Das erste Mal draußen

Bitte beschränkt Euch auf das Wesentliche, die Bilder. Nach Möglichkeit langatmige oder ausführliche Textpassagen vermeiden. In der Kürze liegt die Würze.
Antworten
Safari-Guide
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 117
Registriert: Montag 21. September 2020, 12:09

Das erste Mal draußen

#1

Beitrag von Safari-Guide » Dienstag 23. Februar 2021, 14:50

Hi,

das schöne Wetter am Wochenende hat mich dazu angeregt, gestern statt in meinem Keller auf der Terrasse zu brauen. Das Hochschleppen des Equipments war etwas aufwendiger, aber mit 6-mal Laufen erledigt.

Ich habe das Freiburgisch Hell, der Inselhopf Klon der Freiburger Brauerei Feierling, gebraut (s. https://www.maischemalzundmehr.de/index ... =bookmarks.

Das Rezept habe ich noch etwas angepaßt aufgrund der Kommentare und etwas CaraAroma für die Farbe und Haferflocken für Schaum und ggf. eine gewisse Trübung mit eingemaischt.

Das Malz wird gemischt:

Bild

Alles aufgebaut:

Bild

Eigentlich wollte ich schon vor meinem Teams Meeting das Einmaischwasser auf Temperatur bringen, habe es aber nicht mehr vorher geschafft.

Das Wasser wird eingefüllt - war gestern vormittag noch relativ kalt.

Bild

Dann den Malzkorb zusammengebaut und auch eingeführt - das untere Lochblech habe ich sogar im ersten Anlauf reingekriegt.

Bild

Vor dem Brauen spüle ich immer noch mal alles inklusive CFC mit ca. 10l 80°C heißem Wasser, welches ich dann anschließend zur Reinigung des Gärfasses und der Utensilien für den Kaltbereich verwende (zusammen mit etwas ChemiOxi Pro).

Bild

Dann wird das Wasser aufbereitet - für ein Helles entsprechend des typischen Wasserprofils CaSulfat, CaChlorid, NaChlorid und etwas Milchsäure:

Bild

Dann wurde eingemaischt bei 57°C

Bild

Und immer wieder gut gerührt:

Bild

Einmaischen fertig, 10min Einweißrast (habe ich verkürzt):

Bild

Nach 20min Maischen die erste pH-Messung - noch etwas hoch:

Bild

Teil 2 folgt...

Stubbi_33
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 223
Registriert: Dienstag 7. Juli 2020, 14:07

Re: Das erste Mal draußen

#2

Beitrag von Stubbi_33 » Dienstag 23. Februar 2021, 14:58

irgendwie sehe ich leider keine Bilder....und 2te Frage, XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Edith sagt, lese doch richtig, da stehen doch die geänderten Temperaturen.

Edit2 sagt - mit anderem Browser sind auch die Bilder da

Safari-Guide
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 117
Registriert: Montag 21. September 2020, 12:09

Re: Das erste Mal draußen

#3

Beitrag von Safari-Guide » Dienstag 23. Februar 2021, 15:16

Das Malz war von Amihopfen recht fein gemahlen worden trotz Bitte für den GF zu schroten, es bildeten sich "Fines" oben am Überlauf. Ich habe daher die Maltoserast unterbrochen, einige Reishülsen eingerührt und dann nach kurzer Ruhezeit das Maischprogramm wieder gestartet.

Bild

Den pH-Wert habe ich noch etwas korrigiert - jetzt passt es:

img]https://up.picr.de/40618304ni.jpeg[/img]

Am Ende der Verzuckerungsrast war die Maische schon klarer:

Bild

Jobprobe passt, zum Abmaischen weitergeheizt:

Bild

Für die Nachgüsse wollte ich eigentlich meinen Glühweinerhitzer von Aldi nehmen - allerdings leckte der dermaßen aus der Zapfhahnhalterung, dass ich umgeschwenkt bin und den Nachguss mit 2 großen Töpfen in der Küche warm gemacht habe... Insgesamt 14l.

Bild

Nach 12l habe ich das erste Mal gespindelt - 12°P mit 80°C, hmm, etwas hoch.

Bild

Habe daher noch weitere 2l Nachguss gemacht und dann noch zwei weitere Liter über den Malzkorb gekippt, der dann schon in einem separaten Gäreimer stand - da kamen dann noch mal ca. 3.5l Glattwasser mit über 3°P raus.

Dann zum Kochen aufgeheizt:

Bild

Dabei nach und nach noch 2l Glattwasser dazu gegeben.

Hopfengaben:

Bild

Kochen fertig, 20min Nachisomerierung.

Bei etwas über 14°P gelandet, erst mal ok so (die gekühlte Würze kann ich ggf. noch verdünnen)

Bild

Dann mit dem CFC direkt ins Gärfass gekühlt. Da ich relativ viele Fines in der Würze hatte, habe ich die Würze noch durch einen Filter laufen lassen:

Bild

Gekühlt habe ich langsam mit voll aufgedrehtem Wasserhahn und Drosselung der Pumpleistung - so bin ich auf 12°C Würze runtergekommen. Schließlich hatte ich dann 24l im Gärfass:

Bild

Während des Abkühlen habe ich noch eine weitere Spindelprobe genommen, dieses Mal mit der 20°C Spindel gemessen. Dummerweise hatte ich im Spindelrechner als Eichtemperatur 30° eingetragen, ich hatte ca. 14.5°P bei 12,8°C gemessen, was dann umgerechnet 13.4°P bedeutet hätte. Allerdings habe in dem Augenblick den Fehler nicht gesehen, sondern erst heute morgen bei der Auswertung im KBH... Sonst hätte ich vermutlich mit noch etwas kaltem Wasser verdünnt.

Das Gärfass kam in dem Kühlschrank, schon auf 9°C temperiert:

Bild

Oben steht die Erntehefe, ein erstes Glas habe ich dann (ohne das Bier) gegen sechs rein geschüttet, der Rest dann nach 22 Uhr bei 10°C Würzetemperatur (ich wollte nicht länger warten)

Bild

Insgesamt hat das Brauen draußen Spaß gemacht, werde ich in der wärmeren Jahreszeit sicherlich wohl i.d.R. draußen machen. Auch gibt es keine Beschwerden über Gerüche im Haus...

Erik

Safari-Guide
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 117
Registriert: Montag 21. September 2020, 12:09

Re: Das erste Mal draußen

#4

Beitrag von Safari-Guide » Dienstag 23. Februar 2021, 15:52

Noch eine Bitte - das war jetzt erst mein 14. Sud, bin also quasi noch Anfänger. Ich bitte deshalb um Kritik / Verbesserungsvorschläge, um weiter zu lernen!

Erik

Benutzeravatar
renzbräu
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 291
Registriert: Montag 27. Juli 2020, 17:32
Wohnort: Bamberg

Re: Das erste Mal draußen

#5

Beitrag von renzbräu » Dienstag 23. Februar 2021, 16:04

Wechsel deine Beinkleider :puzz
Barfuß oder Schlappen sind keine gute Idee. Mit heißer Dünnmaische und Würze ist nicht zu spaßen und das kann üble Verbrennungen geben. :thumbdown
Gott gebe Glück und Segen drein!
Johannes

Bottichmaischer und Spaß dabei!

Safari-Guide
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 117
Registriert: Montag 21. September 2020, 12:09

Re: Das erste Mal draußen

#6

Beitrag von Safari-Guide » Dienstag 23. Februar 2021, 16:32

Da hast Du völlig recht... Sollte ich wirklich drauf achten.

Im Keller habe ich Crocs an, die schützen auch nicht wirklich gut. Lange Hose, geschlossene Schuhe und eine feste Schürze sind da ein deutlich besserer Schutz...

Erik

Benutzeravatar
integrator
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 727
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: Das erste Mal draußen

#7

Beitrag von integrator » Dienstag 23. Februar 2021, 17:22

Mal wieder eine nette Doku mit einem Grainfather auf der Terasse. :thumbup
Ich gehe davon aus, das du nach deinem Brautag deine Anlage vernünftig reinigs.
Vorm Brautag reicht es dann das du deinen Grainfather mit dem Kühler und 100°C Wasser für 10 min. im Kreis pumpst. Dann kannst du auch die Nachisomisierung so kurz wie möglich halten. Bei mir sind das immer ca. 5 min.
Ich :Drink du ... läuft.

Safari-Guide
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 117
Registriert: Montag 21. September 2020, 12:09

Re: Das erste Mal draußen

#8

Beitrag von Safari-Guide » Dienstag 23. Februar 2021, 18:03

Danke.

Ja, klar habe ich auch noch gereinigt; Bilder von Reinigen habe ich keine mehr eingestellt.

Da ich maximal gekühlt hatte, hatte ich auch genug Wasser zum Reinigen (und auch noch um die Rosen im Garten zu gießen).

Ich reinige vor dem Brautag mit nur 80°C heißem Wasser und lasse das ca. 10 min durch den CFC laufen, dann muss ich das nicht während des Kochens etc. machen.

In dem Fall waren 20 min Nachisomerisierung nach Flame Out Teil des Rezepts, insofern hatte ich da kein "Stress". Ansonsten denke ich geht das mit dem CFC auch entsprechend schneller.

Erik

Antworten