Fahrt bloß nie nach Belgien...

Hier kommen Infos hin, wenn es darum geht, Reisen zum Thema Bier zu unternehmen.
Antworten
Benutzeravatar
Kobi
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 332
Registriert: Donnerstag 11. August 2016, 09:59
Wohnort: Kiel

Fahrt bloß nie nach Belgien...

#1

Beitrag von Kobi » Samstag 28. Oktober 2017, 17:09

Fahrt bloß nie nach Belgien... ohne mindestens eine Kreditkarte oder genug Bargeld mitzunehmen!
Meine Frau und ich haben unsere Tochter in Charleroi besucht und anschließend auch noch einige schöne Tage in Brüssel verbracht.
Bisher Atheist, habe ich jetzt meine Religion gefunden und glaube nunmehr an Sanctus Cervisius, denn ich habe das Paradies gesehen! :Wink
Ich werde demnächst mal einige der zahlreichen Erfahrungen hier ausbreiten und mit dem nötigen netten Bildmaterial unterlegen.
Bis dahin nur ein paar Impressionen aus einem Supermarkt in Charleroi, wie man sie überall in Belgien findet. :Drink
Achtet bitte auch auf das Suchbild mit dem Einkaufswagen: Na, wer findet die Schokolade...?!? :popdrink
Prost!
Andreas
Dateianhänge
Suchbild_Finde_die_Schokolade!.jpg
Supermarkt.jpg
Supermarkt_Kasse.jpg
Das Leben ist zu kurz, um schlechtes Bier zu trinken! :Drink

Benutzeravatar
Boludo
Moderator
Moderator
Beiträge: 16194
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#2

Beitrag von Boludo » Samstag 28. Oktober 2017, 18:30

Auch ich als Atheist glaube an das Paradies, welches sich ganz eindeutig in Belgien befindet.
Es gibt allerdings noch eine Zweigstelle in den USA.
:Angel

Stefan

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 8345
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#3

Beitrag von gulp » Samstag 28. Oktober 2017, 18:38

Boludo hat geschrieben:
Samstag 28. Oktober 2017, 18:30
Auch ich als Atheist glaube an das Paradies, welches sich ganz eindeutig in Belgien befindet.
Es gibt allerdings noch eine Zweigstelle in den USA.
:Angel

Stefan
USA....und in Franken. :Bigsmile

Belgien ist schon ein teueres Pflaster, aber beim Bier jeden Cent Wert.

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 555
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#4

Beitrag von Frudel » Samstag 28. Oktober 2017, 18:38

Haben deine Frau und deine Tochter überhaupt noch
Platz im Auto gehabt oder sind sie mit dem Zug heim
gefahren?
Wenn du Hilfe braucht eine kurze PN reicht!

Wehe wenn sie losgelassen
Markus
Wenn man etwas oft genug zerlegt und zusammengebaut hat , hat man irgendwann 2 davon

Benutzeravatar
Michael Wendt
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 209
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2016, 23:11
Wohnort: Hoya

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#5

Beitrag von Michael Wendt » Samstag 28. Oktober 2017, 19:49

Holland kann ich auch nur empfehlen. Kreditkarte sollte dort auch immer zur Hand sein! Nächstes Jahr zum Urlaub dort müssen wir keinen Kinderwagen mehr mitnehmen. Dann ist endlich noch mehr Platz für Wesentliches im Kofferraum.

Gruß
Michael
„Ah, das schmeckt wie ein richtiges Vierzehnzwanziger“

Meine Anlage: viewtopic.php?f=20&t=12052
Meine Vorstellung: viewtopic.php?f=50&t=11885
Haus, Auto und Frau zeig ich nicht.

Benutzeravatar
Karel
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 201
Registriert: Sonntag 29. März 2015, 18:26
Wohnort: Luxemburg

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#6

Beitrag von Karel » Samstag 28. Oktober 2017, 20:18

gulp hat geschrieben:
Samstag 28. Oktober 2017, 18:38
Boludo hat geschrieben:
Samstag 28. Oktober 2017, 18:30
Auch ich als Atheist glaube an das Paradies, welches sich ganz eindeutig in Belgien befindet.
Es gibt allerdings noch eine Zweigstelle in den USA.
:Angel

Stefan
USA....und in Franken. :Bigsmile

Belgien ist schon ein teueres Pflaster, aber beim Bier jeden Cent Wert.

Gruß
Peter
Wieso so weit fahren...Zwischenstop in Luxemburg, gibt's auch viele Biere auch von den Nachbarn, (BE-NL-DE) :Greets

Benutzeravatar
Kobi
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 332
Registriert: Donnerstag 11. August 2016, 09:59
Wohnort: Kiel

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#7

Beitrag von Kobi » Samstag 28. Oktober 2017, 23:04

Frudel hat geschrieben:
Samstag 28. Oktober 2017, 18:38
Haben deine Frau und deine Tochter überhaupt noch
Platz im Auto gehabt oder sind sie mit dem Zug heim
gefahren?
Wenn du Hilfe braucht eine kurze PN reicht!

Wehe wenn sie losgelassen
Markus
Nö, klappte schon, wir hatten ja auch einen Fahrradträger auf der Anhängerkupplung, darauf war dann genug Platz für meine Frau, meine Tochter ist ja dageblieben.
Hilfe brauche ich keine, aber wenn Du in der nächsten Zeit mal in Kiel bist, hätte ich bestimmt was für Dich da!
Viele Grüße
Andreas
Das Leben ist zu kurz, um schlechtes Bier zu trinken! :Drink

Benutzeravatar
Eisenkopf
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 368
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 15:37
Wohnort: Großenkneten

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#8

Beitrag von Eisenkopf » Montag 30. Oktober 2017, 03:47

:thumbsup
Wir waren auch in Brügge vor ein paar Wochen, sah bei mir genauso aus
Dateianhänge
20170920_130901_resized.jpg
Bau keine Scheiße mit Bier!

Benutzeravatar
chriiisss
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 841
Registriert: Donnerstag 11. April 2013, 18:47

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#9

Beitrag von chriiisss » Montag 30. Oktober 2017, 12:37

Was kostet denn so ein 4er oder 6er Träger?
Hätte gerne mal so ne grobe Einschätzung was da der Liter ca. kostet.
MfG Chris

Der Hobbybrauerchat
http://webchat.quakenet.org
Bei "Nickname": Euren Nick
Bei "Channels": hobbybrauer

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 8345
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#10

Beitrag von gulp » Montag 30. Oktober 2017, 12:53

Ein 4er um die 6,- €. Kommt halt drauf an, wo man einkauft.

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 4760
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: 63110 Rodgau

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#11

Beitrag von ggansde » Montag 30. Oktober 2017, 13:05

Moin,
die einsame Wasserflasche ist der Bringer :thumbsup
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
Eisenkopf
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 368
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 15:37
Wohnort: Großenkneten

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#12

Beitrag von Eisenkopf » Montag 30. Oktober 2017, 14:07

ggansde hat geschrieben:
Montag 30. Oktober 2017, 13:05
Moin,
die einsame Wasserflasche ist der Bringer :thumbsup
VG, Markus
Wollte meine Frau unbedingt haben :Wink
Bau keine Scheiße mit Bier!

Fossy
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 237
Registriert: Dienstag 3. September 2013, 11:32
Wohnort: Erlangen-Höchstadt

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#13

Beitrag von Fossy » Montag 30. Oktober 2017, 15:08

Oh ja, dass kenn ich auch. Seid neuestem gehöre auch ich zu den Gläubigen von Sanctus Cervisius zu Belgien.

War neulich beruflich in Genk und wollte eigentlich nur kurz was kleines (Schokolade und was zum Snacken) einkaufen und bin mit 70€ im Gegenwert von Bier (und 30€ im Wert von Schokolade) raus gelaufen.

Als ich dann noch abends in einer Bierkneipe war, welche 250 verschiedene (95% davon belgische) Biere in der Flasche sowie ~15 Biere vom Zapfhahn anbot, war es um mich geschehen. (Die Kneipe hieß übrigens bezeichnender Weise Bierpunt (bierpunt.be/locaties/genk.html). Falls da mal wer vorbeischaut: Kann ich nur empfehlen.)

Nun muss ich meine Frau nur noch davon überzeugen, dass Belgien durchaus einen Wochenendtrip wert ist :)

Gruß
Flo
MfG Flo

Benutzeravatar
Kobi
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 332
Registriert: Donnerstag 11. August 2016, 09:59
Wohnort: Kiel

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#14

Beitrag von Kobi » Montag 30. Oktober 2017, 17:24

chriiisss hat geschrieben:
Montag 30. Oktober 2017, 12:37
Was kostet denn so ein 4er oder 6er Träger?
Hätte gerne mal so ne grobe Einschätzung was da der Liter ca. kostet.
Eine kleine Flasche Chimay kostet im normalen Supermarkt so um die 2,- bis 2,20 €, das ist schon deutlich günstiger als in der Regel bei uns oder gar im Online-Handel.
Allerdings gibt es ja noch Westvleteren und Brüssel... beides preislich so eine Klasse für sich.
Westvleteren im Bierfachgeschäft abseits der Innenstadt 12 € für 0,33 Liter, in den Touristenläden im Zentrum 18 €...
Aber sonst waren die Preise selbst im Fachgeschäft gut im Verhältnis zu dem, was man hierzulande für Craft Beer zahlt.
Dateianhänge
Beermania5.jpg
Zuletzt geändert von Kobi am Montag 30. Oktober 2017, 18:32, insgesamt 1-mal geändert.
Das Leben ist zu kurz, um schlechtes Bier zu trinken! :Drink

daleipi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 58
Registriert: Samstag 9. September 2017, 13:08

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#15

Beitrag von daleipi » Montag 30. Oktober 2017, 18:07

und wir sind früher immer absichtlich einmal im Jahr nach Belgien...

gut Essen

gut Trinken

schön Städte schauen

einmal sind wir nach kurzem Frühstück rumgelaufen und haben irgendwo ein paar Flaschen gekauft. dann, völlig erschöpft in einem Kircheninnenhof gesessen und: was trinken wir denn jetzt? DAS Label gefällt. Rochefort 10... war ein Genuß aber anschließend das Hotel wieder zu finden war ein Abenteuer für sich ;-)

meinen letzten runden Geburtstag hab ich in Lüttich/Liége gefeiert. War recht nett...

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1907
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#16

Beitrag von Tozzi » Montag 30. Oktober 2017, 21:48

So sah mein Kofferraum aus, Ende August:

IMG_0460.jpg
Prioritäten klar gesetzt...
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
docpsycho
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 517
Registriert: Montag 9. Mai 2016, 19:59
Wohnort: Darmstadt

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#17

Beitrag von docpsycho » Montag 30. Oktober 2017, 23:07

gulp hat geschrieben:
Samstag 28. Oktober 2017, 18:38

Belgien ist schon ein teueres Pflaster, aber beim Bier jeden Cent Wert.

Gruß
Peter
Dann hast du noch nie ein Bananenlambic (oder ähnliches Süßstofflambic) getrunken. Die Dinger sind furchtbar.

Grüße, der Doc
"Die erste Pflicht der Musensöhne,
ist, dass man sich ans Bier gewöhne."

Wilhelm Busch

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 8345
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#18

Beitrag von gulp » Dienstag 31. Oktober 2017, 00:10

docpsycho hat geschrieben:
Montag 30. Oktober 2017, 23:07
gulp hat geschrieben:
Samstag 28. Oktober 2017, 18:38

Belgien ist schon ein teueres Pflaster, aber beim Bier jeden Cent Wert.

Gruß
Peter
Dann hast du noch nie ein Bananenlambic (oder ähnliches Süßstofflambic) getrunken. Die Dinger sind furchtbar.

Grüße, der Doc
Bananenlambic kenne ich in Tat nicht, aber das hier könnte ich aus dem Maßkrug trinken: https://www.brewcomer.com/shop/lambic/lindemans-faro

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 344
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#19

Beitrag von quasarmin » Dienstag 31. Oktober 2017, 11:40

Moin

und fahrt bloß nie nach Dänemark! erstens ist dort das Wetter immer sehr besch..eiden. Und dann hat fast jedes noch so kleine Kaff einen kleinen Laden mit Biermeile, die von inländischen und ausländischen Craftbeer strotz. Na ja, jedenfalls ist das für die Verhältnisse schon ziemlich beeindruckend.
Wir waren vor kurzem in Nordjytland bei Lønstrup. Hier ein paar ein Endrücke aus dem kleinen Spar-Laden. Albani IPA und Dark Ale gab es auch, leider nicht das leckere Wit-Citra. Mein Sohn lebt in Dänemark und er sagt das ist immer ausverkauft. An deutschen Bieren habe ich Clausthaler und Warsteiner gesehen und ein Weissbier (habe ich vergessen weil ich kein Weizen trinke).

Gruß
Armin
Dateianhänge
IMG_0617.JPG
IMG_0619.JPG
IMG_0620.JPG
IMG_0621.JPG
IMG_0623.JPG
IMG_0625.JPG

Benutzeravatar
Kobi
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 332
Registriert: Donnerstag 11. August 2016, 09:59
Wohnort: Kiel

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#20

Beitrag von Kobi » Mittwoch 1. November 2017, 09:13

quasarmin hat geschrieben:
Dienstag 31. Oktober 2017, 11:40

Wir waren vor kurzem in Nordjytland bei Lønstrup. Hier ein paar ein Endrücke aus dem kleinen Spar-Laden.
Moin,
ja, Dänemark ist definitiv auch eine Zweigstelle des Paradieses. Die haben ja auch das gute Chimay und Westmalle Tripel, wie ich sehe. Wenn das nur der kleine Spar-Laden ist, wie sieht dann erst der große aus...?
Viele Grüße
Andreas
Das Leben ist zu kurz, um schlechtes Bier zu trinken! :Drink

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 555
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#21

Beitrag von Frudel » Mittwoch 1. November 2017, 17:54

Wie sind die Preise bei den Dänen , dachte der Norden ist
was Alk betrifft jenseits von gut und böse.
Ich warte noch bis der erste einen Achsenbruch vom Bierimport
hat lange kann es nicht mehr dauern.....

LG
Markus
Wenn man etwas oft genug zerlegt und zusammengebaut hat , hat man irgendwann 2 davon

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 344
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#22

Beitrag von quasarmin » Mittwoch 1. November 2017, 20:14

Die meisten Dänen machen Großeinkauf wenn eine Feier ansteht (und die feiern ständig). Da wird halt eine Menge "Snaps" und grobe Mengen Wein benötigt und den bekommt man in Deutschland doch etwas günstiger. Damit die Strassenlage stimmt - die Autobahn ist ja sehr seitenwindgefährtet - wird die Achslast halt mit Bier optimiert.

Mal Spass beiseite, der hauptsächliche Grund warum die Dänen so viel (dänisches) Bier in Deutschland kaufen ist die menschliche Bequemlichkeit. Die Dänen bezahlen für die Dosen hier in Deutschland keinen Pfand wenn sie unterschreiben das sie ihren Wohnsitz in Dänemark haben. Wenn die Dose leer ist wird sie einfach weggeworfen. Das ist praktisch und kostet nichts.

Das Sierra Nevada Pale Ale kostet bei dänischen Spar umgerechnet 3,25 Euro, wenn ich hierzulande in die die Onlineshops schaue dann wird das die gleiche Flasche ab ca. 3,50 Euro angeboten (plus Versand). Die Spezial Biere von Albani/Odense kosten als 0,5l Dosen umgerechnet 2,50 Euro, gibt bei zwei Dosen 1 Euro Rabatt. Eine normales "Håndbayer" (0,33l Pilsflasche) kostet in Dänemark umgerechnet von 70 Cent bis 2 Euro. Kommt vor allem auf die Marke an. Ich ziehe die günstigen Marken z.B. Harboe oder Ceres gegenüber Tuborg und Carsberg vor.
Preislich tut sich also bei Bier zwischen D und DK gar nicht so viel.

Meine Lieblingsbrauerei in Dänemark ist Albani in Odense, eine sehr alte Brauerei die heute zur Royal Unibrew-Gruppe gehört wie auch Faxe. Albani macht nicht nur ein tolles Pils, sondern zeigt auch mit den Spezialbieren wie das Citra-Wit oder Mosaic-IPA das sie es als Großbrauerei durchaus können.
Ich bin sehr oft in Dänemark, meine Frau stammt von Seeland und meine Kinder studieren alle drei in Dänemark, sind auch mittlerweile dänische Staatsbürger. Und wenn wir hinfahren, dann dürfen wir immer gerne "etwas" mitnehmen, nur kein Dosenbier, denn ich muss als Tysker ja Pfand zahlen. Fahr bloss nie nach Dänemark… ;-)

Skål
Armin

2bas2
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 96
Registriert: Sonntag 13. März 2016, 23:59

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#23

Beitrag von 2bas2 » Mittwoch 1. November 2017, 21:01

Ich hänge mich mal hier dran. Ich mache vom 10.-12.11 mit einem Braukollegen eine "Fortbildung" nach Belgien. Ich bin alle Tipps zu haben (neben den Supermärkten) Örtlich sind wir völlig ungebunden. Leider wird an den genau diesen Tagen kein Westvleteren von den guten Mönchen verkauft... Homebrewshop.be zu besuchen fände ich schon cool.... Aber eigentlich wollen wir ja wegen den Bier dahin. Habt ihr gute Adressen? Kneipen? Brauereien - eventuell sogar mit Führungen?
Liebe Grüße aus Hamburg - Tobi

Benutzeravatar
Eisenkopf
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 368
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 15:37
Wohnort: Großenkneten

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#24

Beitrag von Eisenkopf » Donnerstag 2. November 2017, 06:32

Ich war erst einmal in Belgien, Brügge.
Dort würde ich dir das "Cambrinus" empfehlen, solltest aber einen Tisch vorbestellen.
Bau keine Scheiße mit Bier!

Benutzeravatar
Kobi
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 332
Registriert: Donnerstag 11. August 2016, 09:59
Wohnort: Kiel

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#25

Beitrag von Kobi » Donnerstag 2. November 2017, 09:01

2bas2 hat geschrieben:
Mittwoch 1. November 2017, 21:01
Ich hänge mich mal hier dran. Ich mache vom 10.-12.11 mit einem Braukollegen eine "Fortbildung" nach Belgien. Ich bin alle Tipps zu haben (neben den Supermärkten)
Aber eigentlich wollen wir ja wegen den Bier dahin. Habt ihr gute Adressen? Kneipen? Brauereien - eventuell sogar mit Führungen?
Moin,
ich war in Charleroi in Wallonien und in Brüssel. Wenn Ihr also in den Süden fahrt, kann ich Euch empfehlen, das Kloster Chimay zu besuchen. Zwar kommt man nur bis in den schönen Innenhof und die Kirche, die Mönche wollen halt unter sich bleiben, kann man auch verstehen... Aber auch dort riecht es schon herrlich nach diesem wunderbaren belgischen Malz, die haben halt gerade gebraut. Das Besucherzentrum ist ganz nett, wenngleich der Museumsteil ein Witz ist, aber man bekommt dort dann eben auch ein Chimay nach seiner Wahl und kann dort den wunderbaren Käse bestellen :Wink .
In der Nähe ist die Brauerei Fagnes - ganz nett, mit nettem Ausschank, aber halt eine moderne kleine Brauerei, wie man sie kennt. Die Biere waren gut, aber nicht wirklich die Offenbarung.
In Charleroi gibt es nicht viel zu sehen, der Marktplatz ist aber schön und eingerahmt von herrlichen Kneipen, in denen die Sonne aufgeht... Gut war z.B. La Terrasse.
Brüssel ist klasse, vor allem wenn man auch auf Lambic und Gueuze steht - man sollte die Herausforderung auf jeden Fall annehmen. Mort Subite ist zwar ein Touristenspot, aber völlig zurecht - tolles Fin-de-siècle-Ambiente, und eine tolle (und teure) Bierauswahl. Ich empfehle dort u.a. das Lambic Blanche.
In der kleinen Seitenstraße, wo man auch Jeanneke Pis (nicht Manneke Pis!) findet, gibt es das Café Tremens. Das gehört anscheinend zu einer Kette und wohl zur Brauerei Huyghe, schätze ich, die auch das Delirium Tremens braut. Jedenfalls ist dort alles darauf ausgerichtet. Auch sehr von Touristen bevölkert (wie wohl überall in Brüssel), aber die Bierauswahl ist sensationell. Auf jeden Fall das Chouffe Houblon probieren! Das Rodenbach Vintage vom Fass war leider gerade aus.
Was auf jeden Fall ein Highlight ist, ist das Brauereimuseum Cantillon, eine alte, noch arbeitende Lambic-Brauerei. Eintritt 7 €, man bekommt eine gute kurze Einführung und kann dann alleine herumgehen, am Ende gibt es zwei Probierbiere, ein Lambic und ein Gueuze oder Framboise nach Wahl.
Danach sieht man Diskussionen wie "Hilfe, habe ich mir etwas eingefangen?" oder "Ist das etwa Kahmhaut?" etwas entspannter.
Nicht weit weg ist Moeder Lambic. Der Name ist Programm, aber man bekommt dort auch alle möglichen anderen guten Biere, ein Muss, finde ich.
Man muss sich aber in Brüssel darauf einstellen, schon mal 9,60 € für ein großes Bier abzudrücken, wohlgemerkt keine Maß, eher so 0,4 oder 0,5 l...
In Brüssel gibt es auch noch ein tolles Fachgeschäft für Bier, wenn der Kofferraum nach Delhaize oder Carrefour noch Platz bietet, das Beermania.
Viele Grüße
Andreas
Das Leben ist zu kurz, um schlechtes Bier zu trinken! :Drink

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 8345
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#26

Beitrag von gulp » Donnerstag 2. November 2017, 11:34

2bas2 hat geschrieben:
Mittwoch 1. November 2017, 21:01
Ich hänge mich mal hier dran. Ich mache vom 10.-12.11 mit einem Braukollegen eine "Fortbildung" nach Belgien. Ich bin alle Tipps zu haben (neben den Supermärkten) Örtlich sind wir völlig ungebunden. Leider wird an den genau diesen Tagen kein Westvleteren von den guten Mönchen verkauft... Homebrewshop.be zu besuchen fände ich schon cool.... Aber eigentlich wollen wir ja wegen den Bier dahin. Habt ihr gute Adressen? Kneipen? Brauereien - eventuell sogar mit Führungen?
Schau mal hier: http://stixbraeu.de/der-biergrantler-unterwegs-2

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

2bas2
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 96
Registriert: Sonntag 13. März 2016, 23:59

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#27

Beitrag von 2bas2 » Donnerstag 2. November 2017, 23:15

Lieber Peter, Lieber Andreas,

ich danke Euch!Ich werde mich mal in eure Tipps einarbeiten!
Peter toller Bericht!!

Ich freu mich!

Tobias
Liebe Grüße aus Hamburg - Tobi

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 8345
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#28

Beitrag von gulp » Donnerstag 2. November 2017, 23:53

Merci Tobias! :Drink

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

Benutzeravatar
Neubierig
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1497
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 19:28

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#29

Beitrag von Neubierig » Freitag 3. November 2017, 10:52

2bas2 hat geschrieben:
Donnerstag 2. November 2017, 23:15
Peter toller Bericht!!
Dem schliesse ich mich auch an :thumbup

Wir waren Anfang Oktober in Bruges, `t Brugse Beertje war leider ausgepackt, Cambrinus fanden wir aber per Zufall. Das war auch voll, Sitzpläte am Bar gab es aber. Vielleicht 6 oder 7 Biere am Hahn (Troubadour Hop Twist war lecker), viel viel mehr in der Flasche. Ihr Haus Blonde (vom Fass, gebraut bei Brouwerij Van Steenberge) fand ich Klasse.

Cheers,

Keith :-)
Beer - the only reason I get up in the afternoon

2bas2
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 96
Registriert: Sonntag 13. März 2016, 23:59

Re: Fahrt bloß nie nach Belgien...

#30

Beitrag von 2bas2 » Samstag 11. November 2017, 15:40

Auf dem Weg nach Belgien noch kurz in Holland bei Brouwmarkt halt gemacht... Und jetzt gibt es das erste wohlverdiente Bier in Brügge. Danke für die Tipps...
Ich hoffe ich posted nachher nicht unnützes Zeugs...
Dateianhänge
IMG_20171111_143830-1587x2116.jpg
Das erste Tripel
IMG_20171111_100344-1587x896.jpg
Brouwmarkt
IMG_20171111_095046-1587x896.jpg
Brouwmarkt
IMG_20171111_095052-1587x896.jpg
Brouwmarkt
Liebe Grüße aus Hamburg - Tobi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast