Die Suche ergab 1843 Treffer

von cyme
Dienstag 19. März 2019, 17:12
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Wie *alt* war eure älteste "gewaschene" Hefe, die ihr verwendet habt?
Antworten: 17
Zugriffe: 1094

Re: Wie *alt* war eure älteste "gewaschene" Hefe, die ihr verwendet habt?

Bei der Ölgeschichte ist viel Wunschdenken dabei. Sie geht zurück auf eine einzigen Veröffentlichung, bei dem das Öl allerdings nicht in den Starter sondern zur Aufbewahrung der Erntehefe gegeben wurde. Zudem wurde dabei eine Zunahme der Ester und eine langsamere Gärung festgestellt.
von cyme
Montag 11. März 2019, 17:03
Forum: Rezepte
Thema: HBCon 2019 Siegerrezepte
Antworten: 98
Zugriffe: 7441

Re: HBCon 2019 Siegerrezepte

Ich denke viele Hobbybrauer wissen gar nicht wie ein nicht oxidiertes gestopftes Bier schmecken kann, da auch viele Kauf-IPAs in Deutschland total oxidiert sind. Das ist auch mein Eindruck, den Fruchtkorb den man vor Ort von den guten US-IPAs bekommt, findet man hier nur selten. Die meisten schmeck...
von cyme
Sonntag 10. März 2019, 16:57
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Wie *alt* war eure älteste "gewaschene" Hefe, die ihr verwendet habt?
Antworten: 17
Zugriffe: 1094

Re: Wie *alt* war eure älteste "gewaschene" Hefe, die ihr verwendet habt?

Wenn es wie erwartet riecht und schmeckt, warum nicht? Ich würde nochmal aus einer kleinen Menge hochpropagieren, um einen möglichst hohen Anteil frischer Hefezellen zu erhalten.
von cyme
Donnerstag 7. März 2019, 18:30
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich
Antworten: 137
Zugriffe: 6373

Re: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich

:Bigsmile Ich bin Schwabe, für mich ist „weder Wiederlich noch untrinkbar“ ein Lob.
von cyme
Donnerstag 7. März 2019, 17:54
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich
Antworten: 137
Zugriffe: 6373

Re: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich

Auch habe ich vor wenigen Wochen erst einen Sud gesplittet und ein Backhefe Experiment gemacht. Das Bier ist nun fertig mit der Reifung und weder Wiederlich noch untrinkbar... Diese Erkenntnisse und Berichte hätte ich hier gerne geteilt wenn nicht jeder 2.Faden durch eine Hand voll neunmal kluger H...
von cyme
Donnerstag 7. März 2019, 17:00
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich
Antworten: 137
Zugriffe: 6373

Re: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich

Pivnice hat geschrieben:
Donnerstag 7. März 2019, 16:31
Und ich habe zu deiner gewagten Vermutung auf den Einfluss von Hefegabe und Temperaturauf das Delta der Alterungsindikatoren hingewiesen
Und deswegen habe ich vermutet und nicht behauptet.
von cyme
Donnerstag 7. März 2019, 15:25
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich
Antworten: 137
Zugriffe: 6373

Re: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich

Der Unterschied in der Akzeptanz zwischen warm/kalt ist NICHT signifikant. Verstehe ich das richtig, kalt vergorenes hat in diesem Versuch also nicht besser geschmeckt als warm vergorenes? :Grübel Ich hab mir mal die Zeit genommen, etwas zu schmökern: In den vorliegenden Versuchen sind die Biere, d...
von cyme
Dienstag 5. März 2019, 22:43
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich
Antworten: 137
Zugriffe: 6373

Re: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich

Wenn mir ein was zuwider ist, dann ist es unterpitchen. Da hab ich am Anfang viel Lehrgeld bezahlt, gerade mit Trockenhefe. Das, vermute ich, macht einen großen Unterschied. Meine Vermutung ist, jede Hefe gärt neutral wenn man nur genug davon verwendet... Klar, jeder von uns hat am Anfang der Brauk...
von cyme
Dienstag 5. März 2019, 21:01
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich
Antworten: 137
Zugriffe: 6373

Re: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich

Das ist kein „Strohmannargument“, sondern eher ein recht plausibler Einwand. Wenn Großbrauereien durch wärmere Vergärung Energiekosten einsparen könnten, dann würden sie es tun. Doch, das ist ein Strohmannargument . Du lieferst ein Gegenargument zu der Aussage, dass warme Vergärung das gleiche Resu...
von cyme
Dienstag 5. März 2019, 20:58
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich
Antworten: 137
Zugriffe: 6373

Re: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich

danieldee,

was mich an deinem Versuch interessieren würde, sind die Gärparameter außer der Temperatur. Welche Hefemenge hast du verwendet und wie hast du belüftet? Das sind schließlich auch Parameter, die an der Entwicklung von Geschmacksstoffen nicht ganz unbeteiligt sind.
von cyme
Dienstag 5. März 2019, 18:04
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich
Antworten: 137
Zugriffe: 6373

Re: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich

Ich würde vorschlagen, ihr teilt diese bahnbrechenden Erkenntnisse InBev mit, die können dadurch eine Menge Geld sparen. Das ist ein blödes Strohmannargument, denn daß ungekühlt so gut wie gekühlt ist hat in diesem Thread keiner behauptet. Ursprung war ein Post „ich hab es versucht und es hat trotz...
von cyme
Dienstag 5. März 2019, 15:56
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich
Antworten: 137
Zugriffe: 6373

Re: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich

Ist wie bei Musik - einmal die falsche Note gespielt ist ein Fehler, spiel sie fünfmal und es ist Jazz...
von cyme
Dienstag 5. März 2019, 15:47
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich
Antworten: 137
Zugriffe: 6373

Re: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich

Die einfachste Definition eines Fehlgeschmacks ist doch: eine Geschmacksnote, die der Brauer nicht beabsichtigt! So ist es. Ich gehe davon aus, das die Braumeister bei Beck's und Corona nicht hinterm Mond leben sondern sich ebenfalls bewusst sind, was passiert wenn Bier durch Klar- oder Grünglas de...
von cyme
Dienstag 5. März 2019, 14:21
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich
Antworten: 137
Zugriffe: 6373

Re: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich

Boludo hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 14:01
"Schmeckt gut" und "enthält nachweislich keine Fehlaromen" sind zweierlei Dinge.
:goodpost:
So ist es. Was für viele "lecker, herbes Pils" ist, ist für mich Stinktier.
von cyme
Donnerstag 28. Februar 2019, 18:55
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Maisflocken oder Cornflakes
Antworten: 31
Zugriffe: 1241

Re: Maisflocken oder Cornflakes

DevilsHole82 hat geschrieben:
Donnerstag 28. Februar 2019, 10:20
Für das Samba Pale Ale verwende ich immer, wie hier erwähnt stinknormale Kellogg's Cornflakes.

[..]

Ich konnte im fertigen Bier übrigens absolut keinen salzigen Geschmack wahrnehmen.
Je nach Brauwasser und Bierstil kann etwas Kochsalz auch zur Vollmundigkeit beitragen.
von cyme
Donnerstag 28. Februar 2019, 18:03
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Übersichtskarte Mälzereien: Infos gesucht
Antworten: 111
Zugriffe: 27489

Re: Übersichtskarte Mälzereien: Infos gesucht

🙁 Schade. Ausgerechnet jetzt, wo ich endlich eine Mühle habe.
von cyme
Donnerstag 28. Februar 2019, 11:22
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Brauwasser - Unterschied Hobby vs Brauerei
Antworten: 20
Zugriffe: 1028

Re: Brauwasser - Unterschied Hobby vs Brauerei

Auf die Frage nach dem Wasser wurde mir dann gesagt, dass sie einfach das normale Leitungswasser ohne jegliche Behandlung nehnen. Das hat mich dann doch überrascht. Gerade beim Hellen ist ja das unbehandelte süddeutsche Wasser nicht geeignet. Er hat dann irgendwas erklärt dass ja nur Magnesium den ...
von cyme
Sonntag 10. Februar 2019, 19:31
Forum: Hopfenkochen / Seihen
Thema: Erster Brauversuch Hopfenpellets
Antworten: 5
Zugriffe: 446

Re: Erster Brauversuch Hopfenpellets

Das mit Pferdestall war mit dem Besitzern abgesprochen, hoffe ich? Treber als Tierfutter kann unter Umstönden tödlich enden: https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?t=15461 Der Hopfenschmodder ist als Kompost noch am besten verwertet. Wenn du ihn unbedingt noch verwenden musst, schmeiß ihn mit Yo...
von cyme
Samstag 9. Februar 2019, 13:07
Forum: Maischen / Läutern
Thema: Maischetemperaturen
Antworten: 33
Zugriffe: 1958

Re: Maischetemperaturen

Hallo zusammen, habe mir schon öfters gefragt, warum sich die Amylasen beim Maischen ausgerechnet bei solch relativ "hohen" Temperaturen am wohlsten fühlen. Solch kommen doch in der Natur eigentlich recht selten vor (vor allem nicht im Inneren eine Organismus). Was heißt hier wohlfühlen? Bei diesen...
von cyme
Donnerstag 7. Februar 2019, 23:06
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Untergärig - Hefehersteller-Empfehlungen
Antworten: 29
Zugriffe: 1450

Re: Untergärig - Hefehersteller-Empfehlungen

Es hat hier aber auch keiner behauptet, es würde keinen Unterschied machen, oder? Selbst Brülosophy passt bei den Formulierungen immer auf und zieht als Resumé nur, dass ihre Versuchsgruppe die Vergleichsbiere nicht unterscheiden konnte, aber nie die Behauptung, dass es keinen Unterschied gäbe.
von cyme
Donnerstag 7. Februar 2019, 22:54
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Untergärig - Hefehersteller-Empfehlungen
Antworten: 29
Zugriffe: 1450

Re: Untergärig - Hefehersteller-Empfehlungen

Nein, ganz im Ernst: Die Hefehersteller müssen die Gratwanderung zwischen "diese Methode geht garantiert nicht katastrophal schief" und "diese Methode liefert beste Ergebnisse" und machen. Bei den Trockenhefen steht deswegen aufstreuen auf der Packung - das gibt zwar nicht das beste aller erzielbare...
von cyme
Donnerstag 7. Februar 2019, 15:58
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Untergärig - Hefehersteller-Empfehlungen
Antworten: 29
Zugriffe: 1450

Re: Untergärig - Hefehersteller-Empfehlungen

ggansde hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 15:56
Oder ein paar fränkische Braumeister, die das laut meiner Quelle auch praktizieren :Fight
Vermutlich ist deren Bier auch oxidiert :Greets
VG, Markus
Weil nicht sein kann, was nicht sein darf! :P
von cyme
Donnerstag 7. Februar 2019, 14:52
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Untergärig - Hefehersteller-Empfehlungen
Antworten: 29
Zugriffe: 1450

Re: Untergärig - Hefehersteller-Empfehlungen

Wir reden hier von untergärigen Bieren, die reintönig sein sollten oder etwa nicht? Naja wenn der Mitch das sagt dann wird es passen Man kennt ihn zwar Hauptsächlich von seinen 10 Jahren bei Stone, aber davor hat er 14 Jahre bei Anheuser Busch gearbeitet - wenn die nicht wissen, wie man Bier ohne (...
von cyme
Donnerstag 7. Februar 2019, 14:38
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Untergärig - Hefehersteller-Empfehlungen
Antworten: 29
Zugriffe: 1450

Re: Untergärig - Hefehersteller-Empfehlungen

Ich würde schätzen, dass ich ca. 30 Brauer und deren Brauereien in meinem engeren Umkreis persönlich kenne, außerdem Brauerei in der engen Verwandschaft, von denen stellt garantiert keiner untergärig warm an. Das beweist trotzdem nicht, dass warm anstellen deswegen ein Garant für das scheitern ist....
von cyme
Donnerstag 7. Februar 2019, 10:02
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Untergärig - Hefehersteller-Empfehlungen
Antworten: 29
Zugriffe: 1450

Re: Untergärig - Hefehersteller-Empfehlungen

Andererseits heisst es aber doch immer, dass gerade beim Gärstart die meisten Fehlaromen entstehen, wenn die Temperatur zu hoch ist und man abkühlen wöhrend der Gärung tunlichst vermeiden sollte, weil die Gefahr hoch ist, dass die Gärung einschläft und nicht mehr in Gang kommt. Ja, das ist so die F...
von cyme
Montag 4. Februar 2019, 18:59
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: **Neues Problem Gärstopp**. Problem mit UG Gärung, hab ich jetzt eine Mischgärung?
Antworten: 13
Zugriffe: 722

Re: Problem mit UG Gärung, hab ich jetzt eine Mischgärung?

Beim Anstellen bei unter 18°C empfiehlt White Labs ohnehin einen Starter. Deren Angabe von einem Päckcheb auf 20L bezieht sich auf warmes Anstellen.
von cyme
Montag 28. Januar 2019, 12:56
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Hefedosage verwirrende Angaben ja nach Quelle
Antworten: 37
Zugriffe: 1505

Re: Hefedosage verwirrende Angaben ja nach Quelle

Zusätzlich kann man noch anfügen, dass es keine objektiv definierte ideale Menge an Anstellhefe gibt. In einem gewissen Rahmen ist das wortwörtlich eine Geschmacksfrage, da die Anstellrate einen Einfluss auf Komponenten wie Ester, höhere Alkohole, Acetaldehyd etc haben und diese zusätzlich von ander...
von cyme
Freitag 25. Januar 2019, 17:03
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Sauerstoffgabe während der Gärung
Antworten: 9
Zugriffe: 676

Re: Sauerstoffgabe während der Gärung

Für extreme Stammwürzen können spätere O2-Gaben hilfreich sein - White Labs empfiehlt das für die WLP099 und die Jungs von BrewDog haben das angeblich auch für Ihren tactical nuclear penguin gemacht. Bei solch extrem starken Bieren reicht aber extra Sauerstoff alleine nicht, White Labs beschreibt hi...
von cyme
Freitag 25. Januar 2019, 00:19
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Hanfbier Blätter oder Blüten
Antworten: 14
Zugriffe: 1052

Re: Hanfbier Blätter oder Blüten

Hier gibts Teeblätter:
https://shop.hanflager.de/index.php?id_ ... er=product

Hab sie selbst nie probiert, keine Ahnung wie das Zeug schmeckt. Bevor ich einen Sud riskiere, würde ich vielleicht erst mal reinen Eistee davon machen und zum Test mit Bier mischen.
von cyme
Mittwoch 23. Januar 2019, 11:49
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Interesse UG Hefen zu testen?
Antworten: 20
Zugriffe: 819

Re: Interesse UG Hefen zu testen?

Klingt verlockend, leider fehlt mir die Möglichkeit, zwei 2L-Starter gleichzeitig zu machen.
von cyme
Dienstag 22. Januar 2019, 09:50
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Kaum noch Kräusenbildung mit BIAB
Antworten: 10
Zugriffe: 674

Re: Kaum noch Kräusenbildung mit BIAB

Wenn du bei 45ªC einmaischt und dann auf 67ºC aufheizt, hast du gewollt oder ungewollt eine Eiweißrast gemacht - außer du kannst blitzartig die Maische um 23ºC heißer machen. Das aufheizen dauert mehrere Minuten, und die Enzyme arbeiten wenn die Temperatur passt. Ich könnte mir vorstellen, dass dein...
von cyme
Dienstag 22. Januar 2019, 09:31
Forum: Maischen / Läutern
Thema: Kann ich mit diesem Wasser brauen?
Antworten: 171
Zugriffe: 11489

Re: Kann ich mit diesem Wasser brauen?

Wie sollte ich das Wasser am besten aufbereiten bzw was würde sich am besten anbieten? Braue bevorzugt helle, obergärige und hopfige Biere (also komplett suboptimal) IPA? Milchsäure und/oder Braugips. Die genauen Mengen kann dir ein Rechner ausspucken. Wieviel Braugips/Sulfat du im Bier haben wills...
von cyme
Montag 21. Januar 2019, 16:47
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Kaum noch Kräusenbildung mit BIAB
Antworten: 10
Zugriffe: 674

Re: Kaum noch Kräusenbildung mit BIAB

Fährst du die gleichen Rasten wie vorher auch? Maischt du bei der gleichen Temperatur ein?
von cyme
Montag 21. Januar 2019, 00:54
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Starsan oder Chemieoxi Pro
Antworten: 24
Zugriffe: 1939

Re: Starsan oder Chemieoxi Pro

Auch wenn ich Spülmittel pur nicht trinken würde, habe ich kein Problem damit, mein Geschirr darin zu reinigen. Genauso denke ich über Oxi und StarSan.
von cyme
Samstag 19. Januar 2019, 11:24
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Fällungsreaktion in der Flasche kurz nach der Nachgärung
Antworten: 14
Zugriffe: 1177

Re: Fällungsreaktion in der Flasche kurz nach der Nachgärung

The Brewer’s Apprentice, Seite 102: “Note that boiling fruit releases pectin and creates a hazy appearance in the finished beer.” Zudem sieht eine Flasche Apfelsaft, wenn man sie nach dem öffenen zu lange stehen lässt, fast genau so aus. Mein Tipp, das war der Quittensaft (selbstgemacht?), mehr nicht.
von cyme
Freitag 18. Januar 2019, 23:20
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Kurze Frage, kurze Antwort
Antworten: 10374
Zugriffe: 899332

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

IonEye13 hat geschrieben:
Freitag 18. Januar 2019, 20:22
besten dank, gibt es einen Indikator dass der Starter dann auch aktiv arbeitet wenn ich solch eine alte Hefe verwenden sollte?
Naja, entweder der Starter gärt oder er gärt nicht...
von cyme
Freitag 18. Januar 2019, 20:56
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Mangrove Jack’s Hefe Thread
Antworten: 195
Zugriffe: 35491

Re: Mangrove Jack’s Hefe Thread

Meine Erfahrung mit der M54: Angestellt mit ~1g/l, weil etwas höhere Stammwürze. Angekommen in < 24h. Nach 8 Tagen gemessener Vergärgrad von 70%. Nach 12 Tagen unverändert bei 70%. Schnellgärprobe (und zweiter Gärbehälter, selbe Würze, andere Hefe) sagen allerdings, dass 80% der Würze vergärbar sei...
von cyme
Freitag 18. Januar 2019, 19:22
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Fällungsreaktion in der Flasche kurz nach der Nachgärung
Antworten: 14
Zugriffe: 1177

Re: Fällungsreaktion in der Flasche kurz nach der Nachgärung

Ich würde einfach auf Pektin tippen, mehr nicht.
von cyme
Freitag 18. Januar 2019, 12:21
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Gedanken zu Brauautomaten - is it really worth it
Antworten: 73
Zugriffe: 4155

Re: Gedanken zu Brauautomaten - is it really worth it

Sag das nicht, ich erinnere mich an einen Thread, da hatte einer seinen ersten Sud mit 100% CaraHell gemacht, weil er die Beschreibung vom Malz so gut fand und hat sich über die Probleme bei der Gärung gewundert. Das hätte ein Brauautomat aber auch nicht gelöst - der Fehler war dann ja eine falsche...
von cyme
Freitag 18. Januar 2019, 10:21
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Gedanken zu Brauautomaten - is it really worth it
Antworten: 73
Zugriffe: 4155

Re: Gedanken zu Brauautomaten - is it really worth it

Um eine Anstellwürze ohne vergäbare Zucker zu bekommen, muss die Sache schon extrem falsch laufen, dann geht es nicht mehr um zwei Grad oder zehn Minuten daneben. Solange Malz und Wasser mindestens 30 Minuten bei über 60ºC und unter ~74°C vermischt waren, ist die Sache nicht komplett verloren (wenn ...
von cyme
Freitag 18. Januar 2019, 09:54
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Gedanken zu Brauautomaten - is it really worth it
Antworten: 73
Zugriffe: 4155

Re: Gedanken zu Brauautomaten - is it really worth it

PS: Maischarbeit ist nicht zu vernachlässigen (meine Meinung) Zu vernachlässigen nicht, natürlich. Mein Eindruck ist trotzdem, dass das der Teil ist auf den viele überproportional viel Aufwand betreiben, und den Kaltbereich (inklusive Hygiene) vernachlässigen. Meinem persönlichen Empfinden nach hab...
von cyme
Donnerstag 17. Januar 2019, 17:15
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Gedanken zu Brauautomaten - is it really worth it
Antworten: 73
Zugriffe: 4155

Re: Gedanken zu Brauautomaten - is it really worth it

Ich mahle meinen Kaffee von Hand und ziehe mein Rasiermesser über dem Leder ab... Trotzdem, für einen BM10 hätte ich Platz, Sofas eingeschworener Kombiraster. Fällt unter "wollen, nicht brauchen". Mein Bier würde dadurch nicht besser, aber mein Brautag etwas weniger fummlig. Ich muss nur noch ein Ha...
von cyme
Donnerstag 17. Januar 2019, 13:33
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Gedanken zu Brauautomaten - is it really worth it
Antworten: 73
Zugriffe: 4155

Re: Gedanken zu Brauautomaten - is it really worth it

Es ist zwar schwer, aber denk dich mal zurück in die Situation, als du noch 0,00 Ahnung hattest. Was würdest du jetzt nehmen? Ich würde mir als Anfänger das empfehlen, was ich auch damals genommen habe: Den 5l Kochtopf und ein Küchensieb. Die Einstellung "ich hab keine Ahnung ob das danach überhaup...
von cyme
Donnerstag 17. Januar 2019, 13:11
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Gedanken zu Brauautomaten - is it really worth it
Antworten: 73
Zugriffe: 4155

Re: Gedanken zu Brauautomaten - is it really worth it

matschie hat geschrieben:
Donnerstag 17. Januar 2019, 13:07
Und Bücher sind total 2004. Youtube ist das neue lesen :Wink
Hör mir auf. Bis ein YouTuber mit seinem Intro, überschwänglichen Begrüßung und dem Hinweis auf die Sponsoren fertig ist, hab ich einen gedruckten Artikel schon zu Ende gelesen.
von cyme
Donnerstag 17. Januar 2019, 13:10
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Gedanken zu Brauautomaten - is it really worth it
Antworten: 73
Zugriffe: 4155

Re: Gedanken zu Brauautomaten - is it really worth it

Eine kleine Brauanlage zusammenstellen ist doch kein Hexenwerk: https://www.hobbybrauerversand.de/Starterset-fuer-Maischebrauer Dazu noch ein Einkocher und man ist für < 150,-€ gerüstet. Der ganzen Krams, den man hier in den "ich zeige meine Anlage"-Threads sieht, ist nur die Kür. Rührwerk, Hopspide...
von cyme
Donnerstag 17. Januar 2019, 11:35
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Gedanken zu Brauautomaten - is it really worth it
Antworten: 73
Zugriffe: 4155

Re: Gedanken zu Brauautomaten - is it really worth it

Ich bin da wohl etwas paradox - meine Maischarbeit beschränkt sich in der Regel auf heißes Wasser mit Malz mischen, umrühren, 1h warten, fertig. Einfacher geht's kaum. Trotzdem würde mir ein Braumeister gut reinlaufen: Läutern hasse ich wie die Pest, und auch BIAB ist lästiges rumhantieren mit einem...
von cyme
Dienstag 15. Januar 2019, 22:23
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Schlauchen und stehen lassen
Antworten: 11
Zugriffe: 803

Re: Schlauchen und stehen lassen

Mit dem Sieb holst du dir nur unnötig Sauerstoff ins Bier und hast das Risiko der Kontamination. Was willst du denn mit dem Sieb rausfiltern? Dein Hopfen ist doch eh schon im Säckchen, die Hefe hat sich unten abgesetzt.
von cyme
Dienstag 15. Januar 2019, 22:04
Forum: Rezepte
Thema: Brut IPA
Antworten: 26
Zugriffe: 1457

Re: Brut IPA

Gehört die Amylase nicht erst zur Gärung ins Jungbier? Beim Abmaischen denaturiert sie dir sonst, und möglicherweise tat sie das bevor alle Stärke in Zucker umgebaut werden konnte.