Läutern

Antworten
Wonderwoman
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 109
Registriert: Montag 18. Januar 2016, 11:21

Läutern

#1

Beitrag von Wonderwoman » Sonntag 30. Juli 2017, 16:18

Hi!

Ich brauche nach BIAB und habe bisher immer etwa 12l gemaischt und dann 4 Liter nach dem Maischen über die Maische durch ein Sieb gegossen, um die Stärke rauszuwaschen. Da ich jetzt schon lange nicht mehr gebraut habe, habe ich das doch glatt vergessen und gleich 16 Liter gemaisch, d.h. ich habe jetzt schon mein Brauvolumen erreicht und kann eigentlich nichts mehr drübergießen zum Auswaschen... Glaubt ihr, dadurch geht mir sehr viel flöten? Ich habe jetzt den Sach und das Sieb schon echt gut ausgedrückt, da kommt nicht mehr viel Flüssigkeit.

Oder könnte ich 2 Liter oder so aufwärmen und dann übergießen aber dann entsprechend länger ohne Deckel kochen? (Und woher weiß ich, wie viel Liter nach wie vielen Minuten verdampfen?)

Und noch eine andere Frage, wenn ich jetzt die Würze messe, mische ich vorher oder nehme ich das Wasser ungemischt on oben (also natürlich ist es dann viel klarer und hat eine andree Dichte? Ich messe mit Spindel, wie die Engländer)

Benutzeravatar
Mjoelnir
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 355
Registriert: Samstag 20. Mai 2017, 11:42
Wohnort: Stuttgart/Bayreuth

Re: Läutern

#2

Beitrag von Mjoelnir » Sonntag 30. Juli 2017, 16:23

Hey,

also ich würde erstmal die Stammwürze messen. Wenn du drüber bist auf jeden Fall noch Nachgüssen machen! Wenn du drunter bist musst du dir überlegen wie viel du verdampfen kannst/willst. Genau bestimmen kannst du das nur selber in einem Versuch, indem du Start und Endvolumen misst und dass über die Zeit rechnest.
Ich persönlich würde, wenn ich in deiner Lage stecken würde, auf jeden Fall noch einen Nachguss machen. Überlicherweise macht man das ja bis man Glattwasser (2-3°P) hat und gibt das Glattwasser dann später zum Kochen dazu, falls die Würzepfanne zu Beginn schon voll ist.
Ich weiß nicht ganz was du mit mischen meinst, aber wenn du etwas misst, ist eine repräsentative Messung nur bei optimaler Durchmischung gegeben.
"Hey you, beer me, beer me for always...beer us together"
"Beer beer, beer beer, beer beer beer beer..."
____________________________________________________
Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 6512
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Läutern

#3

Beitrag von Alt-Phex » Sonntag 30. Juli 2017, 16:25

Mess halt deine Vorderwürze Konzentration und entscheide dann ob du noch etwas Nachguß geben willst.
Alternativ gib den Nachguß in einem separaten Topf über den Treber und gib ihn ggf. zum ausgleichen der Verdampfung dazu.
Das kannst du bis 30min vor Kocheende machen.

Den letzten Satz mit dem ungemischten Wasser verstehe ich nicht.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Wonderwoman
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 109
Registriert: Montag 18. Januar 2016, 11:21

Re: Läutern

#4

Beitrag von Wonderwoman » Sonntag 30. Juli 2017, 16:27

Also laut Maß habe ich jetzt 1.043 brauche aber 1.051 laut Rezept. Sollte also schon noch einen Nachguss machen...

Wieviele Liter muss ich nachgießen, dass es was bringt?

Und wie viel länger sollte ich kochen? Eventuell kann ich was reinhängen oder abmessen per Kochlöffel mit Strich drauf, dann nachgießen und vorher erstmal ohne Hopfen so lange kochen, bis ich wieder drunter bin, dann alles wie gehabt nach Rezept mit Hopfene etc. Das müsste klappen, oder?

Wonderwoman
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 109
Registriert: Montag 18. Januar 2016, 11:21

Re: Läutern

#5

Beitrag von Wonderwoman » Sonntag 30. Juli 2017, 16:34

Ich muss dazu sagen, dass ich natürlich jetzt 16 Liter gemessen habe, nach dem Kochen aber nur noch so 12 Liter dann als Würze übrig bleiben. Weiß man, wie viel das bei meinem Ergebnis von 1.043 hinzufügt?

Benutzeravatar
Mjoelnir
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 355
Registriert: Samstag 20. Mai 2017, 11:42
Wohnort: Stuttgart/Bayreuth

Re: Läutern

#6

Beitrag von Mjoelnir » Sonntag 30. Juli 2017, 16:38

Wonderwoman hat geschrieben:
Sonntag 30. Juli 2017, 16:27
Also laut Maß habe ich jetzt 1.043 brauche aber 1.051 laut Rezept. Sollte also schon noch einen Nachguss machen...

Wieviele Liter muss ich nachgießen, dass es was bringt?

Und wie viel länger sollte ich kochen? Eventuell kann ich was reinhängen oder abmessen per Kochlöffel mit Strich drauf, dann nachgießen und vorher erstmal ohne Hopfen so lange kochen, bis ich wieder drunter bin, dann alles wie gehabt nach Rezept mit Hopfene etc. Das müsste klappen, oder?
Du weißt schon, dass wenn du einen Nachguss machst deine Gravity noch sinkt oder? Also ich würde nicht mehr zu viel Nachguss machen. Du hast jetzt 2°P weniger als du am Ende brauchst. Ich denke das wird schon hinkommen. Vielleicht noch 1 oder 2 Liter Nachguss, mehr nicht. Das Mehr an Kochen wird sich in kaum weniger Bier niederschlagen. Vielleicht gewinnst du so einen halben Liter, wenn du einen Nachguss machst.
"Hey you, beer me, beer me for always...beer us together"
"Beer beer, beer beer, beer beer beer beer..."
____________________________________________________
Grüße
Daniel

Wonderwoman
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 109
Registriert: Montag 18. Januar 2016, 11:21

Re: Läutern

#7

Beitrag von Wonderwoman » Sonntag 30. Juli 2017, 16:39

Edit: Laut Rechner liege ich dann ziemlich drüber mit 1.059 (je nachdem wie viel verdampft), muss eine super Sudhausausbeute gehabt haben (Rezept berrechnet 75%), glaube dann müsste ich ohne Nachguss gut dabei sein oder?

Benutzeravatar
Mjoelnir
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 355
Registriert: Samstag 20. Mai 2017, 11:42
Wohnort: Stuttgart/Bayreuth

Re: Läutern

#8

Beitrag von Mjoelnir » Sonntag 30. Juli 2017, 16:40

Wonderwoman hat geschrieben:
Sonntag 30. Juli 2017, 16:34
Ich muss dazu sagen, dass ich natürlich jetzt 16 Liter gemessen habe, nach dem Kochen aber nur noch so 12 Liter dann als Würze übrig bleiben. Weiß man, wie viel das bei meinem Ergebnis von 1.043 hinzufügt?
Ich hab es mal in °Plato berechnet. Du wirst, wenn du auf 12 liter rauskommst 14,6°P haben und für dein Rezept brauchst du 13°P. Das bedeutet du kannst jetzt ca 1.5 Liter Nachguss machen ohne länger Kochen zu müssen und wirst eine Punktlandung bei 13°P haben, wenn deine genannten Daten stimmen.
"Hey you, beer me, beer me for always...beer us together"
"Beer beer, beer beer, beer beer beer beer..."
____________________________________________________
Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Mjoelnir
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 355
Registriert: Samstag 20. Mai 2017, 11:42
Wohnort: Stuttgart/Bayreuth

Re: Läutern

#9

Beitrag von Mjoelnir » Sonntag 30. Juli 2017, 18:48

Und wie hast du es jetzt gemacht? Wie war deine Stammwürze nach dem Kochen?
"Hey you, beer me, beer me for always...beer us together"
"Beer beer, beer beer, beer beer beer beer..."
____________________________________________________
Grüße
Daniel

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste