Entjungferbraut

Bitte beschränkt Euch auf das Wesentliche, die Bilder. Nach Möglichkeit langatmige oder ausführliche Textpassagen vermeiden. In der Kürze liegt die Würze.
Antworten
Braujeck
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 29
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2018, 10:18

Entjungferbraut

#1

Beitrag von Braujeck » Montag 31. Dezember 2018, 17:00

Hallöchen Allerseits,
tja nachdem mein Garinfather dann doch noch VOR Weihnachten gekommen ist ,ich aber über Weihnachten nicht zu Hause war,sollte nun kurz nach Weihnachten mein erster Brauversuch starten. Damit Frauchen ein wenig "entsäuert" wurde,gerade wegen der Brauanschaffung,wurde also ein Altbier,möglichst schwarz,süffig, einfach lägga gebraut. Rezept von Mmum ,da das ja relativ leicht auf die Sudgröße angepasst werden kann ,ausgesucht und ....ich bekomme kein Malz mehr ,da der Laden in meiner Nähe, bis einschließlich 07.01 zu hat :puzz :Ahh :crying
Kumpel angerufen...jaaa er hat alles da Münchner Wiener Rest hab ich mir vorab schon besorgt...puuuhhhh...
Alles desinfiziert,alles gereinigt ,nachgespült,gesäubert bis zum Abwinken....es geht los...
Na ja das kennt ihr ja alles schon,von (gefühlt) tausend meiner Vorredner...
Fazit : Pumpe beim Grainfather einstellen muss gelernt sein. Am Anfang habe ich alles einfach aufgedreht und gepumt,da lief natürlich alles über das Überlaufröhrchen weg. Erster Jodtest: NEGATIV :Shocked :Shocked :Shocked Brix : knappe 15 :Shocked :Shocked :Shocked Mit Flachzange das Röhrchen höher rausgezogen Pumpe gedrosselt...aaah jetzt läuft alles durch die Maische hindurch.....puuuuuhhhh...
Der Brix steigt nach einer Std auf 22 :Bigsmile :Bigsmile :Bigsmile ...puuuuhhhhh...Naja der Rest war dann fast ein Kinderspiel mit viiiiel Schweiß...beim nächsten mal werde ich einiges anders machen,vor allem mehr Ausbeute, sind knappe 22 L rausgekommen, bisken mehr hatte ich schon gehofft......aber fürs erste Mal : Alles gut verlaufen...und nu grunzt im Hinterzimmer mein Gärfässchen nahezu sekündlich vor sich hin :thumbsup :thumbsup :thumbsup Hefe hat Ihre Arbeit aufgenommen...puuuuhhhh...
Bleibt die Frage offen :
Wie ,zur Hölle, schafft Ihr es so lange zu warten bis das Zeugs trinbar ist :crying :crying :crying
In diesem Sinne...Philosophiere ich schon über den nächsten Sud nach : Hefeweizen.... :Grübel :Grübel :Grübel
MfG Nobby... :Greets
Gib einem ein Bier,er trinkt es.Lehre ihn brauen... :redhead

Benutzeravatar
Brauwolf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6526
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Entjungferbraut

#2

Beitrag von Brauwolf » Montag 31. Dezember 2018, 17:08

Glückwunsch zum Jungfernsud. Kleiner Klugschiss am Rande: Bei der Jodprobe gilt das gleiche wie beim Aidstest, Positiv ist schlecht, Negativ ist gut.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Benutzeravatar
zweifelson
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 49
Registriert: Samstag 10. März 2018, 10:40
Wohnort: Glarnerland

Re: Entjungferbraut

#3

Beitrag von zweifelson » Montag 31. Dezember 2018, 22:02

Brauwolf hat geschrieben:
Montag 31. Dezember 2018, 17:08
Bei der Jodprobe gilt das gleiche wie beim Aidstest, Positiv ist schlecht, Negativ ist gut.
ich schmeiss mich weg... suuuuper vergleich...

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 6023
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Entjungferbraut

#4

Beitrag von §11 » Montag 31. Dezember 2018, 23:24

Brauwolf hat geschrieben:
Montag 31. Dezember 2018, 17:08
Glückwunsch zum Jungfernsud. Kleiner Klugschiss am Rande: Bei der Jodprobe gilt das gleiche wie beim Aidstest, Positiv ist schlecht, Negativ ist gut.

Cheers, Ruthard
Aber dann muss ich noch einen letzten 2018 Klugschiss raushauen: die Maische ist entweder jodnormal oder nicht. Negativ oder Positiv gibt es im Zusammenhang mit der Joddprobe nicht. Nur jodnormal 😉

Guten Rutsch

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Braujeck
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 29
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2018, 10:18

Re: Entjungferbraut

#5

Beitrag von Braujeck » Donnerstag 3. Januar 2019, 18:21

Hallöchen Allerseits,
is ja jood is ja jood.... :Ahh hannsch nit jewoooooß....endschuldigen se jefälligst....viiiiiielmals :thumbsup
Als nächstes steht Weizenbier auffe to do Liste. Soll Saphir Hopfen nehmen,krich ich aber nich. 4,6% @. Gibts so ne Liste was man da als Ersatz nehmen kann ? :Waa
MfG Nobby :Greets
Gib einem ein Bier,er trinkt es.Lehre ihn brauen... :redhead

Till
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 5. Juni 2018, 14:25

Re: Entjungferbraut

#6

Beitrag von Till » Freitag 4. Januar 2019, 09:05

Morgen,

ich schau mit solchen Fragen normalerweise hier vorbei:

https://www.hopfen-der-welt.de/pellets- ... nd/saphir/

...normalerweise werden da Alternativen geführt (aber hier könntest Du ihn bestellen, wenn dich das Warenwert/Versandkosten-Verhältnis nicht stört). Dass keine Alternative genannt wird, kann daran liegen, dass Saphir tatsächlich ziemlich einzigartig ist (Wenn ich den eigenwilligen Geschmack der Hopfenweiße von Schneider darauf zurückführen kann).

Soll denn damit v.a. gebittert werden / d.h. wird der Hopfen lange mitgekocht? Dann wäre der Hopfen eher austauschbar. Und abweichende Alpawerte kannst Du umrechnen. Z.b. mit dem kleinen Brauhelfer; vermutlich auch mit einem Dreisatz.

Grüße,
Till

Braujeck
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 29
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2018, 10:18

Re: Entjungferbraut

#7

Beitrag von Braujeck » Montag 7. Januar 2019, 18:38

Hallöchen Till,
danke für deine Info. :thumbup
Ja es soll der einzige Hopfen sein der in 3 Stufen ,laut Rezept, mitgekocht werden soll für 90 min. :Waa
Was soll ich sagen? diesmal waren 5,2 kg als Schüttung im GF.
MfG Nobby... :Greets Fand ich jetzt schon viel. Gestartet sollte mit 25 L werden !,da war der Kasten schon fast voll :Waa gut etwas verkocht,aber halt nicht soviele L wie dann noch als Nachguss drauf kommen sollte.... :Grübel Das größte Problem war aber nicht die Wassermenge, sondern das sich so ca 1/3 der Schüttung tiiief im Korb drin so verfestigt hatte das ich kaum über 13 Brix kam :crying :crying :crying Ich es aber erst bemerkte als ich den Korb leerte.... :Ahh :Ahh :Ahh Na ja,aus Fehlern lernt man halt :Pulpfiction das Jungbier blubbert trotzdem gärt "irgendwas in Richtung Bier" in dem Fass, was wahrscheinlich nix mit dem zu tun hat ,was es eigentlich werden sollte... :Pulpfiction :Pulpfiction :Pulpfiction Abwarten in 14 Tagen weis ich mehr... Am 16.01.kann ich dann erstmals mein Alt versuchen...
MfG Nobby... :Greets
Gib einem ein Bier,er trinkt es.Lehre ihn brauen... :redhead

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9202
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Entjungferbraut

#8

Beitrag von gulp » Montag 7. Januar 2019, 19:01

Braujeck hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 18:38
Hallöchen Till,
danke für deine Info. :thumbup
Ja es soll der einzige Hopfen sein der in 3 Stufen ,laut Rezept, mitgekocht werden soll für 90 min. :Waa
Was soll ich sagen? diesmal waren 5,2 kg als Schüttung im GF.
MfG Nobby... :Greets Fand ich jetzt schon viel. Gestartet sollte mit 25 L werden !,da war der Kasten schon fast voll :Waa gut etwas verkocht,aber halt nicht soviele L wie dann noch als Nachguss drauf kommen sollte.... :Grübel Das größte Problem war aber nicht die Wassermenge, sondern das sich so ca 1/3 der Schüttung tiiief im Korb drin so verfestigt hatte das ich kaum über 13 Brix kam :crying :crying :crying Ich es aber erst bemerkte als ich den Korb leerte.... :Ahh :Ahh :Ahh Na ja,aus Fehlern lernt man halt :Pulpfiction das Jungbier blubbert trotzdem gärt "irgendwas in Richtung Bier" in dem Fass, was wahrscheinlich nix mit dem zu tun hat ,was es eigentlich werden sollte... :Pulpfiction :Pulpfiction :Pulpfiction Abwarten in 14 Tagen weis ich mehr... Am 16.01.kann ich dann erstmals mein Alt versuchen...
MfG Nobby... :Greets
Sei so gut und geh ein bisschen sparsamer mit den Smileys um. Siehe dazu auch unsere Boardregel Nr. 15.

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Braujeck
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 29
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2018, 10:18

Re: Entjungferbraut

#9

Beitrag von Braujeck » Freitag 11. Januar 2019, 16:53

Hallöchen Peter,
sorry. Werde(möglichst versuchen) mich (zu) beherrschen.
MfG Nobby... :Greets (aber den darf ich doch ,oder? )
Gib einem ein Bier,er trinkt es.Lehre ihn brauen... :redhead

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9202
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Entjungferbraut

#10

Beitrag von gulp » Freitag 11. Januar 2019, 17:12

Braujeck hat geschrieben:
Freitag 11. Januar 2019, 16:53
Hallöchen Peter,
sorry. Werde(möglichst versuchen) mich (zu) beherrschen.
MfG Nobby... :Greets (aber den darf ich doch ,oder? )
Alles gut. :Greets

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Antworten