Willkommen bei Hobbybrauer.de Willkommen bei Hobbybrauer.de
  Hallo  [ Anmelden ] Startseite Deine Benutzerdaten Forumsübersicht Impressum  
Boardregeln
Boardregeln

Login
Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü
Allgemein
 Hobbybrauer-Wiki
 Rezeptdatenbank
 Brautools - Download
 FAQ Forum
Brauneulinge
 Tipps für Brauneulinge
 Standardbraurezept
 Kurzbrauanleitung

Community
 Hobbybrauerkarte
 Hobbybrauer Chat
 Liste Kaufbiershops
 Shopliste Brauzubehör
 Mitgliedsliste
 Statistiken
 Tauschbörse
 Top 10
 Kategorien/Boardindex
 Die letzten 50 Themen
 Neueste Beiträge

Persönlich
 Bild upload/einfügen
 Beitrag/post erstellen
 Artikel-Archiv
 Avatar hochladen
 Deine Benutzerdaten
 PM button aktivieren
 Private Nachrichten
 Webartikel beitragen
 Spendenkonto / Stand

Suche
Hobbybrauer.de mit Google durchsuchen:

Eigene Suchfunktion

Board Index FAQ Du bist nicht eingeloggt
Forum
Beiträge des Tages | Statistik
· Suchen
· Board-Regeln
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren Seite 1 von 2   «  1  2  »     print
Autor: Betreff: Zeitungen, Magazine, Literatur
Senior Member
Senior Member


Beiträge: 223
Registriert: 24.5.2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 1.8.2011 um 11:30  
Moin, moin,

ich beziehe das Infomagazin "Bier & Brauhaus". Näheres hierzu kann man unter braupaul.de nachlesen.

Meine Frage an euch, da die Forumssuche nicht das richtige herausgeworfen hat:

Welche Magazine, Zeitungen aus dem Hobbybrauersegment bzw. semiprofessionellem Segment kennt ihr noch? Gibt es da ein paar sehr empfehlenswerte? Bitte keine Bücher aufzählen.

Danke im Voraus

Henne1234
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Posting Freak
Posting Freak

KarlsBrau
Beiträge: 611
Registriert: 5.9.2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 1.8.2011 um 13:03  
Gut ist noch "Brew Your Own", ein englisches Magazin.
http://www.byo.com

Das kann man bei HuM und ein paar anderen deutschen Hobbybrauer shops kaufen.
Ich bestell das immer beim Malzkauf mit.

Gruß
Karl
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Senior Member
Senior Member


Beiträge: 223
Registriert: 24.5.2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 1.8.2011 um 22:06  
Danke Karl. Werd ich beobachten und wahrscheinlich auch ausprobieren.

Gibt es sonst noch Magazine und / oder Zeitungen? Vielleicht auch etwas regionales oder in Miniauflage.

Gruß Henne
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Senior Member
Senior Member

Bielsteinbraeu
Beiträge: 267
Registriert: 22.10.2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2.8.2011 um 06:54  
Hallo Henne !
Schau mal auf die Seiten vom VHD - http://www.hausgebraut.de/index.php?page=/Suche&sent=true&key words=Schalander&p=2 . Dort findest Du im Schalander - Mitteilungsblatt des VHD - Infos zum Thema Bier brauen.

Allzeit Gut Sud
Hopfen und Malz rein in den Hals

Jürgen


____________________
Laß den Alltag hinter Dir
entspann Dich bei einem selbstgebrauten Bier
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Posting Freak
Posting Freak

Holger-Pohl
Beiträge: 2617
Registriert: 1.3.2003
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2.8.2011 um 12:22  
Es gab auch ein Hochglanzmagazin mal - das Bier Magazin - oder so ähnlich, kostete damals die Ausgabe 9 Euro. Habe als ich in Berlin war, am Hauptbahnhof mit Zeitungen für die Rückfahrt ausgestattet und man glaubt es kaum. Neben allen frauenzeitungen, Kochzeitungen, Garten, Kinder, Comics hatten die eine Zeitrschrift übers Bier. Sofort gekauft kurz über den Preis gestaunt und dann gemütlich im ICE durchgeblättert und.... das Magazin war über ein Jahr alt ;) Nunja hätte ich mal besser hingeschaut. Da aber dort ein ganzer stapel rumstand, konnte man auch nicht sehen, dass dies ein Restposten war. Daher vermute ich mal, dass diese Zeitung wieder eingestellt wurde. Muss auch sagen, dass glaube ich max 50% sich nur über das Bier handelten, der Rest war dann auch wieder Off Topic. Habe mir jetzt auch die Bier und Brauhaus bestellt und freue mich schon drauf.

Beste Grüße
Holger


____________________
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Posting Freak
Posting Freak

gulp
Beiträge: 3231
Registriert: 20.7.2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2.8.2011 um 12:46  
Habe auch die oben genannten "Brew your own" und "Bier und Brauhaus" abonniert. Bei beiden kann ichs immer kaum erwarten bis die nächste Ausgabe kommt. Jetzt bin ich am überlegen ob ich noch hier Mitglied werden soll um an die Zeitschrift Zymurgy ranzukommen.

Gruß
Peter


____________________
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Senior Member
Senior Member

Isarwinkler Spitzbua
Beiträge: 359
Registriert: 12.8.2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2.8.2011 um 16:05  
ich will mich jetzt nicht dümmer machen, als ich bin, aber die "Brew your own" ist doch komplett in Englisch. Könnt Ihr das mit den Fachausdrücken so einfach lesen?

Marko
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Senior Member
Senior Member


Beiträge: 223
Registriert: 24.5.2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2.8.2011 um 16:09  
Ich oute mich mal :redhead: , dass mein Englisch nicht das Beste ist, aber ein Exemplar zum ausprobieren werde ich mir wohl bestellen. Dann schau ich mal wie anstrengend das wird den Text zu verstehen.

Grüße
Henne
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Posting Freak
Posting Freak

Holger-Pohl
Beiträge: 2617
Registriert: 1.3.2003
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2.8.2011 um 18:45  
Also ich halte mein Englisch im Alltagsgebrauch durchaus für brauchbar, aber eine Hobbybrauerzeitung zu lesen hat für mich was mit Entspannung zu tun, über die man mal drüberliest, das eine oder andere filtert, für sich überlegt und so weiter. Es wäre mir einfach zu anstrengend das zu lesen auch glaube ich dass ich am Anfang etliches im Duden nachschlagen muss - gut wäre auch eine gute Fortbildung im FachEnglisch - aber zur Zeit nicht mein Ding.

Momentaner Hauptgrund: Da ich momentan noch nicht so sehr auf der Englischen _ Bier-Styles Seite zuhause bin, muss ich das einfach nicht haben. Sollte mir mal ein Exemplar in die Hand fallen, dann werde ich sicherlich mal dran rum blättern.

PS: Ähnlich erging es mir mit der Brauwelt. Damals für teures Geld abonniert, aber nach drei Jahren wieder abbestellt, da einfach zu hoch für mich.

grüße
Holger


____________________
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Posting Freak
Posting Freak

Jevers Zeuge
Beiträge: 523
Registriert: 31.3.2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 8.8.2011 um 22:03  
moin,
soweit ich weiß, gibt es derzeit in deutschland nur bier & brauhaus. das "bier magazin" wurde nach zwei ausgaben wieder eingestellt, da hatten sich die (übrigens sehr netten) macher finanziell verhoben.
traurig aber wahr: das land mit der ach so hochgelobten bierkultur ist offensichtlich nicht bereit für mehr fachzeitschriften zum thema bier.
bier & brauhaus ist also hierzulande das maß aller dinge. schön also, wenn henne1234, holger-pohl, gulp und viele andere b & b abonniert haben und sich auf jede ausgabe freuen. nur so funktioniert ein magazin, das mit viel enthusiasmus für einen relativ kleinen interessentenkreis produziert wird. und ich hoffe natürlich, dass meine biertest-rubrik euch gefällt. für kritik bin ich jederzeit dankbar.
prost
jevers zeuge

www.zeugenbraeu.de


[Editiert am 8.8.2011 um 23:45 von Jevers Zeuge]



____________________
es gibt nur I0 sorten menschen - die einen verstehen binären code, die anderen nicht.
paulchen sagt: aus schaum wird bier.
reinheitsGEbot = geschmacksVERbot
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Moderator
Posting Freak


Beiträge: 3947
Registriert: 7.4.2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 9.8.2011 um 08:01  
Also da wäre mindestens noch das Brauerei Forum vom VLB (10+1 Ausgabe jährlich, 95€) und die Brauwelt vom Hans Carl Verlag und die Brauindustrie vom Sachon Verlag, die ich allesamt eher zu den Fachzeitschriften zählen würde als b&b, die doch eher eine Zeitschrift für den Interessierten Amateur ist, oder?


____________________
Gruß vom Berliner
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Posting Freak
Posting Freak

Holger-Pohl
Beiträge: 2617
Registriert: 1.3.2003
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9.8.2011 um 09:23  
@ jevers zeuge: Wenn ich das was auf deiner Homepage steht für bare Münze nehmen soll, dann weiß ich auf jeden Fall, wie viel ich von den Bierverkostungen zu halten habe. Von Wegen Reinheitsgebot und so. :exclam: Man merkt eben immer wieder, dass leider der Norden bevor sie solche "Weisheiten" veröffentlichen erst mal eine ausgeprägte Tour durch Franken machen sollten, bevor sie das Reinheitsgebot verteufeln. Wenn man hingegen die Großkonzerne kritisiert, die dazu geführt haben, dass die Bierlandschaft mancherorts mehr als traurig aussieht, dann würde ich das auch unterschreiben, aber nicht auf diese Art und Weise, wie sie hier wieder publiziert wird. Und wenn ich dann noch die Preise des so hochwohlgelobten selbstgebrauten Bieres lese, muss ich mir an den Kopf fassen und herzlich dazu gratulieren, denn genau mit dieser Einstellung sind die Großkonzerne ja eben erst für die breite Masse groß gewordenl Wirklich ein Bärendienst!!

@ Berliner: Ich hatte die beiden vom Fachverlag Hans Carl auch mal, habe diese aber wieder abbestellt, weil sie mir zu schwer wurden und auch zu teuer. Eben für den Amateur und reinen Unterhaltungsleser gibt es offensichtlich nicht viel außer b&b oder aber eben englische Ausgaben.

Dennoch kann ich nach dem Lesen der ersten Ausgaben schon mal sagen, dass mir das Gesamtkonzept und die Abwechslung der Zeitschrift sehr gefällt. Ich habe mir jetzt sicherheitshalber mal alle Zeitschriften bestellt und bin eifrig am blättern.

Beste Grüße
Holger


____________________
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Senior Member
Senior Member

Janbeer
Beiträge: 153
Registriert: 6.4.2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9.8.2011 um 09:30  
Also ich kann Berliner nur zustimmen, so richtig was fürs Brauen und so gibts bei Bier und Brauhaus nicht, das ist halt mehr so nen bisschen Hintergrundinfo, bisschen Geschichte und ein paar neue Biere (also ich hab die Zeitschrift auch abonniert und will sie auch nicht abbestellen, denn ich lese sie auch ganz gerne), aber wenn man wirklich was über Bier lernen will, dann gibts eigentlich nur die Fachbücher. In der Brauwelt oder in der Brauindustrie, da steht doch mehr Bierpolitisches oder Brauereitechnisches drin, da ist kaum was für den Hobbybrauer nutzbares drin. Gut in der Brauwelt sind da im Forschungsteil immer mal Interessante Sachen drin, aber das meiste was da vorgestellt ist, ist für den Hobbybrauer kaum Umsetzbar.
Wens trotzdem Interessiert http://www.carllibri.com/epages/62355332.sf/de_DE/?ObjectPa th=/Shops/62355332/Categories gibt schon nen paar Sachen die sich da mal zu lesen lohnen
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Posting Freak
Posting Freak

Jevers Zeuge
Beiträge: 523
Registriert: 31.3.2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9.8.2011 um 12:59  
@ holger-pohl: vielleicht kannst du dir ja vorstellen, dass von den knapp 3000 bieren, die ich mittlerweile getestet habe, nicht alle aus norddeutschland kommen...
auch im rahmen des rgb kann man durchaus spannende biere herstellen, aktuell ein schönes beispiel ist das duckstein no.01. die frage ist doch, warum es die brauer nicht machen: auch in franken schmeckt das 28. helle halt meist so wie das 27. oder das 14.
zum preis: meine biere richten sich nicht an leute, die den flaschenpreis mit dem eines kastens öttinger vergleichen. die breite masse ist mir auch egal, die sollen andere bedienen. ich für meinen teil kaufe z. b. auch lieber ein wirklich gutes bier für fünf, sechs euro als einen miesen wein für das gleiche geld.


____________________
es gibt nur I0 sorten menschen - die einen verstehen binären code, die anderen nicht.
paulchen sagt: aus schaum wird bier.
reinheitsGEbot = geschmacksVERbot
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Posting Freak
Posting Freak

Holger-Pohl
Beiträge: 2617
Registriert: 1.3.2003
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9.8.2011 um 15:46  
Naja, von mir aus...

Sich hier über das Thema weiter zu unterhalten ist vertane Zeit, da gegenseitige Missionierungsversuche sowie sinnlos sind.

Vielleicht findest du ja beim 3001 ein Bier was dir schmeckt. Ich habe das schon nach dem 8. oder 9. geschafft.

Beste Grüße aus Franken
Holger


____________________
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Posting Freak
Posting Freak

Jevers Zeuge
Beiträge: 523
Registriert: 31.3.2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9.8.2011 um 16:03  
geht doch gar nicht darum, dass die biere nicht schmecken. das tun sie ja (meist). ich kritisiere die langweiligkeit und austauschbarkeit. wenn eine brauerei neben einem hellen, einem dunklen und zwei weizen noch einen saisonalen bock anbietet, ist das ja schon fast eine sensation. und leider sind innovative, experimentierfreudige brauereien wie vogelbräu oder die braustelle in köln wirklich seltene ausnahmen.
guck mal, was brewdog macht. die gibt es erst ein paar jahre, aber mit ihren innovativen bieren erreichen sie im starkt rückläufigen englischen biermarkt jährlich zweistellige zuwachsraten


____________________
es gibt nur I0 sorten menschen - die einen verstehen binären code, die anderen nicht.
paulchen sagt: aus schaum wird bier.
reinheitsGEbot = geschmacksVERbot
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Moderator
Posting Freak

flying
Beiträge: 8303
Registriert: 14.8.2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9.8.2011 um 18:22  
He Jever, Du hast ja bei BTO den bisher einzigen Test zu dem Duckstein Nr.01 geschrieben...mmhh, ein deutsches IPA? Als klassisches IPA würde ich es allerdings nicht bezeichnen. Ich glaube kaum, dass die durch die British East India Company verschifften Biere mit Simcoe, Amarillo und Cascade gewürzt waren.. :)
Ist wohl eher eine Art Sticke Altbier mit jeder Menge Ami- Hopfen.
Was mich bei dem Duckstein immer wurmt ist, dass es als Super-Mega-Premium-Bier vermarktet wird. Nicht das ich prinzipiell was dagegen hätte aber wenn ich mir anschaue, dass z.B. der Andechser Doppelbock für 95 Cent über den Ladentisch geht...
Der weltbeste Doppelbock gegen ein (für uns kundige Hobbybrauer) stinknormales IPA. So was in der Art krieg ich (vielleicht) auch hin. Bei einen Bier wie dem Andechser müsste ich aber demütig die Segel streichen :redhead:
Aber vielleicht kommt ja nur die geizige Krämerseele in mir durch :exclam:

René, der fränkische Untergärige und IPA liebt..und der total off-topic ist :P


[Editiert am 9.8.2011 um 18:25 von flying]



____________________
"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Posting Freak
Posting Freak

Jevers Zeuge
Beiträge: 523
Registriert: 31.3.2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9.8.2011 um 19:39  
vermutlich eher mit east kent goldings oder so. aber es entspricht schon dem stil der modernen ipas, die aus usa und dk zu uns kommen. duckstein muss ja auch den spagat zwischen innovativ (also: findet der normale duckstein-trinker untrinkbar) und konsumfreundlich hinkriegen. fritzale z. b. kann da viel extremer arbeiten, weil er eine andere klientel bedient. duckstein trinke ich gern in kneipen, da ist es nur unwesentlich teurer.


____________________
es gibt nur I0 sorten menschen - die einen verstehen binären code, die anderen nicht.
paulchen sagt: aus schaum wird bier.
reinheitsGEbot = geschmacksVERbot
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Senior Member
Senior Member

Hjemmebrygget
Beiträge: 475
Registriert: 5.11.2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9.8.2011 um 20:25  
Hi
wo kauft ihr denn das Duckstein Braumeister Edition ein?
Ich bin übers Wochenende in Dt. im Raum Hannover. Denkt ihr ich hab da ne Chance an das Bier ranzukommen?
Viele Gruesse
Thomas

bzw könnte mir Jemand ein paar Flaschen an eine deutsche Adresse schicken, so ganz spontan?


[Editiert am 9.8.2011 um 20:31 von Hjemmebrygget]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Posting Freak
Posting Freak

Jevers Zeuge
Beiträge: 523
Registriert: 31.3.2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9.8.2011 um 20:43  
das wird ja immer off-topicer :-)
in norddeutschland gibts das wohl bei rewe. meins ist von famila. gibts im 4-er-pack, 2 normale, 2 no. 1. oder im einer-pack + glas. beides um 6 euro


____________________
es gibt nur I0 sorten menschen - die einen verstehen binären code, die anderen nicht.
paulchen sagt: aus schaum wird bier.
reinheitsGEbot = geschmacksVERbot
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Posting Freak
Posting Freak

Birk
Beiträge: 3118
Registriert: 19.10.2011
Status: Online
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5.2.2012 um 05:58  
Kennt Jemand wo ich kann dieser Magazin kaufen hier in Deutschland? Die Website sagt, $45 pro Jahr nach Deutschland.


Zitat von KarlsBrau, am 1.8.2011 um 13:03
Gut ist noch "Brew Your Own", ein englisches Magazin.
http://www.byo.com

Das kann man bei HuM und ein paar anderen deutschen Hobbybrauer shops kaufen.
Ich bestell das immer beim Malzkauf mit.

Gruß
Karl




____________________
http://www.AmiHopfen.com
Hopfen vom Ami, aus Amiland und anderswo
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Moderator
Posting Freak

Uwe12
Beiträge: 4683
Registriert: 5.4.2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 5.2.2012 um 08:27  
Die BYO wird man in einem Zeitschriftenladen wahrscheinlich nicht finden. Bei HuM kann man sie auch abonnieren, kommt aber etwas teurer, als die 45USD.
Ich habe die BYO direkt abonniert und ich bekam nach ein paar Ausgaben ein Angebot über ein mehrjähriges Abo (3 Jahre für $90?) was noch mal günstiger war.
Evt. kann man das mehrjährige Abo auch direkt anfragen.

Uwe
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Posting Freak
Posting Freak

Birk
Beiträge: 3118
Registriert: 19.10.2011
Status: Online
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9.3.2012 um 13:54  
So my first issue of BYO magazine came in the mail today:

In this months Brew your own:

-Brewing with honey
-Steam-powered Belgian brews
-Canned Clones
-The origins of Lager Yeast
-Speed up your All-Grain brew day
-Oxygenation of Wort
-Cold homebrew to go (build a compact jockey box)


[Editiert am 9.3.2012 um 13:55 von Birk]



____________________
http://www.AmiHopfen.com
Hopfen vom Ami, aus Amiland und anderswo
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
Senior Member
Senior Member

jmsanta
Beiträge: 441
Registriert: 8.10.2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9.3.2012 um 14:22  

Zitat von Birk, am 9.3.2012 um 13:54
So my first issue of BYO magazine came in the mail today:

Today? Whow, interesting, my march-april issue arrived about 2 weeks ago!

edit: ah ok your FIRST issue...


____________________
"Die Ungeduld hat häufig Schuld." - W. Busch
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 23
Posting Freak
Posting Freak

Birk
Beiträge: 3118
Registriert: 19.10.2011
Status: Online
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 7.5.2012 um 20:41  
Free new Beer magazine that I found online today called "Draft Magazine"

Current issue is here:

http://d27vj430nutdmd.cloudfront.net/14849/108635/108635.1. pdf

Archived issues are here

http://mydigimag.rrd.com/publication/frame.php?i=108635&p=& pn=&ver=flex

on the top left


____________________
http://www.AmiHopfen.com
Hopfen vom Ami, aus Amiland und anderswo
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   Seite 1 von 2   «  1  2  »     print
 
 0,051 Sekunden - 123 queries 
 

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details findest Du im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 1998 - 2014 by Hobbybrauer.de
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.
Die Website oder Teile daraus dürfen nicht ohne ausdrückliche Zustimmung von Michael Plum weiterverwendet werden.
© 2014 Michael Plum