1. Brautag im Brauhaus Südpark

Bitte beschränkt Euch auf das Wesentliche, die Bilder. Nach Möglichkeit langatmige oder ausführliche Textpassagen vermeiden. In der Kürze liegt die Würze.
Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#51

Beitrag von Frudel » Mittwoch 31. Oktober 2018, 12:48

Ich kann mich in meinen Physikunterricht an den Satz erinnern ,
dass das Universum den Zustand maximaler Entropie anstebt , bisher
hätte ich keine genauen Vorstellungen wo das alles beginnt....

Den Biernamen hättest du nicht besser wählen könnten.

LG
Markus
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 307
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#52

Beitrag von mossoma » Mittwoch 31. Oktober 2018, 22:47

Soeben wieder gemessen.....3 Grad Plato....keine Veränderung in 24 Stunden

Bild

Tom

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8010
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#53

Beitrag von Alt-Phex » Mittwoch 31. Oktober 2018, 23:02

Ich habe von Tagen gesprochen, nicht von Stunden. Geduld ist wirklch ganz, ganz wichtig beim Bier brauen. Es passiert auch nichts Schlimmes wenn das ein paar Tage länger steht. Im Gegenteil. Hefe und Trubstoffe sedimentieren besser und du hast weniger Bodensatz in der Flasche = Klareres Bier.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 307
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#54

Beitrag von mossoma » Mittwoch 31. Oktober 2018, 23:12

Geh Alt-Phex.....es waren ja eh 29 Stunden.....also mehr als 1 Tag :Wink

Tom der nur neugierig war

Benutzeravatar
bierfaristo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 233
Registriert: Freitag 4. November 2016, 19:44
Wohnort: Rheinhessen

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#55

Beitrag von bierfaristo » Mittwoch 31. Oktober 2018, 23:37

Auf dem 2. Bild Ist es schwer den Meniskus zu erkennen, aber ich würde schätzen, dass die Spindel 1-2 Zehntel weniger anzeigt als auf dem 1. Bild.
Fühle mich oft unverstanden, bin vermutlich ein Genie.

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8010
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#56

Beitrag von Alt-Phex » Mittwoch 31. Oktober 2018, 23:49

"Ungeduld und Neugierde, der Pfad zu schlechtem Bier sie sind."

Zitat von Braumeister Yoda
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
ctiedtke
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Samstag 24. September 2016, 12:58
Wohnort: Haan

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#57

Beitrag von ctiedtke » Mittwoch 31. Oktober 2018, 23:52

Neugierde macht Sauerbier :Greets .
---
Gruß Christian

Schwester Doris (Mallersdorfer Klosterbrauerei) zu IPA: "Das ist kein Bier zum normal trinken, vielleicht ein Apperetif".

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 307
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#58

Beitrag von mossoma » Donnerstag 1. November 2018, 00:23

Jetzt habe ich mal eine halbe Stunde gebraucht um den Meniskus einer Bierwürzpindel zu verstehen.......

.....ich denke 1 bis 2 Zentel sind beim Chaos Bier wurscht.

Warum sollte Neugierde Sauerbier machen......ich braue in einem Raum mit sehr geringer Luftkeimzahl.....ich müsste in meinen Unterlagen nachsehen....

Tom der jetzt The Taste schaut

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4976
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#59

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 1. November 2018, 00:39

mossoma hat geschrieben:
Donnerstag 1. November 2018, 00:23
.....ich müsste in meinen Unterlagen nachsehen....
Sehr gut. Nahezu perfekt! In der Zeit ist der Gäreimer erstmal vor dir sicher :P :Bigsmile
:Notme
mossoma hat geschrieben:
Donnerstag 1. November 2018, 00:23
......ich braue in einem Raum mit sehr geringer Luftkeimzahl
"Das Leben Die Hefe (aus dem Bart des Brauers) findet einen Weg" >>>> https://youtu.be/67rtd-0syRo?t=18 :Bigsmile
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
Malzknecht
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 335
Registriert: Freitag 2. Juni 2017, 09:17

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#60

Beitrag von Malzknecht » Donnerstag 1. November 2018, 00:45

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Donnerstag 1. November 2018, 00:39
"Das Leben Die Hefe (aus dem Bart des Brauers) findet einen Weg" >>>> https://youtu.be/67rtd-0syRo?t=18 :Bigsmile
:thumbsup sehr gut :thumbsup
Viele Grüße,
Tobi

Meine Rezeptbewertungen:
malzknecht.de

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8010
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#61

Beitrag von Alt-Phex » Donnerstag 1. November 2018, 00:58

Noch viel zu lernen du hast junger Padawan.

Braumeister Yoda
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 307
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#62

Beitrag von mossoma » Donnerstag 1. November 2018, 01:01

Die Pointe von dem Film habe ich jetzt nicht verstanden :Grübel

Aber das Leben (aus meinem Bart) existiert nicht :thumbsup

Bild

Tom der Bärtige Biker

HrXXLight
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 498
Registriert: Montag 13. Januar 2014, 18:56
Wohnort: Mittelhessen
Kontaktdaten:

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#63

Beitrag von HrXXLight » Donnerstag 1. November 2018, 02:41

Der Bart läd ja ein Hefen zu isolieren und deinem eigen Stamm zu züchten
Trinkbar: Dark Impact, Oatmeal Stout
Reifung: Diverse Russian Imperial Stout Rezepte mit Oak und Brett, Pale Ale mit Kveik

Planung: Norwegian Farmhouse Ale

Benutzeravatar
Malzknecht
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 335
Registriert: Freitag 2. Juni 2017, 09:17

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#64

Beitrag von Malzknecht » Donnerstag 1. November 2018, 09:37

Tom, nimms mit Humor und nicht persönlich :Smile Der Thread ist gerade sehr amüsant, deshalb der trash talk :Greets
Unabhängig vom Bart kann sich dein Jungbier natürlich immer eine Infektion einholen. Das lässt sich in unserem Hobby nicht 100% verhindern. Du kannst die Wahrscheinlichkeit aber verringern indem du die schützende CO2 Schicht auf dem Bier nicht täglich zerstörst, weil du messen willst.

Wenn du deine Ungeduld mit dem Thema Brauen bekämpfen willst, dann kauf dir gute Lektüre und ließ dich in das Thema ein. Ich kann uneingeschränkt das Buch von Jan Brücklmeier (Admin hier im Forum) empfehlen. Es heißt "Bier brauen: Grundlagen, Rohstoffe, Brauprozess"
Viele Grüße,
Tobi

Meine Rezeptbewertungen:
malzknecht.de

Benutzeravatar
Sura
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2839
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#65

Beitrag von Sura » Donnerstag 1. November 2018, 10:48

Nur mal ne Frage am Rande (und als Info für eventuelle spätere Rückfragen, so in 2-3 Wochen....):
Ich seh immer das volle Spindelglas ...... nimmst du den Hahn am Gäreimer um das Glas zu füllen?
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 307
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#66

Beitrag von mossoma » Donnerstag 1. November 2018, 11:08

@Tobi......na des passt scho so.....sollte ja Spaß machen das ganze :Bigsmile ....taugt mir so richtig hier bei euch

.....das Buch vom Jan habe ich mir schon bestellt........dauert wieder ewig bis es endlich kommt :Shocked ....

Das mit der schützenden Co2 Schicht wüsste ich auch nicht....Danke....

@Sura....nein, ich nehme die Probe für das Spindel Glas immer von oben mit der Kelle......Unterschied :Grübel

Tom der bis 04:00 Uhr gelernt hat

Benutzeravatar
Sura
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2839
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#67

Beitrag von Sura » Donnerstag 1. November 2018, 11:22

mossoma hat geschrieben:
Donnerstag 1. November 2018, 11:08
@Sura....nein, ich nehme die Probe für das Spindel Glas immer von oben mit der Kelle......Unterschied :Grübel
Eigentlich ist beides schlecht..... aber der Hahn wäre schlimmer:
* Den Hahn kannst du nämlich kaum richtig sauber bekommen, wenn du aus diesem zapfst. Geht zwar mit spülen von unten usw, aber ich hätte da immer ein schlechtes Gefühl bei. (Stichwort: Keimbrücke)
* Wenn du von oben mit ner Kelle reinfummelst, dann zerstörst du die CO2-Schicht die sich gebildet hat -> Normale, eventuell belastete (Atem-)Luft kann mit dem Jungbier in Berührung kommen.

Es gibt im Prinzip drei Möglichkeiten die Problem zu umgehen:
- Geduld. Nach zwei Wochen messen reicht. Dann mir einer Pipette und auf ein Refraktometer. Das ist nicht unbedingt genau, aber es kommt ja nur darauf an das keine Änderung stattfindet.
- Die iSpindel. Da gibts reichlich Threads dazu.
- Ein durchsichtiges Gärgefäss wie einen Carboy oder ein Fermonster. Da siehst du wie weit die Gärung ist, und weisst auch irgendwann wie das aussehen musst um relativ sicher zu sein mit dem schlauchen. Messen wieder mit Pipette und Refraktometer.
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
ctiedtke
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Samstag 24. September 2016, 12:58
Wohnort: Haan

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#68

Beitrag von ctiedtke » Donnerstag 1. November 2018, 12:34

mossoma hat geschrieben:
Donnerstag 1. November 2018, 00:23

Warum sollte Neugierde Sauerbier machen......ich braue in einem Raum mit sehr geringer Luftkeimzahl.....ich müsste in meinen Unterlagen nachsehen....
Ok dann ist ja alles gut! So´n Raum mit geringer Luftkeimzahl habe ich leider nicht. Bei einem Untergärigen ist mir das mal passiert, zu oft reingeschaut zack sauer!
---
Gruß Christian

Schwester Doris (Mallersdorfer Klosterbrauerei) zu IPA: "Das ist kein Bier zum normal trinken, vielleicht ein Apperetif".

Benutzeravatar
matschie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 456
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#69

Beitrag von matschie » Donnerstag 1. November 2018, 18:44

Alt-Phex hat geschrieben:
Mittwoch 31. Oktober 2018, 23:49
"Ungeduld und Neugierde, der Pfad zu schlechtem Bier sie sind."

Zitat von Braumeister Yoda
:thumbsup :thumbsup
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Benne
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 64
Registriert: Montag 17. September 2018, 16:00

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#70

Beitrag von Benne » Donnerstag 1. November 2018, 20:04

Sura hat geschrieben:
Donnerstag 1. November 2018, 11:22
mossoma hat geschrieben:
Donnerstag 1. November 2018, 11:08
@Sura....nein, ich nehme die Probe für das Spindel Glas immer von oben mit der Kelle......Unterschied :Grübel
Eigentlich ist beides schlecht..... aber der Hahn wäre schlimmer:
* Den Hahn kannst du nämlich kaum richtig sauber bekommen, wenn du aus diesem zapfst. Geht zwar mit spülen von unten usw, aber ich hätte da immer ein schlechtes Gefühl bei. (Stichwort: Keimbrücke)
* Wenn du von oben mit ner Kelle reinfummelst, dann zerstörst du die CO2-Schicht die sich gebildet hat -> Normale, eventuell belastete (Atem-)Luft kann mit dem Jungbier in Berührung kommen.

Es gibt im Prinzip drei Möglichkeiten die Problem zu umgehen:
- Geduld. Nach zwei Wochen messen reicht. Dann mir einer Pipette und auf ein Refraktometer. Das ist nicht unbedingt genau, aber es kommt ja nur darauf an das keine Änderung stattfindet.
- Die iSpindel. Da gibts reichlich Threads dazu.
- Ein durchsichtiges Gärgefäss wie einen Carboy oder ein Fermonster. Da siehst du wie weit die Gärung ist, und weisst auch irgendwann wie das aussehen musst um relativ sicher zu sein mit dem schlauchen. Messen wieder mit Pipette und Refraktometer.
Nach zwei Wochen ist die Gärung doch meistens durch oder? Wäre eine große Weinpipette nicht eine gute Möglichkeit die Spindel genug Jungbier zu entnehmen?

irrwisch
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 340
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#71

Beitrag von irrwisch » Donnerstag 1. November 2018, 20:26

Sura hat geschrieben:
Donnerstag 1. November 2018, 11:22
- Ein durchsichtiges Gärgefäss wie einen Carboy oder ein Fermonster. Da siehst du wie weit die Gärung ist, und weisst auch irgendwann wie das aussehen musst um relativ sicher zu sein mit dem schlauchen. Messen wieder mit Pipette und Refraktometer.
Wenn man eh ein durchsichtiges Gärgefäß har kann man doch auch einfach die Spindel so reinschmeißen und bis zum Ende der Gärung drin schwimmen lassen.
Dann geht man gar kein Risiko ein.
Noch besser natürlich ne iSpindel.

Adrian S
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 276
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 18:58
Wohnort: Zürich

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#72

Beitrag von Adrian S » Donnerstag 1. November 2018, 20:32

irrwisch hat geschrieben:
Donnerstag 1. November 2018, 20:26
Sura hat geschrieben:
Donnerstag 1. November 2018, 11:22
- Ein durchsichtiges Gärgefäss wie einen Carboy oder ein Fermonster. Da siehst du wie weit die Gärung ist, und weisst auch irgendwann wie das aussehen musst um relativ sicher zu sein mit dem schlauchen. Messen wieder mit Pipette und Refraktometer.
Wenn man eh ein durchsichtiges Gärgefäß har kann man doch auch einfach die Spindel so reinschmeißen und bis zum Ende der Gärung drin schwimmen lassen.
Dann geht man gar kein Risiko ein.
Noch besser natürlich ne iSpindel.
Dass Problem hier wäre dann, dass die Hefe sich an der Spindel sammelt wie am Rand des Gärbottichs (der Fachbegriff ist mir jetzt entschwunden) und so das Messergebniss verfälscht wird.
Grüsse
Adrian

________________________________________________________________

"Putzen ist das eigentliche Hobby, das Bier dient nur zur Tarnung." :Drink

irrwisch
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 340
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#73

Beitrag von irrwisch » Donnerstag 1. November 2018, 20:39

Jo das stimmt schon, das kann passieren. Aber wenn es nur darum geht das Ende der Gärung festzustellen ist das eigentlich komplett Wurscht.
Dafür braucht man ja nur das Delta zwischen zwei Messungen..

Adrian S
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 276
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 18:58
Wohnort: Zürich

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#74

Beitrag von Adrian S » Donnerstag 1. November 2018, 21:37

irrwisch hat geschrieben:
Donnerstag 1. November 2018, 20:39
Jo das stimmt schon, das kann passieren. Aber wenn es nur darum geht das Ende der Gärung festzustellen ist das eigentlich komplett Wurscht.
Dafür braucht man ja nur das Delta zwischen zwei Messungen..
Das ist natürlich auch wieder wahr :redhead
Grüsse
Adrian

________________________________________________________________

"Putzen ist das eigentliche Hobby, das Bier dient nur zur Tarnung." :Drink

Benutzeravatar
Dinkhopf
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 272
Registriert: Montag 14. November 2016, 08:51

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#75

Beitrag von Dinkhopf » Freitag 2. November 2018, 10:00

Ich glaube, die einfachste, sicherste und zugleich komfortabelste Lösung ist: Den Eimer eine Woche lang in Ruhe lassen und dann mit einer sauberen/"desinfizierten" Pipette und Refraktometer arbeiten.
Beste Grüße
Alex :Drink

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 307
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#76

Beitrag von mossoma » Freitag 2. November 2018, 10:41

Alle Wege führen nach Rom.......

Ich mache mir jetzt ernsthaft Gedanken über die Abfüllung meines ersten Sudes.....

Wenn ich hier lese, was Stefan so schreibt.......dann kann ich mein Chaos Bier heute Abfüllen.....

https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?t=212


Innerhalb von drei Tagen keine Veränderung des Restextrakt Wertes.

Das Jungbier ist für meine Verhältnisse klar und schön Goldgelb.....
Riecht wunderbar und es sind schon Ansätze von CO2 zu schmecken.....

So Jungs......

Abfüllen oder nicht.......

Ich bin Ja Geduldig.....aber wenn die Gärung durch ist, dann ist sie durch...

Wenn ich Abfülle, werde ich 2 Gramm Haushaltszucker in die 0,33 Flaschen vorlegen....

Messen werde ich per Hand und mit einem Trichter Vorlegen.

Bild

Bild

Bild

Tom der den Braumeister Yoda abgelöst hat :P

Benutzeravatar
Dinkhopf
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 272
Registriert: Montag 14. November 2016, 08:51

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#77

Beitrag von Dinkhopf » Freitag 2. November 2018, 11:07

Ja, wenn die Gärung durch ist, kannst du abfüllen. Hatte das Bier nach Gärende durchgehend um die 20°C? Dann sollten 2 g Haushaltszucker pro 0,33-Flasche hinhauen.
Beste Grüße
Alex :Drink

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 307
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#78

Beitrag von mossoma » Freitag 2. November 2018, 13:51

Soeben wurden 17,83 Liter des "Chaos" Bieres in der Brauerei Südpark abgefüllt, verkorkt und in
das Reifelager gebracht :Drink :Greets :Bigsmile

Mit dem Abfüllröhrchen ging das sehr gut....für eine Flasche 0,33 Liter habe ich ca. 40 sec. zum befüllen benötigt.

2g Zucker habe ich pro Flasche Vorgelegt.

Ich werde jetzt überlegen, was ich mit der Hefe mache.....wegwerfen sicher nicht.....

Ernten :Grübel :Grübel :Grübel

Ca. ein halber cm Jungbier steht noch über der Hefe im Gäreimer........wie schnell muss ich ernten :Grübel


Bild

Bild

Bild

Bild

Tom der den 3. Sud verschieben wird :crying

Benutzeravatar
matschie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 456
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#79

Beitrag von matschie » Freitag 2. November 2018, 13:59

mossoma hat geschrieben:
Freitag 2. November 2018, 13:51
Soeben wurden 17,83 Liter des "Chaos" Bieres in der Brauerei Südpark abgefüllt, verkorkt und in
das Reifelager gebracht :Drink :Greets :Bigsmile
:thumbsup :Drink

Allerdings kommt vor der Reifung noch die Nachgärung, die bei Raumtemperatur stattfindet. Also bitte noch nicht bei 0° reifen lassen :Wink
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 307
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#80

Beitrag von mossoma » Freitag 2. November 2018, 14:24

Danke, habe mich falsch ausgedrückt.......Das Jungbier steht jetzt genau an dem Ort wo die Gärung
stattgefunden hat.

Tom der nun Hefe erntet

Benutzeravatar
SaltCityBrew
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 85
Registriert: Freitag 8. Juni 2018, 20:11
Wohnort: Lüneburg

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#81

Beitrag von SaltCityBrew » Freitag 2. November 2018, 14:29

Tom der den 3. Sud verschieben wird :crying
Huch, was ist denn da los?

Das ist aber auch echt Marathon - Brauen was du da treibst.. So viel Zeit möchte ich auch gerne haben, ich erblasse vor Neid!
Deine Etiketten finde ich echt super, ich stehe auf so einen improvisierten Kram. :thumbsup
Meine Vorstellung:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 18#p279718
Allzeit gut Sud und lieben Gruß, Dennis.

Benutzeravatar
matschie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 456
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#82

Beitrag von matschie » Freitag 2. November 2018, 14:51

Ja, finde ich auch!

Nur.. welche arme Socke musste denn das ganze Öttinger trinken :Shocked
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 307
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#83

Beitrag von mossoma » Freitag 2. November 2018, 15:09

Oh, ich mach ja beim Wichteln mit....... :thumbsup ......

Das Öttinger säuft unser Radsport Verein......so schlecht finde ich es nicht......und die Flaschen waren schnell verfügbar

ich lebe seit 30 Jahren nach dem Pareto Prinzip.....Versuch das mal.....du wirst staunen wie viel Zeit du auf einmal zur Verfügung hast.

Meine Tochter findet die Etiketten auch Oberaffengeil......um es mit ihren Worten auszudrücken :Bigsmile


Tom der jetzt Züricher Geschnetzeltes mit Rösti zubereitet

Benutzeravatar
BrauervomRotenBerg
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 59
Registriert: Freitag 26. Januar 2018, 17:58
Wohnort: Ulm

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#84

Beitrag von BrauervomRotenBerg » Freitag 2. November 2018, 15:42

mossoma hat geschrieben:
Freitag 2. November 2018, 15:09

ich lebe seit 30 Jahren nach dem Pareto Prinzip.....Versuch das mal.....du wirst staunen wie viel Zeit du auf einmal zur Verfügung hast.
Dann hoffen wir mal für Deinen Wichtelpartner, daß Du das Bier zu 100% fertig machst und nicht nur zu 80% :Drink


Bisher habe ich aber das Gefühl, daß Du zumindest beim Bier 100% gibst :thumbsup


Grüße!!
Schönes Leben hier!!! (Sehr gut auch zu mir passendes Motto der Riegele-Brauerei)
Bier ist gut, sagt der Arzt!! (Mein Motto)
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=50&t=17997

Benutzeravatar
matschie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 456
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#85

Beitrag von matschie » Freitag 2. November 2018, 15:50

mossoma hat geschrieben:
Freitag 2. November 2018, 15:09
ich lebe seit 30 Jahren nach dem Pareto Prinzip.....
Das heisst du machst alles nur zu 80% um dir 80% Zeit zu sparen? :Shocked
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Adrian S
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 276
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 18:58
Wohnort: Zürich

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#86

Beitrag von Adrian S » Freitag 2. November 2018, 16:20

mossoma hat geschrieben:
Freitag 2. November 2018, 15:09
Tom der jetzt Züricher Geschnetzeltes mit Rösti zubereitet

Uff, autsch...! Na wenn schon, dann "Zürcher" Geschnetzeltes :Angry :P
Grüsse
Adrian

________________________________________________________________

"Putzen ist das eigentliche Hobby, das Bier dient nur zur Tarnung." :Drink

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 307
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#87

Beitrag von mossoma » Dienstag 13. November 2018, 00:52

Jetzt hätte ich so richtig Lust eine Flasche meines Chaos Bieres zu köpfen....... :Drink


Tom der es nicht tun wird :Wink


PS: @Adrian......das Geschnezelte war richtig geil...... :P

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8010
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#88

Beitrag von Alt-Phex » Dienstag 13. November 2018, 01:27

Die Nachgärung solltest du mindestens abwarten.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9135
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#89

Beitrag von gulp » Dienstag 13. November 2018, 02:07

mossoma hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 00:52
Jetzt hätte ich so richtig Lust eine Flasche meines Chaos Bieres zu köpfen....... :Drink


Tom der es nicht tun wird :Wink


PS: @Adrian......das Geschnezelte war richtig geil...... :P
Tu das, verkoste, ist ein Erfahrungswert mehr! Verkosten ist immer gut, das geht schon beim Malz los, vor dem Schroten ein paar Körner probieren, am Hopfen riechen, später den Treber probieren, ob das noch zu süß war, oder gut geläutert wurde, an der rehydrierten Hefe riechen, die Würze nach dem Spindeln testen, Jungbier vom Fass, gleich nach dem abfüllen, oder wann immer man will durch zwickeln usw, usw, so bekommt man Bezug zum eigenen Produkt!

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4976
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#90

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 13. November 2018, 02:11

Sehr gut. So wird’s gemacht! :thumbup
Nur Pellets lutscht man nicht bei jeder Hopfengabe. :Bigsmile
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9135
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#91

Beitrag von gulp » Dienstag 13. November 2018, 02:21

Nur Pellets lutscht man nicht bei jeder Hopfengabe. :Bigsmile

Riechen war der Tenor, die ganz Harten können das aber vermutlich. :thumbup
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8010
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#92

Beitrag von Alt-Phex » Dienstag 13. November 2018, 02:28

Wie jetzt, ihr Weicheier lutscht keine Pellets? :P
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
SaltCityBrew
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 85
Registriert: Freitag 8. Juni 2018, 20:11
Wohnort: Lüneburg

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#93

Beitrag von SaltCityBrew » Dienstag 13. November 2018, 07:04

Alt-Phex hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 02:28
Wie jetzt, ihr Weicheier lutscht keine Pellets? :P
Einmal und nie wieder... :redhead
Meine Vorstellung:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 18#p279718
Allzeit gut Sud und lieben Gruß, Dennis.

Benutzeravatar
Malzknecht
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 335
Registriert: Freitag 2. Juni 2017, 09:17

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#94

Beitrag von Malzknecht » Dienstag 13. November 2018, 08:23

Das erinnert mich jetzt an die letzte Folge vom Vorkoster Björn Freitag. Als er an allein beim Geruch der Pellets schon die Augen verdreht hat und der nette Braumeister von Früh sagte, er soll die bloß nicht probieren :puzz
Viele Grüße,
Tobi

Meine Rezeptbewertungen:
malzknecht.de

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 307
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#95

Beitrag von mossoma » Dienstag 13. November 2018, 10:11

Ok, werde heute Abend eines verkosten.......

Die 55 Flaschen wanderten soeben von der NG ins 1 Grad kalte Kühlhaus.....

Tom der Pellets lutscher

Benutzeravatar
SaltCityBrew
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 85
Registriert: Freitag 8. Juni 2018, 20:11
Wohnort: Lüneburg

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#96

Beitrag von SaltCityBrew » Dienstag 13. November 2018, 10:37

mossoma hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 10:11
Ok, werde heute Abend eines verkosten.......
Na da bin ich aber mal gespannt.....
Du wirst uns wohl ausführlich berichten...
Meine Vorstellung:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 18#p279718
Allzeit gut Sud und lieben Gruß, Dennis.

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 307
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#97

Beitrag von mossoma » Dienstag 13. November 2018, 16:18

Here are the results......... :Drink

Mein erstes Bier.....

Bild

Bild

Bild

Feinporiger Schaum, der nicht sehr hoch ist......hält sich beim trinken schön am Glasrand.....

Sehr wenig Alkohol.....wie Alt-Phex schon prophezeit hat......macht nix....lässt sich schön trinken

Leichte Hopfennote nicht sehr bitter und Ansätze von Zitrone.........schön würzig und leicht fruchtig.

Kein Weltmeister Bier......aber es schmeckt....vielleicht eine Spur zu wenig Kohlensäure....

Besser kann ich es leider nicht beschreiben

Werde es noch ein wenig bei 20 Grad stehen lassen und dann in die Kühlung

Tom der Bierbrauer :Bigsmile

Benutzeravatar
Malzknecht
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 335
Registriert: Freitag 2. Juni 2017, 09:17

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#98

Beitrag von Malzknecht » Dienstag 13. November 2018, 18:19

Glückwunsch zum ersten Bier Tom! Die Farbe sieht auch toll aus. Lass mal noch etwas reifen, dann wirds noch besser :thumbsup
Viele Grüße,
Tobi

Meine Rezeptbewertungen:
malzknecht.de

Benutzeravatar
omitz
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 855
Registriert: Dienstag 3. Juli 2012, 17:02
Wohnort: LEV
Kontaktdaten:

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#99

Beitrag von omitz » Dienstag 13. November 2018, 19:49

.. und wieder mal der Beweis: Bier wird es immer! :Bigsmile

Hat sich doch gelohnt. Sieht gut aus! Glückwunsch!

Weiterhin gut Sud!
Timo
Brauanleitung für Anfänger: Neue Version 0.7 ist da!
Download: www.brauanleitung.de
Like: facebook.com/brauanleitung
Follow: @brauanleitung

Bojtar
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 134
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 10:47

Re: 1. Brautag im Brauhaus Südpark

#100

Beitrag von Bojtar » Montag 14. Januar 2019, 21:08

Hallo!
Als Weihnachtswichtel durfte ich dieses Bier verkosten. Selbst braue ich seit 1 1/2 Jahren und bin sicher kein Bierrsomelier. Aber ich weiß was mir schmeckt :Bigsmile

Also:
Ich muss zugeben, ich hatte ein bisserl Angst was da auf mich zukommt - aber weit gefehlt. Ich hab das Bier noch 3 Wochen bei 2° reifen lassen und es hat mir gut geschmeckt. Schöne Farbe, sehr klar, malziger Körper, angenehme Bittere, angenehme Hopfennote. Gratulation!
tmp-cam-7219203802345202027.jpg

Antworten