Pliny the Elder

Benutzeravatar
Kurt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3827
Registriert: Dienstag 2. September 2003, 18:36
Wohnort: Ulm

Re: Pliny the Elder

#51

Beitrag von Kurt » Donnerstag 8. Februar 2018, 22:58

Mach auf jeden Fall einen großen Hefestarter und denk über Hefenahrung nach. Eine kurze Eiweißrast für ausreichend FAN wäre außerdem eine Überlegung wert. Die Flaschen kann man locker bis auf 2 cm füllen. Beim nächsten Double IPA experimentiere ich mit Ascorbinsäure oder Kaliumdisulfit. Das Bier oxidiert unfassbar schnell! Schönungsmittel sind auch angebracht. Das Bier ist sonst durch den vielen Hopfen untypisch trüb.

Benutzeravatar
karlm
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 310
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: Pliny the Elder

#52

Beitrag von karlm » Donnerstag 8. Februar 2018, 23:15

Ja, Starter und Hefenahrung sind fest eingeplant. Über eine Einweißrast habe ich noch nicht nachgedacht, guter Gedanke. Genau wie die Ascorbinsäure. Das Bier wird bestimmt mehrfach gebraut. :-)

Das gibt's doch gar nicht: 20 g zu wenig Simcoe bestellt, wie ist das jetzt passiert??
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Benutzeravatar
Kurt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3827
Registriert: Dienstag 2. September 2003, 18:36
Wohnort: Ulm

Re: Pliny the Elder

#53

Beitrag von Kurt » Freitag 9. Februar 2018, 08:09

Ersetz eine frühe Gabe durch Columbus. Eine gute Lektion ein Rezept nicht auf die 3. Nachkommastelle zu planen ;)

Antworten