1. Sud - Braupaket "SNPA"

Bitte beschränkt Euch auf das Wesentliche, die Bilder. Nach Möglichkeit langatmige oder ausführliche Textpassagen vermeiden. In der Kürze liegt die Würze.
Antworten
Benutzeravatar
santeri1983
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 24
Registriert: Sonntag 28. September 2014, 20:52

1. Sud - Braupaket "SNPA"

#1

Beitrag von santeri1983 » Donnerstag 11. Mai 2017, 22:14

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und konnte mir vor meinem 1. Sud hier schon ein paar super Tipps holen. Glückwunsch zu dem tollen Forum

Kurz zu mir, ich bin mitte 30 und wohne in Nürnberg. Bin aber kein gebürtiger Franke :Bigsmile

So jetzt will ich euch meinen ersten Sud vom Sonntag den 07.05.2017 aber nicht vorenthalten. Ich habe mich für das SNPA Braupaket von amihopfen.com entschieden. Ich finde das gut weil man für den ersten Sud sich keine Gedanken um ein Rezept machen muss, aber man hat auch kein Bierkit mit Malzextrakt sondern muss richtig brauen. Als Ausrüstung stehen mir ein 47l Braukessel von amihopfen.com incl. 1/2" Filterkorb und ein 30l Gärbottich zur verfügung.

Das erste Bild kurz nach den Einmaischen bei 60°C
IMG_4542.JPG
Gebraut wurde in unserer Küche mit Induktionsherd, daneben schon der Nachguss
IMG_4543.JPG
Maltoserast für 35min bei 63°C
IMG_4544.JPG
IMG_4545.JPG
Verzuckerungsrast für 25min bei 72°C
IMG_4548.JPG
Abmaischen bei 78°C
IMG_4549.JPG
IMG_4550.JPG
IMG_4552.JPG
Hopfenkochen für 70min und Hopfeneingabe
IMG_4556.JPG
IMG_4555.JPG
IMG_4557.JPG
Das Ergebnis nach dem Hopfenkochen, Ausschlagmenge 17,7l
IMG_4560.JPG
Nach dem Abkühlen habe ich dann die Hefe hinzugefügt, hier noch mein Brauprotokoll mit allen Informationen
IMG_4566.JPG
Am nächsten Tag, die Hefe arbeitet
IMG_4568.JPG
Am Mittwoch habe ich dann die Stammwürze gemessen, 3,6° Plato und 5,2% Alkoholgehalt
IMG_4569.JPG
Die Optik und der Geruch überzeugen mich und auch ein kurzer Geschmackstest war sehr vielversprechend.

Ich hoffe ich kann meinen 1. Sud bald abfüllen zu können und dann auch irgendwann zu verkosten. Insgesamt muss ich sagen hat es mir unglaublich Spaß gemacht und es wird nicht mein letzter Sud sein.

Fürs nächste mal brauche ich dann noch ein ordentliches Thermometer (mein Grillthermometer ist leider etwas langsam) und einen Hopfenfilter, ansonsten hat eigentlich alles gut geklappt

Viele Grüße
Santeri
Gruß aus Nürnberg
Sascha

B E E R
Brew Enjoy Empty Repeat

Benutzeravatar
RedBlue
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 3. Februar 2017, 16:30
Wohnort: Fürth

Re: 1. Sud - Braupaket "SNPA"

#2

Beitrag von RedBlue » Donnerstag 11. Mai 2017, 23:38

Servus, Santeri!

Dieses Braukit war mein 2.Sud und auch vom gleichen Shop))
Ich hatte ca. 19 l Ausschlagmenge, bei der Umfüllung waren es ca. 17 l gewesen. Ich habe komplett nach der Anleitung gehandelt, für die Nachgärung habe Zucker genommen. Die Gärung hat bei mir 10 Tage gedauert, danach die Nachgärung 1 Woche lang bei Zimmertemperatur und dann Kaltreife 2 Wochen im Kühlschrank. Danach kann man schon geniessen)) Ich habe diesen Sud Ende Februar gebraut, das Bier war gut, was auch viele Probanden, unter ihnen auch ein Hobbybrauer mit 10 Jahren Erfahrung, bestätigt haben. Status heute sind nur 5 Flaschen geblieben((
Ich wünsche Dir viel Geduld bei der Nachgärung und Kaltreife)) Es wird ein gutes Pale Ale werden))

Grüße aus der Nachbarstadt)
Sergey

Benutzeravatar
Michael Wendt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 356
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2016, 23:11
Wohnort: Hoya

Re: 1. Sud - Braupaket "SNPA"

#3

Beitrag von Michael Wendt » Freitag 12. Mai 2017, 00:03

Sieht gut aus, finde ich!
Der 47-Liter-Topf zum Einstieg ist natürlich ordentlich. Die Braten-Thermometer von Ikea sollen übrigens ganz gut sein.

Weiterhin viel Spaß
Michael
„Ah, das schmeckt wie ein richtiges Vierzehnzwanziger“

Meine Anlage: viewtopic.php?f=20&t=12052
Meine Vorstellung: viewtopic.php?f=50&t=11885
Haus, Auto und Frau zeig ich nicht.

Benutzeravatar
santeri1983
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 24
Registriert: Sonntag 28. September 2014, 20:52

Re: 1. Sud - Braupaket "SNPA"

#4

Beitrag von santeri1983 » Freitag 12. Mai 2017, 06:23

Hallo Michael,

Ja, der Kessel ist schon ziemlich groß, da kann man viele Klös drin kochen würde der Franke sagen.
Auf der anderen kostet der 34l Topf 90€ und der 47l Topf 110€. Da hab ich halt die 20€ mehr investiert um dann nicht irgendwann nach dem 4. oder 5. Sid festzustellen dass mein Topf mittlerweile zu klein ist. Also eher eine Investition in die Zukunft :Smile

Gruß
Santeri
Gruß aus Nürnberg
Sascha

B E E R
Brew Enjoy Empty Repeat

Benutzeravatar
Beerkenauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 295
Registriert: Samstag 11. Februar 2017, 15:45
Wohnort: Birkenau im Odenwald

Re: 1. Sud - Braupaket "SNPA"

#5

Beitrag von Beerkenauer » Freitag 12. Mai 2017, 11:39

Das SNPA von Amihopfen war auch mein erster Sud.
Von dem Ergebnis war ich damals begeistert obwohl mir mit jedem weiteren Sud handwerkliche Fehler aufgefallen sind, die ich
bis dato gemacht habe. Das Bier wurde trotzdem gut. :Drink

Viel Erfolg

Stefan

Concordia
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 28. November 2018, 00:06

Re: 1. Sud - Braupaket "SNPA"

#6

Beitrag von Concordia » Donnerstag 20. Dezember 2018, 15:38

Hallo zusammen

vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich wollte morgen meinen Grainfather einweihen und hab das Braupaket SNPA von Amihopfen gekauft. Nun habe ich schon viel zum Grainfather gelesen ebenso ein Beitrag zu einem Braukit und Rezept Eintragung auf der Webseite. Leider finde ich den Beitrag nicht mehr. Auch wenn es vielleicht dann doppelt im Forum ist meine Frage:

Wie gebe ich genau das Rezept SNPA von Amihopfen auf der Grainfather Webseite ein? Genau nach dem Rezept oder muss ich was modifizieren?

Hab das mal so versucht einzugeben https://brew.grainfather.com/recipes/203971 - könnt ihr bitte mal prüfen ob das stimm? Danke euch

Antworten