Verkostung Dunkler Rabe von Solod

Antworten
Benutzeravatar
Schlafwagenschaffner
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 514
Registriert: Montag 10. März 2014, 10:20
Wohnort: Sachsen

Verkostung Dunkler Rabe von Solod

#1

Beitrag von Schlafwagenschaffner » Donnerstag 24. März 2016, 21:24

Guten Abend!
Weils ja grad so schön ist heute nun ein Dunkles Bier von Solod welches er mir mit dem Barique-Bock schickte.
Gebraut wurde am 13.11. mit PiMa, Aromamalz, Mela und Sauermalz per Dekoktion.
Die 35 IBU kommen von Hersbrucker und Tettnanger. Die Hefe ist die M84 UG.
Auch für mich ist hier vieles Neuland. Ich habe noch nie Dekoktion gebraut und auch nicht mit Hersbrucker und Tettnanger.
DSCI0205.JPG
DSCI0205.JPG (120.7 KiB) 825 mal betrachtet
Schön klar läuft das recht dunkelbraune Bier in die Tulpe. :Cool Ich frag mich allerdings woher die Farbe kommt bei dieser Schüttung? Der Schaum ist leicht bräunlich.
Den Geruch erinnert mich an frisches Untergäriges. Kein Hopfen in der Nase.
Die Karbonisierung finde ich ansprechend.
Recht schlank im Körper mit schön herben Abgang. Auch auf der Zunge erkenne ich keine Hopfenaromen. Leicht röstig.
Geht gut rein und vom vielen Kosten und Überlegen ist kaum mehr was übrig geblieben. :Bigsmile Nennt sich wohl süffig. Davon kann man gern 2 mehr trinken!
Jens
„Man kann ohne Liebe Holz hacken, Eisen schmieden und Ziegel formen,
Bier brauen ohne Liebe aber kann man nicht.“ Lew Nikolajewitsch Graf Tolstoi

Solod
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 550
Registriert: Samstag 15. Februar 2014, 22:40
Wohnort: Kulmbach

Re: Verkostung Dunkler Rabe von Solod

#2

Beitrag von Solod » Donnerstag 24. März 2016, 22:50

Moin Jens,

da ist ja der Rabe.... :Drink
Die Farbe kommt vom Aromabraumalz.
Die Hefe und das Aromabraumalz ist mir auch durch Zufall zugeflogen.
Das war mal ein schönes Experiment.Schade das der Hopfen sich verflüchtigt hat...ist bestimmt der Rabe Schuld.. =}
Viele Grüße
Solod

Antworten