Wasserproblem zu weiches Wasser

Wasserproblem zu weiches Wasser

Post Nr.:#1  Beitragvon Mafih » Sonntag 8. Januar 2017, 21:57

Ich gebe zu ich habe mal in einem anderen Tread, ich möchte nicht mit „Chemie“ an das Brauwasser gehen, jetzt endlich habe ich mir mal mit dem Wasserrechner, hier von der Seite, mal den „Spaß“ gemacht meine Wasserwerte einzugeben. Ich verstehe nun warum mein Weizenbier nicht so schmeckt wie ich es mir vorstelle.
Ein Paar Tropfen Milchsäure und für Böhmisch Pils passt , etwas NaCl und oder CaCl schon passt mein Wasser für fast alles, aber wie bekomme ich die Restalkalität höher ? Mit Lauge ?
Wasserwerte Start [mg/l]
Kationen:
Calcium 20,00
Magnesium 13,90
Natrium 6,90
Anionen:
Hydrogencarbonat 113,00
Chlorid 15,30
Sulfat 3,00
Berechnete Werte: [°dH]
Gesamthärte 6,01
Carbonathärte 5,19
Ca-Härte 2,80
Mg-Härte 3,20
Nichtcarbonathärte 0,82
SO4/Cl-Verhältnis 0,20
Restalkalität 3,93

Für Tips bin ich dankbar.
Liebe Grüße Mafih
Mafih
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 19
Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 22:26

Re: Wasserproblem zu weiches Wasser

Post Nr.:#2  Beitragvon Ladeberger » Sonntag 8. Januar 2017, 22:01

Am einfachsten mit Natriumhydrogencarbonat (Natron).

Damit könnte ich es jetzt bewenden lassen, aber ich befürchte das ist nicht zielführend. Denn warum sollten 4 °dH Restalkalität für Weizenbier zu viel sein? Und was schmeckt am Weizen nicht wie gewollt?

Gruß
Andy
Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4729
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 19:29

Re: Wasserproblem zu weiches Wasser

Post Nr.:#3  Beitragvon Enfield » Sonntag 8. Januar 2017, 22:06

Hast Du ein Glück mit dem Wasser, wenn das bei mir aus der Leitung käme, wäre ich glücklich...
:Smile

Warum willst Du aufhärten? Nur wegen dem Weizen? Das müsste auch mit dem Wasser problemlos gehen. Ein wenig CaCl2 rein und ab geht die Post.
Mein persönlicher Tipp: vergiss das mit dem Aufhärten, ich würde mit dem Wasser sogar ein Stout brauen ohne Bedenken.

Möchtest Du es aber probieren:
Wenn Du's ganz einfach haben willst nur nur gelegentlich für ein Bier wie Weizen oder Stout die Aufhärtung brauchst (ich nehme mal an, du braust in der 20 l Klasse), kauf dir ein paar Flaschen Mineralwasser mit hohem HCO3 Gehalt und misch es entsprechend mit deinem Leitungswasser. Kostet nicht die Welt und du machst keine Chemie rein. Und vergiss das mit der Lauge!

lg

Max

Edit: Natron wie Andi schreibt, geht natürlich auch einfach, dachte aber, du willst keine Chemie drin haben.
Benutzeravatar
Enfield
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 680
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 15:48

Re: Wasserproblem zu weiches Wasser

Post Nr.:#4  Beitragvon Dr.Edelherb » Sonntag 8. Januar 2017, 22:21

Ich hab ein ähnliches Wasser und hatte schon sehr gute Weizenbiere.
Kann mir ehrlichgesagt auch nicht vorstellen das es am Wasser liegt.
Mich würde auch mal interessieren was mit deinem Weizen nicht passt.
Dr.Edelherb
Posting Senior
Posting Senior
 
Beiträge: 414
Registriert: Sonntag 20. Dezember 2015, 14:01

Re: Wasserproblem zu weiches Wasser

Post Nr.:#5  Beitragvon Boludo » Sonntag 8. Januar 2017, 22:23

Ich hatte beim Weizen immer 4 Grad Restalkalität.
Wenn es nicht schmeckt, liegt es eher an der Hefe bzw Gärführung.

Stefan
Benutzeravatar
Boludo
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15229
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 21:55

Re: Wasserproblem zu weiches Wasser

Post Nr.:#6  Beitragvon Mafih » Sonntag 8. Januar 2017, 22:35

Danke schon mal. Dann liegt es wohl doch nicht an der RA, muss wohl mal ein anderes Rezept / Hefe versuchen. Meine Pils und sonstigen Helle Biere waren sehr gelungen, bei den etwas dunkleren habe ich Probleme mit der Endvergärung, fällt zu niedrig aus (bei Weizen ca. 5% Restextrakt bei 12% Stammwürze)
Mafih
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 19
Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 22:26

Re: Wasserproblem zu weiches Wasser

Post Nr.:#7  Beitragvon Dr.Edelherb » Sonntag 8. Januar 2017, 22:47

Was hattest du denn für ne Temperaturführung beim maischen und welche Hefe?
Dr.Edelherb
Posting Senior
Posting Senior
 
Beiträge: 414
Registriert: Sonntag 20. Dezember 2015, 14:01

Re: Wasserproblem zu weiches Wasser

Post Nr.:#8  Beitragvon Mafih » Sonntag 8. Januar 2017, 23:09

Einmaischen bei 38°-25min halten dann 65°-90 min. abmaichen bei 76° die Hefe:Mangrove Jack's M20 Bavarian Wheat Yeast
Mafih
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 19
Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 22:26

Re: Wasserproblem zu weiches Wasser

Post Nr.:#9  Beitragvon Dr.Edelherb » Sonntag 8. Januar 2017, 23:30

Versteh zwar die 25 Minütige Rast bei 38°C net so ganz, aber dürfte mit den 58% svg ja nix zu tun haben. Die niedrige Kombirast würde ja eigentlich eher für nen höheren svg sprechen.
Kenn allerdings auch die Hefe nicht, aber 58% ist mit Sicherheit nicht normal..
Der Rest wurde alles richtig gemacht? Genug Hefe? Warm genug vergoren? Sicher keine Messfehler?
Lief die Nachgärung normal?
Dr.Edelherb
Posting Senior
Posting Senior
 
Beiträge: 414
Registriert: Sonntag 20. Dezember 2015, 14:01

Re: Wasserproblem zu weiches Wasser

Post Nr.:#10  Beitragvon Mafih » Montag 9. Januar 2017, 00:08

Der Rest müsste alles OK gewesen sein. Gärthemperatur lag bei 20-21 Grad, meine Spindel ist nicht die hochwerdigste aber bei den anderen Suden passte es ja auch. Hefe waren 11g. auf 22 Liter, Nachgärung lief dann auch gut. (Flasche ploppte wie erwartet, nicht zu heftig). Wird aber wohl dann die Hefe gewesen sein.
Mafih
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 19
Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 22:26

Re: Wasserproblem zu weiches Wasser

Post Nr.:#11  Beitragvon Blancblue » Montag 9. Januar 2017, 03:06

Ich finde es ja lustig, dass hier munter Tipps gegeben werden, ohne das der TO mal wirklich beschreibt, wie sein Weizen schmeckt und wie es eigentlich schmecken soll... Im Rezepte Board fehlt diese Info auch fast immer, irgendwie müssen wir hier im Forum mal mehr über Geschmack reden.
50% beim Brauen ist Kunst, 50% ist Handwerk. Dazu kommen noch mal 100% Erfahrung.
Blancblue
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mittwoch 7. Januar 2015, 00:09

Re: Wasserproblem zu weiches Wasser

Post Nr.:#12  Beitragvon Alt-Phex » Montag 9. Januar 2017, 03:15

Blancblue hat geschrieben:Im Rezepte Board fehlt diese Info auch fast immer, irgendwie müssen wir hier im Forum mal mehr über Geschmack reden.


:goodpost:
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"
Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5450
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 02:05
Wohnort: Düsseldorf


Zurück zu Maischen / Läutern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste