Einkocher-Premiere "Pale Ale" oder einfach Pleiten, Pech und Pannen...

Bitte beschränkt Euch auf das Wesentliche, die Bilder. Nach Möglichkeit langatmige oder ausführliche Textpassagen vermeiden. In der Kürze liegt die Würze.
Benutzeravatar
StefanK
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 183
Registriert: Freitag 13. Juli 2018, 14:03
Wohnort: Bochum

Re: Einkocher-Premiere "Pale Ale" oder einfach Pleiten, Pech und Pannen...

#51

Beitrag von StefanK » Freitag 5. April 2019, 13:52

afri hat geschrieben:
Donnerstag 4. April 2019, 21:59
Die Hefe(n) werkelt auch im Keller fröhlich vor sich hin, also wird es zumindest Bier. Den Test mit zwei Klarglasflaschen poste ich dann an anderer Stelle, Abfüllung wird noch einige Zeit später sein.
Achim
Trotz der Grundsatzdiskussion rund um das Hefemischen, würde mich das Ergebnis Deines Experimentes interessieren. Da hier nun ohnehin schon breit darüber diskutiert wird / wurde, könntest Du ja, wenn es soweit ist, das Link hier einstellen. Dann findet man zumindest schnell den Anschluss...

Cheers
Stefan
"Bier ist der überzeugendste Beweis dafür, daß Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will."
Benjamin Franklin (1706 - 1790)

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 673
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Einkocher-Premiere "Pale Ale" oder einfach Pleiten, Pech und Pannen...

#52

Beitrag von HubertBräu » Freitag 5. April 2019, 16:01

clmnsk hat geschrieben:
Freitag 5. April 2019, 13:42
Auf jeden Fall nicht zusammenkippen.
Ich hätte in dem Fall 1/3 UG und 2/3 OG angestellt.
Genau .. oder so :thumbup

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4218
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Einkocher-Premiere "Pale Ale" oder einfach Pleiten, Pech und Pannen...

#53

Beitrag von afri » Freitag 5. April 2019, 22:50

OK, eigentlich gehört es ja in "blödste Braufehler", aber dennoch: Klar hätte ich den Sud teilen können. Aber soo viele Gärfässer habe ich nun auch wieder nicht, in denen ich das sinnvoll machen könnte. Also war die Alternative: Mittelgärig. Ich werde sehen, was rauskommt und sicherlich hier berichten.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Antworten