Seite 1 von 1

Erstes Bier BARLIMANS BEST

Verfasst: Mittwoch 12. Februar 2020, 22:35
von Kristoffer
Heute war es endlich soweit und ich konnte mein erstes Bier verkosten.
Dieses Rezept hatte ich mit Hilfe von Hubert aka "Pivnice" erstellt.
https://brauerei.mueggelland.de/rezeptd ... 22552.html

Nun, ca. 5 Tage nachdem die Nachgärung abgeschlossen war habe ich eine Flasche in den Kühlschrank gestellt für 30 Stunden und nun geöffnet :Bigsmile

Im ersten Moment war der "PLOP" ein wenig dürftig, aber bei 4,3 g/l ist das wohl auch eher englisch (so wie es sein sollte).

Der Geschmack ist das, was ich mir vorgestellt habe. Leichtes, unaufdringliches Raucharoma und röstige Malznoten. Einfach lecker. Eine Restsüße konnte ich trotz Windsor nicht feststellen.
Der Schaum hielt ca. 2 Min. Ich weiß nun nicht obs gut oder schlecht ist.

Ich bin auf jeden Fall zufrieden, dafür dass es mein erster Sud war.
Einzig die Karbonisierung könnte kräftiger sein. Ich hatte das Gefühl im Mund wie bei einem Guiness.
Ich weiß ja, dass englische Biere oft eher lasch karbonisiert sind im Vergleich zu den Deutschen. Dennoch würde ich gerne beim nächsten Sud mehr Kohlensäure haben. Was wäre denn da so der typische Deutsche Standard, denn man als angenehm empfindet. (Ich weiß, es ist Geschmackssache aber naja)

Re: Erstes Bier BARLIMANS BEST

Verfasst: Donnerstag 13. Februar 2020, 06:41
von DerDallmann
Sieht super aus!
5,0 - 5,5 g/l CO2 würde ich mal annehmen.

Re: Erstes Bier BARLIMANS BEST

Verfasst: Donnerstag 13. Februar 2020, 08:57
von gaelen
Das Bier sieht wirklich klasse aus...
Dem Link bin ich gleich mal gefolgt und habe mit das "Hobbitbier" ausgedruckt. Wie kommt es zu dem Namen?

vg,alexander

Re: Erstes Bier BARLIMANS BEST

Verfasst: Donnerstag 13. Februar 2020, 19:38
von Kristoffer
gaelen hat geschrieben:
Donnerstag 13. Februar 2020, 08:57
Das Bier sieht wirklich klasse aus...
Dem Link bin ich gleich mal gefolgt und habe mit das "Hobbitbier" ausgedruckt. Wie kommt es zu dem Namen?

vg,alexander
Danke !
Ja das Ziel war es ein HDR Hobbitbier zu brauen. Dafür habe ich mich mittlerweile durch den PUB indem Tolkien gerne saß bis hin zur Libary telefoniert, denen der PUB gehört. Das es sich bei dem Bier, was Tolkien trank um ein Brown Ale handelte aber Raucharomen vorhanden sein sollten, hatte ich dieses Bier im Sinn. Allerdings muss ich sagen, dass es schon recht stark für ein Hobbitbier ist und eher zu Menschen oder Zwergen passen würde. Der zweite Sud ist leichter und wird daher eher den Geschmack treffen. Aber ich finde diese Ale nun wirklich auch sehr gut und es passt farblich wie geschmacklich gut in den Kontext, wird aber noch weiter verbessert :)

Re: Erstes Bier BARLIMANS BEST

Verfasst: Donnerstag 13. Februar 2020, 19:38
von Kristoffer
DerDallmann hat geschrieben:
Donnerstag 13. Februar 2020, 06:41
Sieht super aus!
5,0 - 5,5 g/l CO2 würde ich mal annehmen.
Danke! Das werde ich mal machen mit 5g/l