Sonnige Braudoku mit meinem Grainfather

Bitte beschränkt Euch auf das Wesentliche, die Bilder. Nach Möglichkeit langatmige oder ausführliche Textpassagen vermeiden. In der Kürze liegt die Würze.
Antworten
integrator
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 367
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Sonnige Braudoku mit meinem Grainfather

#1

Beitrag von integrator » Donnerstag 21. Februar 2019, 18:54

Eigentlich stand noch kein Brautag auf dem Plan aber bei so einem sonnigen Wochenende habe ich mich spontan dafür entschieden.
Und weil es so ein schönes Wetter war, wollte ich 2019 mit einer Braudoku starten.
Erstes Rezept in 2019 sollte der "Süsse Klaus" werden ... https://www.maischemalzundmehr.de/index ... riff=klaus
Ich habe dieses mal kleine Veränderungen am Rezept vorgenommen.

Nach einem Kaffee stand wie immer der Aufbau an.
Aufbau-1.jpg
Aufbau-2.jpg
Ich habe mir mittlerweile angewöhnt vorab 5 Liter Wasser im Grainfather zu kochen und mit dem Kühler für 10 min. umzupumpen
Aufbau-3.jpg
Dann wurde das Malz mit meiner neuen Waage abgewogen und anschließend mit meiner neuen Mühle geschrotet.
Wiegen.jpg
Schroten.jpg
Hierbei hätte ich fast das Röstmalz mit verarbeitet. Ich habe es aber noch rechtzeitig gemerkt und dann separat geschrotet, da es erst später eingemaischt werden sollt.

Einmaischen wird wie immer beim Grainfather sehr sorgfältig gemacht.
Einmaischen.jpg
Fertig eingemaischt und Pumpe an.
Maischen-1.jpg
10 Minuten nach dem einmaischen wurde die Probe zur PH-Messung gezogen und nach Kühlung gemessen.
PH-Messung.jpg
Das Röstmalz wurde später zugegeben und einfach auf das Blech gestreut. Funktioniert gut da ich beim Überlauf einen Teefilter benutze.
Maischen-2.jpg
Die Jodprobe gemacht und jetzt ran an den Nachguss.
Jodprobe.jpg
Jetzt das Nachgusswasser kontrollieren und die Nachgusshilfe eingehängt.
Nachgußwasser.jpg
Lift.jpg
Nachguß.jpg
Während des Nachguß den Grainfather schon auf kochen gestellt und zügig zum wallenden kochen gebracht. Da ich diesmal keine Vorderwürzehopfung gemacht habe, habe ich den Eiweißbruch abgeschöpft.
Hopfenkochen.jpg
Eiweißbruch.jpg
Jetzt noch den Hopfen abwiegen und den Rest wieder vakummieren.
Vakummieren.jpg


Es sind dann im Gärfaß 26 Liter gelandet und die Hefe hat mittlerweile gestartet.
:Drink Es war ein sehr entspannter Brautag mit schönstem Wetter und ein nettes Feierabendbier mit den Nachbarn :Drink
Ich :Drink du ... läuft.

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 570
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Sonnige Braudoku mit meinem Grainfather

#2

Beitrag von HubertBräu » Donnerstag 21. Februar 2019, 19:02

Schöne Doku :thumbup :Drink

Astir
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 182
Registriert: Samstag 18. Februar 2017, 15:54
Wohnort: Krombach

Re: Sonnige Braudoku mit meinem Grainfather

#3

Beitrag von Astir » Donnerstag 21. Februar 2019, 19:41

:Greets :thumbup Dem schließe ich mich an, schöne Doku !

Antworten