Willkommen bei Hobbybrauer.de Willkommen bei Hobbybrauer.de
  Hallo  [ Anmelden ] Startseite Deine Benutzerdaten Forumsübersicht Impressum  
Login
Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

Suche
Hobbybrauer.de mit Google durchsuchen:

Eigene Suchfunktion

Board Index FAQ Du bist nicht eingeloggt
Forum
· Suchen
· Board-Regeln

ACHTUNG: Auf dieses Forum kann nur noch lesend zugegriffen werden. Falls Du hier im alten Forum bereits registriert warst, musst Du Dich im neuen Forum mit dem gleichen Usernamen UND der gleichen E-Mailadresse NEU registrieren, damit Dein Ranking (Anzahl Deiner Posts) aus diesem Forum ins neue mit übernommen wird. Zum neuen Forum geht's hier

     
Autor: Betreff: Haltbarkeit geschroteten Malzes
Junior Member
Junior Member


Beiträge: 48
Registriert: 19.3.2003
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26.2.2004 um 20:22  
Guten Abend an alle,

mir ist nun passiert, dass geschrotetes Malz "alt" geworden ist, etwa sechs Monate. Verschiedene Male habe ich nun schon gelesen, dass die Brauchbarkeit geschroteten Malzes nach etwa eineinhalb Monaten stark nachlasse.

Kann ich mein "altes" Malz denn nun doch noch zum Brauen verwenden? Oder sollte ich besser "Müsli" daraus herstellen? Was kann schlimmstenfalls passieren, wenn ich mit diesem Malz brauen sollte?

Viele Grüße


-JochenW-
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 26.2.2004 um 22:59  
Hallo Jochen,

kommt natürlich darauf, wie du das Malz (welche Temperatur, welche Luftfeuchte) gelagert hast, aber 6 Monate sind natürlich sehr lange. Wieviel hast du denn von dem Malz? Um welche Sorte handelt es sich denn?

Grüße
Wolfgang
Antwort 1
Posting Freak
Posting Freak

Rainer
Beiträge: 1199
Registriert: 28.7.2002
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27.2.2004 um 09:49  
Hallo Jochen,
hatte auch mal ca. 6 Monate altes geschrotetes Malz und hab damit gebraut. Habe allerdings die Schüttung erhöht. ( alles verarbeitet, ergab eine ca. 50% höhere Schüttung) Hatte danach ein leckeres stärkeres Bier.
Wenn das Malz trocken gelagert wurde, meine ich, kann man es verwenden. Allerdings nicht mehr nach den Angaben eines Rezeptes.
Gruß
Rainer
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Junior Member
Junior Member


Beiträge: 48
Registriert: 19.3.2003
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27.2.2004 um 16:51  
Herzlichen Dank für Euere Antworten,

ich habe das Malz trocken (im Heizungskeller) bei etwa 20 Grad gelagert. Es handelt sich um verschiedene Malzsorten (Weizen hell, Weizen dunkel, Münchner, Wiener, Cara...), insgesamt etwa 15 Kilo.

-JochenW-
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
       

 
  
 

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details findest Du im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 1998 - 2017 by Hobbybrauer.de
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.
Die Website oder Teile daraus dürfen nicht ohne ausdrückliche Zustimmung von Michael Plum weiterverwendet werden.
© 2014 Michael Plum