English Pale Ale (Maris Otter + Jester)

Bitte beschränkt Euch auf das Wesentliche, die Bilder. Nach Möglichkeit langatmige oder ausführliche Textpassagen vermeiden. In der Kürze liegt die Würze.
Antworten
n0l3n
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 137
Registriert: Samstag 10. November 2018, 18:13

English Pale Ale (Maris Otter + Jester)

#1

Beitrag von n0l3n » Donnerstag 9. April 2020, 08:51

Liebes Forum,
ich möchte gern einen überraschend gut gelaufenen Brautag mit euch teilen.
Ich konnte im Januar bei MashPit in Berlin einen Hopfen namens Jester ergattern, den ich vorher noch gar nicht kannte. Der sollte nun mal Platz in einem Bier finden :Smile
Da ich noch Maris Otter Pale Ale Malz und London ESB Trockenhefe, bot sich ein englisches Pale Ale ja an.
02.jpg

Das Rezept war wie folgt:
Ziel: 12 °P, 25-30 IBU

Schüttung:
Maris Otter Pale Ale 4,2 kg

Maischen (BIAB mit 20 L Wasser im 25 l Topf):

63°C für 15 Min (Versuch, etwas mehr Maltose herzustellen, da die London ESB wohl niedrig vergärt)
67°C für 60 Min

Hopfung:
VWH Jester auf 2/3 der IBU
20' vor Ende Jester für 1/6 der IBU
5' vor Ende Jester für 1/6 der IBU
03.jpg

Montagmorgen um 8 Uhr ging's dann ans Schroten(leider kein Bild gemacht).
Das Ergebnis ist aber hier zu sehen:
01.jpg

Dann das Wasser vorbereiten und einmaischen.
04.jpg
Wie oben beschrieben erst 15 Minuten bei 63°C, dann eine Stunde bei 67°C gerastet.
Mit Deckel wird die Temperatur vom Topf überraschend gut gehalten. Ich musste nur einmal FIFA unterbrechen und nachheizen :Bigsmile
05.jpg
Nach der Kombirast war alles jodnormal, der Sack konnte rausgehoben und ausgedrückt werden. Hiervon konnte ich mangels freier Hand auch kein Foto machen :Wink

Gemessen habe ich vor Kochbeginn dann 13°P bei 17 L (SHA 53%). Nicht überragend, aber ok bei BIAB. Dazu kamen dann noch 3L kochendes Wasser, um ~11°P zu Kochbeginn zu haben.

Hopfenkochen ist mit einer 3,5kW Platte bei 20L kein Problem.
Hier noch ein obligatorisches Bild von einer der Hopfengaben.
06.jpg
Zum Kühlen und Seihen wird dann der Topf immer ins Bad verfrachtet, da in der Küche eine Niederdruckarmatur vorhanden ist und somit der Gardena-Adapter nicht nutzbar ist :Ahh . Oder gitb es hier noch eine andere Lösung? :Grübel
07.jpg
08.jpg
Ausgeschlagen waren es dann 17 L mit 12,2 °P. Ziel erreicht.
09.jpg
Die Hefe wurde nach Anleitung rehydriert und dann wurde bei 18°C angestellt.


Gestern Abend (ca. 2,5 Tage nach Anstellen) lag der SVG bereits bei 66%. Ich hoffe, da passiert noch ein wenig.
Die Kräusen sind schon zusammengefallen.

Danke fürs Lesen. Ich freue mich auf Anmerkungen :Smile
Viele Grüße
Olli

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1031
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: English Pale Ale (Maris Otter + Jester)

#2

Beitrag von HubertBräu » Donnerstag 9. April 2020, 09:10

Schöner Bericht :thumbup
Berichte mal, wie das Bier geworden ist. Den Jester Hopfen habe bisher auch noch nie verwendet.
Zuletzt geändert von HubertBräu am Donnerstag 9. April 2020, 14:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Decas
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 60
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 11:08

Re: English Pale Ale (Maris Otter + Jester)

#3

Beitrag von Decas » Donnerstag 9. April 2020, 11:06

Zum Kühlen und Seihen wird dann der Topf immer ins Bad verfrachtet, da in der Küche eine Niederdruckarmatur vorhanden ist und somit der Gardena-Adapter nicht nutzbar ist :Ahh . Oder gitb es hier noch eine andere Lösung? :Grübel
Also wenn mich nicht alles täuscht, haben wir auch Niederdruck (Durchlauferhitzer) und ich nutze den Gardena-Adapter an der Küchenarmatur. Probieren geht über studieren...

Benutzeravatar
StefanK
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 194
Registriert: Freitag 13. Juli 2018, 14:03
Wohnort: Bochum

Re: English Pale Ale (Maris Otter + Jester)

#4

Beitrag von StefanK » Donnerstag 9. April 2020, 13:01

Vielen Dank für den schönen Bericht! :thumbup
Hat mir gut gefallen, Dich zu begleiten und es hat mich daran erinnert, dass ich auch noch die Zutaten für ein engl. Ale habe... :Grübel
Decas hat geschrieben:
Donnerstag 9. April 2020, 11:06
Also wenn mich nicht alles täuscht, haben wir auch Niederdruck (Durchlauferhitzer) und ich nutze den Gardena-Adapter an der Küchenarmatur. Probieren geht über studieren...
Ich bin kein Klempner, aber ich denke, Du irrst Dich. An Durchlauferhitzern werden normalerweise Hochdruckarmaturen angeschlossen. Direkt am Ventil aus der Wand. Niederdruckarmaturen braucht's da, wo das heiße Wasser dezentral erzeugt wird (Boiler).

Bei uns ist es auch so, dass im Bad Hochdruck und in der Küche Niederdruck anliegen. Da kommt dann ein 15 m Schlauch durch die Wohnung, um auf dem Balkon kühlen zu können... :Wink

Viele Grüße
Stefan
"Bier ist der überzeugendste Beweis dafür, daß Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will."
Benjamin Franklin (1706 - 1790)

Benutzeravatar
haemmi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 170
Registriert: Donnerstag 30. Juli 2015, 17:38
Wohnort: Brühl

Re: English Pale Ale (Maris Otter + Jester)

#5

Beitrag von haemmi » Donnerstag 9. April 2020, 15:14

Ich bin gespannt auf Deinen endgültigen EVG. Für mich ist interessant abzuschätzen, inwieweit Deine zusätzliche Rast bei 63 Grad etwas bewirkt hat.

Viele Grüße

Andreas

Benutzeravatar
Decas
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 60
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 11:08

Re: English Pale Ale (Maris Otter + Jester)

#6

Beitrag von Decas » Donnerstag 9. April 2020, 17:44

StefanK hat geschrieben:
Donnerstag 9. April 2020, 13:01
Vielen Dank für den schönen Bericht! :thumbup
Hat mir gut gefallen, Dich zu begleiten und es hat mich daran erinnert, dass ich auch noch die Zutaten für ein engl. Ale habe... :Grübel
Decas hat geschrieben:
Donnerstag 9. April 2020, 11:06
Also wenn mich nicht alles täuscht, haben wir auch Niederdruck (Durchlauferhitzer) und ich nutze den Gardena-Adapter an der Küchenarmatur. Probieren geht über studieren...
Ich bin kein Klempner, aber ich denke, Du irrst Dich. An Durchlauferhitzern werden normalerweise Hochdruckarmaturen angeschlossen. Direkt am Ventil aus der Wand. Niederdruckarmaturen braucht's da, wo das heiße Wasser dezentral erzeugt wird (Boiler).

Bei uns ist es auch so, dass im Bad Hochdruck und in der Küche Niederdruck anliegen. Da kommt dann ein 15 m Schlauch durch die Wohnung, um auf dem Balkon kühlen zu können... :Wink

Viele Grüße
Stefan
Ok, scheint wohl so zu sein, wenn man einen Durchlauferhitzer hat, dass es Hochdruck ist und nicht Niederdruck.. :thumbsup

n0l3n
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 137
Registriert: Samstag 10. November 2018, 18:13

Re: English Pale Ale (Maris Otter + Jester)

#7

Beitrag von n0l3n » Montag 13. April 2020, 21:27

haemmi hat geschrieben:
Donnerstag 9. April 2020, 15:14
Ich bin gespannt auf Deinen endgültigen EVG. Für mich ist interessant abzuschätzen, inwieweit Deine zusätzliche Rast bei 63 Grad etwas bewirkt hat.

Viele Grüße

Andreas
Heute habe ich abgefüllt.
Leider ist es nicht mehr als 68% EVG geworden.
Vielleicht war die Verkleisterungstemperatur nicht erreicht. Oder lokal bei der Kombirast waren die Temperaturen über 67 °C.
Es schmeckt aber vielversprechend.
Viele Grüße
Olli

Benutzeravatar
haemmi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 170
Registriert: Donnerstag 30. Juli 2015, 17:38
Wohnort: Brühl

Re: English Pale Ale (Maris Otter + Jester)

#8

Beitrag von haemmi » Montag 13. April 2020, 22:29

Das will ich gerne glauben. Etwas mehr Körper und weniger Alkohol ist gar nicht so verkehrt.

Antworten