Etiketten mal richtig G...

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Benutzeravatar
Robsen
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 243
Registriert: Sonntag 24. Mai 2015, 03:46

Re: Etiketten mal richtig G...

#101

Beitrag von Robsen » Donnerstag 25. Juni 2015, 13:34

Hab zwar einen Laserjet rumzustehen, der druckt aber nur S/W. Farbe geht nur über mein Tintenstrahler...
Zum testen wird aber auch der S/W reichen. Was nimmst Du beispielsweise für ein Papier, und wird es bei Kondenswasser wellig?

Hab schon gelesen. Hängt vom verwendeten "Klebematerial" ab. :Smile
Alles was du hast, hat irgendwann dich.

Benutzeravatar
Ursus007
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2462
Registriert: Mittwoch 7. August 2013, 14:09

Re: Etiketten mal richtig G...

#102

Beitrag von Ursus007 » Donnerstag 25. Juni 2015, 14:23

Ich nehm ganz normales 80g Kopierpapier, aber eben sehr weiß (kenne auch graueres oder gelblicheres, das ist mir eher unsympathisch, besonders auch bei hellen Hintergründen). Gibt ja tausende Sorten zur Auswahl ...

Hab früher nur Milch genommen, da haben sich die Etiketten teilweise im Kühlschrank wieder von der Flasche selbstständig gelöst. Dann hab ich pro Espressotasse eine Messerspitze Kartogffelstärke eingerührt, hat das Ablöseproblem behoben. Aber nur eine MSP, mehr bedeutet das Gegenteil. Gewellt haben sie sich aber dann nicht mehr. (Ach ja, wenn sie nass waren von der Milch und angeklebt an die Flasche, kam es schon zu kleinen Wellen. Die sind aber verschwunden, sobald die Milch getrocknet war. Beim Kondenswasser ist das dann jadoch nicht wieder passiert.)

Das hat mir aber bei den vorletzten Etikettieraktionen zu lange gedauert (in die Milch tauchen, den nassen Feudel rumschlenkern, drauf platzieren, Wellen wegdrücken, gerade rücken, glatt streichen, überflüssige Milch rausstreichen), drum hab ich auf Pritt-Stift umgestellt: Einen Klebestreifen links am Etikett auftragen, einen rechts, das Eti an die Flasche ran, gerade rücken und fertig. Geht für mich schneller als die Milchnummer. Und hält.

Ursus
Aus der Kehle dringt ein Schrei:
Schütt's nei, schütt's nei!

Benutzeravatar
Humperl
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 16. April 2015, 10:15

Re: Etiketten mal richtig G...

#103

Beitrag von Humperl » Donnerstag 25. Juni 2015, 18:01

Hallo aus Niederösterreich. Hier einige meiner Etiketten.

Martin
Dateianhänge
Bock.jpg
Schwarzbier.jpg
Bieretikette.jpg

Benutzeravatar
Robsen
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 243
Registriert: Sonntag 24. Mai 2015, 03:46

Re: Etiketten mal richtig G...

#104

Beitrag von Robsen » Donnerstag 25. Juni 2015, 19:45

@Ursus, ein Pritt-Stift lässt sich aber nicht mehr richtig lösen oder?

@Humperl, das Erste finde ich am besten. Passt gut zum Bock. :Smile
Alles was du hast, hat irgendwann dich.

Benutzeravatar
braugnom
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1125
Registriert: Montag 17. September 2012, 08:36
Wohnort: Bad Homburg
Kontaktdaten:

Re: Etiketten mal richtig G...

#105

Beitrag von braugnom » Donnerstag 25. Juni 2015, 20:59

Hi!
Robsen hat geschrieben:@Ursus, ein Pritt-Stift lässt sich aber nicht mehr richtig lösen oder?
Teilweise nehme ich auch einen Pritt Stifr und das Zeug lässt sich mit Wasser sehr gut lösen.

Grüße,
Max
this space is for rent

Benutzeravatar
Ursus007
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2462
Registriert: Mittwoch 7. August 2013, 14:09

Re: Etiketten mal richtig G...

#106

Beitrag von Ursus007 » Donnerstag 25. Juni 2015, 21:12

Der Prittstift, der zum Kleben von Papier gedacht ist, ist sehr leicht mit warmem Wasser zu lösen. Fast so wie Milch. "Problem" ist nur, dass ein Laserdrucker eine relativ wasserabweisende Schicht auf das Etikettenpapier aufträgt, die sich eine Weile lang wehrt, das Wasser durch das Papier zum Kleber zu leiten, um selbigen aufzuweichen. Ist aber eine Frage einer Minute oder verlangt eine mechanische Unterstützung. Das Ende des "Craft"-Bier-Prozesses sozusagen. Oder der Anfang, wenn man saubere Flaschen als Basis sieht.

Ursus
Aus der Kehle dringt ein Schrei:
Schütt's nei, schütt's nei!

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 723
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 10:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Etiketten mal richtig G...

#107

Beitrag von emilio » Donnerstag 25. Juni 2015, 22:01

Also ich benutze auch 80g Papier, laserbedruckt und klebe nur mit Milch. Bei mir hat sich dabei noch nicht ein Etikett gelöst oder Wellen geschlagen. Weder im Kühlschrank, in der Gefriertruhe noch auf dem Tisch danach, voll betaut. Und bei meiner 1000sten Flasche dürfte ich zwischenzeitlich angekommen sein. Ich mach in eine Untertasse die Milch, ziehe das Etikett einmal durch und streiche es dann auf die Flasche. Überschüssige Milch abtupfen und fertig.

Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
Reuber
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 24. Juni 2015, 09:45

Re: Etiketten mal richtig G...

#108

Beitrag von Reuber » Donnerstag 25. Juni 2015, 22:23

Ich streiche die Milch mit einem Silikonpinsel (so einer zum Fleisch einpinseln) auf den Rücken des Etiketts. Das geht ratz fatz und gleichmäßig. Das Resultat finde ich schon ziemlich perfekt.
Wann in da Fruah die Nocht gegen den Tog den Kürzern ziagt und wenn da erste Sonnenstrah'l de letzte Dämmerung dawiagt dann woch i auf, in der Kinettn wo i schlof...

Benutzeravatar
Hopf-Hopf-Hurra
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 19
Registriert: Montag 11. Mai 2015, 17:00

Re: Etiketten mal richtig G...

#109

Beitrag von Hopf-Hopf-Hurra » Donnerstag 25. Juni 2015, 23:04

Ich find die Etiketten von ohoerold richtig gelungen, schlicht aber nur den gewissen etwas!
Ich bin in da eher in Pastellfarben unterwegs, werde es aber auch etwas schlichter halten. Ich nutze PAINT.NET, absolut ausreichend für mich..

Bild Bild

Polozzi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 29. April 2014, 22:57

Re: Etiketten mal richtig G...

#110

Beitrag von Polozzi » Freitag 26. Juni 2015, 00:32

Hallo, meine Methode zum Kleben der Etiketten:
Milch mit etwas Mehl verrühren, (Konsistenz ungefähr wie Tapetenleim), mit Pinsel auftragen und ankleben, fertig! Laserbedruckte Etiketten, perfekt!

Benutzeravatar
Robsen
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 243
Registriert: Sonntag 24. Mai 2015, 03:46

Re: Etiketten mal richtig G...

#111

Beitrag von Robsen » Freitag 26. Juni 2015, 09:57

Na das wäre doch auch ein Versuch wert. Tapetenleim für normale Tapeten.... Nur fraglich, ob der an der glatten Oberfläche hält. Könnte ich noch im Keller haben. :goodpost:
Alles was du hast, hat irgendwann dich.

Benutzeravatar
hutschpferd
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2212
Registriert: Freitag 8. November 2013, 09:11
Wohnort: Wien

Re: Etiketten mal richtig G...

#112

Beitrag von hutschpferd » Freitag 26. Juni 2015, 10:02

ich verrühre meine milch mit nix und sie halten so gut dass bei 2-3 monate alten flaschen die etiketten trocken nicht mal mehr ohne zerreisen runter gehen.
normale bio milch, 3.5% fett glaub ich

Benutzeravatar
miggle
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 307
Registriert: Montag 5. September 2011, 22:58
Wohnort: Fürth

Re: Etiketten mal richtig G...

#113

Beitrag von miggle » Freitag 26. Juni 2015, 10:08

Hallo.
Sorry. Aber ich dachte der Thread dient dazu die g... Etiketten zu zeigen, die jeder so erstellt (und ggfs. auch noch wie die erstellt sind).

Das Thema WIE diese aufgeklebt werden ist meiner Meinung nach etwas Off-Topic und gehört in einen der anderen 300 Tröts in denen das schon sehr ausführlich diskutiert wird. Just mho.

Michael

Benutzeravatar
Hopf-Hopf-Hurra
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 19
Registriert: Montag 11. Mai 2015, 17:00

Re: Etiketten mal richtig G...

#114

Beitrag von Hopf-Hopf-Hurra » Freitag 26. Juni 2015, 11:07

Angeregt von den schlichten Etiketten (und da ich von meinen Tintenstrahl-Ergebnissen weg möchte und keinen Farblaser habe), hab ich mich an schwarz weiß und minimalistisch versucht. Durch zu viele Infos wird das aber schnell überladen. Welche Infos sollten für euch draufstehen?

Bild

Benutzeravatar
kabrecht
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 55
Registriert: Donnerstag 16. April 2015, 18:46

Re: Etiketten mal richtig G...

#115

Beitrag von kabrecht » Freitag 26. Juni 2015, 11:21

Hopf-Hopf-Hurra hat geschrieben: Welche Infos sollten für euch draufstehen?
Kommt das nicht auch darauf an was du preisgeben möchtest?

Ich schreibe bei meinen für mich die Malze, Hopfen und Hefen mit auf. Wenn das Bier an Nichtbrauer geht lasse ich das teilweise schon weg. Mich fragen die meisten nur nach dem Alkoholgehalt.

Benutzeravatar
kabrecht
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 55
Registriert: Donnerstag 16. April 2015, 18:46

Re: Etiketten mal richtig G...

#116

Beitrag von kabrecht » Freitag 26. Juni 2015, 11:29

Ich hatte mir anfangs "Hopfenknecht" als Name oder zumindest als Platzhalter überlegt. Leider gibt es hier im Forum bereits ein Nutzer mit dem Nick.

Erste Version:
old_label_150501_sommerbier.png
old_label_150501_sommerbriese.png
Aktuell habe ich für die einfache Wiedervervendung einfach nur was aus Bildern:
2015-06-16 20.14.14.png
Für eine Hochzsch haben wir zwei verschiedene entworfen:
1506_hochzsch_uwe_kristina_half.png
Da kam gestern die Rückmeldung, dass es ein lecker Weizen sei. Ziel erfüllt, :Bigsmile

Benutzeravatar
Hopf-Hopf-Hurra
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 19
Registriert: Montag 11. Mai 2015, 17:00

Re: Etiketten mal richtig G...

#117

Beitrag von Hopf-Hopf-Hurra » Freitag 26. Juni 2015, 11:34

Die Icons sind schick! Gibt es die irgendwo frei verfügbar?

Benutzeravatar
kabrecht
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 55
Registriert: Donnerstag 16. April 2015, 18:46

Re: Etiketten mal richtig G...

#118

Beitrag von kabrecht » Freitag 26. Juni 2015, 11:49

Ich habs hier gefunden und leicht geändert:
https://dribbble.com/shots/1856369-Brewing-Icons" onclick="window.open(this.href);return false;

Alternativ kannst du einfach nach "Walter Barley Hops Yeast" oder "Malt" statt "Barley" suchen, da kommen einige Icons in der Bildersuche zusammen.

Benutzeravatar
Ursus007
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2462
Registriert: Mittwoch 7. August 2013, 14:09

Re: Etiketten mal richtig G...

#119

Beitrag von Ursus007 » Freitag 26. Juni 2015, 14:45

Dark Impact
Dateianhänge
20150615_DarkImpact_.jpg
Aus der Kehle dringt ein Schrei:
Schütt's nei, schütt's nei!

Benutzeravatar
Robsen
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 243
Registriert: Sonntag 24. Mai 2015, 03:46

Re: Etiketten mal richtig G...

#120

Beitrag von Robsen » Freitag 26. Juni 2015, 22:27

@Kabrecht, welche Schriftart nutzt Du? Sieht echt schick aus. :thumbsup
Alles was du hast, hat irgendwann dich.

Polozzi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 29. April 2014, 22:57

Re: Etiketten mal richtig G...

#121

Beitrag von Polozzi » Samstag 27. Juni 2015, 00:05

hier mal meine Kreation
Dateianhänge
Unbenannt.JPG
Unbenannt.JPG (25.49 KiB) 49835 mal betrachtet

Benutzeravatar
Ursus007
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2462
Registriert: Mittwoch 7. August 2013, 14:09

Re: Etiketten mal richtig G...

#122

Beitrag von Ursus007 » Mittwoch 8. Juli 2015, 11:55

Hab mich mal wieder ausgetobt:
Dateianhänge
yeti_HB.jpg
Mit dem Yeti von meinem Sohn ...
yeti_HB.jpg (212.58 KiB) 49610 mal betrachtet
Machete.jpg
Die Zutatenliste als Designelement ...
Machete.jpg (19.57 KiB) 49610 mal betrachtet
Aus der Kehle dringt ein Schrei:
Schütt's nei, schütt's nei!

Waldwolf
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 201
Registriert: Donnerstag 17. April 2014, 19:00
Wohnort: Ibbenbüren

Re: Etiketten mal richtig G...

#123

Beitrag von Waldwolf » Mittwoch 8. Juli 2015, 14:48

Leider nicht mein Deign, sondern als TShier auf der Seite http://www.riptapparel.com als TShirt Design gefunden.

Für die Fantasyfreunde unter euch :Bigsmile
mordor-dark-ale-detail_50895.jpg
Wobei ich ja schon noch ein Namenloses Stout habe das ein Etikett gebrauchen könnte :Grübel
Mfg Andreas

Benutzeravatar
aalhuhnsuppe
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 487
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2015, 14:48
Wohnort: Potsdam

Re: Etiketten mal richtig G...

#124

Beitrag von aalhuhnsuppe » Mittwoch 8. Juli 2015, 15:19

...und dazu dann ein Elrond helles? Fangorn Waldbier? Saruman der Weissebier? Tom Bombabier? Osgiliath - Dunkelbier? Oder einfach: Saurons Leckertropfen :Bigsmile
Herzliche Grüße
aalhuhnsuppe

-------------------------------------------------------
Wer einen Fehler findet, der darf ihn behalten.

Benutzeravatar
Griller76
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1345
Registriert: Montag 2. Februar 2015, 20:46
Wohnort: Sonthofen

Re: Etiketten mal richtig G...

#125

Beitrag von Griller76 » Mittwoch 8. Juli 2015, 15:41

Hallo Andreas,

Dein "Herr der Biere"-Etikett ist echt bombig geworden. Besonders der Spruch "One beer to rule them all" und der Finstermönch mit dem Bierkrug sind echt witzig!
Mach weiter so.

freundliche Grüße

Alexander
Iss was gar ist, trink was klar ist und sag was wahr ist. (Luther)

Ich bin: Der Seelenbräu – Himmlisches Bier vereint Herz und Seele!

Waldwolf
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 201
Registriert: Donnerstag 17. April 2014, 19:00
Wohnort: Ibbenbüren

Re: Etiketten mal richtig G...

#126

Beitrag von Waldwolf » Mittwoch 8. Juli 2015, 18:26

stimmt schon,ist genial.Für so etwas fehlt mir aber leider das grafische können.Ich habe, wie oben angegeben, das Design im Netz bei http://www.riptapparel.com gefunden.

Fremde Federn und so :Wink

Mfg Andreas

Fricky
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1013
Registriert: Montag 15. November 2010, 14:28

Re: Etiketten mal richtig G...

#127

Beitrag von Fricky » Donnerstag 9. Juli 2015, 11:56

Gibts für nen Freund heute zum 50-er.
(Arbeitet in der IT...)
intel dunkelbraun klein.png
intel dunkelbraun klein.png (54.25 KiB) 49388 mal betrachtet

Snowman
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 133
Registriert: Freitag 15. August 2014, 10:00

Re: Etiketten mal richtig G...

#128

Beitrag von Snowman » Donnerstag 9. Juli 2015, 14:35

Mein zweiter Sud bekommt ein passendes Etikett:
Stammtischbier-einzeln.jpg

Saenn
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 29. Juli 2015, 13:46

Re: Etiketten mal richtig G...

#129

Beitrag von Saenn » Mittwoch 29. Juli 2015, 14:13

Ich lasse meine Etiketten vom Grafiker erstellen und integriere die Vorlage bei speziellen Anbietern. Für große Produktionsmengen kann ich auch den Shop hier unter https://www.e-tikett.de/ empfehlen! Da kosten rund 200 Etiketten zwar rund 270 Euro. Aber die Qualität ist hervorragend und man Material, Maße und Papierart selber bestimmten. Ich denke, dass Privatbrauereien, die ihren Produktionsausschuss erhöhen, sich diesen Shop mal näher ansehen sollten.

Benutzeravatar
miggle
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 307
Registriert: Montag 5. September 2011, 22:58
Wohnort: Fürth

Re: Etiketten mal richtig G...

#130

Beitrag von miggle » Mittwoch 29. Juli 2015, 14:23

Wie wär's denn, wenn Du uns mal Deine vom Grafiker erstellten Etiketten zeigst. Dafür ist der Thread nämlich eigentlich gedacht. Der Hinweis auf irgendwelche Shops kann dann immer noch dezent am Rande erfolgen. Oder wolltest Du etwa nur...

Ein Schelm...

Michael

Benutzeravatar
Trisman
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 594
Registriert: Freitag 6. September 2013, 21:43

Re: Etiketten mal richtig G...

#131

Beitrag von Trisman » Mittwoch 29. Juli 2015, 14:35

Und wenn es wirklich Werbung sein sollte, dann war sie auch noch recht dämlich gemacht. Denn für 200€ Etiketten ist 270€ mal extrem viel. Das Man für 10.000 dann nur 9€ mehr zahlt weil die Druckeinrichtungskosten dann nicht mehr anfallen, wäre ja das interessante. Meiner Meinung nach ist dieser Laden vielleicht interessant, aber nur für Großkunden, die zehntausende Flaschen mit dem selben Bier herstellen, das werden hier wohl die wenigsten machen...

woernersen
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 228
Registriert: Freitag 5. Dezember 2014, 09:07
Wohnort: Rheinau, Baden

Re: Etiketten mal richtig G...

#132

Beitrag von woernersen » Mittwoch 29. Juli 2015, 14:41

Hallo zusammen,
jetzt möchte ich auch mal auf meine Art und Weise der Etikettierung meiner Flaschen eingehen.

Zu Beginn habe ich mit dem Gedanken gespielt, welche Art von Etiketten ich drucken lassen kann. Was soll drauf, was nicht? Ein Allroundetikett mit "meinem Logo" sollte es werden, allerdings ohne Angaben zum Bier selbst, sodass ich da flexible in der Handhabung bin und diese Infos später von Hand, je nach Bier selbst draufschreiben kann.

Irgendwann habe ich dann begonnen kleine Schilder an die Flaschen zu hängen (ich verwende ausschließlich Bügelflaschen). Dies war jedoch auch ein ziemlich großer Aufwand und auch nicht viel billiger, außer, dass man die Schilder immer wieder verwenden kann.

Mittlerweile bin ich nun soweit, dass ich meinem Bier nach dem Abfüllen eine Farbe mit Hilfe eines Klebepunktes auf dem Verschluss zuordne.
klebepunkte.jpg
klebepunkte.jpg (11.55 KiB) 49139 mal betrachtet
Ich habe momentan 3 verschiedene Farben dieser Punkte,bei 5 Sorten Bier auf Lager, im Einsatz. Durch Kombination von verschiedenen Punkten ist es möglich, mit nur drei Farben auszukommen, allerdings werde ich in der Farbwahl demnächst aufstocken müssen.

Auf einer Liste im Getränkekeller ist diese Farbe in Form eines Punktes hinterlegt. Hinter dem Punkt steht dann der Namen des Bieres, Stammwürze, Alkohol, Malzsorten, Hefe und Hopfensorten, Karbonisierung und Stopfhopfen tauchen dabei auch auf. Somit habe ich eine tolle Übersicht und die Etikettierung dauert nur wenige Minuten nach dem Abfüllen. Der tolle Nebeneffekt dabei; Rund 420 "Etiketten" kosten mich bei der ganzen Sache nur ca.1,50€.

Kleines Manko: die Falschen sehen doch, sehr steril aus.

Sicher eine interessante Sache für Leute, die nicht unbedingt viel Geld für die Etiketten ausgeben wollen, dem Bier aufgrund von verschiedenen Sorten im Keller, allerdings dennoch eine individuelle Note mitgeben möchten, um die Flaschen auch untereinander zu unterscheiden.

Zwei Bilder zur Verdeutlichung:
dots.jpg
Legende (So hängt die Liste im Getränkekeller aus)
dots2.jpg
So siehts auf den Flaschen aus
dots2.jpg (21.77 KiB) 49069 mal betrachtet
Grüße
Marcus

Benutzeravatar
aalhuhnsuppe
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 487
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2015, 14:48
Wohnort: Potsdam

Re: Etiketten mal richtig G...

#133

Beitrag von aalhuhnsuppe » Mittwoch 29. Juli 2015, 22:06

:Shocked Boooaahh, ist das freaky! :Bigsmile

Ich hab einen Freund, dessen Armbanduhr die Zeit im Binärcode anzeigt. Deine Technik erinnert ein bisschen daran.
Das sind ja 81 Kombinationsmöglichkeiten, wenn du wahlweise 1 oder zwei Farben verwendest. Wenn du dann noch die Reihenfolge der Farben festlegst und/oder eine Kombination aus drei Farben zuläßt, kannst du verdammt viele Biersorten codieren. :puzz

Dir sei hiermit der Orden für die Reinheit der minimalistischen Lehre verliehen.
:Drink
Herzliche Grüße
aalhuhnsuppe

-------------------------------------------------------
Wer einen Fehler findet, der darf ihn behalten.

Benutzeravatar
hoepfli
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3697
Registriert: Donnerstag 29. April 2010, 15:16

Re: Etiketten mal richtig G...

#134

Beitrag von hoepfli » Mittwoch 29. Juli 2015, 22:36

Ich kopiere mir das Brauprotokol und lege es in jeden Kasten 2 mal, 1 für den Restkasten und das 2. für den Kühlschrankanteil. Damit brauche ich keine binäre Codefarianten.

Benutzeravatar
hoepfli
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3697
Registriert: Donnerstag 29. April 2010, 15:16

Re: Etiketten mal richtig G...

#135

Beitrag von hoepfli » Mittwoch 29. Juli 2015, 23:06

Bei meinen 20 Litern reichen mir die Brauprotokolle pro Kasten aus. Ich bewundere die ausgefallenen Etiketten , welche einige Hobbybrauer für Ihre Minisude doch entwickeln . Solch einen Quatsch für 20 oder 40 Flaschen kann ich aber nicht nachvollziehen. Da wäre mir die Zeit und die ganze Materielle Arbeit zu aufwendig und zu teuer.

Benutzeravatar
Roman
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 25. Juni 2013, 06:54

Re: Etiketten mal richtig G...

#136

Beitrag von Roman » Mittwoch 29. Juli 2015, 23:15

Hallo Robert,

schau mal hier rein. Die haben vernuenftige Preise. Kannst das Etikett im Format A7 drucken lassen und den Hintergrund schwarz. Dann wirkt das ganze trotzdem wie ein ovales Etikett. Mit 70 gr. Aufkleberpapier kosten 100 Stueck ca. 12 Euro.

https://www.wir-machen-druck.de/Aufkleb ... 13839.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Gruss Roman

Benutzeravatar
hoepfli
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3697
Registriert: Donnerstag 29. April 2010, 15:16

Re: Etiketten mal richtig G...

#137

Beitrag von hoepfli » Mittwoch 29. Juli 2015, 23:27

Ich möchte diesen Thread zwar jetzt nicht verändern, aber mal im Ernst, wer klebt sich Etiketten für 12. -20Cent je Stück auf die eigene Flasche und wäscht diese dann selber wieder in die Tonne ab???

Benutzeravatar
Robsen
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 243
Registriert: Sonntag 24. Mai 2015, 03:46

Re: Etiketten mal richtig G...

#138

Beitrag von Robsen » Mittwoch 29. Juli 2015, 23:39

Es gibt auch Folienetikette. Da wäscht sich nichts ab und sie bleichen auch nicht aus. Ein Freund von mir macht Werbedrucke, da bekomme ich dann einen Sondérpreis. Aber erstmal muss ich das Etikett fertigstellen. Gefällt mir so noch nicht.
Alles was du hast, hat irgendwann dich.

Benutzeravatar
hoepfli
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3697
Registriert: Donnerstag 29. April 2010, 15:16

Re: Etiketten mal richtig G...

#139

Beitrag von hoepfli » Mittwoch 29. Juli 2015, 23:53

?? gefällt mir noch nicht, na super???

Benutzeravatar
hoepfli
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3697
Registriert: Donnerstag 29. April 2010, 15:16

Re: Etiketten mal richtig G...

#140

Beitrag von hoepfli » Mittwoch 29. Juli 2015, 23:56

Für ein ordentliches Etikett würde ich 1 Cent ausgeben !

Benutzeravatar
Ursus007
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2462
Registriert: Mittwoch 7. August 2013, 14:09

Re: Etiketten mal richtig G...

#141

Beitrag von Ursus007 » Donnerstag 30. Juli 2015, 09:11

1. Finde ich immer doof, eine unetikettierte oder nur mit einem Kreppstreifen mit der Aufschrift "Bock" beklebte Flasche zu bekommen.
2. Finde ich, ein schönes Etikett macht was her und Appetit auf den Inhalt.
3. Freue ich mich, meinen Mitgenießern wortlos eine Flasche mit Etikett in die Hand drücken zu können und sie wissen, was sie erwartet.
4. Macht sich bei einem Grillfest eine Batterie bunt etikettierter Flaschen zum Aussuchen für die Gäste richtig gut.
5. Gehört ein den Inhalt beschreibendes Etikett einfach auf jedes verpackte Produkt drauf.
6. Machen mir das Entwerfen sowie Ausdrucken, Ausschneiden und Aufkleben Spaß.
7. Hab ich so sogar einen Verwendungszweck der schönsten / skurilsten / buntesten Zeichnungen meiner Kinder (worauf sie stolz auch jeden Gast hinweisen, der ein Bier mit ihrem Motiv in der Hand hält).
8. Ich sicher bei unetikettierten oder farbkodierten Flaschen irgendwann den Überblick verlieren würde (hab derzeit 15 verschiedene Eigenbräus im Schrank).
9. Geile Etiketten einfach geil sind!!!
Aus der Kehle dringt ein Schrei:
Schütt's nei, schütt's nei!

Benutzeravatar
hutschpferd
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2212
Registriert: Freitag 8. November 2013, 09:11
Wohnort: Wien

Re: Etiketten mal richtig G...

#142

Beitrag von hutschpferd » Donnerstag 30. Juli 2015, 10:28

hoepfli, dass deine meinung nicht die der welt ist, ist auch gut so.
dass andere andere meinungen haben, ist auch gut so ;)

Benutzeravatar
aalhuhnsuppe
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 487
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2015, 14:48
Wohnort: Potsdam

Re: Etiketten mal richtig G...

#143

Beitrag von aalhuhnsuppe » Donnerstag 30. Juli 2015, 10:35

Lieber Hoepfli, :Greets

dieser Tröt beschäftigt sich nun mal mit Etiketten. Wenn du das generel doof findest, ist das ok. Allen anderen aber sei der Spass gegönnt.
Herzliche Grüße
aalhuhnsuppe

-------------------------------------------------------
Wer einen Fehler findet, der darf ihn behalten.

Benutzeravatar
Boludo
Moderator
Moderator
Beiträge: 15547
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 21:55

Re: Etiketten mal richtig G...

#144

Beitrag von Boludo » Donnerstag 30. Juli 2015, 12:16

aalhuhnsuppe hat geschrieben:Lieber Hoepfli, :Greets

dieser Tröt beschäftigt sich nun mal mit Etiketten. Wenn du das generel doof findest, ist das ok. Allen anderen aber sei der Spass gegönnt.
Ja genau, eine Diskussion, ob Etiketten sinnvoll sind oder nicht, ist in einem Etikettenthread so ziemlich fehl am Platz.
Wir haben einmal Etiketten gemacht, das war ein mords Aufwand mit Kaseinleim und Spezialpapier.
Nach dem Lagern im Felsenkeller waren die dann alle verschimmelt und mussten mit dem Dampfstrahler entfernt werden.
Seither ist das Thema Etiketten bei mir durch, ich finde es aber trotzdem immer wieder toll, was manche da so machen.
Vor allem Moritz`Etiketten sind der Oberhammer, leider schreibt er hier ja nichts mehr.

Ich persönlich halte es mit den Etiketten wie die Mönche in Westvleteren, meine Biere kann man an den unterschiedlichen Kronkorken unterscheiden. :Wink

Und wenn Bier im Felsenkeller eingelagert wird, dann sollte man es erst hinterher etikettieren, hab ich mittlerweile gelernt :redhead


Stefan

Benutzeravatar
Braustoff
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 28. April 2015, 17:36

Re: Etiketten mal richtig G...

#145

Beitrag von Braustoff » Donnerstag 30. Juli 2015, 16:15

Ich finde eine Flasche mit Etikett macht direkt mal einen ganz anderen Eindruck, und das Auge trinkt ja bekanntlich mit ;)
Gerade wenn man jemandem mal eine Flasche mitgeben möchte sieht das dann doch netter aus, finde ich.
Also hab ich mir auch mal eins erstellt :)
Die Farbe im Glas wird dann natürlich auch immer angepasst ;)

Etiketten_braustoff_maerzen.png
Gruß
Thomas

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2998
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 22:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Etiketten mal richtig G...

#146

Beitrag von afri » Donnerstag 30. Juli 2015, 22:34

Mir hat mal ein Winzer in Reil an der Mosel erzählt, ein Wein ohne Etikett sein keiner, seitdem...

Meine Biere werden hauptsächlich von mir getrunken, dennoch gönne ich mir Etiketten, seit neuestem sogar gut zu entfernende selbstklebende welche. Da ich meist nicht nur einen Sud trinkreif habe, würde ich ungern auf halbwegs genaue Inhaltsangaben verzichten. Zum Glück für mich kosten diese Aufkleber (neudeutsch Sticker) nüscht und so nutze ich sie, aber auch vorher habe ich immer Etiketten mit Milch geklebt. Das Brauprotokoll und dergleichen habe ich in einer Excel-Tabelle, das kann ich recht bequem nachsehen, aber für die Angaben wie STW und Hopfen nutze ich gern die Angaben auf dem Etikett.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
holledauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2126
Registriert: Montag 11. März 2013, 08:07

Re: Etiketten mal richtig G...

#147

Beitrag von holledauer » Freitag 31. Juli 2015, 07:17

Ganz am Anfang habe ich auch immer Etiketten drauf geklebt. Fand es dann aber leid, 70-80 Flaschen zu bekleben und dann wieder abzuwaschen.
Dann habe ich das Etikett etwas größer ausgedruckt und an den Kasten bzw Fässer gehängt. Selbst dazu bin ich mittlerweile zu faul. Ich beschrifte nur noch die Kronkorken
mit einem Kürzel.
z.B. WD für Weißbier Dunkel
Gruß Martin aus der Hallertau

+++++++++++++

Meine Vorstellung:
---klick---

Sammelbestellung Hopfendolden aus der Hallertau 2017:
---klick---

Hopfen-Pellets Ernte 2016 verfügbar :Greets :
---klick---

Charles
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 178
Registriert: Dienstag 28. August 2012, 16:02

Re: Etiketten mal richtig G...

#148

Beitrag von Charles » Freitag 31. Juli 2015, 09:26

Bei mir haargenau das Gleiche wie beim holledauer.

Und wenn ich einige Flaschen an Freunde mitgebe, beschrifte ich nur schnell mit Lackstift an der Flasche die Biersorte, fertig.

Oberfauler Charles

Benutzeravatar
t3k
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 648
Registriert: Samstag 17. Januar 2015, 18:38

Re: Etiketten mal richtig G...

#149

Beitrag von t3k » Samstag 8. August 2015, 17:43

@Braustoff: Das Etikett ist ja mal der Hammer !!
Und die Idee mit der Bierfarbe im Glas finde ich auch total geil. Ich hoffe du wärst mir nicht böse wenn ich das in Zukunft mal im Ansatz kopiere ? Also die Idee nicht das Etikett an sich.

Gruß
T3K

Benutzeravatar
schloemi
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 934
Registriert: Donnerstag 7. August 2014, 07:30
Wohnort: 16348 Marienwerder

Re: Etiketten mal richtig G...

#150

Beitrag von schloemi » Samstag 8. August 2015, 19:44

Ja die Glasform finde ich auch gut:

Bild

2006 Hobbybrauer
2016 Biersommelier (Doemens)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste