Seite 1 von 1

Brautag mit der neuen Anlage - ChrissiChris's Red X Ale

Verfasst: Freitag 21. April 2017, 09:49
von Exedus
So Leute, als kleines Dankeschön für Eure kompetente und freundliche Hilfe, gibt es heute eine kleine Braudokumentation meinerseits :)

Gebraut wurde das Red X Ale von Chrissi_Chris: viewtopic.php?f=13&t=13278&p=206581#p206581 auch zu finden bei MMuM.

Hier mal meine Anlage im Überblick:
_DSC2282.jpg
Von oben nach unten:

30L Edelstahlwasserkocher mit 2,5kW
50L Topf von Amihopfen mit Läuterfreund und Rührwerk von Brauhardware auf Hendi -> Dient als Maische und Läuterbottich
~60L Topf von Braupartner auf 10kW Gasbrenner -> Dient als Sudpfanne
_DSC2283.jpg
Hier mal die Neuanschaffung: Hendi, 50L Professional Topf, Rührwerk von Brauhardware, angetrieben von einem Scheibenwischermotor
Eingemaischt wurden hier in 39L Hauptguss 4KG Pale Ale Malz und 4 KG Best Red X Malz :
_DSC2286.jpg
Man sieht eine ausgezeichnete Vermengung, ich bin begeistert! - Nächstes mal lieber ein bisschen weniger einmaischen
Es wurden zwei Rasten gehalten: 40 Minuten bei 63 Grad und 20 Minuten bei 72 Grad. Dank der Hendi ließ sich die Temperatur ausgezeichnet regeln. Dass Rührwerk lief die ganze Zeit.

Bei erreichen der 78 Grad zum abmaischen:
_DSC2293.jpg
Rührwerk entfernen und abgedeckt 15 Minuten Läuterruhe halten
Dann das Läutern:

Die ersten 2 Liter Würze liefen sehr trüb:
_DSC2296.jpg
Dannach wurde es dann recht klar und ich lies laufen :Wink
_DSC2299.jpg
Das war der dritte Liter
Dann ca. 20L Nachguss und ab zum Hopfen kochen:
_DSC2304.jpg
beim Aufheizen zum Hopfenkochen
Dabei wird man schon recht durstig... Da hab ich mir das vor ca. 3 Wochen abgefüllte Potts Landbier Clone zu gemüte geführt -> WOW schon jetzt wirklich lecker. Dazu aber in dem entsprechendem Thread später mehr.
_DSC2307.jpg
Nach kurzer Zeit wallendes Kochen:
_DSC2310.jpg
20 Minuten später:
_DSC2317.jpg
Die erste Hopfengabe: 40g Brewers Gold für 60 minuten
Dannach folgten noch zwei Hopfengaben, 26g Cluster für 10 Minuten, sowie nochmal 30g Cluster in den nicht vorhandenen Whirlpool. Die Erspare ich Euch mal :Angel

Nach insgesammt 80 Minuten Hopfenkochen wurde die Würze direkt auf 20 Grad Anstelltemperatur gekühlt:
_DSC2321.jpg
Dazu verwende ich einen 20 Meter Edelstahl Würzekühler von Braupartner
Anschließend mit einem Sputnik Filter in den Plasikgäreimer (noch):
_DSC2324.jpg
_DSC2325.jpg
Dann habe ich direkt mit einem 1L Starter, den ich am Tag zuvor mit zwei Trockenhefetüten (Mangrove Jack's M36 - Liberty Bell Ale) gemacht habe angestellt.

Dann 10 Stunden später:
_DSC2330.jpg
Die Hefe ist bereits voll im Gange
So, dass war mein erste Brautag mit der neuen, bzw. erweiterten Anlage. Ich bin erstmal sehr zufrieden. Stören tut mich bisher das Filtern über den Sputnik, da der doch recht weit in das Gärfass ragt und die entnahme der Speise, die sich so schwierig gestaltet, da der Gärbottich auf dem Boden steht :thumbdown

Für Anregungen und Kritik bin ich immer offen :Greets

Re: Brautag mit der neuen Anlage - ChrissiChris's Red X Ale

Verfasst: Freitag 21. April 2017, 10:00
von Exedus
Hi, mit dem Gaskocher bin ich wirklich super zufrieden.

Hatte davor nen gewöhnlichen Hockerkocher und der hat gerußt ohne Ende und ist auch andauernd ausgegangen :thumbdown

Dann habe ich diesen gekauft: http://www.ebay.de/itm/200759506986?_tr ... EBIDX%3AIT

Der ist wirklich Top, kein Gasgeruch, sehr saubere Verbrennung :thumbup Kann ich empfehlen.

Re: Brautag mit der neuen Anlage - ChrissiChris's Red X Ale

Verfasst: Freitag 21. April 2017, 10:52
von DarkUtopia
so eine Anlage hätt ich auch gerne! Toller Bericht Danke!

Re: Brautag mit der neuen Anlage - ChrissiChris's Red X Ale

Verfasst: Freitag 21. April 2017, 10:58
von Beerkenauer
Schöne Braudoku.

Was hast du den da für eine nette Halterung für das Thermomenter?
Ich habe mich bis jetzt immer mit Kabelresten beholfen. :Smile

Gruss


Stefan

Re: Brautag mit der neuen Anlage - ChrissiChris's Red X Ale

Verfasst: Freitag 21. April 2017, 11:57
von Exedus
Danke :)

Welche Halterung meinst Du genau?

Als Thermometer benutze ich folgendes:

http://www.braupartner.de/shop/Digitale ... _647.phtml

Das steht von ganz alleine und das Display kann man klappen. Hat außerdem auch nen Alarm für das erreichen von Temperaturen, sowie nen Timer eingebaut. Fürs Maischen echt super gut.
zur Überprüfung der Genauigkeit habe ich nen Präzisionstheromometer: https://www.amazon.de/gp/product/B019WN ... UTF8&psc=1

Zeigen aber beide immer exakt das Gleiche an :thumbup

Den Fühler im Wasserkocher für den Nachguss habe ich nicht befestigt. Da is einfach nen Loch im Deckel und da steck ich den Fühler rein, oben den dicken Gummiprofen drauf und gut.

Im Maische/Läuterbottlich ist eine Tauchhülse eingebaut, wo ich den Fühler reinstecke und in der Sudpfanne ist einfach ne Halteklammer dran. Die hab ich von sonem mauellem Stabthermometer.

Re: Brautag mit der neuen Anlage - ChrissiChris's Red X Ale

Verfasst: Freitag 21. April 2017, 12:20
von Beerkenauer
Meinte die Halterung vom Fühler.

Bei genauerem hinsehen sieht es aus wie gebogenes Blech

Siehe Angehängtes Foto


Stefan

Re: Brautag mit der neuen Anlage - ChrissiChris's Red X Ale

Verfasst: Freitag 21. April 2017, 12:42
von Exedus
Ah, ja.

Das ist diese Metallklammer, die ich von einem manuellen Thermometer habe:
http://www.braupartner.de/shop/Einhaeng ... 2885.phtml

funktioniert dafür ganz prima :D

Re: Brautag mit der neuen Anlage - ChrissiChris's Red X Ale

Verfasst: Freitag 21. April 2017, 12:49
von Beerkenauer
Oh Klasse dieses Thermometer hatte ich mir auch vor kurzem bestellt.
Dank Dir

Stefan

Re: Brautag mit der neuen Anlage - ChrissiChris's Red X Ale

Verfasst: Freitag 21. April 2017, 13:04
von realholgi
Hey Steven,

wieviel Wasser und Zeit hast du denn für das Kühlen mit dieser Kühlschlange gebraucht? Danke.

Holger.

Re: Brautag mit der neuen Anlage - ChrissiChris's Red X Ale

Verfasst: Freitag 21. April 2017, 13:06
von Chrissi_Chris
Absolut Prima... sehr schöne Farbe freut mich das du mein Rezept nachgebraut hast.
Es ist relativ Simpel aber das Ergebnis war wirklich klasse, viel Freude damit und allzeit gut Sud !

LG Chris

Re: Brautag mit der neuen Anlage - ChrissiChris's Red X Ale

Verfasst: Freitag 21. April 2017, 13:40
von Exedus
Hi Holger,

da bin ich leider etwas überfragt. Ich denke es waren so in etwa 20 Minuten, um auf ca. 20 Grad zu kommen. Habe aber leider vergessen die Zeit zu stoppen, dass hole ich beim nächsten Mal nach.

Wieviel Wasser dabei flöten gegangen ist, will ich lieber garnicht erst wissen :puzz Am Anfang hab ich den Wasserhahn auf volle Pulle gehabt, dann immer weiter zu gedreht, so dass das Wasser, welcher am anderen Ende rauskommt auch noch warm ist... Gegen Ende dann wieder Vollgas, bis die Anstelltemperatur erreicht war.

Die ersten 40 Grad gehen in wenigen Augenblicken. Ab 50 Grad wird dann langsamer.

@Chrissi, ja bin auch total gespannt, wie es schmeckt :) Eure Beschreibungen waren ja klasse :thumbup Vielen Dank für das Rezept!

Re: Brautag mit der neuen Anlage - ChrissiChris's Red X Ale

Verfasst: Freitag 21. April 2017, 14:14
von Duke
Feine Anlage und schöne Doku!
Ohne hier den Oberlehrer spielen zu wollen, merke ich an, dass
bei solch einem Kocher die Raumbelüftung stimmen sollte und
dass die Kiste auch ne Zündsicherung hat (wovon ich jetzt aber
ausgehe).

Grüße

Norman

Re: Brautag mit der neuen Anlage - ChrissiChris's Red X Ale

Verfasst: Freitag 21. April 2017, 14:26
von Exedus
Der Einwand ist völlig richtig :)

Das Gerät ist aber für den Innenbereich zugelassen und hat auch eine Zündsicherung.

Gekocht wird dennoch direkt unterhalb des komplett geöffneten Fensters.

So zieht dann auch der ganze Wasserdampf direkt raus :thumbup

Re: Brautag mit der neuen Anlage - ChrissiChris's Red X Ale

Verfasst: Donnerstag 28. September 2017, 12:30
von tauroplu
Hi, Steven, eine sehr schöne Anlage hast Du da aber, Glückwunsch!
Einen Meckerpunkt hätte ich: Die Maische wird m.E. doch zu arg durchmischt, das sieht schon sehr nach turbulenter Strömung aus, soll heißen: Es platscht und pladdert offensichtlich ordentlich. Da würde ich die Umdrehungsgeschwindigkeit – wenn möglich – etwas drosseln. Sonst ist Sauerstoffeintrag vorprogrammiert.

Ansonsten eine Top-Anlage

Re: Brautag mit der neuen Anlage - ChrissiChris's Red X Ale

Verfasst: Donnerstag 28. September 2017, 12:41
von Exedus
Hi Michael,

danke für den Tipp :Greets

Das mit dem Sauerstoffeintrag beim maischen habe ich kürzlich auch irgendwo gelesen und bei den letzten Suden die Drehzahl runtergedrosselt. Insbesondere bei den Rasten läuft das Rührwerk nun nur noch sehr langsam :thumbup