Was braut Ihr am WE?

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
forstquelle
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 11:53

Re: Was braut Ihr am WE?

#901

Beitrag von forstquelle » Samstag 20. August 2016, 22:44

Heute Nachmittag im strömenden Regen unterm Sonnenschirm auf der Terasse Boludo's White IPA von MMuM, als Single Hop-Version mit El Dorado (hatte nichts anderes da). Das Läutern verlief etwas holprig aber letztlich erfolgreich. Grade im Keller die Forbidden Fruit Erntehefe vom letzten Wit draufgegeben. Bin zufrieden☺

Benutzeravatar
Dekonstruktivist
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 109
Registriert: Samstag 13. September 2014, 21:18
Wohnort: Berlin

Re: Was braut Ihr am WE?

#902

Beitrag von Dekonstruktivist » Samstag 20. August 2016, 22:52

Morgen gibts ein Simcoe IPA von MMuM. Darauf freue ich mich schon.

Hier gehts zum Rezept: http://www.maischemalzundmehr.de/index. ... orha3=12.9
Ostkreuzer Brackwasser - das brackige unter den Bieren.

Benutzeravatar
Maex
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 415
Registriert: Samstag 30. März 2013, 19:49
Wohnort: Marktheidenfeld am Main
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#903

Beitrag von Maex » Montag 22. August 2016, 11:01

85l "Biere de Garde" und 85l "Hädefelder Alt".
Die Rezepte wurden von mir individuell bearbeitet :Wink
Die vorletzten Rasten laufen gerade.

Finja
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 1. November 2014, 12:02

Re: Was braut Ihr am WE?

#904

Beitrag von Finja » Dienstag 23. August 2016, 19:34

Dieses WE leider nichts :/

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1431
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Was braut Ihr am WE?

#905

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 23. August 2016, 20:21

Am WE braue ich nochmal die gleiche Malzsuppe wie vor 2 Wochen. Dieses mal (erstmalig) mit recycelter Hefe.
Es gibt "Pils fürs Volk" und "Schumacher Alt". Mal schauen wie sich der EVG ändert und was sich geschmacklich verändert.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
--------------------
Viele Grüße aus Ahrensburg
Jens

Benutzeravatar
Einkoch-Theo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 173
Registriert: Donnerstag 25. April 2013, 15:35

Re: Was braut Ihr am WE?

#906

Beitrag von Einkoch-Theo » Freitag 26. August 2016, 20:05

Bei mir gibt es morgen Samba Pale Ale. Aromahopfen Amarillo, Cascade und Willamette. Vergoren mit der US05.
Gruß,
Theo
Wieso ist Leergut?

OS-Schlingel
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 394
Registriert: Sonntag 2. November 2014, 10:04
Wohnort: Lengerich

Re: Was braut Ihr am WE?

#907

Beitrag von OS-Schlingel » Samstag 3. September 2016, 21:23

Hallo zusammen!

Gerade den Elefantentritt gebraut.... Hefe angestellt... morgen geht's weiter mit einem Weizen und Hefe von Weihenstephan.

Schönen Abend noch

Stephen :Pulpfiction
Ein Mann ohne Bier, ist wie ein Rasenmäher ohne Gras (Konfuzius) :Smile

brötchenfluss
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 187
Registriert: Freitag 24. April 2015, 08:12
Wohnort: Wiesbaden

Re: Was braut Ihr am WE?

#908

Beitrag von brötchenfluss » Samstag 3. September 2016, 23:10

Heute Boludos Dark Impact mit Comet aus der letzten SB (250g weg :Shocked und gerade im Gärfass) und morgen ein Export.

Benutzeravatar
happyhibo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 948
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 23:06
Wohnort: Raum Bad Tölz, Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#909

Beitrag von happyhibo » Samstag 3. September 2016, 23:22

Gestern ein kilo Hopfen geerntet...
Heute gleich ein Weizensud damit gebraut... :Bigsmile
Gruß
Alex / HappyHibo

Benutzeravatar
marsabba
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 960
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 22:05

Re: Was braut Ihr am WE?

#910

Beitrag von marsabba » Sonntag 4. September 2016, 12:34

Bei mir wurde Freitag abend ein Belgian White IPA gebraut... ich hatte mal wieder Lust auf grenzüberschreitendes...

Gruß
Martin

Benutzeravatar
Sura
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1652
Registriert: Montag 2. November 2015, 23:37

Re: Was braut Ihr am WE?

#911

Beitrag von Sura » Sonntag 4. September 2016, 12:44

Am Freitag abend bereits: Einen Testsud. Ein einfaches Ale, in fünf Behälter abgefüllt und mit fünf verschiedenen Hefen vergoren.

Gruß,
Kai
In den meisten Fällen ist ein Post von mir ganz ruhig, entspannt und mit interessiertem Gesichtsausdruck geschrieben.... und darf auch gerne so gelesen werden :Greets

Benutzeravatar
U-Tube
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 209
Registriert: Sonntag 29. Dezember 2013, 12:25
Wohnort: Lebring
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#912

Beitrag von U-Tube » Sonntag 4. September 2016, 13:29

Um 13:00 habe ich 54L Helles Kellerbier ausgeschlagen. Brauvormittag super entspannend bei Background-Jazz verlaufen.

Gruß
Gebhard
Jeder Laib Brot ist das tragische Ende von Getreide, das die Chance hatte Bier zu werden.

Benutzeravatar
Eifelbauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 121
Registriert: Montag 28. September 2015, 13:10

Re: Was braut Ihr am WE?

#913

Beitrag von Eifelbauer » Sonntag 4. September 2016, 14:20

Im endlosem Regen unter einem mir geschenkten Pavillon entspannt ein Belgisch Wit brauend. Dazu ein selbstgeschustertes Pils mit entspannter Musik....
IMG_2018.JPG
IMG_2018.JPG (48.87 KiB) 4238 mal betrachtet
Das Leben kann schon mal schön sein :Drink

Gruß Arnd

Fichtenknicker
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 246
Registriert: Donnerstag 16. April 2015, 13:54

Re: Was braut Ihr am WE?

#914

Beitrag von Fichtenknicker » Montag 5. September 2016, 09:37

Am WE wurde quasi Korrektur gebraut, Malzreste mussten weg.

Dabei haben wir leider feststellen müssen, dass ein Sack (5kg) Wiener total feucht war - und der war ungeöffent.

Naja, wurds halt ein 100% Münchener1 plus bissi Carapils.

Einmaischen bei 61 auf 57 und 10 min gehalten
62°c für 40 min gehalten
72°c für 40 min gehalten
Abgemaischt bei 77°C
40 Min Läuterruhe
Nachguß bis die Würze klar war, wird sind von den striken Nachlaufmengen nach Rezept weg.

Hopfung inspiriert vom "Stircke Festbier"
VW: Spalter Select
Bitterung Belma
Whirlpool nochmal Spalter

Kochzeit wurde reduziert, da wir schon bei 12,5°P angekommen waren, wir wollten aber nur 11,7 haben.

Hefe Gozdawa W35 German Lager.

Alles in Allem liefs ganz gut, denn diesmal ist nur heisses Wasser und keine Würze durch die Küche gelaufen.

Die SHA um 70% ist deutlich besser als unsere letzten, was wir auf das deutlich verlängerte Läutern zurückführen.

Gruß
Guido
Captain Brewley hat geschrieben:Craft Beer ist Hipsterscheiße.

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3009
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 22:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Was braut Ihr am WE?

#915

Beitrag von afri » Donnerstag 8. September 2016, 22:03

Ich plane für Samstag einen weiteren Sud 2016, dieses Jahr habe ich noch nicht viel gebraut und es wird mal wieder Zeit, außerdem ist sturmfreie Bude :-)

Leider habe ich keine ausreichende Notti mehr, so wird es die S04 werden, die mit einem "normalen" Bier zurecht kommen muss. Bei den Temperaturen verbietet sich für meinen Keller UG, aber machen wir das beste daraus. Als Hopfen stehen TnT, Sybilla, Perle und Yellow sub zur Verfügung, Schüttung muss ich mal sehen, vermutlich 1/7 Wei/Pi, das ist gerade da. Ich gebe immer gern ein kg Weizen zu meinen Bieren, ich bilde mir ein, damit den Schaum zu verbessern und meistens klappt das auch.

Aufgrund der trockenen Gärung mit der S04 muss ich mal gucken, wie ich möglichst viele unvergärbare Zucker bekomme, vielleicht ist diesmal die Kombirast nicht die erste Wahl. Ganz so trocken brauche ich es eigentlich nicht...

Ihr merkt schon, so ganz "ausgegoren" ist das Vorhaben noch nicht, aber ich habe auch erst eben erfahren, dass ich günstig brauen kann. Kurze Sicht der Rohstoffe und des Leergutes ergibt: machbar. Jetzt fehlt nur noch das Rezept, aber vielleicht fällt mir bis morgen was ein, spontan brauen ist ja auch ganz nett, zudem schnell fertig als OG. Mal sehen.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
riegelbrau
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 381
Registriert: Dienstag 19. November 2013, 23:43
Wohnort: Lehrte

Re: Was braut Ihr am WE?

#916

Beitrag von riegelbrau » Samstag 10. September 2016, 00:59

Ich werde heute auch brauen und zwar wieder ein Best Bitter, weil mein erstes nichts geworden ist. Diesmal werde ich den Deckel lange Zeit nicht öffnen...

Gut Sud afri und allen anderen Brauern!

Gruß Christoph

Benutzeravatar
Boludo
Moderator
Moderator
Beiträge: 15568
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 21:55

Re: Was braut Ihr am WE?

#917

Beitrag von Boludo » Samstag 10. September 2016, 10:13

afri hat geschrieben:
Aufgrund der trockenen Gärung mit der S04 muss ich mal gucken, wie ich möglichst viele unvergärbare Zucker bekomme, vielleicht ist diesmal die Kombirast nicht die erste Wahl.
Viel mehr als 70% Vergärungsgrad hat die S-04 bei mir noch nie hinbekommen. Damit würde ich sie nicht als hoch vergärend bezeichnen.
Die vielen Ester sind da eher ein Thema die müssen ins Bier passen.

Stefan

Benutzeravatar
SaBe
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 268
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2015, 17:55

Re: Was braut Ihr am WE?

#918

Beitrag von SaBe » Samstag 10. September 2016, 13:25

Bei uns gibt's heute einen Zombiedust-Klon, ein Citra Single-hop Pale Ale von 3 Floyds.
Sind gerade beim Läutern, dass sich heute ungewöhnlich zäh darstellt. Ich fürchte, der geschrotete Golden Promise war etwas zu fein geschrotet... naja, wird wohl etwas länger dauern, aber was soll's! :Drink
"Wer kein Bier hat, hat nichts zu trinken!" (Martin Luther)

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3009
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 22:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Was braut Ihr am WE?

#919

Beitrag von afri » Samstag 10. September 2016, 22:32

Danke an riegelbräu für die guten Wünsche und danke an Boludo für den Hinweis auf den EVG. Eben las ich in meinen Aufzeichnungen von 61% EVG der S04, das würde ja ganz gut passen, die Ester nehme ich in Kauf bei den Temperaturen hier (Kellertemperatur ~20°C).

Es hat alles geklappt, nach 6,5 Stunden war ich durch (inkl. Aufräumen und Putzen), ich habe Sybilla gewählt. Die SVP steht hier neben mir, obwohl die bei fast gleichen Temperaturen hier wie im Gärkeller eigentlich nicht so sinnvoll ist. Sie zeigt wie der Sud im Fass erstes Überweißeln, ca. 6 Stunden nach dem Anstellen.

Da ich nicht nur behaupte, sondern auch lerne, habe ich diesmal die Hefe nicht in Glattwasser gegeben, sondern in Wasser. Allerdings habe ich nach dem Einweichen Glattwasser zur Anregung gegeben, was auch funktioniert hat. Jedoch ist die Hefe recht schnell mit dem Zucker fertig gewesen, sodass die eigentliche Aktivität nun also sechs Stunden später nach dem Anstellen einsetzte (mit der Glattwassermischung war sie nach zwei Stunden durch). Im Grunde habe ich einen kleinen Starter gemacht mit dem Glattwasser, dessen Zucker sogleich von der S04 gefuttert wurde. Nun, hoffen wir mal, dass ich auf diese Weise möglichst viele Hefezellen zum Überleben anregen konnte.

Der Hopfen ist mir gänzlich neu, aber ich erhoffe mir geruchliche Offenbarungen :-) Diesmal habe ich nur diesen Hopfen genommen und nicht Bitterhopfen zum Kochen und Aromahopfen hinterher. Stopfen werde ich diesmal auch nicht, fragt sich also, was genau ich hier fabriziert habe. Wenn es schmeckt, ist es mir egal, ansonsten auch :-) Treber habe ich übrigens wie anderswo geraten in die Beete gegeben, anstatt auf den Kompost; mögen die Vögel sich daruber freuen oder gute Erde ergeben, eins von beiden.
Achim (einige Kaufbiere verkostet habend und nun bald zu Bett gehend, nach langem und entspanntem Brautag)
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

blub24
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 420
Registriert: Samstag 28. Februar 2015, 11:46

Re: Was braut Ihr am WE?

#920

Beitrag von blub24 » Samstag 10. September 2016, 22:40

Hi,

nachdem ich kaum noch zum Brauen kommen gleich ein Doppel-Brautag.

Heute gab's ein Northern English Brown Ale mit Pale Ale, etwas Münchner, etwas Cara Münch und Special B. Gehopft mit Northern Brewer und Bramings Cross und angestellt mit der S-04. Ein schönes Herbst- und Winterbier... Passend für englisches Wetter...

Morgen gibt's ein Pils, mit Pilsener, etwas Cara Bohemien, Hallertauer Tradition und Saphir und der W34/70. Das kann man immer trinken.

Grüße,

Nikolas
Der Geschmack der mich an den meisten Bieren stört ist der der fehlt.

Benutzeravatar
riegelbrau
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 381
Registriert: Dienstag 19. November 2013, 23:43
Wohnort: Lehrte

Re: Was braut Ihr am WE?

#921

Beitrag von riegelbrau » Samstag 10. September 2016, 23:03

blub24 hat geschrieben:Hi,

nachdem ich kaum noch zum Brauen kommen gleich ein Doppel-Brautag.

Heute gab's ein Northern English Brown Ale mit Pale Ale, etwas Münchner, etwas Cara Münch und Special B. Gehopft mit Northern Brewer und Bramings Cross und angestellt mit der S-04. Ein schönes Herbst- und Winterbier... Passend für englisches Wetter...

Morgen gibt's ein Pils, mit Pilsener, etwas Cara Bohemien, Hallertauer Tradition und Saphir und der W34/70. Das kann man immer trinken.

Grüße,

Nikolas
Aah, noch ein Ale-Brauer dieses Wochenende. Sehr gut!

Benutzeravatar
Rellington
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 45
Registriert: Dienstag 2. August 2016, 10:22
Wohnort: Arnsberg

Re: Was braut Ihr am WE?

#922

Beitrag von Rellington » Sonntag 11. September 2016, 09:23

20160911_090105 (2).jpg
Meine kleine Brauanlage im Keller
Hallo Leute, mal nix besonnderes!
Ich braue Heut mein alt bewährtes OG Helles- denn wie das immer so ist gehen einem die Vorräte immer zu schmell aus und da ich immer nur max.25 Liter brauen kann, muss ich halt öfter Brauen :puzz
Aber ich hab mal ein Foto vom Brautag!
Keine Biersorte ist schlecht-kein Bier zu haben, das ist schlecht!

Benutzeravatar
Boludo
Moderator
Moderator
Beiträge: 15568
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 21:55

Re: Was braut Ihr am WE?

#923

Beitrag von Boludo » Sonntag 11. September 2016, 09:37

Allerdings habe ich nach dem Einweichen Glattwasser zur Anregung gegeben, was auch funktioniert hat.
Damit hast Du ziemlich sicher Keime in die Hefe gebracht. Glattwasser ist ja nicht gekocht.
Vermutlich passiert da nicht viel, da es nicht genügend Keime waren.
Das kann ein ander Mal aber anders sein.
Sinn macht das mit dem Glattwasser jedenfalls überhaupt keinen. Dann lieber Zucker wenn es denn unbedingt sein muss.

Stefan

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3009
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 22:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Was braut Ihr am WE?

#924

Beitrag von afri » Sonntag 11. September 2016, 22:42

Boludo hat geschrieben:Damit hast Du ziemlich sicher Keime in die Hefe gebracht. Glattwasser ist ja nicht gekocht.
Ach mist, ich vergass zu erwähnen, dass ich diesmal abgekochtes Glattwasser genommen habe, ganz den Empfehlungen aus diesem Forum folgend. Also nochmals: ich habe habe die Trockenhefe (anders als die Packungsaufschrift vorschreibt) in Wasser rehydriert, dann das abgekochte Glattwasser mit ca. 3°P nach entsprechender Abkühlzeit in kleinen Portionen zugegeben. Die Hefe rannte sofort los, war jedoch nach besagter Zeit fix durch mit dem wenigen Zucker des Glattwassers.

Egal, nach einem Tag hatte ich bereits einen Sturz von 12,3°P auf 5,1, ich weiß gar nicht was gerade hip ist, %mas ist wohl jetzt die Einheit oder wie heißt die jetzt? Nach earls Rechner habe ich momentan 5,1°P und diese Einheit ist für mich greifbar und wirklichkeitsnah. Die S-04 legt los und ist schnell, auf der SVP sind nurmehr wenige mm Schaum zu sehen. Das Gärfass ist übrigens fühlbar wärmer im Bereich des Bierstands, als oberhalb. Das habe ich so anschaulich noch nie bemerkt (allerdings auch noch nie geziehlt gefühlt).
Achim (hoffend, diesmal alles richtig gemacht zu haben)
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

blub24
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 420
Registriert: Samstag 28. Februar 2015, 11:46

Re: Was braut Ihr am WE?

#925

Beitrag von blub24 » Sonntag 11. September 2016, 23:07

Hi,

so, mein "Pils" ist auch durch... Irgendwie hab ich mich mit den Nachguss verschätzt, die Sudhausausbeute war irgendwie höher also bisher und verwogen hab ich mich vermutlich auch. :redhead

Und wenn man so wenig in einem 68 Liter Topf kocht, geht natürlich auch noch einiges weg...

Aus 26 Liter Pils wurden letztlich 21 Liter heller Bock mit 16,5° Plato. Auch nicht schlecht, ein idealer und unverhoffter Maibock. Kein Schlechter Zeitpunkt eigenlich :thumbsup

Grüße,

Nikolas
Der Geschmack der mich an den meisten Bieren stört ist der der fehlt.

toni0710
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 51
Registriert: Donnerstag 14. Januar 2016, 14:15
Wohnort: Dresden

Re: Was braut Ihr am WE?

#926

Beitrag von toni0710 » Montag 12. September 2016, 08:10

Ich hab am Samstag ein obergäriges Rotes gemacht mit Pilsener, Wiener und Carared.

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 734
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Was braut Ihr am WE?

#927

Beitrag von DerDallmann » Freitag 16. September 2016, 10:41

Einen Doppelsud (2x 20l) Rye Doube IPA, 20% Roggen, 80% PA.
18°P, 75 IBU, Hefe BRY-97 mit Centennial, Cascade, Amarillo, Simcoe und Citra. Der eine Sud nur in den WP gehopft, der andere gestopft.
Freu mich schon drauf :)
Unser facebook-blog: tales from the fridge
https://www.facebook.com/TobaccoTownBrewing/
Nur zum Spaß, pics, news, etc, alles rund ums (Craft)Bier. "All hail to the ale!"

Benutzeravatar
Fuji
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 142
Registriert: Mittwoch 27. April 2016, 14:36
Wohnort: Vechigen

Re: Was braut Ihr am WE?

#928

Beitrag von Fuji » Freitag 16. September 2016, 10:54

Einen 30l "Splitsud IPA" nur mit Wiener Malz, gebittert mit Centennial, vergoren mit Safale S-04, 14.5 Plato, 45 IBU.
Zur Whirlpoolhopfen (nach dem rausfiltern des Centennial) aufgeteilt in sechs Teilsude. Jeweils Whirlpoolhopfung (80 Grad, 5gr/l) mit Vic Secret, Equinox, Huell Melon, Azacca, Comet und Calypso. Nach der HG gestopft mit den gleichen Hopfen (5gr/l). Bin mal auf das Hopfenverkosten gespannt... :thumbsup
IN HOPS WE TRUST

forstquelle
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 11:53

Re: Was braut Ihr am WE?

#929

Beitrag von forstquelle » Freitag 16. September 2016, 23:05

Grade 20l 'Dark Impact' auf der Terasse zum Übernachtkühlen abgestellt. Toller Freitagabend-Ausklang einer schweisstreibenden Woche. Erster Vorstoss in > 20 plato high gravity. Bin gespannt ob das wie geplant als Weihnachtsbier funktioniert
Wolfgang

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3009
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 22:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Was braut Ihr am WE?

#930

Beitrag von afri » Freitag 16. September 2016, 23:15

forstquelle hat geschrieben:Bin gespannt ob das wie geplant als Weihnachtsbier funktioniert
Wolfgang
Könnte knapp werden, besonders bei hohen Platograden, in 100 Tagen ist Weihnachten.
Achim (das Jahresendbier bereits im Juni gebraut habend)
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
Horsti
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 795
Registriert: Freitag 26. November 2010, 15:35
Wohnort: Waldkirch im Breisgau

Re: Was braut Ihr am WE?

#931

Beitrag von Horsti » Samstag 17. September 2016, 11:56

Fange gerade mit dem Läutern an.

Der Champagner-Weizendoppelbock von Braumeister Andy solls werden:
https://brauerei.mueggelland.de/rezeptd ... s/370.html

Allerdings mit Hallertauer Blanc und der Wyeast 3068 in zweiter Führung, dazu die Kitzinger Champagner-Hefe.
Facebookseite meiner Brauaktivitäten: Waldkircher Hugenbräu

Flawi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 49
Registriert: Montag 29. August 2016, 11:43

Re: Was braut Ihr am WE?

#932

Beitrag von Flawi » Sonntag 18. September 2016, 08:27

Moin Moin,
versuche mich gerade am Seebär Imperial Stout von Boludo.
Gestern Brautag, alles super, heute:
DSC_0110.JPG
Das hört überhaupt nicht auf :puzz

Flawi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 49
Registriert: Montag 29. August 2016, 11:43

Re: Was braut Ihr am WE?

#933

Beitrag von Flawi » Sonntag 18. September 2016, 08:31

aber noch eine Frage, da wird nach Rezept noch Hopfen gestopft.
Sehe ich das richtig das der nach der Hauptgärung ( keine Änderung der Stammwürze mehr ) der Hopfen so in den Gärbehälter kommt und dann ca. nach einem Tag abgefüllt wird?
Ist ein Tag ok?

Grüße

Rainer

Dr.Edelherb
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 457
Registriert: Sonntag 20. Dezember 2015, 14:01

Re: Was braut Ihr am WE?

#934

Beitrag von Dr.Edelherb » Sonntag 18. September 2016, 09:13

Moin Flawi,

schönes Bild :Bigsmile :Bigsmile :Bigsmile :P

Nach der HG ist richtig ja. Normal schlaucht man nochmal um in einen zweiten Gärbehälter. Den Hopfen kannst du entweder in abgekochten Hopfensäckchen dazugeben oder direkt rein.
Bei letzterem musst du aber relativ lange warten bis der sich setzt und wirst zwangsläufig etwas mit abfüllen.
Zur Dauer, manche sagen es reichen schon 24h, ich lass den immer 5 Tage drin weil ich unter der Woche eh net zum abfüllen komm.
Die Amis haben oft Rezepte mit 14 days secondary.. Bin aber der Meinung nach 2-3 Tagen ist das Aroma voll drin, ausserdem sollen sich wohl unerwünschte / unedle Bestandteile lösen wenn er zulange drin bleibt.

Benutzeravatar
Bierfetischist
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 486
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 18:33
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#935

Beitrag von Bierfetischist » Sonntag 18. September 2016, 23:53

Habe heute ein Cascade-Ale mit Cascade Dolden (eigene Ernte) gebraut.
Das Rezept ist angelehnt an Michas Sommerbier, das Pale Ale Malz wurde ersetzt durch 85% Pilsner und 15% Münchner Malz. Stammwürze liegt bei 14%.
Was sagen die alten Hasen dazu, kann das was Brauchbares werden :Waa

Michas Sommerbier >>> http://maischemalzundmehr.de/index.php? ... Sommerbier

Gruß Heiko :Drink
Gruß Heiko

Mein Bierblog>>>https://bierfetischist.wordpress.com/
„Es ist ein Grundbedürfnis der Deutschen, beim Biere schlecht über die Regierung zu reden.“ Otto von Bismarck

Hefepilz
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 504
Registriert: Samstag 12. Oktober 2013, 13:51
Wohnort: Troisdorf

Re: Was braut Ihr am WE?

#936

Beitrag von Hefepilz » Montag 19. September 2016, 15:33

Werde am Samstag mit 2 Freunden ein
Weihnachtsbier brauen,hoffentlich wird
es noch rechtzeitig fertig.

Gruß Mike :Drink

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3009
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 22:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Was braut Ihr am WE?

#937

Beitrag von afri » Montag 19. September 2016, 22:45

Hefepilz hat geschrieben:Werde am Samstag mit 2 Freunden ein
Weihnachtsbier brauen,hoffentlich wird
es noch rechtzeitig fertig.
Gerade noch rechtzeitig, denke ich. Mit dem Jahresendbier kann man eigentlich nicht früh genug anfangen, meins ist seit einiger Zeit im Lager.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
Paule
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 410
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2015, 08:14

Re: Was braut Ihr am WE?

#938

Beitrag von Paule » Dienstag 20. September 2016, 08:22

Mein "Pale Ale Plus" für den Hobbybrauerwettbewerb im Rahmen der Mainzer Craftbeermesse Ende November :Smile
brewers make wort, yeast makes beer

brötchenfluss
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 187
Registriert: Freitag 24. April 2015, 08:12
Wohnort: Wiesbaden

Re: Was braut Ihr am WE?

#939

Beitrag von brötchenfluss » Dienstag 20. September 2016, 08:45

Paule hat geschrieben:Mein "Pale Ale Plus" für den Hobbybrauerwettbewerb im Rahmen der Mainzer Craftbeermesse Ende November :Smile
Habe genau das Gleiche vor :Shocked

Benutzeravatar
Laurion
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 153
Registriert: Montag 10. Dezember 2012, 19:47
Wohnort: Rosenfors (Schweden)

Re: Was braut Ihr am WE?

#940

Beitrag von Laurion » Dienstag 20. September 2016, 09:16

Ich braue mir am Wochenende noch ein Sommerbier von Tauroplu.Mir schmeckt das auch im Herbst und Winter.Mein Lieblingsbier.

Gruß Stefan

Benutzeravatar
Paule
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 410
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2015, 08:14

Re: Was braut Ihr am WE?

#941

Beitrag von Paule » Dienstag 20. September 2016, 09:19

brötchenfluss hat geschrieben:Habe genau das Gleiche vor :Shocked
Hehe, na dann gut Sud! :thumbsup
brewers make wort, yeast makes beer

wet273
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 92
Registriert: Mittwoch 5. November 2014, 11:42

Re: Was braut Ihr am WE?

#942

Beitrag von wet273 » Mittwoch 21. September 2016, 23:08

Zwar nicht am WE, sondern heute.

In Anlehnung an dieses Rezept http://meinsudhaus.de/bier-rezepte/ober ... re/double/.

Ein belgian double zusätzlich aber noch mit Kümmel und Kreuzkümmel und Koriander, damit es ein wenig in die Richtung eines La Chouffe kommt.
Mal schauen :Grübel

Gruss
MArcel

Benutzeravatar
Odin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 22. Juli 2014, 00:32
Wohnort: Bad König im Odinwald

Re: Was braut Ihr am WE?

#943

Beitrag von Odin » Donnerstag 22. September 2016, 00:30

ein Deddler red Ale mit single hop Challenger.
Bierherstellung beginnt mit dem Ausschlagen der Würze :Drink

Benutzeravatar
Micha Ale
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 388
Registriert: Dienstag 14. Januar 2014, 14:40
Wohnort: Rimbach

Re: Was braut Ihr am WE?

#944

Beitrag von Micha Ale » Donnerstag 22. September 2016, 00:51

Guude,
habe grade den ersten Starter für meine beiden kommenden Weizen zusammengetrunken.... :puzz .
schönes Hobby...
Es werden zwei mal 20 Liter mit ca 50/50 MüMa und Weima, Tradition in der VW und im Aroma,
sowie zur hälfte mit Schneider- und zur Hälfte mit Gutmann angestellt (also je 20 L... )
falls ich noch frisches Gutmann bekomme.

Bisher habe ich in 25 Suden (fast) nur die Weizen verhauen, diesmal soll's glücken!
Gut Sud,
Micha

Benutzeravatar
Der Unterhopfte
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 743
Registriert: Montag 9. Juli 2012, 23:40

Re: Was braut Ihr am WE?

#945

Beitrag von Der Unterhopfte » Donnerstag 22. September 2016, 03:39

Freitag wird ein Pumpkin Ale gebraut, morgen wir der Kürbis schon im Backofen vorbereitet :)
Ich hab noch nie eins getrunken, aber irgendwie dachte ich mir, mach mal eins :)

VG
Alex
Wer seine Schwerter zu Pflugscharen schmiedet, wird für die pflügen, die dies nicht getan haben.

Benutzeravatar
Kurt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3662
Registriert: Dienstag 2. September 2003, 18:36
Wohnort: Ulm

Re: Was braut Ihr am WE?

#946

Beitrag von Kurt » Freitag 23. September 2016, 18:21

Apricot Pale Ale, zum ersten mal im 10L BIAB Verfahren. 4 Stunden Brautag :)

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1299
Registriert: Dienstag 23. Februar 2016, 00:17
Wohnort: München

Re: Was braut Ihr am WE?

#947

Beitrag von Tozzi » Freitag 23. September 2016, 20:46

4 Stunden! :Shocked
Ich habe heute wieder 7 gebraucht, trotz (oder wegen?) Grainfather...
Allerdings inklusive aufräumen und putzen.
War aber schön entspannt.
WIrd ein Doppelnelson, erst mal mit der Belle Saison.
Morgen mach ich nochmal dasselbe, da kommt dann die Wyeast 3724 rein, mit Heizung. :Bigsmile
Bin schon sehr gespannt auf den Unterschied, aber da muss ich wohl noch eine ganze Weile lang abwarten.
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1431
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Was braut Ihr am WE?

#948

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 23. September 2016, 20:48

Morgen steht mein erstes Weizen auf dem Programm. Die dafür gestrippte Schneiderhefe wurde die letzten 3 Wochen gerührt und alle 5 Tage mit einer neuen Flasche verdünntem Vitamalz gefüttert. Vielfraß! Ist echt viel Hefe geworden. :Smile
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
--------------------
Viele Grüße aus Ahrensburg
Jens

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 4484
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 17:25
Wohnort: 63110 Rodgau

Re: Was braut Ihr am WE?

#949

Beitrag von ggansde » Freitag 23. September 2016, 21:00

Warum nur drei Wochen :Waa
Wie kommst Du darauf? Drei Tage ist mehr als genug. Jeden Tag wird die Gefahr einer Infektion größer.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"

blub24
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 420
Registriert: Samstag 28. Februar 2015, 11:46

Re: Was braut Ihr am WE?

#950

Beitrag von blub24 » Freitag 23. September 2016, 21:09

Hi,

es gibt ein ein einfaches Dry Stout

75% Pale Ale
15% Gerstenflocken
10% Röstgerste

Als Hopfen die gute Weimea und als Hefe die S-04 aus 2. Gärung.

Ich habe das genau so schon mal mit der Notti gebraut. Das wurde super. Aber weil ich die S-04 noch im Fass habe und am Wochenende das Bier davon runterschlauche wird sie gleich weitergenutzt.

Grüße,

Nikolas
Der Geschmack der mich an den meisten Bieren stört ist der der fehlt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste