Verkostung Dunkler Doppelbock von SCHLAFWAGENSCHAFFNER

Antworten
Solod
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 550
Registriert: Samstag 15. Februar 2014, 22:40
Wohnort: Kulmbach

Verkostung Dunkler Doppelbock von SCHLAFWAGENSCHAFFNER

#1

Beitrag von Solod » Mittwoch 23. März 2016, 20:10

Moin moin zusammen..

heute habe ich mir den Dunklen Doppelbock vorgenommen.
Beim Brauen waren wohl auch Daniel, Hannes und Jan-Carlo bei. Die Mädels wurden wohl aus moralischen Gründen nicht erwähnt...?
Die Eckdaten haben es in sich:
Stammwürze: 18,4% und damit 8,7% Alkohol!
70 IBU, Hopfen: Polaris, Hefe: US West Coast Ale
Abgefüllt am 02.11.2015
In diesem Bier ist glaub ich alles drin, was ich noch nie probiert hatte. Auch für mich Neuland. Na mal sehen ..bzw.schmecken:
Diesmal gabs einen golden Kronkorken. Man steigert sich also von kupferfarben auf Gold... ( Angeber :Smile )
Beim Öffnen wieder ein dezenter Plopp.
Doppelbock1.jpg
Doppelbock1.jpg (79.53 KiB) 753 mal betrachtet
Während des Einschenkens bildet sich ein wunderschöner Schaum, feinporig und stabil. Dieser hält sich auch während der Zeit des Verkostens.
Doppelbock2.jpg
Doppelbock2.jpg (87.2 KiB) 753 mal betrachtet
Die Farbe ist auch sehr schön und die Hefe hat sich gut am Boden abgesetzt, so das ich ein schön klares Bier im Glas habe.
Im Antrunk laufen die ersten zwei Schlücker schön durch, man merkt aber schon eine gewisse Schwere...
Ich bin überrascht, wie geschmeidig 70 IBU schmecken können. Sicher eine nicht unerhebliche Bittere, aber gut im Einklang mit dem Alkohol.
Den Polaris schmecke ich nicht so heraus, aber sowas ist eh immer subjektiv.
Die Karbonisierung ist auch sehr schön getroffen.
Mittlerweile ist der Doppelbock auch wärmer geworden und jetzt kommen auch leicht-fruchtige "Hefearomen" durch.
Immer ein noch angenehm zu trinkendes Bier, welches langsam aber sicher seinen Weg in die Blutbahn findet und das tut, wofür es bestimmt ist......meine Herren... :achtung :achtung
Ein wirklich edles Tröpfchen! Passt bestimmt super zu einer knusprigen Kulmbacher Pfefferhaxe....

feinjehoppelte Grüüüsse...
Solod

Benutzeravatar
Schlafwagenschaffner
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 514
Registriert: Montag 10. März 2014, 10:20
Wohnort: Sachsen

Re: Verkostung Dunkler Doppelbock von SCHLAFWAGENSCHAFFNER

#2

Beitrag von Schlafwagenschaffner » Donnerstag 24. März 2016, 10:08

Hallo Solod!
Freut mich das es Dir mundete! :Smile
Ein Mädel war dabei und zwar Carlotta, 2jährige Tochter von Jan. :Bigsmile

Ich hatte gestern Besuch von einem passioniertem Biertrinker. Da haben wir uns auch an den Bock gewagt. Ich finde die Hopfenaromen haben schon nachgelassen.
Auch euren Barique-Bock mussten wir probieren. Schon recht heftige Fassaromen! Kann man aber mal trinken :thumbup ist aber definitiv nichts gegen den Durst. Obwohl ich Ihn recht frisch fand, kein schwerer, mastiger Bock (im Gegensatz zu meinem), auch die Farbe: ein Traum in rötlichen Bernstein
Zitat: "das war auf jeden Fall gut."

Danke nochmals fürs Tauschen!

Jens
„Man kann ohne Liebe Holz hacken, Eisen schmieden und Ziegel formen,
Bier brauen ohne Liebe aber kann man nicht.“ Lew Nikolajewitsch Graf Tolstoi

Antworten