombinieren was er braucht. Wird dann so aussehen...
hysteres2.jpg
hysteres1.jpg
... Die maximale Taktzeit habe ich auf 9999 Sekunden erhöht.

Das ganze möchte ich aber erst nochmal ordentlich durchtesten. Nicht, dass ich da was verhundst habe.

Zum Verständnisproblem: Das Log wird nur dann geschrieben, wenn du oben den Haken für das Log gesetzt hast und ein Brauvorgang aktiv ist. Du musst dazu also eine Rast eingeben und ein Brauvorgang starten. Dann kannst du auf den Log Auswertungs-Reiter wechseln. Wenn du dann noch das Autoupdate aktivierst siehst du deinen Brauverlauf praktisch live.
Wenn du möchtest kannst du auch Log-Dateien von älteren Brauvorgängen laden, anschauen und drucken.

Das Problem mit dem Com-Port hatte ich erst nicht verstanden. Konnte es aber nachvollziehen. Das ist wirklich ein Bug. Danke für den Hinweis. Für die Funktion hat das aber keine Auswirkung. Du musst ja den Port nur einmalig einstellen. Beim Neustart gilt immer noch dein zuletzt eingestellter Port auch wenn's momentan (noch) nicht richtig angezeigt wird.

Gruß,
Andreas

boelkstoff
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 23. März 2005, 14:44

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#31

Beitrag von boelkstoff » Dienstag 25. November 2014, 20:07

Hallo Andreas,
na, das sieht doch super aus. Du bist ja ein Fifikus. So schnell hätte ich damit nicht gerechnet.
Es macht die Software universeller einsetzbar. Das mit dem Log werde ich mal ausprobieren. Ich denke, ich hab da etwas vergessen.
Also, auch wenn ich die Software das erste mal Live in Betrieb setzen werde, bin ich die ganze Zeit dabei. Insofern kann ich immer manuell eingreifen. Zur Zeit arbeite ich noch an der Brennertechnik. Hier ist ja eine Pilotflamme und ein Magnetventil im Einsatz.
Also, noch einmal, große Klasse. :thumbsup und wie gesagt. Freue mich auf weitere Posts zu dem Thema.
Gruß
Thimor

boelkstoff
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 23. März 2005, 14:44

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#32

Beitrag von boelkstoff » Dienstag 25. November 2014, 20:52

Hallo Andreas,
so, ich hab noch einmal die Sache mit dem Log getestet. Hab das Log-Häckchen gesetzt und den trockenen Brauvorgang gestartet.
Wenn ich mir das Log (Autoupdate steht auf ein) anschaue, passiert - NICHTS - . Die Werte sind nicht meine und die Uhrzeit ist auch immer die gleiche.
Wie gesagt, es geht nichts weiter.
Was ich noch festgestellt habe und das könnte eventuell auch mit dem Log-Problem zu tun haben ist, das ich die Batchdatei zur Aktivierung des Fühlers nicht editieren kann. Ich wollte auf Port 8 umstellen bekomme aber den Hinweis beim Speichern "Zugriff verweigert!". Ich kann den nPort nur in der "Digitemp_variabel.bat" starten.
Ich kann mir vorstellen, dass hier Rechte fehlen oder die Dateien schreibgeschützt sind. Wenn das auch bei der Log-Datei so ist, passiert wohl nichts. :Waa
So, das soweit mal wieder von mir.
Gruß
Thimor

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#33

Beitrag von emilio » Dienstag 25. November 2014, 21:05

Hallo Thimor.

Ich kann das Problem bei mir leider nicht nachvollziehen. Aber Uli hat oben schon was in der Richtung geschrieben.

@Uli:
Kannst du mir sagen wo bei dir das Problem lag und was du dagegen unternommen hast?

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#34

Beitrag von emilio » Dienstag 25. November 2014, 21:42

Hallo Thimor.

Ich konnte das Problem doch nachvollziehen. Der Ordnern erhält tatsächlich einen Schreibschutz, wenn es im normalen Programmverzeichnis von Windows installiert wird. Wenn du direkt in C:\Brauerei\ installierst, sollte alles funktionieren.

Ich muss mal schauen ob und wie ich den Installer dazu bringen kann den Ordnern immer Schreibrechte zu geben.

Sorry für die Problemchen.

Edit sagt: Ich denke ich werde im nächsten Installer der Einfachheit halber einfach C:\Brauerei\ als Installationsverzeichnis angeben.
Zuletzt geändert von emilio am Mittwoch 26. November 2014, 17:46, insgesamt 1-mal geändert.

Ulli
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 32
Registriert: Freitag 20. Juni 2014, 20:08
Wohnort: Erkelenz

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#35

Beitrag von Ulli » Mittwoch 26. November 2014, 07:22

Ich glaube, das liegt an der Betriebssystem/Installer Kombination. Win7 ist da genauer als WinXP.
Das Verzeichnis braucht volle Schreibberechtigung, sonst kann man die *.bat Dateien nicht editieren und die Datei
mit den Temperaturdaten kann nicht geschrieben werden. Dann bricht das Datenerfassungsprogramm Digitemp sofort ab
und schliesst das Programmfenster. Einfach unter Ordnereigenschaften die Berechtigungen neu zuweisen.

Gruss
Ulli

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#36

Beitrag von emilio » Mittwoch 26. November 2014, 08:51

Hallo Uli.

Danke für die Info. Leider kann mein Installer-Programm diese Berechtigungen nicht automatisch vergeben. Deshalb werde ich im nächsten Installer die Lösung mit C:\Brauerei\ als Standar-Installationsverzeichnis als Lösung vorsehen. Dann funktioniert das auch sicher. Unter Windows 8.1. konnte ich gestern die Rechte so einfach gar nicht vergeben.

Gruß,
Andreas

Lutti80
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 20
Registriert: Dienstag 29. Oktober 2013, 10:46

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#37

Beitrag von Lutti80 » Mittwoch 26. November 2014, 12:07

Hallo Emilio,

erst einmal möchte ich mich für die Software bedanken! Sehr übersichtlich und praktisch aufgebaut.
Ich habe jetzt drei Sude hinter mir. Alles hat super geklappt.
Ich schreibe mal eben meinen Lösungsweg auf, da er vielleicht auch für andere interessant ist.
Alles leicht umzusetzen und vor allem fast Plug and Play per USB.
Die Temperatur habe ich mit einem 1-Wire-Sensor ausgelesen, den ich mittels DS9490R Hostadapter über USB an meinen PC mit Win7 angeschlossen habe. Als Ausleseprogramm habe ich Logtemp gewählt.
Als schaltbare Steckdose für meine analoge Hendiplatte benutze ich diesen USB-Switch von Cleware: http://www.cleware-shop.de/epages/63698 ... ducts/08-1
Hierfür einen herzlichen Dank an Malzwein für den super Tipp in einem anderen Thread!
Der Switch schaltet 16 A! Man muss nicht löten oder basteln. Einfach einstecken, Software installieren und per Batch in deiner Brausoftware ansteuern. Alles sehr einfach.

Samstag mache ich mit deiner Software das erste Mal die Earlsche Kochmaische, ich bin schon sehr gespannt.

Grüße
Lutti

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#38

Beitrag von emilio » Mittwoch 26. November 2014, 12:26

Hallo Lutti.

Schön wenn das Programm bei dir auch gut läuft und vor allen Dingen, dass auch jemand mal wirklich mit der Batch-Datei-Steuerung gebraut hat. Meine Wasser-Suppentassen-Sude sind ja doch auch etwas anders. Mich würde vor allen Dingen interessieren, wie du das Temperatur-File mit dem DS9490R Hostadapter und Logtemp erstellst. Ich hab mich da anscheinend etwas zu dappig angestellt.

Gruß,
Andreas

Lutti80
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 20
Registriert: Dienstag 29. Oktober 2013, 10:46

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#39

Beitrag von Lutti80 » Mittwoch 26. November 2014, 13:01

Hallo Andreas,

eigentlich ist das mit dem Hostadapter ganz einfach, ich habe aber trotzdem relativ lange für die Lösung gebraucht.
Digitemp funktioniert leider nur über Com-Port oder habe ich da was übersehen? Com-Port nicht vorhanden, also anderen Weg gesucht.
Ich habe Logtemp installiert und den Temperatursensor ausgelesen. Als Speicherort habe ich den Ordner "Temperatur" im Installationsverzeichnis der Brausoftware angegeben. Der Name der Log-Datei besteht aus der Seriennummer des 1-Wire-Sensors und natürlich der Endung .txt. Leider kann man den Namen der Log-Datei nicht festlegen und dein Programm erfordert eine Datei mit dem Namen "log.txt".
Um den Namen der Log-Datei zu ändern, damit dein Programm die Temperatur auslesen kann, habe ich eine kleine Batchdatei geschrieben, die die erstellte Log-Datei alle 15 Sekunden in "log.txt" umbenennt.
Klappt super.
Ich tippe gerade mit dem Telefon. Ich kann die Datei gerne hier reinschreiben, wenn ich wieder am PC bin.

Gruß
Lutti

Lutti80
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 20
Registriert: Dienstag 29. Oktober 2013, 10:46

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#40

Beitrag von Lutti80 » Mittwoch 26. November 2014, 13:06

Kleiner Nachtrag:
Bis zum Wochende möchte ich noch eine kleine Batch schreiben, die nacheinander Logtemp, die Batch und dann dein Programm startet.
Dann muss ich das nicht alles einzeln machen.

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#41

Beitrag von emilio » Mittwoch 26. November 2014, 17:23

Hallo Lutti.

Wenn der Dateiname das einzige Problem ist, dann werde ich in der nächsten Version den Dateinamen der Temperatur-Textdatei einstellbar machen. Deine Batch-Datei kannst du dann im Einstellungs-Reiter mit dem Button starten. Digitemp funktioniert unter Windows tatsächlich nur mit den DS9097 1-wire-Adaptern mit Com-Port. Das mit Logtemp wollte bei mir einfach nicht richtig laufen. Muss ich vielleicht doch nochmal testen.

Gruß,
Andreas

boelkstoff
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 23. März 2005, 14:44

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#42

Beitrag von boelkstoff » Mittwoch 26. November 2014, 21:00

Hallo Andreas,
hab heute nicht viel Zeit, hab aber die Rechte des Brausoftwareordners (unter WIN7) geändert. Nun geht das Editieren und auch das Log wird geschrieben.
Nun warte ich auf Deine neue Version der Software und dann geht es weiter.
Nochmal, gute Arbeit! Freu mich auch über die Resonanz auf Deine Arbeit.
Wir sollten mal ein Bier trinken. :Drink
Gruß
Thimor

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#43

Beitrag von emilio » Mittwoch 26. November 2014, 21:14

Perfekt. Bestens, dass es bei dir jetzt auch läuft. Ich hab in den letzten zwei Tagen einige Suppen-Tassensude laufen lassen. Hab nichts verhundst und Luttis Dateinamenwunsch hab ich auch noch schnell eingebaut. Weiss noch nicht wie's mir am WE reicht die Hilfe anzupassen und einen neuen Installer zu packen. Weil ich muss nämlich brauen. :Drink

Das mit dem Bier trinken sollten wir machen. Würde natürlich eine örtlich angemessene Entfernung bedingen. Deshalb mach ich mir grad mal schnell eins alleine auf.

Zum Wohle,
Andreas

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#44

Beitrag von emilio » Mittwoch 26. November 2014, 21:39

Ich werd verrückt.... Ich hab's tatsächlich auch geschaff mit Templog und einem DS9490R das Temperaturfile zu schreiben. Geht halt nur im 15 Sekunden Takt, man muss halt Templog auch noch bedienen und Templog rundet nicht auf eine Nachkommastelle aber es geht und das sogar recht einfach. Danke an Lutti für den Tip. Der DS9097 Adapter mit Digitemp bleibt trotzdem meine Empfehlung.

Lutti80
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 20
Registriert: Dienstag 29. Oktober 2013, 10:46

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#45

Beitrag von Lutti80 » Donnerstag 27. November 2014, 13:55

Hallo Andreas,

vielen Dank, dass du das in dein Programm einbaust.
Leider gab es den 9097 noch nicht, als ich den 9490 gekauft habe. Aber so geht es ja auch ganz gut.
Das Auslesen im 15-Sekundentakt reicht mir, denn die Maische ist ja relativ träge. Ich habe immer ca. 55 l Maische im Contacto und heize mit der Hendi auf höchster Stufe. Ohne gepulste Heizung habe ich ein Überschwingen von lediglich 0,6 Grad und Unterschwingen von 0,1 Grad. Damit kann ich sehr gut leben.

Und nochmal ein dickes Lob von mir! Dein Programm ist super gemacht. Sehr gut finde ich auch die integrierte Hilfe und deinen Support. Damit ist es auch für nicht so technikerfahrene Nutzer einfach, eine Automatisierung zu realisieren.

Gruß
Lutti

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.30

#46

Beitrag von emilio » Freitag 28. November 2014, 19:55

Sooo, hab doch noch etwas Zeit gefunden und die Hilfe angepasst und den Installer für V01.30 gepackt.
Änderungen wie angekündigt....

Schalthysterese für Heizung ergänzt
Hysterese, Gradient und Pulsen der Heizung frei wählbar
Installationsordner wegen Berechtigungen angepasst
Maximale Taktintervalle auf 9999 Sekunden erhöht
Anzeigefehler in den Einstellungen bei KMTronic Hardware behoben
Dateiname für Temperatur-Textdatei wählbar

boelkstoff
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 23. März 2005, 14:44

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.30

#47

Beitrag von boelkstoff » Samstag 29. November 2014, 17:20

Hallo Emilio,

das ist ja prima! Gebraut und die Software angepasst. Alle Achtung.
Ich hab das neue Release gleich installiert und grob getestet. Scheint alles so zu laufen wie beschrieben. Mit dem Log tu ich mich noch etwas schwer.
Ich würde es gern speichern, finde aber nicht wie es geht. Ausdruck kein Problem und die Musterlogs wieder laden auch nicht. Aber speicher?
Ich denke, ich bin da nur noch nicht dahinter gekommen. Manchmal hilft ja auch die Hilfe lesen.
So, dies nur mal als kurze Antwort auf gute und schnelle Arbeit.
Ich wünsch Dir und allen Heim und Hobbybrauern erst einmal einen schönen 1. Advent.
Viele Grüße :Greets
Thimor

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.30

#48

Beitrag von emilio » Samstag 29. November 2014, 20:35

Hallo Thimor.

Ja, Brauvorgang abgeschlossen. :Pulpfiction
Die 1.30 hat brav getan was sie sollte und zumindest für die Einkochergeschichte kann ich sagen, dass alles weiterhin perfekt funktioniert.
Ich hänge mal ein Braudoku an...
protokoll.pdf
(34.95 KiB) 362-mal heruntergeladen
Für das Speichern des Logs brauchst du nichts zu tun. Die Datei wird ( sofern du das Häkchen gesetzt hast ) automaisch im log-Ordner mit Start-Datum und -Uhrzeit gespeichert.
Über einen Bericht, wie das Ganze bei dir funktioniert würde ich mich natürlich freuen.

Gruß und gut Sud,
Andreas

boelkstoff
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 23. März 2005, 14:44

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.30

#49

Beitrag von boelkstoff » Sonntag 30. November 2014, 00:24

Hallo emilo,

ich sag es ja, die Antwort ist mit unter ganz einfach.
das mit den Logs hab ich jetzt verstanden.
Insofern funktioniert alles.
Bin wohl etwas neben der Rolle. Musste meinen Kater heute einschläfern lassen :Pulpfiction und hatte nicht so den Überblick :Ahh . Aber das beschäftigen mit der Software hat mich etwas abgelenkt.
Nun sitze ich hier und teste noch etwas und hab mir mal von meinem letzten Sud (Kupfer) ein Glas eingegossen.
Noch mal, ich finde Dein Engagement klasse. Ich werde natürlich berichten wenn die Software den ersten Sud steuert. Das kann aber noch etwas dauern.
Der nächste Sud läuft noch manuell. Ist aber auch kein Problem.
Viele Grüße
Thimor

Benutzeravatar
CKMartens
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 268
Registriert: Mittwoch 8. August 2012, 08:42
Wohnort: Hof/S
Kontaktdaten:

Re: Meine eigene kleine Brausoftware - Brauerei V01.21

#50

Beitrag von CKMartens » Sonntag 30. November 2014, 11:21

Hallo Andreas,
emilio hat geschrieben:Ich werd verrückt.... Ich hab's tatsächlich auch geschaff mit Templog und einem DS9490R das Temperaturfile zu schreiben.
Kannst Du da mal beschreiben?

Danke,
Carsten
---
Meine Seite http://carsten-martens.de - Das Leben ist zu kurz für schlechtes Bier

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste