Mein Sud No.22

Bitte beschränkt Euch auf das Wesentliche, die Bilder. Nach Möglichkeit langatmige oder ausführliche Textpassagen vermeiden. In der Kürze liegt die Würze.
Antworten
Sebasstian
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 267
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Kontaktdaten:

Mein Sud No.22

#1

Beitrag von Sebasstian » Samstag 5. Januar 2019, 15:21

Hallo,
ich hab meinen Sud No.22 mal mit ein paar Fotos dokumentiert, die ich mit euch teilen möchte.
Was das genau für ein Bier wird, weiß ich noch nicht, könnt ihr mir ja sagen wenn ihr das Rezept gelesen habt :Smile
Das war mein erstes Rezept mit mehr MüMa als PiMa, das wollte ich einfach mal ausprobieren.

Schüttung
- MüMa 4,5kg (48,2%)
- PiMa 4kg (43,2%)
- CaraMünch 0,8kg (8,6%)

Rasten
57°C für 10 Minuten
64°C für 40 Minuten
73°C für 20 Minuten
78°C für 5 Minuten

Hauptguss 28 Liter + 8ml 80%ige Milchsäure
Nachguss 29,5 Liter + 8ml 80%ige Milchsäure

Hopfenkochen 70 Minuten
Vorderwürzehopfung 50g Hallertauer Tradition
50g Hallertauer Mittelfrüh, 30 Minuten kochen
25g Amarillo für 5 Minuten

StW 14°P

Hefe: 2Pckg. Safale S04

Hier die Bilder....
01_Schroten.jpg
Malz schroten mit der Mattmill Klassik
02_Einmaischen1.jpg
Einmaischen im 50 Liter Topf auf Hendi
03_Einmaischen2.jpg
Einmaischen
04_Jodprobe.jpg
Jodnormal
05_Abmaischen.jpg
Maische umschöpfen
06_Läuterrast.jpg
Läuterbottich am absoluten Limit (36 Liter)
07_Grobreinigung.jpg
Grob reinigen der Maisch-/Sudpfanne
08_Hopfen vorlegen.jpg
Vorderwürzehopfung
09_Vorlauf.jpg
Vorschießen und klar laufen lassen
10_Läutern.jpg
Läutern
11_Anschwänzen.jpg
Anschwänzwasser aus dem Einkocher (Bielmeier)
12_Gravitationsläutern.jpg
gravitatives Läutern und Anschwänzen - Vollautomatisch ;)
13_Aufheizen.jpg
Aufheizen der Würze schon während dem Läutern, spart viel Zeit
14_Pfannevoll.jpg
Pfannevoll - wörtlich
15_Wallend kochen.jpg
Wallend kochen
16_Süßkartoffel-Curry mit Basmati.jpg
Süßkartoffel-Curry mit Basmatireis
17_Kühlspirale in der Pfanne.jpg
Kühlen auf < 80°C in der Pfanne (6-7 Minuten)
18_Whirlpool.jpg
Whirlpool andrehen
19_Hopfenseihen.jpg
Hopfenseihen mit Hopsocket in den BrewBucket
20_Trunkegel im Tortenring.jpg
Trubkegel im Tortenring
21_Das war in der Hopsock.jpg
So viel Schmodder war nur noch in der Hopsocket
22_Stammwürze.jpg
40 Liter Anstellwürze mit 14°P Stammwürze nach dem Kochen -> 61% SHA
Die SHA lag 'nur' bei 61% was für meine Verhätlnisse eher gering ist. Ich hatte auch schonöfter was im Bereich 66%-70%. Ich hatte anfags mehr gerührt während des Maischens, bin aber mittlerweile dazu übergegangen eigentlich nur noch beim Heizen zu rühren und während der Rasten zu rasten, also nicht zu rühren. Das, und eventuell ein zu grober Mahlgrad beim Schrot könnten die reduzierte SHA bedingen. Siehe auch hier. Zukünftig werde ich ein ganz klein wenig feiner schroten und wieder mehr rühren beim Maischen. Mal sehen ob sich damit die SHA wieder etwas erhöht. Aber was solls... 61% is eigentlich fein.
23_Anstellen.jpg
Anstellen mit rehydrierter Safale S-04
24_Aufziehen der Hefe.jpg
Aufziehen der Hefe. Ist bei Trockenhefe nicht nötig. Bisschen mach ich zur gleichmäßigen Verteilung trotzdem immer.
25_Gärschrank.jpg
Ab in den Gärschrank bei 18°C Soll am Inkbird
Edit: Juhuuu!!! Endlich mal geschafft die Fotos richtig darzustellen und nicht immer 90° gedreht. Hier steht wie es geht
Grüße,
Sebastian

Bierbert
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 175
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 08:51

Re: Mein Sud No.22

#2

Beitrag von Bierbert » Samstag 5. Januar 2019, 23:38

Coole Doku! Hast Du ne Bauanleitung für den Kühlschrank?

Sebasstian
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 267
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Kontaktdaten:

Re: Mein Sud No.22

#3

Beitrag von Sebasstian » Sonntag 6. Januar 2019, 10:29

Bierbert hat geschrieben:
Samstag 5. Januar 2019, 23:38
Coole Doku! Hast Du ne Bauanleitung für den Kühlschrank?
Hallo Bierbert,
an dem Kühlschrank ist nix besonderes dran was eine Bauanleitung nötig machen würde. Der Platz hat für den großen BrewBucket nicht ausgereicht und da hab ich einfach einen Holzrahmen vorne dran geschraubt. Das ist schon alles, so wie man das auf dem Foto sieht. Also Tür ab, Holzrahmen vorne dran und da dran dann wieder die Tür montiert.
Zur Temperatursteuerung verwende ich einen Inkbird und zum Heizen ein Terrarium-Heizkabel. Das ist das weiße Kabel das man auf dem Foto sieht.
Grüße,
Sebastian

P-A-H2018
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 15. Februar 2019, 14:12

Re: Mein Sud No.22

#4

Beitrag von P-A-H2018 » Samstag 16. Februar 2019, 10:16

Hallo Sebasstian,

schöne Dokumentation! Kannst du mir kurz die Vorgehensweise mit dem Tortenring erklären? Du nutzt ihn als Rückhalt für den Trubkegel? Kochst Du ihn die ganze Zeit mit oder legst Du ihn ab einer gewissen Zeit rein?

VG Patrick

Antworten