Braudoku: Export Hell im Braumeister 50

Bitte beschränkt Euch auf das Wesentliche, die Bilder. Nach Möglichkeit langatmige oder ausführliche Textpassagen vermeiden. In der Kürze liegt die Würze.
Antworten
Benutzeravatar
s3b0
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 604
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 17:27

Braudoku: Export Hell im Braumeister 50

#1

Beitrag von s3b0 » Mittwoch 21. Juli 2021, 22:20

Gebraut wurde heute ein Export Hell im Braumeister 50

12,9 °P
5,4 % Vol
24 IBU
8 EBC

Schüttung: 99 % Pilsner / 1 % CaraDunkel (120 EBC)
Rasten: 62°C 50 min. / 72°C 20 min / 78°C 1 min.
Hopfung mit Tradition: 60 min. / 15 min. / WP 80°C
Gärung: 7°C (zum Ende hin ansteigend) mit frischer Brauereihefe

Los gings mit dem Schroten (Mattmill Klassik, 1,6 mm Walzenabstand):
Dateianhänge
01 - Kopie.jpg
20210721_072936.jpg
20210721_072946.jpg
Zuletzt geändert von s3b0 am Donnerstag 22. Juli 2021, 07:51, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
s3b0
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 604
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 17:27

Re: Braudoku: Export Hell im Braumeister 50

#2

Beitrag von s3b0 » Mittwoch 21. Juli 2021, 22:22

Equipment hergerichtet und Braugips / Salz / Milchsäure für den Hauptguss abgewogen
Dateianhänge
20210721_072543.jpg
20210721_072553.jpg
20210721_073409.jpg
20210721_073743.jpg
Zuletzt geändert von s3b0 am Mittwoch 21. Juli 2021, 22:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
s3b0
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 604
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 17:27

Re: Braudoku: Export Hell im Braumeister 50

#3

Beitrag von s3b0 » Mittwoch 21. Juli 2021, 22:24

- Rezept auswählen
- Hauptguss einfüllen (Einmaischtemp. exakt getroffen :thumbsup )
- Malzrohr reingestellt & Siebe eingelegt
Dateianhänge
20210721_074528.jpg
20210721_074601.jpg
20210721_074714.jpg
20210721_074754.jpg
20210721_074801.jpg
20210721_074830.jpg

Benutzeravatar
s3b0
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 604
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 17:27

Re: Braudoku: Export Hell im Braumeister 50

#4

Beitrag von s3b0 » Mittwoch 21. Juli 2021, 22:25

Los gings mit Einmaischen - 13,0 kg in 55 Liter Wasser
Oben beide Siebe drauf und entsprechend verschrauben

>> Maischeprogramm starten! :thumbup
Dateianhänge
20210721_074854(0).jpg
20210721_075119.jpg
20210721_075512.jpg
20210721_075534.jpg
20210721_075545.jpg
20210721_075637.jpg
Zuletzt geändert von s3b0 am Donnerstag 22. Juli 2021, 07:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
s3b0
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 604
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 17:27

Re: Braudoku: Export Hell im Braumeister 50

#5

Beitrag von s3b0 » Mittwoch 21. Juli 2021, 22:28

62°C Rast
Dateianhänge
20210721_082121.jpg
20210721_092344.jpg

Benutzeravatar
s3b0
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 604
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 17:27

Re: Braudoku: Export Hell im Braumeister 50

#6

Beitrag von s3b0 » Mittwoch 21. Juli 2021, 22:28

72°C Rast
Dateianhänge
20210721_094216.jpg

Benutzeravatar
ggansde
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6683
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Braudoku: Export Hell im Braumeister 50

#7

Beitrag von ggansde » Mittwoch 21. Juli 2021, 22:30

Supi. Frage: Warum nimmst du für ein Export Hell Cara Dunkel? Weisst Du den Hefestamm?
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
s3b0
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 604
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 17:27

Re: Braudoku: Export Hell im Braumeister 50

#8

Beitrag von s3b0 » Mittwoch 21. Juli 2021, 22:30

78°C Abmaischen sowie eine Jodprobe gemacht
Dateianhänge
20210721_094204.jpg
20210721_094340.jpg
20210721_092500(0).jpg

Benutzeravatar
s3b0
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 604
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 17:27

Re: Braudoku: Export Hell im Braumeister 50

#9

Beitrag von s3b0 » Mittwoch 21. Juli 2021, 22:32

Gips / Salz / Milchsäure für den Nachguss abwiegen
Auf gehts ans Läutern - hier hat sich seit langem der Flaschenzug bewährt.
In der Ruhe liegt die Kraft (oder der Extrakt) :thumbup
Dateianhänge
20210721_094601.jpg
20210721_094628.jpg
20210721_095410.jpg
20210721_080151.jpg

Benutzeravatar
s3b0
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 604
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 17:27

Re: Braudoku: Export Hell im Braumeister 50

#10

Beitrag von s3b0 » Mittwoch 21. Juli 2021, 22:34

Läutern beendet - hochheizen zum Hopfenkochen
Dateianhänge
20210721_100234.jpg
20210721_100257.jpg

Benutzeravatar
s3b0
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 604
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 17:27

Re: Braudoku: Export Hell im Braumeister 50

#11

Beitrag von s3b0 » Mittwoch 21. Juli 2021, 22:37

Zwischendrin die Zeit genutzt und den Hopfen abgewogen.
Ich habe Tradition Pellets Typ 45 verwendet (Hopfung siehe Foto).

Bei 80°C habe ich für 1 min. einen Kühlstopp eingelegt und eine Whirlpool-Hopfung von 6g/L getätigt (nein das ist nicht zuviel - mach ich nicht zum ersten Mal :thumbsup )
Dateianhänge
20210721_080549.jpg
20210721_080558.jpg
20210721_081639.jpg
20210721_081649.jpg

Benutzeravatar
s3b0
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 604
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 17:27

Re: Braudoku: Export Hell im Braumeister 50

#12

Beitrag von s3b0 » Mittwoch 21. Juli 2021, 22:38

101°C erreicht - los gehts!
Bei meinen ersten Suden im Jahr 2013 habe ich die Schaumdecke noch abgehoben (war so im Buch "Heimbrauen" von Rudolph Hagen empfohlen). Heute weiß ich, dass diese Eiweiße für einen stabilen Schaum notwendig sind (Buch " Technologie Brauer und Mälzer" von Wolfgang Kunze) - also drin lassen :thumbup
Dateianhänge
20210721_104141.jpg
20210721_104201.jpg
Zuletzt geändert von s3b0 am Donnerstag 22. Juli 2021, 08:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
s3b0
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 604
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 17:27

Re: Braudoku: Export Hell im Braumeister 50

#13

Beitrag von s3b0 » Mittwoch 21. Juli 2021, 22:39

Hier ein Foto von der 2. Hopfung sowie vom Eiweißbruch
Dateianhänge
20210721_104242.jpg
20210721_104456.jpg
20210721_112557.jpg

Benutzeravatar
s3b0
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 604
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 17:27

Re: Braudoku: Export Hell im Braumeister 50

#14

Beitrag von s3b0 » Mittwoch 21. Juli 2021, 22:42

Abschließend mein Highlight des Tages: 300 gramm Pellets als 80°C WP-Hopfung (Füllmenge zu dem Zeitpunkt laut "Skala" auf der Zugstange: ca. 62 L). Runtergekühlt hab ich den Sud mit Brunnenwasser auf 16°C. Die restlichen paar Grad erledigt der Gärkühlschrank im Keller - morgen Früh wird angestellt.

Weitere Bilder von Gärung / Abfüllung / Verkostung folgen in den nächsten Tagen / Wochen.
Dateianhänge
20210721_114640.jpg
20210721_114746.jpg
Zuletzt geändert von s3b0 am Samstag 24. Juli 2021, 09:56, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
s3b0
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 604
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 17:27

Re: Braudoku: Export Hell im Braumeister 50

#15

Beitrag von s3b0 » Mittwoch 21. Juli 2021, 22:45

ggansde hat geschrieben:
Mittwoch 21. Juli 2021, 22:30
Supi. Frage: Warum nimmst du für ein Export Hell Cara Dunkel? Weisst Du den Hefestamm?
VG, Markus
Um die Farbe etwas richtung Bernstein zu bekommen sowie geschmackliche Abrundung.
Hatte damals beim ersten Brauversuch etwas davon übrig und verbraut sowie für gut befunden - habs dann so beibehalten.

Hefestamm weiß ich leider nicht. Wird in dieser Brauerei für alle UG-Biere verwendet.

Benutzeravatar
haefner
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 759
Registriert: Montag 12. Dezember 2016, 09:06

Re: Braudoku: Export Hell im Braumeister 50

#16

Beitrag von haefner » Donnerstag 22. Juli 2021, 08:16

Sehr schöne Doku. Ich träum ja schon immer davon, auch mal einen Braumeister zu haben. Solche Dokus machen noch mehr Lust drauf :-).

6g/l WP Hopfung sind natürlich ne Ansage und werden sich auch bemerkbar machen. Vielleicht bin ich da ein Feigling, aber ich hätte irgendwie Angst, dass es den Stil als solchen zu weit entfremdet oder ob die verwendete Hopfenmischung an klassischen Sorten nicht zu sehr ins grasige, kräuterige geht. Auf die Verkostung bin ich gespannt, würde ich auch gern mal probieren :-).

Gruß Micha

Benutzeravatar
s3b0
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 604
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 17:27

Re: Braudoku: Export Hell im Braumeister 50

#17

Beitrag von s3b0 » Donnerstag 22. Juli 2021, 21:15

Update von heute Morgen: Würzetemperatur 7,5 °C
1.jpg
Sauerstoffgehalt mit Schneebesen erhöhen
2.jpg
Hefe mit etwas Würze aufrühren
3.jpg
Zugeben:
4.jpg
Nun Gärung bei 7 °C (die Würzetemperatur wird sich durch die Gärung um 1,5 bis 2 °C anheben, somit bin ich im optimalen Temperaturfenster laut Brauereiaussage)
5.jpg

Stubbi_33
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 277
Registriert: Dienstag 7. Juli 2020, 14:07

Re: Braudoku: Export Hell im Braumeister 50

#18

Beitrag von Stubbi_33 » Donnerstag 22. Juli 2021, 23:16

Das heißt du nimmst die runtergekühlte würze um die hefe aufzuführen/ dehydrieren.

Tommi123
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 329
Registriert: Freitag 18. Januar 2019, 11:11

Re: Braudoku: Export Hell im Braumeister 50

#19

Beitrag von Tommi123 » Freitag 23. Juli 2021, 07:38

Stubbi_33 hat geschrieben:
Donnerstag 22. Juli 2021, 23:16
Das heißt du nimmst die runtergekühlte würze um die hefe aufzuführen/ dehydrieren.
Nö,

So wie ich das sehen "spült" er damit nur die Hefe aus dem Gefäß.

Ist ja scheinbar frische Hefe. Nur Trockenhefte REhydriert man.

LG

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 926
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43

Re: Braudoku: Export Hell im Braumeister 50

#20

Beitrag von Innuendo » Freitag 23. Juli 2021, 11:17

haefner hat geschrieben:
Donnerstag 22. Juli 2021, 08:16
6g/l WP Hopfung sind natürlich ne Ansage und werden sich auch bemerkbar machen. Vielleicht bin ich da ein Feigling, aber ich hätte irgendwie Angst, dass es den Stil als solchen zu weit entfremdet oder ob die verwendete Hopfenmischung an klassischen Sorten nicht zu sehr ins grasige, kräuterige geht. Auf die Verkostung bin ich gespannt, würde ich auch gern mal probieren :-).
Mit Tradition 300gr auf 50l würde ich auch ein deutliches krautiges grasiges Aroma erwarten. Aber auf den Zetteln steht nix zum Aromahopfen im WP.

Die Antwort zur Cara Dunkel Frage bei einem Hellen Untergärigen gefällt mir :Smile

Schöne Doku :thumbup

Benutzeravatar
s3b0
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 604
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 17:27

Re: Braudoku: Export Hell im Braumeister 50

#21

Beitrag von s3b0 » Samstag 24. Juli 2021, 10:02

Stubbi_33 hat geschrieben:
Donnerstag 22. Juli 2021, 23:16
Das heißt du nimmst die runtergekühlte würze um die hefe aufzuführen/ REhydrieren.
Die Hefe hab ich aus dem vorrangegangenen Sud aufgehoben und bei 7°C im Kühlschrank für 2 Tage gelagert. Anschließend mit neuer heruntergekühlter Würze aufgerührt und zugegeben - klappt prima!
Innuendo hat geschrieben:
Freitag 23. Juli 2021, 11:17
Mit Tradition 300gr auf 50l würde ich auch ein deutliches krautiges grasiges Aroma erwarten. Aber auf den Zetteln steht nix zum Aromahopfen im WP.
Die Antwort zur Cara Dunkel Frage bei einem Hellen Untergärigen gefällt mir :Smile
Schöne Doku :thumbup
Danke!
Der letzte Sud ist gerade mal 1 Woche abgefüllt und ein Probierfläschchen schmeckte bereits gut (man kanns hald einfach nicht abwarten :Smile ) - also nicht vom Aroma des Tradition "erschlagen".

cesc
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 87
Registriert: Freitag 18. Dezember 2020, 11:40

Re: Braudoku: Export Hell im Braumeister 50

#22

Beitrag von cesc » Dienstag 27. Juli 2021, 14:58

Spitzen Doku !
Welcher Kühlschrank ist das und wo hast du den bezogen?

Benutzeravatar
s3b0
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 604
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 17:27

Re: Braudoku: Export Hell im Braumeister 50

#23

Beitrag von s3b0 » Donnerstag 29. Juli 2021, 10:44

cesc hat geschrieben:
Dienstag 27. Juli 2021, 14:58
Spitzen Doku !
Welcher Kühlschrank ist das und wo hast du den bezogen?
Hab ich über nen Bekannten als Transportschaden (hat ne kleine Delle auf der Seite) günstig bekommen.
Kann dir hierzu leider keinen Händler o.ä. nennen. Hersteller ist "Morgan Catering Equipment"

Benutzeravatar
s3b0
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 604
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 17:27

Re: Braudoku: Export Hell im Braumeister 50

#24

Beitrag von s3b0 » Donnerstag 29. Juli 2021, 10:45

Gestern Abend mal Restextrakt gemessen :puzz
Dateianhänge
20210728_175051_resized.jpg
20210728_175102_resized.jpg

Antworten