Brautag "Münchner Hell" in 25Bilder/sek

Bitte beschränkt Euch auf das Wesentliche, die Bilder. Nach Möglichkeit langatmige oder ausführliche Textpassagen vermeiden. In der Kürze liegt die Würze.
Antworten
Benutzeravatar
hopfenbär
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 345
Registriert: Freitag 16. Januar 2015, 20:50

Brautag "Münchner Hell" in 25Bilder/sek

#1

Beitrag von hopfenbär » Dienstag 16. Oktober 2018, 08:14

Hi,

Anfang des Sommers habe ich einen Brautag etwas dokumentiert. Endlich bin ich dazu gekommen das ganze zu schneiden.
Hier der Clip.

https://vimeo.com/295268019

Hoffe es gefällt etwas.
Viele Grüße
Martin
Solum duri in hortum veniunt.

Vorstellung im alten Forum http://tinyurl.com/gob2p5g

Bronkhorst
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 734
Registriert: Donnerstag 15. Mai 2014, 21:41

Re: Brautag "Münchner Hell" in 25Bilder/sek

#2

Beitrag von Bronkhorst » Dienstag 16. Oktober 2018, 08:21

Sehr schön, hast du gut gemacht!

Wie ist den das Rezept und hats deine Erwartungen erfüllt?

Gruß
Jens

Klaus53123
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 202
Registriert: Montag 30. Oktober 2017, 07:48

Re: Brautag "Münchner Hell" in 25Bilder/sek

#3

Beitrag von Klaus53123 » Dienstag 16. Oktober 2018, 08:29

Sehr schön... wenn du die Bilder etwas länger stehen lassen würdest, hätte ich super schön geschrieben.

Kannst du etwas zum Rezept sagen?
Liebe Grüße

Bild

Wir sind was wir denken. Alles um uns herum entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. (Buddha)

Benutzeravatar
bobeye
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 201
Registriert: Donnerstag 21. April 2016, 09:40
Wohnort: Wien

Re: Brautag "Münchner Hell" in 25Bilder/sek

#4

Beitrag von bobeye » Dienstag 16. Oktober 2018, 09:42

Sehr kompakt und umfassend, ich find dieses Video total super. Werde ich mal als Referenz verwenden, wenn mich jemand fragt, was man unter Hobbybrauen versteht!

LG
Bob

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2223
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: Brautag "Münchner Hell" in 25Bilder/sek

#5

Beitrag von beryll » Dienstag 16. Oktober 2018, 09:47

Ich finde einige Details der Anlage höchst interessant...
Wenn die Temperaturen draussen mal wieder nach unten gehen und das Wetter eher dazu einläd, zu Hause zu bleiben, werde ich mir mal einige davon genauer ansehen und meine Anlage ein wenig ändern.

Wie nennt sich denn das Teil, mit dem Du den Nachguss aufbringst?

Danke schön für das Video!

VG Peter
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-Lor-Lux Brauer

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4976
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Brautag "Münchner Hell" in 25Bilder/sek

#6

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 16. Oktober 2018, 09:52

Nett. Ich hätte gerne noch gesehen, wie man die Spelzentrennung macht. Dieser Prozessschritt war doch beim Hellen immer dabei, richtig?
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
Humulus
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 162
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 10:16

Re: Brautag "Münchner Hell" in 25Bilder/sek

#7

Beitrag von Humulus » Dienstag 16. Oktober 2018, 10:17

Ja, sehr schön. Flutest du deine Pfanne mit CO2, um die Oxidation beim Abläutern zu vermeiden?
Dank und Gruß,
Matthias

Benutzeravatar
hopfenbär
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 345
Registriert: Freitag 16. Januar 2015, 20:50

Re: Brautag "Münchner Hell" in 25Bilder/sek

#8

Beitrag von hopfenbär » Dienstag 16. Oktober 2018, 10:18

Wow, danke für das tolle Feedback. Schön das es euch so gut gefällt!

Hier das Rezept. Mit dem Bier war ich zu 98% glücklich. Finde die mühe hat sich gelohnt.

21 Liter
Stmw: 12°P
alc 5.3%vol
23IBU

PilsnerMalz 3,2kg 75%
Wiener Malz 0,85kg 20%
Münchner Malz 0,2kg 5%

Kochen 70min
VorderWürze 34g Mittlefrüh(3,4%Alpha)
20Minuten 24g Mittlefrüh(3,4%Alpha)
5Minuten 27g Mittlefrüh(3,4%Alpha)

Hefe:
2x ImperialYeast L17 (Augustiner Hefe)
Vergoren bei 10°C, zum Ende hin auf 15°C kommen lassen.

Wasser:
Hauptguss 24Liter
Nachguss bis Stammwürze passt (ca. 9L)
Calcium 65mg/l Magnesium 7mg/l Chlorid 53mg/l Sulfat 63mg/l RestAlkalität -3,6dh

Einmaischen 55°C
1.Rast 63°C 40min
2.Rast 72°C 20min
Abmaischen 78°C
DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Dienstag 16. Oktober 2018, 09:52
Nett. Ich hätte gerne noch gesehen, wie man die Spelzentrennung macht. Dieser Prozessschritt war doch beim Hellen immer dabei, richtig?
Da hast du recht, hatte ich noch vor, allerdings war die Zeit etwas knapp und ich hatte keine Ahnung wie das ordentlich gelingt.
Habes in einem Nudelsieb versucht, das ist aber leider gescheitert.

Ansonsten habe ich aber vieles in meiner Machst Stehende versucht, Wasser vorgekocht zum entgasen, von unten Eingemaischt, alles mögliche mit CO2 angepustet :Smile
Beim nächsten mal, geh ich das Theme Spezlentrennung noch an.
Humulus hat geschrieben:
Dienstag 16. Oktober 2018, 10:17
Ja, sehr schön. Flutest du deine Pfanne mit CO2, um die Oxidation beim Abläutern zu vermeiden?
Genau. Blas auch so noch etwas C02 rein und heize auf voller Pulle während dem Abläutern.
Solum duri in hortum veniunt.

Vorstellung im alten Forum http://tinyurl.com/gob2p5g

Benutzeravatar
Lumbanraja
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 481
Registriert: Sonntag 19. Juni 2011, 12:55
Wohnort: Appen

Re: Brautag "Münchner Hell" in 25Bilder/sek

#9

Beitrag von Lumbanraja » Dienstag 16. Oktober 2018, 10:46

Hi... schönes Video, am besten gefällt mir die Stelle mit dem Nachguss. Was ist denn das für ein Sprinkler, den Du da hast? Will haben...nein, muss haben!!!

Danke und VG
Robin
Als er grade grade war, da knickt' er ab, was schade war...

Benutzeravatar
mavro
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 601
Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 16:17
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Brautag "Münchner Hell" in 25Bilder/sek

#10

Beitrag von mavro » Dienstag 16. Oktober 2018, 10:47

Hast du da für die Gärung ein ZKG?

Hat das eine Kühlung/Temperatursteuerung?
Viele Grüße, Andreas

Benutzeravatar
hopfenbär
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 345
Registriert: Freitag 16. Januar 2015, 20:50

Re: Brautag "Münchner Hell" in 25Bilder/sek

#11

Beitrag von hopfenbär » Dienstag 16. Oktober 2018, 14:24

Lumbanraja hat geschrieben:
Dienstag 16. Oktober 2018, 10:46
Hi... schönes Video, am besten gefällt mir die Stelle mit dem Nachguss. Was ist denn das für ein Sprinkler, den Du da hast? Will haben...nein, muss haben!!!
Merci. Der ist von SSBrewtech. Bin eigenlich ganz zufrieden damit. Damit er aber wirklich weit spritzt muss man die Pumpe ganz schön aufdrehen. Lass es immer nur tröpfeln und stell den Abstand knapp über die Würzeoberfläche. Aber so ist das Handling echt angenehm.
mavro hat geschrieben:
Dienstag 16. Oktober 2018, 10:47
Hast du da für die Gärung ein ZKG?
Hat das eine Kühlung/Temperatursteuerung?
Nein ich verägre in einem SSBrewtech Brewbucket. Also ohne Druck, der kommt dann im Fass.
Ich stelle den Gäreimer in einen kleinen Kühlschrank der mit Craftbeerpi gesteuert wird. :Drink
Solum duri in hortum veniunt.

Vorstellung im alten Forum http://tinyurl.com/gob2p5g

Benutzeravatar
olibaer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1972
Registriert: Dienstag 6. April 2004, 00:49
Kontaktdaten:

Re: Brautag "Münchner Hell" in 25Bilder/sek

#12

Beitrag von olibaer » Dienstag 16. Oktober 2018, 23:24

Hallo Martin(hopfenbär),

die Intention hinter "Spelezentrennung" und "CO2-Begasung" ist mir schon klar, nicht klar dagegen ist mir, warum eine Schüttungskomposition für ein Helles aus 25% nahezu "dunklen" Malzen bedient wird.
Ich hab in meiner Vorstellung für ein Helles ein "lichtes Gelb" vor mir, dass so gar nicht zu den gewählten Schüttungsanteilen passt.

Ganz ähnlich schwanger gehe ich mit der Hopfengabe von
  • VorderWürze 34g Mittlefrüh(3,4%Alpha)
  • 20 Minuten 24g Mittlefrüh(3,4%Alpha)
  • 5 Minuten 27g Mittlefrüh(3,4%Alpha)

Nicht über die gewählte "Hopfensorte" mache ich mir Gedanken, sondern vielmehr über die gewählte Einsatzmenge, die quer über die gesamte Würzebereitung in Teilgaben so verteilt wird, dass sie einem "guten Ton" entspricht - eben dem, der gerade so an Teilhopfengaben gehypt wird - hier ein wenig, da ein wenig - passt schon.
Eine Notwendigkeit, so wie dargestellt, kann ich nicht erkennen.

Freilich ist dir nicht entgangen, dass das "Augustiner Hell" derzeit so etwas wie einen Quasi-Standard repräsentiert. Vielleicht solltest du am Ende deiner Recherchen zum "Augustiner Hell" die "Peilung" in Richtung "Ziel-IBU" nochmals neu ausrichten.

Ansonsten:
Ich bin mehr als beeindruckt davon, welche Mühe du dir gibst, wie du dich ins Thema schaffst' und welchen Aufwand du betreibst....für ein "Helles".
Hier und via PN immer gerne :-)
Gruss
Oli
_____________________________
http://www.brewrecipedeveloper.de

Brauwasser - bitte hier entlang
Gärschwierigkeiten - bitte hier entlang
Grundlagen Karbonisierung - bitte hier entlang
Rezeptberatung anfragen - bitte hier entlang

Benutzeravatar
hopfenbär
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 345
Registriert: Freitag 16. Januar 2015, 20:50

Re: Brautag "Münchner Hell" in 25Bilder/sek

#13

Beitrag von hopfenbär » Freitag 16. November 2018, 15:57

olibaer hat geschrieben:
Dienstag 16. Oktober 2018, 23:24

Ich hab in meiner Vorstellung für ein Helles ein "lichtes Gelb" vor mir, dass so gar nicht zu den gewählten Schüttungsanteilen passt.

Ganz ähnlich schwanger gehe ich mit der Hopfengabe von
  • VorderWürze 34g Mittlefrüh(3,4%Alpha)
  • 20 Minuten 24g Mittlefrüh(3,4%Alpha)
  • 5 Minuten 27g Mittlefrüh(3,4%Alpha)

Nicht über die gewählte "Hopfensorte" mache ich mir Gedanken, sondern vielmehr über die gewählte Einsatzmenge, die quer über die gesamte Würzebereitung in Teilgaben so verteilt wird, dass sie einem "guten Ton" entspricht - eben dem, der gerade so an Teilhopfengaben gehypt wird - hier ein wenig, da ein wenig - passt schon.
Eine Notwendigkeit, so wie dargestellt, kann ich nicht erkennen.

Freilich ist dir nicht entgangen, dass das "Augustiner Hell" derzeit so etwas wie einen Quasi-Standard repräsentiert. Vielleicht solltest du am Ende deiner Recherchen zum "Augustiner Hell" die "Peilung" in Richtung "Ziel-IBU" nochmals neu ausrichten.
Servus Oli,

bisher habe ich meine Hellen fast ausschlieißlich mit 100%Pilsner gebraut. Jetz wollte ich es halt etwas mehr meinen geschmack anpassen und mal mit "etwas" dunkleren Malzen probieren. Das Bier leuchtet immer noch schön Gelb aus dem Glas, mit einem touch ins orange.
photo_2018-11-16_15-55-41.jpg

Wegen der Hopfung weiß ich nicht genau was du meinst? Vorderwürze für die bitterung (VWH aus gewohnheit), bei 5Minuten fürs Aroma und bei 20min hoff ich halt das es ein etwas anderes Aroma als die 5Minuten gabe ins Bier bringt ( jo kann man sich wahrscheinlich sparen).

Bittere fand ich super so, eigentlich nicht vorhanden, mit dem Parameter hab ich auch etwas gespielt zu meinen letzten Hellen.

Danke für dein Feedback, ich weiß glaub ich auf was du hinaus wolltest, man kanns wohl klassischer brauen.
Solum duri in hortum veniunt.

Vorstellung im alten Forum http://tinyurl.com/gob2p5g

Benutzeravatar
Terlon
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 204
Registriert: Samstag 13. Juni 2015, 19:52

Re: Brautag "Münchner Hell" in 25Bilder/sek

#14

Beitrag von Terlon » Freitag 16. November 2018, 17:06

Schöne Doku und schönes Label.
Soetwas sehe ich mir imme rgerne an.
Danke dafür.
Gruß
Olli
*******
Ich braue nicht nach dem RHG, aber ohne Chemie!

Benutzeravatar
Philip
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 15. November 2018, 17:28
Wohnort: Berlin

Re: Brautag "Münchner Hell" in 25Bilder/sek

#15

Beitrag von Philip » Sonntag 18. November 2018, 21:39

hopfenbär hat geschrieben:
Dienstag 16. Oktober 2018, 08:14
Hi,

Anfang des Sommers habe ich einen Brautag etwas dokumentiert. Endlich bin ich dazu gekommen das ganze zu schneiden.
Hier der Clip.

https://vimeo.com/295268019

Hoffe es gefällt etwas.
Viele Grüße
Martin
Wirklich toll gemacht! Danke!

Benutzeravatar
Bergbock
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1223
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2008, 22:07
Wohnort: Baselbiet

Re: Brautag "Münchner Hell" in 25Bilder/sek

#16

Beitrag von Bergbock » Dienstag 20. November 2018, 11:15

Etwas off-topic, zugegeben: Warst Du mit der L17 Harvest geschmacklich und vom Handling zufrieden? Imperial behauptet ja, dass man ohne Starter auskommt. Anscheinend wäre die L17 Harvest identisch mit der WLP 860 und damit der Augustiner Typ. So gesehen wäre es dann die ideale Hefe für ein Münchner Hell.

Frank

Benutzeravatar
hopfenbär
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 345
Registriert: Freitag 16. Januar 2015, 20:50

Re: Brautag "Münchner Hell" in 25Bilder/sek

#17

Beitrag von hopfenbär » Dienstag 20. November 2018, 11:31

Bergbock hat geschrieben:
Dienstag 20. November 2018, 11:15
Etwas off-topic, zugegeben: Warst Du mit der L17 Harvest geschmacklich und vom Handling zufrieden? Imperial behauptet ja, dass man ohne Starter auskommt. Anscheinend wäre die L17 Harvest identisch mit der WLP 860 und damit der Augustiner Typ. So gesehen wäre es dann die ideale Hefe für ein Münchner Hell.

Frank
Hi ja ich war super zufrieden, fand sie geschmacklich toll. Hat auch gut und zügig vergoren. Habe zwei Packungen verwendet, aber eine frische die nicht zu alt ist sollte auch gehen. Glaube nur wyeast hat noch die Augustiner Hefe um Angebot, allerdings nicht standardmäßig Munich Lager II.
Solum duri in hortum veniunt.

Vorstellung im alten Forum http://tinyurl.com/gob2p5g

Benutzeravatar
ohoerold
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 32
Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 12:18
Wohnort: Leimen
Kontaktdaten:

Re: Brautag "Münchner Hell" in 25Bilder/sek

#18

Beitrag von ohoerold » Dienstag 20. November 2018, 14:24

Super Video, toll geschnitten! Gerne mehr davon!

Ich hätte 24fps besser gefunden, da ist die Bewegungsunschärfe "natürlicher" :P /scherz

Gruß O.
Life is bitter, so is my beer.

Benutzeravatar
Bergbock
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1223
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2008, 22:07
Wohnort: Baselbiet

Re: Brautag "Münchner Hell" in 25Bilder/sek

#19

Beitrag von Bergbock » Mittwoch 21. November 2018, 07:24

hopfenbär hat geschrieben:
Dienstag 20. November 2018, 11:31
Hi ja ich war super zufrieden, fand sie geschmacklich toll. Hat auch gut und zügig vergoren. Habe zwei Packungen verwendet, aber eine frische die nicht zu alt ist sollte auch gehen. Glaube nur wyeast hat noch die Augustiner Hefe um Angebot, allerdings nicht standardmäßig Munich Lager II.
Naja, weder bei Wyeast noch bei White Labs ist der Augustiner Typ Teil des Standardsortiments, daher bin ich echt froh, dass Imperial mit der Harvest sich hinzugesellt hat. Ich hatte bislang die WLP 860 im Einsatz und fand sie geschmacklich sensationell gut.
Verstehe ich Dich richtig, dass Du ohne Starter ausgekommen bist?

Frank

Benutzeravatar
danieldee
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1108
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: Brautag "Münchner Hell" in 25Bilder/sek

#20

Beitrag von danieldee » Mittwoch 21. November 2018, 08:39

Schöne Doku! Danke dafür
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

Antworten