Seite 1 von 1

Einweihung der neuen Anlage: Festbier

Verfasst: Sonntag 23. Dezember 2018, 11:10
von StofföMax
Hallo zusammen,

nach einigen Monaten Planungs- und Bauzeit ist unsere neue Anlage größtenteils fertig, die Automatisierung ist noch in Arbeit :Wink

Gestern haben wir also die Anlage endlich eingeweiht, es wurde ein Festbier/Märzen mit Dekoktion gebraut, hier die Daten:

5,5kg Münchner Malz
5,5kg Pilsner Malz
0,8kg CaraHell
0,5kg Spitzmalz

Rasten:
Einmaischen 37 Liter Brauwasser bei 38 Grad ergibt 35 Grad, 10 Minuten Rast
Dünnmaische in Thermoport umfüllen
25 Liter Dickmaische erhitzen auf 70 Grad, 10 Minuten Rast
Dickmaische erhitzen und 30 Minuten kochen
Umfüllen in Thermoport, 60 Minuten Rast bei 67 Grad

Hopfen:
VWH: 50 Gramm Tettnanger
Bitterung: 20 Gramm Magnum
75 Minuten Kochzeit

Da unser Wasser relativ hart ist (21 Grad DH), wurde am Vortag das Wasser durch unsere Osmoseanlage gepumpt und dann mittels dem Wasserrechnet von John Palmer aufbereitet. Das Abwasser habe ich in einer 300 Liter-Regenwassertonne aufgefangen und dann für den Gegenstromkühler verwendet (dieser wurde anschließend natürlich sorgfältig gereinigt, da das Abwasser ja sehr hart ist und ich keine Ablagerungen im Schlauch haben möchte...)

Ausschlagmenge: 50 Liter
Stammwürze geplant: 12,6 Grad Plato
Bitterung: 23 IBU
Farbe: 17 EBC

Genug geredet, hier die Bilder :Wink
IMG_5078.JPG
links der 70l Maischebottich, rechts der Thermoport zum läutern, in der Mitte der GN-Behälter, in den geläutert wird und dann mittels Chinapumpe in die Würzepfanne gepumpt
IMG_5079.JPG
GN-Behälter mit Pumpe und lebensmittelechten Schläuchen
Vom umfülen in den Thermoport hab ich keine Fotos gemacht, als nächstes stand das Kochen der Dickmaische an, leider habe ich anfangs nicht gut genug gerührt, da ist mir die Maische kurz angebrannt :Ahh :
IMG_5083.JPG
Dickmaische kochen
IMG_5108.JPG
angebrannte Maische

Nachgusswasser im Einkocher erhitzen auf 75 Grad:
IMG_5085.JPG
Nachgusserhitzer
Anschließend wurde die Dickmaische händisch in den Thermoport umgefüllt, der Thermoport per Seilzug hochgezogen und aufs Gestell gestellt...
IMG_5092.JPG
60 Minuten Rast bei 67 Grad
Läutern:
IMG_5097.JPG
Läutern 1
IMG_5099.JPG
links die 100L Würzepfanne, rechts der 60L Thermoport mit Läuterhexe
Die Pumpe wird derzeit mittels Funksteckdose gesteuert, klappt einwandfrei, mittelfristig soll dies auch durch die Automatisierung übernommen werden...

Vorderwürzehopfengabe:
IMG_5100.JPG
VWH
Bitterhopfengabe:
IMG_5113.JPG
Bitterhopfengabe
Wallendes Kochen:
IMG_5116.JPG
Abkühlen auf 79 Grad und 20 Minuten Whirlpool:
IMG_5118.JPG
IMG_5120.JPG
Whirlpool
In der Zwischenzeit wurde der Gegenstromwürzekühler angeschlossen, die Würze wurde mittels Pumpe gleich ins Gärfass im Kühlschrank gepumpt:
IMG_5122.JPG
IMG_5127.JPG
Würze läuft ins Gärfass, Temperatur: ca. 10 Grad
IMG_5126.JPG
Schöner Trubkegel:
IMG_5132.JPG
Anschließend wurde auf 7Grad Anstelltemperatur gekühlt und mit Brauereihefe angestellt, davon habe ich leider keine Fotos mehr gemacht...
Insgesamt haben wir 53 Liter mit einer Stammwürze von 12,1 GRad Plato bekommen, was leider nur einer Ausbeute von ca. 55% entspricht...ich denke, dass das daran liegen könnte, dass ich die Rast bei 67 Grad im Thermoport gemacht habe und beim Temperaturmessen eher bei 65 Grad statt bei 67 Grad war...das nächste mal fülle ich die Dünnmaische wieder in den Maischebottich und mache da die Rast, dann kann ich noch nachheizen, falls ich die Temperaturen nicht genau treffe :Grübel

War auf jeden Fall ein entspannter Brautag :thumbsup
Bin gespannt, wie das Bier wird, war auch das erste Mal, dass wir mittels Dekoktion gebraut haben... :Pulpfiction

Ich freue mich natürlich über jeden Verbesserungsvorschlag von euch :thumbup

Viele Grüße
Max

Re: Einweihung der neuen Anlage: Festbier

Verfasst: Sonntag 23. Dezember 2018, 14:41
von nordsee0815
Vielen dank für die tolle Braudoku. Tolle Anlage hast Du da und super klares Bier schon nach dem Hopfen kochen. Schöne Feiertage und viel spaß noch mit deiner Anlage. :thumbup

Re: Einweihung der neuen Anlage: Festbier

Verfasst: Sonntag 23. Dezember 2018, 17:14
von t3k
Sieht sehr schick aus !
Was sind das denn für interessante Kupplungen auf dem Bild wo die Würze in die würzepfanne gepumpt wird ?
Wund welche Pumpe hast du verwendet ?

Danke & Gruß
T3K

Re: Einweihung der neuen Anlage: Festbier

Verfasst: Sonntag 23. Dezember 2018, 17:48
von StofföMax
t3k hat geschrieben:
Sonntag 23. Dezember 2018, 17:14
Sieht sehr schick aus !
Was sind das denn für interessante Kupplungen auf dem Bild wo die Würze in die würzepfanne gepumpt wird ?
Wund welche Pumpe hast du verwendet ?

Danke & Gruß
T3K
Danke :redhead

Als Pumpe habe ich eine China Solarpumpe in der Bucht gekauft, die hat eine Zulassung bis 80 Grad oder so...
Die Verbindungen sind von Hasco, musst du Mal bei Google schauen, da gibt's ne riesen Auswahl, die Kupplungen sind super, sind Schnellverschlüsse...aber frag mich nicht was die kosten, die hat mir ein Bekannter mitgebracht... :thumbsup

Grüße Max

Re: Einweihung der neuen Anlage: Festbier

Verfasst: Sonntag 23. Dezember 2018, 23:43
von Bierbert
Geile Doku, als wäre man mit dabei!

Re: Einweihung der neuen Anlage: Festbier

Verfasst: Montag 4. März 2019, 20:22
von StofföMax
Hallo zusammen,

so sieht das Festbier jetzt nach einiger Zeit bei kalter Lagerung aus, schön klar, nur der Schaum fällt relativ schnell zusammen...

Grüße Max

Re: Einweihung der neuen Anlage: Festbier

Verfasst: Montag 4. März 2019, 20:28
von Alt-Phex
Sieht lecker aus, da bekomme ich gleich Durst.
StofföMax hat geschrieben:
Montag 4. März 2019, 20:22
nur der Schaum fällt relativ schnell zusammen...
Dann lass doch nächstes Mal diese überflüssige Rast weg. Du hast doch kein Roggenmalz dabei.
StofföMax hat geschrieben:
Montag 4. März 2019, 20:22
37 Liter Brauwasser bei 38 Grad ergibt 35 Grad, 10 Minuten Rast

Re: Einweihung der neuen Anlage: Festbier

Verfasst: Montag 4. März 2019, 20:37
von StofföMax
Alt-Phex hat geschrieben:
Montag 4. März 2019, 20:28
Sieht lecker aus, da bekomme ich gleich Durst.
StofföMax hat geschrieben:
Montag 4. März 2019, 20:22
nur der Schaum fällt relativ schnell zusammen...
Dann lass doch nächstes Mal diese überflüssige Rast weg. Du hast doch kein Roggenmalz dabei.
StofföMax hat geschrieben:
Montag 4. März 2019, 20:22
37 Liter Brauwasser bei 38 Grad ergibt 35 Grad, 10 Minuten Rast
Das war der erste Versuch mit Dekoktion, hab das Maischeschema aus Jans Buch übernommen.
Bei welcher Temperatur würdest du einmaischen, damit ich trotzdem eine kochmaische machen kann? Über 50 Grad und dafür weniger Dickmaische zum Kochen ziehen?

Übrigens: ist auch sehr lecker :Pulpfiction die Lagerung hat nochmal einiges rausgerissen :thumbsup

Grüße Max

Re: Einweihung der neuen Anlage: Festbier

Verfasst: Montag 4. März 2019, 20:48
von Alt-Phex
Ich würde das eher im Bereich der Eiweißrast machen, bin allerdings nicht der große Dekoktionsbrauer.

Re: Einweihung der neuen Anlage: Festbier

Verfasst: Montag 4. März 2019, 21:07
von StofföMax
Alt-Phex hat geschrieben:
Montag 4. März 2019, 20:48
Ich würde das eher im Bereich der Eiweißrast machen, bin allerdings nicht der große Dekoktionsbrauer.
Alles klar, dann wird beim nächsten Mal höher eingemaischt. Muss ich das Forum mal nochmal besser durchforsten :Wink

Grüße Max

Re: Einweihung der neuen Anlage: Festbier

Verfasst: Montag 4. März 2019, 22:16
von MANKE
Ich hab es das letzte mal ähnlich wie hier gemacht:
https://www.maischemalzundmehr.de/index ... iff=Wiener

Allerdings die Maltoserast bei 64°C und dann entsprechend die Kochmengen angepasst.

Re: Einweihung der neuen Anlage: Festbier

Verfasst: Montag 4. März 2019, 22:33
von StofföMax
MANKE hat geschrieben:
Montag 4. März 2019, 22:16
Ich hab es das letzte mal ähnlich wie hier gemacht:
https://www.maischemalzundmehr.de/index ... iff=Wiener

Allerdings die Maltoserast bei 64°C und dann entsprechend die Kochmengen angepasst.
Die Methode hört sich auch gut an :thumbup
Beim nächsten UG Sud werd ich das auch Mal so probieren :thumbup

Grüße Max