HBCon 2020 - Tap Take Over

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

HBCon 2020 - Tap Take Over

#1

Beitrag von Ladeberger » Sonntag 26. Januar 2020, 19:00

Liebe Braufreunde,

wie im Programm angekündigt wird es am Samstagabend wieder einen Tap Take Over geben.

Hier übernehmt ihr mit mitgebrachtem Fassbier die Kontrolle über unsere Zapfhähne. Gleich an zwei Ständen im Rittersaal und in unserem "Bierzelt" im Schlosshof können mitgebrachte Kegs ausgeschenkt werden. Dafür bekommt jeder Brauer ein Zeitfenster von einer Dreiviertelstunde, in dem er selber ausschenken und Fragen beantworten darf.

Wir bitten hierfür um zahlreiche Fassbierspenden von Euch, denn es geht nicht nur um den Durst der Kollegen, sondern auch wieder um einen guten Zweck. Wie im Vorjahr werden wir die Erlöse aus dem Chipsverkauf dem Kinderhospiz "Kleine Helden" Osthessen e.V. spenden:
Spendenbestätigung HBCon Ausschnitt.jpg
Spendenbestätigung HBCon Ausschnitt.jpg (45.82 KiB) 5267 mal betrachtet


Zur Anmeldung geht es hier:

Anmeldeformular Tap Take Over (Google Forms)



Die wichtigsten Fragen:

Wie ist der grundsätzliche Ablauf?
Ihr meldet das Bier über obiges Formular unverbindlich an und bringt es, eindeutig und wasserfest beschriftet, ab Freitag zu unserem Kühlanhänger auf dem Schlosshof. Zu einem von uns vorgegebenen Zeitfenster ("Slot") könnt ihr euer Bier dann für 45 min ausschenken. Unsere Standhelfer springen gerne ein, wenn ihr euren Stand kurzzeitig verlassen müsst.

Um besser mit den Kollegen ins Gespräch zu kommen, wird es dieses Jahr keine Live-Musik während des TTO geben.

Die Schankanlagen werden gestellt, wozu wir später ggf. noch auf Euch zukommen werden. Mitzubringen sind nach aktuellem Planungsstand nur Fass und passender Zapfkopf. Weitere Details zum Ablauf teilen wir rechtzeitig vor der Veranstaltung mit.

Wie erfolgt die Einteilung?
Der Tap Take Over ist in mehrere Slots von jeweils 45 min Ausschank und 15 min Umbaupause unterteilt. Wir versuchen die Biere entlang gängiger Verkostungspraxis aufsteigend von "leicht" zu "intensiv" zu gruppieren, damit kein delikates Münchner Helles auf ein Imperial Stout folgen muss.

Im gleichen Zuge werden daher je Slot ähnliche Biere ausgeschenkt, was spannende Vergleiche ermöglichen wird.

Was kostet das Bier?
1 Bier = 1 Chip, der für jeweils 50 Cent erworben werden kann. Wer Bier mitbringt, bekommt einen Chip pro Liter vergütet und das gute Gewissen, mit seinem Fass einen satten Spendenbetrag einzufahren.

Welche Biere können mitgebracht werden?
Alle! Es gibt keinerlei Stilbeschränkung. Es handelt sich auch nicht um einen Wettbewerb, es wird kein Sieger gekürt. Kreative und exotische Biere haben genauso einen Platz wie traditionelle Bierstile.

Wie viele Sorten kann ich mitbringen?
Grundsätzlich gibt es keine Beschränkung, da ihr jedoch selbst ausschenken müsst, dürften mehr als zwei Fässer pro Runde nicht zweckmäßig sein. Setzt euch in diesem Fall am besten vorher mit uns in Verbindung, wir finden eine Lösung.

Ich braue noch nicht so lange. Ist mein Bier etwas für den TTO?
Aber ja, traut euch! Jeder der Anwesenden war selber mal Anfänger, es wird niemandem der Kopf abgerissen. Extra für Brauanfänger bieten wir dieses Jahr auch einen eigenen Slot für den Ausschank, natürlich freiwillig. So laufen diese Biere für alle sichtbar in der Kategorie "Brauanfänger", stehen quasi unter Welpenschutz und entziehen sich auch dem Vergleich mit Bieren der regulären Slots. Plätze solange der Vorrat reicht.


Viele Grüße
Euer Orga Team
Zuletzt geändert von Ladeberger am Dienstag 25. Februar 2020, 09:50, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Aktualisiert

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#2

Beitrag von Ladeberger » Samstag 1. Februar 2020, 15:40

Hallo zusammen,

ich wurde gefragt, bis wann man anmelden kann. Hier die Antwort für alle:

Wir werden einige Tage für die Einteilung der Biere brauchen, die Anmeldung wird daher ca. eine Woche vor der HBCon enden. Aber seid so nett und tragt geplante Bierspenden möglichst bald ein, damit wir Logistik und Kapazitäten rechtzeitig abschätzen können.

Es ist kein Problem, eingetragene Biere wieder zu löschen. Einfach kurze PN an mich :Smile

Gruß
Andy

RW-Brauer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 32
Registriert: Sonntag 29. September 2019, 13:41

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#3

Beitrag von RW-Brauer » Sonntag 2. Februar 2020, 15:26

Ich habe eine Frage zur Biersteuer :Grübel
Wie macht ihr das beim Tap-take-over mit der Zoll Anmeldung sowie entrichten der Biersteuer? Muss das jeder Spender selbst tun?

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#4

Beitrag von Ladeberger » Sonntag 2. Februar 2020, 16:51

Hallo,

dass jeder Spender das Bier selbst zur Steuer anmeldet und die Steuerbeträge von rund 10 ct pro Liter Vollbier überweist, erscheint mir nach gültiger Rechtslage leider unausweichlich.

Dem routinierten Hobbybrauer geht das aber mittlerweile leicht von der Hand.

Zur Erinnerung:
- Auszufüllen ist Formular 2075: https://www.formulare-bfinv.de/ffw/acti ... do?id=2075
- Als "Unternehmensnummer" die zugewiesene Haus- und Hobbybrauernummer eintragen
- "Herstellung ohne Erlaubnis" ankreuzen
- Ich empfehle den vorbelegten Steuersatz von 0,7870 €/hl/°P zu verwenden, auch wenn öffentliche Stellen teilweise abweichend informieren
- Unterschrift nicht vergessen
- Der berechnete Steuerbetrag ist dem Zollamt unaufgefordert zu überweisen.
- Die Kontonummer findet sich z.B. auf der Eingangsbestätigung, die man nach der jährlichen Anzeige der Brauaktivitäten zugesendet bekommt. Als Verwendungszweck wiederum die Haus- und Hobbybrauernummer eintragen.

Gruß
Andy

Benutzeravatar
Malzknecht
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 589
Registriert: Freitag 2. Juni 2017, 09:17
Wohnort: Ascheberg (Westf)

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#5

Beitrag von Malzknecht » Montag 3. Februar 2020, 11:56

Falls es hilft: Da ich auch wieder was einreichen wollte und gerade bei der Berechnung und mit dem Runden und Kürzen von Nachkommastellen nicht mehr sicher war, habe ich alles was nötig war zusammengefasst und hier dokumentiert. Ich hoffe das hilft dem ein oder anderen.
https://malzknecht.de/infos/versteuerun ... ttbewerbe/
Viele Grüße,
Tobi

Malzknecht.de - Mein Hobbybrauer Blog

Projektix
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 28
Registriert: Dienstag 8. August 2017, 22:29

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#6

Beitrag von Projektix » Montag 3. Februar 2020, 17:53

:goodpost:
Grad wollte ich aus gegebenem Anlass danach suchen. Glatte Eins!
Danke,
Patrick

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7690
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#7

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 4. Februar 2020, 08:26

Gibt's eigentlich eine Chance, dass das diesjährige Regelwerk für das TTO etwas aufgeweicht oder noch verworfen wird?

Letztes Jahr fand ich das gut - Freitag ein paar volle Fässer hinstellen, Sonntag die leeren Fässer abholen und in der Zeit dazwischen die HBCON zu 100% genießen. Der Ausschank war organisiert und wurde von Teilnehmern bzw. Teammitgliedern durchgeführt, die richtig Lust drauf hatten hinterm Tresen zu stehen.
Die Jungs am Ausschank hatten sich schnell auf die Macken der Zapftechnik eingeschossen und jeder kam nach kurzer Wartezeit an (s)ein Bier. Man selbst hat Bier gespendet und Chips dafür bekommen, die man den ganzen Abend lang reichlich und ungebunden verkonsumieren konnte.

Dieses Jahr bekommt man als TTO Bierspender ein ausgewürfeltes Zeitfenster aufs Auge gedrückt, bis zu dessen Ende man verständlicherweise halbwegs nüchtern bleiben muss, damit man 500 Leuten etwas über sein Bier erzählen kann und parallel dazu das Zapfen auf der fremden Zapfanlage flott über die Bühne geht. Wer richtig Pech hat bekommt den letzten Timeslot des Abends zugewiesen. Im anderen Extremfall findet man als "Gast" spät abends jemanden hinterm Tresen vor, der dort seines Zustands nach eigentlich nichts mehr verloren hat und unverständliche Laute über sein ach so tolles Bier lallt ...

Möchte man mehrere Kegs mit unterschiedlichen Bieren spenden, dann wird man sicher mehrere Timeslots bekommen, darf zwischen den zwei "TTO Ausschankstellen" hin und her hüpfen, bleibt "zwangsweise" den ganzen Abend trocken und hat nur sehr begrenzt die Möglichkeit die Biere der Anderen zu verkosten. Die Chips für die eigene Bierspende kann man sich dann für 2021 aufheben?

Die Diskussion sei hiermit eröffnet :Fight
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
Bilbobreu
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1101
Registriert: Samstag 16. März 2013, 12:32

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#8

Beitrag von Bilbobreu » Dienstag 4. Februar 2020, 09:49

Ach Jens, Du warst also einer von den netten Kollegen letztes Jahr, die da einfach ein Fass hingestellt und sich ansonsten um nichts gekümmert haben? :Angry :Devil :Fight
Also ich war einer von den Teilnehmern, die Deiner Meinung nach richtig Lust drauf hatten, hinterm Tresen zu stehen. Tatsächlich hatte ich aber nur richtig Lust, mein Bier auszuschenken und mit den Interessenten darüber zu reden. Zwei Drittel der Zeit dort habe ich aber damit verbracht mich über Unzulänglichkeiten der Zapftechnik oder einfach so mal abgestellte völlig falsch karbonisierte oder temperierte Fässer zu ärgern und vor allem hab ich mich die meiste Zeit von anderen Hobbybrauern annöhlen lassen, dass da doch noch dieses oder jenes Bier an der Tafel stände und ich mich gefälligst mal darum kümmern sollte, dass gerade dieses Fass auch gerade jetzt angeschlossen wird und davon gefälligst sofort eines gezapft wird.

Also ich bin sehr froh, wenn es dieses Jahr etwas anders läuft. :thumbsup

Übrigens hab ich es dann letztes Jahr spät abends auch nebenbei noch geschafft hinterm Tresen in einem Zustand zu stehen, in dem ich dort eigentlich nichts mehr verloren hatte, und unverständliche Laute über mein ach so tolles Bier lallen. :Drink
Liebe Grüße
Stefan

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7690
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#9

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 4. Februar 2020, 10:05

Bilbobreu hat geschrieben:
Dienstag 4. Februar 2020, 09:49
Ach Jens, Du warst also einer von den netten Kollegen letztes Jahr, die da einfach ein Fass hingestellt und sich ansonsten um nichts gekümmert haben? :Angry :Devil :Fight
Erwischt! :redhead
So unterschiedlich sind die Wahrnehmungen aus unterschiedlichen Perspektiven also ... :Wink

Ich würde es trotzdem vorziehen, beim TTO nicht selbst auszuschenken.
Biere bei irgendwelchen Events spenden mache ich immer gern. Am Tresen stehen und hundertmal Smalltalk zu meinem Bier machen zu müssen ist aber nicht mein Ding.

Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass der eigene Ausschank 2019 nicht verpflichtend war.
Da hieß es sinngemäß: "Es wäre schön :Ätsch, wenn man selbst am Tresen anwesend ist und Fragen über sein Bier beantworten kann. Alternativ reicht eine Art "Infoblatt", das ausgehängt wird".
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
VolT Bräu
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1017
Registriert: Montag 25. Juni 2018, 23:43

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#10

Beitrag von VolT Bräu » Dienstag 4. Februar 2020, 10:48

Ich sag mal so... wenn es genug Leute gibt, die Bier spenden und sich gerne da hin stellen (was ja irgendwie auch sinn eines TTO ist), dann musst Du den Platz ja nicht blockieren. Sollte das Bier-Angebot knapp sein, wird sich wahrscheinlich auch jemand finden, der das Bier an den Hahn hängt.
Ich denke wenn man ggf. in Kauf nimmt, dass das Bier halt nicht ausgeschenkt wird, wird sich das in einem gewissen Rahmen selbst organisieren.
Ich denke so ein Zeitplan ist schon eine gute Idee und bringt etwas Strukur in die Sache rein. :thumbup
Jetzt mal Bier bei die Fische!

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#11

Beitrag von Ladeberger » Dienstag 4. Februar 2020, 10:58

Vielen Dank, Stefan! Das entspricht genau unseren Überlegungen :Smile

Auch dir danke für den Input, Jens. Zu Stefans Ausführungen möchte ich noch anfügen, dass wir mit der HBCon primär eine Plattform zum Austausch unter Hobbybrauern schaffen wollen. Auch beim TTO geht es daher vor allem darum, einen Dialog unter Hobbybrauern zu ermöglichen. Anders als bei Unterhaltungen auf der Textebene wie im Forum, bezieht sich der Dialog beim TTO hierbei ganz konkret auf ein Bier, das der eine gebraut hat und der andere gerade im Glas hat. Hier treffen sich alle auf Augenhöhe: die Brauanfänger, die alten Hasen, die Macher, die Theoretiker.

Ich denke das macht den Reiz der HBCon an diesem Punkt aus und das sind auch die Momente, die hängen bleiben. Das unterscheidet uns auch ganz bewusst von einer rein passiven "Druckbetankung" auf einem Bier-Festival.

Wie bereits im Haupttext erwähnt, haben wir natürlich immer Teammitglieder am Stand, die für einen runden Ablauf sorgen und hier und da einspringen können. Es wird niemand mit Problemen alleinegelassen. Generell: Wer aus körperlichen/gesundheitlichen Gründen den TTO nicht die vollen 45 min oder gar nicht mitmachen kann, für den finden wir natürlich im Vorfeld eine Lösung. Bitte einfach Bescheid geben.

P.S. Ich glaube Lallen fällt am fortgeschrittenen Samstagabend nicht mehr negativ auf, weder auf der einen noch der anderen Seite des Tresens :Wink

Gruß
Andy

Benutzeravatar
Bilbobreu
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1101
Registriert: Samstag 16. März 2013, 12:32

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#12

Beitrag von Bilbobreu » Dienstag 4. Februar 2020, 11:02

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Dienstag 4. Februar 2020, 10:05
So unterschiedlich sind die Wahrnehmungen aus unterschiedlichen Perspektiven also ... :Wink
Genau das hab ich bei Deinem Post auch gedacht. Daher musste ich die andere Wahrnehmung auch mal ausdrücklich sehr pointiert darstellen. Aber, damit hier kein falscher Eindruck stehenbleibt, ich hab schon lange meinen Frieden mit dem TTO gemacht und bin wieder gern dabei und wäre auch bei unveränderten Vorgaben wieder gern dabei gewesen.

Allerdings wäre es wirklich schön, wenn sich bei allen Teilnehmern der HBCon der Gedanke durchsetzen könnte, dass wir da nicht Verbraucher mit der-Kunde-ist-König-Mentalität bei einem Dienstleister sind, sondern dass wir dort als Hobbybrauer mit Hobbybrauern zusammen Party machen und dass das von vielen von uns sehr viel unbezahlten Einsatz verlangt. Dafür kann gar nicht oft genug Danke gesagt werden. Und dafür darf man auch seine Konsumentennörgelei mal zurückhalten.
Gruß
Stefan

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7690
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#13

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 4. Februar 2020, 11:45

OK, die Intention hinter dem Zeitplan ist angekommen.
Der Ausschank meiner Biere im letzten Jahr, den Andere dankenswerter Weise übernommen haben, ebenfalls. Danke Jungs! :Wink

Klar geht es um den Austausch mit anderen Hobbybrauern, um Feedback und darum, Neues zu entdecken. Dafür kann man hinterm Tresen stehen und die Zapfe im Akkord bedienen - muss man aber nicht. Das geht genauso gut an den Tischen und in den "Menschentrauben" überall auf dem Gelände.

-

Gebt ihr bitte wieder von Zeit zu Zeit Wasserstandsmeldungen über die gemeldete Biermenge durch? Letztes Jahr war das hilfreich, weil 2-3 Wochen vor dem Event kaum Biere fürs TTO angemeldet waren. Hochgerechnet keine 0,5 Liter pro Nase, wenn ich mich richtig erinnere.
Falls die Anmeldungen dieses Jahr ähnlich schleppend bei euch ankommen melde ich vielleicht doch ein Fässchen an und stelle mich eine Weile an den Hahn.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
BrauWastlKoeln
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 211
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 03:18
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#14

Beitrag von BrauWastlKoeln » Dienstag 4. Februar 2020, 12:41

Moin zusammen,

stimmt, wäre gut da einen Stand zu haben. Glaube aber verdursten werden wir genauso wenig wie letztes Jahr. Wenn ich das richtig sehe, dann ist ja auch noch das “Meet the Brauverein“ parallel zum TTO bis in den Abend. Da sind ja voraussichtlich auch noch ein paar Biere am Hahn und meine Fässer werden dies Jahr bei den Kölnern am Stand sein statt beim TTO.

Gruß
Sebastian

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7773
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#15

Beitrag von §11 » Dienstag 4. Februar 2020, 12:57

Das Meiste wurde ja schon gesagt. Ich wollte nur hinzugefügen das der diesjährige TTO eines der wenigen Dinge war zu dem es ja auch Feedback letztes Mal gab. Dabei war einer der Punkte das a.) nicht klar war wann das eigene Bier an der Reihe war und b.) das es zu wenig Informationen zum Bier gab, bzw. das man sich mehr Austausch mit dem Brauer wünscht.

Das war neben dem Feedback auch ein Punkt der bei mir persönlich ankam, nämlich in Form der Frage „wann ist denn mein Bier endlich am Hahn?“ und „keine Ahnung was ich da grad trinke“ :Wink
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#16

Beitrag von Ladeberger » Dienstag 4. Februar 2020, 21:03

Der aktuelle Stand beläuft sich auf 85 l. Noch eine etwas trockene Angelegenheit. Immerhin klingen die angemeldeten Fässer schon mal ausgesprochen lecker :thumbsup

Gruß
Andy

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1452
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#17

Beitrag von diapolo » Dienstag 4. Februar 2020, 21:14

...jetzt 105l.... :Drink

Mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7690
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#18

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 4. Februar 2020, 22:18

Cool, dann sind wir ja schon bei einem knappen viertel Liter pro Nase. :thumbsup

Korrigiere mich: Hinter dem Tresen ich im Moment doch der beste Platz (um an ein Glas Bier zu kommen :Wink)
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
Birnsojjel
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 218
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 23:30
Wohnort: Hilchenbach

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#19

Beitrag von Birnsojjel » Dienstag 4. Februar 2020, 23:00

Kleiner Nachtrag von "hinterm Tresen 2019":
Auch dort scheint die Wahrnehmung unterschiedlich gewesen zu sein. Ich habe ebenfalls zufällig den größten Teil des Abends hinter den Zapfhähnen verbracht und versucht, den Überblick über gefühlt 23 verschiedene Fasssyteme, Zapfköpfe, Adapter und CO2-Flaschen zu behalten. Ich habe es phasenweise sogar sehr genossen, mit vielen erwartungsvoll dreinblickenden, durstigen Brauerkollegen vor dem Tresen und den Nebenmännern das eine oder andere Wort zu wechseln und bin der Meinung, dass wir das unter den gegebenen Umständen recht gut gewuppt haben :Drink
Aber sicherlich war das rückblickend die Romantik des ersten Mals :Angel, faktisch wäre es in der Tat hilfreicher gewesen, wenn dem geneigten Publikum noch mehr Schöpfer der Produkte etwas zu selbigen hätten erläutern können. Insofern ist der diesjährige Ansatz sicherlich richtig, um den fachlichen Dialog mit dem/der Brauer*in zu fördern.
Und wenn Hilfe gebraucht wird - meldet euch. Ich bring auch wieder Adapter für CC-Kegs mit :Greets
Gruß, Thomas

okris
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 210
Registriert: Mittwoch 7. August 2013, 20:15

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#20

Beitrag von okris » Dienstag 11. Februar 2020, 22:32

Ist Berliner Weiße zum Tap Take Over zugelassen? Oder gibt's da Stress mit der Zapfanlagenhygiene?

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#21

Beitrag von Ladeberger » Dienstag 11. Februar 2020, 22:43

Das ist gar kein Problem, die Zapfanlagenreinigung haben wir im Blick :Smile

Gruß
Andy

Benutzeravatar
marsabba
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1358
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 22:05

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#22

Beitrag von marsabba » Dienstag 11. Februar 2020, 22:45

die Säure löst ja auch gleich den ganzen Bierstein :Bigsmile :Bigsmile

okris
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 210
Registriert: Mittwoch 7. August 2013, 20:15

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#23

Beitrag von okris » Dienstag 11. Februar 2020, 22:59

win-win :Bigsmile

Benutzeravatar
happyhibo
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1260
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 23:06
Wohnort: Raum Bad Tölz, Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#24

Beitrag von happyhibo » Mittwoch 12. Februar 2020, 10:10

jetzt +30l

:Drink
Gruß Alex / HappyHibo

Sulog
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 24
Registriert: Montag 4. Juli 2016, 07:01
Wohnort: Steyr

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#25

Beitrag von Sulog » Sonntag 16. Februar 2020, 22:43

Muss ich als Österreicher auch irgendwas Biersteuer technisches machen Bei der Bereitstellung eins Kegs, oder geht mich das ganze nichts an ?

Benutzeravatar
ggansde
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6517
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#26

Beitrag von ggansde » Dienstag 18. Februar 2020, 07:56

Moin,
Du musst Dein Bier in Deutschland versteuern, da Du mit Deinem Vorhaben unter das deutsche Steuerrecht fällst.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
hiasl
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1429
Registriert: Samstag 9. Juni 2007, 12:03
Wohnort: Kulmbach
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#27

Beitrag von hiasl » Dienstag 18. Februar 2020, 08:34

Sulog hat geschrieben:
Sonntag 16. Februar 2020, 22:43
Muss ich als Österreicher auch irgendwas Biersteuer technisches machen Bei der Bereitstellung eins Kegs, oder geht mich das ganze nichts an ?
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 00#p369005
Gruß
Matthias
-----------------------------------------------------------------------------------------
Mehr vom Bier wissen, heißt: Mehr vom Bier haben!

hkpdererste
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 744
Registriert: Dienstag 12. August 2014, 20:18

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#28

Beitrag von hkpdererste » Dienstag 18. Februar 2020, 17:58

Mal vorsichtig gefragt ... War da nicht im letzten Jahr geplant gewesen für die kommende HBcon den ganzen Ablauf etwas weniger kompliziert gestalten zu wollen? Wie ist da denn der offizielle Stand dazu?

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#29

Beitrag von Ladeberger » Dienstag 18. Februar 2020, 18:02

Auf was genau bezieht sich deine Frage?

Gruß
Andy

hkpdererste
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 744
Registriert: Dienstag 12. August 2014, 20:18

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#30

Beitrag von hkpdererste » Dienstag 18. Februar 2020, 18:20

Naja im letzten Jahr war ja die Auflage, dass man die "Quittung" der Verzollung vom HZA seines vertrauens zur Vorlage mitbringen musste, mit allem bekannten Drama besonders für die Kollegen, die mit Selbstgebrautem aus dem Ausland teilnahmen. Ich hab das Zitat jetzt nicht greifbar, meine aber zu erinnern, dass damals die Aussage im Raum stand, dass man sich fürs nächste Jahr um einen verbesserten Ablauf bemühen wolle.

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#31

Beitrag von Ladeberger » Dienstag 18. Februar 2020, 18:41

Das ist meines Erachtens durchaus gelungen. Das "Drama" entstand doch weniger bei den Kollegen, die einen Versteuerungsnachweis bekommen hatten, sondern bei denjenigen, deren HZA diesen Versteuerungsnachweis nicht ausgestellt hat.

Dieses Jahr besteht diese Auflage nicht. Insofern beschränkt sich der Aufwand strikt auf das, was die geltende Rechtslage hierzu vorsieht. Man könnte sagen: Einfacher geht's nicht.

Gruß
Andy

hkpdererste
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 744
Registriert: Dienstag 12. August 2014, 20:18

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#32

Beitrag von hkpdererste » Dienstag 18. Februar 2020, 18:54

Also zusammengefasst:

-Versteuererung jeder für sich selber wie regulär
-Kontrolle seitens der Veranstaltung findet nicht statt
-im Hintergrund hockt dann noch ein im letzten Jahr als überaktiv aufgefallenes Zollamt mit
relativ freier Interpretation der Rechtslage

Wenn das mal nicht wieder so ne Aktion wie seinerzeit bei Störtebeker gibt ... Man darf gespannt sein und das beste hoffen.

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#33

Beitrag von Ladeberger » Dienstag 18. Februar 2020, 19:31

Nein, das HZA hat gewechselt. Ist bisher auch nicht als übereifrig aufgefallen. Insgesamt kann man sagen, dass wir im Team diesbezüglich gut aufgestellt und soweit völlig entspannt sind. Die größere Gefahr aktuell besteht darin, dass zu wenig Bier da ist. Drum Leute: Brauet und versteueret! :Drink

Bei Bedenken kannst du ja einfach einen Versteuerungsnachweis oder was Äquivalentes (wie von Ruthard beschrieben) zu deinem mitgebrachten Bier mitführen.

Gruß
Andy

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7690
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#34

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 28. Februar 2020, 21:19

Suche Ausschenker, spende aber gerne Bier... :-)

Ich würde gern 40-80 Liter Bier für das TTO spenden, aber habe wirklich sehr wenig Lust darauf bis zu 4 Stunden hinter der Zapfe zu stehen und auszuschenken. Ich bin alt, meine Knie sind im Ars.h und angetüddelt rumstehen kann ich sowieso nur auf einer Raucherinsel, mit Bier in der Hand.

Falls sich jemand freiwillig zum Ausschenken meiner Kegs findet haue ich gerne ein paar Liter Bier mit rein für das TTO. Anderenfalls bleiben die Kegs lieber als Coronaprophylaxenotversorgung in meinem Keller.
Bitte gebt Bescheid. Die Spendenchips teile ich natürlich auch entsprechend 50:50 mit dem Mann an der Zapfe :Wink
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
VolT Bräu
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1017
Registriert: Montag 25. Juni 2018, 23:43

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#35

Beitrag von VolT Bräu » Freitag 28. Februar 2020, 21:25

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Freitag 28. Februar 2020, 21:19
Suche Ausschenker, spende aber gerne Bier... :-)
:Grübel kriegen wir hin :Drink
Um ein Keg kümmere ich mich gerne. Wahrscheinlich bringe ich auch eins mit, aber ich kämpfe noch mit der Technik bzw komme nicht dazu. D. h. ich weiß noch nicht ob es zapfbar und genießbar ist.
Jetzt mal Bier bei die Fische!

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7690
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#36

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 28. Februar 2020, 21:28

VolT Bräu hat geschrieben:
Freitag 28. Februar 2020, 21:25
DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Freitag 28. Februar 2020, 21:19
Suche Ausschenker, spende aber gerne Bier... :-)
:Grübel kriegen wir hin :Drink
Um ein Keg kümmere ich mich gerne. Wahrscheinlich bringe ich auch eins mit, aber ich kämpfe noch mit der Technik bzw komme nicht dazu. D. h. ich weiß noch nicht ob es zapfbar und genießbar ist.
Danke. Dann trage ich jetzt 20 Liter Münchner Dunkel "Versuch 1.1" für dich ein. Schmeckt echt gut, hat aber 5-10 zu viel IBU für den Wettbewerb. Daher übrig.

:Drink
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
schlupf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1372
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#37

Beitrag von schlupf » Freitag 28. Februar 2020, 21:58

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Freitag 28. Februar 2020, 21:19
Suche Ausschenker, spende aber gerne Bier... :-)
Falls du noch mehr Hilfe brauchst, würde ich mich auch anbieten, was für dich zu verzapfen.
Ich wollte eigentlich auch beim TTO mitmachen, habe es allerdings in letzter Zeit nicht hingekriegt, was Vorzeigbares zu brauen. :redhead

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7690
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#38

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 28. Februar 2020, 22:03

schlupf hat geschrieben:
Freitag 28. Februar 2020, 21:58
DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Freitag 28. Februar 2020, 21:19
Suche Ausschenker, spende aber gerne Bier... :-)
Falls du noch mehr Hilfe brauchst, würde ich mich auch anbieten, was für dich zu verzapfen.
Ich wollte eigentlich auch beim TTO mitmachen, habe es allerdings in letzter Zeit nicht hingekriegt, was Vorzeigbares zu brauen. :redhead
Also ein Keg "Smokier than hell"? 45% Rauchmalz?
Ich mag das echt gern. Andere haben das Bier aber auch schon mit "morgens in den kalten Grill gefallen" assoziiert ... :-)
PS: Ist so ein leckeres Bier, von dem der kein Rauchbier mag, besser die Finger lässt. Die anderen lieben es (vermutlich).
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
schlupf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1372
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#39

Beitrag von schlupf » Freitag 28. Februar 2020, 22:20

Rauchbier ist einer meiner liebsten Bierstile. Wenn das keiner will, trinke ich es einfach selbst... :thumbup :Drink

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7690
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#40

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 28. Februar 2020, 23:15

schlupf hat geschrieben:
Freitag 28. Februar 2020, 22:20
Rauchbier ist einer meiner liebsten Bierstile. Wenn das keiner will, trinke ich es einfach selbst... :thumbup :Drink
Danke.
Bist eingereicht. 20 Liter "Smokier than hell". Kann man lieben oder hassen. Ich mag's :Wink
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#41

Beitrag von Ladeberger » Dienstag 3. März 2020, 13:11

Liebe Teilnehmer,

Zeit für einen Zwischenstand: Bisher haben wir 235 L Bier registriert. Da geht doch noch mehr! Wenn ihr noch Bier auf der Kette habt, tragt es bitte schnellstmöglich, spätestens bis 06.03. ein, damit wir planen können. Link siehe im ersten Beitrag. Vielen Dank!

Ich möchte die Gelegenheit auch nutzen, euch um das Mitbringen von Durchlaufkühlern zu bitten. Aufgrund der benötigten Kapazität suchen wir primär nach den etwas leistungsfähigeren Modellen jenseits von Bierkoffern (wie Pygmy). Also z.B. Cornelius Linus, Hartek, usw.

Wir haben hierfür ebenfalls ein praktisches Formular vorbereitet:
Durchlaufkühler für TTO (Google Forms)

Bonus: Wer sich beeilt, bekommt im Rahmen von Bernd Barthelmeß' Seminar zur Zapfanlagen-Reinigung eine kostenlose, professionelle Reinigung der Schankanlage! Teilnehmer des Seminars und leistungsfähige Geräte werden bevorzugt, ansonsten gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zu erst! (Angebot begrenzt)

P.S. Wir haften natürlich für Schäden, die an diesen Durchlaufkühlern während der HBCon verursacht werden.

Fragen hier oder wie immer auch gerne per PN an mich. :Drink

Gruß
Andy

Benutzeravatar
happyhibo
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1260
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 23:06
Wohnort: Raum Bad Tölz, Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#42

Beitrag von happyhibo » Dienstag 3. März 2020, 13:47

Gibst auch ne Möglichkeit seine Meldung wieder zurück zu ziehen?
Gruß Alex / HappyHibo

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#43

Beitrag von Ladeberger » Dienstag 3. März 2020, 14:06

Ja, natürlich und gibt auch kein böses Blut. Ich habe zum einen die Editier-Funktion offen gelassen, man kann also nachträglich alles ändern. Ansonsten auch eine kurze PN an mich oder andreas [at] heimbrauconvention.de, dann nehme ich die Anmeldung raus. Gilt für Biere und Durchlaufkühler gleichermaßen.

Wir würden nur darum bitten, die Anmeldungen frühestmöglich zurückzunehmen, damit wir noch Gelegenheit haben für Ersatz zu sorgen.

Gruß
Andy

Benutzeravatar
dh26883
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 219
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 13:41
Wohnort: Saarland

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#44

Beitrag von dh26883 » Dienstag 3. März 2020, 14:16

Hallo Andy,

wie viele HBCON-Jünger werden denn Stand jetzt vor Ort sein um die Biermenge pro Kopf abschätzen zu können?

Gruß
David

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#45

Beitrag von Ladeberger » Dienstag 3. März 2020, 14:55

Hallo David,

wir rechnen mir 500 Teilnehmern.

Gruß
Andy

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7690
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#46

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 3. März 2020, 16:09

Bleibt es dabei, dass Zapfköpfe für Flachfitting (Typ A) mitgebracht werden müssen?
Bei zwei unterschiedlichen Bieren, die vermutlich nicht zeitgleich am Ausschank sind, reicht ein Zapfkopf? Oder soll es einer pro Keg sein?
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Spasskrapfen1
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 455
Registriert: Freitag 31. Oktober 2014, 17:27
Wohnort: Hohenlinden

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#47

Beitrag von Spasskrapfen1 » Dienstag 3. März 2020, 16:29

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Freitag 28. Februar 2020, 21:19
Suche Ausschenker, spende aber gerne Bier... :-)
Könnt mich auch mal dahinter stellen :Greets
Liebe Grüße Robert

www.instagram.com/biermaniac

Extra Bavariam, non est vita, et si vita, non est ita.

Benutzeravatar
LupusLupulus
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 232
Registriert: Dienstag 8. September 2015, 23:24

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#48

Beitrag von LupusLupulus » Dienstag 3. März 2020, 21:37

Ladeberger hat geschrieben:
Dienstag 3. März 2020, 13:11
Liebe Teilnehmer,

Zeit für einen Zwischenstand: Bisher haben wir 235 L Bier registriert. Da geht doch noch mehr! Wenn ihr noch Bier auf der Kette habt, tragt es bitte schnellstmöglich, spätestens bis 06.03. ein, damit wir planen können. Link siehe im ersten Beitrag. Vielen Dank
Von den Kesselbrauern kommen auch nochmal mindestens 100l. Allerdings nicht zum eigentlichen Tap Take Over, sondern zum Vereinsstand, der ja parallel dazu auch noch da ist. Daher sind die nicht über das Formular angemeldet.

Cheers,
Flo
www.kesselbrauer.de - der Stuttgarter Hobbybrauerverein

Benutzeravatar
BrauWastlKoeln
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 211
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 03:18
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#49

Beitrag von BrauWastlKoeln » Dienstag 3. März 2020, 23:16

LupusLupulus hat geschrieben:
Dienstag 3. März 2020, 21:37
Von den Kesselbrauern kommen auch nochmal mindestens 100l. Allerdings nicht zum eigentlichen Tap Take Over, sondern zum Vereinsstand, der ja parallel dazu auch noch da ist. Daher sind die nicht über das Formular angemeldet.

Cheers,
Flo
Sehr schön :thumbup

Ebenso von den Kölnern und Aachenern jeweils am Vereinsstand :Drink

Das Bier von den Vereinen ist ja meldetechnisch unterhalb des Radars.

Gruß
Sebastian

Benutzeravatar
humble_beer
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 184
Registriert: Donnerstag 1. September 2016, 14:04
Wohnort: Aachen

Re: HBCon 2020 - Tap Take Over

#50

Beitrag von humble_beer » Dienstag 3. März 2020, 23:20

LupusLupulus hat geschrieben:
Dienstag 3. März 2020, 21:37
Von den Kesselbrauern kommen auch nochmal mindestens 100l. Allerdings nicht zum eigentlichen Tap Take Over, sondern zum Vereinsstand, der ja parallel dazu auch noch da ist. Daher sind die nicht über das Formular angemeldet.
Von den Aachenern und Kölnern sicher auch in Summe nochmal 200. 🍻🥳

Antworten