Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausystem

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Benutzeravatar
Griller76
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1379
Registriert: Montag 2. Februar 2015, 20:46
Wohnort: Sonthofen

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#451

Beitrag von Griller76 » Donnerstag 16. Februar 2017, 19:59

Das bringt leider nichts, wie ich aus eigener Erfahrung weiß, denn mein erster Sud musste in der ersten Maischestufe bei 38 Grad für 30 Minuten gefahren werden. Ich wartete daher bis die Einmaischtemperatur erreicht war und schaltete dann die Heizung aus und ließ das System nur über die Pumpe zirkulieren. Trotzdem hatte ich nach dem Maischen bei 1.800 Watt und Würzekochen bei 2.500 Watt einen dicken angebrannten tiefschwarzen Flecken in der Mitte des Topfbodens vom Mundschenk, denn ich trotz vorheriger anderer Hilfsmittel erst mit einem Ceranfeldkratzer wegbekam.

Ich hoffe, dass die Feinsiebe vom BM 50 nun mehr bringen?
Iss was gar ist, trink was klar ist und sag was wahr ist. (Luther)

Ich bin: Der Seelenbräu – Himmlisches Bier vereint Herz und Seele!

Bonelevel
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 26. Januar 2017, 22:22

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#452

Beitrag von Bonelevel » Freitag 17. Februar 2017, 18:27

Hallo Leute
Kennt jemand den Unterschied zwischen GF und Mundschenk ?
Ist der GF Materialtechnisch besser ?
Macht der Mundschenk dasselbe?
Oder soll ich lieber länger sparen und den GF kaufen?
Wäre nett von jemanden der beide Geräte schon mal in den Fingern hatte uns mal ne Einschätzung zu geben .
Vielen Dank schonmal.

Benutzeravatar
Flothe
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 926
Registriert: Freitag 18. September 2015, 23:33
Wohnort: Düsseldorf

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#453

Beitrag von Flothe » Freitag 17. Februar 2017, 18:55

Bonelevel hat geschrieben:Hallo Leute
Kennt jemand den Unterschied zwischen GF und Mundschenk ?
Ist der GF Materialtechnisch besser ?
Macht der Mundschenk dasselbe?
Oder soll ich lieber länger sparen und den GF kaufen?
Wäre nett von jemanden der beide Geräte schon mal in den Fingern hatte uns mal ne Einschätzung zu geben .
Vielen Dank schonmal.
Also entschuldige mal, aber das sollte doch aus der bisherigen Diskussion hier schon eindeutig hervorgegangen sein. Zudem gibt es gefühlt ein Dutzend Threads hier im Forum, die sich ausgiebig mit dem GF auseinandersetzen.

LG Florian

Jeder Tag ohne Bier ist ein Gesundheitsrisiko.
- Zitat: Hildegard von Bingen in ihrem Buch über Heilverfahren "Causae et Curae"

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#454

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Samstag 18. Februar 2017, 15:21

Meiner ist gerade wieder auf dem Weg zum Kochen und hat noch nicht abgeschaltet (3x auf Holz geklopft).
Ich wollte euch aber schnell was Anderes zeigen bevor ich zurück in die Küche muss.

Der Mundschenk hat nämlich ab Werk eine perfekte Halterung für eine Low-Budged Brüdenhaube angebaut.
Da soll noch einer sagen die Chinesen denken nicht an Alles :Bigsmile.
IMG_9524.JPG
IMG_9524.JPG (93.01 KiB) 5407 mal betrachtet
IMG_9525.JPG
IMG_9525.JPG (63.61 KiB) 5407 mal betrachtet
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
--------------------
Viele Grüße aus Ahrensburg
Jens

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#455

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Samstag 18. Februar 2017, 18:52

Mein Glücksholz ist kaputt. Klopfen hat leider nichts genützt. Der Klarstein hat angefangen zu kochen und zwischendrin 6x abgeschaltet.
Beim Neuanwerfen habe ich Leistungen zwischen 2000W und 2500W durchprobiert. Im Endeffekt weiß ich jetzt überhaupt nicht, wie lange die Würze überhaupt gekocht hat. Der einzige bekannte Faktor: 8 Liter sind ungefähr verdampft. Hat vielleicht ausgereicht um das DMS auszutreiben.

Damit ist das Kapitel Mundschenk für mich endgültig abgeschlossen. Brüdenhaubenhalterung hin oder her ...
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
--------------------
Viele Grüße aus Ahrensburg
Jens

Benutzeravatar
torbig
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 167
Registriert: Samstag 24. Oktober 2015, 22:07

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#456

Beitrag von torbig » Samstag 18. Februar 2017, 19:08

Ein dickes Dankeschön an alle, die den Mundschenk gekauft und getestet haben. Das meine ich überhaupt nicht böse.
Ein Kumpel von mir war auch am überlegen dieses Teil zu kaufen. Jetzt habe ich wohl genug Gründe ihm dieses Vorhaben auszureden. Er wird wohl auf den teureren Grainfather umschwenken, wobei mein Favorit vielmehr eine Hendi mit 38 Liter Topf mit Hahn und ein 38,5 Liter Thermoport mit Läuterhexe wäre. Mal sehen, ob ich das noch so hinbiegen kann. :Bigsmile

Heiko76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 269
Registriert: Freitag 30. September 2016, 10:14
Wohnort: Schwerin

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#457

Beitrag von Heiko76 » Samstag 18. Februar 2017, 19:19

torbig hat geschrieben:.... Er wird wohl auf den teureren Grainfather umschwenken, wobei mein Favorit vielmehr eine Hendi mit 38 Liter Topf mit Hahn und ein 38,5 Liter Thermoport mit Läuterhexe wäre. .....
Ja, die einen Kaufen ein Auto und die anderen ein Motorrad....... fahren kannst mit Beiden ! :thumbsup

Benutzeravatar
Griller76
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1379
Registriert: Montag 2. Februar 2015, 20:46
Wohnort: Sonthofen

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#458

Beitrag von Griller76 » Sonntag 19. Februar 2017, 01:20

Also ich finde meinen Mundschenk klasse. Zur Würzebereitung und Abmaischen ist er 1A mit schnell klarer Würze. Gekocht wird dann eh im Topf auf der Hendi, denn ich möchte kein Dampfbad in der Küche. Sollte er so weiterfunktionieren, dann behalte ich ihn auf jeden Fall!
Iss was gar ist, trink was klar ist und sag was wahr ist. (Luther)

Ich bin: Der Seelenbräu – Himmlisches Bier vereint Herz und Seele!

Bonelevel
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 26. Januar 2017, 22:22

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#459

Beitrag von Bonelevel » Dienstag 21. Februar 2017, 13:51

Hallo
Mich würde mal interessieren wer von euch den Mundschenk wieder zurückschickt oder los haben möchte .
Es wäre jetzt mal gut zu wissen wieviele hier einen gekauft haben .
Wer keine Probleme hatte , wieviel Probleme haben.
Mal in Zahlen ausgedrückt.
Weil die Antwort von Klarstein war heute es wurden einige zurückgegeben ,wenn er überhaupt nochmal bestellt wird (das wissen die noch garnicht)
Wird es mindestens 2-3 Monate dauern.
Mit freundlichen Grüßen
Stephen

Benutzeravatar
Griller76
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1379
Registriert: Montag 2. Februar 2015, 20:46
Wohnort: Sonthofen

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#460

Beitrag von Griller76 » Dienstag 21. Februar 2017, 13:56

Ich habe meinen behalten, aber Probleme mit Abschaltung des Gerätes beim Hopfenkochen gehabt nach 90 Minuten. Ich habe das Würzekochen mit folgenden Leistungsstufen versucht: 1800 Watt, 2000 Watt, 2200 Watt, zuletzt 2500 Watt. Erst mit 2500 Watt begann das wallende Würzekochen.
Ob es nun an Benutzerfehlern, oder an der einfachen Qualität des Gerätes liegt, kann ich nicht sagen. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass man in China so schlecht in Reihe produziert, denn auch dort möchte man die Geräte ja verkauft sehen und nicht etwa wieder zurückbekommen.
Die Bedienungsanleitung ist echt suboptimal, denn die Beschreibungen und Übersetzung sind dürftig, Zeichnungen zur Erklärung fehlen gar ganz. In den letzten 10 Minuten schaltete das Gerät fünf-Mal ab.
Da ich mit dem Mundschenk aber nur die Würzegewinnung mache, behalte ich ihn und freue mich über das problemlose Läutern und die zuvor schon schnell klar fließende Würze.
Iss was gar ist, trink was klar ist und sag was wahr ist. (Luther)

Ich bin: Der Seelenbräu – Himmlisches Bier vereint Herz und Seele!

Bonelevel
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 26. Januar 2017, 22:22

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#461

Beitrag von Bonelevel » Dienstag 21. Februar 2017, 14:01

Danke das ist jetzt mal ne Antwort mit der man was anfangen kann
Ich hoffe es kommen noch mehr.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#462

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 21. Februar 2017, 14:36

Meiner ging gestern zurück. Die Retour wurde trotz der überschrittenen 2 Wochen anstandslos und für mich kostenfrei abgewickelt.
Griller76 kann ich in den den meisten Punkten zustimmen. Beim Maischen hat mein Mundschenk auch nie abgeschaltet.
Das Auswaschen des Trebers beim Läutern ist suboptimal, da das Nachgusswasser nahezu ungebremst durch den Treber läuft. Mit einer etwas zu feinen Schrotung hat man ein kleines bisschen Läuter-Experience, da das Nachgusswasser dann auch mal ein paar Sekunden länger braucht bis es unten aus dem Malzkorb plätschert. Die Ausbeute war bei meinen Suden entsprechend miserabel.
Die Vorderwürze läuft wirklich schön klar. So gut bekomme ich es im Einkocher mit der Läuterhexe selten hin. Auch der Wirlpool und das trubfreie Ausschlagen klappen im Mundschenk besser als in meinem Einkocher. Den mitgelieferten Bazooka Filter brauchte ich nie.

Zurück gib das Gerät, weil es nur einen von vier Suden kochen konnte. Bei den anderen drei Suden schaltete der Mundschenk trotz Zwischenreinigung permanent ab. Einmal kam er nicht mal über 74°C ohne abzuschalten. In dem Bereich also definitiv zu unzuverlässig und Quelle für Ärger und Frust.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
--------------------
Viele Grüße aus Ahrensburg
Jens

Heiko76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 269
Registriert: Freitag 30. September 2016, 10:14
Wohnort: Schwerin

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#463

Beitrag von Heiko76 » Dienstag 21. Februar 2017, 18:06

Ich werde am WE wohl Sud 5 & 6 brauen.
Und erfahrungsgemäss sollte Sud 5 gut gehen und bei Sud 6 spackt er wieder ab!? :Ahh

Nee, ich weiss es nicht. Aber ich denke einiges an frust kommt auch durch die Bescheidene Bedienungsanleitung.
Man muss sich alles erarbeiten. :thumbdown

Mein Eindruck ist das man einfach nicht 2500Watt nehmen darf.
Bei 2300Watt ist er bei mir nicht abgestorben und das Maischen bei 1800Watt fand ich auch super,
da Er auch eine gute min. (ca. 70sec.) pro 1°C heizen gebraucht hat.

Man hat ja 60Tage rückgaberecht und 2Jahre Garantie und daher werde ich ihn noch bißchen testen aber
beim letzten mal brauen hat er sich deutlich richtung "Zurück" bewegt!! :Angry

Gruss Heiko

Bonelevel
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 26. Januar 2017, 22:22

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#464

Beitrag von Bonelevel » Dienstag 21. Februar 2017, 20:28

Danke Heiko
Jetzt sind es wirklich mal Ansagen mit denen man was
Anfangen.
So kann man abwägen ob man sich das Teil holt oder nicht.
Danke euch so wird ein Schuh daraus.
Mich hat es die ganze Zeit genervt das ich keinen Ersatz mehr bekommen habe mittlerweile bin ich ganz froh drüber.
Gruß Stephen

Heiko76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 269
Registriert: Freitag 30. September 2016, 10:14
Wohnort: Schwerin

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#465

Beitrag von Heiko76 » Dienstag 21. Februar 2017, 20:34

Bonelevel hat geschrieben: Mich hat es die ganze Zeit genervt das ich keinen Ersatz mehr bekommen habe mittlerweile bin ich ganz froh drüber.
Warum das denn?

Mich würde ja mal interessieren ob das 45l. gerät genau so ist!?

Und ob wir als Community irgendwann die Erfahrungen haben das diese Geräte eine Zuverlässigkeit von 95% haben!?

Meins ist 50% zuverlässig.

Gruss Heiko :Drink

Benutzeravatar
Dr Huppertz
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 919
Registriert: Montag 23. April 2012, 07:45

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#466

Beitrag von Dr Huppertz » Dienstag 21. Februar 2017, 22:25

Ich habe bislang zwei Sude durch, immer mit 1800 aufgeheizt und mit 2200 gekocht, kein einziges Problem. Rosenmontag der nächste Sud. Kann e s echt sein, das er die hohen Watt Zahlen nicht schafft?

Heiko76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 269
Registriert: Freitag 30. September 2016, 10:14
Wohnort: Schwerin

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#467

Beitrag von Heiko76 » Dienstag 21. Februar 2017, 22:43

Dr Huppertz hat geschrieben: Rosenmontag der nächste Sud. Kann e s echt sein, das er die hohen Watt Zahlen nicht schafft?
Rosenmontag?? Kann Sie sich die nicht selber kaufen?? :Drink

Ich glaube auch das der Mundschenk bei 80% auslastung fehlerfrei währe.
Warum auch immer .... daher versuche ich es am WE 2x mit 2300Wattbeim Hopfenkochen unf hoffe das die Zicke mich nicht im stich lässt! :Grübel

Heiko76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 269
Registriert: Freitag 30. September 2016, 10:14
Wohnort: Schwerin

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#468

Beitrag von Heiko76 » Dienstag 21. Februar 2017, 22:43

Dr Huppertz hat geschrieben: Rosenmontag der nächste Sud. Kann e s echt sein, das er die hohen Watt Zahlen nicht schafft?
Rosenmontag?? Kann Sie sich die nicht selber kaufen?? :Drink

Ich glaube auch das der Mundschenk bei 80% auslastung fehlerfrei währe.
Warum auch immer .... daher versuche ich es am WE 2x mit 2300Wattbeim Hopfenkochen unf hoffe das die Zicke mich nicht im stich lässt! :Grübel

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#469

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 21. Februar 2017, 22:55

Dr Huppertz hat geschrieben:Kann es echt sein, das er die hohen Watt Zahlen nicht schafft?
Halb Das, halb Glück bzw Tageslaune. Ist halt ein unzuverlässiges Gerät mit unkalkulierbaren Macken. Deins hat scheinbar öfter mal gute Tageslaune und ich wünsche Dir, dass das so bleibt.
Kochen ging bei mir einmal mit 2400W und mehrmals nicht (mit Wiederanläufen zwischen 2000W und 2500W). Ich habe definitiv ausreichend "Zicken" und "Drachen" in der Wohnung. Da brauche ich nicht noch einen mürrischen Apparat, der mir den entspannenden Brautag durcheinander bringt. :P
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
--------------------
Viele Grüße aus Ahrensburg
Jens

chickenfarmer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 157
Registriert: Sonntag 4. Oktober 2015, 14:56

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#470

Beitrag von chickenfarmer » Mittwoch 22. Februar 2017, 08:48

Habt ihr den schon mal versucht die Elektronik mit Einem Lüfter zu kühlen? Damit die Temp-Sicherung nicht so früh auslöst ?

LG
Peter

Heiko76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 269
Registriert: Freitag 30. September 2016, 10:14
Wohnort: Schwerin

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#471

Beitrag von Heiko76 » Samstag 25. Februar 2017, 19:49

Hallo,

Heute habe ich mal meinen 5.Sud gemacht mit dem "Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausystem"

Naja, geht halt vollautomatisch aus.... und das heute sogar schon bei 65°C und 1800Watt. :puzz

Irgendwie weiss ich auch nicht mehr weiter, da ich ja dachte das wenn ich höchstens 2300Watt nehme keinen ausfall haben werden.

Die Rechnung habe ich aber nicht mit den Chinesen gemacht!? :Mad2

Beim kochen ist er mir denn bei 2300W und 2200Watt und 2100Watt abgekackt und ich hatte kein bock mehr...... b.z.w. hatte eine geniale idee.

Habe soviel wie passte in meinen Einkocher (24l.) auf 97°C gebracht und denn zurück in den Mundschenk.

Der brauchte nur denn rest und die im Einkocher auf 97°C gebrachten Sud auf kochen bringen und ausgeruht hatte er sich ja auch bißchen! :Grübel

Naja, und was war..... so bei 90°C ist er wieder gestorben! :thumbdown

Jetzt koche ich den Sud in 2 Schritten in meinen Einkocher!

Soviel zum vollautomatisiertes Brausystem! :Drink

:Mad2 Heiko :Mad2

Heiko76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 269
Registriert: Freitag 30. September 2016, 10:14
Wohnort: Schwerin

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#472

Beitrag von Heiko76 » Samstag 25. Februar 2017, 23:14

Jetzt habe ich die Ergebnisse 8% mehr SHA als im Rezept vorgegeben
http://maischemalzundmehr.de/index.php? ... s%20weizen
Ist das jetzt gut oder schlecht nach 13std arbeit bei 33 Liter?

Gruss Heiko :Drink

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#473

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Samstag 25. Februar 2017, 23:21

Wenn es nicht kocht und immer wieder für unangenehme Überraschungen sorgt ist es eher schlecht in meinen Augen. Die 47% SHA im Rezept sind sicher auch nicht das Optimum.
Wie steht das Verhältnis zwischen problemlosen Suden und Mundschenk Pannen bei Dir inzwischen?
Meine ehrliche Meinung. Gib ihn zurück so lange es problemlos geht.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
--------------------
Viele Grüße aus Ahrensburg
Jens

Heiko76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 269
Registriert: Freitag 30. September 2016, 10:14
Wohnort: Schwerin

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#474

Beitrag von Heiko76 » Samstag 25. Februar 2017, 23:40

Tja, irgendwie stehts 2:3 , also gegen Mundschenk ! :Grübel

Habe auch schon Mail an Klarstein geschickt! :Greets

Und aus Frust habe ich mir jetzt einen ehrlichen 75l. Topf für meinen Gaskocher bestellt! :thumbup

Für 250€ währe der Mundschenk echt empfehlenswert finde ich, denn man kann gut damit Maischen u.s.w.

aber viel teuerer sollte Er auch nicht sein! :Grübel

Benutzeravatar
haefner
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 186
Registriert: Montag 12. Dezember 2016, 10:06
Wohnort: Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#475

Beitrag von haefner » Montag 27. Februar 2017, 16:33

Sieht ja nicht anders, als bei den anderen sehr billigen Brausystemen aus China aus.

Mir wären auch 250€ eine zu gewagte Summe. Das gesamte Material muss ja stundenlange größere Belastungen bewältigen. Ob das mehr als ein paar Sude gut geht? Ich würde mich nicht darauf verlassen wollen.
Das schlimmste ist, wenn das Bier alle ist.

Mein Hobbybrauer Blog: http://www.bierreserve.de

kappo14
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 49
Registriert: Montag 8. Februar 2016, 12:56
Wohnort: Bruchsal

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#476

Beitrag von kappo14 » Montag 27. Februar 2017, 16:46

Ich muss nochmal Partei für den Mundschenken ergreifen....

Zu zweit haben wir jetzt 11 Sude mit dem Mundschenk durch, vom 7 Liter Kleinstsud bis zu 30 Litern (Immer eine SHA von 66%-68%). Schroten tun wir selbst. Wir hatten genau einen Ausfall, als wir die Mutter auf dem durchgängigen Rohr vergessen hatten beim Einmaischen. Dadurch ist uns Malz "durch" das Malzrohr nach unten durchgeflutscht und hat irgendwann bei den Rasten den Schutz ausgelöst.

Nachdem das behoben war, keine Probleme mehr. Ich klopfe mal auf Holz, dass das so bleibt. :Angel

Dürft jederzeit zum Probebrauen vorbeikommen :Greets

Grüsse Steffen
Und alles in Übereinstimmung mit der Prophezeiung :puzz

Heiko76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 269
Registriert: Freitag 30. September 2016, 10:14
Wohnort: Schwerin

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#477

Beitrag von Heiko76 » Montag 27. Februar 2017, 20:24

Meiner geht Morgen zurück!

Klarstein hat mir ein Rücksendeantrag geschickt .

Einen neuen werde ich wohl nicht bekommen.

Ist vielleicht auch gut so.

LG Heiko

Hopster
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 7. März 2017, 17:20

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#478

Beitrag von Hopster » Dienstag 7. März 2017, 17:24

Hallo zusammen,

heute kam folgende E-Mail:
Sehr geehrter Herr [...],

vielen Dank für Ihre E-Mail.

[...] In der Tat haben wir bis jetzt kein neues Lieferdatum und wissen nicht, ob der Artikel nochmal reinkommt.

Mit freundlichen Grüßen

Sarah Pfennig

http://www.klarstein.com


CHAL-TEC GmbH, Wallstr. 16, D-10179 Berlin
Handelsregister: HRB 98898 Amtsgericht: Berlin Charlottenburg,
USt-ID-Nr. DE 814529349, WEEE-Nr. DE 46906833
Geschäftsführer: Peter Chaljawski

Sieht wohl eher nach einer Totgeburt aus.

Bei ebay habe ich danach gefragt, ob man viele Retoure der ACE Micro Brewery hätte. Daraufhin kam ein kurzes "Nein".


Bei aller Liebe, wenn ich von jetzt an mein Bier nur noch selbst braue, anstatt zu kaufen, dann werde ich das Geld in einen Grainfather investieren. Scheint stabil und langlebig genug zu sein und man hat guten Support seitens des Herstellers, was mir wichtig ist. Neuseeländer sind ohnehin ein etwas entspannteres Volk und nach dem Brexit ist eh Schluss mit EU bei UK Importen.
Der Speidel Braumeister ist mir viel zu überteuert - aber das ist lediglich meine Meinung.

Hoffe ich konnte etwas helfen in Sachen Mundschenk.
Zuletzt geändert von Ladeberger am Montag 17. April 2017, 09:50, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Auf Wunsch des Users anonymisiert

Benutzeravatar
Griller76
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1379
Registriert: Montag 2. Februar 2015, 20:46
Wohnort: Sonthofen

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#479

Beitrag von Griller76 » Freitag 10. März 2017, 01:38

Da gebe ich dann wohl lieber keinen Pfennig dafür und wechsle lieber zum Grainfather.
Iss was gar ist, trink was klar ist und sag was wahr ist. (Luther)

Ich bin: Der Seelenbräu – Himmlisches Bier vereint Herz und Seele!

Heiko76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 269
Registriert: Freitag 30. September 2016, 10:14
Wohnort: Schwerin

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#480

Beitrag von Heiko76 » Freitag 10. März 2017, 10:26

Griller76 hat geschrieben:Da gebe ich dann wohl lieber keinen Pfennig dafür und wechsle lieber zum Grainfather.
Cooles Wortspiel.... ((wegen Sarah Pfennig))

Aber ich sehe es so ähnlich. zumal der jetzt ja auch schon 400€ kosten soll und keine 300€ als bei mir.
Und wie gesagt für 250€ hätte ich den zum maischen behalten.
Noch interessanter währe ja der 45l. direkt aus China , aber der kostet auch so 550-600€.
Und wenn der denn auch so rum zickt!!?? :Grübel

Naja, lieber nicht!!

Ratet mal wer gestern bei Mir eingezogen ist??? :Pulpfiction

LG Heiko

Benutzeravatar
Chrissi_Chris
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1057
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 11:51
Wohnort: Damme

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#481

Beitrag von Chrissi_Chris » Freitag 10. März 2017, 10:28

Heiko76 hat geschrieben:
Ratet mal wer gestern bei Mir eingezogen ist??? :Pulpfiction

LG Heiko

Dein neuer 75 Liter pott :thumbsup

Viel Spaß damit

LG Chris
Keine Signatur ist auch eine Signatur

Heiko76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 269
Registriert: Freitag 30. September 2016, 10:14
Wohnort: Schwerin

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#482

Beitrag von Heiko76 » Freitag 10. März 2017, 11:57

Chrissi_Chris hat geschrieben:
Dein neuer 75 Liter pott :thumbsup

Viel Spaß damit

LG Chris
Nee, denn habe ich doch schon beim letzten brauen (viewtopic.php?p=200250#p200250) benutzt!

Eher ein 30l. Topf . :Greets

Gruss Heiko

Heiko76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 269
Registriert: Freitag 30. September 2016, 10:14
Wohnort: Schwerin

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#483

Beitrag von Heiko76 » Freitag 10. März 2017, 22:00

Na wer arbeitet denn noch zu so später Stunde ??
_DSC2043  NEX-5R 10-03-17+.jpg
Später mehr!

LG Heiko :Drink

Benutzeravatar
helix
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 340
Registriert: Sonntag 15. Mai 2016, 01:45

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#484

Beitrag von helix » Samstag 11. März 2017, 16:22

So, jetzt komme ich wieder.

Gestern habe ich den 4. Sud im Mundschenk gemacht.
Ich habe standardmäßig mit 2500W gearbeitet. Wieder lief der gesamte Sud einwandfrei durch. Keinerlei Ausfälle, oder Vorkommnisse.

LG
helix
GOD SHAVE THE QUEEN

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 317
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 19:14
Wohnort: Eckernförde

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#485

Beitrag von quasarmin » Samstag 11. März 2017, 18:28

Vielleicht hast du ja einen mit einem defekten Übertemperaturbegrenzer bekommen ;-)

Benutzeravatar
helix
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 340
Registriert: Sonntag 15. Mai 2016, 01:45

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#486

Beitrag von helix » Samstag 11. März 2017, 18:41

quasarmin hat geschrieben:Vielleicht hast du ja einen mit einem defekten Übertemperaturbegrenzer bekommen ;-)
Hihi, vielleicht hab ich auch nur einen bekommen, der funktioniert. :Bigsmile

LG
helix
GOD SHAVE THE QUEEN

Benutzeravatar
helix
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 340
Registriert: Sonntag 15. Mai 2016, 01:45

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#487

Beitrag von helix » Samstag 18. März 2017, 00:40

Es hat ja kommen müssen. :Bigsmile

Heute hatte ich auch eine "technische Anomalie" mit dem Mundschenk. Beim Maischen fiel mir auf, daß es nach angebranntem Kunststoff riecht.
Also, den Rüssel in den Bottich gehalten und tatsächlich: Es stank. Ich vermutete, daß die Pumpe irgendwie heiß gelaufen war, da ich sie weit heruntergeregelt hatte (8kg Schüttung). Dann fiel mir auf, daß es immer roch, wenn das Gerät am Heizen war. Plötzlich sah ich kleine Rauchschwaden aus den seitlichen Lüftungsschlitzen kommen.
Da der Maischvorgang eh fast abgeschlossen war, ließ ich ihn noch durchlaufen und habe geläutert. Dann kurz in einen anderen Behälter umgeschüttet und die Kiste aufgeschraubt.

Der Fehler war sehr schnell gefunden. An einem der Heizelemente war die Verschraubung des Kabels lose. Dadurch wurde die Leitung ein wenig heißer als normal. Kontakt gereinigt und wieder verschraubt. Die anderen auch nicht allzu fest angezogenen Anschlüsse überprüft und nachgezogen, montiert und weiter ging es ohne weitere besondere Vorkommnisse.

Jetzt hat es mich also auch mal erwischt.
Macht aber nix. Ich habe mich nicht einmal geärgert.
Jetzt kenne ich das Ding wenigstens auch von innen.

LG
helix
GOD SHAVE THE QUEEN

Benutzeravatar
Dr Huppertz
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 919
Registriert: Montag 23. April 2012, 07:45

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#488

Beitrag von Dr Huppertz » Donnerstag 30. März 2017, 10:50

Mich hat es jetzt auch erwischt, 2x abschalten des Prozesses, danach komplett, also dunkles Display. Geht zurück das Dingen, Retoure ist schon angemeldet und Klarstein hat mir schon den Paketschein geschickt. In einer 2. Mail steht drin, "Nach der Bearbeitung Ihrer Retoure, nehmen wir eine Reparatur vor."
Da bin ja mal gespannt...

Schade eigentlich, war zunächst zufrieden aber so ist das Gerät nutzlos. Mal abwarten ob da mal was solideres kommt zu so einem Preis.

Benutzeravatar
Griller76
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1379
Registriert: Montag 2. Februar 2015, 20:46
Wohnort: Sonthofen

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausys

#489

Beitrag von Griller76 » Montag 3. April 2017, 11:37

Also am Besten den Grainfather kaufen - das Original.
Iss was gar ist, trink was klar ist und sag was wahr ist. (Luther)

Ich bin: Der Seelenbräu – Himmlisches Bier vereint Herz und Seele!

TeutoMike
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 29
Registriert: Donnerstag 18. September 2014, 23:51
Wohnort: Bielefeld

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausystem

#490

Beitrag von TeutoMike » Samstag 22. Juli 2017, 14:14

Ich hohle den Thread mal wieder nach oben und wüßte gerne, wer noch mit dem Mundschenk braut. Gibt es evtl. einen im Großraum OWL-Lippe?
Gruß
Michael

Benutzeravatar
danieldee
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 468
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausystem

#491

Beitrag von danieldee » Mittwoch 26. Juli 2017, 09:54

Für alle die den Mundschenk nicht mehr zurück schicken können, habt ihr schon mal dran gedacht das Thermoelement aktiv zu kühlen per Ventilator etc? Man könnte auch ein Kühlrippenelement dran machen.

Konnte jemand dieses Thermoelement lokalisieren wo das sitzt?

Es scheint ja so, dass der Schutzschalter falsch ausgelegt ist, wenn er das System abschaltet.

(Mein Steba Einkocher ist immer ausgestiegen kurz vor Kochen, das war der Übertempschutz. Ich hab alles rausgerupft und den Schalter und Heizelement in Reihe geschalten. Seitdem kocht das Ding ohne Probleme. Man darf ihn natürlich jetzt nicht mehr unbeobachtet lassen das ist klar!!)
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

martinsls
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 63
Registriert: Freitag 31. März 2017, 15:19
Wohnort: Saarlouis

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausystem

#492

Beitrag von martinsls » Mittwoch 26. Juli 2017, 10:21

Hi,

also ich würde dann den Orginal STB gegen sowas :

https://www.sensorshop24.de/temperaturb ... c/a-16878/

oder sowas

https://www.sensorshop24.de/bimetall-th ... c/a-17349/

austauschen.

Grüsse Martin

Benutzeravatar
danieldee
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 468
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausystem

#493

Beitrag von danieldee » Mittwoch 26. Juli 2017, 10:23

Ja das wäre eine Möglichkeit die aber unabhängig vom Mundschenk zu betreiben ist. EInfach den Thermoschalter rausmachen ist halt nicht weil die Elektronik das Signal auswertet
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

martinsls
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 63
Registriert: Freitag 31. März 2017, 15:19
Wohnort: Saarlouis

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausystem

#494

Beitrag von martinsls » Mittwoch 26. Juli 2017, 10:45

danieldee hat geschrieben:
Mittwoch 26. Juli 2017, 10:23
Ja das wäre eine Möglichkeit die aber unabhängig vom Mundschenk zu betreiben ist. EInfach den Thermoschalter rausmachen ist halt nicht weil die Elektronik das Signal auswertet
Ja mag sein,
aber wenn das Orginalteil solche Probleme macht, würde ich externes Teil in Reihe einbauen , erfüllt den gleichen Zweck.

Ich kenne den Aufbau Mundschenk nicht, wertet die Elektronik die Übertemperatur aus ?

Grüsse Martin

Benutzeravatar
danieldee
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 468
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausystem

#495

Beitrag von danieldee » Mittwoch 26. Juli 2017, 11:03

Ich kenne sie auch nicht, allerdings wird der Temperaturschalter an eine Elektronik angeschlossen sein die 1 und 0 auswertet
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

Benutzeravatar
bobeye
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 47
Registriert: Donnerstag 21. April 2016, 09:40
Wohnort: Wien

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausystem

#496

Beitrag von bobeye » Mittwoch 26. Juli 2017, 11:04

Ich braue noch damit, hatte vom Gerät her keine technischen Probleme und habe jetzt 6 Sude hinter mir. Ausschlag zwischen 25 und 30 Liter, SHA um die 55-65%. Hatte mit dem Mahlgrad etwas experimentiert und hatte zwar ein paar langsame Läutervorgänge aber nur ein einziges Mal einen verstopften Treber, und zwar mit unvermälzten Vierkornflocken.

Zum Gerät selbst habe ich ein paar Handhabungs-Empfehlungen.
Mahlgrad 1,3 mm
Ich habe das untere Sieb an den Rändern mit einem längs aufgeschnittenen Silikon Schlauch abgedichtet um den Eintrag von Speltzen in den Pump-Zyklus zu verhindern. Nach dem Einmaischen wird auch ca. 5 Minuten ohne oberes Sieb rezirkuliert, um die durchgerutschten Speltzen so gut wie möglich nach oben zu bekommen. Bei Bedarf kann ich ein paar Fotos davon hochladen.

Kühlen im Kocher selbst, der Whirlpool wird recht ordentlich, obwohl sich am Boden der Pumpeneinlass und eine kurze Tauchhülse befindet.
Ich habe vor, nachdem ich auf Youtube ein Video zur Installation eines Whirlpools gesehen habe, mir einen Whirlpool-Anschluss einzubauen.
Einmal hatte ich nämlich während des Kühlens auch gepumpt um die Kühlzeit etwas zu verringern und das endete dann in einer verstopften Pumpe :Ahh
Ich finde aber die Idee während des Kühlens auch die Flüssigkeit in Bewegung zu halten schon recht verlockend, da ich -- wie ich glaube -- einen unterdimensionierten Kühler verwende...

Zur Abschaltung: Ich hatte letztens bei ca. 32°C Außentemperatur gebraut, im direkten Sonnenschein. Da hatte sich die Elektronik immer wieder verabschiedet, aber die Heizelemente selbst hatten damit keine Probleme. Aber dem wurde schnell Abhilfe geschaffen, als ich das Ding in den Schatten verfrachtet hatte.

LG
Bob

martinsls
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 63
Registriert: Freitag 31. März 2017, 15:19
Wohnort: Saarlouis

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausystem

#497

Beitrag von martinsls » Mittwoch 26. Juli 2017, 11:29

danieldee hat geschrieben:
Mittwoch 26. Juli 2017, 11:03
Ich kenne sie auch nicht, allerdings wird der Temperaturschalter an eine Elektronik angeschlossen sein die 1 und 0 auswertet
Hi,

eher ungewöhnlich das die Elektronik die Überwachung der Übertemperatur übernimmt, wird normalerweise separat vor der Elektronik gemacht,
falls die mal einen Schuss hat.

Grüsse Martin

Benutzeravatar
Hebrew
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 11. Dezember 2015, 19:19

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausystem

#498

Beitrag von Hebrew » Donnerstag 3. August 2017, 18:45

Moin. Gibt es denn nun noch Käufer der ersten Stunde, welche nicht nur maischen, sondern auch kochen? Liebe Grüße
Wenn alles keinen Gin mehr macht... denkt immer daran! Der Hopfen stirbt zuletzt! :Drink

kappo14
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 49
Registriert: Montag 8. Februar 2016, 12:56
Wohnort: Bruchsal

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausystem

#499

Beitrag von kappo14 » Donnerstag 3. August 2017, 20:31

Hebrew hat geschrieben:
Donnerstag 3. August 2017, 18:45
Moin. Gibt es denn nun noch Käufer der ersten Stunde, welche nicht nur maischen, sondern auch kochen? Liebe Grüße

Ja, ich zum Beispiel...ich bin aber wohl nur noch der letzte verbliebene :Wink

Grüsse Steffen
Und alles in Übereinstimmung mit der Prophezeiung :puzz

Benutzeravatar
M0ps
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 231
Registriert: Montag 9. Januar 2017, 21:55

Re: Klarstein Mundschenk - Neues vollautomatisiertes Brausystem

#500

Beitrag von M0ps » Donnerstag 3. August 2017, 20:51

Eigentlich echt schade, dass die Geschichte an so einer blöden Kleinigkeit scheitert - vom Konzept ist es ja ein durchaus gelungen, aber wenn nur einer von zehn ordentlich läuft...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], DerDerDasBierBraut, schnapsbrenner und 3 Gäste