Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 8352
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#1

Beitrag von §11 » Dienstag 11. Mai 2021, 16:27

So oder so ähnlich hätte wohl Woody Allens Film geheissen, wenn er Heimbrauer gewesen wäre.

Aus den Fragestellungen hier im Forum ergibt sich für mich immer wieder Input, welche Themen denn für den Brewers' Campus auf der HBCon interessant wären.

Welches Thema für einen Vortrag würdet Ihr auf die Agenda setzen, wenn Ihr könntet?

Gruss

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
Commander8x
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 727
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 07:15
Wohnort: Saalfeld

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#2

Beitrag von Commander8x » Dienstag 11. Mai 2021, 19:06

Schnellvergärprobe als Aufhänger für "Gärung"/Gärführung

Rezeptentwicklung, Berechnung rund um die Sudplanung

....

Fällt mir bestimmt noch mehr ein ;-))

Gruß Matthias
Zuletzt geändert von Commander8x am Dienstag 11. Mai 2021, 21:25, insgesamt 1-mal geändert.
-----------------------------------------
Illegitimis non carborundum.

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9917
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#3

Beitrag von gulp » Dienstag 11. Mai 2021, 19:15

Geschichte des belgischen Bieres.

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Benutzeravatar
Commander8x
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 727
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 07:15
Wohnort: Saalfeld

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#4

Beitrag von Commander8x » Dienstag 11. Mai 2021, 19:45

Meine Hefe, das unbekannte Wesen

Was verraten mir Braurezepte wirklich, und wie braue ich sie nach

Maischen auf den Punkt - wie komme ich zum gewünschten Endvergärungsgrad

Einsatz von Rohfrucht

Welchen Hopfen?

... to be continued

Gruß Matthias
-----------------------------------------
Illegitimis non carborundum.

Mehrbier
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 381
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2018, 22:34

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#5

Beitrag von Mehrbier » Dienstag 11. Mai 2021, 19:46

Der Schaum auf dem Bier. Die typischen Schaumkiller. Wie erhält man nach Reinheitsgebot den besten Schaum jenseits der üblichen Hobbybrauertricks. Physik des Schaumes. usw. usw. usw.
Gruß
Gerdi

„Kein neues Bier brauen, weil der Kühlschrank voll ist, ist aber auch keine gute Option.“

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 981
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#6

Beitrag von Innuendo » Dienstag 11. Mai 2021, 19:49

Berechnung rund um die Sudplanung
+1
Maischen auf den Punkt - wie komme ich zum gewünschten Endvergärungsgrad
+1

Benutzeravatar
hyper472
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3071
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#7

Beitrag von hyper472 » Dienstag 11. Mai 2021, 19:59

Auf die Frage von Woody Allen antworte ich mit Monty Python:
„Wie war das im Mittelteil?“

und

„So stelle ich einen Starter an“. Alle sagen, das steht überall, gesehen hat es noch nie jemand (und nein, im Artikel „der ideale Starter“ im Braumagazin steht es auch nicht).

Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
emjay2812
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2783
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 14:39

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#8

Beitrag von emjay2812 » Dienstag 11. Mai 2021, 20:08

Hefestrippen für Dummies. Ich habe immer den Eindruck man braucht einen Reinraum samt Labor.

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2376
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#9

Beitrag von JackFrost » Dienstag 11. Mai 2021, 20:18

PID das unbekannte Tier
Optimierung von PID Parametern.
PID Paramater ohne Autotune finden.
PID Parameter und verschiedene Sudgrößen auf der gleichen Anlage

Temperatursensoren Genauigkeit vs. Auflösung, Eigenerwärmung und Auswirkung der Samplefrequenz vs. Auflösung

Kaskadenregelung -- gut oder schlecht für die Gärung ?

Prüfmittelüberwachung -- Nötig oder quatsch ?

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

whatwouldjesusbrew
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 373
Registriert: Freitag 3. März 2017, 18:40

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#10

Beitrag von whatwouldjesusbrew » Dienstag 11. Mai 2021, 20:40

gab's vllt. schon, aber:

das kleine 1x1 der Oxidationsvermeidung - LOB, Praxistipps, CO2 etc.
cheers, Bene

Benutzeravatar
Commander8x
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 727
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 07:15
Wohnort: Saalfeld

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#11

Beitrag von Commander8x » Dienstag 11. Mai 2021, 21:27

Wie behandle ich meine Hefe, damit sie schön das tut, was ich will?

Gruss Matthias
-----------------------------------------
Illegitimis non carborundum.

Benutzeravatar
Bilbobreu
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1145
Registriert: Samstag 16. März 2013, 12:32

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#12

Beitrag von Bilbobreu » Dienstag 11. Mai 2021, 21:39

Vielleicht gibt's Interesse an:
Biersteuerrecht für Hobbybrauer
und/oder
Biersteuerrecht für Veranstalter von Hobbybrauerveranstaltungen

Könnte ich auch gleich anbieten, selbst zu machen.
Gruß
Stefan

Benutzeravatar
Y-L
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 257
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2021, 21:09

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#13

Beitrag von Y-L » Dienstag 11. Mai 2021, 21:40

Welche Auswirkungen hat die Höhe der Stammwürze auf die Hefe? (Aromen & Vergärung)

Gruß,
Kay

Benutzeravatar
Silbereule
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 234
Registriert: Donnerstag 1. August 2019, 07:57
Wohnort: Bad Kreuznach

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#14

Beitrag von Silbereule » Dienstag 11. Mai 2021, 21:48

hyper472 hat geschrieben:
Dienstag 11. Mai 2021, 19:59
„So stelle ich einen Starter an“. Alle sagen, das steht überall, gesehen hat es noch nie jemand (und nein, im Artikel „der ideale Starter“ im Braumagazin steht es auch nicht).
+1

Benutzeravatar
Archie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 446
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 19:56

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#15

Beitrag von Archie » Dienstag 11. Mai 2021, 21:59

Wasser, Wasser, Wasser -> Bin ich zu doof, um es richtig zu behandeln? Im Moment schon schon!

ernsthaft: Hilfe bei der Wasseraufbereitung

Gruß
Archie
Zuletzt geändert von Archie am Dienstag 11. Mai 2021, 22:01, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Bier entsteht nicht einfach so von alleine. Dazu gehören auch ein Quäntchen Zauberei und gewisse Dinge, die niemand so recht versteht.
(Fritz Maytag, amerikanischer Braumeister)

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4978
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#16

Beitrag von afri » Dienstag 11. Mai 2021, 22:01

whatwouldjesusbrew hat geschrieben:
Dienstag 11. Mai 2021, 20:40
das kleine 1x1 der Oxidationsvermeidung - LOB, Praxistipps, CO2 etc.
+1
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

dukeboris
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 24. Januar 2021, 19:57

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#17

Beitrag von dukeboris » Dienstag 11. Mai 2021, 22:05

Wasser, Wasser, Wasser -> Bin ich zu doof, um es richtig zu behandeln? Im Moment schon schon!

ernstahft: Hilfe bei der Wasseraufbereitung
+1

Starter +1

Benutzeravatar
coyote77
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 674
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 19:09
Wohnort: Paderborn

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#18

Beitrag von coyote77 » Dienstag 11. Mai 2021, 22:10

JackFrost hat geschrieben:
Dienstag 11. Mai 2021, 20:18
PID das unbekannte Tier
Optimierung von PID Parametern.
PID Paramater ohne Autotune finden.
PID Parameter und verschiedene Sudgrößen auf der gleichen Anlage

Temperatursensoren Genauigkeit vs. Auflösung, Eigenerwärmung und Auswirkung der Samplefrequenz vs. Auflösung

Kaskadenregelung -- gut oder schlecht für die Gärung ?

Prüfmittelüberwachung -- Nötig oder quatsch ?

Gruß JackFrost
:Waa :Waa
Ich muss anscheinend noch viel lernen - ich verstehe noch nicht mal die Fragen :puzz :Bigsmile
Grüße, Andreas :Drink

Zum Biere drängt, am Biere hängt doch alles.
(Frei nach J. W. von Goethe)

bwanapombe
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 993
Registriert: Dienstag 4. November 2014, 10:19

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#19

Beitrag von bwanapombe » Dienstag 11. Mai 2021, 22:17

coyote77 hat geschrieben:
Dienstag 11. Mai 2021, 22:10
JackFrost hat geschrieben:
Dienstag 11. Mai 2021, 20:18
PID das unbekannte Tier
Optimierung von PID Parametern.
PID Paramater ohne Autotune finden.
PID Parameter und verschiedene Sudgrößen auf der gleichen Anlage

Temperatursensoren Genauigkeit vs. Auflösung, Eigenerwärmung und Auswirkung der Samplefrequenz vs. Auflösung

Kaskadenregelung -- gut oder schlecht für die Gärung ?

Prüfmittelüberwachung -- Nötig oder quatsch ?

Gruß JackFrost
:Waa :Waa
Ich muss anscheinend noch viel lernen - ich verstehe noch nicht mal die Fragen :puzz :Bigsmile
Bei mir auch. Ich finde viele Möglichkeiten, was PID bedeuten kann, aber kann es nicht mit Brauen in einen Zusammenhang bringen.

Dirk
Stay thirsty!

Benutzeravatar
Rumborak
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 656
Registriert: Montag 4. Januar 2016, 12:10

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#20

Beitrag von Rumborak » Dienstag 11. Mai 2021, 22:21

Optimierung der Abläufe - Wie straffe ich einen Brautag?
Genießt im edlen Gerstensaft
Des Weines Geist, des Brotes Kraft.

Benutzeravatar
renzbräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 599
Registriert: Montag 27. Juli 2020, 17:32

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#21

Beitrag von renzbräu » Dienstag 11. Mai 2021, 22:22

Bilbobreu hat geschrieben:
Dienstag 11. Mai 2021, 21:39
Vielleicht gibt's Interesse an:
Biersteuerrecht für Hobbybrauer
und/oder
Biersteuerrecht für Veranstalter von Hobbybrauerveranstaltungen
+1
Grüße
Johannes

- hausgebraut, handgeklöppelt und mundgetrunken -

Benutzeravatar
marsabba
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1415
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 22:05

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#22

Beitrag von marsabba » Dienstag 11. Mai 2021, 22:27

Englische Bierstile und deren Geschichte

Bier und Gesundheit

Tips & Tricks zur Rezeptformulierung

Benutzeravatar
marsabba
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1415
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 22:05

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#23

Beitrag von marsabba » Dienstag 11. Mai 2021, 22:28

@Jan: Wir machen hier weiter bis du um Gnade flehst...

Benutzeravatar
toaster
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 307
Registriert: Mittwoch 10. Januar 2018, 15:57
Wohnort: Basel

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#24

Beitrag von toaster » Dienstag 11. Mai 2021, 22:30

Einfluss von Alkohol auf den Hopfen.

Hintergrund: Hopfen im „normalen“ Bier schmeckt, Hopfen im alkoholfreien Bier geht immer in Richtung Tee.

Dann was ich noch cool fände (aber vielleicht gab‘s das auch schon): Geschichte des Bieres inkl. historisch korrekten Nachbrauten der damals populären Biere (zum Probieren).

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9917
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#25

Beitrag von gulp » Dienstag 11. Mai 2021, 22:34

coyote77 hat geschrieben:
Dienstag 11. Mai 2021, 22:10
JackFrost hat geschrieben:
Dienstag 11. Mai 2021, 20:18
PID das unbekannte Tier
Optimierung von PID Parametern.
PID Paramater ohne Autotune finden.
PID Parameter und verschiedene Sudgrößen auf der gleichen Anlage

Temperatursensoren Genauigkeit vs. Auflösung, Eigenerwärmung und Auswirkung der Samplefrequenz vs. Auflösung

Kaskadenregelung -- gut oder schlecht für die Gärung ?

Prüfmittelüberwachung -- Nötig oder quatsch ?

Gruß JackFrost
:Waa :Waa
Ich muss anscheinend noch viel lernen - ich verstehe noch nicht mal die Fragen :puzz :Bigsmile
Ich auch nicht. :Bigsmile

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 8352
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#26

Beitrag von §11 » Mittwoch 12. Mai 2021, 02:50

marsabba hat geschrieben:
Dienstag 11. Mai 2021, 22:28
@Jan: Wir machen hier weiter bis du um Gnade flehst...
Macht mal 🤣
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
Commander8x
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 727
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 07:15
Wohnort: Saalfeld

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#27

Beitrag von Commander8x » Mittwoch 12. Mai 2021, 05:12

Archie hat geschrieben:
Dienstag 11. Mai 2021, 21:59
Wasser, Wasser, Wasser -> Bin ich zu doof, um es richtig zu behandeln? Im Moment schon schon!

ernsthaft: Hilfe bei der Wasseraufbereitung
+1
-----------------------------------------
Illegitimis non carborundum.

Benutzeravatar
Commander8x
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 727
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 07:15
Wohnort: Saalfeld

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#28

Beitrag von Commander8x » Mittwoch 12. Mai 2021, 05:16

JackFrost hat geschrieben:
Dienstag 11. Mai 2021, 20:18
PID das unbekannte Tier
Optimierung von PID Parametern.
PID Paramater ohne Autotune finden.
PID Parameter und verschiedene Sudgrößen auf der gleichen Anlage

Temperatursensoren Genauigkeit vs. Auflösung, Eigenerwärmung und Auswirkung der Samplefrequenz vs. Auflösung

Kaskadenregelung -- gut oder schlecht für die Gärung ?

Prüfmittelüberwachung -- Nötig oder quatsch ?
Wie gut, dass Bier analog ist und nicht digital getrunken werden kann. . . 😎

Nein, im Ernst, es gibt ja auch hier Leute, denen es nicht digital genug sein kann.

Gruß Matthias
-----------------------------------------
Illegitimis non carborundum.

Benutzeravatar
Commander8x
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 727
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 07:15
Wohnort: Saalfeld

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#29

Beitrag von Commander8x » Mittwoch 12. Mai 2021, 05:19

Wie wird mein erstes Bier ein Erfolg - gelungener Start in die Hobbybrauer-Karriere.

Gruß Matthias
-----------------------------------------
Illegitimis non carborundum.

Benutzeravatar
emjay2812
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2783
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 14:39

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#30

Beitrag von emjay2812 » Mittwoch 12. Mai 2021, 07:13

Gegen die Optimierung. Was kann ich mit MEINEM Wasser brauen. Brauen ohne Steuerung, evtl. sogar ohne Technik.

Ich lese hier immer viel von Temperatursteuerung, Wasseraufbereitung, I-Spindel, etc.

Ich Braue mit Wasser aus dem Hahn, meine Temperaturkontrolle funktioniert per Augenmaß und den Gärverlauf beobachte ich durch einen Glasdeckel. Schmecken tut's trotzdem 😛

Benutzeravatar
Y-L
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 257
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2021, 21:09

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#31

Beitrag von Y-L » Mittwoch 12. Mai 2021, 07:26

Historische Malz-Kunde.
Seit wann konnte Gerste mit ausreichend hoher Wiederholgenauigkeit gemälzt werden,
sodass sich die unterschiedlichen Malzsorten entwickelt haben. Welche Sorten haben sich wo und wann ergeben.
Welche Sorten sind alt, neu, modern oder ausgestorben; auch in Bezug zur Erfindung der rauchfreien Darre.

Heutige Rauchmalze
Welche Hölzer wurden damals, welche heute verwendet. Welche "Basismalze" verstecken sich hinter den Kaufvarianten,
und welche werden noch heute in Bamberg gemälzt?

hebi_19
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 209
Registriert: Sonntag 23. November 2008, 18:36

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#32

Beitrag von hebi_19 » Mittwoch 12. Mai 2021, 07:57

Commander8x hat geschrieben:
Mittwoch 12. Mai 2021, 05:16
JackFrost hat geschrieben:
Dienstag 11. Mai 2021, 20:18
PID das unbekannte Tier
Optimierung von PID Parametern.
.......
Wie gut, dass Bier analog ist und nicht digital getrunken werden kann. . . 😎

Nein, im Ernst, es gibt ja auch hier Leute, denen es nicht digital genug sein kann.

Gruß Matthias
Hallo Matthias

Einem PID-Regler ist es zunächst egal, ob er digital oder analog arbeitet. Für alle, welche die Frage nicht verstehen: ein Proportional-Integral-Differantial-Regler kann "Regelstrecken" wie eine Temperaturregelung schneller und genauer ausregeln als ein "Ein-/Ausschaltregler" (Zweipunktregler) eines z.B. Termorelais.....
Zur Zeit meines Studiums (Anfang 80er) waren solche Regler noch zu schätzungsweise 99% analog.

Aber natürlich stellt sich die Frage ob mehr wie eine geringe einstellige Prozentzahl der Hobbybrauer mit so einer Fragestellung bei ihren Anwendungen etwas anfangen kann. Allgemein interessanter wäre da wohl eher eine Fragestellung ungefähr so:

"wie genau sollte die Temperatur und -konstanz bei der Gärführung (oder im Maischeprozess) getroffen werden für ein bestimmtes Geschmacksprofil - und wie erreiche ich eine solche Konstanz z.b. mit einem PID-Regler"

Ich habe mal bei einer Brauereiführung gehört, dass sich Unterschiede von 1/10° in der Gärführung herausschmecken lassen. Wenn dem tatsächlich so ist hat so ein Thema eine gewisse Berechtigung - wobei ich andere Themen für interessanter halte. Maischen im Einkocher und Gärführung mit kaskadengeregelter Temperatur im Gärkeller passt nach meiner Meinung nicht so ganz zueinander. Aber der eine oder andere Hobbybrauer neigt in meist Kleinbereichen wohl auch zu hoher Professionalität.

------------- Ende Erklärung PID -----------------

Mein Vorschlag für ein Thema: Rund um selbst angebauten Hopfen - Pflanzung, Pflege,Trocknung, einfache Klassifizierung alpha-Säuren-Inhalt, Verwendung

Benutzeravatar
Spittyman
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 537
Registriert: Sonntag 14. Januar 2018, 17:58

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#33

Beitrag von Spittyman » Mittwoch 12. Mai 2021, 08:41

Ich fände es interessant sich mal genauer auf die Auswahl bestimmter Hopfensorten und deren Kombination zu konzentrieren, d.h. welche Möglichkeiten und Herangehensweisen habe ich - abgesehen von der Rezepterstellung nach dem Trial-And-Error-Prinzip aufgrund von Vermutungen und Erfahrungen - ein Geschmacksprofil zu entwickeln.

Ferner fände ich einen Vergleich unterschiedlicher Sudhauskonzepte im Hobbybraubereich sehr interessant. Welche Vor- und Nachteile haben Rims/Herms, Infusion, Einkocher etc. im Vergleich.
Menschen, die bestimmte Biere aufgrund ihrer Herkunft, Brauart oder Farbe als "Hundepisse" bezeichnen, tun mir leid. :thumbdown Es lebe der Geschmack und die Vielfalt in jederlei Hinsicht! :Bigsmile

Benutzeravatar
Vestenrunner
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 89
Registriert: Samstag 11. November 2017, 12:42
Wohnort: Zirndorf

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#34

Beitrag von Vestenrunner » Mittwoch 12. Mai 2021, 08:42

Welches Malz macht welchen Geschmack? Oder ist das vielleicht eher was für einen Somelier-Kurs?
1. Es gibt nix Bessers wäi wos Gouds!
2. Die Frauen schimpfen immer nur über das Saufen. Über den Durst sagen sie nichts.

Benutzeravatar
Commander8x
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 727
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 07:15
Wohnort: Saalfeld

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#35

Beitrag von Commander8x » Mittwoch 12. Mai 2021, 08:58

Hallo hebi_19 und Jackfrost, ich wollte die Wichtigkeit von Regelung und Steuerung nicht bezweifeln, und es gibt im Hobbybereich genügend Leute, die mit Erfolg ihre Prozesse steuern.

Genauso gibt es Leute (zu denen gehöre ich), die möglichst einfach und mit Handarbeit zum Ziel kommen wollen. Muss jeder wissen, wo seine Vorlieben sind.

Was die Temperatursteuerung der Gärung in einer Brauerei betrifft, da merkt man wegen der sehr konstanten Prozesse durchaus kleinere Abweichungen. Es gibt auch im Verlauf der Gärung Phasen, wo es genau auf die richtige Temperatursteuerung ankommt. Ob man tatsächlich 0,1 Grad Abweichung schmecken kann? Klingt mir zu plakativ.

Gruß Matthias
-----------------------------------------
Illegitimis non carborundum.

Brew2015
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 5. September 2015, 14:08

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#36

Beitrag von Brew2015 » Mittwoch 12. Mai 2021, 09:33

Spittyman hat geschrieben:
Mittwoch 12. Mai 2021, 08:41
Ich fände es interessant sich mal genauer auf die Auswahl bestimmter Hopfensorten und deren Kombination zu konzentrieren, d.h. welche Möglichkeiten und Herangehensweisen habe ich - abgesehen von der Rezepterstellung nach dem Trial-And-Error-Prinzip aufgrund von Vermutungen und Erfahrungen - ein Geschmacksprofil zu entwickeln.

Ferner fände ich einen Vergleich unterschiedlicher Sudhauskonzepte im Hobbybraubereich sehr interessant. Welche Vor- und Nachteile haben Rims/Herms, Infusion, Einkocher etc. im Vergleich.
Für beides +1

Benutzeravatar
hyper472
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3071
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#37

Beitrag von hyper472 » Mittwoch 12. Mai 2021, 09:46

Wasser + 1

(Wobei ich hier den bekannten Artikel im Braumagazin sehr hilfreich finde!).
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 981
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#38

Beitrag von Innuendo » Mittwoch 12. Mai 2021, 10:12

Mein Vorschlag: rechnerische und sensorische Gegenüberstellung von Maischverfahren mit food pairing

Ich fände praxisnahe Themen gut, aus denen man Input, Ideen und Verbesserungen für die eigene Brauküche ziehen kann. Bei Themen wie bspw. Wasseraufbereitung wäre ein notwendiger Teil Grundlagen und ganz viele Tipps & Tricks zur Umsetzung super. Beim Thema "Berechnungen rund um die Sudplanung" oder "Maischen auf den Punkt" fände ich sehr spannend, mit welchen Tricks die erfahrenen Brauer arbeiten und den Brautag vereinfachen. Eine rechnerische und sensorische Gegenüberstellung von Infusion, Dekoktion, das Earl'sche oder Hermann Verfahren ist mein Favorit. Gepaart mit food pairing könnte das auch in einer großen Gruppe am Abend umgesetzt werden.

Demgegenüber fände ich Theoriestunden mit 3mol links, 2H+ Ionen rechts und eine -OH Gruppe abgespalten im Sinn nicht sooo spektakulär. Wäre 2 Stunden später größtenteils eh aus dem flüchtigen Speicher wieder weg.
Innu

Benutzeravatar
monsti88
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 723
Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2016, 21:42
Wohnort: Gauting

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#39

Beitrag von monsti88 » Mittwoch 12. Mai 2021, 10:27

Fehlaromen erkennen und woher sie kommen.
20l Bottichmaischer mit 25l Thermobehälter und 34l Pfanne :Smile

Benutzeravatar
Hans A.
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 146
Registriert: Montag 25. Januar 2021, 23:09
Wohnort: Krefeld

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#40

Beitrag von Hans A. » Mittwoch 12. Mai 2021, 11:43

Brauen von NEIPAS, bspw.: Auswirkung verschiedener Stopf-Zeitpunkte und -Temperaturen, Auswirkung von Whirlpool-Dauer und -Temperatur, Vermeidung von Hop Burn, Vermeidung von Oxidation, "Hazyness" einstellen, ...

Benutzeravatar
schlupf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1445
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#41

Beitrag von schlupf » Mittwoch 12. Mai 2021, 12:07

Ich würde mir eine gründliche Einführung in die verschiedenen Hopfeninhaltsstoffe wünschen.

Alpha/Beta-Säure, Ad-/Co-Humulone, Terpene, Aromaöle und und und...
Was ist es alles, was tut es für die Bittere und die unterschiedliche Qualität derselben. Was kann man fürs Aroma tun, woraus setzt es sich jeweils zusammen, gegenseitige Maskierungs- und Hebe-Effekte der verschiedenen Inhaltsstoffe.

Wie optimiere ich meine Hopfenkombi, welche Kombis gehen gar nicht und gibt's es jeweils chemische Gründe dafür

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1482
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#42

Beitrag von diapolo » Mittwoch 12. Mai 2021, 12:16

"Der Traum von der eigenen kleingewerblichen Brauerei, wie geht das?"

Vielleicht für den ein oder anderen Interessant, vorallem wo sind Stolpersteine und auf was man achten muss oder so.

mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
renzbräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 599
Registriert: Montag 27. Juli 2020, 17:32

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#43

Beitrag von renzbräu » Mittwoch 12. Mai 2021, 12:31

Y-L hat geschrieben:
Mittwoch 12. Mai 2021, 07:26
Historische Malz-Kunde.
Seit wann konnte Gerste mit ausreichend hoher Wiederholgenauigkeit gemälzt werden,
sodass sich die unterschiedlichen Malzsorten entwickelt haben. Welche Sorten haben sich wo und wann ergeben.
Welche Sorten sind alt, neu, modern oder ausgestorben; auch in Bezug zur Erfindung der rauchfreien Darre.

Heutige Rauchmalze
Welche Hölzer wurden damals, welche heute verwendet. Welche "Basismalze" verstecken sich hinter den Kaufvarianten,
und welche werden noch heute in Bamberg gemälzt?
+1

Vielleicht auch eine Einführung in die Hobbymälzerei mit Bau einer einfachen Darre.
Grüße
Johannes

- hausgebraut, handgeklöppelt und mundgetrunken -

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9917
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#44

Beitrag von gulp » Mittwoch 12. Mai 2021, 14:09

Y-L hat geschrieben:
Mittwoch 12. Mai 2021, 07:26
Historische Malz-Kunde.
Seit wann konnte Gerste mit ausreichend hoher Wiederholgenauigkeit gemälzt werden,
sodass sich die unterschiedlichen Malzsorten entwickelt haben. Welche Sorten haben sich wo und wann ergeben.
Welche Sorten sind alt, neu, modern oder ausgestorben; auch in Bezug zur Erfindung der rauchfreien Darre.

Heutige Rauchmalze
Welche Hölzer wurden damals, welche heute verwendet. Welche "Basismalze" verstecken sich hinter den Kaufvarianten,
und welche werden noch heute in Bamberg gemälzt?
Hier findet sich was über Münchener und Wiener Malz: https://biergrantler.de/10/2019/gabriel ... -teil-iii/
Pilsener Malz kam 1842 zum ersten Mal zum Einsatz. Man hat bei der Entwicklung des Selbigen sicher nach München geschielt, zumindest war der Baumeister der Pilsener Brauerei zur "Orientierung" in Bayern unterwegs.
Meht zum Thema Malz findet sich hier: https://www.amazon.de/Malt-Practical-Br ... 4988211428


Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7166
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#45

Beitrag von Brauwolf » Mittwoch 12. Mai 2021, 16:13

Vortrag: "Das Konfliktpotential aus Artikel 13 Grundgesetz und dem Bedürfnis des Staates, Einnahmen zu erzielen." - Was darf der Prüfdienst der Zollverwaltung und wie verhalte ich mich als Bürger richtig; insbesondere, wie protokolliere ich Amtshandlungen gerichtsfest, um mögliche Verstöße zu ahnden.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1668
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#46

Beitrag von Braufex » Mittwoch 12. Mai 2021, 16:33

Brauwolf hat geschrieben:
Mittwoch 12. Mai 2021, 16:13
Vortrag: "Das Konfliktpotential aus Artikel 13 Grundgesetz und dem Bedürfnis des Staates, Einnahmen zu erzielen." - Was darf der Prüfdienst der Zollverwaltung und wie verhalte ich mich als Bürger richtig; insbesondere, wie protokolliere ich Amtshandlungen gerichtsfest, um mögliche Verstöße zu ahnden.

Cheers, Ruthard
Servus Ruthard,
ist das jetzt ein Angebot deinerseits? :Bigsmile

Gruß Erwin :Drink

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7166
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#47

Beitrag von Brauwolf » Mittwoch 12. Mai 2021, 16:41

Mit Sicherheit nicht. Ich würde jemandem vom Zoll zu so einem Vortrag verpflichten und ihn dann aus dem Zuschauerraum heraus in der Luft zerreißen :Angel

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1668
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#48

Beitrag von Braufex » Mittwoch 12. Mai 2021, 16:44

Gut, dann hätte der Vortrag sehr wohl Unterhaltungswert :thumbsup :Wink

Gruß Erwin :Drink

Benutzeravatar
Y-L
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 257
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2021, 21:09

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#49

Beitrag von Y-L » Mittwoch 12. Mai 2021, 22:11

gulp hat geschrieben:
Mittwoch 12. Mai 2021, 14:09
Y-L hat geschrieben:
Mittwoch 12. Mai 2021, 07:26
Historische Malz-Kunde.
Seit wann konnte Gerste mit ausreichend hoher Wiederholgenauigkeit gemälzt werden,
sodass sich die unterschiedlichen Malzsorten entwickelt haben. Welche Sorten haben sich wo und wann ergeben.
Welche Sorten sind alt, neu, modern oder ausgestorben; auch in Bezug zur Erfindung der rauchfreien Darre.

Heutige Rauchmalze
Welche Hölzer wurden damals, welche heute verwendet. Welche "Basismalze" verstecken sich hinter den Kaufvarianten,
und welche werden noch heute in Bamberg gemälzt?
Hier findet sich was über Münchener und Wiener Malz: https://biergrantler.de/10/2019/gabriel ... -teil-iii/
Pilsener Malz kam 1842 zum ersten Mal zum Einsatz. Man hat bei der Entwicklung des Selbigen sicher nach München geschielt, zumindest war der Baumeister der Pilsener Brauerei zur "Orientierung" in Bayern unterwegs.
Meht zum Thema Malz findet sich hier: https://www.amazon.de/Malt-Practical-Br ... 4988211428


Gruß
Peter
Sehr geil, danke! Mehr?!?!! :redhead

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 8352
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Was sie schon immer über's Brauen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

#50

Beitrag von §11 » Freitag 14. Mai 2021, 02:41

Da sind schon mal sehr gute Ideen dabei, von denen sogar schon die ein oder andere umgesetzt ist.

Danke, weiter so.

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Antworten