Die Suche ergab 585 Treffer

von jemo
Dienstag 23. April 2019, 12:30
Forum: Rezepte
Thema: Holzchips im Bier
Antworten: 8
Zugriffe: 312

Re: Holzchips im Bier

Das Duckstein rotblond wird nach deren Angaben auf Buchenholz gereift. Das ist ein obergäriges Bier und ich würde da auf eine Althefe tippen. Finde ich gar nicht schlecht und das liegt auch im normalen Alkoholbereich. Ich werde das mal mit einem klassischen Altbier probieren, das dürfte dann in etwa...
von jemo
Montag 22. April 2019, 14:27
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Erfahrung mit Flaschenfüller mit Säulenanschluss
Antworten: 1
Zugriffe: 190

Re: Erfahrung mit Flaschenfüller mit Säulenanschluss

Damit kannst Du keine normalen Bierflaschen befüllen. Meines Wissens geht das nur mit Kunststoffflaschen, die einen Kragen haben, so wie die üblichen Sprudelflaschen.
von jemo
Mittwoch 17. April 2019, 19:51
Forum: Literatur zum Thema Bier
Thema: Freunde des belgischen Bieres aufgepasst!
Antworten: 15
Zugriffe: 900

Re: Freunde des belgischen Bieres aufgepasst!

"Manchmal" !!! Die Aufstellung sollte nur auf die "alte Systematik" hinweisen; durch Rezeptänderungen stimmt das nicht mehr generell. Das Roche 10 hat heute mehr Alkohol als das Westie 12, ist schon klar. .... und Westi 4 + Westie 6 (red cap) gibt es seit über 20 Jahren nicht mehr :Bigsmile Cheers ...
von jemo
Mittwoch 17. April 2019, 16:35
Forum: Literatur zum Thema Bier
Thema: Freunde des belgischen Bieres aufgepasst!
Antworten: 15
Zugriffe: 900

Re: Freunde des belgischen Bieres aufgepasst!

Manchmal hilft auch die Bezeichnung des Bieres in belgischen Graden als ungefähres Indiz für die "original gravity". Westvleteren 4° = 1040 OG Rochefort 6° = 1060 OG Westvleteren 8° = 1080 OG Rochefort 10° = 1100 OG Westvleteren 12° = 1120 OG Cheers Jürgen Demnach hätte ein Westvleteren 12 etwa 28°...
von jemo
Sonntag 14. April 2019, 18:31
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Kakao-Hefe jetzt bei whitelabs
Antworten: 17
Zugriffe: 1359

Re: Kakao-Hefe jetzt bei whitelabs

Ich bin mir mit der Schüttung noch unsicher, weil für ein Saison der Vergärungsgrad eigentlich zu niedrig ist und überlege, die letzten zwei Grad Plato deshalb über Invertzuckersirup zu generieren. Könnte sonst zu mastig werden ...
von jemo
Donnerstag 4. April 2019, 10:27
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Kakao-Hefe jetzt bei whitelabs
Antworten: 17
Zugriffe: 1359

Re: Kakao-Hefe jetzt bei whitelabs

Die WLP546 ist jetzt bei Malt Miller lieferbar. Habe ich mal bestellt und werde ein Saison damit brauen. Bin schon gespannt ...
von jemo
Donnerstag 4. April 2019, 09:00
Forum: Rezepte
Thema: Cold Steeping, welche Methode?
Antworten: 18
Zugriffe: 680

Re: Cold Steeping, welche Methode?

Alt-Phex hat geschrieben:
Mittwoch 3. April 2019, 23:31
Röstmalz ist durchgebacken, da ist nichts mehr drin was verzuckern könnte. Geht einzig um die Röstaromen und die Farbe.
Steile These. Carafa II hat z.B. einen potentiellen Ertrag von ca. 70%.
von jemo
Donnerstag 4. April 2019, 09:00
Forum: Rezepte
Thema: Cold Steeping, welche Methode?
Antworten: 18
Zugriffe: 680

Re: Cold Steeping, welche Methode?

jemo hat geschrieben:
Donnerstag 4. April 2019, 09:00
Alt-Phex hat geschrieben:
Mittwoch 3. April 2019, 23:31
Röstmalz ist durchgebacken, da ist nichts mehr drin was verzuckern könnte. Geht einzig um die Röstaromen und die Farbe.
Steile These. Carafa II hat z.B. einen potentiellen Ertrag von ca. 70%.
von jemo
Donnerstag 4. April 2019, 09:00
Forum: Rezepte
Thema: Cold Steeping, welche Methode?
Antworten: 18
Zugriffe: 680

Re: Cold Steeping, welche Methode?

Alt-Phex hat geschrieben:
Mittwoch 3. April 2019, 23:31
Röstmalz ist durchgebacken, da ist nichts mehr drin was verzuckern könnte. Geht einzig um die Röstaromen und die Farbe.
Steile These. Carafa II hat z.B. einen poteltiellen Ertrag von ca. 70%.
von jemo
Mittwoch 3. April 2019, 11:51
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Kurze Frage, kurze Antwort
Antworten: 10371
Zugriffe: 898896

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

Wie heißen eigentlich diese Marmeladengläser mit Henkel, aus denen in den USA oft Pale Ale oder IPA getrunken wird? Und hat jemand dafür vielleicht eine Bezugsquelle?
von jemo
Mittwoch 27. März 2019, 18:17
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: [Foto] So sieht also ein oxidiertes IPA aus...
Antworten: 60
Zugriffe: 3565

Re: [Foto] So sieht also ein oxidiertes IPA aus...

Wenn ich mir das so angucke, werde ich es bei meinem nächsten IPA mal mit Schwefeln versuchen. Ich hätte echt nich gedacht, dass so wenig Sauerstoff soviel ausmacht.
von jemo
Sonntag 24. März 2019, 08:17
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: 1. Versuch mit Milchsäure - Bier war für den Abfluß
Antworten: 16
Zugriffe: 1171

Re: 1. Versuch mit Milchsäure - Bier war für den Abfluß

Milchsäure ist zur Wasseraufbereitung absolut gängig, Sauermalz ist ja im Prinzip nichts anderes.
Ich bereite mein Wasser seit Jahren damit auf und habe da nur gute Erfahrungen gemacht.
von jemo
Freitag 22. März 2019, 17:13
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Wie viel Hefe benötige ich für die Fassgärung
Antworten: 17
Zugriffe: 877

Re: Wie viel Hefe benötige ich für die Fassgärung

Bafra hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 15:01
Ich habe jetzt die Hefe von 4 Flaschen in einem gereinigten Einmachglas gesammelt. Habt ihr Erfahrungen wie lang sich die Hefe darin hällt?
Schlauer wäre es gewesen, wenn Du die Flaschen erst zum Brautermin geöffnet hättest, bzw. ein paar Tage vorher für den Starter.
von jemo
Samstag 16. März 2019, 12:54
Forum: Rezepte
Thema: Rezeptcheck - Arbeitstitel: Ein Alt, das knallt
Antworten: 5
Zugriffe: 604

Re: Rezeptcheck - Arbeitstitel: Ein Alt, das knallt

Bisher klingt das nach einer weiteren Dornbusch-Märchenstunde. Ich sehe Dornbusch durchaus kritisch und insbesondere bei "Die Biersorten der Brauwelt" sind einige Passagen, die zumindest diskussionswürdig, wenn nicht sogar schlichtweg falsch sind. Als er "Altbier" schrieb, hat er aber in Düsseldorf...
von jemo
Samstag 16. März 2019, 10:30
Forum: Rezepte
Thema: Rezeptcheck - Arbeitstitel: Ein Alt, das knallt
Antworten: 5
Zugriffe: 604

Re: Rezeptcheck - Arbeitstitel: Ein Alt, das knallt

Altbier kann durchaus mit einem hohen Anteil Münchner Malz oder auch nur mit Münchner Malz gebraut werden, da gibt es verschiedene Vorgehensweisen. Randy Mosher schreibt dazu: "They are two very different ways to put together an altbier grist: One with pils malt and a bit of debittered roast malt fo...
von jemo
Samstag 16. März 2019, 08:32
Forum: Rezepte
Thema: Guinness Rye Pale Ale Klon
Antworten: 6
Zugriffe: 497

Re: Guinness Rye Pale Ale Klon

Ich bin mir nicht sicher, ob Du mit der US05 glücklich wirst. Es könnte gut sein, dass die ihre Standardhefe auch für dieses Bier nehmen und die wäre ja auch über WLP oder Wyeast zu bekommen.
von jemo
Dienstag 12. März 2019, 21:21
Forum: Hopfenkochen / Seihen
Thema: Kochzeit Lambic
Antworten: 4
Zugriffe: 273

Re: Kochzeit Lambic

flying hat geschrieben:
Dienstag 12. März 2019, 16:45
Welche Literaturangaben meinst Du denn?
Die Angaben mit den ultralangen Kochzeiten sind sowohl in „American Sour Beers“, wie auch in „Wild Brews“ zu finden. Auch in den im Buch enthaltenen Rezepten, da schwanken sie von 4 bis 5,5 Stunden.
von jemo
Dienstag 12. März 2019, 13:39
Forum: Hopfenkochen / Seihen
Thema: Kochzeit Lambic
Antworten: 4
Zugriffe: 273

Kochzeit Lambic

In der Literatur findet man die Angabe, daß Lambic früher ca. fünf Stunden gekocht wurde. Kennt da jemand den Hintergrund?
Ist das heute auch noch so, oder sind die mittlerweile auf übliche Zeiten, also irgendwas zwischen 60 und 90 Minuten runter?
von jemo
Freitag 8. März 2019, 14:52
Forum: Maischen / Läutern
Thema: Kettle Sour - warmhalten
Antworten: 9
Zugriffe: 444

Re: Kettle Sour - warmhalten

negme hat geschrieben:
Freitag 8. März 2019, 13:32
Thermoport hätt ich eh, aber ich hab halt Sorgen, dass ich die Bugs dort nie wieder rausbekomm, weil ich die Würze drinnen ja nicht sterilisiere, sondern in der Sudpfanne...
Macht doch nix. Es sei denn, Du vergärst im Thermoport. Ansonsten wird die Würze anschließend doch immer gekocht.
von jemo
Dienstag 5. März 2019, 21:17
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich
Antworten: 137
Zugriffe: 6370

Re: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich

So, und jetzt lies nochmals das erste Post: danieldee hat das nie behauptet. Ganz im Gegenteil, er schreibt, dass das warm und das kalt vergorene Bier deutlich verschieden schmecken. Er schreibt: „Überhaupt keine Fruchtester oder Fehler ekennbar. Auch ist dieser karamellige Geschmack nicht da. Ein ...
von jemo
Dienstag 5. März 2019, 20:07
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich
Antworten: 137
Zugriffe: 6370

Re: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich

Ich würde vorschlagen, ihr teilt diese bahnbrechenden Erkenntnisse InBev mit, die können dadurch eine Menge Geld sparen. Das ist ein blödes Strohmannargument, denn daß ungekühlt so gut wie gekühlt ist hat in diesem Thread keiner behauptet. Das ist kein „Strohmannargument“, sondern eher ein recht pl...
von jemo
Dienstag 5. März 2019, 17:21
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich
Antworten: 137
Zugriffe: 6370

Re: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich

Ich würde vorschlagen, ihr teilt diese bahnbrechenden Erkenntnisse InBev mit, die können dadurch eine Menge Geld sparen. Derzeit verpulvern die durch die nicht notwendige Kühlung der Gärung wahrscheinlich Millionen Euro an Energiekosten und wenn denen jemand sagt, daß ungekühlt so gut wie gekühlt is...
von jemo
Freitag 1. März 2019, 08:57
Forum: Zapfanlagen
Thema: Hilfe beim Zapfen mit Mischgas und Stout-Zapfhahn
Antworten: 13
Zugriffe: 845

Re: Hilfe beim Zapfen mit Mischgas und Stout-Zapfhahn

Ich habe den gleichen Zapfhahn und gehe da mit 2bar 70/30 rein. Kein Problem, das Bier sieht super aus, mit sehr cremiger Schaumkrone. Karbonisiert ist iwo zwischen 2,6 und 3,0 gr. CO2.
Welche Temperatur hat denn Dein Bier? Vielleicht ist es ja zu warm.
von jemo
Dienstag 26. Februar 2019, 14:15
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Lacto-Starter - Wie groß?
Antworten: 1
Zugriffe: 195

Lacto-Starter - Wie groß?

Bei mir steht eine Berliner Weiße an, säuern wollte ich mit einer Delbrückii-Kultur von White Labs. Jetzt erscheint mir ein Röhrchen für 50 Liter ziemlich wenig und ich möchte einen Lacto-Starter ansetzen.
Wie groß müsste der denn sein und wieviel Tage vor dem Brauen sollte der angesetzt werden?
von jemo
Freitag 22. Februar 2019, 10:01
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Neuer Can Seamer Cannular Dosenverschlussmaschine
Antworten: 5
Zugriffe: 535

Re: Neuer Can Seamer Cannular Dosenverschlussmaschine

Mir wären da die laufenden Kosten zu hoch. Bei Kegland kostet eine leere Dose so um die 50 Cent und die ist ja nicht wiederverwendbar.
von jemo
Freitag 15. Februar 2019, 13:18
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Kakao-Hefe jetzt bei whitelabs
Antworten: 17
Zugriffe: 1359

Re: Kakao-Hefe jetzt bei whitelabs

Sehr interessant. ... Die würde ich gern mal ausprobieren. Ich auch. Leider funktioniert die "The Vault" Pre-Order nur mit Rechnungsadresse in den USA. Wahrscheinlich könnte die auch einer der üblichen Händler bestellen, die werden ja eh von WLP beliefert. Ich wäre da auch ziemlich scharf drauf.
von jemo
Dienstag 22. Januar 2019, 15:02
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Ist Alt röstig?
Antworten: 55
Zugriffe: 2893

Re: Ist Alt röstig?

Röstig im Sinne eines Porters ist es nicht. Das Röstmalz dient nur der Farbe und wird auch erst relativ spät eingemaischt, eben um den Röstmalzgeschmack weitestgehend zu vermeiden.
von jemo
Montag 14. Januar 2019, 21:04
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Oxidation mit Mosaic
Antworten: 17
Zugriffe: 1197

Re: Oxidation mit Mosaic

Der Sauerstoffeintrag erfolgt ja schon durch den Stopfhopfen, würde es da Sinn machen, Ascorbinsäure schon während der Gärung zuzugeben?
von jemo
Montag 14. Januar 2019, 17:10
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Oxidation mit Mosaic
Antworten: 17
Zugriffe: 1197

Re: Oxidation mit Mosaic

Wann gebt ihr die Ascorbinsäure denn hinzu? Erst bei der Gärung, oder schon beim Hopfenkochen?
von jemo
Sonntag 13. Januar 2019, 21:16
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: schlechte Ernte DE Hopfen 2018 ... Bitte feedback
Antworten: 15
Zugriffe: 1313

Re: schlechte Ernte DE Hopfen 2018 ... Bitte feedback

Ob jetzt ein Bitterhopfen 14% oder mit 11% wäre mir egal. Mir nicht, wenn auf der Packung 14% steht, sollte er auch 14% haben. Das wird mit der Bittere doch sonst ein Glücksspiel. Wenn der Hopfen ein Jahr im Lager liegt, dürfte er nicht mehr den vollen Bitterwert haben und das wird der Händler sich...
von jemo
Sonntag 6. Januar 2019, 19:44
Forum: Rezepte
Thema: Rezeptcheck: Englischer Barley Wine
Antworten: 13
Zugriffe: 878

Re: Rezeptcheck: Englischer Barley Wine

Mit dem Maris Otter liegst Du schon richtig. Ohne die stark an alten Traditionen hängenden Engländer gäbe es auch das Maris Otter nicht mehr. Schwer zu sagen, da Maris Otter eine relativ neue Züchtung ist und letztendlich die alten Sorten nicht mehr zur Verfügung stehen. Da man deshalb einen histor...
von jemo
Sonntag 6. Januar 2019, 10:25
Forum: Rezepte
Thema: Rezeptcheck: Englischer Barley Wine
Antworten: 13
Zugriffe: 878

Re: Rezeptcheck: Englischer Barley Wine

Cobo hat geschrieben:
Samstag 5. Januar 2019, 13:52

5300g Maris Otter Malt 4 EBC (92%)
Falls Du Dich an einem historischen Vorbild orientieren möchtest, kannst Du normales PiMa nehmen. Mais Otter ist eine relativ neue Züchtung, die gibt es erst seit 1966.
von jemo
Mittwoch 2. Januar 2019, 15:18
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Kandissirup - selbstgemacht
Antworten: 10
Zugriffe: 759

Re: Kandissirup - selbstgemacht

Wie regelst Du die benannten 120°C in derartigen Haushaltsgeräten und auf welcher Stufe wird gerührt ? Meiner Kenntnis nach, ob Clon oder nicht, ist bei ~100°C mit Heizleistung und Heizregelung Schluß. Meine Küchenmaschine kann 120°C, das sollten andere eigentlich auch können. Ich rühre mit niedrig...
von jemo
Mittwoch 2. Januar 2019, 14:31
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Kandissirup - selbstgemacht
Antworten: 10
Zugriffe: 759

Kandissirup - selbstgemacht

Insbesondere für belgische Biere werden ja oft unterschiedliche Kandissirupe benötigt und leider ist man bezüglich der Sorten stark eingeschränkt, oder es wird bei größeren Mengen schnell teuer. Ich möchte hier einmal meinen Weg zur Herstellung solcher Sirupe aufzeigen. Vorab, ich habe bislang mit K...
von jemo
Freitag 28. Dezember 2018, 11:50
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Kveik Trockenhefen
Antworten: 9
Zugriffe: 870

Re: Kveik Trockenhefen

Hast du eine Übersicht gefunden? ... Woher hast du die Info, bzw. die Befürchtung? Die L. Plantarum von Bootleg-Biology wurde aus einer Kveik-Hefe isoliert, was dann zumindest auf eine infizierte Kultur deutet. Siehe hier: http://www.milkthefunk.com/wiki/Lactobacillus Es würde mich auch wundern, we...
von jemo
Mittwoch 26. Dezember 2018, 15:56
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Kveik Trockenhefen
Antworten: 9
Zugriffe: 870

Re: Kveik Trockenhefen

skappler hat geschrieben:
Mittwoch 26. Dezember 2018, 10:30
Wenn ich das richtig sehe sind das doch aber isolierte Stämme aus den jeweiligen Kveiks.
Scheint in der Tat so zu sein und das würde m. E. das Infektionsrisiko für das eigene Equipment senken, da die Lactos nicht dabei sind.
Finde ich von daher gar nicht schlecht.
von jemo
Mittwoch 19. Dezember 2018, 15:57
Forum: Rezepte
Thema: Starke Schoko Aromen - Wie?
Antworten: 19
Zugriffe: 1997

Re: Starke Schoko Aromen - Wie?

Wie sieht es eigentlich mit Kakaopulver gegen Ende des Hopfenkochens aus? Also dieser "stark entölte" Kakao, den man sonst zum Backen verwendet. Funktionert das, oder gibt es damit Schaumprobleme?
von jemo
Freitag 14. Dezember 2018, 07:24
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: "Gespülte" Flasche stinkt nach faulen Eiern
Antworten: 217
Zugriffe: 9444

Re: "Gespülte" Flasche stinkt nach faulen Eiern

Frage am Rande: Wie isses jetzt eigentlich mit dem Gartenschlauch? ^^
von jemo
Dienstag 11. Dezember 2018, 13:12
Forum: Braugerätschaften
Thema: Ss Brewtech "Keg WaSsher": Review
Antworten: 73
Zugriffe: 4519

Re: Ss Brewtech "Keg WaSsher": Review

beryll hat geschrieben:
Dienstag 11. Dezember 2018, 10:51
Hast Du zufällig einen AliExpress Link zur Hand?
Guckst Du hier:
https://www.aliexpress.com/item/800L-H- ... 25161Drhwo
von jemo
Dienstag 11. Dezember 2018, 10:43
Forum: Braugerätschaften
Thema: Ss Brewtech "Keg WaSsher": Review
Antworten: 73
Zugriffe: 4519

Re: Ss Brewtech "Keg WaSsher": Review

Frudel hat geschrieben:
Dienstag 11. Dezember 2018, 07:24
75 C das funktioniert ohne dass sich was in die Bestandteile zerlegt ?
Ich spüle mit 72°C, das funktioniert bislang problemlos. Wenn ich mir vergleichbare Pumpen bei Aliexpress anschaue, dann sind die alle bis 100°C nutzbar.
von jemo
Montag 10. Dezember 2018, 16:24
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Alarm: Brett im Pils
Antworten: 31
Zugriffe: 1881

Re: Alarm: Brett im Pils

Worauf beruht hier deine Aussage? Habe ich doch geschrieben. Bis sich die Hefezellen der alten Hefe nennenswert vermehrt haben, ist die neue Hefe mit der Gärung schon durch. Das kann sich nur bemerkbar machen, wenn die alte Hefe einen signifikant höheren Vergärungsgrad hat. Umgekehrt ist das wahrsc...
von jemo
Montag 10. Dezember 2018, 15:07
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Alarm: Brett im Pils
Antworten: 31
Zugriffe: 1881

Re: Alarm: Brett im Pils

...und gleich im Anschluss ein Alkoholfreies mit der Ludwigii brauen. Ohne Pasteurisieren oder irgendwelchen anderen Schnickschnack. Wenig Stammwürze (6°P), damit die Flaschen im Ernstfall nicht platzen. Wenn der SVG über 15% geht weiß man, wo was schief läuft. Im Normalfall sind die verwendeten He...
von jemo
Montag 10. Dezember 2018, 11:21
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Speidel Kunststoffgärfass als Lagertank?
Antworten: 9
Zugriffe: 656

Re: Speidel Kunststoffgärfass als Lagertank?

Es gibt einen einen Shop in den USA der Adapter und unterschiedliche Pressure-Relief-Valves vertreibt. Für mich sieht es eher so aus, als ob diese Teile zum umdrücken des drucklosen Bieres sind. also meinentwegen aus einem Fass am Boden in ein Keg. Dazu braucht man vielleicht 0,5 bar und das ist si...
von jemo
Freitag 7. Dezember 2018, 18:30
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Brauversuch mit Brotback Hefe
Antworten: 37
Zugriffe: 2701

Re: Brauversuch mit Brotback Hefe

Ich hatte das mal mit einem Hefewürfel von Aldi-Süd ausprobiert, das war kein schlechtes Bier.
von jemo
Mittwoch 5. Dezember 2018, 12:50
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Kveik - Hefestämme
Antworten: 188
Zugriffe: 9572

Re: Kveik - Hefestämme

Für meinen ersten Kveik-Versuch habe ich meinen Starter einfach bei Zimmertemperatur stehen lassen. Während der Gärung hab ich dann eine Heizmatte und eine Decke um den Gäreimer gewickelt. Jetzt zur Nachgärung stehen die Flaschen aber wieder einfach bei Zimmertemperatur. Meint ihr das könnte Proble...
von jemo
Donnerstag 1. November 2018, 21:09
Forum: Rezepte
Thema: Mein erstes Rezept - süffiges Kölsch
Antworten: 7
Zugriffe: 551

Re: Mein erstes Rezept - süffiges Kölsch

Danke erstmal fürs Feedback. Hefe K97 kann man doch gut für Kölsch nehmen oder? Die Schüttung geht in die falsche Richtung weil das Bier zu dunkel wird? Laut KBH 11,3EBC. Stammwürze werde ich wohl etwas mach unten Schrauben. Nimm die WLP029 als Hefe. In ein Kölsch gehört eigentlich nur PiMa und Wei...
von jemo
Donnerstag 1. November 2018, 20:25
Forum: Rezepte
Thema: Mein erstes Rezept - süffiges Kölsch
Antworten: 7
Zugriffe: 551

Re: Mein erstes Rezept - süffiges Kölsch

Heinbloed hat geschrieben:
Donnerstag 1. November 2018, 18:04
Ich würde gerne ein süffiges Kölsch brauen...
Falsches Forum, wir beschäftigen uns hier mit Bier. ^^


Spaß beiseite, mit der Schüttung und der Hefe wird das irgendwas, aber kein Kölsch.
Schüttung wurde schon beschrieben, Du brauchst aber definitiv eine Kölsch-Hefe.
von jemo
Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:12
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Star San nur Phosphorsäure?
Antworten: 20
Zugriffe: 1479

Re: Star San nur Phoshorsäure?

Was hingegen interessant wäre, wäre ein PBW Nachbau mit hierzulande erhältlichen Mitteln. Das Zeug kostet ein kleines Vermögen und man braucht laut Anleitung auch nicht wenig. Bei den Amis gibt's da Anleitungen, nur haben wir hier nicht dieselben Reiniger, die die verwenden. Steht hier, inkl. Gewic...
von jemo
Mittwoch 24. Oktober 2018, 13:56
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: In NaCl-Lösung eingelagerte Hefe tot
Antworten: 10
Zugriffe: 726

Re: In NaCl-Lösung eingelagerte Hefe tot

PS: Nach 24 Stunden kommen die länger lagernden NaCl Hefen bei mir ebenfalls nicht immer an. Das dauert auch mal 2 oder 3 Tage. Kryoperlen lassen sich in der Regel noch 1-2 Tage mehr Zeit. Ich friere die Hefe mit Glyzerin ein und das dauert im Mittel drei Tage, bis die nach Auftauen wieder aktiv is...
von jemo
Mittwoch 24. Oktober 2018, 12:04
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Star San nur Phosphorsäure?
Antworten: 20
Zugriffe: 1479

Re: Star San nur Phoshorsäure?

Ich habs kapiert, Dodecylbenzolsulfonsäure ist sowohl Tensid, wie auch Wirkstoff. Das ist in allen möglichen Desinfektionsmitteln zu finden. Dann dient die Phosphorsäure wirklich nur dazu, den PH-Wert zu senken.