Raspberry PI Steuerung

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1294
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#1201

Beitrag von beryll » Donnerstag 27. Oktober 2016, 22:01

Ich kann leider keine PID Logik nutzen, da ich mit der Hendi heize. Ich nutze Overshoot by Norn, kommt ganz gut hin.
Ich hab nur mit meiner Kaltgerätestecker-Sicherungshalter-Wippschalter-Kombi eine Herausforderung. Diese hält nur 10A aus, das hab ich heute schmerzlich beim ersten Einsatz feststellen müssen. :Shocked
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-und Südwest Brauer

Benutzeravatar
hopfenbär
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 200
Registriert: Freitag 16. Januar 2015, 20:50

Re: Raspberry PI Steuerung

#1202

Beitrag von hopfenbär » Donnerstag 27. Oktober 2016, 22:05

beryll hat geschrieben:Ich kann leider keine PID Logik nutzen, da ich mit der Hendi heize. Ich nutze Overshoot by Norn, kommt ganz gut hin.
Ich hab nur mit meiner Kaltgerätestecker-Sicherungshalter-Wippschalter-Kombi eine Herausforderung. Diese hält nur 10A aus, das hab ich heute schmerzlich beim ersten Einsatz feststellen müssen. :Shocked
Was ist der Unterschied von "Overshoot" zu "Overshoot by Norm" ? Was stellt man in dem Overshoot parameter ein? Wie viel er über oder unter Heizt? Egal welchen Wert ich dort eintrage. Er stoppt immer genau auf Zieltemperatur.
Solum duri in hortum veniunt.

Vorstellung im alten Forum http://tinyurl.com/gob2p5g

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1294
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#1203

Beitrag von beryll » Donnerstag 27. Oktober 2016, 22:12

hopfenbär hat geschrieben:
beryll hat geschrieben:Ich kann leider keine PID Logik nutzen, da ich mit der Hendi heize. Ich nutze Overshoot by Norn, kommt ganz gut hin.
Ich hab nur mit meiner Kaltgerätestecker-Sicherungshalter-Wippschalter-Kombi eine Herausforderung. Diese hält nur 10A aus, das hab ich heute schmerzlich beim ersten Einsatz feststellen müssen. :Shocked
Was ist der Unterschied von "Overshoot" zu "Overshoot by Norm" ? Was stellt man in dem Overshoot parameter ein? Wie viel er über oder unter Heizt? Egal welchen Wert ich dort eintrage. Er stoppt immer genau auf Zieltemperatur.
Du musst mal in dem Thread hier schauen, Norn erklärt es selbst ganz gut. Ich hab 1.5 eingestellt, das passt wunderbar.

VG Peter
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-und Südwest Brauer

Benutzeravatar
alexbrand
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3128
Registriert: Mittwoch 15. November 2006, 18:24

Re: Raspberry PI Steuerung

#1204

Beitrag von alexbrand » Donnerstag 27. Oktober 2016, 22:15

@ hopfenbär: das klingt nach einem Fall für ein SSR und die PID-Regelung.

Ich selbst habe das so allerdings nicht im Einsatz, da ich mit Gas heize.
Home brewing. More control. Less risk. If I had to explain you wouldn't understand.

Rebe
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 25. August 2016, 17:12

Re: Raspberry PI Steuerung

#1205

Beitrag von Rebe » Samstag 29. Oktober 2016, 17:55

Hallo freunde :Drink
Meine temperatur aktualisiert nicht automatisch?
Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen?
Danke im voraus

s710
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 48
Registriert: Donnerstag 9. Juni 2016, 16:38

Re: Raspberry PI Steuerung

#1206

Beitrag von s710 » Sonntag 30. Oktober 2016, 17:52

Hab jetzt alle Komponenten zusammen, und frage mich gerade, in welche Art Box man alles am besten einbauen sollte? :Grübel Hatte beim Conrad ein paar Plastikschachteln gesehen, die mir aber sehr teuer vorkamen.

Was habt ihr so, bzw. was bietet sich an, um einen Raspberry Pi und ein Relais darin unterzubringen?

Benutzeravatar
cars10
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 61
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 20:48

Re: Raspberry PI Steuerung

#1207

Beitrag von cars10 » Sonntag 30. Oktober 2016, 19:17

s710 hat geschrieben:Was habt ihr so, bzw. was bietet sich an, um einen Raspberry Pi und ein Relais darin unterzubringen?
Ich habe die Verpackung eines großen deutschen Süßwarenkonzerns der für die Erfindung von Gummibärchen bekannt ist recycelt :Bigsmile
Passt prima ein Pi Zero, Netzteil, Relaiskarte, Steckdose und Buches für T-Fühler rein.
Gehäuse.png
Gehäuse.png (97.04 KiB) 5750 mal betrachtet
"Malz hat das Bestreben Bier zu werden." Drew Beechum (sinngemäß)

Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 873
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 12:59
Wohnort: Bamberg

Re: Raspberry PI Steuerung

#1208

Beitrag von der_dennis » Sonntag 30. Oktober 2016, 19:54

Ich hatte noch nen Outdoor Koffer rumliegen, sowas etwa:
Bild
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!

Craftbeer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 20:00

Re: Raspberry PI Steuerung

#1209

Beitrag von Craftbeer » Sonntag 30. Oktober 2016, 22:35

s710 hat geschrieben:Hab jetzt alle Komponenten zusammen, und frage mich gerade, in welche Art Box man alles am besten einbauen sollte? :Grübel Hatte beim Conrad ein paar Plastikschachteln gesehen, die mir aber sehr teuer vorkamen.

Was habt ihr so, bzw. was bietet sich an, um einen Raspberry Pi und ein Relais darin unterzubringen?
Der Ikea Medizinschrank TRYGGHET hat bereits vielerorts Verwendung gefunden, so auch bei mir. Reichlich Platz für Raspberry, Netzteile für Rührwerk etc. Wenn es nur ein Rasp und ein Relais sein soll, ist das sicherlich etwas zu groß, aber ausbaufähig ;) Für 20 € auch ein sehr stabiles Gehäuse.

Ansonsten machen die Pollin-Gehäuse in diverses Größen eine guten Eindruck
http://www.pollin.de/shop/dt/NDk3OTM1OT ... 2_133.html

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1294
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#1210

Beitrag von beryll » Montag 31. Oktober 2016, 08:58

Ich hatte anfangs alles in einem der Standard-Pollin/Reichelt/Conrad Gehäuse. Da ich aber irgendwie mehr Platz gebraucht hab, musste etwas größeres her:

http://www.ebay.de/itm/Industriegehause ... 461d26f9af
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-und Südwest Brauer

kappo14
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 49
Registriert: Montag 8. Februar 2016, 11:56
Wohnort: Bruchsal

Re: Raspberry PI Steuerung

#1211

Beitrag von kappo14 » Montag 31. Oktober 2016, 09:06

s710 hat geschrieben:Hab jetzt alle Komponenten zusammen, und frage mich gerade, in welche Art Box man alles am besten einbauen sollte? :Grübel Hatte beim Conrad ein paar Plastikschachteln gesehen, die mir aber sehr teuer vorkamen.

Was habt ihr so, bzw. was bietet sich an, um einen Raspberry Pi und ein Relais darin unterzubringen?

Da ich auch etwas mehr Platz wollte habe ich einen etwas grösseren Koffer umgebaut. In der Klappe oben habe ich dann ein Fach installiert, dass meine ganzen Kabel aufnimmt. Da ist nun auch Platz für viele Kleinteile die ich beim Brauen brauche und ich bin mit der Steuerung einfach mobiler unterwegs. :Wink

https://www.amazon.de/gp/product/B00N3W ... UTF8&psc=1
Und alles in Übereinstimmung mit der Prophezeiung :puzz

JamFfm
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Samstag 25. Juni 2016, 16:52

Re: Raspberry PI Steuerung

#1212

Beitrag von JamFfm » Dienstag 1. November 2016, 18:57

Ich habe einen Werkzeugkasten vom 'Biber' Baumarkt genommen. Ca. 7 EUR. Da ich die Brauanlage immer auf der Terrasse aufbauen muss hat sich der Kasten bewährt.
Die 3 Fach Steckdose in der Kiste habe ich mittlerweile ausgetauscht und noch eine zusätzliche ungesteuerte Steckdose für das iPad Ladegerät außen angebracht.
Als Abnahme-und Produktionssystem nutze ich je eine Speicherkarte. So kann man an der Software basteln und hat aber immer eine funktionierende Anlage.
Zugegeben der Tausch der Karte ist etwas unkonfortabel.
Ich Steuer einen 29 l Einkocher mit dem Craftbeer pi . Die 2. steuerbare Steckdose steuert das Rührwerk von Sascha. Da wird die 15mm tauchhülse auch montiert. dafürgibt es ein extra Loch im Deckel. Der 2. Temperaturfühler wird nur zum Anzeigen der Wassertemperatur des Läuterwassers benutzt.
Dateianhänge
IMG_6358.JPG
IMG_6359.JPG
IMG_6360.JPG
IMG_6361.JPG
20 L , Einkocher 29 l mit Rührwerk von Brauhardware, Läutereimer mit Strain Buddy, Gäreimer, 2 x Glühweinkocher 7,5 l für Läuterwasser, iSpindel, Kühlschrank, CraftbeerPi 3 mit LCD, Terassen Transportabel (TT), Rheinländer :Drink

Benutzeravatar
walliserchalet
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 110
Registriert: Mittwoch 16. Juli 2014, 12:06

Re: Raspberry PI Steuerung

#1213

Beitrag von walliserchalet » Mittwoch 2. November 2016, 16:24

Wollte nochmals nachfragen ob jemand von euch die Gembird und eventuell auch einen USB 1 Wire Adapter nutzt in Kombination mit CBP?

Leider funktioniert an meinem Pi die Version 2.2 weder mit dem Gembird noch mit dem USB 1 Wire Adapter.
Mit Manuel stehe ich in Kontakt aber habe ein paar Tage nichts gehört und wollte eigentlich am Wochenende mit dem Setup brauen.

Falls jemand ein Workaround kennt, meldet euch doch ;)
Hobbybrauerei Walliserchalet
-------------------------------------------

Benutzeravatar
hopfenbär
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 200
Registriert: Freitag 16. Januar 2015, 20:50

Re: Raspberry PI Steuerung

#1214

Beitrag von hopfenbär » Mittwoch 2. November 2016, 23:00

Kann dir leider auch nicht wircklich helfen. Bei mir funktioniert die Gebrid Steckerleiste jedoch automatisch, der USB Adapter allerdings auch nicht. Konnte die Steckerleiste direkt beim Setup auswählen. Hast du mal eine Neuinstallation versucht? VG Martin
Solum duri in hortum veniunt.

Vorstellung im alten Forum http://tinyurl.com/gob2p5g

Benutzeravatar
walliserchalet
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 110
Registriert: Mittwoch 16. Juli 2014, 12:06

Re: Raspberry PI Steuerung

#1215

Beitrag von walliserchalet » Donnerstag 3. November 2016, 16:57

Ja die Gembird kann ich beim Setup auswählen sowie auch der 1 Wire Adapter.
Jedoch lässt sich die Gembird nicht schalten, das ging in der V2.1.

Ich habe mir nun ein paar Teile bestellt um den Sensor normal anschliessen zu können und auf SSR umzurüsten.

Gruss Walliserchalet
Hobbybrauerei Walliserchalet
-------------------------------------------

Benutzeravatar
Lumbanraja
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 436
Registriert: Sonntag 19. Juni 2011, 12:55
Wohnort: Appen

Re: Raspberry PI Steuerung

#1216

Beitrag von Lumbanraja » Samstag 5. November 2016, 15:12

Moin... Nu is passiert, hab unter "About" auf "Shut down" geklickt, wohl ohne richtig zu lesen... Jetzt ist der PI aus und geht auch nicht mehr an.
En schworzn Bildschirm hob isch, en schworzn Bildschirm! 180 Puls...bald! :Mad :Mad :Mad
Und nu? Wie geht'n das, dass mer hier mol was sieht?
Danke
LG Robin
Als er grade grade war, da knickt' er ab, was schade war...

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1294
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#1217

Beitrag von beryll » Samstag 5. November 2016, 15:17

Am Pi ist keine Leuchte an, nichts???
Wenn doch, hast Du den Pi mal an einen Monitor/Fernseher gehängt? Was spuckt er denn da aus?
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-und Südwest Brauer

Benutzeravatar
Lumbanraja
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 436
Registriert: Sonntag 19. Juni 2011, 12:55
Wohnort: Appen

Re: Raspberry PI Steuerung

#1218

Beitrag von Lumbanraja » Samstag 5. November 2016, 15:29

PI bleibt dunkel, Stecker raus und rein bringt auch nix...
Edit sagt: Das Netzteil ist hops gegangen... China-Müll! Trotzdem Danke...
Als er grade grade war, da knickt' er ab, was schade war...

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 387
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Raspberry PI Steuerung

#1219

Beitrag von JollyJumper » Samstag 5. November 2016, 17:08

Hi,
hab mir heute mal schnell ein CraftBeerPi gesteckt und 2.2 installiert.
Funktioniert soweit ganz gut, hab da aber mal ne Frage.

Wie kann man CBP bewegen den Rührmotor im Automodus zu schalten.
Heizungen gehen alle an und aus, auch per Automatik. Rührwerk lässt sich nur manuell schalten.
Im Kettel1 hab ich auch das Rührwerk angegeben.

Gruß Matthias
Dateianhänge
IMG_3808.jpg
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 873
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 12:59
Wohnort: Bamberg

Re: Raspberry PI Steuerung

#1220

Beitrag von der_dennis » Sonntag 6. November 2016, 13:25

Servus,

ich hab dieses 4 Kanal USB Relay Board. Wie muss ich das anschließen? Also von den kleinen Relais zum SSR? Bis jetzt hab ich jeweils von linken und mittleren Anschluss des kleinen Relais ein Kabel an den SSR Input, muss ich mir da mit + und - Gedanken machen? Ich steh grad irgendwie aufm Schlauch :Grübel
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 387
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Raspberry PI Steuerung

#1221

Beitrag von JollyJumper » Sonntag 6. November 2016, 13:51

der_dennis hat geschrieben:Servus,

ich hab dieses 4 Kanal USB Relay Board. Wie muss ich das anschließen? Also von den kleinen Relais zum SSR? Bis jetzt hab ich jeweils von linken und mittleren Anschluss des kleinen Relais ein Kabel an den SSR Input, muss ich mir da mit + und - Gedanken machen? Ich steh grad irgendwie aufm Schlauch
Dafür musst du uns schon mitteilen, welches SSR du hast.

Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 873
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 12:59
Wohnort: Bamberg

Re: Raspberry PI Steuerung

#1222

Beitrag von der_dennis » Sonntag 6. November 2016, 14:10

Das hier. Sollte eigentlich oben im Post verlinkt sein, hat nicht geklappt :/
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 387
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Raspberry PI Steuerung

#1223

Beitrag von JollyJumper » Sonntag 6. November 2016, 14:16

Hi,

5V oder 3,3V (vom Raspberry oder ext.) an das Relais (4Kanal-Modul)
vom Relais (4Kanal-Modul) an Eingang 3 (SSR)
Eingang 4 (SSR) an GND

fertig!

Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 873
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 12:59
Wohnort: Bamberg

Re: Raspberry PI Steuerung

#1224

Beitrag von der_dennis » Sonntag 6. November 2016, 16:14

Okay.. also so?
IMG_0785.JPG
Alles an einem 5V Netzteil, weiße Kabel sind in dem Fall +. Das rote und schwarze Kabel links oben im Bild sind für den Pi.Das braune Kabel von den 4ern am SSR ist an - angeschlossen.

Passt das? Ich war zwar mal auf nem technischen Gymnasium aber in Elektrotechnik war ich wohl zu oft Kreide holen :puzz
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 387
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Raspberry PI Steuerung

#1225

Beitrag von JollyJumper » Sonntag 6. November 2016, 16:20

Hi,
schwer zu erkennen aber sollte so gehen.
Sowas sollte man einen Fachmann überlassen, sorry das ich das erwähnen muss.
Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2182
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Raspberry PI Steuerung

#1226

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Sonntag 6. November 2016, 16:24

Auskennen tue ich mich damit auch nicht, aber sehe ich richtig, dass die Steuereingänge Deiner SSRs über Relais geschaltet werden? :Waa Das mache glaubt ich wenig Sinn, außer man steht auf mechanisches Feedback bei Schaltvorgängen. Die die SSR gehören IMHO direkt an den GPIO.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
--------------------
Viele Grüße aus Ahrensburg
Jens

Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 873
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 12:59
Wohnort: Bamberg

Re: Raspberry PI Steuerung

#1227

Beitrag von der_dennis » Sonntag 6. November 2016, 16:33

Keine Angst, wird noch vom Fachmann überprüft aber dem will ich ja was fertiges vorlegen ;)

@DerderdasBierbraut: jaaa...ich dachte man soll das SSR mit 5V schalten, da die 3,3V vom Pi nicht ausreichen. Stand hier glaub ich mal auf Seite xy. Falls das Murks ist, umso besser. Dann brauch ich das Relay Board nicht.
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1294
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#1228

Beitrag von beryll » Sonntag 6. November 2016, 16:36

Solange er kein PID-Regler als Profil nimmt und nicht pulst, ist das egal. Man hört beim Ein- und Ausschalten des Relais ein Klicken - beim PID wäre es dann eher eine Doublebass :Bigsmile
Ich hab das auch so, der Relais ist noch ein Überbleibsel der AiO Brausteuerung...

VG Peter
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-und Südwest Brauer

Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 873
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 12:59
Wohnort: Bamberg

Re: Raspberry PI Steuerung

#1229

Beitrag von der_dennis » Sonntag 6. November 2016, 16:48

Also kann ichs weglassen?

Leute, wir brauchen hier dringend mal ne anständige Anleitung oder so. Für jemand mit wenig Ahnung ist es verflucht mühselig.
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1294
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#1230

Beitrag von beryll » Sonntag 6. November 2016, 16:52

Du kannst das Relais weglassen, wenn sich die SSR's mit dem Raspberry schalten lassen. Manchmal reichen einfach die 3,3v nicht aus, um die SSR's zu schalten, dann muß man sich entweder mit einem solchen Relais weiterhelfen oder ein SSR kaufen, welches sich vom Pi schalten lässt.

VG Peter
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-und Südwest Brauer

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2182
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Raspberry PI Steuerung

#1231

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Sonntag 6. November 2016, 16:57

Du kannst das Relais weglassen. Im Datenblatt Deines SSRs steht:
Steuerspannung: 3...32 V-
Steuerstrom: 6...25 mA

Das schafft der Pi locker.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
--------------------
Viele Grüße aus Ahrensburg
Jens

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1294
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#1232

Beitrag von beryll » Sonntag 6. November 2016, 16:59

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:Du kannst das Relais weglassen. Im Datenblatt Deines SSRs steht:
Steuerspannung: 3...32 V-
Steuerstrom: 6...25 mA

Das schafft der Pi locker.
Versuch macht kluch... Es gibt etliche SSR's auf denen 3-32v steht und die trotzdem nicht wollen. In dem Thread hier wurde da auch schon darauf hingewiesen. Wenn sich der SSR nicht überreden lässt und mit dem Umweg übers Relais gehts, dann muss ein anderer SSR her - ist leider manchmal so, meistens bei den China Produkten.

VG Peter
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-und Südwest Brauer

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 387
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Raspberry PI Steuerung

#1233

Beitrag von JollyJumper » Sonntag 6. November 2016, 18:24

Kann mir keiner bei meinem Problem mit dem Rührwerk helfen?
Siehe Post: 1219
Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
happyhibo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1076
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 23:06
Wohnort: Raum Bad Tölz, Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#1234

Beitrag von happyhibo » Sonntag 6. November 2016, 21:11

JollyJumper hat geschrieben:Kann mir keiner bei meinem Problem mit dem Rührwerk helfen?
Siehe Post: 1219
Gruß Matthias
Hallo Matthias,

meines Wissens gibt es noch keine Rührwerksautomatik im CBPi.
Da gibst im Moment manuell an oder aus...
Gruß
Alex / HappyHibo

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 387
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Raspberry PI Steuerung

#1235

Beitrag von JollyJumper » Sonntag 6. November 2016, 22:52

Ohha, dann hab ich gar kein Problem, sondern es gibts nicht.
Schade, dann bleib ich lieber bei meiner alten Steuerung.
Denke aber, dass in dem Projekt noch viel Potenzial ist.
Bleibt also dran :thumbup
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
Ulumulu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 2. September 2016, 14:47

Re: Raspberry PI Steuerung

#1236

Beitrag von Ulumulu » Montag 7. November 2016, 13:47

Ich baue mein CBP-Steuerung für eine nicht-tablet-affine Person. Über eine Webseite Einstellungen ändern/bedienen zu können fällt hier wegen Sturheit leider raus.
Daher würde ich gerne den Raspi in ein externes Gehäuse setzen und mit 16x2-LCD-Display und mechanischen Bedientastern ausstatten, mit denen die Wichtigsten Grundfunktionen erfüllt werden können. (Die Einstellung des Rezeptes wird einmalig bei der Inbetriebnahme vorgenommen und bei Bedarf angepasst, wenn ich dabin ;) )

Mechanisch würde ich das pro gewünschter Tastenfunktion folgendermaßen umsetzen:
- Taster zwischen 3,3V und entsprechendem GPIO-Eingang setzen (+Pullup etc)
- Funktion erstellen, die erkennt wann Taster gedrückt wird/Eingang = High (z.B. über eventdetect) und entsprechende Aktion auslöst ("Start", "Reset", etc.)

Meine Frage nun:
Wie setzt man das programmtechnisch am besten um? Wie teile ich dem Raspi über z.B. eine Pythonfunktion genau das mit, was ich eigtl. auf der Webseite klicken würde?
Kann ich über Python einfach eine entsprechende JAVA-Funktion aufrufen, die hinter dem gewünschten Button hinterlegt ist? Oder kann ich die irgendwo hinterlegten Funktionen mit Python nachbauen?

Gewünscht sind primär folgende Funktionen:
"Start"
"Überspringen"
"Reset"

(Herunterfahren, IP anzeigen, etc. werd ich hinbekommen)
Und: Wo werden die aktuellen Temperaturmesswerte zwischengespeichert? (damit ich diese ebenfalls auf den LCD schicken kann, ohne eine neue Messung anzustoßen)?

Ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen :Drink

Benutzeravatar
happyhibo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1076
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 23:06
Wohnort: Raum Bad Tölz, Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#1237

Beitrag von happyhibo » Montag 7. November 2016, 15:43

Ulumulu hat geschrieben:Ich baue mein CBP-Steuerung für eine nicht-tablet-affine Person. Über eine Webseite Einstellungen ändern/bedienen zu können fällt hier wegen Sturheit leider raus.
Daher würde ich gerne den Raspi in ein externes Gehäuse setzen und mit 16x2-LCD-Display und mechanischen Bedientastern ausstatten, mit denen die Wichtigsten Grundfunktionen erfüllt werden können. (Die Einstellung des Rezeptes wird einmalig bei der Inbetriebnahme vorgenommen und bei Bedarf angepasst, wenn ich dabin ;) )
Ich glaube Du bist bei der Arduino-AIO besser aufgehoben.
Die erfüllt genau Deine Wünsche...
Gruß
Alex / HappyHibo

Benutzeravatar
Ulumulu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 2. September 2016, 14:47

Re: Raspberry PI Steuerung

#1238

Beitrag von Ulumulu » Montag 7. November 2016, 16:39

naja, Hardware ist nunmal schon vorhanden und von Arduino hab ich 0 Ahnung. So einfach das System wechseln geht jetzt nichtmehr, schon garnicht bis nächste Woche ;)

Mir reicht ja schon ein Lösungsansatz für zumindest 1 Aufgabenstellung:


Per Taster das eingestellte Rezept "starten".


Alles weitere ergibt sich ja wahrscheinlich daraus.

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1294
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#1239

Beitrag von beryll » Montag 7. November 2016, 16:46

Ich hab die Hardware 1:1 beibehalten und den Arduino durch einen Raspberry ersetzt, das geht! Du brauchst nur einen Arduino und einen Encoder als "Eingabegerät"... Hätte ich beides hier nagelneu und unbenutzt liegen ;-)

VG Peter
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-und Südwest Brauer

JamFfm
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Samstag 25. Juni 2016, 16:52

Re: Raspberry PI Steuerung

#1240

Beitrag von JamFfm » Mittwoch 9. November 2016, 00:06

Hallo Zusammen

habt ihr auch das Problem das in den Steps die Kennzeichen für Manuell und Automatisch nicht angezeigt werden?
Bei der Erstellung der Steps sind diese Kennzeichen noch vorhanden in der Brewing Übersicht werden diese nicht dargestellt.

Ich habe festgestellt das die Kettle Namen keine Leerstelle beinhalten dürfen sonst kann man sie bei den Steps nicht auswählen.
Dateianhänge
Ohne Automatik.JPG
20 L , Einkocher 29 l mit Rührwerk von Brauhardware, Läutereimer mit Strain Buddy, Gäreimer, 2 x Glühweinkocher 7,5 l für Läuterwasser, iSpindel, Kühlschrank, CraftbeerPi 3 mit LCD, Terassen Transportabel (TT), Rheinländer :Drink

Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 873
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 12:59
Wohnort: Bamberg

Re: Raspberry PI Steuerung

#1241

Beitrag von der_dennis » Mittwoch 9. November 2016, 00:27

Servus,

habe meine Steuerung soweit fertig und heute, nach einem langen und harten Kampf, CraftbeerPi installiert. Da ich für heute genug habe, hier noch zwei Fragen:

1) Ich habe über mein iPad CraftbeerPi geöffnet und eingestellt, zwei Kessel mit zwei Temp. Sensoren. Diese habe ich wie auf der Leaningman Brewery Homepage angeschlossen. Also zwei Sensoren in Serie, 3,3V, Ground und GPIO 4 benutzt. Beide Sensoren werden erkannt, jedenfalls die ID aber nur einer zeigt einen (etwas zu hohen Wert) an. Der zweite bleibt bei 0 stehen. Woran könnte das liegen?

2) Die Steuerung läuft mit einem 7" Display, ich möchte CBPi nicht über das iPad, sondern direkt über das Display steuern. Dazu soll ich, wie in der Anleitung erklärt, den Chromium Browser automatisch starten lassen, also dass sich sofort CBPi öffnet wenn der Pi an geht. Über den normalen Datei Manager habe ich die autostart Datei angepasst, die lässt sich aber nicht speichern. Wenn ich die Datei mit sudo nano .... öffne, kann ich auch nichts ändern.
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!

kabelbrand
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 66
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 12:57

Re: Raspberry PI Steuerung

#1242

Beitrag von kabelbrand » Mittwoch 9. November 2016, 16:51

JamFfm hat geschrieben:Hallo Zusammen

habt ihr auch das Problem das in den Steps die Kennzeichen für Manuell und Automatisch nicht angezeigt werden?
Bei der Erstellung der Steps sind diese Kennzeichen noch vorhanden in der Brewing Übersicht werden diese nicht dargestellt.
Auch Hallo,

kann ich so bestätigen, allerdings hab ich die dev2.2 laufen, vielleicht liegts daran?

Grüße
Markus

BERBräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 62
Registriert: Freitag 1. April 2016, 13:50
Wohnort: Berlin

Re: Raspberry PI Steuerung

#1243

Beitrag von BERBräu » Mittwoch 9. November 2016, 19:30

Hey,

ich hab alles über das PiFace angeschlossen und es funktioniert auch alles so wie es soll.

Das einzige was mich ratlos macht ist der Piezopieper der hat 3 Leitungen und ich
bekomm den einfach nicht zum piepen -.-

Hat einer eine Idee wie man dem am Piface oder Pi anschließt ?

Ist übrigens der hier:

http://www.pollin.de/shop/dt/OTY5ODUzOT ... 80_dB.html

Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 873
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 12:59
Wohnort: Bamberg

Re: Raspberry PI Steuerung

#1244

Beitrag von der_dennis » Donnerstag 10. November 2016, 01:33

Hab keine Piezo aber wie hast du es denn bisher probiert? 5V, Ground und den dritten auf...mir fällt der GPIO Pin nicht ein, in CBPi steht das bei Konfiguration oder so.

Hat jemand eine Lösung für mein Problem mit dem zweiten Temperatursensor? Es liegt nicht am Sensor selbst, scheint die Buchse zu sein. Hab sie heute nochmal neu angelötet, da stimmt alles. Und er erkennt den Sesnor mit ID ja, ist es vielleicht ein Softwareproblem?
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!

Benutzeravatar
happyhibo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1076
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 23:06
Wohnort: Raum Bad Tölz, Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#1245

Beitrag von happyhibo » Donnerstag 10. November 2016, 08:04

der_dennis hat geschrieben:Hab keine Piezo aber wie hast du es denn bisher probiert? 5V, Ground und den dritten auf...mir fällt der GPIO Pin nicht ein, in CBPi steht das bei Konfiguration oder so.

Hat jemand eine Lösung für mein Problem mit dem zweiten Temperatursensor? Es liegt nicht am Sensor selbst, scheint die Buchse zu sein. Hab sie heute nochmal neu angelötet, da stimmt alles. Und er erkennt den Sesnor mit ID ja, ist es vielleicht ein Softwareproblem?
Softwareproblem glaube ich nicht. Ich habe 4!(vier) Sensoren an der Dev2.2 dran... :Pulpfiction

Du hast nach den Schema verkabelt?
Pullup-Widerstand auch nicht vergessen? :Greets
Sensoren mal einzeln getestet? - also alleine am Bus!
Gruß
Alex / HappyHibo

BRD76
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 19:58

Re: Raspberry PI Steuerung

#1246

Beitrag von BRD76 » Donnerstag 10. November 2016, 19:43

happyhibo hat geschrieben:
schuessm hat geschrieben:Danke @happyhibo

Statt des "git clone https://github.com/Manuel83/craftbeerpi.git" für die 2.1
musst Du ein -b dev2.2 mit anhängen: "git clone -b dev2.2 https://github.com/Manuel83/craftbeerpi.git"
Du kannst auch noch abschließend ein Verzeichnis mitgeben in das dann geclont wird: "git clone -b dev2.2 https://github.com/Manuel83/craftbeerpi.git /home/pi/CBPi22"

Vorher den V2.1-Server stoppen: "/etc/init.d/craftbeerpiboot stop"
ggf. das alte Verzeichnis löschen, falls Du in das selbe installieren willst...
Hi Happyhibo,
Hi alle,

hab das gleiche problem. Hab schon gelesen, dass 2.2 in anderem Ordner zu installieren ist, alter server stop, neuer start > dann kann man zurück wenns nicht klappt...
:puzz
Sorry, gibts auch ne Erklärung für jemanden wie mich der das so nicht kapiert? Ich meine, RESPEKT, ihr seid da alle voll fit. :Sorry
Ich hab mich schon gefreut das ich nach Anleitung 2.1 installieren konnte....
... 2.2 brauch ich weil da die Problematik mit HI und LO and der Relais Platine (4 Relais) behoben ist... :Drink
Danke schon mal...

Besten Dank und Gruß
BRD

2bas2
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 96
Registriert: Sonntag 13. März 2016, 23:59

Re: Raspberry PI Steuerung

#1247

Beitrag von 2bas2 » Donnerstag 10. November 2016, 19:55

BERBräu hat geschrieben: Das einzige was mich ratlos macht ist der Piezopieper der hat 3 Leitungen und ich
bekomm den einfach nicht zum piepen -.-

Hat einer eine Idee wie man dem am Piface oder Pi anschließt ?

Ist übrigens der hier:

http://www.pollin.de/shop/dt/OTY5ODUzOT ... 80_dB.html
Ich habe den gleichen und bekomme ihn mit 2.2 auch nicht zum laufen.
Liebe Grüße aus Hamburg - Tobi

Benutzeravatar
happyhibo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1076
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 23:06
Wohnort: Raum Bad Tölz, Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#1248

Beitrag von happyhibo » Freitag 11. November 2016, 07:46

2bas2 hat geschrieben:
BERBräu hat geschrieben: Das einzige was mich ratlos macht ist der Piezopieper der hat 3 Leitungen und ich
bekomm den einfach nicht zum piepen -.-

Hat einer eine Idee wie man dem am Piface oder Pi anschließt ?

Ist übrigens der hier:

http://www.pollin.de/shop/dt/OTY5ODUzOT ... 80_dB.html
Ich habe den gleichen und bekomme ihn mit 2.2 auch nicht zum laufen.
Ihr habt Euch aber schon das Datenblatt angeschaut?
Ohne Ansteuerung läuft da nix!! :puzz
Ihr habt ein reines Piezoelement gekauft.

In der Beschreibung stehts auch nochmal: "Über eine einfache Schaltung mit 4 Bauteilen (siehe Datenblatt) kann der Signalgeber direkt an einer Gleichspannung von 3...20 V- betrieben werden."
Im übrigen geht Euer Link nicht:
http://www.pollin.de/shop/dt/OTY5ODUzOT ... 80_dB.html
Gruß
Alex / HappyHibo

Benutzeravatar
happyhibo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1076
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 23:06
Wohnort: Raum Bad Tölz, Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: Raspberry PI Steuerung

#1249

Beitrag von happyhibo » Freitag 11. November 2016, 09:37

BRD76 hat geschrieben:
happyhibo hat geschrieben:
schuessm hat geschrieben:Danke @happyhibo

Statt des "git clone https://github.com/Manuel83/craftbeerpi.git" für die 2.1
musst Du ein -b dev2.2 mit anhängen: "git clone -b dev2.2 https://github.com/Manuel83/craftbeerpi.git"
Du kannst auch noch abschließend ein Verzeichnis mitgeben in das dann geclont wird: "git clone -b dev2.2 https://github.com/Manuel83/craftbeerpi.git /home/pi/CBPi22"

Vorher den V2.1-Server stoppen: "/etc/init.d/craftbeerpiboot stop"
ggf. das alte Verzeichnis löschen, falls Du in das selbe installieren willst...
Hi Happyhibo,
Hi alle,

hab das gleiche problem. Hab schon gelesen, dass 2.2 in anderem Ordner zu installieren ist, alter server stop, neuer start > dann kann man zurück wenns nicht klappt...
:puzz
Sorry, gibts auch ne Erklärung für jemanden wie mich der das so nicht kapiert? Ich meine, RESPEKT, ihr seid da alle voll fit. :Sorry
Ich hab mich schon gefreut das ich nach Anleitung 2.1 installieren konnte....
... 2.2 brauch ich weil da die Problematik mit HI und LO and der Relais Platine (4 Relais) behoben ist... :Drink
Danke schon mal...

Besten Dank und Gruß
BRD
Was ist daran nicht zu Verstehn? Steht doch alles genau da!
Also nochmal:

Code: Alles auswählen

sudo /etc/init.d/craftbeerpiboot stop //stoppt den (dev2.1) CBPI-Server
cd /home/pi  // wechselt in das Homeverzeichnis
sudo git clone -b dev2.2 https://github.com/Manuel83/craftbeerpi.git /home/pi/CBPi22 //kopiert die Dev2.2 ins Verseizchnis CBPI22
cd CBPI22   //wechselt in das CBPI-Verzeichnis
sudo ./install.sh
(keine Reboot)
sudo ./runserver.py   //startet den Server local und es können so Fehlermeldungen gelesen werden
Da die Datei "craftbeerpiboot" im Verzeichnis "/etc/init.d/" bei der Installation von dev2.2 überschieben wurde startet nun beim booten nun die dev2.2.
Falls Du wieder (dauerhaft) zurück auf 2.1 willst, muss man die Datei craftbeerpiboot editieren.

Code: Alles auswählen

Zeile 14: DIR=/home/pi/CBPI22
in

Code: Alles auswählen

DIR=/home/pi/craftbeerpi
ändern...
Gruß
Alex / HappyHibo

Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 873
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 12:59
Wohnort: Bamberg

Re: Raspberry PI Steuerung

#1250

Beitrag von der_dennis » Freitag 11. November 2016, 13:28

happyhibo hat geschrieben:
der_dennis hat geschrieben:Hab keine Piezo aber wie hast du es denn bisher probiert? 5V, Ground und den dritten auf...mir fällt der GPIO Pin nicht ein, in CBPi steht das bei Konfiguration oder so.

Hat jemand eine Lösung für mein Problem mit dem zweiten Temperatursensor? Es liegt nicht am Sensor selbst, scheint die Buchse zu sein. Hab sie heute nochmal neu angelötet, da stimmt alles. Und er erkennt den Sesnor mit ID ja, ist es vielleicht ein Softwareproblem?
Softwareproblem glaube ich nicht. Ich habe 4!(vier) Sensoren an der Dev2.2 dran... :Pulpfiction

Du hast nach den Schema verkabelt?
Pullup-Widerstand auch nicht vergessen? :Greets
Sensoren mal einzeln getestet? - also alleine am Bus!
Hab jetzt einen Sensor von der XLR Buchse direkt auf eine Platine gelötet und so wie auf dem Bild angeschlossen. Blaues Kabel an GND, rotes an 5V, das Gelbe zusammen mit dem einen Beinchen vom 4,7k Widerstand an GPIO 4 und das andere Beinchen an 3,3V.

Erkannt wird der Sensor, ich kann ihn im Drop Down Menü auswählen, er zeigt aber weiterhin 0°C an :Waa Kann man die Dinger durch falsches Anschließen zerstören?
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mwx und 1 Gast