HBCon 2020 - Jurywettbewerb

Benutzeravatar
VolT Bräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 712
Registriert: Montag 25. Juni 2018, 23:43

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#151

Beitrag von VolT Bräu » Montag 2. März 2020, 14:00

London Rain hat geschrieben:
Montag 2. März 2020, 13:55
Nicht euer Ernst? Es gab zig Rückfragen dazu und jetzt keine zwei Wochen vor Veranstaltung, wo vermutlich alle Biere gebraut und auch versteuert wurden gibt's doch eine abweichende Regelung. Toll...!
Cool bleiben. :Cool
Es wird wohl kaum daran liegen, dass die Orga sich erst jetzt an die Obrigkeit gewandt hat.
Den berechtigten Unmut jetzt an den engagierten Ehrenamtlichen auszulassen, halte ich für unfair.
Erstmal abwarten was jetzt dabei herauskommt. :popdrink
Jetzt mal Bier bei die Fische!

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 6851
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#152

Beitrag von §11 » Montag 2. März 2020, 14:28

London Rain hat geschrieben:
Montag 2. März 2020, 13:55
Brauwolf hat geschrieben:
Montag 2. März 2020, 12:52
Soviel Zeit ist aber noch, den angekündigten Thread abzuwarten. Die GZD hat sich nämlich wieder was ausgedacht und will jetzt doch eine Bestätigung wie im letzten Jahr haben, mehr dazu später.
Nicht euer Ernst? Es gab zig Rückfragen dazu und jetzt keine zwei Wochen vor Veranstaltung, wo vermutlich alle Biere gebraut und auch versteuert wurden gibt's doch eine abweichende Regelung. Toll...!

Gruß
Tim
Tut uns leid das keiner von uns die Entscheidungen der GZD beeinflussen kann.....
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
London Rain
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 524
Registriert: Donnerstag 1. September 2016, 20:36
Wohnort: Essen, Ruhrpott
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#153

Beitrag von London Rain » Montag 2. März 2020, 14:48

§11 hat geschrieben:
Montag 2. März 2020, 14:28
London Rain hat geschrieben:
Montag 2. März 2020, 13:55
Brauwolf hat geschrieben:
Montag 2. März 2020, 12:52
Soviel Zeit ist aber noch, den angekündigten Thread abzuwarten. Die GZD hat sich nämlich wieder was ausgedacht und will jetzt doch eine Bestätigung wie im letzten Jahr haben, mehr dazu später.
Nicht euer Ernst? Es gab zig Rückfragen dazu und jetzt keine zwei Wochen vor Veranstaltung, wo vermutlich alle Biere gebraut und auch versteuert wurden gibt's doch eine abweichende Regelung. Toll...!

Gruß
Tim
Tut uns leid das keiner von uns die Entscheidungen der GZD beeinflussen kann.....
Sorry, ich wollte niemandem ans Bein pinkeln. Aber ich find es schon seltsam, dass es da wenig Kommunikation zu gab und nur auf Rückfragen bekannt gegeben wurde, dass es keine eigene Regelung dazu geben wird, was jetzt kurzfristig dann sich doch nicht als zutreffend herausstellt.

Wie soll das jetzt noch so kurzfristig funktionieren, die Leute zu informieren, die das vielleicht schon vor Wochen oder Monaten versteuert haben und jetzt sehe spontan noch einen Bescheid benötigen?

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6772
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#154

Beitrag von Brauwolf » Montag 2. März 2020, 14:57

Das ist alles vollkommen egal, ihr schreibt einfach eine Email an euer HZA, dass ihr eine Versteuerungsbescheinigung braucht. Die muss nicht mal rechtzeitig da sein, weil das HZA von uns sowieso eine Teilnehmerliste mit den eingereichten Biermengen haben will. Die zusätzliche Versteuerungsbescheinigung ist deshalb sowas von überflüssig und bedeutet nur Mehrarbeit für die Behörden (außer eurer Email). Die haben das aber so gewollt und dann kriegen die das auch - selber schuld. Für uns hat das den Vorteil, dass wir eine Sammlung von Versteuerungsbescheinigungen bekommen und prüfen werden, ob die Kameraden in ihren Schreibstuben richtig gerechnet haben. Das hat sich nämlich schon im letzten Jahr herausgestellt, dass da Schulungsbedarf besteht.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Benutzeravatar
Sura
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#155

Beitrag von Sura » Montag 2. März 2020, 16:27

Brauwolf hat geschrieben:
Montag 2. März 2020, 14:57
Das ist alles vollkommen egal, ihr schreibt einfach eine Email an euer HZA, dass ihr eine Versteuerungsbescheinigung braucht. Die muss nicht mal rechtzeitig da sein, weil das HZA von uns sowieso eine Teilnehmerliste mit den eingereichten Biermengen haben will. Die zusätzliche Versteuerungsbescheinigung ist deshalb sowas von überflüssig und bedeutet nur Mehrarbeit für die Behörden (außer eurer Email). Die haben das aber so gewollt und dann kriegen die das auch - selber schuld. Für uns hat das den Vorteil, dass wir eine Sammlung von Versteuerungsbescheinigungen bekommen und prüfen werden, ob die Kameraden in ihren Schreibstuben richtig gerechnet haben. Das hat sich nämlich schon im letzten Jahr herausgestellt, dass da Schulungsbedarf besteht.

Cheers, Ruthard
Moin, nochmal.

Reichti die Versteuerungsbescheinigung jetzt als EMail in Form eines bekritzelten Formulars 2075 oder schriftlich? Und bekomme ich da noch eine offizielle Mail von euch, oder wie soll ich das meinem HZA im Falle einer gewünschten schriftlichen Bestätigung deutlich machen?

Gruß,
Kai
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6772
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#156

Beitrag von Brauwolf » Montag 2. März 2020, 17:17

Wenn du eine Kopie der 2075 mit Eingangsstempel des HZA hast, die dir auch als Email zugegangen sein kann, reicht das völlig.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Benutzeravatar
Malzknecht
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 483
Registriert: Freitag 2. Juni 2017, 09:17
Wohnort: Ascheberg (Westf)

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#157

Beitrag von Malzknecht » Montag 2. März 2020, 17:34

Aus diesen Anlass hab ich vor Kurzem alles was man machen muss mal in einem Artikel zusammengefasst.

Vielleicht hilft das dem einen oder anderen:

https://malzknecht.de/infos/versteuerun ... ttbewerbe/


Edit: im Artikel ist noch die strengere Kontrolle seitens hbcon team. Das bezog sich auf letztes Jahr. Das Vorgehen ist aber das Selbe
Viele Grüße,
Tobi

Meine Rezeptbewertungen:
malzknecht.de

Benutzeravatar
berlindave
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 82
Registriert: Sonntag 25. Januar 2015, 14:20
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#158

Beitrag von berlindave » Dienstag 3. März 2020, 09:32

Malzknecht hat geschrieben:
Montag 2. März 2020, 17:34
Aus diesen Anlass hab ich vor Kurzem alles was man machen muss mal in einem Artikel zusammengefasst.
Danke, sehr hilfreich!

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 548
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#159

Beitrag von SchlatzPopatz » Mittwoch 4. März 2020, 08:40

Brauwolf hat geschrieben:
Montag 17. Februar 2020, 16:31
SchlatzPopatz hat geschrieben:
Montag 17. Februar 2020, 13:19
Mein Bier (Stout) wurde schon für den Publikumswettbewerb 2019 bei Störtebeker versteuert. Was ich jetzt einreiche ist quasi ein Teil der "Restmenge" die nicht ausgeschenkt wurde. Ich kann nur selber schriftlich versichern, dass das Bier ordnungsgemäss versteuert wurde, da ich die Bestätigung des HZA selber nicht mehr habe. Die hatte ich bei Störtebeker abgegeben.
Hast du keine Kopie dieser Bestätigung, bzw. eine Kopie der 2075 und des Zahlungsnachweises?
Falls nein, machst du eine Kopie des Kontoauszuges auf dem die Zahlung an das HZA erscheint (den wirst du wohl noch haben) und füllst ein Formular 2075 nach dem Gedächtnis aus und legst das in die Schublade.
Ich habe keine Kopie der Bestätigung, allerdings noch das 2075, da ich es per Mail verschickt hatte. Dann werde ich einfach den Kontoauszug bereithalten. Oder ihr schickt mich halt wieder weg, weil ich keine Bestätigung habe :Wink
Gruß aus Dresden
:Drink
Markus

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6772
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#160

Beitrag von Brauwolf » Mittwoch 4. März 2020, 09:10

SchlatzPopatz hat geschrieben:
Mittwoch 4. März 2020, 08:40
Brauwolf hat geschrieben:
Montag 17. Februar 2020, 16:31
SchlatzPopatz hat geschrieben:
Montag 17. Februar 2020, 13:19
Mein Bier (Stout) wurde schon für den Publikumswettbewerb 2019 bei Störtebeker versteuert. Was ich jetzt einreiche ist quasi ein Teil der "Restmenge" die nicht ausgeschenkt wurde. Ich kann nur selber schriftlich versichern, dass das Bier ordnungsgemäss versteuert wurde, da ich die Bestätigung des HZA selber nicht mehr habe. Die hatte ich bei Störtebeker abgegeben.
Hast du keine Kopie dieser Bestätigung, bzw. eine Kopie der 2075 und des Zahlungsnachweises?
Falls nein, machst du eine Kopie des Kontoauszuges auf dem die Zahlung an das HZA erscheint (den wirst du wohl noch haben) und füllst ein Formular 2075 nach dem Gedächtnis aus und legst das in die Schublade.
Ich habe keine Kopie der Bestätigung, allerdings noch das 2075, da ich es per Mail verschickt hatte. Dann werde ich einfach den Kontoauszug bereithalten. Oder ihr schickt mich halt wieder weg, weil ich keine Bestätigung habe :Wink
Wir schicken niemanden weg. Schlimmstenfall musst du das Bier vor unseren Augen selber trinken, das ist dann eigener Verbrauch und sowieso steuerfrei. :Greets

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Benutzeravatar
chaos-black
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2934
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#161

Beitrag von chaos-black » Sonntag 8. März 2020, 16:52

Ich mache so langsam meine Einreichungen fertig, habe da aber noch ein paar Unklarheiten.
In den Teilnahmebedingungen steht:
Mit jedem eingereichten Wettbewerbsbier muss auch die entsprechende Dokumentation mit abgegeben werden. Diese bitte, wie auf dem Begleitschein angegeben, an den Flaschen anbringen.
Mir ist aber noch nicht klar, was für eine Dokumentation gemeint ist und was der Begleitschein ist.
Meine Vermutungen:
  • Begleitschein meint "Bottle Labels" die man automatisch generieren und drucken kann
  • Dokumentation meint, ich muss alle Infos, die ich beim Onlineeingeben des Entrys verschriftlicht habe (Brauer, Co-Brauer, Bierstil, Rezept, mögliche Allergene) noch 4x ausdrucken und eins an jede Flasche tackern.
Liege ich damit richtig? Oder ist etwas anderes gemeint?

Beste Grüße,
Alex
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

Benutzeravatar
schloemi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1245
Registriert: Donnerstag 7. August 2014, 07:30
Wohnort: 16348 Marienwerder

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#162

Beitrag von schloemi » Sonntag 8. März 2020, 19:37

chaos-black hat geschrieben:
Sonntag 8. März 2020, 16:52
Ich mache so langsam meine Einreichungen fertig, habe da aber noch ein paar Unklarheiten.
In den Teilnahmebedingungen steht:
Mit jedem eingereichten Wettbewerbsbier muss auch die entsprechende Dokumentation mit abgegeben werden. Diese bitte, wie auf dem Begleitschein angegeben, an den Flaschen anbringen.
Mir ist aber noch nicht klar, was für eine Dokumentation gemeint ist und was der Begleitschein ist.
Meine Vermutungen:
  • Begleitschein meint "Bottle Labels" die man automatisch generieren und drucken kann
  • Dokumentation meint, ich muss alle Infos, die ich beim Onlineeingeben des Entrys verschriftlicht habe (Brauer, Co-Brauer, Bierstil, Rezept, mögliche Allergene) noch 4x ausdrucken und eins an jede Flasche tackern.
Liege ich damit richtig? Oder ist etwas anderes gemeint?

Beste Grüße,
Alex
Hallo ALex,
ja das passt so. Zur Befestigung der Labels bitte keinen Tacker, sondern Haushaltsgummis verwenden ;-)

cu schloemi

2006 Hobbybrauer
2016 Biersommelier (Doemens)

Benutzeravatar
Neubierig
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1842
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 19:28

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#163

Beitrag von Neubierig » Sonntag 8. März 2020, 20:05

schloemi hat geschrieben:
Sonntag 8. März 2020, 19:37
chaos-black hat geschrieben:
Sonntag 8. März 2020, 16:52
Ich mache so langsam meine Einreichungen fertig, habe da aber noch ein paar Unklarheiten.
In den Teilnahmebedingungen steht:
Mit jedem eingereichten Wettbewerbsbier muss auch die entsprechende Dokumentation mit abgegeben werden. Diese bitte, wie auf dem Begleitschein angegeben, an den Flaschen anbringen.
Mir ist aber noch nicht klar, was für eine Dokumentation gemeint ist und was der Begleitschein ist.
Meine Vermutungen:
  • Begleitschein meint "Bottle Labels" die man automatisch generieren und drucken kann
  • Dokumentation meint, ich muss alle Infos, die ich beim Onlineeingeben des Entrys verschriftlicht habe (Brauer, Co-Brauer, Bierstil, Rezept, mögliche Allergene) noch 4x ausdrucken und eins an jede Flasche tackern.
Liege ich damit richtig? Oder ist etwas anderes gemeint?

Beste Grüße,
Alex
Hallo ALex,
ja das passt so. Zur Befestigung der Labels bitte keinen Tacker, sondern Haushaltsgummis verwenden ;-)

cu schloemi
Echt? Wir müssen das alles ausdrucken? Das kann gar nicht nötig sein - sonst, wieso haben wir das alles online eingegeben?

Keith
Beer - the only reason I get up in the afternoon

Benutzeravatar
schloemi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1245
Registriert: Donnerstag 7. August 2014, 07:30
Wohnort: 16348 Marienwerder

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#164

Beitrag von schloemi » Sonntag 8. März 2020, 20:29

Label reicht!

Das mit der Doumnetation hätte ich nur cool gefunden, dass sich die Leute ein wenig Mühe geben bei der Angaben der Rezepte. Nicht dass hinterher wieder die Heilerei losgeht, dass die Juroren die Biere nicht verstanden hätten. Nur Informationen können auch bei Unklarheiten weiterhelfen, dass Bier richtig einzuordnen, ansiónsten ist das halt ein Bierfehler. Letztendlich ist es ein Entgegenkommen an Euch, für mich ist es einfach nur mehr Arbeit. Sorry für die klaren Worten.

cu schloemi

2006 Hobbybrauer
2016 Biersommelier (Doemens)

Benutzeravatar
humble_beer
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 151
Registriert: Donnerstag 1. September 2016, 14:04
Wohnort: Aachen

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#165

Beitrag von humble_beer » Sonntag 8. März 2020, 20:39

schloemi hat geschrieben:
Sonntag 8. März 2020, 20:29
Label reicht!

Das mit der Doumnetation hätte ich nur cool gefunden, dass sich die Leute ein wenig Mühe geben bei der Angaben der Rezepte. Nicht dass hinterher wieder die Heilerei losgeht, dass die Juroren die Biere nicht verstanden hätten. Nur Informationen können auch bei Unklarheiten weiterhelfen, dass Bier richtig einzuordnen, ansiónsten ist das halt ein Bierfehler. Letztendlich ist es ein Entgegenkommen an Euch, für mich ist es einfach nur mehr Arbeit. Sorry für die klaren Worten.

cu schloemi
Die Idee der Dokumentation ist super, aber ist das so zu verstehen dass sie den Juroren nur vorliegt wenn man sie mit ausdruckt und beilegt, oder könnt Ihr das vor Ort bei Bedarf im System nachschauen? So hatte ich das jetzt verstanden (und auch alles brav angegeben beim Anlegen der Biere - aber ausgedruckt habe ich bislang nur die Labels).

Benutzeravatar
Neubierig
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1842
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 19:28

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#166

Beitrag von Neubierig » Sonntag 8. März 2020, 20:54

schloemi hat geschrieben:
Sonntag 8. März 2020, 20:29
Label reicht!

Das mit der Doumnetation hätte ich nur cool gefunden, dass sich die Leute ein wenig Mühe geben bei der Angaben der Rezepte. Nicht dass hinterher wieder die Heilerei losgeht, dass die Juroren die Biere nicht verstanden hätten. Nur Informationen können auch bei Unklarheiten weiterhelfen, dass Bier richtig einzuordnen, ansiónsten ist das halt ein Bierfehler. Letztendlich ist es ein Entgegenkommen an Euch, für mich ist es einfach nur mehr Arbeit. Sorry für die klaren Worten.

cu schloemi
Der Sinn dahinter war mir schon klar, und ich habe auch nicht nur Rezept, sondern auch Maichprogramm, Wasserwerte und alles eingegeben. Ich ging davon aus, dass *nach Bedarf* werden die Juroren da reinschauen, und das elektronisch, und deswegen wurden wir darum gebeten, die Details online einzugeben. Das selber auszudrucken kam mir nie in Gedanken.

Und als Nichtmuttersprachler, verstehe ich deine Entschuldigung für klare Worte nicht :Greets

Cheers,

Keith
Beer - the only reason I get up in the afternoon

Benutzeravatar
chaos-black
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2934
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#167

Beitrag von chaos-black » Sonntag 8. März 2020, 21:42

schloemi hat geschrieben:
Sonntag 8. März 2020, 19:37
Hallo ALex,
ja das passt so. Zur Befestigung der Labels bitte keinen Tacker, sondern Haushaltsgummis verwenden ;-)
schloemi hat geschrieben:
Sonntag 8. März 2020, 20:29
Das mit der Doumnetation hätte ich nur cool gefunden, dass sich die Leute ein wenig Mühe geben bei der Angaben der Rezepte. Nicht dass hinterher wieder die Heilerei losgeht, dass die Juroren die Biere nicht verstanden hätten. Nur Informationen können auch bei Unklarheiten weiterhelfen, dass Bier richtig einzuordnen, ansiónsten ist das halt ein Bierfehler. Letztendlich ist es ein Entgegenkommen an Euch, für mich ist es einfach nur mehr Arbeit. Sorry für die klaren Worten.
Alles klar, danke! Weiß ich Bescheid!
Zuletzt geändert von chaos-black am Sonntag 8. März 2020, 22:01, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

Benutzeravatar
schloemi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1245
Registriert: Donnerstag 7. August 2014, 07:30
Wohnort: 16348 Marienwerder

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#168

Beitrag von schloemi » Sonntag 8. März 2020, 21:48

Wie gesagt, Labels reichen. Ich Habe natürlich die bislang eingereichten Bierinformationen angesehen und aufbereitet. Beim Wettbewerb selber wird keine Zeit sein, dort elektronisch nachzuschlagen. Das was an Infos da ist, geht an den Steward für Rückfragen an den Tisch. Natürlich können wir aus organisatorischen Gründen hier nicht bis zur letzten Minuten warten. Bis letzte Wochen waren gerade mal die Hälfte der Biere überhaupt registriert, mittlerweile dürften es 85% sein. Die meisten haben keine Angaben zum Rezept gemacht. Das ist auch nicht schlimm, weil keiner benachteiligt wird, wenn keine Angaben vorliegen. Im Einzelfall kann es nur hilfreich, darauf zügig zurückzugreifen.

2006 Hobbybrauer
2016 Biersommelier (Doemens)

Benutzeravatar
schloemi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1245
Registriert: Donnerstag 7. August 2014, 07:30
Wohnort: 16348 Marienwerder

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#169

Beitrag von schloemi » Sonntag 22. März 2020, 19:57

Hallo zusammen,

ich habe heute eine Mail an die Teilnehmer raus gesendet, dass wir den Wettbewerb auf alle Fälle dezentral durchführen. Bitte checkt euer E-Mail-Postfach und ggf. SPAM-Folder.

cu schloemi

2006 Hobbybrauer
2016 Biersommelier (Doemens)

Benutzeravatar
Odin
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 536
Registriert: Dienstag 22. Juli 2014, 00:32
Wohnort: Bad König im Odinwald

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#170

Beitrag von Odin » Sonntag 22. März 2020, 20:31

Oh, das kommt leider zu spät. Vor lauter Frust habe ich alles bereits selbst vernichtet.
Bierherstellung beginnt mit dem Ausschlagen der Würze

Brew2015
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 131
Registriert: Samstag 5. September 2015, 14:08

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#171

Beitrag von Brew2015 » Sonntag 22. März 2020, 21:03

Hey Schloemi,

Danke für die Information und das ihr den Wettbewerb noch durchzieht!

Zur Sicherheit eine Rückfrage: Es reicht aus, die ausgedruckten Labels mit Gummi an den Flaschen anzubringen?
Also keine weiteren ausgedruckten Beilagen wie Wettbewerbs-Tickets, Steuernachweis etc..?

Viele Grüße
Brew2015

Benutzeravatar
Malzknecht
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 483
Registriert: Freitag 2. Juni 2017, 09:17
Wohnort: Ascheberg (Westf)

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#172

Beitrag von Malzknecht » Sonntag 22. März 2020, 21:08

Das finde ich klasse! Danke, dass ihr trotz der Krise und dem ohnehin großen Organisationsaufwand im privaten Leben, den Wettbewerb noch organisiert habt. Großes Lob!

Ich schicke die Flaschen gerne in den nächsten Tagen los :Drink

Bleibt gesund!
Viele Grüße,
Tobi

Meine Rezeptbewertungen:
malzknecht.de

Benutzeravatar
schloemi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1245
Registriert: Donnerstag 7. August 2014, 07:30
Wohnort: 16348 Marienwerder

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#173

Beitrag von schloemi » Sonntag 22. März 2020, 21:38

Brew2015 hat geschrieben:
Sonntag 22. März 2020, 21:03
Hey Schloemi,

Danke für die Information und das ihr den Wettbewerb noch durchzieht!

Zur Sicherheit eine Rückfrage: Es reicht aus, die ausgedruckten Labels mit Gummi an den Flaschen anzubringen?
Also keine weiteren ausgedruckten Beilagen wie Wettbewerbs-Tickets, Steuernachweis etc..?

Viele Grüße
Brew2015
Ja Label reicht, hast das Ticket ja bezahlt, sonst könntest du das Bier ja nicht registrieren.

2006 Hobbybrauer
2016 Biersommelier (Doemens)

Benutzeravatar
Eisbaer
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 07:51

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#174

Beitrag von Eisbaer » Montag 23. März 2020, 06:29

schloemi hat geschrieben:
Sonntag 22. März 2020, 19:57
Hallo zusammen,

ich habe heute eine Mail an die Teilnehmer raus gesendet, dass wir den Wettbewerb auf alle Fälle dezentral durchführen. Bitte checkt euer E-Mail-Postfach und ggf. SPAM-Folder.

cu schloemi
Bei mir ist leider in keinem Postfach eine Mail zu finden.
:Drink Don´t worry - be hoppy! :Drink

Benutzeravatar
Birnsojjel
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 178
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 23:30
Wohnort: Hilchenbach

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#175

Beitrag von Birnsojjel » Montag 23. März 2020, 06:54

Eisbaer hat geschrieben:
Montag 23. März 2020, 06:29

Bei mir ist leider in keinem Postfach eine Mail zu finden.
Dito.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6662
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#176

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 23. März 2020, 09:04

Habt ihr die Tickets vielleicht von jemandem abgekauft?
Bei mir kam nur eine Mail von Schloemi an. Daher vermute ich, dass immer nur der ursprüngliche Käufer informiert wird.
Ich hatte zwei Tickets. Eins direkt gekauft, eins über den Marktplatz.

Der Wettbewerb ist für mich aber hinfällig, weil ich die beiden Wettbewerbstickets vor der Mail schon zusammen mit den anderen Tickets gespendet hatte.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
Neubierig
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1842
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 19:28

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#177

Beitrag von Neubierig » Montag 23. März 2020, 09:13

Bei mir auch - zwei Tickets, nur eine direkt gekauft, eine Email ist angekommen. Ich muss jetzt nur herausfinden, wie ich die Flaschen einpacken kann ...

Cheers,

Keith :-)
Beer - the only reason I get up in the afternoon

Benutzeravatar
Eisbaer
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 07:51

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#178

Beitrag von Eisbaer » Montag 23. März 2020, 09:22

hatte mein Ticket direkt im Shop gekauft
:Drink Don´t worry - be hoppy! :Drink

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 548
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#179

Beitrag von SchlatzPopatz » Montag 23. März 2020, 11:55

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Montag 23. März 2020, 09:04
Der Wettbewerb ist für mich aber hinfällig, weil ich die beiden Wettbewerbstickets vor der Mail schon zusammen mit den anderen Tickets gespendet hatte.
Das Spenden funktioniert doch nur, wenn eine Aktivität nicht stattfindet. Hier der Text von der Website:
"Tickets HBCON Jury Wettbewerb
Der Jury Wettbewerb kann vorraussichtlich durchgeführt werden, wir erarbeiten gerade ein Konzept. Über den genauen Ablauf informieren wir alle Ticketinhaber via Email."
Die waren jetzt nicht zum Spenden vorgesehen :Wink
Gruß aus Dresden
:Drink
Markus

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6662
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#180

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 23. März 2020, 12:16

SchlatzPopatz hat geschrieben:
Montag 23. März 2020, 11:55
DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Montag 23. März 2020, 09:04
Der Wettbewerb ist für mich aber hinfällig, weil ich die beiden Wettbewerbstickets vor der Mail schon zusammen mit den anderen Tickets gespendet hatte.
Das Spenden funktioniert doch nur, wenn eine Aktivität nicht stattfindet.
...
Die waren jetzt nicht zum Spenden vorgesehen :Wink
Falls ich die Tickets tatsächlich nicht spenden darf, dann schicke ich die Biere entsprechend zu dem Juroren.
Dazu wäre jedoch zeitnah ein offizielles Feedback wichtig, damit ich die Frist einhalten kann.

Lieber wäre es mir, die Tickets zu spenden.
Zum einen hat der Verein jede Spende nötig und zum anderen habe ich bereits ein besseres Münchner Dunkel von einem Mitbewerber getrunken. In der Kategorie 8A kann ich bestenfalls nur Vieze werden. Mein klassisches Farmhouse Ale (1A) ist geil, aber fast leer. Falls ich noch 4 Flaschen abfüllen könnte, müsste ich echt mit mir ringen die wegzuschicken, anstatt sie selbst zu köpfen.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
VolT Bräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 712
Registriert: Montag 25. Juni 2018, 23:43

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#181

Beitrag von VolT Bräu » Montag 23. März 2020, 12:22

Ich denke eine Rückerstattung wäre kontraproduktiv. Aber die Einsendung eines Bieres zum Wettbewerb schadet dem Verein nicht - im Gegenteil es erhöht den Wert des Wettbewerbs, der leider unter diesen schwierigen Bedingungen stattfinden muss.
Wäre schade, wenn jetzt viele ihr Bier doch nicht schicken. Aber verpflichten kann man auch niemanden. Wenn nicht dann nicht.
Meine 5 Cent dazu.
Jetzt mal Bier bei die Fische!

Benutzeravatar
schloemi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1245
Registriert: Donnerstag 7. August 2014, 07:30
Wohnort: 16348 Marienwerder

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#182

Beitrag von schloemi » Montag 23. März 2020, 12:39

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Montag 23. März 2020, 12:16
Falls ich die Tickets tatsächlich nicht spenden darf, dann schicke ich die Biere entsprechend zu dem Juroren.
Dazu wäre jedoch zeitnah ein offizielles Feedback wichtig, damit ich die Frist einhalten kann.
Spender können ihre Biere selbstverständlich beim Wettbewerb einreichen.

2006 Hobbybrauer
2016 Biersommelier (Doemens)

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 699
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#183

Beitrag von Braufex » Montag 23. März 2020, 14:53

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Montag 23. März 2020, 12:16
Lieber wäre es mir, die Tickets zu spenden.
Zum einen hat der Verein jede Spende nötig und zum anderen habe ich bereits ein besseres Münchner Dunkel von einem Mitbewerber getrunken.

Falls ich noch 4 Flaschen abfüllen könnte, müsste ich echt mit mir ringen die wegzuschicken, anstatt sie selbst zu köpfen.
Servus Jens,
wollte eigentlich mit meinem Münchner Dunkel teilnehmen.
Nicht um einen Preis zu gewinnen, sondern um ein Feedback zu bekommen.
Leider hab ich kein Ticket ergattern können :-/
Wäre es möglich, Deines zu übernehmen?
Die Gebühr könnte ich Dir per PayPal schicken oder spenden, ganz wie Du möchtest.
Allerding wär zu klären, ob das mit dem Tausch überhaupt noch möglich ist.
Details gerne per PN

Gruß Erwin
Was mich an diesem Forum und seinen Mitgliedern fasziniert?
Es beantwortet mir Fragen, auf die ich niemals allein gekommen wäre! :puzz
Und das, ohne sie jemals gestellt zu haben ... :thumbsup

Benutzeravatar
funkiwi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag 1. Januar 2017, 20:16
Wohnort: Berlin Karlshorst

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#184

Beitrag von funkiwi » Montag 23. März 2020, 22:01

Ich finde die Aktion sehr gut, einfach um ein Feedback zum Bier zu bekommen und die Flaschen gehen morgen auf die Reise :Greets

Benutzeravatar
danieldee
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1461
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#185

Beitrag von danieldee » Mittwoch 25. März 2020, 11:53

Die ersten 3 Pakete sind eingetroffen! Hoffe es kommt noch mehr :thumbup
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

Benutzeravatar
guenter
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 663
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#186

Beitrag von guenter » Mittwoch 25. März 2020, 12:05

danieldee hat geschrieben:
Mittwoch 25. März 2020, 11:53
Die ersten 3 Pakete sind eingetroffen! Hoffe es kommt noch mehr :thumbup
Mindestens eines wird noch kommen, weiß ich aus sicherer Quelle :Bigsmile (allerdings nicht für Bamberg)

Vielen Dank für die Mühe, gerade unter den aktuell erschwerten Bedingungen.
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

Benutzeravatar
Neubierig
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1842
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 19:28

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#187

Beitrag von Neubierig » Mittwoch 25. März 2020, 14:44

Pakete sind unnerwegs!

Cheers,

Keith :-)
Beer - the only reason I get up in the afternoon

skappler
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 342
Registriert: Samstag 16. April 2016, 15:34
Wohnort: Saarbrücken

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#188

Beitrag von skappler » Mittwoch 25. März 2020, 15:19

Mein Paket wurde auch eben ausgeliefert :Smile

Benutzeravatar
t3k
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1289
Registriert: Samstag 17. Januar 2015, 17:38

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#189

Beitrag von t3k » Mittwoch 25. März 2020, 15:21

Die ersten 4 Pakete sind in Stuttgart angekommen 😁
Der Postmann meinte er kommt nochmal und bringt mehr mit ... mal sehen 🍺🍺 ich gehe jetzt mal ein kühles Plätzchen für Eiche schätze suchen. :Pulpfiction

Benutzeravatar
bierhistoriker.org
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 560
Registriert: Montag 21. September 2015, 15:33
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#190

Beitrag von bierhistoriker.org » Mittwoch 25. März 2020, 16:49

Läuft!

3 Sauerbiereinreichungen unversehrt angekommen!

cheers

Jürgen
Hobbybrauerstammtisch Köln und Umgebung: https://www.facebook.com/groups/KoelnerHobbybrauer/
Kölner Bierhistoriker eV : http://koelnerbierhistoriker.org/
BJCP Deutschland (Facebook-Gruppe): https://www.facebook.com/groups/625748487884003/

Benutzeravatar
danieldee
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1461
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#191

Beitrag von danieldee » Mittwoch 25. März 2020, 17:23

Ich darf mit Freuden euch mitteilen, dass neben mir zwei hochkarätige Judges in der Kategorie Dunkel sitzen:

Markus Raupach, der wohl bekannteste deutsche internationale Beerjudge :thumbup

Patrick Murphy, der mittlerweile über 4000 verschiedene Biere verkostet hat und ganz frisch gebackener Diplombiersommelier ist :Drink

Das wird spannend! Ich freu mich drauf :thumbsup
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

Benutzeravatar
Malzknecht
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 483
Registriert: Freitag 2. Juni 2017, 09:17
Wohnort: Ascheberg (Westf)

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#192

Beitrag von Malzknecht » Mittwoch 25. März 2020, 18:42

Meins ist auch noch unterwegs Richtung Stuttgart :thumbsup
Viele Grüße,
Tobi

Meine Rezeptbewertungen:
malzknecht.de

Benutzeravatar
danieldee
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1461
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#193

Beitrag von danieldee » Mittwoch 25. März 2020, 21:09

Um die Spannung hoch zu halten hab ich noch eine kleine Überraschung für die Sieger (1. 2. und 3.Platz).
Aber dazu mehr nach der Prämierung...seid gespannt :Greets
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

Benutzeravatar
t3k
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1289
Registriert: Samstag 17. Januar 2015, 17:38

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#194

Beitrag von t3k » Donnerstag 26. März 2020, 08:09

danieldee hat geschrieben:
Mittwoch 25. März 2020, 17:23
Patrick Murphy, der mittlerweile über 4000 verschiedene Biere verkostet hat und ganz frisch gebackener Diplombiersommelier ist :Drink
Ist ja witzig, aus dem Sommelier-Jahrgang sind in Stuttgart auch noch zwei Judges am Start :Pulpfiction
Grüße an Murphy !

In Stuttgart ist die Besetzung der Jury entweder Sommelier oder BJCP-Judge oder beides.

Wir freuen uns ebenfalls drauf, das wird schick ! Auch wenn es live auf der HBCon sicher noch besser gewesen wäre.

Cheers
T3K

Benutzeravatar
Bierwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3349
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 18:02
Wohnort: Thüringen

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#195

Beitrag von Bierwisch » Donnerstag 26. März 2020, 16:06

Mein Paket mit vier Flaschen Sauerbier sind heute auch zur Post gegangen. Hoffentlich bleibt alles heil.

Ich beneide euch ja wirklich um den Job!
Der Klügere kippt nach!

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 6066
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#196

Beitrag von ggansde » Donnerstag 26. März 2020, 16:44

Moin,
Thorsten, möge der Bessere gewinnen :Fight :Drink
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
Neubierig
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1842
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 19:28

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#197

Beitrag von Neubierig » Donnerstag 26. März 2020, 17:59

ggansde hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 16:44
Moin,
Thorsten, möge der Bessere gewinnen :Fight :Drink
VG, Markus
Werde ich, danke :P

Cheers,

Keith :-)
Beer - the only reason I get up in the afternoon

Benutzeravatar
Eisbaer
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 07:51

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#198

Beitrag von Eisbaer » Donnerstag 26. März 2020, 18:44

Mein Bier macht sich morgen auch auf den Weg nach Bamberg.
Hoffentlich noch nicht zu spät. Früher hab ichs nicht zur Post geschafft.
:Drink Don´t worry - be hoppy! :Drink

HrXXLight
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 663
Registriert: Montag 13. Januar 2014, 18:56
Wohnort: Mittelhessen
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#199

Beitrag von HrXXLight » Donnerstag 26. März 2020, 18:49

Meins kam heute mit der Post wieder zurück. Auf unerklärliche Weise defekt.

Werde wohl nochmal eins fertig machen und Montag oder Dienstag zur Post bringen
Bring more funk in your beer!
Brewing with Lacto and Brett.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6662
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: HBCon 2020 - Jurywettbewerb

#200

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 26. März 2020, 19:08

HrXXLight hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 18:49
Meins kam heute mit der Post wieder zurück. Auf unerklärliche Weise defekt.
Schade, ich wäre gern im echten Wettstreit gegen dein Kveik angetreten. Nicht im Paketboten-Battle ...
Füll schnell neu ab und auf ins Gefecht ... :Fight :Wink
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Antworten