Seite 1 von 1

4. Sud (immer noch Anänger)

Verfasst: Samstag 27. April 2019, 05:55
von CB-Flaschenkind
Hallo zusammen,

zu allerest einmal möchte ich mich bei euch allen für die tollen Info´s bedanken. Ich lese schon länger im Forum mit und hatte auch schon eigene Beiträge als MaHo Bräu, ist aber ab jetzt neu, da ich meiner Brautätigkeit einen Namen gegeben habe: Flaschenkind Craft Beer

Nachdem ich im letzen Jahr mit Arbeitskollegen (Vorschlag vom Chef :thumbsup ) einen Braukurs in Nürnberg besucht hatte, habe ich in Sachen Bier brauen Lunte gerochen.
Mein allerster Sud dann war eine einzige Katastrophe (sollte ein Pils werden/ da mein Lieblingsbier). Der Brauvorgang war einfach schei....e. und auch das Ergebnis war nicht so ganz so gut :thumbdown . (Nachtrag: waren heuer über Silverster in Prag und hatten dort in einem Bier das ähnlich wie der Katastophensud schmeckte, der shit liese sich also sogar verkaufen :Bigsmile )

Nun aber zurück zum eingenilich Thema.
Als erstes will ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Matthias, ich bin 26 Jahre jung und komme aus der wunderschöen Oberpfalz.
(Hobbys neben dem Brauen: Fußball im Dorfverein, Triathlon ... dazu später mehr ... und natürlich das eigene /aber auch gekauftes Hopfengold verzehren :Wink )

Nun aber zur Braudoku, soll live gebraut werden (die etwas unnormal Zeit liegt daran, das ich um ca 4.00 von einem Hebmahl...Bayern wissen wovon ich rede ... heimgekommen bin), die Doku will ich im Laufe des Brauens immer wieder aktualisieren.

Start ca 4.15 nachdem der erste Kaffee durch den Automaten gelaufen ist.

Ich braue in der 20l Klasse mit zwei Einkocher (einen nur für Nachguss)

Normal wird das Malz einen Tag vor dem Brauen abgewogen und geschrotet, von Hand (Erinnerung an mich sollte ich mal mehr als 20l brauen, muss da was anderes her :Grübel )
IMG_5616.JPG
IMG_5621.JPG
Danach Einmaischen und den gewohnten Gang durch die Raststufen....
IMG_5623.JPG
vorher nochmal die Temperatur aus den Augen verloren :Shocked

Nun aber maischen und rasten ...

Soll übrigens ein Bayrisches Helles werden, Rezept folgt.

Re: 4. Sud (immer noch Anänger)

Verfasst: Samstag 27. April 2019, 07:03
von Beerkenauer
Dann mal viel Erfolg. Ich bin auch ein early bird wenn es ums brauen geht (aus familiären Gründen) aber soooo früh habe ich noch nie angefangen.
Aber erklär bitte mal einem Nicht Bayer was ein Hebmahl ist :Grübel


Stefan

Re: 4. Sud (immer noch Anänger)

Verfasst: Samstag 27. April 2019, 07:51
von CB-Flaschenkind
Hebmahl, bzw evtl sagt nicht Bayern Richtfest mehr, wird gefeiert wenn der Rohbau eines Hausbaues fertig gestellt wurde.
Eingentlich nachdem der Dachstuhl feritg gestllt wurde, hat bei meinem Kumpel leider nicht funktioniert da es unter der Woche war.
Und da werden alle eingeladen die am Rohbau mitgewirkt haben.
Mit Essen und allerlei alk. Getränke.
Deshalb auch die Ankfangszeit, da ich sonst wohl heute nicht mehr zum Brauen gekommen wäre.

Re: 4. Sud (immer noch Anänger)

Verfasst: Samstag 27. April 2019, 10:25
von StofföMax
CB-Flaschenkind hat geschrieben:
Samstag 27. April 2019, 05:55
Hallo zusammen,

zu allerest einmal möchte ich mich bei euch allen für die tollen Info´s bedanken. Ich lese schon länger im Forum mit und hatte auch schon eigene Beiträge als MaHo Bräu, ist aber ab jetzt neu, da ich meiner Brautätigkeit einen Namen gegeben habe: Flaschenkind Craft Beer

Nachdem ich im letzen Jahr mit Arbeitskollegen (Vorschlag vom Chef :thumbsup ) einen Braukurs in Nürnberg besucht hatte, habe ich in Sachen Bier brauen Lunte gerochen.
Mein allerster Sud dann war eine einzige Katastrophe (sollte ein Pils werden/ da mein Lieblingsbier). Der Brauvorgang war einfach schei....e. und auch das Ergebnis war nicht so ganz so gut :thumbdown . (Nachtrag: waren heuer über Silverster in Prag und hatten dort in einem Bier das ähnlich wie der Katastophensud schmeckte, der shit liese sich also sogar verkaufen :Bigsmile )

Nun aber zurück zum eingenilich Thema.
Als erstes will ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Matthias, ich bin 26 Jahre jung und komme aus der wunderschöen Oberpfalz.
(Hobbys neben dem Brauen: Fußball im Dorfverein, Triathlon ... dazu später mehr ... und natürlich das eigene /aber auch gekauftes Hopfengold verzehren :Wink )

Nun aber zur Braudoku, soll live gebraut werden (die etwas unnormal Zeit liegt daran, das ich um ca 4.00 von einem Hebmahl...Bayern wissen wovon ich rede ... heimgekommen bin), die Doku will ich im Laufe des Brauens immer wieder aktualisieren.

Start ca 4.15 nachdem der erste Kaffee durch den Automaten gelaufen ist.

Ich braue in der 20l Klasse mit zwei Einkocher (einen nur für Nachguss)

Normal wird das Malz einen Tag vor dem Brauen abgewogen und geschrotet, von Hand (Erinnerung an mich sollte ich mal mehr als 20l brauen, muss da was anderes her :Grübel )

IMG_5616.JPG

IMG_5621.JPG

Danach Einmaischen und den gewohnten Gang durch die Raststufen....

IMG_5623.JPG
vorher nochmal die Temperatur aus den Augen verloren :Shocked

Nun aber maischen und rasten ...

Soll übrigens ein Bayrisches Helles werden, Rezept folgt.
Servus Matthias,

wieder ein neuer aus der Oberpfalz, sehr schön :thumbsup
Mittlerweile sind wir schon mein paar Leute, wo kommst du genau her? Komme aus dem südlichen Landkreis Neumarkt...


Viel Erfolg bei deinem Sud

Grüße Max

Re: 4. Sud (immer noch Anänger)

Verfasst: Samstag 27. April 2019, 11:07
von CB-Flaschenkind
Hallo Max,

ich komme auch aus dem Landkreis Neumarkt, aber aus dem ganz westlichen Teil.
übrigens die restlichen Bilder der Doku werde ich noch nachreichen, jetzt fehlt mir der Elan.
Aktuell bin ich am warten bis sich die Würze vom Whirlpool drehen erholt hat.

Dann rein ins Gärfass und warten bis abgekühlt ist, da ich eine Kühlspriale erst diese Woche geordert habe.
Aber für diesen Sud hat es leider noch nicht gereicht.
Aber wie man ja gelernt hat ist Geduld eine der wichtigsten Lektionen beim Brauen.

In diesem Sinne, bis später