HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6974
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#51

Beitrag von Brauwolf » Montag 9. März 2020, 10:34

LupusLupulus hat geschrieben:
Dienstag 3. März 2020, 21:31
Braucht ihr die Anmeldungen auch noch an zoll@homebrewconvention.de?
Das kann ich aus dem Eingangspost nicht erkennen.

Cheers,
Flo
Böse Falle! Die Adresse zoll @ homebrewconvention.de gibt es gar nicht - mein Fehler :Angel

Richtig muss es heißen:

zoll@heimbrauconvention.de

Die und keine andere. Leider kann ich meine Beiträge nicht mehr selber editieren und ich habe mich eben bei der Moderation angezeigt. Nur die kann das richten.

Cheers, Ruthard

Edit: soeben alle Adressen von der Moderation korrigiert - danke Andy!
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Sulog
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 24
Registriert: Montag 4. Juli 2016, 07:01
Wohnort: Steyr

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#52

Beitrag von Sulog » Montag 9. März 2020, 15:26

Die schnellsten sind die scheinbar nicht bei der Zollstelle hoffe das klappt noch mit der Bestätigung

Gezahlt und eingereicht letzten Dienstag :Drink

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6974
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#53

Beitrag von Brauwolf » Montag 9. März 2020, 17:45

Sulog hat geschrieben:
Montag 9. März 2020, 15:26
Die schnellsten sind die scheinbar nicht bei der Zollstelle hoffe das klappt noch mit der Bestätigung

Gezahlt und eingereicht letzten Dienstag :Drink
Das ist grundsätzlich kein Problem, weil wir sowieso eine Liste der Teilnehmer mit den jeweils mitgebrachten Mengen und Platograden für den Zoll anfertigen sollen.

Diese zusätzliche Bescheinigung ist nur Mehrarbeit für die HZA, die sie sich selbst aufgebürdet haben.

Entscheidend ist nur, dass ihr eine 2075 vor Beginn der Veranstaltung abgeschickt habt.


Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Benutzeravatar
Alien_TM
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 418
Registriert: Montag 11. Januar 2016, 14:50

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#54

Beitrag von Alien_TM » Montag 9. März 2020, 21:54

Brauwolf hat geschrieben:
Montag 9. März 2020, 17:45
Entscheidend ist nur, dass ihr eine 2075 vor Beginn der Veranstaltung abgeschickt habt.
Das hab ich scho, aber soll/muss ich gleich überweisen, wenn ja wohin? Die gleiche Kto-Nr wie letztes Mal?

...Alex

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6974
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#55

Beitrag von Brauwolf » Montag 9. März 2020, 22:00

Alien_TM hat geschrieben:
Montag 9. März 2020, 21:54
Brauwolf hat geschrieben:
Montag 9. März 2020, 17:45
Entscheidend ist nur, dass ihr eine 2075 vor Beginn der Veranstaltung abgeschickt habt.
Das hab ich scho, aber soll/muss ich gleich überweisen, wenn ja wohin? Die gleiche Kto-Nr wie letztes Mal?

...Alex
An welches HZA hast du denn die 2075 geschickt?


Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Benutzeravatar
Alien_TM
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 418
Registriert: Montag 11. Januar 2016, 14:50

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#56

Beitrag von Alien_TM » Montag 9. März 2020, 22:13

Des war Regensburg

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6974
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#57

Beitrag von Brauwolf » Montag 9. März 2020, 22:33

Alien_TM hat geschrieben:
Montag 9. März 2020, 22:13
Des war Regensburg
Ich kann dir nicht sagen, ob dein HZA seit letztem Jahr die Bankverbindung gewechselt hat.

Die aktuelle Bankverbindung erfährst du über diesen Link.


Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Benutzeravatar
Alien_TM
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 418
Registriert: Montag 11. Januar 2016, 14:50

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#58

Beitrag von Alien_TM » Montag 9. März 2020, 22:55

Brauwolf hat geschrieben:
Montag 9. März 2020, 22:33
Ich kann dir nicht sagen, ob dein HZA seit letztem Jahr die Bankverbindung gewechselt hat.
Das war/ist die gleiche Bankverbindung.

Letztes Jahr hatte ich ne nette Mail bekommen mit einer V xyz B - Steuernummer und die Bitte das umgehend zu überweisen. Dieses mal kam noch nix, aber ich hab etz mal gezahlt.

Ich habe dem deutschen (bayerischen?) Staat nun die mächtige Summe von 1.03€ vermacht


...Alex

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6974
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#59

Beitrag von Brauwolf » Dienstag 10. März 2020, 20:50

Noch ein Punkt:

Wer seine Versteuerungsbestätigung per Briefpost bekommen hat, bitte den Umschlag aufheben und zur HBCon mitbringen.

Es geht um die Gegenüberstellung von Ausgaben und Steuereinnahmen.


Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

hkpdererste
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 744
Registriert: Dienstag 12. August 2014, 20:18

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#60

Beitrag von hkpdererste » Dienstag 10. März 2020, 21:39

Wenn ihr das hinterher als Gegenüberstellung irgendwie graphisch darstellt und da rauskommt dass des 3x so teuer war wie Einnahmen verbucht wurden, läuft des nacher noch als staatlich geförderte Veranstaltung. :Grübel

Eitle
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 18:46
Wohnort: Uhingen

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#61

Beitrag von Eitle » Dienstag 10. März 2020, 22:44

Das HZA Ulm wollte auch wissen ob ich den Betrag schon überwiesen habe und ob es okay ist wenn sie die Bestätigung per Mail schicken würden ( Datenschutzt). Hab es mal kurz bestätigt.

Gruß Jochen Eitle
Flaschenkinder

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6974
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#62

Beitrag von Brauwolf » Dienstag 10. März 2020, 23:14

Eitle hat geschrieben:
Dienstag 10. März 2020, 22:44
Das HZA Ulm wollte auch wissen ob ich den Betrag schon überwiesen habe und ob es okay ist wenn sie die Bestätigung per Mail schicken würden ( Datenschutzt). Hab es mal kurz bestätigt.

Gruß Jochen Eitle
Die meisten HZA schicken die Bestätigung ungefragt per Email, Datenschutz hin oder her.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7690
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#63

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 10. März 2020, 23:59

Kiel wartet vermutlich auf den Zahlungseingang. Muss morgen mal nachhaken.
Im Anschreiben hatte ich fett markiert, dass ich nur eine Eingangsbestätigung will. Sonst nix.
Mit Lesen haben die es manchmal nicht so.
Die Knete müsste inzwischen aber auch bei denen sein.
Wäre es denn Okay, wenn ich einen Versteuerungsnachweis abgebe, anstatt der geforderten Steueranmeldungseingangsprüfungsbestätigung? :Bigsmile
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Flaschenhals
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 16. April 2016, 08:44
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#64

Beitrag von Flaschenhals » Mittwoch 11. März 2020, 06:31

Moinsen,

ich habe mein Bier jetzt für das Wochenende versteuert, bekomme aber wie in der Vergangenheit von meinem Zoll keine Bescheinigung, ich habe nur eine Email mit der Info, "ihr Bier wurde unter der Nummer xyz versteuert" bekommen.

Reicht das? Oder muss ich irgendwie (wie auch immer, habe keine Ahnung) nachhaken?

Danke & Gruß
André

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6974
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#65

Beitrag von Brauwolf » Mittwoch 11. März 2020, 07:18

Flaschenhals hat geschrieben:
Mittwoch 11. März 2020, 06:31
Moinsen,

ich habe mein Bier jetzt für das Wochenende versteuert, bekomme aber wie in der Vergangenheit von meinem Zoll keine Bescheinigung, ich habe nur eine Email mit der Info, "ihr Bier wurde unter der Nummer xyz versteuert" bekommen.

Reicht das? Oder muss ich irgendwie (wie auch immer, habe keine Ahnung) nachhaken?

Danke & Gruß
André
Für uns reicht das immer. Bringe eine Kopie deiner 2075 mit, dann führen wir das zusammen. Grundsätzlich ist diese Versteuerungsbescheinigung so überflüssig wie ein Kropf, weil wir zusätzlich eine Teilnehmerliste mit den eingereichten Bieren und Platograden an den Zoll abliefern sollen. Die Zollverwaltung will aber so eine Versteuerungsbescheinigung haben und dann soll sie gefälligst eine ausstellen und zwar richtig. Ich zitiere aus dem Auflagenkatalog:

"Bei der Angabe des Verwendungszecks "Heimbrau Convention 2020" in der Steueranmeldung nach amtlichen Vordruck 2075 erhalten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen vom jeweiligen Hauptzollamt einen Nachweis, dass eine entsprechende Steueranmeldung dort eingegangen ist, aus der die zur Veranstaltung vorgesehene Menge an Bier mit Steuerklasse [=Plato] hervorgeht (formloser Versteuerungsnachweis)."

fette Teile und [...] von mir

Wenn eine Zollverwaltung eine Vorschrift herausgibt, sollte sie auch in der Lage sein, diese zu lesen, zu verstehen und umsetzen zu können. Es ist nicht zulässig, die Ausstellung der Bescheinigung von der Zahlung der Steuerschuld abhängig zu machen.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Benutzeravatar
Alien_TM
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 418
Registriert: Montag 11. Januar 2016, 14:50

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#66

Beitrag von Alien_TM » Mittwoch 11. März 2020, 10:46

witzig auch die Bemerkung meines Bearbeitungsmenschen:
Die zweite Position wurde mit 0 hl / 0 Euro eingetragen?!
Ich hab ihm dann erklärt, dass 0.5L Bier für die Analyse auf 0.00hl abgerundet werden und das dann multiplikatorisch 0€ ergibt ;)


....Alex

Benutzeravatar
Kerki
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 255
Registriert: Sonntag 8. August 2010, 16:02
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#67

Beitrag von Kerki » Mittwoch 11. März 2020, 18:08

Dann kann der Zoll mir ja jetzt die 2,16 € zurück überweisen :Ahh
Willst du brauen gutes Bier, hilft nur ein Craft Beer Engineer :Smile
Craft Beer Engineers e.V.

Benutzeravatar
Johnny H
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3560
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2013, 22:08
Wohnort: Graz, Österreich

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#68

Beitrag von Johnny H » Mittwoch 11. März 2020, 18:19

Kerki hat geschrieben:
Mittwoch 11. März 2020, 18:08
Dann kann der Zoll mir ja jetzt die 2,16 € zurück überweisen :Ahh
Vielleicht sollte man das bei allem Schmerz und der sowieso schon herrschenden allgemeinen Unsicherheit nicht sagen, aber wenn es eine einzige positive Sache an der Absage der HBCON geben sollte, dann wäre jetzt eine Rückforderung von mehreren hundert eingereichten K2075... ich beende den Satz nicht...
Jubel erscholl, als sich die Trinker von dem schneidigen, köstlichen, bei dem früher in Pilsen erzeugten nie wahrgenommenen Geschmack überzeugten. Die Geburt des Pilsner Bieres!
(E. Jalowetz, Pilsner Bier im Lichte von Praxis und Wissenschaft, 1930)

Benutzeravatar
ggansde
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6517
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#69

Beitrag von ggansde » Mittwoch 11. März 2020, 20:12

Hallo Ruthard,
wäre es möglich eine kurze Anleitung zu erstellen, wie man seine Steuer zurück fordert?
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6974
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#70

Beitrag von Brauwolf » Mittwoch 11. März 2020, 20:32

ggansde hat geschrieben:
Mittwoch 11. März 2020, 20:12
Hallo Ruthard,
wäre es möglich eine kurze Anleitung zu erstellen, wie man seine Steuer zurück fordert?
VG, Markus
Nö, ich halte mich da raus. Ich nutze zwar jede Möglichkeit, das System ad absurdum zu führen, aber das ist mir dann doch zu blöd.
Wer das machen will, darf sich gerne selber in einer Formulierung versuchen.

Erklärt einfach, dass ihr das Bier wegen Ausfall der HBCon an den nächsten Kindergarten gestiftet habt, dann muss es sowieso versteuert werden.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Benutzeravatar
ggansde
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6517
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#71

Beitrag von ggansde » Mittwoch 11. März 2020, 20:36

Schade. Ich dachte das würde einen sportlichen Anreiz bei Dir auslösen :Wink
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6974
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#72

Beitrag von Brauwolf » Mittwoch 11. März 2020, 20:41

ggansde hat geschrieben:
Mittwoch 11. März 2020, 20:36
Schade. Ich dachte das würde einen sportlichen Reflex bei Dir auslösen :Wink
VG, Markus
Nee, ich springe normal über jedes Stöckchen, was man mir so hinhält, aber für den Rest der Woche ist mein Bedarf gedeckt.

Aber so schwer ist das nicht, kann sich gerne jeder selber versuchen.


Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

SpaceMarder
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 120
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2020, 09:20
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#73

Beitrag von SpaceMarder » Mittwoch 22. Juli 2020, 20:44

Moin, Moin, wie der Norddeutsche sagt!

Seit heute kann ich zu diesem Thema auch mein Leid klagen und mich mal bei Euch so richtig ausko...zen! Was ist passiert: :Waa

Meinem Vermieter habe ich mitgeteilt, dass ich Hobbybrauer bin und ihn gefragt, da ich ja einen eigenen Eingang zur Wohnung habe, ob es ihn störe, wenn ich brauen würde. Der wiederum reagierte argwöhnisch und drohte mir mit Kündigung des Mitverhältnisses. Kein Problem dachte ich und wich auf mein Lager in Leverkusen aus. Lieb wie ich nun mal bin (habe den Eindruck Ehrlichkeit wird echt bestraft), habe ich eine formlose Mitteilung an das HZA-Köln geschickt und denen mitgeteilt, dass ich im Mai 10 Liter obergäriges Bier mit 10 Grad Plato braue. Es kam eine E-Mail zurück und die Aufforderung, doch meinen vollständigen Namen zu nennen. denn ich hatte nur als Vornamen K.-J. Nachname angegeben. Ehrlich gesagt, ich habe dem keine weitere Beachtung geschenkt. Für mich war das einfach zu lächerlich!!! Nirgends stand geschrieben, wie eine formlose Mitteilung auszusehen hat!

So weit so gut! Denkst Du! Letzte Woche habe ich meine 2. formlose Mitteilung geschrieben und es hat echt vom HZA gehagelt!!! In meiner heutigen E-Mail vom HZA wurde mir lapidar der Hobbybrauer aberkannt!!!!! Begründung: Man hat sich berufen auf der Biersteuer-Verordnung des §41, der klar regelt, dass der Wohnsitz mit dem Brauort übereinstimmen muss. So begründet jedenfalls der entsprechende Sachbearbeiter! Nur zur Eure information, ich mußte echt schlucken und informierte mich mal über diesen besagten Paragraphen der Biersteuerverordnung, hier der Link, damit Ihr Euch auch davon überzeugen könnt: [http://www.gesetze-im-internet.de/biers ... /__41.html][/url]

Nah und? Weil ich einen Ärger aus den Weg gehen wollte, habe ich teilweise mein Lager als Hobbyraum deklariert. Das Ganze nur wegen 1,87 €! Ich mach mir ja nicht wegen dieser lächerlichen Summe in die Hose, ist auch ohnehin kein Problem, aber der Aufwand, diese Korrintenka....ei geht mir echt auf die Nerven. Haben die nichts anderes zu tun, als das gemeine Volk mit so einen Blödsinn zu drangsalieren? So langsam wird es wieder bei mir politisch und hätte echt Bock mal eine Lobby zu gründen, die derartige Auslegungen unterbinden. Sorry das ich mich hier so echauffiere, aber so manches geht mir hier in der BRD so echt auf den Zeiger. :Ahh

Cheers und mit schnaufenden Gruß
SpaceMarder

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7690
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#74

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 22. Juli 2020, 21:00

Das ist der falsche Zoll Thread.
Kann ja mal passieren. :-)

In Absatz 1 geht es um die Freimenge von 200 Litern und die Bedingungen zur Inanspruchnahme der Freimenge.
Du darfst auch im Lager brauen. Bierherstellung ohne Erlaubnis mit vollem Steuersatz ab dem ersten Liter.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6974
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#75

Beitrag von Brauwolf » Mittwoch 22. Juli 2020, 21:12

Vielleicht ist jemand von der Moderation so nett, diesen Thread dicht zu machen. Das Thema "HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer" ist abgeschlossen.

Danke vorab.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

SpaceMarder
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 120
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2020, 09:20
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#76

Beitrag von SpaceMarder » Mittwoch 22. Juli 2020, 21:16

@DerDasBierBraut: Wie meinst Du das, der falsche Thread? Sorry, bei HBCon2020 fühlte ich mich richtig. Dennoch, fühle mich etwas wohler, da ich mein Dampf abgelassen habe. Okay, dann zahle ich eben Steuern. Hauptsache ich kann weiter brauen und bald bekomme ich auch noch mein Grainfather G30, das ist wie Weihnachten und hebt die Stimmung!! :thumbsup

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7690
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#77

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 22. Juli 2020, 21:20

SpaceMarder hat geschrieben:
Mittwoch 22. Juli 2020, 21:16
@DerDasBierBraut: Wie meinst Du das, der falsche Thread? Sorry, bei HBCon2020 fühlte ich mich richtig.
Siehe Antwort über deinem Post. Hier ging es um Vereinbarungen und Festlegungen zum Thema Biersteuer auf der (abgesagten) HBCON 2020.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7773
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: HBCon 2020 - Zoll/Biersteuer

#78

Beitrag von §11 » Mittwoch 22. Juli 2020, 21:39

Da die HBCon 2020 abgesagt wurde schliesse ich den Faden mal der Übersichtlichkeit wegen

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Gesperrt