Cervisiam Scaphism

Antworten
Benutzeravatar
Malzknecht
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 518
Registriert: Freitag 2. Juni 2017, 09:17
Wohnort: Ascheberg (Westf)

Cervisiam Scaphism

#1

Beitrag von Malzknecht » Mittwoch 5. Februar 2020, 18:01

Moin,

ich hab vor einigen Wochen aus einem tollen Craftbeer Shop in Gauda in Holland das Cervisiam Scaphism mitgebracht. Die Dosen der Norwegischen Brauerei sind alle sehr kitschig, aber haben mich irgendwie überzeugt. Ich griff damals nach dem o.g. NEIPA, weil ich in dem Moment einfach Bock auf drauf hatte.

Zuhause, zurück in DE, kam dann die Offenbarung: Das Bier war echt der Knaller. Aromatisch und geschmacklich genau meinen Nerv getroffen. Super weich, fruchtig und toller Nachgeschmack. Einfach total lecker! Leider habe ich hiervon nur eine Dose eingepackt.
Ich kann mich nicht daran erinnern, jemals schon so genüsslich ein Bier getrunken zu haben. :thumbsup
20190816_195455.jpg
beer_578215.jpg
beer_578215.jpg (21.86 KiB) 516 mal betrachtet



Kennt ihr dieses Bier? Wenn Ja, wie waren eure Erfahrungen?
Viele Grüße,
Tobi

Meine Rezeptbewertungen:
malzknecht.de

A_aus_BI
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 22. September 2019, 01:46

Re: Cervisiam Scaphism

#2

Beitrag von A_aus_BI » Freitag 7. Februar 2020, 01:32

Malzknecht hat geschrieben:
Mittwoch 5. Februar 2020, 18:01
Kennt ihr dieses Bier? Wenn Ja, wie waren eure Erfahrungen?
Ich kenne dieses Bier leider nicht, weil es mir noch nicht gelungen ist, irgendwo ein NEIPA zu erbeuten! Deine geschmacklichen EIndrücke decken sich aber mit dem, was ich über NEIPAs gelesen habe! *neid*

Was hat die Dose denn gekostet? Lass mich raten ... Mindestens 4,xx€? ;)

Benutzeravatar
Malzknecht
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 518
Registriert: Freitag 2. Juni 2017, 09:17
Wohnort: Ascheberg (Westf)

Re: Cervisiam Scaphism

#3

Beitrag von Malzknecht » Freitag 7. Februar 2020, 20:39

Also im normalen Supermarkt oder Getränkemarkt bei mir in der Gegend würde ich auch kein NEIPA finden. Es gibt aber in größeren Städten hin und wieder mal einen Getränkefeinkost Geschäft, die viele Biere importieren. Dort lohnt sich ein Besuch. Oder halt im Internet bestellen ;-)

Leider weiß ich nicht mehr wie teuer es war. Eine 3 stand aber auf jeden Fall vorne
Viele Grüße,
Tobi

Meine Rezeptbewertungen:
malzknecht.de

Antworten