Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

Bitte beschränkt Euch auf das Wesentliche, die Bilder. Nach Möglichkeit langatmige oder ausführliche Textpassagen vermeiden. In der Kürze liegt die Würze.
Antworten
Benutzeravatar
Sebasstian
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 755
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Wohnort: Jena-Ziegenhain

Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#1

Beitrag von Sebasstian » Dienstag 22. Dezember 2020, 17:27

Hallo,
ich habe die letzten Monate genutzt um im Nebengebäude (alte Scheune/Stall mit 80m² Grundfläche) ein kleines Sudhaus einzurichten. Das Projekt, dieses Gebäude grundlegend zu restaurieren (Grundmauern verm. schon 17. Jahrhundert, Fachwerk-Aufbau BJ 1826), läuft schon ein paar Jahre. Gerade vor dem ersten Lockdown war es soweit, dass ich mit dem Innenausbau beginnen konnte. Die Nutzung war schnell klar. :redhead Eine Brauerei.
Ich habe im OG ein Sudhaus eingerichtet und dies wird morgen in Betrieb genommen. Im UG habe ich noch einen Raum vorgesehen, der zum Gär- und Flaschenkeller inkl. Kühlzelle wird. Der ist aber noch nicht fertig. Der Clou bei der ganzen Sache ist, dass ich eine Würzeleitung vom Sudhaus bis runter in den Gärkeller geplant habe. Damit kann ich dann später den Sud direkt aus der Pfanne durch den Kühler ein Stockwerk tiefer in den Gärtank pumpen . :Pulpfiction Aber soweit isses noch nicht. Aktuell steht der Kühlschrank mit Gärbehälter noch mit im "Sudhaus" und im zukünftigen Gärkeller lagert noch Brennholz.
Ich hatte überlegt, ob ich ne Baudoku mache. Ist aber nix draus geworden. Jetzt also nur ne Braudoku mit langer Vorrede. :Wink

Morgen soll die neue Brauküche also mit einem ersten Sud eingeweiht werden. Es soll ein solches Pils werden:
rezept.PNG
Nachdem ich alles eingerichtet und sauber gemacht habe (die Braugerätschaften lagerten 10 Monate ungenutzt auf dem schmutzigen Dachboden), habe ich heute schon Malz geschrotet und Wasser in den Maischkessel gefüllt. Dann kann ich in aller Frühe morgen mit Einmaischen starten.
Hier mal ein paar Eindrücke von der Brauküche. Die Küchenmöbel hat mir meine liebe Frau zum Geburtstag geschenkt. :Smile
In die Lücke, die rechts neben der Spüle klafft, kommt noch ein Geschirrspüler mit Flaschenfee. Hat leider Lieferverzug.
Die beiden Tische, auf denen Maisch/Sudpfanne und Läuterbottich stehen, sind aktuell noch Prototypen. Daher nicht so schick. Ich wollte erstmal rausfinden ob die Höhen so passen und wie sich damit arbeiten lässt. Wenn alles passt, dann bau ich dafür nochmal was schönes aus Eichenholz mit Edelstahlblech oben drauf oder eventuell auch eine geflieste Abstellfläche auf den Tisch. Mal sehen.
Hier und da fehlen noch ein paar Kleinigkeiten, aber ich denke im Großen und Ganzen ist das "Sudhaus" startklar für die Premiere. Ich freu mich auf morgen und berichte gerne bei Interesse vom Verlauf des Brautages.
Brauküche_01.jpg
Brauküche_02.jpg
Brauküche_03.jpg
Malz schroten
Brauküche_04.jpg
MattMill und Malzbehälter verstauen im Schrank
Grüße,
Sebastian

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1079
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#2

Beitrag von HubertBräu » Dienstag 22. Dezember 2020, 17:29

Sieht klasse aus :thumbup
Und für Morgen bestes Gelingen, Gut Sud :Drink

Benutzeravatar
Wintermuffel
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 277
Registriert: Dienstag 12. September 2017, 09:53
Wohnort: Stadtbergen

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#3

Beitrag von Wintermuffel » Dienstag 22. Dezember 2020, 20:55

Sieht super aus.
Könnte man neidisch werden.
Ich brauch dringend Nebengebäude. 🍻
Man ist nie zweimal durch den selben Wind.

Gruß
Heiner

Birra_Barracuda
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 142
Registriert: Samstag 8. Dezember 2018, 11:55

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#4

Beitrag von Birra_Barracuda » Dienstag 22. Dezember 2020, 22:04

Edel!
My insbeeration passes through every bottleneck

Benutzeravatar
Sebasstian
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 755
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Wohnort: Jena-Ziegenhain

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#5

Beitrag von Sebasstian » Dienstag 22. Dezember 2020, 22:21

Wintermuffel hat geschrieben:
Dienstag 22. Dezember 2020, 20:55
Sieht super aus.
Könnte man neidisch werden.
Ich brauch dringend Nebengebäude. 🍻
So ein Nebengebäude macht aber eben auch ne Menge Arbeit. Aber u.a. dafür hab ich's auch. Ich brauch immer was zu tun. :Bigsmile
Hier mal ein Eindruck vom Beginn diesen Jahres:
(jetzt wird's doch noch ne halbe Baudoku...)
Rohbau.jpg
Sudhaus im Rohbau
Grüße,
Sebastian

Benutzeravatar
Wintermuffel
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 277
Registriert: Dienstag 12. September 2017, 09:53
Wohnort: Stadtbergen

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#6

Beitrag von Wintermuffel » Dienstag 22. Dezember 2020, 22:55

Da warst ganz schön fleißig.
Man ist nie zweimal durch den selben Wind.

Gruß
Heiner

Benutzeravatar
BrauSachse
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 313
Registriert: Samstag 2. Mai 2020, 20:23
Wohnort: Taunus

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#7

Beitrag von BrauSachse » Mittwoch 23. Dezember 2020, 12:11

Wow, phantastische Arbeit! Ich dachte bei den oberen Fotos, dass die Fußbodenfliesen schon drin waren, aber auch die hast du selbst gelegt. Es ist wirklich sehr stilvoll und edel, wie oben schon geschrieben wurde.

Gut Sud Heute!

Viele Grüße
Tilo

Benutzeravatar
Sebasstian
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 755
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Wohnort: Jena-Ziegenhain

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#8

Beitrag von Sebasstian » Mittwoch 23. Dezember 2020, 17:23

BrauSachse hat geschrieben:
Mittwoch 23. Dezember 2020, 12:11
Wow, phantastische Arbeit! Ich dachte bei den oberen Fotos, dass die Fußbodenfliesen schon drin waren, aber auch die hast du selbst gelegt. Es ist wirklich sehr stilvoll und edel, wie oben schon geschrieben wurde.

Gut Sud Heute!

Viele Grüße
Tilo
Hallo Tilo,
nein, die Fliesen waren noch nicht drin. Auch die OSB-Platten daunter nicht. :Wink
Wie gesagt, die Restaurierung des Gebäudes war eine etwas umfangreichere Sache über die letzten 5 Jahre. Im Prinzip war da zwischenzeitlich mal fast gar nicht mehr drin außer einem Fachwerkgerippe, wovon auch noch ein erheblicher Teil verfault war. Die meisten Leute haben uns gesagt: Abriss! Aber wir haben's trotzdem gewagt und nicht bereut.
Hier mal ein Bild vom Bauzustand bei dem ganze Wände fehlten und die Böden auch nur noch aus Deckenbalken bestanden.
Fachwerk-Restaurierung.jpg
Blick aus dem Brauraum aufs Wohnhaus. An der Wand links steht jetzt die Küchenzeile
Und hier ein vorher-nachher Bild vom Kaufzustand und jetzt:
Brauhaus einst und heute.jpg
Brauhaus vorher-nacher
Grüße,
Sebastian

Benutzeravatar
BrauSachse
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 313
Registriert: Samstag 2. Mai 2020, 20:23
Wohnort: Taunus

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#9

Beitrag von BrauSachse » Mittwoch 23. Dezember 2020, 17:42

Meine Begeisterung steigt. Das ist ja unglaublich gut gemacht worden. So viel Aufwand für den Erhalt zu betreiben - mein größtes Kompliment. :thumbsup Mein Opa war Tischler, und als kleiner Junge habe ich solche Umbauten auch miterlebt, die mich bis heute faszinieren. :thumbsup

Viele Grüße
Tilo

E6903
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 67
Registriert: Mittwoch 24. Juni 2020, 00:36
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#10

Beitrag von E6903 » Mittwoch 23. Dezember 2020, 17:50

Respekt!

Geiles Projekt mega umgesetzt :thumbup
Was, wenn Adam ein Bier, statt des Apfels genommen hätte? :Grübel
:Drink

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1312
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#11

Beitrag von Braufex » Mittwoch 23. Dezember 2020, 18:02

Servus Sebastian,
da fällt mir erstmal gar nichts mehr ein, allergrößten Respekt ...
Riesenprojekt, sehr schön und, wie man sieht, mit viel Arbeit und Herzblut umgesetzt :thumbup

Wünsch Dir viel Spass und erfolgreiche Brautage in Deinem historischen Brauhaus :Drink
Gruß Erwin

Benutzeravatar
Sebasstian
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 755
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Wohnort: Jena-Ziegenhain

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#12

Beitrag von Sebasstian » Mittwoch 23. Dezember 2020, 18:12

Danke euch. Freut mich wenn es gefällt. :Smile

So, nun aber endlich zur eigentlichen bebilderten Braudokumentation. Der Brautag hat nach so langer Abstizenz mal wieder richtig Spaß gemacht und es lief alles nach Plan. Die Brauküche hat sich als sehr funktional und praktisch erwiesen. Super Sache, wenn man alles so an einem Ort hat. Vorher musste ich immer alles zum Reinigen ins Haus schleppen und kaltes Wasser per Schlauch zum Brauort legen und Abwasser in Eimern rausschleppen. Jetzt echt ein Traum so.
Eine einzige Sache habe ich aber versäumt beim Bau: Ich hab keinen Bodenablauf gemacht. Das wäre echt noch ne gute Sache gewesen. Gerade mit der Pumpe und den Schläuchen gib't z.T. schon ganz schöne Matscherei. Vielleicht rüste ich das noch nach. :Grübel

Los ging heute früh mit dem Vorbereiten es Wasser und dem Einmaischen. Bisher hatte ich immer nur rechnerisch die benötigte Menge Milchsäure ermittelt um auf die geplanten Restalkalität zu kommen. Jetzt hatte ich mir aber letzte Woche mal pH Messstreifen von Aquaself besorgt und heute erstmalig pH Werte des Wassers und der Maische bestimmt.
01_Einmaischen und pH.jpg
Einmaischen und pH Messung
Im Maischebottich waren 28,5 Liter HG mit pH 7,4 und RA=8,6. Nach Zugabe von 8ml (vom KBH errechnet) Milchsäure 80% habe ich einen pH von 6,5 gemessen. Dann habe ich eingemaischt.
Nach ca. 5 Minuten hab ich dann erstmals Maische pH gemessen und das ergab noch immer ca. 6,3. Hätte das nicht deutlicher sinken müssen? Da mir das noch zu hoch war, habe ich beim Aufheizen nach der ersten Rast (nach ca. 15 Minuten) bei 58°C erneut 4ml Milchsäure zugegeben und bin dann bei pH 6 gelandet. Eigentlich immernoch ein bisschen hoch, aber ich war verunsichert, ob ich da wirklich richtig messe.
Daher mal zwei Fragen dazu:
1. Sind solche Messstreifen geeignet um Maische pH zu messen oder nur für klares Wasser geeignet?
2. Warum ist trotz hohem Anteil von hellem Malz der Maische pH nicht deutlicher abgesunken im Vergleich zum Wasser pH?

Maischen lief ansonsten problemlos durch. Nach den geplanten Rasten war die Maische jodnormal und es konnte abgemaischt werden.
02_Jodnormal und Abmaischen.jpg
Nach jodnormal Abmaischen
Während der Läuterruhe wurde der Maischebottich grob gereinigt und zur Sudpfanne umgebaut. Dann ging es los mit dem Trübwürzepumpen bis die Würze schön klar lief.
03_Trübwürzepumpen bis Klarlauf.jpg
Trübwürzepumpen bis Klarlauf
Dann Schlauch umhängen in die Sudpfanne. Der Nachguss kam in zwei Batches aus dem Einkocher nach Olis Methode, d.h. zunächst Treber fast trocken laufen lassen, dann 6 Liter Nachguss und erneut fast trocken laufen lassen. Dann Hahn zu, Pumpe aus, den restlichen Nachguss komplett geben, alles gut durchischen und erneute Läuterruhe von ca. 10 Minuten. Die Würze in der Sudpfanne heizt derweil schon auf. Dann weiter mit Läutern bis Pfanne voll.
04_Läutern und Nachguss.jpg
Läutern und Nachguss als Batch Sparge
Nach dem Läutern hatte ich 45 Liter mit ~ 11°P in der Pfanne. Nach 75 Minuten Kochzeit bei ca. 2500 Watt auf der Hendi waren es dann 43 Liter mit 12°P.
05_Hopfenkochen.jpg
Hopfenkochen
Nun ging's an das Kühlen. Ich habe zunächst mit dem Durchlaukühler gekühlt, aber wieder in die Pfanne zurück gepumpt, bis ich nach ca. 5 Minuten auf 75°C war. Dann Pumpe aus und Whirlpool angedreht. Nachdem der sich ausgedreht hatte, einen Tortenring als Trubdamm in die Pfanne geworfen und Durchlaufkühler wieder aktiviert, diesmal aber direkt in den Gärbottich gepumpt. Je nach Fließgeschwindigkeit von Würze (reguliert an der RipTide) und Kühlwasser (reguliert am Wasserhahn) bin ich ausgangsseitig auf Temperaturen von 10°C - 14°C gekommen. Resutierende Gesamttemperatur der Würze im Gärbottich waren 12,9°C.
06_Kühlen - Whirlpool - Gärfass.jpg
Kühlen, Whirlpool, Kühlen
07_Würzekühler direkt ins Gärfass.jpg
Gesamtansicht, gekühlte Würze direkt ins Gärfass
Vier Päckchen W34/70 rehydriert in abgekochetem Wasser bei 35°C. Nach ca. 1 Std langsames Abkühlen durch löffelweise Zugabe von kalter Würze auf 16°C. Bei 12,9°C Würzetemperatur angestellt und Kühlschrank auf volle Kraft und Soll-T. 10°C. Ich gehe davon aus, dass die 10°C innerhalb der nächsten 2-3 Std. erreicht werden.
08_Anstellen.jpg
Anstellen und Gärbottich im Kühlschrank
Sud ist im "Kasten", ein gutes Gefühl. Türe zu, Inkbird an und abwarten. Ich würde sagen, die Einweihung des neuen Brauhauses ist gelungen.
Grüße,
Sebastian

halsbonbon
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 135
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:33

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#13

Beitrag von halsbonbon » Mittwoch 23. Dezember 2020, 18:26

Lecko Pfanni..... Hut ab ! Da müssen ja tausende von Stunden und Know-How drin stecken.

So ein "Nebengebäude" hätten andere gerne als Wohnhaus......

Da kann man doch sicherlich was schickes gewerbliches (Hausbrauerei mit Biergarten) draus machen.

Viele Grüße,
René

Benutzeravatar
BrauSachse
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 313
Registriert: Samstag 2. Mai 2020, 20:23
Wohnort: Taunus

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#14

Beitrag von BrauSachse » Mittwoch 23. Dezember 2020, 18:57

Sogar mit Einbaukühlschrank :Wink , du gehst echt in die Vollen.
Sebasstian hat geschrieben:
Mittwoch 23. Dezember 2020, 18:12
2. Warum ist trotz hohem Anteil von hellem Malz der Maische pH nicht deutlicher abgesunken im Vergleich zum Wasser pH?
Weil helle Malze den pH-Wert nicht so stark senken wie dunkle? :Greets

Edit: https://www.maischemalzundmehr.de/bilde ... amalze.png

Gesamter Artikel: https://www.maischemalzundmehr.de/index ... p_maischph

Viele Grüße
Tilo

Benutzeravatar
Sebasstian
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 755
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Wohnort: Jena-Ziegenhain

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#15

Beitrag von Sebasstian » Mittwoch 23. Dezember 2020, 19:25

BrauSachse hat geschrieben:
Mittwoch 23. Dezember 2020, 18:57
Sogar mit Einbaukühlschrank :Wink , du gehst echt in die Vollen.
Sebasstian hat geschrieben:
Mittwoch 23. Dezember 2020, 18:12
2. Warum ist trotz hohem Anteil von hellem Malz der Maische pH nicht deutlicher abgesunken im Vergleich zum Wasser pH?
Weil helle Malze den pH-Wert nicht so stark senken wie dunkle? :Greets

Edit: https://www.maischemalzundmehr.de/bilde ... amalze.png

Gesamter Artikel: https://www.maischemalzundmehr.de/index ... p_maischph

Viele Grüße
Tilo
Ah, Danke. Das hatte ich irgendwie genau andersrum im Sinne. Aber klar, so ergibts einen Sinn.
Grüße,
Sebastian

Benutzeravatar
t3k
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1368
Registriert: Samstag 17. Januar 2015, 17:38

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#16

Beitrag von t3k » Donnerstag 24. Dezember 2020, 12:49

Wow !
Tolles Projekt ! Das ist wirklich sehr schick geworden!
Von so etwas träume ich auch schon lange, speziell immer dann wenn ich in meiner kleinen Wohnung immer alles von A nach B räumen muss an einem Brautag.
Du hast dazu noch ein unschlagbares Ambiente 🤗.

Cheers
T3K

Benutzeravatar
renzbräu
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 293
Registriert: Montag 27. Juli 2020, 17:32
Wohnort: Bamberg

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#17

Beitrag von renzbräu » Donnerstag 24. Dezember 2020, 15:02

Sebasstian hat geschrieben:
Mittwoch 23. Dezember 2020, 17:23
Wie gesagt, die Restaurierung des Gebäudes war eine etwas umfangreichere Sache über die letzten 5 Jahre. Im Prinzip war da zwischenzeitlich mal fast gar nicht mehr drin außer einem Fachwerkgerippe, wovon auch noch ein erheblicher Teil verfault war. Die meisten Leute haben uns gesagt: Abriss! Aber wir haben's trotzdem gewagt und nicht bereut.
Sehr cool geworden :thumbsup Glückwunsch!
Was "die Leute" bei so Sanierungsprojekten oft reden, kenn ich selber (auch wenn es "nur" ein Haus aus den 50ern ist) - aber sowas ist einfach was für Liebhaber und Leute mit Ideen. Wirklich gut, dass ihr es nicht abgerissen habt.
Gott gebe Glück und Segen drein!
Johannes

Bottichmaischer und Spaß dabei!

Benutzeravatar
Wedebier
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 196
Registriert: Mittwoch 6. Januar 2016, 18:51
Wohnort: Wedemark

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#18

Beitrag von Wedebier » Samstag 26. Dezember 2020, 17:22

Moin,

Respekt, das ist sehr beachtenswert. Eine Frage, ist von dem Brewtech Gärbottich ein Bein hinten abgenommen oder geht der so wie er ist bei dir in den Kühlschrank? Ist das rer 27er?

Viele Grüße
Tim

Benutzeravatar
Sebasstian
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 755
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Wohnort: Jena-Ziegenhain

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#19

Beitrag von Sebasstian » Samstag 26. Dezember 2020, 19:07

Wedebier hat geschrieben:
Samstag 26. Dezember 2020, 17:22
Moin,

Respekt, das ist sehr beachtenswert. Eine Frage, ist von dem Brewtech Gärbottich ein Bein hinten abgenommen oder geht der so wie er ist bei dir in den Kühlschrank? Ist das rer 27er?

Viele Grüße
Tim
Hi Tim,
das ist der große Brew Bucket mit 50 Litern. Der passt jetzt rein, weil ich den Kühlschrank nach vorn vergrößert hab. Der Holzrahmen, den man da sieht, den hab ich dran gebaut. Tür abgenommen, Holzrahmen aufgesetzt und dann daran die Tür wieder montiert. Im Prinzip wie beim Keezer-Bau, aber halt vertikal. Hier auch nochmal etwas besser zu sehen.
Grüße,
Sebastian

Mehrbier
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 264
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2018, 22:34

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#20

Beitrag von Mehrbier » Sonntag 27. Dezember 2020, 11:38

Ganz kurz und knapp gesagt: Mein größter zutiefst empfundener Respekt! Wirklich tolle Leistung!
Gruß
Gerdi

„Kein neues Bier brauen, weil der Kühlschrank voll ist, ist aber auch keine gute Option.“

Benutzeravatar
Sebasstian
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 755
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Wohnort: Jena-Ziegenhain

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#21

Beitrag von Sebasstian » Sonntag 27. Dezember 2020, 16:43

Ihr macht mich ja ganz verlegen. :redhead
Vielen Dank für die positiven Rückmeldungen!
Grüße,
Sebastian

CologneBrew
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 23. August 2019, 15:34

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#22

Beitrag von CologneBrew » Donnerstag 7. Januar 2021, 06:39

Sebasstian hat geschrieben:
Mittwoch 23. Dezember 2020, 18:12
Maischen lief ansonsten problemlos durch. Nach den geplanten Rasten war die Maische jodnormal und es konnte abgemaischt werden.

02_Jodnormal und Abmaischen.jpg

Während der Läuterruhe wurde der Maischebottich grob gereinigt und zur Sudpfanne umgebaut. Dann ging es los mit dem Trübwürzepumpen bis die Würze schön klar lief.

03_Trübwürzepumpen bis Klarlauf.jpg

Dann Schlauch umhängen in die Sudpfanne. Der Nachguss kam in zwei Batches aus dem Einkocher nach Olis Methode, d.h. zunächst Treber fast trocken laufen lassen, dann 6 Liter Nachguss und erneut fast trocken laufen lassen. Dann Hahn zu, Pumpe aus, den restlichen Nachguss komplett geben, alles gut durchischen und erneute Läuterruhe von ca. 10 Minuten. Die Würze in der Sudpfanne heizt derweil schon auf. Dann weiter mit Läutern bis Pfanne voll.

04_Läutern und Nachguss.jpg

Nach dem Läutern hatte ich 45 Liter mit ~ 11°P in der Pfanne. Nach 75 Minuten Kochzeit bei ca. 2500 Watt auf der Hendi waren es dann 43 Liter mit 12°P.
Moin moin,

Erstmal Respekt für diese Leistung, glaub da ist eigentlich jeder neidisch auf dich! Zurecht!

Ich hätte eine Frsge zum Läutern: wie gut funktioniert bei dir das abpumpen? So wie ich das auf den Bildern erkenne, hast du keinen Läutergrant, sondern nur die Pumpe angeschlossen und direkt in die Pfanne gelegt. Zieht sich der Treber nicht fest? Hast du da einen Tipp für mich?

Benutzeravatar
Paule
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 667
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2015, 08:14
Kontaktdaten:

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#23

Beitrag von Paule » Donnerstag 7. Januar 2021, 06:53

Schöne Doku und toller Brauraum! :Shocked :thumbup

Benutzeravatar
Sebasstian
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 755
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Wohnort: Jena-Ziegenhain

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#24

Beitrag von Sebasstian » Donnerstag 7. Januar 2021, 10:31

CologneBrew hat geschrieben:
Donnerstag 7. Januar 2021, 06:39

Moin moin,

Erstmal Respekt für diese Leistung, glaub da ist eigentlich jeder neidisch auf dich! Zurecht!

Ich hätte eine Frsge zum Läutern: wie gut funktioniert bei dir das abpumpen? So wie ich das auf den Bildern erkenne, hast du keinen Läutergrant, sondern nur die Pumpe angeschlossen und direkt in die Pfanne gelegt. Zieht sich der Treber nicht fest? Hast du da einen Tipp für mich?
Das Läutern ohne Grant funktiniert ganz wunderbar. Hatte bisher noch gar keine Probleme damit. Analog zum gefühlvollen Öffnen des Hahns beim Grant muss man hier halt eifach vorsichtig sein mit der Fördermenge/Durchfluss der Pumpe. D.h. hier wie da muss man darauf achten, dass es nicht zu schnell läuft. Dann klappt's. Ich hab die RipTide von Blichmann und die ist wirklich spitze. Man kann direkt an der Pumpe die Durchflussmenge sehr fein regeln. Und das tue ich auch während des Läuterns immermal wieder, also je nach aktuellem Status anpassen.
Grüße,
Sebastian

CologneBrew
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 23. August 2019, 15:34

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#25

Beitrag von CologneBrew » Donnerstag 7. Januar 2021, 10:38

Danke!

Dann probiere ich das mal aus. Meine kleinen Pumpen haben auf der langsamsten Stufe schon ordentlich Durchfluss, da muss ich zur Not mit einem Hahn am Ausgang noch drosseln.

Benutzeravatar
Sebasstian
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 755
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Wohnort: Jena-Ziegenhain

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#26

Beitrag von Sebasstian » Donnerstag 7. Januar 2021, 12:29

CologneBrew hat geschrieben:
Donnerstag 7. Januar 2021, 10:38
Danke!

Dann probiere ich das mal aus. Meine kleinen Pumpen haben auf der langsamsten Stufe schon ordentlich Durchfluss, da muss ich zur Not mit einem Hahn am Ausgang noch drosseln.
Genau, ausgansseitig drosseln mit Hahn tuts genauso. Im Prinzip ist das bei der RipTide auch nix anderes. Nur halt gleich integriert.
Grüße,
Sebastian

Tarkus CGN
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 28
Registriert: Montag 9. September 2019, 15:39

Re: Einweihungs-Sud im neuen Brauhaus

#27

Beitrag von Tarkus CGN » Freitag 8. Januar 2021, 14:08

Auch von mir ein großes Kompliment für den erstklassigen Brauraum...megakrass! 👍🏻

Und die Doku ist auch super gelungen!

Viele Grüße

Antworten