5l Partyfass Zapfanlage mit CO2 Kapseln

5l Partyfass Zapfanlage mit CO2 Kapseln

Post Nr.:#1  Beitragvon emalma1 » Samstag 31. Dezember 2016, 18:25

Hallo liebe Braufreunde,

letztens haben wir seit langer Zeit wieder einmal ein 5 Liter Partyfass abgefüllt und angestochen. Das war im Großen und Ganzen sehr angenehm und atmosphärisch, da wir aber eine billige Multi-Tap-Zapfanlage verwendet haben, war eine anfängliche Schaumorgie natürlich vorprogrammiert. Außerdem ist der Pumpknopf undicht und das Zapfventil tropft vorne.

Also habe ich mich ein bisschen umgesehen, welche Zapfsysteme es denn so für die 5l Fässer gibt.
Besonders ins Auge gefallen ist mir dieses Kombiset mit CO2-Kapsel-Druckreduzierer, Manometer und Kompensatorzapfhahn.
Was haltet ihr denn von diesem System? Hat vielleicht jemand was Ähnliches im Betrieb und kann seine Erfahrungen damit mitteilen?

CO2-Kapseln sind natürlich teuerer als eine Flasche, da aber jährlich sicher weniger als 10 Fässer angestochen werden sollen, fällt das kaum ins Gewicht.
Es wird ja allgemein von den Partyfässern abgeraten und KEGs empfohlen, aber da diese Fässer schon vorhanden sind, möchte ich diese gerne verwenden, ohne große Neuanschaffungen zu machen.

Ich freue mich auf eure Beiträge!
Guten Rutsch ins neue Jahr und genießt euer Selbsgebrautes!
:Drink

Gruß
Emalma
emalma1
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 24. Dezember 2016, 14:22

Re: 5l Partyfass Zapfanlage mit CO2 Kapseln

Post Nr.:#2  Beitragvon applican » Samstag 31. Dezember 2016, 18:52

Ich habe dieses System (hatte zuvor das PartyStar deluxe)

Mit diesem "richtigen" Zapfhahn erziele ich jeweils ein gutes Ergebnis. Also gut gefülltes Glas mit etwas Schaum, Kohlensäure und alles OK (im Gegensatz zum Partystar, mit dem reichte ein kleiner Fehler/etwas zu viel CO2 o.ä. und das halbe Fass schäumte nur noch).

Ich habe bisher einmal ein Fass direkt nach dem Transport angestochen (bzw nach einer Stunde o.ä.). Dann schaumte es die ganze Zeit. Ich weiss jetzt nicht, ob ich das hätte besser machen können, z.B. mit mehr oder weniger Druck gegensteuern o.ä. Aber wenn es "stationär" im Kühlschrank steht, ist alles bestens.

Ich brauche etwa zwei 16g-CO2-Patronen pro Fässchen.

Es klappt auch, ein Fass 2, 3 Wochen angestochen im Kühlschrank zu lassen.


Gruss Dave
applican
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 25. November 2016, 09:28
Wohnort: Winterthur, Schweiz


Re: 5l Partyfass Zapfanlage mit CO2 Kapseln

Post Nr.:#4  Beitragvon Beerbrouer » Samstag 31. Dezember 2016, 20:43

Ich hatte vor ein paar Jahren in der Bucht einen Biermaxx der ersten Generation neuwertig zum sehr kleinen Preis gekauft. Dann nach der bekannten Umbauanleitung einen Kompensatorzapfhahn drangebaut. Fertig. Funktioniert prima.

Ich nutze auch die kleinen Kapseln. Auch die bekommt man in der Bucht z.T. sehr günstig, sodass ich einen Umbau in diese Richtung nicht vorgenommen hatte.

Gruß

Gerald
Die Würze des Bieres ist unantastbar!
Benutzeravatar
Beerbrouer
Posting Freak
Posting Freak
 
Beiträge: 849
Registriert: Freitag 23. November 2012, 19:29
Wohnort: Radevormwald

Re: 5l Partyfass Zapfanlage mit CO2 Kapseln

Post Nr.:#5  Beitragvon emalma1 » Sonntag 1. Januar 2017, 17:20

Herzlichen Dank für eure Rückmeldungen!

Dann werde ich mir wohl dieses Zapfsystem besorgen oder vielleicht aus Einzelbauteilen etwas Ähnliches nachbauen.

Eines hat mich allerdings etwas verwundert:
applican hat geschrieben:Ich brauche etwa zwei 16g-CO2-Patronen pro Fässchen.

Sollte der Gärdruck von 2-3 Bar + 16g CO2-Kapsel nicht für ein 5l Fass ausreichend sein?
Dass es nicht reicht sollte doch nur der Fall sein, wenn man zwangskarbonisiert oder ein fertiges Industriebier ansticht.

Gruß
Emalma
emalma1
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 24. Dezember 2016, 14:22

Re: 5l Partyfass Zapfanlage mit CO2 Kapseln

Post Nr.:#6  Beitragvon applican » Sonntag 1. Januar 2017, 17:34

emalma1 hat geschrieben:Herzlichen Dank für eure Rückmeldungen!

Dann werde ich mir wohl dieses Zapfsystem besorgen oder vielleicht aus Einzelbauteilen etwas Ähnliches nachbauen.

Eines hat mich allerdings etwas verwundert:
applican hat geschrieben:Ich brauche etwa zwei 16g-CO2-Patronen pro Fässchen.

Sollte der Gärdruck von 2-3 Bar + 16g CO2-Kapsel nicht für ein 5l Fass ausreichend sein?
Dass es nicht reicht sollte doch nur der Fall sein, wenn man zwangskarbonisiert oder ein fertiges Industriebier ansticht.

Gruß
Emalma


Beim PartyStar reichte es mit einer Patrone + dem Druck aus der "Flaschen"-Gärung (ich habe mit Zucker karbonisiert). Der Kompensatorhahn scheint aber etwas mehr zu verbrauchen (zumindest wenn man wie ich über 2-3 Wochen an einem Fass zapft. Wie es sich verhält, wenn es sofort verbraucht wird, kann ich nicht sagen)
applican
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 25. November 2016, 09:28
Wohnort: Winterthur, Schweiz

Re: 5l Partyfass Zapfanlage mit CO2 Kapseln

Post Nr.:#7  Beitragvon MtodaK » Freitag 6. Januar 2017, 11:46

Hallo Emalma,

falls du dich für das Set entscheidest (oder auch eine individuelle Lösung) würde ich mich über eine Rückmeldung freuen.
Das scheint mir durchaus attraktiv zu sein, auch preislich.

Danke und Gruß
M to da K
MtodaK
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 14
Registriert: Dienstag 3. Januar 2017, 00:24

Re: 5l Partyfass Zapfanlage mit CO2 Kapseln

Post Nr.:#8  Beitragvon emalma1 » Samstag 7. Januar 2017, 14:28

Hey MtodaK,

wir haben uns jetzt, nach langem hin und her, doch für eine Lösung mit CO2-Flasche entschieden.
Bei ich-zapfe.de gibt es zurzeit ein Set inklusive Kühlschrank im Angebot: Link
Wenn du die Einzelkomponenten ohne Kühlschrank bestellst sollte das weniger als 200 € kosten, gebraucht oder neu auf ebay eventuell auch günstiger.

Die kompakte Anlage, die ich ursprünglich im Auge hatte, ist sicher auch eine gute Lösung, vor allem wenn man nicht so oft ein Fass ansticht. CO2-Flasche ist auf lange Sicht aber komfortabler und günstiger. Man muss halt entsprechend oft Fässer abfüllen damit es sich auszahlt.

Es dauert jetzt sicher 1-2 Monate bis ich Gelegenheit habe, die Anlage zu testen. Falls es dich dann noch interessiert, werde ich kurz meine Eindrücke hier reinschreiben.

Gruß
Emalma
emalma1
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 24. Dezember 2016, 14:22

Re: 5l Partyfass Zapfanlage mit CO2 Kapseln

Post Nr.:#9  Beitragvon schuessm » Sonntag 8. Januar 2017, 18:40

Hallo,

habe auch eine CO2 Zapfgarnitur für ein 5l Fass mit Kompensatorhahn und 0,5kg CO2 Flasche, doch trotz nur 1 bar Druck kommt nur Schaum. Was mache ich falsch? Das Fass habe ich nach dem Anstich sogar 2 Stunden ruhen lassen. Habe extra einen Kompensatorhahn genommen, da ich dachte damit kann ich das alles feiner justieren :-( Aktuelle Zapfe ich ein IPA was schon gut karbonisiert ist, d.h. ordentlich CO2 hat.

Danke für jeden Tipp!

Gruß

schuessm
schuessm
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 11. Oktober 2016, 09:42

Re: 5l Partyfass Zapfanlage mit CO2 Kapseln

Post Nr.:#10  Beitragvon 1stBaseMaik » Sonntag 8. Januar 2017, 18:52

Hast du es mal mit ganz langsamer Laufgeschwindigkeit, bzw sehr kleiner Öffnung am Hahn versucht? Das funktioniert bei mir eigentlich immer.
Sláinte, Maik
Benutzeravatar
1stBaseMaik
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 96
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 17:17

Re: 5l Partyfass Zapfanlage mit CO2 Kapseln

Post Nr.:#11  Beitragvon applican » Sonntag 8. Januar 2017, 19:24

Ich hatte nach nur kurzer Standzeit des Fasses (ca 2, 3 Stunden) auch schon mal Probleme. Besser ging es, wenn das Fass einen Tag lang stand.

Ansonsten habe ich schon die Beobachtung gemacht, dass das Zapfen besser/schaumloser geht mit etwas mehr Druck (1.5-2 Bar). Und dann mit geschlossenem Kompensatorhebel anfangen und langsam öffnen.
applican
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 25. November 2016, 09:28
Wohnort: Winterthur, Schweiz

Re: 5l Partyfass Zapfanlage mit CO2 Kapseln

Post Nr.:#12  Beitragvon MtodaK » Sonntag 8. Januar 2017, 19:45

emalma1 hat geschrieben:Hey MtodaK,

wir haben uns jetzt, nach langem hin und her, doch für eine Lösung mit CO2-Flasche entschieden.
Bei ich-zapfe.de gibt es zurzeit ein Set inklusive Kühlschrank im Angebot: Link
Wenn du die Einzelkomponenten ohne Kühlschrank bestellst sollte das weniger als 200 € kosten, gebraucht oder neu auf ebay eventuell auch günstiger.

Die kompakte Anlage, die ich ursprünglich im Auge hatte, ist sicher auch eine gute Lösung, vor allem wenn man nicht so oft ein Fass ansticht. CO2-Flasche ist auf lange Sicht aber komfortabler und günstiger. Man muss halt entsprechend oft Fässer abfüllen damit es sich auszahlt.

Es dauert jetzt sicher 1-2 Monate bis ich Gelegenheit habe, die Anlage zu testen. Falls es dich dann noch interessiert, werde ich kurz meine Eindrücke hier reinschreiben.

Gruß
Emalma



Hey Emalma,

Danke für die Rückmeldung. Der Kühlschrank kommt für mich leider nicht in Frage. Sieht aber gut aus, wünsch dir viel Spass/Erfolg damit.

Beste Grüsse,
M to da K
MtodaK
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 14
Registriert: Dienstag 3. Januar 2017, 00:24

Re: 5l Partyfass Zapfanlage mit CO2 Kapseln

Post Nr.:#13  Beitragvon 1stBaseMaik » Sonntag 8. Januar 2017, 19:48

Ich lasse meine 5l - Fässer gar nicht gesondert stehen. Sie stehen in der Kühlung, werden da rausgenommen und direkt angestochen. Hatte bisher keine größeren Schaumprobleme. Wichtig ist,wie zuvor gesagt, die Geschwindigkeit langsam hoch zu regeln.
Sláinte, Maik
Benutzeravatar
1stBaseMaik
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 96
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 17:17

Re: 5l Partyfass Zapfanlage mit CO2 Kapseln

Post Nr.:#14  Beitragvon captainkirk » Sonntag 8. Januar 2017, 20:10

emalma1 hat geschrieben:Hey MtodaK,

wir haben uns jetzt, nach langem hin und her, doch für eine Lösung mit CO2-Flasche entschieden.
Bei ich-zapfe.de gibt es zurzeit ein Set inklusive Kühlschrank im Angebot: Link
Wenn du die Einzelkomponenten ohne Kühlschrank bestellst sollte das weniger als 200 € kosten, gebraucht oder neu auf ebay eventuell auch günstiger.

Die kompakte Anlage, die ich ursprünglich im Auge hatte, ist sicher auch eine gute Lösung, vor allem wenn man nicht so oft ein Fass ansticht. CO2-Flasche ist auf lange Sicht aber komfortabler und günstiger. Man muss halt entsprechend oft Fässer abfüllen damit es sich auszahlt.

Es dauert jetzt sicher 1-2 Monate bis ich Gelegenheit habe, die Anlage zu testen. Falls es dich dann noch interessiert, werde ich kurz meine Eindrücke hier reinschreiben.

Gruß
Emalma


Du musst dir nur Gedanken machen wo du die Flasche befüllen kannst, ist nicht ganz einfach da jemanden zu finden. Ich habe mir jetzt eine Flasche bei Hornbach gekauft, da kann ich für 14€ 2kg nachfüllen lassen. Die nehmen aber nicht meine Flasche von "ich-Zapfe"
Viele Grüße
Peter
captainkirk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 197
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 23:33

Re: 5l Partyfass Zapfanlage mit CO2 Kapseln

Post Nr.:#15  Beitragvon Felix83 » Sonntag 8. Januar 2017, 22:06

emalma1 hat geschrieben:Hey MtodaK,

wir haben uns jetzt, nach langem hin und her, doch für eine Lösung mit CO2-Flasche entschieden.
Bei ich-zapfe.de gibt es zurzeit ein Set inklusive Kühlschrank im Angebot: Link


Wow! Das ist ja mal geil! Das werd ich wahrscheinlich auch kaufen. Danke für den Tipp! :Smile

Edit: Grad mal bisschen darüber gelesen. Es wird ja viel geschrieben, dass die "billigen" Zapfanlagen nicht recht funktionieren und nur Schaum produzieren. Ist das Set da oben ein gescheites? Frage nur, weil mir der Preis inkl. Kühlschrank sehr günstig vorkommt.
Benutzeravatar
Felix83
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 117
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 18:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: 5l Partyfass Zapfanlage mit CO2 Kapseln

Post Nr.:#16  Beitragvon schuessm » Dienstag 10. Januar 2017, 09:12

1stBaseMaik hat geschrieben:Ich lasse meine 5l - Fässer gar nicht gesondert stehen. Sie stehen in der Kühlung, werden da rausgenommen und direkt angestochen. Hatte bisher keine größeren Schaumprobleme. Wichtig ist,wie zuvor gesagt, die Geschwindigkeit langsam hoch zu regeln.


Hallo,
ich habe folgenden Zapfdorn Link mit einem Kompensatorhahn und Anschlussschlauch für WasserMax/Sodaclub CO2-Flaschen. Leider erhalte ich bei geschlossenem Kompensatorhebel schon Schaum. Öffne ich ihn weiter wird es noch mehr. Ich habe bisher mit Drücken von 0,8 - 2,5 bar getestet, leider immer ohne Erfolg. Was kann das noch sein? Ich bin mit dem Latein am Ende. Ich dachte mir mit einer solchen Ausstattung kann es nur besser klappen als mit den billigen Plastikteilen, aber irgendwie ist der Wurm drin.
Das Bier hat ca. 7°C Temperatur, der Druck steht aktuell auf 0,8 bar. Die Gläser werden vorher ausgespült... Aber nichts hat bisher geholfen.

Bin für alle weiteren Tipps dankbar.

Beste Grüße

schuessm

EDIT: Aufgrund von anderen Hinweisen zu Kompensatorhähnen habe ich meine Lösung gefunden. Es lag am Fett! Also wer gut schmiert der gut zapft! :Drink
Irgendwo hat der Hahn wahrscheinlich Luft gezogen und dadurch die extreme Schaumbildung. Jetzt habe ich den Hahn im vorderen Bereich (Sicht wenn man davor steht zum Zapfen) geschmiert, da dort das Reinigungsloch ist aus welchem bei zu hohem Druck Schaum kam und bei zu wenig wahrscheinlich Luft gezogen wurde.

EDIT2: Das Problem ist wieder da, nachdem das nächste Fass angestochen wurde. Ich finde nicht den passenden Druck, damit es nicht schäumt. Bis ich ein 0,5l Glas voll habe ist es abgestanden. Habe den Hahn zerlegt gehabt und gefettet. Fange mit geschlossenem Kompensator an und öffne langsam, dann kommt aber schon Schaum und egal ob 1 bar oder 2 bar. Irgendwer noch Ideen. Ich verzweifle und gebe das Abfüllen in Fässer wieder auf auch wenn's schneller geht.

EDIT3: Dem Ganzen Elend ein Ende gemacht. Habe mir heute zwei NC-KEGs geholt und einen Durchlaufkühler 2-leitig mit 40l/h Leistung, reicht für mich Locker denke ich. Gleichzeitig habe ich so das Problem gelöst dass ich meine Bierfässer auf Trinktemperatur kühlen muss. Ich hoffe damit habe ich mehr Spaß ;-) Danke für die Hilfe.
schuessm
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 11. Oktober 2016, 09:42

Re: 5l Partyfass Zapfanlage mit CO2 Kapseln

Post Nr.:#17  Beitragvon captainkirk » Montag 30. Januar 2017, 02:13

Welchen Druck hast du auf dem Fass beim Lagern vor dem Zapfen? Bei 8° müssten es ca. 1 bar sein.
http://hobbybrauer.de/forum/wiki/doku.php/spundungstabelle?rev=1414153858&vecdo=print
Wenn du zu viel Druck und Kohlensäure im Bier hast hilft auch der Kompensatorhahn nichts. Lass mal den Druck komplett ab, dann gibst du 1 bar drauf, lässt das Fass 1-2 Tage stehen, dann muss es klappen. Ich hatte das gleiche Problem mit einem KEG Fass weil ich mit zu hohem Druck zwangskarbonisiert habe.
Viele Grüße
Peter
captainkirk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
 
Beiträge: 197
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 23:33

Re: 5l Partyfass Zapfanlage mit CO2 Kapseln

Post Nr.:#18  Beitragvon Mary » Donnerstag 2. März 2017, 12:45

Mary
Posting Junior
Posting Junior
 
Beiträge: 10
Registriert: Montag 27. Februar 2017, 15:22


Zurück zu Zapfanlagen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast