Sieb für Brauvorgang

Antworten
Dirk78
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 13:01

Sieb für Brauvorgang

#1

Beitrag von Dirk78 » Donnerstag 10. August 2017, 21:15

Ich plane für kommende Woche einen Brauvorgang mit 28 l. Leider weiß ich nicht, wie groß das Sieb für die dazu passende Malzmenge sein muss. Kann mir jemand einen Tipp geben? Gibt es da eine Faustformel?

Benutzeravatar
Mjoelnir
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 355
Registriert: Samstag 20. Mai 2017, 11:42
Wohnort: Stuttgart/Bayreuth

Re: Sieb für Brauvorgang

#2

Beitrag von Mjoelnir » Donnerstag 10. August 2017, 21:17

Sieb? Wofür brauchst du ein Sieb? Willst du bei 28 Litern mit Sieb und Stoff läutern?
"Hey you, beer me, beer me for always...beer us together"
"Beer beer, beer beer, beer beer beer beer..."
____________________________________________________
Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 6512
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Sieb für Brauvorgang

#3

Beitrag von Alt-Phex » Donnerstag 10. August 2017, 22:02

Besorg dir einen Läuterbottich, diese Siebmatscherei mag bei den 5l im Besserpanscher-Set noch funktionieren, bei größeren Mengen eher nicht mehr. Alternativ kannst du über BIAB (Brew in a Bag) nachdenken.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Frosch
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 31. Mai 2017, 16:21

Re: Sieb für Brauvorgang

#4

Beitrag von Frosch » Freitag 11. August 2017, 09:19

Dirk78 hat geschrieben:
Donnerstag 10. August 2017, 21:15
Ich plane für kommende Woche einen Brauvorgang mit 28 l. Leider weiß ich nicht, wie groß das Sieb für die dazu passende Malzmenge sein muss. Kann mir jemand einen Tipp geben? Gibt es da eine Faustformel?
ich kann meinen Vorrednern nur Recht geben, mit einem Sieb wirst du keinen Spaß haben.
Ich gehe mal davon aus, dass du einen Gäreimer besitzt? Wenn der einen Hahn hat, dann kannst du diesen ganz einfach zu einem Läuterbottich umbauen und brauchst kein Sieb oder Ähnliches.
Die günstigsten Alternativen hierfür sind der "Strainbuddy" und der "Bazooka-Filter", für etwas mehr Geld bekommst du eine Läuterhexe/einen Läuterfreund oder ein zum Gäreimer passendes Läuterblech.
Solltest du keinen Eimer haben, dann kauf dir einen dazu. Kostet auch nur einen Zehner.

Im Übrigen, wenn du das erste mal 28 Liter braust (wovon ich ausgehe, da du keine Läutervorrichtung dafür besitzt), dann sorge dafür, dass du in deinem Gärgefäß ausreichend Steigraum für die Hefekräusen einplast. Die Faustregel ist hier 1/3 des Gärbehälters freizulassen.

Viel Erfolg bei dem Sud!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast