Was braut Ihr am WE?

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1001  Beitragvon riegelbrau » Freitag 28. Oktober 2016, 12:44

Langes Wochenende? - Pustekuchen!
Norddeutsche Diaspora :-(
Benutzeravatar
riegelbrau
Posting Senior
Posting Senior
 
Beiträge: 380
Registriert: Dienstag 19. November 2013, 23:43
Wohnort: Lehrte

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1002  Beitragvon torbig » Samstag 29. Oktober 2016, 17:05

Heute zum ersten Mal mit meinem neuen Braumeister ein Schumacher-Klon gebraut. Ich bin wirklich begeistert von dem Teil. Sehr entspannendes Brauen. Den Hopfen habe ich im BIAB-Sack mitgekocht und bei Ende einfach herausgenommen. Das abkühlen war mit Leitungswasser und Spirale sowie eingeschalteter Pumpe in 25 Minuten auf 20 Grad erledigt. 60% SHA ohne jegliche Modifikation. Das reinigen war ein Kinderspiel.
Die Anschaffung hat sich gelohnt.
Benutzeravatar
torbig
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 163
Registriert: Samstag 24. Oktober 2015, 22:07

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1003  Beitragvon marsabba » Samstag 29. Oktober 2016, 19:37

Bei mir maischt gerade ein IPA welches mit der Conan x WLP644 Hybride vergoren wird.
Ich bin tierisch gespannt auf das Ananasaroma...
Nochmal tausend Dank an cyme für die Hefe !!

Martin
Benutzeravatar
marsabba
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 949
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 22:05

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1004  Beitragvon OS-Schlingel » Sonntag 30. Oktober 2016, 16:22

Heute mal superschnell gebraut!
Bambi's Best Blond von Randy Mosher.
60 Min. Kombirast mit Abmaischen bei 68°C. Eine Stunde Hopfenkochen.....wird mit K97 angestellt.
Gruß Stephen
Ein Mann ohne Bier, ist wie ein Rasenmäher ohne Gras (Konfuzius) :Smile
OS-Schlingel
Posting Senior
Posting Senior
 
Beiträge: 388
Registriert: Sonntag 2. November 2014, 10:04
Wohnort: Lengerich

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1005  Beitragvon der_dennis » Dienstag 1. November 2016, 10:54

Boludos Dark Impact dreht grad seine Runden im Maischekessel :thumbup Ein Hoch auf den Feiertag!

/edit: Mit der Hendi ohne Steuerung. An, aus, halb an, ganz aus, zu warm, zu kalt :puzz Wird Zeit, dass die Steuerung fertig wird!
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!
Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 843
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 13:59
Wohnort: Bamberg

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1006  Beitragvon Hammerwade » Dienstag 1. November 2016, 11:24

Ein Kumpel und ich versuchen uns an dem Sierra Nevada Beer Camp Tropical IPA.
Ein anderer Kollege hat es schon gebraut und war herrlich. :thumbup
Hammerwade
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 25. Oktober 2015, 12:45
Wohnort: Stuttgart

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1007  Beitragvon Kajo73 » Sonntag 6. November 2016, 00:05

Morgen mach ich ein klassisches helles Weißbier! Wollte eigentlich am 01.11., am Feiertag schon brauen, musste aber spontan arbeiten :puzz Deshalb auf morgen verschoben... Freue mich schon

Gruß
Kay
Nunc est bibendum :Drink
Benutzeravatar
Kajo73
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 50
Registriert: Freitag 14. Oktober 2016, 18:46
Wohnort: 59320 Ennigerloh

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1008  Beitragvon FloA » Sonntag 6. November 2016, 08:48

Gestern bis spät in die Nacht mein erstes dunkles Bockbier für die Weihachtszeit gebraut.
In Anlehnung an "Adventinus" (MMuM) nach folgendem Rezept:
5 kg Wiener Malz
1,3 kg Weizenmalz, dunkel
0,4 kg Caramünch II
0,1 kg Carafa spezial II

20 Liter Hauptguss (pH<7 mit Milchsäure), knapp 13 Liter Nachguss

1. Hopfengabe 20 g Tettnanger, Vorderwürze
2. Hopfengabe 12 g Magnum, nach 20 Min. kochen
3. Hopfengabe 25 g Spalter Select, nach 80 Min. kochen
20min Nachisomerisierung bei ca. 91°C

Stammwürzegehalt nach dem Kochen lag bei etwa 17°P.

Angestellt mit Safale S-04.

Heute früh, nach 10 Stunden, bereits erste Gärung festgestellt. Es wird.
Zuletzt geändert von FloA am Sonntag 6. November 2016, 10:43, insgesamt 1-mal geändert.
FloA
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 29. April 2016, 15:50

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1009  Beitragvon bodenseeoldi » Sonntag 6. November 2016, 09:46

Guten morgen zusammen!
Guinness 1880 Porter aus dem Mmum gebraut, zum zweiten mal.
Schmeckt mir und meiner Familie ausgezeichnet.
Habe diesmal die Wlp 02 verwendet......bin mal gespannt.
Grüße vom Bodensee
Christoph


wer anderen eine Gräbe grubt.....sich selber in die Hose pubt.....
bodenseeoldi
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 76
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 12:59
Wohnort: 6971 Hard

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1010  Beitragvon forstquelle » Sonntag 6. November 2016, 22:56

Um dem schmuddelkalten Novemberwetter etwas Positives abzugewinnen: Die Kellertemperatur von mittlerweile 16 Grad erlaubt den Einsatz meiner Lieblingshefe (Wyeast 1007 German Ale). Deshalb ein 'Single Hop Huell Melon':
3kg Pima
1kg Muema
0.5kg Weima
0.2kg Caramuench 2
Kombirast 66 Grad 70 min
25g Huell Melon VWH
20g 60 min
55g Whirlpool 80 Grad
Hab schon letzten Winter auf ähnliche Weise (gleiche Schüttung, gleiche Hefe) verschiedene Hopfensorten durchprobiert und will das Experiment jetzt weiterführen. Im Kühlschrank lagert noch Hallertau Blanc und Motueka
Gruss Wolfgang.
Edit: obiges Rezept 20l STW 14.5 35 IBU
Zuletzt geändert von forstquelle am Montag 7. November 2016, 08:32, insgesamt 1-mal geändert.
forstquelle
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 11:53

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1011  Beitragvon Tozzi » Sonntag 6. November 2016, 23:08

Nachdem ich gestern wieder mal einen TW Blonde Klon abgefüllt habe, muss ich wohl morgen (habe frei) einen Westi 12er Klon machen.
Wäre sonst schade um die schöne Hefe. Und irgendwas muss ja immer am Gären sein, sonst bin ich nicht glücklich. :Angel
Viele Grüße aus München
Stephan
Benutzeravatar
Tozzi
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 1210
Registriert: Dienstag 23. Februar 2016, 00:17
Wohnort: München

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1012  Beitragvon Shenanigans » Sonntag 6. November 2016, 23:40

Ich habe heute zwei selbst entwickelte klon Biere gebraut.

1. Stone Cali-Belgique

1.057 SG und 74 IBUs

5.30 kg Pale Ale (6.5 EBC) Grain 1 91.4 %
0.50 kg Carabelge (32.5 EBC) Grain 2 8.6 %
30.00 g Hallertau Magnum [14.00 %] - Boil 60.0 min Hop 3 49.4 IBUs
30.00 g Centennial [9.70 %] - Boil 15.0 min Hop 4 17.0 IBUs
30.00 g Chinook [11.20 %] - Boil 5.0 min Hop 5 7.9 IBUs
1.0 pkg Belle Saison (Lallemand/Danstar #-) Yeast 6 -
35.00 g Chinook [11.20 %] - Dry Hop 7.0 Days Hop 7 0.0 IBUs

2. Fresh Squeezed IPA

1.063 SG und 61 IBUs

5.50 kg Pale Ale (6.5 EBC) Grain 1 86.6 %
0.50 kg Munich Malt (20.0 EBC) Grain 2 7.9 %
0.35 kg Carabohemian (190.0 EBC) Grain 3 5.5 %
18.00 g Nugget [13.30 %] - First Wort 60.0 min Hop 4 29.4 IBUs
55.00 g Citra [13.70 %] - Boil 5.0 min Hop 5 16.8 IBUs
55.00 g Mosaic (HBC 369) [12.00 %] - Boil 5.0 min Hop 6 14.7 IBUs
1.0 pkg British Ale (White Labs #WLP005) [35.49 ml] Yeast 7 -
40.00 g Citra [13.70 %] - Dry Hop 5.0 Days Hop 8 0.0 IBUs
40.00 g Mosaic (HBC 369) [12.30 %] - Dry Hop 5.0 Days Hop 9 0.0 IBUs

:Pulpfiction :thumbup
Shenanigans
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 664
Registriert: Freitag 12. April 2013, 18:40

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1013  Beitragvon Jürgen » Freitag 11. November 2016, 16:54

Heute ein Wacholderweizen. Nachdem das Wacholder-Ale so gut geworden ist :thumbsup
Das erste mal mit der Thermomanschette
Dateianhänge
2016-11-11 15.46.53.jpg
Jürgen
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 77
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:11
Wohnort: SF

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1014  Beitragvon iamsebastian » Samstag 12. November 2016, 14:48

Mein erstes SNPA. Ein absoluter Chaos-Sud. Wahrscheinlich wird es so schmecken, wie ich es nie wieder hin bekomme.
Benutzeravatar
iamsebastian
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 153
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2016, 22:48
Wohnort: Hopfengarten Eden

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1015  Beitragvon abdulson » Samstag 12. November 2016, 15:17

Bei mir stehen heute zwei Sude an:


#1 SingleHop Lager mit Polaris => Eisbär (ist schon im Gärfass)
#2 Kölsch nach MMuM
Das Leben ist zu kurz um schlechtes Bier zu trinken
abdulson
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 122
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2015, 09:23
Wohnort: Zirndorf

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1016  Beitragvon Bronkhorst » Samstag 12. November 2016, 18:54

Heute gabs ein Pale Ale mit mit einem Haufen Callista :Pulpfiction

Vor einer Stunde habe ich die US-05 zu Tisch gebeten.

Jens
Bronkhorst
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 590
Registriert: Donnerstag 15. Mai 2014, 21:41

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1017  Beitragvon iamsebastian » Samstag 12. November 2016, 18:57

Callista?
Manchmal komme ich bei den - mit Verlaub - "Modehopfen" nicht hinterher.
Benutzeravatar
iamsebastian
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 153
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2016, 22:48
Wohnort: Hopfengarten Eden

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1018  Beitragvon Bronkhorst » Samstag 12. November 2016, 19:13

Wenn Interesse an aktueller Mode besteht:

viewtopic.php?f=6&t=8360


Jens
Bronkhorst
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 590
Registriert: Donnerstag 15. Mai 2014, 21:41

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1019  Beitragvon Hopfen-Q » Samstag 12. November 2016, 20:16

Heute wurde endlich mal mit dem RedX gebraut, das schon ne Weile hier herumlag. Das Red Henri aus MMuM hab ich leicht abgewandelt, u.a. mit Comet Hopfen. Jetzt warten 25 Liter im Gärfass auf Abkühlung und auf ihre Hefe. Die Farbe stimmt schon mal.
Benutzeravatar
Hopfen-Q
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 163
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:52
Wohnort: Kurpfalz

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1020  Beitragvon iamsebastian » Samstag 12. November 2016, 20:42

Bronkhorst hat geschrieben:Wenn Interesse an aktueller Mode besteht:

viewtopic.php?f=6&t=8360


Jens
Ach,alles klar. Kenne den Thread doch schon. Hatte mir nur den Ariana gemerkt. Bei den vielen C-Hopfen habe ich irgendwann den Überblick verloren. Gibt aber auch 'ne Menge mittlerweile.
Danke für den Link, Jens.
Benutzeravatar
iamsebastian
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 153
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2016, 22:48
Wohnort: Hopfengarten Eden

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1021  Beitragvon Kajo73 » Samstag 12. November 2016, 22:00

Hallo,
ich mache morgen ein Kupferweizen, nach dem Rezept von meinsudhaus.de
:Drink
Gruß
Kay
Nunc est bibendum :Drink
Benutzeravatar
Kajo73
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 50
Registriert: Freitag 14. Oktober 2016, 18:46
Wohnort: 59320 Ennigerloh

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1022  Beitragvon hkpdererste » Sonntag 13. November 2016, 20:00

23,5 Liter Weizen sind im gärfass. Jetzt ist meine neueste Errungenschaft die wyeast 3638 am Zug. Ich bin schon mal gespannt.

:Drink
hkpdererste
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 103
Registriert: Dienstag 12. August 2014, 20:18

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1023  Beitragvon Alt-Phex » Samstag 19. November 2016, 22:04

Bei mir gibt heute einen Blausud, das erste mal das mir eine Maische mit Rohfrucht
nicht jodnormal geworden ist. Trotz wiederholten Rasten bleibt die Probe schwarz.

Öfter mal was neues, sonst würde das brauen ja auch langweilig werden.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"
Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5613
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 02:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1024  Beitragvon liuto » Samstag 19. November 2016, 22:47

Morgen meine erste Platobombe, ein Imperial Stout mit angestrebten 20°P. Der Starter ist angesetzt, der Braukrempel sauber gemacht. Bin mal gespannt.
liuto
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 214
Registriert: Donnerstag 26. Mai 2016, 14:39
Wohnort: Sankt Augustin

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1025  Beitragvon Sura » Samstag 19. November 2016, 23:01

Grade die Hefe in ein Märzen versenkt. Schlicht und einfach, mal schauen wies wird, die Farbe ist schonmal schick.
In den meisten Fällen ist ein Post von mir ganz ruhig, entspannt und mit interessiertem Gesichtsausdruck geschrieben.... und darf auch gerne so gelesen werden :Greets
Benutzeravatar
Sura
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 1615
Registriert: Montag 2. November 2015, 23:37

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1026  Beitragvon HrXXLight » Samstag 19. November 2016, 23:05

Bei mir ist endlich am Mittwoch Brautag. Wenn die Hefe noch rechtzeitig kommt Starte ich mit einem SMaSH mit Brooklyn Hopfen. Ansonsten gibt es das Oatmeal Stout von Kurt
Trinkbar: Dark Impact, Doppel-Nelson, Brooklyn SMaSH, Oatmeal Stout
Planung: Diverse Russian Imperial Stout Rezepte mit Oak und Brett, Pliny the Elder Clone, Norwegian Farmhouse Ale
HrXXLight
Posting Senior
Posting Senior
 
Beiträge: 373
Registriert: Montag 13. Januar 2014, 19:56
Wohnort: Mittelhessen

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1027  Beitragvon Tozzi » Samstag 19. November 2016, 23:12

Ich hab ja schon länger keine röstige Platobombe mehr gemacht, sondern nur noch so Weicheier Zeugs wie Belgisches Blonde und so... :Wink
Also mal wieder nach langer Zeit ein Black Clover, Rezept Version 2.0 Beta, um den neuen Grainfather Controller zu testen.
Bin grad beim Nachguss. Hab's noch ein wenig röstiger gemacht und die IBUs ein wenig nach oben geschraubt.
Bisher schlägt der Connect Controller sich wacker, nur die Wasserberechnung erscheint mir noch seltsam, mal schauen, was die Ausbeute sagt... :P
Mit den alten Formeln aus dem Handbuch hat das jetzt gar nix mehr zu tun.
7,8 Kilo Schüttung sind halt auch eine Ansage. Da zeigt sich ob die Berechnung was taugt.
Viele Grüße aus München
Stephan
Benutzeravatar
Tozzi
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 1210
Registriert: Dienstag 23. Februar 2016, 00:17
Wohnort: München

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1028  Beitragvon Yeffie » Sonntag 20. November 2016, 08:59

Wieder mal ein Roggenporter gebraut gestern ( 11 % Roggen ). Ist geil.
Habe mich in der Temperatur vertan. Das Einmaischwasser schien 83 Grad anstatt den geplanten 73 Grad gehabt zu haben. Nach 5 min einmaischen habe ich es gemerkt. Die Maische hatte 76 Grad. Sofort 1 Liter kaltes Wasser dazugegeben. 74 Grad. Nochmals Wasser. 72 Grad. Nochmals Wasser. 70 Grad. Nochmals Wasser. Endlich 68 Grad. Die Maische war bestimmt 15 min über 70 Grad. Naja. Habe dann normal 1 Stunde Kombirast gemacht, dann war die Temperatur auf 65 Grad. Der Jodprobe nach war alles verzuckert. Mal schauen, so wird es eventuell ein sehr vollmundiger aber alkoholarmer Porter. Man kann nicht immer gewinnen.
Planung: Baltic Porter
Gärung: Dunkles, Kastanienbier
Reifung: Basmati Stout, Oud Bruin
Trinkreif: Best Bitter, Quittenbier, Rye Porter, Bière de garde, Vanilla Milk Stout, Russian Imperial Stout, Lager Hell
Benutzeravatar
Yeffie
Posting Senior
Posting Senior
 
Beiträge: 334
Registriert: Donnerstag 27. Dezember 2012, 23:05
Wohnort: Schweiz (east side)

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1029  Beitragvon olibaer » Sonntag 20. November 2016, 09:27

Hallo Tozzi,
Tozzi hat geschrieben:Bisher schlägt der Connect Controller sich wacker, nur die Wasserberechnung erscheint mir noch seltsam, mal schauen, was die Ausbeute sagt... :P
Mit den alten Formeln aus dem Handbuch hat das jetzt gar nix mehr zu tun.
7,8 Kilo Schüttung sind halt auch eine Ansage. Da zeigt sich ob die Berechnung was taugt.


wenn Du finale Erkenntnisse hast, wäre ich am Formelwerk und an Deinen Erfahrungen sehr interessiert - vielleicht nicht gerade in diesem Thread.


Gruß
Oli

P.S.: Du hast doch ein EasyDens, oder ? Könntest Du vielleicht flankierend(beim nächsten Sud) ein paar Messungen machen, Wassermengen und Rohstoffeinsatz kommunizieren ? Ich hätte den GF gerne mal gerechnet.
_____________________________
http://www.brewrecipedeveloper.de
Benutzeravatar
olibaer
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 1327
Registriert: Dienstag 6. April 2004, 00:49

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1030  Beitragvon Frudel » Sonntag 20. November 2016, 13:02

Bei mir ist / war heuer Kupferalt dran , stand schon lange auf der Liste.
Ist das Höpfchen Alt von Hanghofer ?
Wenn man etwas oft genug zerlegt und zusammengebaut hat , hat man irgendwann 2 davon
Benutzeravatar
Frudel
Posting Senior
Posting Senior
 
Beiträge: 335
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1031  Beitragvon afri » Sonntag 20. November 2016, 23:28

Yeffie hat geschrieben:Das Einmaischwasser schien 83 Grad anstatt den geplanten 73 Grad gehabt zu haben. Nach 5 min einmaischen habe ich es gemerkt. Die Maische hatte 76 Grad. Sofort 1 Liter kaltes Wasser dazugegeben. 74 Grad. Nochmals Wasser. 72 Grad. Nochmals Wasser. 70 Grad. Nochmals Wasser. Endlich 68 Grad. Die Maische war bestimmt 15 min über 70 Grad. Naja. Habe dann normal 1 Stunde Kombirast gemacht, dann war die Temperatur auf 65 Grad. Der Jodprobe nach war alles verzuckert.

Klassische Absteigende Infusion, etwas beschleunigt, würde ich sagen :-) Bier wird's immer.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!
Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 2960
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 22:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1032  Beitragvon Griller76 » Montag 21. November 2016, 00:04

Obamas Honey Ale 28 Liter mit Windsor. Der Sud gärt nachdem ich zuvor einen Starter (seit Mittwoch) gemacht habe bereits zwei Stunden nach dem Ansetzen. Hätte ich das nicht selbst gesehen, so würde ich es nicht glauben - Wahnsinn!

Am Freitag wandern 28 Liter Sierra Nevada Celebration Ale Klon ins Whiskyfass.
Iss was gar ist, trink was klar ist und sag was wahr ist. (Luther)

Ich bin: Der Seelenbräu – Himmlisches Bier vereint Herz und Seele!
Benutzeravatar
Griller76
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 1323
Registriert: Montag 2. Februar 2015, 20:46
Wohnort: Sonthofen

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1033  Beitragvon HrXXLight » Donnerstag 24. November 2016, 01:19

Das Oatmeal Stoppt von Kurt wurde heut gebraut und die Sudhausausbeute war mit 62% deutlich höher wie angegeben. Dumm nur dass ich vorher noch etwas mehr Malz gegeben hab, weil ich es sowieso etwas stärker mag. So hatte ich nach dem Hopfenkochen dann 14,5°P, die ich dann auf 12,8°P runterverdünnt hab. Soeben habe ich die Notti drauf losgelassen, damit diese die Arbeit verrichten kann.
Trinkbar: Dark Impact, Doppel-Nelson, Brooklyn SMaSH, Oatmeal Stout
Planung: Diverse Russian Imperial Stout Rezepte mit Oak und Brett, Pliny the Elder Clone, Norwegian Farmhouse Ale
HrXXLight
Posting Senior
Posting Senior
 
Beiträge: 373
Registriert: Montag 13. Januar 2014, 19:56
Wohnort: Mittelhessen

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1034  Beitragvon ggansde » Donnerstag 24. November 2016, 09:23

Moin,
ich braue einen hellen Belgier nach dem bewährten Rezept.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4414
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 17:25
Wohnort: 63110 Rodgau

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1035  Beitragvon beryll » Donnerstag 24. November 2016, 09:41

Ich nutze die Jahreszeit um meinen Vorrat an UG Bieren wieder aufzustocken...
Am Wochenende wird es mal wieder ein Reis-Mais-Bier (Corona Clone) werden.

VG Peter
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-und Südwest Brauer
Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 1254
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1036  Beitragvon flensdorfer » Donnerstag 24. November 2016, 09:42

Am Wochenende ist mal ein Schwarzbier nach Köstritzer Art dran. Erster Sud, den ich UG vergären möchte. Wollte 2 Tüten von der 34/70 nehmen.
Habt ihr da Empfehlungen zur Temperaturführung bei der Gärung? Anstelltemperatur, Temperaturverlauf während der Gärung?
Gruß, Arne

Anfänger in der 20l-Klasse
flensdorfer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 255
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 10:26

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1037  Beitragvon chaos-black » Donnerstag 24. November 2016, 09:48

Habe die 34/70 erst einmal verwendet, mir wurde aber empfohlen bei 8 grad anzustellen und dann langsam mit 1 grad pro tag auf ca 11 hochzugehen. Ergebnis konnte ich aber noch nicht schmecken.
Benutzeravatar
chaos-black
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 1197
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Göttingen

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1038  Beitragvon beryll » Donnerstag 24. November 2016, 09:50

flensdorfer hat geschrieben:Am Wochenende ist mal ein Schwarzbier nach Köstritzer Art dran. Erster Sud, den ich UG vergären möchte. Wollte 2 Tüten von der 34/70 nehmen.
Habt ihr da Empfehlungen zur Temperaturführung bei der Gärung? Anstelltemperatur, Temperaturverlauf während der Gärung?


Klick mal hier... Es gibt zig Themen im Forum, über google wunderbar zu finden :Greets

VG Peter
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-und Südwest Brauer
Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 1254
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1039  Beitragvon brötchenfluss » Donnerstag 24. November 2016, 09:52

Ich werde mich am WE an einem Emmer-Bier mit dem Emmer aus der SB probieren. Vermutlich mit 50% Emmer, 50% Pilsner, Weißbier-ähnlichen Rasten mit vermutlich einer Dekoktion-Rast/Stufe, Tettnanger und gestrippter Schneider Hefe.

Grüße
Gordon
brötchenfluss
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 180
Registriert: Freitag 24. April 2015, 08:12
Wohnort: Wiesbaden

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1040  Beitragvon oliver0904 » Donnerstag 24. November 2016, 10:56

flensdorfer hat geschrieben:Am Wochenende ist mal ein Schwarzbier nach Köstritzer Art dran. Erster Sud, den ich UG vergären möchte. Wollte 2 Tüten von der 34/70 nehmen.
Habt ihr da Empfehlungen zur Temperaturführung bei der Gärung? Anstelltemperatur, Temperaturverlauf während der Gärung?


Ist ja witzig, gerade eingemaischt:

http://meinsudhaus.de/bier-rezepte/unte ... hwarzbier/

Wird mit brauereihefe angestellt. Habe nur gerade festgestellt dass mein Mittelfrüh nur 2,9 %Alpha hat. Da werde ich wohl mit Magnum nachhelfen, sonst reichen 100 g nicht.
Alkohol ist keine Lösung sondern ein Destillat
Benutzeravatar
oliver0904
Posting Senior
Posting Senior
 
Beiträge: 399
Registriert: Mittwoch 12. Februar 2014, 10:03

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1041  Beitragvon Schlinsermändle » Donnerstag 24. November 2016, 11:27

Bei mir steht ein London Bitter auf dem Programm, letztes obergärige für dieses Jahr. Dann bis April nur noch untergärig
Gruss Thomas :Smile
Schlinsermändle
Posting Senior
Posting Senior
 
Beiträge: 398
Registriert: Sonntag 22. März 2015, 13:36
Wohnort: Österreich

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1042  Beitragvon kabrecht » Donnerstag 24. November 2016, 11:41

Bei mir wirds ein IPA Simcoe mit Rührwerk und automatisierter Maischeführung. Ich freu mich richtig drauf und erstelle bestimmt einen Bericht :)
Benutzeravatar
kabrecht
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 55
Registriert: Donnerstag 16. April 2015, 18:46

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1043  Beitragvon butascratch » Donnerstag 24. November 2016, 13:25

Heute das obergärige Märzen gebraut, zum ersten Mal mit Dekoktion.
Hat super funktioniert, kein Anbrennen, nach der angepeilten Zeit iodnormal, ich überlege gerade das öfter zu machen :Grübel
Der Reiche, der Gold besitzt, der Mann, dem Lapislazuli gehört, [...] sie alle warten am Tor auf den, der Gerste hat.
- babyl. Sprichwort
Benutzeravatar
butascratch
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 248
Registriert: Sonntag 17. April 2016, 19:30

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1044  Beitragvon h2opolo » Donnerstag 24. November 2016, 13:31

Bei mir steht eine weitere Lage "Amarillo IPA" auf dem Program. Mein Stamm hat Panik das für Weihnachten der "Haustrunk" nicht in ausreichender Menge zur Verfügung steht :Wink .
Danach gehts an die Verarbeitung der südfrikanischen Hopfen

Alzeit guten Sud :Drink
Michael
Benutzeravatar
h2opolo
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 51
Registriert: Donnerstag 11. August 2016, 15:09
Wohnort: 32052 Herford

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1045  Beitragvon Frudel » Donnerstag 24. November 2016, 14:08

Ich nehme am Wochenende mal Gulps Fränkisches Braunbier her ( sagt man glaube ich in der Gegend so ).
Wenns nichts wird ,weiß jemand wo Gulp wohnt..... :Bigsmile
Wenn man etwas oft genug zerlegt und zusammengebaut hat , hat man irgendwann 2 davon
Benutzeravatar
Frudel
Posting Senior
Posting Senior
 
Beiträge: 335
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1046  Beitragvon butascratch » Freitag 25. November 2016, 16:21

Frudel hat geschrieben:Ich nehme am Wochenende mal Gulps Fränkisches Braunbier her ( sagt man glaube ich in der Gegend so ).
Wenns nichts wird ,weiß jemand wo Gulp wohnt..... :Bigsmile

Wo gibt's denn das Rezept?
Ich würde demnächst auch gerne ein Braunbier brauen und suche noch nach Inspiration
Der Reiche, der Gold besitzt, der Mann, dem Lapislazuli gehört, [...] sie alle warten am Tor auf den, der Gerste hat.
- babyl. Sprichwort
Benutzeravatar
butascratch
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 248
Registriert: Sonntag 17. April 2016, 19:30

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1047  Beitragvon freeflyer201 » Freitag 25. November 2016, 16:27

freeflyer201
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 294
Registriert: Dienstag 21. Juli 2015, 17:37
Wohnort: Hannover

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1048  Beitragvon HrXXLight » Freitag 25. November 2016, 16:40

Bei mir gibt es heut ein SMaSH mit Marris Otter und Brooklyn/Moutere Hopfen.
Bei der Hopfung bin ich mir noch nicht so ganz schlüssig. Entweder ich mach VWH und Whirlpool oder Nur etwas VWH und den Rest verteilt die letzten 10min und dann noch eine ordentliche Portion Whirlpool bei 80C.

Auf jedenfall muss ich den Sud auf den Abend verschieben, weil mein kleiner krank geworden ist.
Trinkbar: Dark Impact, Doppel-Nelson, Brooklyn SMaSH, Oatmeal Stout
Planung: Diverse Russian Imperial Stout Rezepte mit Oak und Brett, Pliny the Elder Clone, Norwegian Farmhouse Ale
HrXXLight
Posting Senior
Posting Senior
 
Beiträge: 373
Registriert: Montag 13. Januar 2014, 19:56
Wohnort: Mittelhessen

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1049  Beitragvon butascratch » Freitag 25. November 2016, 18:56

freeflyer201 hat geschrieben:Ich denke er meint das: http://www.maischemalzundmehr.de/index. ... griff=Gulp

Super, danke :thumbup
Der Reiche, der Gold besitzt, der Mann, dem Lapislazuli gehört, [...] sie alle warten am Tor auf den, der Gerste hat.
- babyl. Sprichwort
Benutzeravatar
butascratch
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 248
Registriert: Sonntag 17. April 2016, 19:30

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1050  Beitragvon Frudel » Freitag 25. November 2016, 19:19

butascratch hat geschrieben:
Frudel hat geschrieben:Ich nehme am Wochenende mal Gulps Fränkisches Braunbier her ( sagt man glaube ich in der Gegend so ).
Wenns nichts wird ,weiß jemand wo Gulp wohnt..... :Bigsmile

Wo gibt's denn das Rezept?
Ich würde demnächst auch gerne ein Braunbier brauen und suche noch nach Inspiration


Ja ich habe das gemeint - gibt aber noch weitere interessante z.B.
http://maischemalzundmehr.de/index.php? ... absteigend

http://maischemalzundmehr.de/index.php? ... absteigend

auf jeden Fall untergärig sonst wirste gegulpt!

LG
Markus
Wenn man etwas oft genug zerlegt und zusammengebaut hat , hat man irgendwann 2 davon
Benutzeravatar
Frudel
Posting Senior
Posting Senior
 
Beiträge: 335
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1051  Beitragvon hubschu » Freitag 25. November 2016, 19:30

Am Samstag wird ein Pils fürs Volk gebraut :thumbup
Die Temperatur ist jetzt ideal für UG :Bigsmile
Gruss
Marco
"Carpe Diem" Nunc est bibendum! :Drink
Benutzeravatar
hubschu
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 100
Registriert: Freitag 16. Januar 2015, 10:01

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1052  Beitragvon Taufkirl » Freitag 25. November 2016, 20:33

Bei mir wird am Samstag ein leichtes Ordinary Bitter gebraut.
Ich brauche jetzt leichtes, schnell fertiges Bier. :Drink
Benutzeravatar
Taufkirl
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 97
Registriert: Sonntag 16. August 2015, 18:35

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1053  Beitragvon DerDerDasBierBraut » Samstag 3. Dezember 2016, 10:29

Morgen braue ich "Imperial Stout" (MMuM), damit ich nächstes Jahr ein schönes Winterbierchen im Keller habe.
Dieses mal wird mit entzückender Assistentin gebraut. Meine große Tochter hat sich unaufgefordert zur Verfügung gestellt. :Smile
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
--------------------
Viele Grüße aus Ahrensburg
Jens
Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 1306
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1054  Beitragvon Braufuzi » Samstag 3. Dezember 2016, 10:39

Hallo Zusammen!

Werde am nächsten Wochenende ein Pale Ale brauen.Das erste Pale Ale wurde bis auf ein paar Flaschen leergetrunken :Bigsmile Hat bei der Verkostung allen hervorragend geschmeckt und muss nun meinen
Vorrat von diesem Ale wieder aufstocken :Smile
Der kluge Mensch,so glaube mir,
der braut und trinkt
sein eigenes Bier!
Gruß Braufuzi
Benutzeravatar
Braufuzi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 141
Registriert: Freitag 9. September 2016, 10:48
Wohnort: Vorarlberg/Österreich

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1055  Beitragvon der_dennis » Samstag 3. Dezember 2016, 10:40

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:Morgen braue ich "Imperial Stout" (MMuM), damit ich nächstes Jahr ein schönes Winterbierchen im Keller habe.
Dieses mal wird mit entzückender Assistentin gebraut. Meine große Tochter hat sich unaufgefordert zur Verfügung gestellt. :Smile


Spitze! Mit Brauhelferchen zu brauen ist doch immer schön, meine Assistentin ist morgen leider nicht dabei. Da wird ein IPA gebraut - das Elefantentritt von MMuM, allerdings mit "invertierten" Hopfengaben also mehr Simcoe als Amarillo
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!
Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 843
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 13:59
Wohnort: Bamberg

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1056  Beitragvon Braufuzi » Donnerstag 8. Dezember 2016, 13:57

Am Kommenden Samstag wird ein Stout gebraut diesmal habe ich einen Braugehilfen dabei :Bigsmile
Der kluge Mensch,so glaube mir,
der braut und trinkt
sein eigenes Bier!
Gruß Braufuzi
Benutzeravatar
Braufuzi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 141
Registriert: Freitag 9. September 2016, 10:48
Wohnort: Vorarlberg/Österreich

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1057  Beitragvon -CK_AKS- » Donnerstag 8. Dezember 2016, 13:59

Der Elefantentritt ist hervorragend - habe ich auch schon gebraut, allerdings "Original" :)...

Bei uns wird's ein Doppelbock und ein Simcoe Red Rye IPA werden am Sonntag - so Gott will :Smile !
Viele Grüße
Christian
-CK_AKS-
Posting Senior
Posting Senior
 
Beiträge: 474
Registriert: Dienstag 8. Juli 2014, 13:12

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1058  Beitragvon Kurt » Donnerstag 8. Dezember 2016, 14:29

Ich braue mein Böhmisches Pilsner :)
Benutzeravatar
Kurt
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 3651
Registriert: Dienstag 2. September 2003, 18:36
Wohnort: Ulm

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1059  Beitragvon beryll » Donnerstag 8. Dezember 2016, 14:35

Am Sonntag steht der vorletzte Brautag für dieses Jahr ins Haus, diesmal wird es ein Triticum Wormatia (MMuM) werden, der Gutmann-Starter dreht schon seit 5 Tagen seine Runden auf dem Magnetrührer (Danke an Rumburak für die Hefe!)

VG Peter
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-und Südwest Brauer
Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 1254
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1060  Beitragvon riegelbrau » Dienstag 27. Dezember 2016, 20:31

Ist zwar nicht Wochenende, aber morgen braue ich als 12. Sud mein erstes Pils.

Ursprünglich hatte ich als Basis das Deutsche Pils aus dem Buch "Die Biersorten der Brauwelt" von Dornbusch genommen. Je mehr ich allerdings hier im Forum und in anderen Quellen las, desto öfter veränderte ich das Rezept, so dass es jetzt wohl doch ein eigenes ist. Dann darf ich ihm auch einen eigenen Namen geben ...

Wir haben recht weiches Wasser, so dass ich nur ein wenig Milchsäure hinzu gebe, mehr mache ich mit dem Wasser nicht. Bin gespannt auf das Ergebnis!

Gruß
Christoph
Benutzeravatar
riegelbrau
Posting Senior
Posting Senior
 
Beiträge: 380
Registriert: Dienstag 19. November 2013, 23:43
Wohnort: Lehrte

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1061  Beitragvon quasarmin » Dienstag 27. Dezember 2016, 20:51

Statt Wochenende braute ich heute etwas zum Jahresende.

Sud Nr.13. Es soll ein IPA mit 15°P und 75 IBU werden. Irgendwas ging schief bei messen, und letztlich musste ich feststellen das es nur 13°P wurden, Sud 13 halt :Grübel

Gehopft wurde mit Magnum und Yellow Sub, gestopft wird mit Yello Sub, aber vielleicht jetzt doch nicht bis 75 IBU.

Gruß
Armin
Benutzeravatar
quasarmin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 288
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 19:14
Wohnort: Eckernförde

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1062  Beitragvon ggansde » Dienstag 27. Dezember 2016, 21:47

Moin,
Klassisches Pils. Weyermann extra hell, Osmosewasser, Hallertauer Tradition, 8 Päckchen Breferm Lager, 12°P, 45 IBU, iSpindel :thumbsup
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4414
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 17:25
Wohnort: 63110 Rodgau

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1063  Beitragvon marsabba » Dienstag 27. Dezember 2016, 22:51

Ein gehaltvolles IPA mit Kölschhefe und Nelson, Nelson , Nelson

Gruß
Martin
Benutzeravatar
marsabba
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 949
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 22:05

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1064  Beitragvon Taufkirl » Dienstag 27. Dezember 2016, 23:06

Morgen wird es ein Altbier, angelehnt an: Schuhmacher Alt
Allerdings mit reduziertem Karamalz, 5 statt 10%; 10% sind mir doch ein wenig zu süffig.
Stiluntypisch wird die Wyeast 1084 "Irisch Ale" zum Einsatz kommen. Die aktuelle Kellertemperatur von 16..17°C sollte für diese Hefe reichen.
Benutzeravatar
Taufkirl
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 97
Registriert: Sonntag 16. August 2015, 18:35

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1065  Beitragvon Kajo73 » Mittwoch 28. Dezember 2016, 00:16

Hallo,
ich hab gestern einen Sud gefahren.
IPA soll es werden, wenn es mal fertig ist :Wink
Seit heute morgen ist die Notti am wuckern.
Wenn die durch ist, dann stopf ich noch mit Mandarina Bavaria 2g/L

Gruß
Kay
Nunc est bibendum :Drink
Benutzeravatar
Kajo73
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 50
Registriert: Freitag 14. Oktober 2016, 18:46
Wohnort: 59320 Ennigerloh

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1066  Beitragvon ggansde » Mittwoch 28. Dezember 2016, 13:27

Moin,
ich habe umdisponiert. Wollte statt Pils ein Wiener Lager brauen. Da ich kein Münchner Malz fand, habe ich die Schüttung aus Wiener, Pale Ale, Pilsner Extra Hell, Sauermalz und Farbmalz zusammengestellt. Als ich alles fertig hatte, fand ich den Sack Münchner in einer Ecke des Kellers :Angry
Wird halt ein Crossover: Wirre Schüttung meets klassische Hopfen (Hallertauer Tradition, Celeia, Savinjski)
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4414
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 17:25
Wohnort: 63110 Rodgau

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1067  Beitragvon PSJaeger » Mittwoch 28. Dezember 2016, 15:24

Am 1. Januar geht es los mit dem Braujahr 2017.

Es gibt ein Black India Ale mit dem frischen Hopfen hier aus der Sammelbestellung vom Forum. Das dunkle Malz werde ich kalt maischen über Nacht, mal sehen wie das wird.

Gruß Philipp
PSJaeger
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 201
Registriert: Donnerstag 24. September 2015, 12:07

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1068  Beitragvon SaBe » Donnerstag 29. Dezember 2016, 13:26

Heute ist zwar kein Wochenende, aber wir brauen gerade ein Irish Red Ale, grob orientiert an Alex' Kilkennyklon von MMuM (http://www.maischemalzundmehr.de/index.php?id=478&inhaltmitte=recipe&suche_sorte=Irish%20Ale), allerdings mit nur 60 min Kombirast und auch nur 60 Minuten kochen. Hopfen haben wir auch ausgetauscht, weil wir noch so viel da haben, allso gibt es zu Kochbeginn WGV und 20 Minuten vor Kochende noch etwas Hallertauer Mittelfrüh.
Nach etlichen stärker gehopften Suden mussten wir jetzt doch mal etwas moderateres brauen, mit nur 25 IBUs. :Wink
"Wer kein Bier hat, hat nichts zu trinken!" (Martin Luther)
Benutzeravatar
SaBe
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 263
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2015, 17:55

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1069  Beitragvon gerold » Samstag 31. Dezember 2016, 20:56

Hi

Seit heute nachmittag bin ich am Maibock brauen. Aktuell beim Hopfenkochen. Bis morgen früh ist dann Anstelltemp. Für Ug. Errreicht :thumbsup
IMG_20161231_195429.jpg


Frohes neues!
"Die einzige stabile Währung ist alkoholische Gärung" Marc Uwe Kling aus Neues vom Känguru
Benutzeravatar
gerold
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 103
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2016, 18:50
Wohnort: Stuttgart

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1070  Beitragvon afri » Sonntag 1. Januar 2017, 02:40

Mift, das erinnert mich daran, dass ich das Maibock noch nicht fertig habe. Aber vielleicht nächstes WE, es wird jetzt wirklich langsam Zeit dafür und Leergut habe ich auch...

Weihnachten hatte ich keine Lust aufs Brauen (andere Projekte), das wäre eine gute Gelegenheit gewesen ohne Mitmenschen in der Wohnung.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!
Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 2960
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 22:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1071  Beitragvon ggansde » Sonntag 1. Januar 2017, 10:56

Moin,
Ruuuuuhig Kollegen. Kein Maibock muss 5 Monate reifen. Ich habe mich da zu Beginn meiner Laufbahn auch verrückt machen lassen und teilweise schon im November losgelegt. Das Ergebnis war ein dumpfer, langweiliger Bock, der gänzlich die herausstechenden Charakteristika eines Maibock wie Frische, Hopfenblume und Hopfensorte verloren hatte. Mitte Februar wäre früh genug.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4414
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 17:25
Wohnort: 63110 Rodgau

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1072  Beitragvon gerold » Sonntag 1. Januar 2017, 11:58

Hi,

na dann schaun wir mal was dabei herauskommt. Ich habe das Rezept aus MMUM http://maischemalzundmehr.de/index.php?id=592&inhaltmitte=recipe&suche_sorte=Maibock, dort war die lange Reifung empfohlen.

Das ist jetzt das erste Untergärige die Vorraussetzungen ohne Aktive Kühlung gibts ja dann nur im Winter aber in unserem Keller hat es gerade 7-10 Grad.

grüße Gerold
"Die einzige stabile Währung ist alkoholische Gärung" Marc Uwe Kling aus Neues vom Känguru
Benutzeravatar
gerold
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 103
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2016, 18:50
Wohnort: Stuttgart

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1073  Beitragvon PabloNop » Sonntag 1. Januar 2017, 12:11

Ich habe gestern das zweite Mal ein Dark Impact gebraut, diesmal mit den frischen Comet-Dolden von holledauer.

Die Stammwürze vor der Zugabe des Muscovado waren schon 18.9ºP. Derzeit wartet der sehr muntere Mini-Starter auf Anstelltemperatur des Gärfasses...
Benutzeravatar
PabloNop
Posting Senior
Posting Senior
 
Beiträge: 420
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:39
Wohnort: Saarbrücken

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1074  Beitragvon peterpan » Montag 2. Januar 2017, 14:05

gerold hat geschrieben:Hi,

na dann schaun wir mal was dabei herauskommt. Ich habe das Rezept aus MMUM http://maischemalzundmehr.de/index.php?id=592&inhaltmitte=recipe&suche_sorte=Maibock, dort war die lange Reifung empfohlen.

Das ist jetzt das erste Untergärige die Vorraussetzungen ohne Aktive Kühlung gibts ja dann nur im Winter aber in unserem Keller hat es gerade 7-10 Grad.

grüße Gerold


Ich hab auch am Wochenende einen Maibock gebraut und mich von dem oben verlinkten Rezept inspirieren lassen. Allerdings kam das Moritzsche Zweimaisch-Dekoktionsverfahren zum Einsatz. Das hat (zumindest für mich) erstaunlicherweise ohne Probleme geklappt. Die Dickmaische war zwar am Anfang gefühlt wasserfrei, wurde dann aber ab 70-80 °C doch recht flüssig und konnte ungerührt ohne im Einkocher anuzbrennen wallend gekocht werden. Außerdem hab ich zusätzlich noch den Rest Saphir, der noch in der Packung war (ca. 1.5 g/L) in den Whirlpool geschmissen. Ich hoffe dadurch hält sich trotz der langen Lagerzeit noch eine schöne Hopfenblume. Wenn nicht, wirds halt ein März- oder Aprilbock :Wink
Grüße
David
Benutzeravatar
peterpan
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2016, 15:54

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1075  Beitragvon Thomas_cgn » Montag 2. Januar 2017, 16:45

......ist ja witzig, dann war ich nicht der einzige, der einen Sylvester-Sud angesetzt hat......
Bei mir waren es 14 Liter Ausschlagwürze......

Pilsener- , Münchener- und Weizenmalz, gekocht mit Perle-Hopfen......lag bei 14 Grad Stammwürze.......

In dem Sinne....ein frohes Malz- und Hopfenreiches 2017 Euch!!!!! :Drink
Thomas_cgn
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 10
Registriert: Montag 28. November 2016, 22:11

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1076  Beitragvon Kobi » Montag 2. Januar 2017, 18:28

Ein gutes neues Braujahr 2017 Euch allen!
Am Sonnabend ist ein heller Weizenbock dran mit 60 % Weizentennenmalz und 40 % Wiener Malz, gehopft wird auf rund 20 IBU mit Saphir und Saazer. Das Wasser im Kieler Norden hat eine RA von rund 10; ich probiere das mal ohne Behandlung und hoffe auf schöne Gewürznelke.
Besonders gespannt bin darauf, ob man mit dem Weizentennenmalz einen Unterschied zum normalen hellen Weizenmalz wahrnimmt.
Viele Grüße
Andreas
Das Leben ist zu kurz, um schlechtes Bier zu trinken! :Drink
Benutzeravatar
Kobi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 11. August 2016, 09:59
Wohnort: Kiel

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1077  Beitragvon Braubär23858 » Montag 2. Januar 2017, 18:33

Bei mir war es am Neujahrsmorgen das CPL (Citra Pale Lager: https://brauerei.mueggelland.de/rezeptd ... s/287.html)

Peter
Braubär23858
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 133
Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 20:26
Wohnort: 23858 Reinfeld

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1078  Beitragvon Shenanigans » Montag 2. Januar 2017, 21:11

Wenn nichts dazwischen kommt will ich 3 Biere am Samstag brauen.

1. ESB

1.055 SG 37 IBUs 5.6%
4.50 kg Pale Malt, Maris Otter (5.9 EBC) Grain 1 90.4 %
0.36 kg Caramunich II (Weyermann) (124.1 EBC) Grain 2 7.2 %
0.12 kg Warminster Extra Dark Crystal (400.0 EBC) Grain 3 2.4 %
17.00 g Target [11.40 %] - First Wort 60.0 min Hop 4 28.0 IBUs
7.00 g East Kent Goldings (EKG) [5.40 %] - Boil 20.0 min Hop 5 3.0 IBUs
7.00 g Fuggles [5.50 %] - Boil 20.0 min Hop 6 3.1 IBUs
7.00 g East Kent Goldings (EKG) [5.40 %] - Steep/Whirlpool 15.0 min Hop 7 1.3 IBUs
7.00 g Fuggles [5.50 %] - Steep/Whirlpool 15.0 min Hop 8 1.3 IBUs
1.0 pkg SafAle English Ale (DCL/Fermentis #S-04)


2. Session IPA

1.042 SG 45 IBUs 4.0% alc.
3.40 kg Vienna Malt (6.9 EBC) Grain 1 78.1 %
0.40 kg Biscuit Malt (45.3 EBC) Grain 2 9.2 %
0.30 kg Oats, Flaked (2.0 EBC) Grain 3 6.9 %
0.25 kg Carared (Weyermann) (47.3 EBC) Grain 4 5.8 %
8.00 g Nugget [13.30 %] - First Wort 60.0 min Hop 5 15.4 IBUs
30.00 g Amarillo Gold [7.70 %] - Steep/Whirlpool 10.0 min Hop 6 5.5 IBUs
30.00 g Columbus (Tomahawk) [15.50 %] - Steep/Whirlpool 10.0 min Hop 7 11.1 IBUs
30.00 g Summit [17.00 %] - Steep/Whirlpool 10.0 min Hop 8 12.2 IBUs
1.0 pkg SafAle English Ale (DCL/Fermentis #S-04)
Vielleicht etwas hopfstopfen auch.

3. American Brown Ale/IPA

1.066 SG 65 IBUs 6.5%
5.00 kg Pale Ale (6.5 EBC) Grain 1 74.8 %
0.53 kg Carapils (3.9 EBC) Grain 2 7.9 %
0.53 kg Pale Crystal Malt (95.0 EBC) Grain 3 7.9 %
0.42 kg Wheat Malt, Pale (3.9 EBC) Grain 4 6.3 %
0.21 kg CHÂTEAU CHOCOLAT (900.0 EBC) Grain 5 3.2 %
27.00 g Northern Brewer [10.70 %] - Mash 60.0 min Hop 6 6.3 IBUs
27.00 g Northern Brewer [10.70 %] - Boil 60.0 min Hop 7 31.6 IBUs
27.00 g Northern Brewer [10.70 %] - Boil 15.0 min Hop 8 15.7 IBUs
40.00 g Cascade [6.80 %] - Boil 10.0 min Hop 9 10.8 IBUs
40.00 g Cascade [6.80 %] - Boil 0.0 min Hop 10 0.0 IBUs
1.0 pkg Safale American (DCL/Fermentis #US-05) [50.28 ml] Yeast 11 -
55.00 g Centennial [8.70 %] - Dry Hop 7.0 Days Hop 12 0.0 IBUs

:Pulpfiction
Shenanigans
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 664
Registriert: Freitag 12. April 2013, 18:40

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1079  Beitragvon chaos-black » Montag 2. Januar 2017, 21:43

Ich werde ein schottisches Heide/Gagel Ale mit gaaaanz wenig Hopfen ansetzen (Fraoch Beòir). Bin gespannt wie es wird :) Wird mein erstes Bier mit Gagel und Teilen anderer Pflanzen als Aromagaben.
Benutzeravatar
chaos-black
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 1197
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Göttingen

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1080  Beitragvon birdy70 » Mittwoch 4. Januar 2017, 22:45

Braubär23858 hat geschrieben:Bei mir war es am Neujahrsmorgen das CPL (Citra Pale Lager: https://brauerei.mueggelland.de/rezeptd ... s/287.html)

Peter

Ich bin noch etwas Newbie, dieses Rezept interessiert mich sehr, verstehe aber das Hopping nicht so ganz. Es wird in 5 Schritten gehopft. Nach 7 Tagen nochmals kochen?

Lieber Grüsse
Wenn es Sommer wird, wird mein Bier mit eigenem Strom produziert. Die Zutaten wurden schon so ins Haus gebracht :-)
Benutzeravatar
birdy70
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 14
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 14:56

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1081  Beitragvon Witbierahoi » Mittwoch 4. Januar 2017, 23:25

Momentan stehe ich auf Stoutbier/Oatmeal Stout. Deshalb wage ich mich Morgen an das Oatmeal Dry Stout nach einem Rezept von MMuM. Laut Bewertungen ein äußerst leckeres Bier :popdrink
Ein Leben ohne Bier ist möglich, aber nicht sinnvoll!
Witbierahoi
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 17
Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 23:16

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1082  Beitragvon Frudel » Mittwoch 4. Januar 2017, 23:31

birdy70 hat geschrieben:
Braubär23858 hat geschrieben:Bei mir war es am Neujahrsmorgen das CPL (Citra Pale Lager: https://brauerei.mueggelland.de/rezeptd ... s/287.html)

Peter

Ich bin noch etwas Newbie, dieses Rezept interessiert mich sehr, verstehe aber das Hopping nicht so ganz. Es wird in 5 Schritten gehopft. Nach 7 Tagen nochmals kochen?

Lieber Grüsse


Nein , nach der Hauptgärung wird 7 Tage mit dem Hopfen gestopft .

Alles ausführlich und gut in
viewtopic.php?f=7&t=6927

LG
Markus
Wenn man etwas oft genug zerlegt und zusammengebaut hat , hat man irgendwann 2 davon
Benutzeravatar
Frudel
Posting Senior
Posting Senior
 
Beiträge: 335
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1083  Beitragvon OS-Schlingel » Mittwoch 4. Januar 2017, 23:32

Bin soeben mit meinem Kartoffelbier fertig geworden.
Leichte Bitterhopfung und Schafgabe als Zusatz kurz vor Flame out...

Bin mal gespannt....

Gruß
Stephen
Ein Mann ohne Bier, ist wie ein Rasenmäher ohne Gras (Konfuzius) :Smile
OS-Schlingel
Posting Senior
Posting Senior
 
Beiträge: 388
Registriert: Sonntag 2. November 2014, 10:04
Wohnort: Lengerich

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1084  Beitragvon Frudel » Mittwoch 4. Januar 2017, 23:35

Ich versuche mich an einem Lambic Framboise ( aber nur wenn mich die Hefe lässt ...... )

Obwohl ich mich etwas wundere , das Lambic von Lindemans hat was um die 2,5 % Alk , das Rezept kommt
auf 16P und 7 %
Wenn man etwas oft genug zerlegt und zusammengebaut hat , hat man irgendwann 2 davon
Benutzeravatar
Frudel
Posting Senior
Posting Senior
 
Beiträge: 335
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1085  Beitragvon Horsti » Donnerstag 5. Januar 2017, 12:10

Bei mir wird's am morgigen Feiertag Boludos Polaris Pils.

Der Polaris stammt aus der Sammelbestellung aus der Hallertau. Vergoren wird mit einer S-189 in dritter Führung bei 9°C im Keller.

Bin bisher sehr begeistert von der Hefe. Super Sedimentationsverhalten, zügiges Angären und neutrales Aromaprofil. In Kombination mit den neuen NC-Kegs wird das hoffentlich ein super klares Pils :)
Facebookseite meiner Brauaktivitäten: Waldkircher Hugenbräu
Benutzeravatar
Horsti
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 794
Registriert: Freitag 26. November 2010, 15:35
Wohnort: Waldkirch im Breisgau

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1086  Beitragvon toni0710 » Donnerstag 5. Januar 2017, 12:31

Ich habe mir ein Rezept für ein Kupfer-Weizen gebastelt und werde das am Wochenende brauen. Gehopft wird mit Opal, Saphir und Cascade. Es kommen auch noch 3 Krümel Chinook mit rein, die aber nicht weiter ins Gewicht fallen werden.
toni0710
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 47
Registriert: Donnerstag 14. Januar 2016, 14:15
Wohnort: Erfurt

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1087  Beitragvon Bergbock » Donnerstag 5. Januar 2017, 12:34

Bei mir steht auch ein Maibock an, allerdings erst in einer Woche am WE.
Angepeilt sind 16.5 °P, 30 BE und als Premiere diesmal die Whitelabs WLP 833 (Ayinger Hefe).
Gespannt bin ich v.a. auf die Schaumstabilität. Beim letzten hellen Bock mit der W34/70 war diese recht mässig, bei meinem dunklen Doppelbock mit Wyeast 2206 hingegen hervorragend.
Vielleicht spielt die Hefeauswahl für die Schaumstabilität ja doch eine grössere Rolle als ich bislang angenommen habe?!

Wir werden sehen.

Frank
Benutzeravatar
Bergbock
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 1086
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2008, 23:07

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1088  Beitragvon Corky » Donnerstag 5. Januar 2017, 12:53

Ich braue am Wochenende meinen ersten Sud. Es wird ein Stout aus der Malzmischung von HuM.
Corky
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 111
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2016, 12:42
Wohnort: Meckenheim

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1089  Beitragvon Mystic-G » Donnerstag 5. Januar 2017, 13:44

Hallo Miteinander
Sobald mein Equipment fürs Einkocherbrauen eingetroffen ist, möchte ich als ersten 20L Sud den Maronenbock aus meinsudhaus.de nachbrauen.
Da habe ich jetzt zum Rezept noch ein paar Grundfragen, welche ihr mir sicher kurz beantworten könnt:

Die 2kg Maronen werde ich mit dem Malz mitmaischen, (nicht beim kochen) ist das Richtig? (werden bei den Sudhausrezepten immer alle Zutaten gemaischt, oder wie erkennt man Zutaten die man kochen muss?)

zum Läutern:
Für was sind die 5L in den Läuterbottich vorgelegtes Wasser gut? Sollen diese 5L auch 78°C Abmaisch-Temperatur haben?

der Ablauf ist im Rezept wie folgt beschrieben:
Abläutern:
Läuterruhe 20min
Nachguss 13l
Läuterruhe 10min

wird nach der ersten Läuterruhe von 20min sobald die Würze klar läuft dann der Hauptguss in den Kochtopf geläutert, und erst wenn der Treber sichtbar wird mit den 13L angeschwänzt,
oder wirft man die 13L Nachguss schon auf den Hauptguss bevor man überhaupt etwas Vorderwürze abläutert?

schwänzt man mit den 13L an, währenddem man unten schon wieder rauslässt, oder ist es so gedacht, dass man die 13L auf einmal in den Bottich wirft und vor dem läutern des Nachgusses wieder die 10min wartet?

Wie wichtig ist es, dass während dieser Läuterruhe von 20min plus Läutern und Nachgussläuterruhe 10min plus Läutern (sicher total 2x mehr als 30min) die Temperatur von 78°C gehalten werden kann?
Ich frage das, weil die meisten Einsteiger-Läuterbottiche ja eigentlich nur lasche Malerkübel sind und die kalten doch sicher recht schnell ab... (klar, ich habe schon von Isomatten-gebastel gelesen, aber ist das so wichtig?

Nun zu den Hopfengaben:
Im Rezept steht eigentlich nur wieviel Hopfen man total braucht, und wann die erste/zweite Gabe stattfinden soll.
Wie weiss ich aber, wieviel von welcher Hopfensorte da in der ersten/zweiten nun rein muss?

Bis auf diese Fragen konnte ich das Rezept anhand Klingscher Bibel deuten und denke mal den Rest habe ich soweit verstanden.

Grüsse aus der Schweiz
Zuletzt geändert von Mystic-G am Sonntag 30. Februar 2018, 08:15, insgesamt 3.14-mal geändert.
Benutzeravatar
Mystic-G
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 107
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2017, 09:06

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1090  Beitragvon freeflyer201 » Donnerstag 5. Januar 2017, 14:21

Frudel hat geschrieben:Ich versuche mich an einem Lambic Framboise ( aber nur wenn mich die Hefe lässt ...... )

Obwohl ich mich etwas wundere , das Lambic von Lindemans hat was um die 2,5 % Alk , das Rezept kommt
auf 16P und 7 %

Die Standartbiere von Lindemann sind nicht unbedingt stiltypische Lambics. Diese werden gefiltert, pasteurisiert und aufgezuckert. Deswegen sind die auch eher süß als Sauer. Mit einer richtigen Geuze hat das nicht viel zu tun. Halte dich da eher an die speziellen Sorten dieser Brauerei (Oude Geuze, Oude Kriek) oder an die Biere anderer Lambic Brauereien.

Mich interessiert wie du das Bier machen wirst. Nimmst du einen Hefe Bakterien Blend? Was für eine Würze stellst du her?
Will auch unbedingt anfangen Sauerbiere zu machen.
LG
Yannick
freeflyer201
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 294
Registriert: Dienstag 21. Juli 2015, 17:37
Wohnort: Hannover

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1091  Beitragvon volatile » Donnerstag 5. Januar 2017, 15:50

Wir machen in einer 4er Gemeinschaft mit wechselnder Besetzung im Schnitt einen Brautag pro Monat. Bisher entstanden und entleert sind seit August 2016 2x Saison, American Pale Ale und ein Weihnachtsbier. Im Keller lagern jetzt aktuell ein Maibock seit Anfang Dezember und ein Kölsch ebenso. Ein Californai Common Ale ist noch in der Hauptgärung. In der ersten drei Monaten des Jahres folgen chronologisch: Böhm.Pils, SimCas-IPA, Amarillo Weizenbock.

Wir haben mit Einkocher angefangen sind aber mittlerweile in die 30-40l Klasse (pro Abfüllung) gewechselt, das Bier war anfangs immer nach einem Verköstigungsabend wech :redhead :Shocked

Bisher sind unsere Einsteigerergebnisse absolut überzeugend ausgefallen. Ich schreibe das im wesentlichen der immer frisch erworbenen Whitelabs Hefe zu, allerdings ist die aus meiner Sicht recht kostspielig mit rund 7.50Eur pro 20l. Wir werden aber trotzdem erstmal so weiter machen, um unsere Prozesse zu verstehen und dann irgendwann in die kreative Phase zu wechseln und natürlich auch, um unseren Geschamck entsprechend der verschiedenen Bierstile zu schulen. Ein tolles Hobby, dass auch unseren Frauen Spass macht (bei der Verköstigung wohlgemerkt).

Daneben mache ich seit rund 3 Jahren auch Fruchtweine (Ananas, Kirsch, Heidelbeer, Banane, Apfel, Holunderblüte, Holunderbeere und Schlehe und Rotwein aus eigenen Trauben sind bereits entstanden, rund 100 Flaschen liegen zur Reife jetzt noch im Keller. Immer wieder eine gerne genommenes und für viele Traubentrinker seltenes Geschmackserlebnis.

LG
Stephan
volatile
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 11. August 2016, 18:03

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1092  Beitragvon BierTouristMS » Donnerstag 5. Januar 2017, 16:19

So Gott will und der Paketbote die Rohstoffe bringt, werde ich zwischen Pale Ale N0.11 und Kupfer-Altbier wählen können.
Wird mein erster Sud in Zusammenarbeit mit nem Kumpel.
Da die Nottingham ausverkauft war, werde ich das Ale mit der Safale 04 angehen.
Lebt Euer Leben, lustvoll und tollkühn!!!!
Benutzeravatar
BierTouristMS
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 44
Registriert: Mittwoch 9. November 2016, 13:30

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1093  Beitragvon oliver0904 » Donnerstag 5. Januar 2017, 18:06

Mystic-G hat geschrieben:Hallo Miteinander
Sobald mein Equipment fürs Einkocherbrauen eingetroffen ist, möchte ich als ersten 20L Sud den Maronenbock aus meinsudhaus.de nachbrauen.

Nun zu den Hopfengaben:
Im Rezept steht eigentlich nur wieviel Hopfen man total braucht, und wann die erste/zweite Gabe stattfinden soll.
Wie weiss ich aber, wieviel von welcher Hopfensorte da in der ersten/zweiten nun rein muss?


Hi,

da steht doch 21 g Perle zu Kochbeginn und 21g 5 min vor Ende :Greets

Das Wasser wird vorgelegt damit man keinen Leerraum unter dem Läuterblech hat, das könnte zu Läuterproblemem führen.
Ansonsten nicht verrückt machen.


Oliver
Alkohol ist keine Lösung sondern ein Destillat
Benutzeravatar
oliver0904
Posting Senior
Posting Senior
 
Beiträge: 399
Registriert: Mittwoch 12. Februar 2014, 10:03

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1094  Beitragvon afri » Donnerstag 5. Januar 2017, 23:40

OS-Schlingel hat geschrieben:Schafgabe als Zusatz kurz vor Flame out


Du gibst Schaf zu? Ich staune :-)

Ich will jetzt sehr bald Maibock machen, mal sehen ob es am WE klappt (Yellow Sub oder TnT soll als Aromahopfen herhalten). Es wird Zeit, UG braucht dann ja doch ein bisschen bis zur Trinkreife.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!
Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 2960
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 22:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1095  Beitragvon U-Tube » Samstag 7. Januar 2017, 08:16

Ein "eisiges" Klein-Schwechater-Lagerbier, soeben eingemaischt bei 57°C BM50-Temperaur und -15°C Aussentemperatur...
Dateianhänge
Brauen.jpg
Brauen bei -15°C Aussentemperatur
Jeder Laib Brot ist das tragische Ende von Getreide, das die Chance hatte Bier zu werden.
Benutzeravatar
U-Tube
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 207
Registriert: Sonntag 29. Dezember 2013, 12:25
Wohnort: Lebring

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1096  Beitragvon Schlafwagenschaffner » Sonntag 8. Januar 2017, 12:51

Bei mir gibts heute meinen ersten Doppelsud.
Sud 1 wird ein Red Lager mit einer Hopfenneuzüchtung welche noch keinen Namen hat und mir von meinem Hopfenbauern der Vertrauens gegeben wurde um mal zu sehen was der Hopfen so drauf hat. :Pulpfiction
Er riecht recht fruchtig/grasig/zitrus hat 14,4 % Alphasäure und kommt aus Sachsen! Na mal sehen wie er sich im Bier macht. :Grübel

Sud 2 wird ein hoffenlich sehr leckeres PolarisPils.

In einem Monat weiß man mehr!

Brauende Grüße,
Jens :Drink
„Man kann ohne Liebe Holz hacken, Eisen schmieden und Ziegel formen,
Bier brauen ohne Liebe aber kann man nicht.“ Lew Nikolajewitsch Graf Tolstoi
Benutzeravatar
Schlafwagenschaffner
Posting Senior
Posting Senior
 
Beiträge: 422
Registriert: Montag 10. März 2014, 11:20
Wohnort: Sachsen

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1097  Beitragvon Duffman » Sonntag 8. Januar 2017, 23:18

Ich werde am Samstag das Oatmeal Dry Stout von MMuM brauen.
Freue mich schon total drauf.
Kann nicht jetzt schon Samstag sein? :crying
Duffman
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 38
Registriert: Dienstag 26. Juli 2016, 17:09
Wohnort: Lauda

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1098  Beitragvon mcl » Montag 9. Januar 2017, 09:23

Bei mir gab es gestern "Michas OG Märzen" im Originalrezept, also mit Danstar Nottingham Ale.
Nächstes WE gibt es "Michas OG Märzen", dann aber als UG mit W34/70 und Mangrove Saflager S-23.
Am WE danach zur Abwechslung mal "Michas OG Märzen" mit Danstar Windsor Ale und Mangrove Jack's M54 California Lager.

VG
Matthias
mcl
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 73
Registriert: Donnerstag 24. November 2016, 09:16

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1099  Beitragvon BierTouristMS » Montag 9. Januar 2017, 09:40

Ich habe Gestern meinen ersten Sud gebraut.......
Das Kupferalt von MMuM......mitm Kumpel. War ein entspannter Brautag, muss nur noch lernen geduldiger zu werden.

Heute Morgen dann bei 26 Grad Würzetemperatur (statt der empfohlenen 23 Grad gem. Packung) angestellt. Mal schauen was es wird. Gerochen hats Gestern im übrigen super........
Lebt Euer Leben, lustvoll und tollkühn!!!!
Benutzeravatar
BierTouristMS
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 44
Registriert: Mittwoch 9. November 2016, 13:30

Re: Was braut Ihr am WE?

Post Nr.:#1100  Beitragvon hutschpferd » Montag 23. Januar 2017, 10:11

Am Samstag war es ein helles Lagerbier das später, dreigeteilt, mit Jasmintee, Earl Grey Tee und Stopfhopfen veredelt wird.
Diesen Freitag wird es ein Maibock.
Die Temperaturen im Braukeller sind bei ca 9 Grad, ideal für UG
Benutzeravatar
hutschpferd
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 2201
Registriert: Freitag 8. November 2013, 09:11
Wohnort: Wien

VorherigeNächste

Zurück zu Hobbybrauer allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste