Sud 13 im neuen Brauhaus

Bitte beschränkt Euch auf das Wesentliche, die Bilder. Nach Möglichkeit langatmige oder ausführliche Textpassagen vermeiden. In der Kürze liegt die Würze.
Antworten
beastinside
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 44
Registriert: Freitag 17. Februar 2017, 22:23

Sud 13 im neuen Brauhaus

#1

Beitrag von beastinside » Sonntag 7. April 2019, 21:54

Hallo Leute,
morgen ist es so weit, mein neues Sudhaus wird mit meinem 13. Sud eingeweiht.
Das wollte ich mal zum Anlass nehmen und auch mal ne Braudoku starten. Und weil es sich anbietet gleich mal mein Brauhaus zeigen.
Also erstmal paar Bilder wie das Kämmerlein aussieht und dann meine Vorbereitungen von heute. Morgen mache ich dann weitere Bilder die kommen dann wenn der Sud fertig ist.
20190404_233232-1548x2064.jpg
So sieht das also aus!
Ist auch noch nicht ganz fertig. Die Türe sieht noch arg schäbig aus und stromtechnisch gibt es noch was zu tun.
Nicht ganz so schick sie das von Headless Brewing, aber immerhin.
Dateianhänge
20190404_233307-2064x1548.jpg
Andere Seite Waschbereich
20190404_233815-1548x2064.jpg
Beschallung \m/
20190407_174456-1548x2064.jpg
Mühle komplett auf die Waage
20190407_174643-1548x2064.jpg
Malzlager
20190407_175823-1548x2064.jpg
Direkt in den Trichter abgewogen
20190407_175937-1548x2064.jpg
Schrotmühle mit Antrieb
20190407_180320-1548x2064.jpg
Fertige Mischung! Morgen kann es los gehen!

Benutzeravatar
saschabouchon
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 844
Registriert: Freitag 28. Februar 2014, 11:27
Kontaktdaten:

Re: Sud 13 im neuen Brauhaus

#2

Beitrag von saschabouchon » Montag 8. April 2019, 08:16

Hi,

was ist denn das für ein weißer Trichter hinten neben dem Weck? Hast du einen Link?

Beste Grüße
Sascha Stau
http://www.brauhardware.de
Rührwerk selber bauen, von der Einkocher- bis zur 70l Brauklasse! Läuterfreund, Edelstahlhähne etc...

beastinside
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 44
Registriert: Freitag 17. Februar 2017, 22:23

Re: Sud 13 im neuen Brauhaus

#3

Beitrag von beastinside » Dienstag 9. April 2019, 14:44

Hallo Sascha,
Einen Link habe ich leider nicht, das Teil ist ein Erbstück von meinem Schwiegervater. Ich benutze ihn als Brüdenhaube.
Aber wenn du bei Amazon oder ebay nach Trichter 35 suchst sollte da was zu finden sein.
LG Andreas

beastinside
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 44
Registriert: Freitag 17. Februar 2017, 22:23

Re: Sud 13 im neuen Brauhaus

#4

Beitrag von beastinside » Dienstag 9. April 2019, 14:48

Weiter mit meiner Braudoku:
Dateianhänge
20190408_162612-1548x2064.jpg
Aufheizen
20190408_162624-1548x2064.jpg
Rührwerk
20190408_162817-1548x2064.jpg
Wasser in Drehung
20190408_162855-1548x2064.jpg
Einmaischen
20190408_163056-1548x2064.jpg
Eingemaischt

beastinside
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 44
Registriert: Freitag 17. Februar 2017, 22:23

Re: Sud 13 im neuen Brauhaus

#5

Beitrag von beastinside » Dienstag 9. April 2019, 14:53

Weiter
Dateianhänge
20190408_163548-1548x2064.jpg
Beschallung
20190408_164400-1548x2064.jpg
Brauprotokoll
20190408_175420-1548x2064.jpg
Kurz vor dem Abmaischen
20190408_175349-1548x2064.jpg
Jodprobe
20190408_174940-1548x2064.jpg
Vorbereiteter Läuterbottich

beastinside
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 44
Registriert: Freitag 17. Februar 2017, 22:23

Re: Sud 13 im neuen Brauhaus

#6

Beitrag von beastinside » Dienstag 9. April 2019, 15:00

Noch mehr Bilder
Dateianhänge
20190408_180219-1548x2064.jpg
Abmaischen
20190408_180521-1548x2064.jpg
Alles im Eimer
20190408_180741-1548x2064.jpg
Läuterruhe
20190408_184038-1548x2064.jpg
Läutern
20190408_195907(0)-1548x2064.jpg
Kochen
20190408_205930-1548x2064.jpg
Hopfengabe
20190408_205347-1548x2064.jpg
Weiter Kochen
20190408_200631-1548x2064.jpg
Brüdenkamin
20190408_214004-1548x2064.jpg
Speise abfüllen nach Whirlpool
20190408_215043-1548x2064.jpg
Kühlen auf Anstelltemperatur

beastinside
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 44
Registriert: Freitag 17. Februar 2017, 22:23

Re: Sud 13 im neuen Brauhaus

#7

Beitrag von beastinside » Dienstag 9. April 2019, 15:08

Immer noch mehr Bilder
Dateianhänge
20190408_215511-1548x2064.jpg
Stammwürze in Brix
20190408_220254-1548x2064.jpg
Stammwürze in Plato
20190408_220455-1548x2064.jpg
Hefe rehydrieren
20190408_220746-1548x2064.jpg
20190408_220759-1548x2064.jpg
Trubkegel
20190408_221219-1548x2064.jpg
20190408_221436-1548x2064.jpg
20190408_230446-1548x2064.jpg
Die Hefe lebt!
20190408_230524-1548x2064.jpg
Anstellen
20190408_230632-1548x2064.jpg
Belüftung
20190408_230726-1548x2064.jpg
Deckel drauf......
20190408_231125-1548x2064.jpg
....fertig!

beastinside
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 44
Registriert: Freitag 17. Februar 2017, 22:23

Re: Sud 13 im neuen Brauhaus

#8

Beitrag von beastinside » Dienstag 9. April 2019, 15:13

Das Bild habe ich zwischendurch vergessen.
Dampfsterilisation des Gärkellers.
Geht eigentlich ganz einfach :thumbsup
Danke für eure Aufmerksamkeit :Greets
Ich hoffe es gefällt :redhead

Andreas
Dateianhänge
20190408_203447-1548x2064.jpg

Benutzeravatar
coyote77
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 268
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 19:09
Wohnort: Paderborn

Re: Sud 13 im neuen Brauhaus

#9

Beitrag von coyote77 » Dienstag 9. April 2019, 19:18

Schöne Doku, danke dafür! :thumbup
Was mir aufgefallen ist: das Rührwerk sieht arg schnell aus, oder täuscht das auf den Bildern? Meins dreht sich ganz gemächlich.
Rührst du die Hefe mit dem Quirl? Dabei gehen wohl Zellen kaputt. Besser einfach nur auf Wasser aufstreuen und nach 15 Minuten vorsichtig aufschütteln. Belüften ist bei Trockenhefe nicht nötig.
In einem Thread wurde letztens berichtet, am schonendsten für die Hefe sei es, sie auf die belüftete Würze aufzustreuen, so dass sie oben auf den Blasen liegt. Ich habe das beim letzten Mal gemacht und es hat gut funktioniert (was rein wissenschaftlich betrachtet natürlich nichts heißt :P )
Grüße, Andreas :Drink

Zum Biere drängt, am Biere hängt doch alles.
(Frei nach J. W. von Goethe)

Benutzeravatar
Braufex
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 254
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Sud 13 im neuen Brauhaus

#10

Beitrag von Braufex » Dienstag 9. April 2019, 19:30

Hallo Andreas,
gute Doku, interessante Bilder.
Und mit Anthrax auf einem guten alten Yamaha-Verstärker ist bestimmt gut brauen :thumbsup
- tropft Dir aus dem Brüdenabzug nichts in den Topf zurück?
Oder sorgt der lange Kamin für einen guten "Naturzug" über die Höhe?
- hast Du schon mal darüber nachgedacht einen Strömungsbrecher an dem Brett vom Rührer anzubringen?
- schöner Trubkegel, es geht auch ohne Hahn :thumbup
- wie reinigst Du Deinen Kühler innen?

@ Andreas (Coyote77): ich glaub da sind die Bilder in der Reihenfolge vertauscht, die Hefe kommt in die belütete Würze (siehe Schaum).
Oder?

Gruß Erwin
Was mich an diesem Forum und seinen Mitgliedern fasziniert?
Es beantwortet mir Fragen, auf die ich niemals allein gekommen wäre! :puzz
Und das, ohne sie jemals gestellt zu haben ... :thumbsup

beastinside
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 44
Registriert: Freitag 17. Februar 2017, 22:23

Re: Sud 13 im neuen Brauhaus

#11

Beitrag von beastinside » Dienstag 9. April 2019, 20:54

coyote77 hat geschrieben:
Dienstag 9. April 2019, 19:18
Schöne Doku, danke dafür! :thumbup
Was mir aufgefallen ist: das Rührwerk sieht arg schnell aus, oder täuscht das auf den Bildern? Meins dreht sich ganz gemächlich.
Rührst du die Hefe mit dem Quirl? Dabei gehen wohl Zellen kaputt. Besser einfach nur auf Wasser aufstreuen und nach 15 Minuten vorsichtig aufschütteln. Belüften ist bei Trockenhefe nicht nötig.
In einem Thread wurde letztens berichtet, am schonendsten für die Hefe sei es, sie auf die belüftete Würze aufzustreuen, so dass sie oben auf den Blasen liegt. Ich habe das beim letzten Mal gemacht und es hat gut funktioniert (was rein wissenschaftlich betrachtet natürlich nichts heißt :P )
Hallo coyote,
danke für dein Lob, Schön das sich jemand dafür interessiert :Smile
Zum Rührwerk, ja das dreht relativ schnell. Ist ein Scheibenwischermotor. Versorgt wird er über ein regelbares Netzteil. Ich könnte es also auch langsamer laufen lassen aber so ist es von meinem Gefühl her die richtige Drehzahl. Lieber bisschen zu schnell als zu langsam und die Suppe brennt an. :thumbdown
Und zu schnell gerührt macht denke ich nix, oder? :Waa
Ganz im Gegenteil zu der Hefe. Das ist ein Schneebesen. Mit dem rühre ich die Hefe ganz vorsichtig in abgekühlte Würze. Denke da geht nicht so viel dabei kaputt. Hat bisher auch immer funktioniert.
Wenn belüften nicht nötig ist, macht es aber doch bestimmt nix wenn man es macht? Oder liege ich da falsch?
Braufex hat geschrieben:
Dienstag 9. April 2019, 19:30
Hallo Andreas,
gute Doku, interessante Bilder.
Und mit Anthrax auf einem guten alten Yamaha-Verstärker ist bestimmt gut brauen :thumbsup
- tropft Dir aus dem Brüdenabzug nichts in den Topf zurück?
Oder sorgt der lange Kamin für einen guten "Naturzug" über die Höhe?
- hast Du schon mal darüber nachgedacht einen Strömungsbrecher an dem Brett vom Rührer anzubringen?
- schöner Trubkegel, es geht auch ohne Hahn :thumbup
- wie reinigst Du Deinen Kühler innen?

@ Andreas (Coyote77): ich glaub da sind die Bilder in der Reihenfolge vertauscht, die Hefe kommt in die belütete Würze (siehe Schaum).
Oder?

Gruß Erwin
Ja Erwin,
geile Mucke bringt den Malzkörper erst richtig in Schwung :thumbsup

Der Trichter ist dünner als das HT-Rohr und ragt nur nach innen ohne die Wandung zu berühren. Dadurch tropft das Kondenswasser aus dem Kamin aussen auf den Trichter und sammelt sich im Wulst. Da habe ich ein kleines Loch rein gebohrt und einen dünnen Schlauch reingesteckt. Das Kondenswasser läuft dann in den Glaskrug der neben dem Topf steht. Denke das geht schon so. Das Kondensat im Trichter läuft natürlich zurück, aber das ist vermutlich zu verschmerzen?
Der Kamin hat einen super Zug. Nur bei zweistelligen Minusgraden muss man mit einem Ventilator nachhelfen.

Über einen Strömungsbrecher habe ich tatsächlich schon nachgedacht. Bin mir aber noch nicht sicher welche Form da am besten ist. :puzz :Waa

Trubkegel: Ich habe sxhon verschiedene Sachen ausprobiert und mir sogar einen Schwanenhals mit Ansaugring gebaut. Aber mit dem einfachen Rohr schräg in die Ecke klappt's am besten. :thumbsup
Die Reinigung von meinem Kühler ist auch immer wieder ein Thema über das ich mir Gedanken mache. Wurde ja auch schon in irgendeinem Thread hier thematisiert. Vor der Verwendung spüle ich ihn mit klarem Wasser. Dabei schieße ich mehrfach Schaumkugeln mit durch. Danach spüle ich noch mit kochendem Wasser nach. Nach der Verwendung wieder spülen mit klarem Wasser und Schaumkugeln. Zum Schluss blase ich ihn mit Druckluft aus und jage nochmal trocken Schaumkugeln durch. Ich weißdas ist ein sehr kontroverses Thema und bin auch nicht ganz glücklich damit, hatte aber bisher keine Probleme. :Angel :redhead

Die Bilder haben schon die richtige Reihenfolge. Der Schaum auf dem ersten Bild kommt daher weil ich die Würze über den Sieb mit dem Filtergewebe in den Eimer laufen lasse. Das ist eine relativ hohe Fallhöhe. Dadurch wird die Würze vermutlich schon belüftet. Aber dennoch habe ich nachdem ich angestellt hatte nochmal belüftet. :Grübel falsch?

LG Andreas

Benutzeravatar
Braufex
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 254
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Sud 13 im neuen Brauhaus

#12

Beitrag von Braufex » Dienstag 9. April 2019, 22:01

beastinside hat geschrieben:
Dienstag 9. April 2019, 20:54
Dadurch tropft das Kondenswasser aus dem Kamin aussen auf den Trichter und sammelt sich im Wulst. Da habe ich ein kleines Loch rein gebohrt und einen dünnen Schlauch reingesteckt
Ok, hab ich so nicht erkannt. Aber jetzt, wo Du's sagst ...
Das Kondensat im Trichter läuft natürlich zurück, aber das ist vermutlich zu verschmerzen?
kann ich nicht beurteilen, fehlt mir die Erfahrung. Kommt darauf an, wie viel zurück läuft
Über einen Strömungsbrecher habe ich tatsächlich schon nachgedacht. Bin mir aber noch nicht sicher welche Form da am besten ist. :puzz :Waa
Ich hab den Rührer von Sascha (Brauhardware.de), der hat als Strömungsbrecher ein Prallblech, das funktioniert sehr gut. Wenn Du Dir ein abgewinkeltes 5cm breites VA-Blech unten an Deine Holzplatte schraubst, sollte das doch passen, oder?
Die Reinigung von meinem Kühler ist auch immer wieder ein Thema über das ich mir Gedanken mache
Mir gefällt das, wenn die Würze unten gleich gekühlt rauskommt, find ich klasse.
Ist auch gut gelöst mit dem aufwickeln auf der Holzkonstruktion.
Aber wenn ich nicht sehe, ob da noch was in der Leitung hängt, fühl ich mich irgendwie unwohl.
Wobei der Aufwand von Dir bestimmt passt und auch gerechtfertig ist.
Werd aber doch bei meinem VA-Eintauchkühler bleiben, da seh ich halt gleich, ob der Kühler wirklich sauber ist.
Die Bilder haben schon die richtige Reihenfolge. Der Schaum auf dem ersten Bild kommt daher weil ich die Würze über den Sieb mit dem Filtergewebe in den Eimer laufen lasse. Das ist eine relativ hohe Fallhöhe. Dadurch wird die Würze vermutlich schon belüftet. Aber dennoch habe ich nachdem ich angestellt hatte nochmal belüftet. :Grübel falsch?
Okay, da hab ich mich von dem Schaum täuschen lassen.
Ich denke, wenn Du schon so viel Schaum auf der Würze hast, sollte eigentlich schon gut belüftet sein. Vor allem wenn Du direkt unmittelbar danach die Hefe anstellst. Solltest Du vor dem Anstellen noch weiter kühlen, sollte schon nochmal belüftet werden. Das würde ich aber vor dem Anstellen machen, nicht danach (Hefe schonen). Ich nehme dazu einen, mit 70% Isopropanol gereingten, Zauberstab mit einer Quirlscheibe. Funktioniert klasse.
Nach dem Anstellen würde ich nicht mehr belüften. Auf keinen Fall mit meinem Zauberstab.

Nur meine Meinung, nach dem (erst) 11.Sud

Gruß Erwin
Was mich an diesem Forum und seinen Mitgliedern fasziniert?
Es beantwortet mir Fragen, auf die ich niemals allein gekommen wäre! :puzz
Und das, ohne sie jemals gestellt zu haben ... :thumbsup

Benutzeravatar
guenter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 464
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Sud 13 im neuen Brauhaus

#13

Beitrag von guenter » Dienstag 9. April 2019, 22:53

beastinside hat geschrieben:
Dienstag 9. April 2019, 20:54
Wenn belüften nicht nötig ist, macht es aber doch bestimmt nix wenn man es macht? Oder liege ich da falsch?
Lies mal hier, finde ich sehr lehrreich:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... en#p245184
Warum etwas machen, was keinen Sinn ergibt?
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

beastinside
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 44
Registriert: Freitag 17. Februar 2017, 22:23

Re: Sud 13 im neuen Brauhaus

#14

Beitrag von beastinside » Freitag 12. April 2019, 12:10

guenter hat geschrieben:
Dienstag 9. April 2019, 22:53

Lies mal hier, finde ich sehr lehrreich:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... en#p245184
Warum etwas machen, was keinen Sinn ergibt?
Danke Günter für den Link. :Greets
Finde ich auch sehr interessant aber teilweise auch verwirrend. :puzz Da muss man schon genau lesen. Habe aber denke ich wieder was gelernt.
Aber "sinnlos" und "nicht unbedingt notwendig " sind schon zwei paar Schuhe. Vor allem wenn es praktisch um keinen Aufwand geht. :Wink
LG Andreas

beastinside
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 44
Registriert: Freitag 17. Februar 2017, 22:23

Re: Sud 13 im neuen Brauhaus

#15

Beitrag von beastinside » Donnerstag 18. April 2019, 22:13

So jetzt geht's weiter.
Hauptgärung is durch, ab ins Fass :Greets
Dateianhänge
20190417_210243-1548x2064.jpg
Gärkeller
20190417_211407-1548x2064.jpg
Blick in den Eimer mit Spindel
20190417_210319-1548x2064.jpg
Fass öffnen
20190417_211248-1548x2064.jpg
Speise vorlegen
20190417_211448-1548x2064.jpg
Sclauchen
20190417_215018-1548x2064.jpg
Fass zu und "Spundapparat" drauf
20190417_214511-1548x2064.jpg
Experiment: Das erste mal Hefe geerntet und in Nacl eingelagert

Antworten