Herbes Pils

Antworten
schabowski
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 449
Registriert: Montag 22. Februar 2010, 23:15

Herbes Pils

#1

Beitrag von schabowski » Montag 6. November 2017, 08:40

In letzter Zeit trinke ich immer mal wieder ein schönes Pils, was ich komischer Weise davor jahrelang nicht gemacht habe.
Ich liebe herbe Pilsener, sehr gerne auch schön hopfenaromatisch.

Meine derzeitigen Referenz-Pilsener sind:
- Riegele, Augsburger Herrenpils
- Schönramer Pils

Lecker sind auch von Waldhaus das Diplompils und das Ohne Filter Extra Herb, wobei diese beiden eher nur hopfenaromatisch sind, aber nicht so besonders herb.

Welche Pilsener sollte man noch probiert haben ?

guenter
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 155
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Herbes Pils

#2

Beitrag von guenter » Montag 6. November 2017, 19:06

Da ich aus dem Saarland stamme: Karlsberg Urpils.
Schmeckt und ist sehr herb. Bin leider nur noch selten dort, schmeckt frisch gezapft noch besser als aus der Flasche.

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5302
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Herbes Pils

#3

Beitrag von uli74 » Montag 6. November 2017, 20:15

Jever bzw. Lederer Pils.

Gehören beide zur Radeberger-Gruppe und schmecken auffallend ähnlich (woher das wohl kommt?).
Gruss

Uli

Benutzeravatar
chriiisss
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 849
Registriert: Donnerstag 11. April 2013, 18:47

Re: Herbes Pils

#4

Beitrag von chriiisss » Montag 6. November 2017, 20:46

Pilsner Urquell oder Budweiser
MfG Chris

Der Hobbybrauerchat
http://webchat.quakenet.org
Bei "Nickname": Euren Nick
Bei "Channels": hobbybrauer

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 8692
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Herbes Pils

#5

Beitrag von gulp » Montag 6. November 2017, 21:05

Spalter Nr. 1, Pilsener Urqell, aber nur in Pilsen, am Besten nach der Brauereiführung vom Eichenfaß, Griess und Krug jeweils Kellerbier in Geisfeld.:Bigsmile

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://stixbraeu.de/
https://biergrantler.de

emjay2812
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2166
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 14:39

Re: Herbes Pils

#6

Beitrag von emjay2812 » Montag 6. November 2017, 21:21

Das Allgäuer Brauhaus hopfig herb macht seinem Namen alle Ehre.
Und auch das Krusovice Imperial ist gut gehopft.

Benutzeravatar
haefner
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 347
Registriert: Montag 12. Dezember 2016, 09:06
Wohnort: Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Herbes Pils

#7

Beitrag von haefner » Dienstag 7. November 2017, 13:44

Ein sehr gutes Pils kann man von der Heubacher Brauerei bekommen. Das ist schön herb und frisch und meiner Meinung nach qualitativ äußerst hochwertig.
Das schlimmste ist, wenn das Bier alle ist.

Mein Hobbybrauer Blog: http://www.bierreserve.de

Benutzeravatar
Steffen
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 88
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 17:36

Re: Herbes Pils

#8

Beitrag von Steffen » Dienstag 7. November 2017, 16:22

Hallo
Ich war im Urlaub in MV und habe dort im Supermarkt Ducksteiner Opal Pilsener getrunken.
Das kann ich bedenkenlos empfehlen.
Leider im Süden nicht so häufig zu finden.
MFG Steffen

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2129
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: Herbes Pils

#9

Beitrag von Malzwein » Dienstag 7. November 2017, 16:31

Feines Bier das Opal Pilsener. Gibt's bei uns bei einem Fischer(!) vom Fass.
:Drink
Gruß Matthias

Heute ist mein Leberwursttag, heute ist mir meine Leber Wurst.

Benutzeravatar
monsti88
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 330
Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2016, 21:42
Wohnort: Gauting

Re: Herbes Pils

#10

Beitrag von monsti88 » Dienstag 7. November 2017, 22:37

Mein liebstes Alltags—Pils bleibt immer noch das Flensburger Pils. Angenehm herb, erfrischend und mittlerweile sogar hier in München erhältlich.
Anfänger in der 20l-Klasse

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3510
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Herbes Pils

#11

Beitrag von afri » Dienstag 7. November 2017, 22:46

Wicki rulez!!1 Wicküler Pils ist günstig und tut was es soll.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
chriiisss
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 849
Registriert: Donnerstag 11. April 2013, 18:47

Re: Herbes Pils

#12

Beitrag von chriiisss » Mittwoch 8. November 2017, 00:55

gulp hat geschrieben:
Montag 6. November 2017, 21:05
Spalter Nr. 1, Pilsener Urqell, aber nur in Pilsen, am Besten nach der Brauereiführung vom Eichenfaß, Griess und Krug jeweils Kellerbier in Geisfeld.:Bigsmile

Gruß
Peter
Oh ja, das war ein Traum. Leider bekommt man davon nicht so viel. Unsere Führung war eh der Hammer. Wir waren komplett alleine. Hätte mich fast in ein Fass geschmissen. War einfach lecker.
MfG Chris

Der Hobbybrauerchat
http://webchat.quakenet.org
Bei "Nickname": Euren Nick
Bei "Channels": hobbybrauer

emjay2812
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2166
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 14:39

Re: Herbes Pils

#13

Beitrag von emjay2812 » Mittwoch 8. November 2017, 18:01

Auch gut, aber nicht herb sondern eher aromatisch - Moritz Fiege Pils.

schabowski
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 449
Registriert: Montag 22. Februar 2010, 23:15

Re: Herbes Pils

#14

Beitrag von schabowski » Mittwoch 8. November 2017, 21:22

Ich habe gerade eim Moritz Fiege Pils im Glas, lustig, dass Du das schreibst. :-)
Ich finde es sehr lecker und es ist schon herber als die meisten anderen Pils, die man so bekommt.
Auf jeden Fall empfehlenswert.

NiCoSt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 303
Registriert: Donnerstag 20. Januar 2011, 07:21

Re: Herbes Pils

#15

Beitrag von NiCoSt » Mittwoch 8. November 2017, 21:36

monsti88 hat geschrieben:
Dienstag 7. November 2017, 22:37
Mein liebstes Alltags—Pils bleibt immer noch das Flensburger Pils. Angenehm herb, erfrischend und mittlerweile sogar hier in München erhältlich.

Kann ich nur unterschreiben. Flens ist für mich das beste Pils überhaupt.
~~~Bier wird's immer!~~~
~~~Der Brauer macht die Würze, die Hefe macht das Bier~~~

Benutzeravatar
Johnny H
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2346
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2013, 22:08

Re: Herbes Pils

#16

Beitrag von Johnny H » Donnerstag 9. November 2017, 21:23

Gerade im Glas: ein schönes Alpirsbacher Pils. Trinke ich sehr gerne, wenn ich im Süden bin.

Schmeckt frisch am besten. Blumige Hopfennote, leicht süßlich. Nicht ganz so trocken und herb wie seine norddeutschen Verwandten, dafür schön weiches und rundes Mundgefühl und natürlich trotzdem als Pils erkennbar.

Ansonsten trinke ich auch gerne z.B. das Waldhaus Pils oder das Spalter. Die tschechischen natürlich auch!
Jubel erscholl, als sich die Trinker von dem schneidigen, köstlichen, bei dem früher in Pilsen erzeugten nie wahrgenommenen Geschmack überzeugten. Die Geburt des Pilsner Bieres!
(E. Jalowetz, Pilsner Bier im Lichte von Praxis und Wissenschaft, 1930)

Benutzeravatar
chriiisss
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 849
Registriert: Donnerstag 11. April 2013, 18:47

Re: Herbes Pils

#17

Beitrag von chriiisss » Donnerstag 9. November 2017, 21:38

Johnny H hat geschrieben:
Donnerstag 9. November 2017, 21:23
Gerade im Glas: ein schönes Alpirsbacher Pils. Trinke ich sehr gerne, wenn ich im Süden bin.

Schmeckt frisch am besten. Blumige Hopfennote, leicht süßlich. Nicht ganz so trocken und herb wie seine norddeutschen Verwandten, dafür schön weiches und rundes Mundgefühl und natürlich trotzdem als Pils erkennbar.

Ansonsten trinke ich auch gerne z.B. das Waldhaus Pils oder das Spalter. Die tschechischen natürlich auch!
Habe gerade das Alpirsbacher "Spezial" am Gaumen. Das ist mMn. besser als das Pils.
MfG Chris

Der Hobbybrauerchat
http://webchat.quakenet.org
Bei "Nickname": Euren Nick
Bei "Channels": hobbybrauer

Benutzeravatar
rayman
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 307
Registriert: Montag 27. Juli 2015, 23:16
Wohnort: Essen

Re: Herbes Pils

#18

Beitrag von rayman » Donnerstag 9. November 2017, 21:59

Trinke gerade ein Stauder. Würde ich auch als herb bezeichnen. Mein Alltagspils!

schabowski
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 449
Registriert: Montag 22. Februar 2010, 23:15

Re: Herbes Pils

#19

Beitrag von schabowski » Samstag 2. Dezember 2017, 15:45

Ich habe mir ein Sixpack vom Grünhopfenpils von Palmbräu gekauft.
Das gibt es im November als Bier des Monats.
Das ist wirklich super !!

Benutzeravatar
Brewie
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 77
Registriert: Samstag 30. September 2017, 20:32

Re: Herbes Pils

#20

Beitrag von Brewie » Dienstag 5. Dezember 2017, 12:33

Kann nur empfehlen mal das Hopfensturm von Waldhaus zu probieren. Eines meiner persönlichen Lieblinge.
Der Duft ist herrlich aromatisch Hopfig. Als Basis dient dem Bier glaube ich ebenfalls ein Pils. Es kommt für die Richtung
recht mild daher. Sehr trinkbar. Ich kenne kein anderes Bier das auch nur annähernd da heran käme, von PA / IPA und co mal
abgesehen. Der Charakter ist der eines Pils. Allerdings muss ich sagen, das die erste Sonderedition doch ein gutes Stück besser
war als die nun inzwischen ins Sortiment aufgenommene Version. Diese ist etwas wässriger habe ich so den Eindruck.
Doch alleine wegen dem Aroma ist es einen Taste wert

schabowski
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 449
Registriert: Montag 22. Februar 2010, 23:15

Re: Herbes Pils

#21

Beitrag von schabowski » Mittwoch 6. Dezember 2017, 08:23

Ich habe mal den Waldhaus Hopfensturm Edition 1516 getrunken. Überragendes Bier, wie eigentlich fast alle Waldhaus-Biere. Wirklich sehr sehr gut.
Die Varianten Edition 2015 bzw. ohne Edition, also nur Hopfensturm genannt, habe ich (bisher) nicht getrunken.

Benutzeravatar
Ursus007
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2712
Registriert: Mittwoch 7. August 2013, 14:09

Re: Herbes Pils

#22

Beitrag von Ursus007 » Mittwoch 6. Dezember 2017, 11:25

Ich empfehle immer wieder gern das Augustiner Pils aus München. Herb, wenn auch nicht so knackig , wie einige norddeutsche Pendants. Aber rund und guad.

Oh manno, Flens: Hab ich früher immer verkonsumiert, muß ich mir mal wieder 'ne Kiste zulegen ...
Aus der Kehle dringt ein Schrei:
Schütt's nei, schütt's nei!

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3510
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Herbes Pils

#23

Beitrag von afri » Mittwoch 6. Dezember 2017, 12:24

Kannst mir ja ein paar Flaschen Hopfensturm schicken, ich schicke dir das Paket mit Flens gefüllt zurück. Aber nicht mehr vor Weihnachten :-)
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Butterbrot
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 66
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 12:56

Re: Herbes Pils

#24

Beitrag von Butterbrot » Donnerstag 7. Dezember 2017, 18:15

Erstaunlich, dass hier immer wieder das Flens genannt wird. Ist bei zwei Blindverkostungen im Freundeskreis gnadenlos durchgefallen, noch hinter dem Discounterbier aus der Plastikflasche. Und das nicht etwa, weil es zu herb und trocken wäre; diese Adjektive sind keinem in den Sinn gekommen.
Dass das Jever besonders herb ist, konnte ich bei einem Blindtest auch nicht bestätigen - vielleicht steckt da mehr Marketing als Hopfen dahinter. (Und im Geruch ist es unübertrefflich muffig.)

Ich trinke zurzeit eher selten Pils, da ich mich noch durch die Bierwelt probiere (sehr anstrengend!) und das Selbstgebraute ja auch weg muss :) . Aber das Schönramer finde ich schon klasse. An den "Mitschnagger" von Buddelship habe ich sehr gute Erinnerung, hatte ich aber schon länger nicht mehr im Glas. Bei ner Verkostung gab's mal das "Fastmoker Pils" der Wildwuchs Brauerei, das hatte für mich ganz ungewohnte kräuterig-erdig-würzige Aromen, auch wenn scheinbar nur Tettnanger drin ist (seltsam). Aber das war auch eher nicht so herb.

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3510
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Herbes Pils

#25

Beitrag von afri » Donnerstag 7. Dezember 2017, 22:52

Butterbrot hat geschrieben:
Donnerstag 7. Dezember 2017, 18:15
Erstaunlich, dass hier immer wieder das Flens genannt wird. Ist bei zwei Blindverkostungen im Freundeskreis gnadenlos durchgefallen, noch hinter dem Discounterbier aus der Plastikflasche
Naja, wenn es ihm doch aber schmeckt? Finde ich jetzt nicht verurteilungswürdig, nur weil ein paar Kumpels das nicht so gern mögen. Ist ein solides Bier. Dazu noch in Bügelflaschen!
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Butterbrot
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 66
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 12:56

Re: Herbes Pils

#26

Beitrag von Butterbrot » Donnerstag 7. Dezember 2017, 23:55

afri hat geschrieben:
Donnerstag 7. Dezember 2017, 22:52
Butterbrot hat geschrieben:
Donnerstag 7. Dezember 2017, 18:15
Erstaunlich, dass hier immer wieder das Flens genannt wird. Ist bei zwei Blindverkostungen im Freundeskreis gnadenlos durchgefallen, noch hinter dem Discounterbier aus der Plastikflasche
Naja, wenn es ihm doch aber schmeckt? Finde ich jetzt nicht verurteilungswürdig, nur weil ein paar Kumpels das nicht so gern mögen. Ist ein solides Bier. Dazu noch in Bügelflaschen!
Achim
Ich wollte das weiß Gott nicht "verurteilen" (darauf käme ich bei so etwas wie einer geschmacklichen Vorliebe generell nicht), sondern habe es lediglich als erstaunlich bezeichnet angesichts der von mir gemachten Erfahrungen. Einer meiner Freunde bei der Verkostung hatte davor eigentlich immer Flens daheim (auch ich hab's bei ihm anstandslos getrunken) und hat dann erst gemerkt, dass er es eigentlich gar nicht mag.

rauchbier
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2014, 22:29

Re: Herbes Pils

#27

Beitrag von rauchbier » Montag 11. Dezember 2017, 23:06

Je mehr außergewöhnliche Biere ich probiert habe, umso mehr schätze ich ein gut gemachtes herbes Pils. Bei herben Pils spielen für mich das Riegele Herren Pils, Pinkus Extra und Palmbräu Grünhopfen definitiv ganz oben mit. Wer mal in Stuttgart weilt, sollte aber auch auf jeden Fall das Stuttgarter Hofbräu Herren Pils probieren. Am besten direkt frisch vom Fass im Brauereiausschank "Alte Kanzlei" am Schlossplatz. Das Bier verbindet aus meiner Sicht alles was ein klassisches und gutes herbes Pils haben sollte: gutes Brauwasser, der intensive Pilsgeschmack mit tiefer Goldfarbe und eine tolle Hopfenbitterkeit. Das fasst es gut zusammen: https://bierinstuttgart.wordpress.com/2 ... und-damen/

Benutzeravatar
Johnny H
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2346
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2013, 22:08

Re: Herbes Pils

#28

Beitrag von Johnny H » Dienstag 12. Dezember 2017, 07:16

rauchbier hat geschrieben:
Montag 11. Dezember 2017, 23:06
[...]
Wer mal in Stuttgart weilt, sollte aber auch auf jeden Fall das Stuttgarter Hofbräu Herren Pils probieren. Am besten direkt frisch vom Fass im Brauereiausschank "Alte Kanzlei" am Schlossplatz. Das Bier verbindet aus meiner Sicht alles was ein klassisches und gutes herbes Pils haben sollte: gutes Brauwasser, der intensive Pilsgeschmack mit tiefer Goldfarbe und eine tolle Hopfenbitterkeit. Das fasst es gut zusammen: https://bierinstuttgart.wordpress.com/2 ... und-damen/
Danke für den Tipp. Das Bier habe ich seit Jahren nicht mehr getrunken, und in der Alten Kanzlei bin ich noch nie gewesen. Ich setze das mal auf die Liste für den nächsten Stuttgart-Besuch.

Wobei ich insgesamt noch nie ein Fan der Stuttgarter Hofbräu-Biere war. Bis auf die Cast-Biere schmeckt mir eigentlich aus Stuttgart nichts. Obwohl, das Schwabenbräu-Märzen ist ganz ok.
Jubel erscholl, als sich die Trinker von dem schneidigen, köstlichen, bei dem früher in Pilsen erzeugten nie wahrgenommenen Geschmack überzeugten. Die Geburt des Pilsner Bieres!
(E. Jalowetz, Pilsner Bier im Lichte von Praxis und Wissenschaft, 1930)

rauchbier
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2014, 22:29

Re: Herbes Pils

#29

Beitrag von rauchbier » Sonntag 7. Januar 2018, 18:58

Als geborener Stuttgarter und überzeugter Schwabe sind die Stuttgarter Brauereien wirklich kein Ruhmesblatt für unsere Stadt, weshalb ich mich lange auch sehr schwer getan habe mit unseren Bieren. Hab dann mal das Stuttgarter Hofbräu Herren Pils zufällig vom Fass probiert. Das war mein Erweckungsmoment und hat mich wieder mit Stuttgarter Hofbräu und anschließend mit den anderen Brauereien versöhnt. Ein herbes Pils, wie es sein muss. Aber auf jeden Fall vom Fass probieren! Bei Cast ist mir seit Beginn die Varianz der Sude zu extrem. Von sehr gut bis kaum trinkbar. Hab grad noch jeweils 5 Flaschen Festbier und Session IPA eingelagert, weil die aus meiner Sicht noch lagern müssen. Ansonsten halte ich es auch am ehesten mit Schwaben Bräu. Das Märzen, Original und Helles sind meine Favoriten. In den Bräuhäusern von Dinkelacker würde ich zu erst das CD Privat empfehlen, das hat sich die letzen Jahr zu einem guten Export entwickelt.

Noch ein kurzer Hinweis zur alten Kanzlei: leider muss man sagen, dass der 0,4 l Schwenker Herren Pils inzwischen 4,30 Euro kostet. Lass dich in der alten Kanzlei vom Restaurant-Charakter nicht verwirren. Du musst dich nicht an die Tische setzen und was zu Essen bestellen. Wenn du nur ein gepflegtes Herren Pils trinken willst, kannst du dich auch direkt an die Bar setzen. Da kannst du auch direkt beim Barmann dein Bier bestellen. Alternativ sind links von der Bar noch runde Hochtische, an denen wir manchmal für unser Feierabendbier sitzen. Aber dort nimmt der Kellner die Bestellung auf, was bei vollem Haus etwas dauern kann.

jnbeer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 14. Dezember 2017, 16:03

Re: Herbes Pils

#30

Beitrag von jnbeer » Donnerstag 18. Januar 2018, 09:33

Wurden viele gute bereits genannt. Ich finde das Bantam Pils von Berliner Berg noch sehr gut.

toni0710
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 57
Registriert: Donnerstag 14. Januar 2016, 13:15
Wohnort: Dresden

Re: Herbes Pils

#31

Beitrag von toni0710 » Dienstag 13. März 2018, 13:55

Ich werfe als Sachse mal das 1863 von Freiberger in den Raum. Feines Pils mit Saazer!

Benutzeravatar
Corvus
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 415
Registriert: Dienstag 28. Januar 2014, 10:07

Re: Herbes Pils

#32

Beitrag von Corvus » Dienstag 13. März 2018, 17:43

...mit Pilsken aufgewachsen muss es immer noch ab und an sein.

regelmäßig dabei:

Jever, Fiege, Spalter, Trumer, Waldhaus (mild)

clmnsk
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 82
Registriert: Freitag 10. März 2017, 00:12

Re: Herbes Pils

#33

Beitrag von clmnsk » Freitag 16. März 2018, 22:38

Das Riegele ist mein Favorit.
Moritz Fiege hat mir auf Radtour im Pott auch gut gemundet.
Von den kommerziellen großen gerne Flens. Hat sogar nen Zweck das zu trinken -> Bügelflaschen.

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5302
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Herbes Pils

#34

Beitrag von uli74 » Samstag 17. März 2018, 07:44

Das Pils der Distelhäuser Brauerei gehört auch zu den herberen Vertretern. Kann ich empfehlen.
Gruss

Uli

mariarita
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 2. September 2016, 16:41
Wohnort: Friedrichshafen

Re: Herbes Pils

#35

Beitrag von mariarita » Samstag 17. März 2018, 08:41

Schönramer Pils
Schönramer Grünhopfen Pils
Hohenthanner grüngehopftes Pils
...super Biere!

Antworten